Welche Art von Salbe zur Behandlung von atopischer Dermatitis bei einem Kind?

Atopische Dermatitis bei einem Kind ist ein Hautausschlag allergischer Natur, der empfindliche Haut eines Babys mit einem entzündeten Hautausschlag befällt. In den meisten Fällen ist die atopische Dermatitis eine Folge der genetischen Veranlagung.

Die Hauptursache für den Ausschlag bei einem Kind ist über den Körper von Immunglobulin E, die mit der Hautkrankheit, die Interaktion mit externen Stimuli reagiert. Manchmal gibt es Fälle, in denen ein Kind ein normales Immunglobulin-Niveau hat. In diesem Fall sollte die Ursache der Erkrankung an anderer Stelle gesucht werden.

Einige Krankheiten können atopischen Hautausschlag verursachen:

  1. Allergische Rhinitis;
  2. Bronchialasthma;
  3. Verletzung des Gastrointestinaltrakts;
  4. Allergien gegen Chemikalien (Seife, Waschmittel usw.)
  5. Unverträglichkeit des Körpers von Kuhmilcheiweiß;
  6. Verletzung der Ernährung der Mutter während der Stillzeit.

Symptome der atopischen Dermatitis bei Kindern

Im Anfangsstadium der Krankheit können solche Symptome beobachtet werden:

  • Auf dem Gesicht des Kindes in Form eines Ausschlags mit peeling charakteristischer Rötung;
  • Allergische Manifestationen am Gesäß;
  • Das Kind wird angespannt und reizbar;
  • Allgemeine Trockenheit der Haut;
  • Peeling der Kopfhaut;
  • Das Auftreten von Windeldermatitis, insbesondere in Bereichen unter den Windeln.
  • Es gibt Papeln, die mit Wundflüssigkeit gefüllt sind;
  • Allmählich wird der Ausschlag mit Geschwüren bedeckt;
  • Hauterscheinungen werden von starkem Juckreiz begleitet.

Schauen Sie sich die Symptome von anderen Arten von Dermatitis bei Kindern.

Dermatitis - ein Ausschlag in Form von Blasen, Peeling, Beschwerden, Juckreiz, Brennen und so weiter. Die Gründe können unterschiedlich sein, abhängig davon, welche Arten von Dermatitis vorliegen, z. B. infektiös, allergisch, atopisch, Lebensmittel usw.

Die Creme enthält nur natürliche Zutaten, einschließlich Bienenprodukte und Pflanzenextrakte. Hohe Effizienz, praktisch keine Kontraindikationen und minimale Risiken für Nebenwirkungen. Die hervorragenden Ergebnisse der Behandlung mit diesem Medikament zeigen sich in den ersten Wochen der Anwendung. Ich empfehle.

Behandlung

Die Behandlung der atopischen Dermatitis bei Kindern ist kein schneller Prozess und erfordert eine Reihe von therapeutischen Maßnahmen.

Drogenfreie Methode

Die nichtmedikamentöse Methode umfasst Folgendes:

  • Das erste, was die Aufmerksamkeit auf das Baby Ernährung zu zahlen. Es ist notwendig, alle Allergene von der Diät auszuschließen. Wenn das Kind gestillt wird, sollte die Mutter den Produkten, die sie zu sich nimmt, mehr Aufmerksamkeit schenken.
  • Die nächste Methode der nicht medikamentösen Therapie ist die Hygiene. Jeden Tag müssen Sie Ihr Baby in Kräuterbädern baden. Für Infusionen können Sie die Millennial-, Brennnessel-, Kletten- und Birkenknospen verwenden. eine Vielzahl von Treibmittel verwenden, ist nicht zu empfehlen, da sie die Haut trocknet kann.
  • Die Temperatur in dem Raum, in dem sich das Baby befindet, sollte nicht hoch sein. Luftfeuchtigkeit mindestens 50%. Das Baby sollte nicht sehr warm sein, es ist besser, wenn die Haut ständig in direktem Kontakt mit der Luft ist.

Medikamentös

Zur Behandlung der atopischen Dermatitis bei Kindern verwenden Sie verschiedene Salben und Cremes, die gegen allergische Hautausschläge wirken. Darüber hinaus empfehlen Ärzte die Verwendung verschiedener Medikamente mit entzündungshemmenden Eigenschaften. Für die Behandlung schwerer Formen von Dermatitis ist es manchmal notwendig, Immunmodulatoren einzunehmen.

Salbe von atopischer Dermatitis für Kinder

Es gibt viele verschiedene Salben zur Behandlung von atopischer Dermatitis. Alle Salben sind in zwei Kategorien unterteilt: hormonell und nicht hormonell.

Für nicht-hormonelle Arzneimittel sind:

  1. Eplan - Salbe mit vielfältigen Anwendungen. Es hat eine hohe Regenerationseigenschaft, stellt die beschädigte Epidermis wieder her und desinfiziert Wunden. Erheblich befeuchtet trockene Haut und kämpft mit vielen Arten von Krankheitserregern. Eplan lindert Juckreiz und beschleunigt den Heilungsprozess. Die Salbe hat keine Altersgrenze. Es gibt keine Kontraindikationen, es macht nicht süchtig und eignet sich für eine langfristige Verwendung.
  2. Bepanten Dieses Medikament wird häufig zur Behandlung und Vorbeugung verschiedener Hautmanifestationen bei Säuglingen verwendet. Das Medikament hat regenerierende, entzündungshemmende und feuchtigkeitsspendende Eigenschaften. Bepanten wird schnell resorbiert und aktiv umgewandelt, geeignet für die Behandlung von Kindern ab den ersten Lebenstagen. Droge, einfach zu bedienen. Zur Behandlung und Prophylaxe reicht es aus, eine dünne Salbenschicht auf eine trockene, saubere Oberfläche der Haut aufzutragen, an der sich der Ausschlag befindet.
  3. Hautkappe. Das Medikament als Aerosol zur äußerlichen Anwendung zur Verfügung. zur Behandlung von dermatologischen Erkrankungen bei Kindern und Erwachsenen. Es hat antimykotische und antibakterielle Eigenschaften. Für die Behandlung von sehr 2-3 mal pro Tag, das Medikament auf die betroffene Haut sprühen. Der Verlauf der Behandlung hängt vom klinischen Ergebnis ab. Um eine bessere Wirkung zu erzielen, verwenden Sie das Arzneimittel nach dem Verschwinden des Hautausschlags noch 7 Tage. Wenn der Ausschlag auf dem Kopf lokalisiert ist, gibt es eine andere Form der Freisetzung in Form eines Shampoos. Wenden Sie das Shampoo gemäß den Anweisungen erforderlich ist.
  4. Exoderil ist ein Antimykotikum, das Juckreiz wirksam bekämpft. Wirkstoffe und Hilfssubstanzen des Arzneimittels wirken auf alle bekannten Pilzmikroorganismen. Exoderil wird äußerst selten zur Behandlung von Kindern unter 7 Jahren verwendet. Wenn es notwendig wurde, das Medikament bei kleinen Kindern zu behandeln, sollte die Therapie unter strenger Aufsicht des behandelnden Arztes erfolgen. Nebenwirkungen der Verwendung des Arzneimittels treten jedoch in geringfügigen Manifestationen auf und sind kein Grund, die Behandlung abzubrechen.
  5. Radevid - eine hochwirksame Kombination Abhilfe. Regeneriert schnell das geschädigte Epithel und hat entzündungshemmende Eigenschaften. Beim Auftragen verschwindet das Medikament sofort in den betroffenen Bereichen. Kann verwendet werden, um allergische Hautausschläge zu verhindern. Wirkt sanft auf den Körper und eignet sich für jedes Alter. Kann nicht gleichzeitig mit Hormonpräparaten angewendet werden. Es gibt strenge Lagerungsbeschränkungen, Radevita, die Creme reagiert bei tiefen Temperaturen ungünstig.
  6. Gistan Fast alle Bestandteile des Arzneimittels sind natürlichen Ursprungs. Bestehend aus einer Vielzahl von Kräutern, Ölen und Extrakt aus Birkenrinde. Die Hauptkomponente der Creme - Dimethicone. Diese Substanz bildet auf den betroffenen Hautpartien einen dünnen Silikonfilm, der Wunden vor verschiedenen Allergenen schützt, die Luftzirkulation jedoch nicht stört. Die Behandlung mit Gistan kann je nach Schwere der Erkrankung 7 bis 28 Tage dauern. Die Creme wird zur Behandlung von Kindern über 2 Jahren und Erwachsenen verwendet.
  7. Elidel - entzündungshemmendes Präparat zur äußerlichen Anwendung. Zur Behandlung verschiedener Hautausschläge bei Kindern ab 3 Monaten. Die Creme sollte auf eine vollständige Genesung angewendet werden. Geeignet für längere Verwendung, nicht süchtig. Wirkung des Medikaments wird unmittelbar nach der Anwendung beobachtet. Es wird nicht empfohlen, die Creme auf die Impfstelle aufzutragen, bis das Post-Impf-Syndrom vollständig verschwunden ist. Es ist leicht, mit anderen Medikamenten interagieren.
  8. Fenistil Antiallergikum in Form von Tropfen. Es wird zur Behandlung von allergischen Manifestationen verschiedener Genese verschrieben. Kann als vorbeugende Maßnahme verwendet werden, um Juckreiz wirksam zu unterdrücken. Geeignet für die Behandlung von Kindern ab 1 Monat. Das Medikament beginnt seine Wirkung innerhalb von 15 Minuten nach der Anwendung. Fenistil blockiert Histaminrezeptoren. Sie können nicht die Droge während der Erkrankungen des Lungensystem. Es ist verboten, die Tropfen hohen Temperaturen auszusetzen.
  9. Losterin - Creme, die Entzündung und Juckreiz der betroffenen Haut entlastet. Es ist ein wirksames Wundheilmittel. Kämpft aktiv gegen das Abschälen der Haut und stellt den normalen pH-Wert wieder her. Das Medikament enthält keine schädlichen Komponenten und Farbstoffe. Es ist wichtig zu wissen, dass dieses Medikament für die Behandlung unkomplizierter Formen von Hautkrankheiten geeignet ist. Geeignet für die Behandlung von Kindern, die älter als 3 Monate sind.
  10. Zinksalbe - entzündungshemmende Arzneimittel, die Vereiterung Brennpunkte verhindert. Trocknet effektiv Wunden, wirkt antiseptisch. Absolut harmlos Mittel wirkt sanft auf den Körper, es verursacht keine Nebenwirkungen. Sie können bis zu 6-mal pro Tag. Geeignet für den Einsatz ab den ersten Tagen im Leben eines Babys. Es ist leicht, mit anderen Medikamenten interagieren. Daten zur Überdosierung von Zinksalbe liegen nicht vor. Die einzige Kontraindikation ist die individuelle Unverträglichkeit der Komponenten.

Hormonelle Salbe:

  1. Tselestoderm - antibakteriell, aktiv, hormonelle Mittel. Das Medikament hat eine entzündungshemmende und vasokonstriktorische Wirkung. Es kann für die Behandlung von Kindern im Alter von 6 Monaten verwendet werden. Grundsätzlich Celestoderm verwendet, wenn eine Sekundärinfektion durch primäre Diagnose der Haut angebracht wird. Langfristige Verwendung von hormoneller Droge kann zu negativen Erscheinungen führen.
  2. Advantan unterdrückt verschiedene entzündliche und allergische Manifestationen. Es gibt drei Arten der Produktion: ölige Salbe, Creme und Emulsion. Für eine wirksame Behandlung muss Advantan in Kombination mit Antimykotika eingenommen werden. Es wird verwendet, um Kinder älter als 4 Monate zu behandeln.
  3. Flucinar Zur Behandlung von Pilz-, Virus- und bakteriellen Hauterkrankungen. Hormonelles Mittel zur äußerlichen Anwendung. Schonend zur Behandlung von Säuglingen. In Kombination mit antimikrobiellen Mitteln schnell fertig zu werden und effektiv mit allen möglichen Krankheiten. Flutsinar nicht für ältere Kinder zum Zeitpunkt der Pubertät empfohlen.
  4. Futsikort - Glucocorticoid, entzündungshemmende und antibakterielle Mittel. Zeigt Aktivität im Kampf gegen grampositive Mikroorganismen. Die Salbe sollte in einer dünnen Schicht aufgetragen werden, die Behandlungsdauer beträgt nicht mehr als zwei Wochen. Nicht für die Behandlung von Kindern unter 1 Jahr empfohlen. Nicht geeignet für offene Wunden und Schleimhäute.
  5. Akriderm - Antipruritic Medikament zur Behandlung verschiedener allergischer Hautausschläge. Reduziert die Entzündung der Haut, fördert die Regeneration von geschädigtem Epithel. Nicht für die Therapie von Kindern unter 1 Jahr vorgeschrieben. Akriderm verhindert die Entwicklung von Ödemen. Das Medikament ist für die äußerliche Anwendung bestimmt, es gibt zwei Formen der Freisetzung: Creme und mehr fettige Salbe.

Hier können Sie mehr über Akriderme lesen und was diese Salbe verwendet wird.

Bewertungen von Salben von atopischer Dermatitis

Bewertungen:

  1. Mein kleiner Sohn 6 Monate, wurde er gestillt. Vor zwei Monaten bekam er einen Ausschlag an Wangen und Leistengegend. Der Arzt hat uns Bepanten verschrieben, aber ich habe es nicht gleich gekauft, ich wollte es mit Puder und Babyöl behandeln. Eine solche Behandlung kann ich nichts erreicht haben, und eilte in die Apotheke. Innerhalb von 2 Stunden nach der Creme Rötung verschwunden Anwendung. Nach 3 Tagen blieb keine Spur von Irritation. Nun, immer dieses Medikament nehmen, Ich mag.
  2. Ich bin Mutter von drei Kindern und hätte nie gedacht, dass ein Kind möglicherweise gegen Milchprodukte allergisch ist. Die jüngste Tochter von 6 Monaten leidet an dieser Krankheit. Es muss nicht nur Milch in seiner reinsten Form, und Produkte und in denen sie präsent auch in kleinen Dosen sind. Dies ist ein Kind, und Sie werden nicht alles verfolgen, etwas kann gegessen werden und wird sofort von einem allergischen Hautausschlag bedeckt. In diesem Fall hilft mir Akriderm immer. Er lindert auch den Juckreiz. Ich schmiere mit einer kleinen Menge Creme ein und in 2-3 Stunden ist eine deutliche Verbesserung erkennbar. Wenn jemand ein solches Problem hat, empfehle ich es mit Acridem.
  3. Wir waren 3 Jahre alt, Artyom sehr empfindliche Haut. Immer Ausschlag, besonders von Puder und Seife. Großmutter unseres Kinderarzt mit Erfahrung und bestand auf verschiedene Hautausschläge Zinksalbe Behandlung, weil sie seit Jahren getestet und kostengünstig. Ich bin skeptisch, was die Richtungen in-law, lesen von dem, was Zinksalbe, sondern gekauft. Ich benutze jetzt nur sie, danke Lyudmila Stepanovna für solche Ratschläge.

Schockierende Statistiken - fanden heraus, dass mehr als 74% der Hautkrankheiten ein Anzeichen einer Infektion durch Parasiten sind (Ascaris, Lyamblia, Toksokara). Würmer verursachen enorme Schäden für den Körper, und unser Immunsystem ist das erste, das den Körper vor verschiedenen Krankheiten schützt. E. Malysheva teilte ein Geheimnis, wie man sie schnell loswird und ihre Haut reinigt. Weiter lesen "

Dr. Komarovsky über atopische Dermatitis bei Kindern

Laut Dr. Komarovsky ist das Auftreten einer atopischen Dermatitis bei Kindern auf die Anfälligkeit der Haut für übermäßige Trockenheit zurückzuführen. Es ist ziemlich schwierig, die Genetik zu beeinflussen, aber es ist durchaus möglich, auf prädisponierende Faktoren aufmerksam zu sein.

Dr. Komarovsky glaubt, dass das Wichtigste bei der Behandlung der atopischen Dermatitis bei Kindern die Beseitigung aller irritierenden Faktoren ist. Während des Beginns der Dermatitis sollte die Ursache der Erkrankung ermittelt werden.

Komarovsky identifiziert drei am häufigsten:

  1. Allergische Reaktion auf Lebensmittel;
  2. Trockene Haut und Luft;
  3. Chemische Auswirkungen auf die Haut des Kindes (Reaktion auf Waschmittel, häufiges Baden mit Seife usw.).

Nachdem die Eltern des Kindes Schritte unternommen haben, um die lästigen Faktoren zu beseitigen, können Sie mit der Medikation beginnen. Evgeny Olegovich empfiehlt die Verwendung von externen Medikamenten auf der Basis von Kortikosteroiden.

Parallel zur Therapie ist es unerlässlich, die Ernährung des Babys zu überprüfen, den Raum regelmäßig zu lüften und den Kontakt mit synthetischem Gewebe zu vermeiden. Wenn Sie alle Bedingungen einhalten, wird die positive Dynamik der Behandlung nicht lange dauern, sagt der geehrte Kinderarzt Komarovsky.

Müde vom Kampf gegen Dermatitis?

Hautschälen, Unwohlsein und Juckreiz, Rötung, Hautausschlag in Form von Blasen, Rissen, weinende Wunden, Rötung, Brennen - dies sind Anzeichen einer Dermatitis.

Die Behandlung erfordert einen integrierten Ansatz und diese Creme, die zu 100% aus natürlichen Bestandteilen besteht, ist ein guter Helfer.

In solchen Fällen empfehlen unsere Leser die Verwendung dieses Werkzeugs - Cremewax HEALTH mit Bienengift.

Es hat die folgenden Eigenschaften:

  • Es lindert den Juckreiz nach dem ersten Gebrauch.
  • Beseitigt Hautausschläge und Peeling nach 3-5 Tagen
  • Reduziert übermäßige Aktivität der Hautzellen
  • Nach 19-21 Tagen werden Plaques und Spuren vollständig entfernt
  • Verhindert das Auftreten neuer Plaques und eine Vergrößerung ihrer Fläche

Fazit

Jede Therapie sollte nur nach einer genauen Diagnose begonnen werden, die von einem qualifizierten Fachmann gestellt wurde. Selbstbehandlung kann insbesondere bei Kindern zu schwerwiegenden Folgen und irreversiblen Prozessen führen.

http://heal-skin.com/lechenie/maz-ot-atopicheskogo-dermatita.html

Wie die Haut mit atopischer Dermatitis bei Erwachsenen und Kindern zu schmieren, die besten Cremes und Salben

Und topische Dermatitis ist eine unangenehme Hautkrankheit, die sich als entzündeter Hautausschlag äußert. Die Behandlung von Beschwerden ist ein langer und mühsamer Prozess. Es ist erforderlich, dass eine Person alle Empfehlungen des Arztes erfüllt.

Sie betreffen nicht nur die Einnahme von Medikamenten, sondern auch die Ernährung und den Lebensstil. Die Verwendung von Salben, Cremes kann den Zustand erheblich lindern, die unangenehmen Symptome der Krankheit beseitigen.

Salben und Cremes für atopische Dermatitis bei einem Kind

Eltern, deren Kind dies diagnostiziert hat, sollten nicht entscheiden, was bei einer atopischen Dermatitis verschmiert werden soll. Mittel zur äußerlichen Anwendung wählt nur den Arzt aus, ausgehend vom Allgemeinzustand des Kindes.

  • lindert den Juckreiz;
  • reduziert die entzündung.

Das Medikament hat praktisch keine Kontraindikationen. Vom Körper des Kindes gut vertragen, macht nicht süchtig. Empfohlen für den Langzeitgebrauch.

  • regeneriere beschädigte Zellen;
  • Entzündung lindern
  • befeuchten die Dermis.

Für die Behandlung ist es notwendig, eine dünne Salbenschicht auf trockene, saubere Haut an Orten der Erkrankung aufzutragen.

Wenn während der Behandlung mit äußeren Einflüssen Nebenwirkungen auftreten, sich der Gesundheitszustand verschlechtert hat, sollte die Verwendung eingestellt werden. Sofort einen Arzt aufsuchen.

Wie atopische Dermatitis bei einem Erwachsenen zu schmieren

Externe Mittel zur Behandlung der atopischen Dermatitis bei Erwachsenen können wie bei Kindern angewendet werden. In der Zeit der Exazerbation verschreiben Ärzte bei einem schweren Krankheitsverlauf häufig Hormonpräparate.

Ihr Vorteil in der Handlungsgeschwindigkeit ist, dass sie in mehreren Anwendungen buchstäblich unangenehme Symptome entfernen und den allgemeinen Zustand einer Person lindern können.

Zur gleichen Zeit haben hormonelle Salben eine ziemlich große Liste von Kontraindikationen. Auch hormonelle Cremes, Salben können für 7 Tage verwendet werden, nicht länger.

Es ist strengstens untersagt, Corticosteroid-Medikamente selbst auszuwählen. Die Behandlung wird von einem Arzt verordnet, steht unter seiner Kontrolle.

Salbe- und Dermatitis-Behandlungscreme

Dermatitis, die im Gesicht auftritt, bringt nicht nur Unbehagen mit sich, sondern wird auch zur Ursache der Massenentwicklung durch den Komplex. Hormonelle und nicht hormonelle Mittel werden zur Behandlung von Problemen bei Erwachsenen und Kindern eingesetzt.

Bei der Verschreibung von Kortikosteroiden erfolgt die Linderung viel schneller als bei der Behandlung mit nicht-hormonellen Salben und Cremes.

Das Medikament wird in der Zeit der Verschlimmerung nicht ernannt. Es kann während längerer Remission verwendet werden.

Liste der effektivsten Salben und Cremes

Tipps von unseren Lesern

Ich bin in 1,5 Monaten von Dermatitis befreit! Mir wurde ein einfaches Tool geholfen, das ich in diesem Forum gefunden habe...

Die Wahl der externen Mittel zur Behandlung der atopischen Dermatitis liegt beim Arzt. Selbstmedikation kann zu Verschlechterung und Rückfall führen.

Unter den wirksamsten Medikamenten weisen Experten darauf hin:

Drogen sind nicht alle gleich. Wenn Nebenwirkungen auftreten, sollte die Behandlung abgebrochen werden und ein Arzt konsultiert werden.

Äußere Mittel gegen atopische Dermatitis lindern wirksam unangenehme Symptome. Kortikosteroide, die keine Hormone sind, können zur Behandlung verschrieben werden. Nur ein Arzt kann das Behandlungsschema anpassen, die Selbstbehandlung führt nicht zum gewünschten Ergebnis und der Allgemeinzustand kann sich verschlechtern.

Sie können Ekzeme und andere Dermatitis besiegen!

Pater George's Klostersammlung ist ein absolutes Naturheilmittel für die meisten Dermatitis für Kinder und Erwachsene!

  • Hilft bei der Beseitigung aller Arten von Ekzemen, Dyshidrose und atopischer Dermatitis;
  • Hilft gegen Juckreiz und Hautunreinheiten;
  • Es wird ohne Rezept veröffentlicht;
  • Kann zu Hause verwendet werden;
  • Reinigt den Körper für 1 Gang von Giftstoffen;
  • Im Gegensatz zu Hormonsalben ist die Sammlung absolut sicher;
  • Geeignet für Erwachsene und Kinder.

Die Zusammensetzung und die sorgfältig abgestimmten Proportionen jeder der 16 in der Sammlung enthaltenen Pflanzen bieten eine hohe Leistung bei Ekzemen und anderen Dermatosen. Die heilenden Eigenschaften einer Unsterblichen, Heckenrose, Sukzession, Bärentraube, Schafgarbe, Wermut, Sanddorn, Lindenblüten, Brennnessel, Thymian, Salbei, Birkenknospen, Rehgras, Mutterkraut, Kamille, Trockenblume (Felinenpfoten) helfen Ihnen, Gesundheit zu erlangen.

http://ekzemy.net/atopicheskij-dermatit/chem-mazat-kozhu.html

Dermatitis-Creme und Salbe für Kinder: Wie soll man wählen?

Die Haut des Kindes erfüllt vor allem in den ersten Lebensjahren nicht seine Schutzfunktion. Dies hängt direkt mit der Tatsache zusammen, dass es in der Kindheit oft alle Arten von Dermatitis gibt - dies sind entzündliche Reaktionen auf der Haut, die durch äußere Reizstoffe und Allergene verursacht werden. Die Behandlung dieser Zustände basiert auf der Verwendung von Cremes und Salben. Daher müssen alle Eltern, deren Kinder an Dermatitis leiden, wissen, wie sie sich unterscheiden, welche Mittel zur lokalen Behandlung zur Verfügung stehen und wie sie richtig ausgewählt werden.

Arten von Cremes und Salben: Worauf sollten Sie bei der Auswahl achten?

Wie bereits erwähnt, ist die Haut von Kindern sehr empfindlich, sie ist empfindlich gegen verschiedene Allergene. Paradoxerweise kann manchmal sogar ein Medikament, das für Allergien verschrieben wird, eine Überempfindlichkeitsreaktion auslösen. Daher ist es notwendig, Medikamente für den lokalen Gebrauch mit großer Sorgfalt auszuwählen - nicht alle Produkte, die in der Apotheke verkauft werden, sind im Kindesalter erlaubt. Alle Arzneimittel zur äußerlichen Anwendung können in zwei Hauptgruppen eingeteilt werden: hormonelle und nicht hormonelle Wirkstoffe.

Hormonelle Salben: Hauptindikationen, Verabreichungsregeln, Nebenwirkungen, Liste der Medikamente

Hormonelle Salben enthalten, wie der Name schon sagt, Hormone, nämlich topische Kortikosteroide. Ihre Wirkung ist darauf gerichtet, die Synthese der Hauptmediatoren der Entzündung (Leukotriene, Prostaglandine) zu unterdrücken, die zu Ödem, Rötung, Hautausschlag, Brennen, Juckreiz und anderen Dermatitis-Symptomen führen. Trotz der extrem hohen Wirksamkeit dieser Medikamente ist ihre Anwendung in der Kindheit nur in extremen Fällen und nur auf Empfehlung eines Arztes erforderlich. Hormonelle Salbe für diffuse Hautläsionen, mit der Ineffektivität anderer Mittel sowie mit häufigen Rückfällen der Dermatitis.

Hormonelle Salben haben viele Kontraindikationen, darunter:

  • virale, bakterielle und Pilzinfektionen;
  • endokrine Störungen;
  • Krätze;
  • individuelle Empfindlichkeit gegenüber topischen Glukokortikoiden;
  • Helminthiasis;
  • Steroid-Dermatitis.

Wenn Glucocorticosteroide über einen längeren Zeitraum verwendet werden und die Dosis unkontrolliert ansteigen, können die folgenden schwerwiegenden Komplikationen auftreten:

  • Nebenniereninsuffizienz;
  • Itsenko-Cushing-Syndrom;
  • Hautatrophie;
  • Haarausfall (Alopezie) oder übermäßiges Wachstum (Hypertrichose);
  • verbesserte Hautpigmentierung.

Es erhöht auch das Risiko, verschiedene sekundäre Infektionen (bakterielle, virale, pilzartige) und Hautneoplasmen zu entwickeln. Aufgrund der großen Anzahl von Nebenwirkungen werden Hormonsalben in der frühen Kindheit (bis zu 3 bis 7 Jahren) nur sehr selten verschrieben. Sie werden mit noch größerer Vorsicht bei der Behandlung von Dermatitis bei Säuglingen angewendet. Weitere Therapiemethoden finden Sie in diesem Artikel.

Liste der Hormonpräparate zur Behandlung von Dermatitis im Kindesalter

Zur Behandlung von allergischen, atopischen, Kontakt- und schweren Windeldermatitis verwenden Sie Elokom und Advantan. Dies sind Arzneimittel, die die geringste Toxizität aufweisen. Kinderärzte dürfen sie ab 6 bzw. 4 Monaten einnehmen. Bei längerem Gebrauch können sie eine Hautatrophie verursachen, so dass sie für kurze Gänge durchschnittlich 5-7 Tage verordnet werden. Nachfolgend finden Sie eine Tabelle mit einer vollständigen Liste der Hormonsalben für Kinder.

Bevor Sie dieses oder jenes Werkzeug anwenden, müssen Sie die Anweisungen sorgfältig lesen und sicherstellen, dass das Medikament in der Kindheit verwendet werden kann. Neben dem Alter des Kindes müssen auch die damit verbundenen Erkrankungen und Merkmale der Erkrankung berücksichtigt werden.

Nicht-hormonelle Salben: Arten, Wirkungsmechanismus, Hauptindikationen für die Anwendung

Diese Medikamente werden am häufigsten in der Kindheit verwendet, weil Sie haben wenige Nebenwirkungen und können häufig ab dem Zeitpunkt der Geburt oder zwischen 2 und 6 Monaten verordnet werden. Nicht-hormonelle Salben werden in 3 Gruppen eingeteilt: Antihistaminika, lokale Immunsuppressiva (Arzneimittel, die die lokale Immunität unterdrücken), Dermatokosmetika. In der Pädiatrie zur Behandlung der Dermatitis verwenden Sie am häufigsten solche nicht-hormonellen Arzneimittel mit lokaler Wirkung:

  • Fenistil-Gel Lokales Desensibilisierungsmittel, das die Produktion von Histamin hemmt - der Hauptmediator aller allergischen Reaktionen. Dieses Instrument wird erfolgreich bei der Behandlung aller allergischen Dermatitis-Erkrankungen eingesetzt. Kann für Kinder unter 1 Jahr verwendet werden, jedoch nicht früher als 1 Monat nach der Geburt.
  • Gistan Das Medikament basiert auf natürlichen Inhaltsstoffen, die die Intensität der Entzündungsreaktion reduzieren. Es kann sogar bei Neugeborenen verwendet werden. Es ist wichtig, dieses Medikament nicht mit einem anderen Wirkstoff zu verwechseln, dessen Name ähnlich ist, jedoch Glucocorticosteroide enthält. Es wird "Gistan N" genannt und ist für die Verwendung in der frühen Kindheit kontraindiziert.
  • Hautkappe. Ein Medikament mit ausgeprägter antipruritischer, entzündungshemmender und heilender Wirkung. Eines der wirksamsten Medikamente aller nicht-hormonellen Salben, die in Apotheken verkauft werden. Skin Cap kann für Kinder ab 1 Jahr verwendet werden.
  • Desitin. Die Zusammensetzung dieser Salbe enthält Zinkoxid, das Trocknungseigenschaften aufweist. Es wird empfohlen, dieses Medikament bei atopischer Dermatitis bei Kindern (in der Einweichphase) zu verwenden. Die Anwendung von Desitin ist verboten, wenn Manifestationen einer Sekundärinfektion vorliegen - in diesem Fall wird zunächst eine Salbe mit Antibiotika (Erythromycin, Syntomycin-Salbe) verordnet.
  • Naftaderm Ein modernes Medikament mit feuchtigkeitsspendender, lokalanästhetischer, juckreizlindernder und entzündungshemmender Wirkung. Naftaderm wird auch zur schnellen Erholung der Haut verordnet.
  • Elidel. Es gehört zu einer Reihe lokaler Immunsuppressiva, d.h. hemmt die zelluläre Immunität und verringert die Intensität der allergischen Reaktion. Kann ab 3 Monaten zur Behandlung von atopischer, allergischer Kontaktdermatitis verwendet werden. Nicht für seborrhoische Dermatitis empfohlen.
  • Radevit Kombiniertes Medikament mit komplexer Wirkung auf die Haut des Kindes: Entfernt Rötungen, Juckreiz, Brennen, Schwellungen und hilft der Haut, sich schneller zu erholen. Radevit kann nicht in Kombination mit Hormonarzneimitteln verwendet werden, da Dies kann zu schweren Komplikationen führen.
  • Zinovit Es hat eine hohe Wirksamkeit bei seborrhoischer Dermatitis. Neben der antimykotischen Wirkung wirkt es auch entzündungshemmend. Es ist berechtigt, Tsinovit ab einem Jahr anzuwenden.
  • Eplan Das Medikament hat eine komplexe wundheilende und bakterizide Wirkung auf die Haut. Eplan ist ein gutes Mittel im Zeitraum der Abschwächung der akuten Symptome jeder Art von Dermatitis. Sie können diese Salbe ab den ersten Lebenstagen eines Kindes verwenden.
  • Protopic Protopic ist ein Medikament, das perfekt gegen Juckreiz bei atopischer Dermatitis hilft. Es lindert auch Entzündungen schnell, verursacht aber im Gegensatz zu Hormonsalben keine atrophischen Veränderungen in der Epidermis bei langfristiger Anwendung.
  • Salicylsalbe. Preiswertes, aber bewährtes Instrument, das für viele dermatologische Erkrankungen empfohlen wird, einschließlich für verschiedene Arten von Dermatitis. Im Alter von 1 Jahr ist es besser, 1% Salicylsalbe zu verwenden, und nach 1 Jahr ist eine Konzentration von bis zu 2% zulässig.
  • Borough Plus. Dies ist eine Kräutersalbe, verursacht jedoch sehr seltene Allergien. Es wird als lokales Antiseptikum und Wundheilmittel empfohlen. Es kann ab den ersten Lebenstagen bei Allergien, Windeln und atopischer Dermatitis angewendet werden.
  • Vondehil Sahne. Es besteht aus natürlichen Zutaten, nämlich einem Imkereiprodukt, daher ist es notwendig, es mit Vorsicht zu verwenden, da verursacht oft allergische Reaktionen. Diese Creme für Kinder kann sowohl bei Neugeborenen als auch im Alter angewendet werden.

Überprüfung von Cremes, Lotionen und Balsam für Haut, die zu Dermatitis neigt

Laut Statistik neigen mehr als 80% der Kinder zum Auftreten von Dermatitis. Die Risikogruppe umfasst Kinder mit chronischen Erkrankungen des Verdauungsapparates, des Nervensystems und des Hormonsystems, Frühgeborene im ersten Lebensjahr, Neugeborene, die mit der Flasche gefüttert werden, Kinder mit Diathese. Um das Auftreten einer Dermatitis zu vermeiden, müssen Sie die Haut des Babys gut pflegen. Dafür wurde eine Vielzahl von Tools entwickelt:

    • Weichmacher (Bepanten, Dexpanthenol, Dardia, Emolium, A-Derma, Oillan). Diese Produkte befeuchten die Haut des Kindes intensiv, bilden auf ihrer Oberfläche einen Schutzfilm, der Feuchtigkeit speichert und nicht verdunsten lässt.
    • La Cree. Dies ist eine beliebte Dermatitis-Creme für Kinder. Die Zusammensetzung dieses Tools umfasst neben Panthenol natürliche Extrakte, die die Haut mit Feuchtigkeit versorgen (z. B. Walnussöl, Avocado). La Cree befeuchtet nicht nur die Haut, sondern beschleunigt auch die Regeneration des Gewebes. Empfohlen nicht nur als Therapeutikum, sondern auch als Prophylaktikum.
    • Creme "Dawn". Hypoallergenes Mittel, das entzündungshemmend wirkt. Erweicht und befeuchtet die Haut, verhindert das Abblättern und das Auftreten von Rissen, Mikrotraumen. Wenden Sie dieses Werkzeug bei allen Arten von Dermatitis an, wenn trockene Haut beobachtet wird. Es beschleunigt auch die Regeneration, daher ist es sinnvoll, die Creme in der Erholungsphase zu verwenden. Dieses Werkzeug wurde ursprünglich für Tiere entwickelt und daher in Tierapotheken verkauft, ist aber auch für Menschen wirksam.
    • Mustela Stelatopia. Dieses Werkzeug ist in Form einer Emulsion erhältlich, die speziell für die Pflege der Babyhaut entwickelt wurde. Wird nicht nur als Behandlung, sondern auch als Präventionsmaßnahme verwendet. Mustela Stelatopia wird für Kinder empfohlen, deren Haut zu Windelausschlag und atopischen Erscheinungen neigt.
  • Lipikar Balsam. Es ist eine Lipid-Wiederherstellungscreme für trockene Haut von Gesicht und Körper. Das Tool kann von Erwachsenen und Kindern jeden Alters verwendet werden. Lipikar Balsam wird oft zur Pflege der empfindlichen Haut eines Neugeborenen verwendet. Das Tool hilft dabei, den normalen Wasser- und Fettgehalt der Haut aufrechtzuerhalten.
  • Aven Creme, Gel, Balsam. Das Unternehmen, das medizinische Kosmetik "Aven" herstellt, repräsentiert eine ganze Produktlinie für die Pflege trockener und atopischer Haut. Die Zusammensetzung dieser Kosmetika umfasst nur hypoallergene Substanzen, so dass das Risiko allergischer Reaktionen und eine Verschlimmerung der Dermatitis minimal ist.

Auch zur Verhinderung von Exazerbationen gelten medizinische Kosmetikunternehmen wie "Bioderma", "Oylan", "Louis Widmer", "La Rosh Pose". Die folgenden Feuchtigkeitscremes sind sehr beliebt: Physiogel, Topikrem, Losterin, Sudokrem und Lipobase Baby. Alle sind sich in ihrer Zusammensetzung und ihrem Wirkmechanismus ähnlich. Experten zufolge verbessert die regelmäßige Anwendung hochwertiger Cremes den Zustand der Haut signifikant und verringert das Risiko eines erneuten Auftretens von Dermatitis.

Atopische Dermatitis: Wie wählt man die richtige Creme?

Bei der Auswahl einer medizinischen Kosmetik sowie von Arzneimitteln, die in Form von Cremes verkauft werden, müssen Sie sich an einen erfahrenen Spezialisten wenden. Nicht immer können die Eltern des Kindes unter den in Apotheken verkauften Sorten selbstständig das richtige Werkzeug wählen. Nur ein qualifizierter Fachmann kann die Tiefe und das Ausmaß der Läsion beurteilen und die richtige Creme auswählen.

Wenn im Moment keine Möglichkeit besteht, einen Arzt zu konsultieren, müssen Sie vor dem Kauf die Zusammensetzung der Creme beachten und die Eigenschaften der einzelnen Komponenten lesen. Es ist zu beachten, dass die Wahrscheinlichkeit wiederholter Überempfindlichkeitsreaktionen umso größer ist, je mehr chemische Verbindungen vorhanden sind. Creme für atopische Dermatitis sollte hypoallergen sein - dies ist die wichtigste Bedingung. Wenn ein Kind trockene und schuppige Haut hat, ist es besser, Emolenta, Feuchtigkeitscremes und medizinische Kosmetik für atopische Haut zu bevorzugen. Wenn es Einweichzonen gibt, ist es am besten, den Zustand der Zinkoxid enthaltenden Salbe zu verbessern.

Kann ich Babycreme bei Dermatitis verwenden?

In der akuten Phase der Erkrankung, insbesondere wenn sie zum ersten Mal aufgetreten ist und das Allergen noch nicht identifiziert wurde, ist es besser, auf alle zusätzlichen Kosmetika zu verzichten. In der Zukunft müssen Sie die Creme individuell auswählen, am besten verwenden Sie jedoch medizinische Kosmetik. Es hat nicht nur die beste Zusammensetzung, aufgrund derer solche Kosmetika die Haut maximal befeuchten, sondern verhindert auch das Auftreten von Dermatitis-Exazerbationen in der Zukunft.

Bevor Sie das Produkt auf eine große Hautpartie auftragen, müssen Sie zu Hause einen Allergietest durchführen: Tragen Sie eine kleine Menge Creme auf den Arm auf und beobachten Sie die Reaktion der Haut. Wenn nach 24 Stunden keine Allergien auftreten (Hautausschlag, Rötung, Schwellung, Juckreiz), kann dieses Werkzeug sicher verwendet werden.

Nützliche Tipps: Wie Sie Creme und Salbe auftragen, um die maximale therapeutische Wirkung zu erzielen

Um in kurzer Zeit die gewünschte Wirkung zu erzielen, müssen Sie einige grundlegende Regeln für die Verwendung von Salben und Cremes kennen:

  • Bevor Sie das Medikament verwenden, sollten Sie Ihre Hände gründlich waschen und die Haut von Schmutz reinigen.
  • bedeutet, dass es notwendig ist, eine dünne Schicht aufzutragen;
  • Um die Verwendung dieser Mittel zu erleichtern, wird empfohlen, ein steriles Tuch zu verwenden.
  • Sie können die Verwendungshäufigkeit und die Menge der verbrauchten Salbe nicht unabhängig voneinander ändern. Damit Sie sich nicht irren, müssen Sie die Gebrauchsanweisung sorgfältig lesen.
  • Wenn die Salbe in die Haut eingerieben werden muss, sollten 5-7 Minuten lang leichte Massagebewegungen durchgeführt werden.

Bei falscher Anwendung ist es nicht nur möglich, die Wirksamkeit des Arzneimittels zu verringern, sondern auch den Hautzustand mit seinen Wirkungen zu verschlechtern.

Tipps von Dr. Komarovsky

Ein bekannter Kinderarzt - der Arzt Evgeny Komarovsky - hat mehr als einmal das Thema Dermatitis-Behandlung bei Kindern angesprochen. Er betont, dass die Haut eines Kindes, das an einer atopischen Dermatitis leidet, immer unter der Kontrolle der Eltern sein sollte. Der Arzt rät zur aktiven Anwendung von Emolentami. Gleichzeitig, sagt er, sollten sie nicht teuer sein, sie sollten in keiner Weise wirtschaftlich ausgegeben werden. Komarovsky argumentiert, dass bis zu 300-350 ml Emolent pro Woche konsumiert werden können, was bedeutet, dass Sie die verfügbaren Mittel auswählen müssen.

Dr. Komarovsky besteht auch auf der Verwendung von Hormonsalben, wenn dies von einem Hausarzt oder Kinderarzt empfohlen wird. Komarovsky hat wiederholt darauf hingewiesen, dass die Nebenwirkungen der Verwendung von Salben auf Hormonbasis übertrieben sind. Er glaubt, dass der rationelle Einsatz solcher Medikamente wie Elokom und Advantan fast nie zu Komplikationen und Nebenwirkungen führt.

Neben der Durchführung einer Pharmakotherapie besteht Dr. Komarovsky auf die richtige Hautpflege für das Kind. Er sagt, dass Sie nicht übermäßiges Schwitzen zulassen können, Sie können das Kind nicht für einen Spaziergang oder zu Hause einhüllen. Der Arzt weist auch darauf hin, dass es notwendig ist, ein normales Temperatur- und Feuchtigkeitsniveau im Raum konstant zu halten, das Kind nicht länger als 10 Minuten zu baden und dabei nur hypoallergene Medikamente zu verwenden.

Manchmal erfordert Dermatitis eine Langzeitbehandlung, und einer der wichtigsten Bestandteile dieses Prozesses ist der Einsatz von Salben und Cremes. Nur ein erfahrener Spezialist kann dieses Mittel richtig wählen. Wenn die ersten Symptome einer Dermatitis bei einem Kind auftreten, ist es dringend geboten, eine medizinische Einrichtung zu kontaktieren. Der Zustand des Kindes hängt davon ab, wie früh die Behandlung mit Cremes und Salben beginnt.

http://kozhaexpert.ru/dermatit/krema-i-mazi-dlya-detej

Welche Salbe sollte bei atopischer Dermatitis bei Kindern angewendet werden?

Hallo, liebe Leser. Heute werden wir darüber sprechen, welche Salben bei der komplexen Behandlung der atopischen Dermatitis bei Kindern verwendet werden können, warum sie gebraucht werden und wie ihre Wirksamkeit ist.

Welche Salben wirken bei atopischer Dermatitis bei Kindern?

Salbe für atopische Dermatitis bei Kindern wird immer verwendet. Es ist wichtig, es richtig zu wählen. Das kann nur ein Arzt, keine Eltern.

Die atopische Dermatitis geht mit Hautentzündungen einher. Sie wird auch als Kinderekzem bezeichnet und ist bei Fachleuten in drei Formen bekannt: Kleinkind (bis drei Jahre), Kinder (drei bis sieben Jahre) und Teenager (sieben Jahre).

Es gibt bestimmte Stadien der atopischen Dermatitis. Für verschiedene Altersgruppen und verschiedene Stadien sowie unter Berücksichtigung der individuellen Merkmale Ihres Kindes wird der Arzt die Salbe auswählen, die am besten wirkt.

Atopische Dermatitis kann in milder Form auftreten, und es können sehr schwere Fälle auftreten. Es ist wichtig, dass die Behandlung der Krankheit unmittelbar im Anfangsstadium beginnt.

Daher sollten Eltern das Kind bei den ersten Symptomen von Hautläsionen sofort zu einem Arzt bringen.

Die Therapie ist in der Regel komplex, aber Salben bei atopischer Dermatitis bei Kindern sind immer ein wesentlicher Bestandteil der Behandlung der Krankheit.

Arten von Salben, die für atopische Dermatitis bei Kindern verwendet werden

Bei der Behandlung einer Krankheit werden entweder nur nicht-hormonelle Salben für Kinder mit atopischer Dermatitis verwendet oder ihnen werden hormonelle Wirkstoffe zugesetzt (die sogenannten lokalen Kortikosteroid-Medikamente: sie enthalten Glucocorticoide).

Nur ein Fachmann kann bestimmen, was genau Ihr Kind benötigt, ob es möglich ist, mit einem nicht hormonellen Medikament auszukommen, oder ob es notwendig ist, ein hormonelles Medikament einzunehmen.

Hormonelle Outdoor-Heilmittel unterscheiden sich in einer Reihe von unerwünschten Ereignissen. Eltern sollten sie auf keinen Fall allein verwenden.

Dem Arzt sind die Regeln für den Einsatz lokaler Hormonpräparate bekannt, die deren Unsicherheit auf ein Minimum reduzieren.

Hormonelle Salben werden in schwache, mittelschwere und stark wirksame Medikamente unterteilt. Jedes Medikament in dieser Gruppe deutet darauf hin, dass die Anwendung kurz ist, dann sollte es eine Pause geben, und dann wird die Dosis des Medikaments reduziert.

Wenn Sie die Regeln der Verwendung von Hormonpräparaten nicht befolgen, kann die Krankheit erneut auftreten.

Die Wirkung der Salbenbehandlung

Salbe (nicht hormonell oder hormonell) ist nur ein Teil der komplexen Therapie der atopischen Dermatitis bei einem Kind.

Das Medikament ist gut, weil es entweder die Symptome der Krankheit lindert oder lindert. Die Wirkung kann sehr schnell auftreten, manchmal mehrere Stunden nach der Anwendung.

Es kann tief in die Haut eindringen und seinen Schutz schaffen. Die vollständige Genesung des Kindes ist jedoch mit einer komplexen Behandlung möglich, die die Beseitigung der Ursache der Erkrankung gewährleistet.

Nicht-hormonelle Salben bei atopischer Dermatitis

Bei der Diagnose einer atopischen Dermatitis ist es natürlich besser, das Kind mit nicht-hormonellen externen Mitteln zu behandeln.

Besonders, wenn Sie die Salbe für atopische Dermatitis bei einem Säugling verwenden. Dies ist jedoch auch für Säuglinge nicht immer möglich, da die atopische Dermatitis eine ziemlich schwere Hauterkrankung ist.

Wenn der Fall nicht zu schwerwiegend ist, wird der Arzt eine nicht hormonelle Option wählen. Es wird oft verwendet, um zu behandeln:

  • Panthenol, Bepanten, Pantoderm, das die Haut perfekt mit Feuchtigkeit versorgt, Juckreiz lindert, die Bildung von Hautrissen und andere Schäden verhindert, sind für jeden Körperteil geeignet.
  • Elidel ist eines der hervorragenden Medikamente gegen Hautentzündungen bei atopischer Dermatitis. Aber es muss mit Vorsicht angewendet werden. Zuweisung mit starken Pathologien.
  • Protypics werden oft für Babys bis zu zwei Jahren verschrieben. Das Medikament ist gut, weil es eine ausgezeichnete Wirkung hat, die Haut atrophiert nicht.
  • Zinocap (Zinksalbe für atopische Dermatitis bei Kindern) bekämpft Entzündungen und Juckreiz perfekt, zeichnet sich durch seine antibakterielle und heilende Wirkung aus, wie jede Salbe, die Zink enthält. Zinkap hat eine leichte Textur, es ist leicht für sie, die Haut des Kindes zu schmieren. Unterscheidet große Sicherheit.
  • Thymogen bezieht sich auf Salben, Immunstimulanzien. Das Ergebnis der Anwendung ist normalerweise sehr ausgeprägt.
  • Skin-Cap wird nicht für Säuglinge verwendet.
  • Naftaderm lindert Entzündungen und Schmerzlinderung.
  • Gistan hilft bei Entzündungen der Haut.

Es ist wichtig, dass Eltern daran denken, dass selbst eine scheinbar sichere Salbe, die keine hormonellen Komponenten enthält, von einem Spezialisten verordnet wird.

Nur bei einem kompetenten medizinischen Ansatz kann die richtige Wirkung wenige Tage nach der Anwendung des Arzneimittels sichergestellt werden.

Salbe mit hormonellen Komponenten

Ärzte neigen dazu, die Behandlung der Krankheit mit nicht-hormonellen Salben zu beginnen. Es gibt jedoch Fälle, in denen Hormonsalbe nach einem klar definierten Schema angewendet werden sollte.

Sehr oft wird eine Hormonsalbe bei Kindern mit atopischer Dermatitis vom Arzt verordnet, wenn die Haut des Kindes an Armen und Beinen betroffen ist und die Läsionen ausgeprägt sind.

Für Haut wie Salben gilt in der Regel nicht. Effektive Medikamente sind:

  • Prednisolon. Dieses Mittel hat weniger negative Nebenwirkungen als viele andere hormonelle äußerliche Mittel, es gilt als das sicherste.
  • Flucinar, das sich durch eine gute Wirksamkeit auszeichnet, kann nicht für Kinder verwendet werden, die nicht zwei Jahre alt sind. Bei anderen Kindern wird es bei schweren Hautveränderungen eingesetzt.
  • Akriderm
  • Advantan.

Zu Beginn verschreibt der Arzt meist nur ein hormonelles lokales Mittel, dann gibt es Mischungen mit der üblichen Kindercreme (der Arzt bestimmt die Proportionen der Bestandteile), während die Konzentration der Hormonsalbe abnimmt.

Falls erforderlich, wird der Arzt bei längerem Gebrauch eines hormonellen externen Arzneimittels irgendwann eine Salbe gegen eine andere wechseln, in der sich ein anderes Hormon befindet.

Durch die Verschreibung eines hormonellen Wirkstoffs für ein Kind, das an einer atopischen Dermatitis leidet, versucht ein Spezialist, den maximalen Nutzen bei minimalem Schaden zu erzielen.

http://allergo.pro/maz-pri-atopicheskom-dermatite-u-detej/

Effektive Dermatitis-Salbe für Kinder

Das Auftreten von Dermatitis bei Kindern und Erwachsenen ist mit vielen Faktoren verbunden. Es kann sich also um externe, interne und erbliche Probleme handeln. Die Manifestation der Dermatitis kann sowohl lokal als auch allgemein sein und einen bestimmten Charakter, Anzeichen, Folgen haben.

Dermatitis bei Kindern kann äußere oder innere Ursachen haben.

Kurze Beschreibung der Krankheit

Dermatitis umfasst eine Vielzahl von Hautläsionen, die aus verschiedenen Gründen auftreten. Die Behandlung der Krankheit bei Kindern sollte von einem Arzt überwacht und sorgfältig analysiert werden. Als Nächstes erfahren Sie, warum ein Kind an Dermatitis erkrankt und mit welcher Hilfe es mit dem Problem umgeht. Warum tritt Dermatitis auf? Ursachen von Hautkrankheiten zählen nicht. Dazu gehören:

  • Stresszustand;
  • Schwächung des Immunsystems;
  • chemische, thermische, Sonnenbrand und Erfrierungen.

Eine Erkrankung wie Dermatitis der Haut wird durch zwei Arten von Faktoren ausgelöst. Externe umfassen:

  • Reibung;
  • Verwendung von Kontaktallergenen (Kosmetika, Öle);
  • allergisch gegen Frost;
  • UV-Schaden;
  • die Wirkung von Röntgenstrahlen;
  • Exposition gegenüber Chemikalien;
  • der Beginn der Blüte.

Die inneren Faktoren von Ärzten sind:

  • alle hormonellen Störungen;
  • Stoffwechselstörungen;
  • Mangel an Vitaminen;
  • Missbrauch von Schokolade und Kaffee;
  • Antibiotika.

Manchmal ist das Auftreten von Krankheiten mit keinem der oben genannten Faktoren verbunden. Dies ist auf Vererbung, genetische Veranlagung zurückzuführen. Kleinkinder sind häufiger von Dermatitis betroffen, wenn einer der Eltern allergisch ist. Aufgrund der individuellen Empfindlichkeit und Stabilität des Körpers kann Dermatitis vermieden werden. Um die Ursache zu bestimmen, muss der erste und wichtigste Schritt in Richtung einer wirksamen Behandlung unternommen werden.

Der Missbrauch von Schokolade kann zu Dermatitis führen

Wie kann man Dermatitis erkennen?

Die Verbindung von Dermatitis mit Entzündungen und Allergien ist stark, da sich die Krankheit manchmal zu einer bestimmten Jahreszeit verschlechtert und akut verläuft. Es gibt zwei Arten von Symptomen der Krankheit. Konstante Symptome sind solche, die unabhängig von der Ursache auf der Haut auftreten. Zum Beispiel dieses Vorkommen:

  • Juckreiz, der sowohl intensiv als auch schwach sein kann: Wenn ein ständiger Juckreiz und ein schwacher Hautausschlag auftreten, ist dies ein Zeichen einer atopischen Dermatitis. Die Kontaktdermatitis ist ein Symptom und eine Symptomkorrespondenz.
  • Hautausschlag / Ekzem: Dermatitis hat eine bestimmte Lokalisation - meistens ist es die Haut des Gesichts, des Kopfes, der Seiten, der Leiste;
  • Rötung - erhöhte Durchblutung der Kapillaren: Die akute Form der Erkrankung ist eine unscharfe und geschwollene Rötung. Die Rötung ist manchmal nicht der chronischen Dermatitis eigen. Sie drückt auf eine ähnliche rote Stelle, Sie werden sehen, wie sie blass wird;
  • Peeling;
  • exsudative Entzündungen;
  • Hautverdickung;
  • Risse

Bei nicht dauerhaften zusätzlichen Symptomen zählen individuelle Beschwerden, die nach einer Umfrage, Analyse oder Forschung erkannt werden.

Dermatitis bei einem Kind kann deutlich jucken

Typologie der Dermatitis

Die Arten der Dermatitis werden in der modernen Medizin nicht an den Fingern gezählt. Nachfolgend haben wir die häufigsten Arten von Krankheiten und ihre kurze Beschreibung zusammengestellt.

  1. Trockene Dermatitis ist charakteristisch im Winter oder im kalten Herbst. Die Krankheit ist bei Kindern selten, wird jedoch durch trockene Luft im Haus, Frosteffekte auf den Körper und Vererbung erleichtert. Tritt an den Füßen auf. Unterscheidet sich in trockener Haut und Rissen.
  2. Allergische Dermatitis gilt sowohl für Kinder als auch für Erwachsene. Um die Symptome wie gerötete Flecken, das Auftreten von Tränen, Juckreiz zu beseitigen, reicht es aus, das Allergen zu identifizieren. Allergene sind Pollen, Lebensmittel, Kosmetika und Haustiere.
  3. Kontaktdermatitis ist aufgrund der Anwesenheit eines Allergens oder eines Reizstoffs sowie aufgrund des Kontakts mit der vorherigen Spezies ähnlich. Sie können es durch lokale Rötung, leichtes Jucken, Abplatzen feststellen.
  4. Seborrhoische Dermatitis ist gekennzeichnet durch starkes Peeling, das Auftreten von trockenen "Schuppen", eitrigen Ausschlägen.
  5. Perorale Dermatitis ist durch das Auftreten roter Flecken um die Lippen gekennzeichnet. Sie werden durch Kosmetik- und Haushaltsprodukte provoziert.
  6. Atopische Dermatitis ist eine charakteristische Manifestation als Folge der Vererbung oder Schwächung des Immunsystems. Symptome sind das Vorhandensein von hellen roten Flecken und das Auftreten von unerträglichem Juckreiz. Dieser Typ wird häufig zu einer chronischen Krankheit. Es wird mit Salben behandelt.
  7. Infektiöse Dermatitis ist durch das Aussehen nicht nur außerhalb, sondern tief in der Haut gekennzeichnet. Die Krankheit tritt nach Pocken, Masern, Scharlach auf. Sieht aus wie ein Ausschlag in Form von Geschwüren.
  8. Pilzdermatitis ist durch die Bildung eines Hintergrunds mit verminderter Immunität, erhöhter Feuchtigkeit und geringem Hautwiderstand gekennzeichnet.
  9. Eine Ohrdermatitis ist durch starken akuten Juckreiz und die Möglichkeit eines Auslaufens bei chronischen Formen gekennzeichnet. Es ist gekennzeichnet durch starken Juckreiz, Abplatzen des Ohres, das Auftreten einer Kruste.

Allergische Dermatitis - sehr häufig

Was bedeutet "erfolgreiche Behandlung der Dermatitis"?

Die erfolgreiche Behandlung von Dermatitis bei Kindern wird nur durch die Verwendung von hochwertigen und sorgfältig ausgewählten Salben erreicht. Resilienz ist eng mit Sedativa und Antihistaminika verbunden, die Entzündungen und Kribbeln beseitigen. Die Dermatitis-Salbe für Kinder kann nur nach Feststellung eines provozierenden Faktors angewendet werden. Das Hauptproblem bei der Auswahl der Salbe ist, dass jeder Arzt seine eigene Meinung zur Lösung des Problems hat. Daher bevorzugen einige von ihnen nicht-hormonelle Produkte, die für Kinder ungefährlich sind. Andere entscheiden sich für gefährlichere, aber wirksame hormonelle Präparate. Jede Position ist berechtigt und hat ihre eigenen Gründe. Beachten Sie, dass die Ernennung von Hormonsubstanzen für das Gesicht sehr sorgfältig durchgeführt wird.

Was müssen Sie bei der Auswahl der Salbe beachten?

Eine richtige Salbe ist eine geschickte Kombination von Eigenschaften, die Entzündungsprozesse stoppen und Juckreiz und Brennen verhindern. Nachdem Sie den Krankheitsfaktor ermittelt haben, können Sie das richtige Medikament auswählen. Nachdem er zu einem Arztbesuch gekommen ist, kann er Sie zu einem nicht hormonellen oder hormonellen Wirkstoff beraten. Es wird empfohlen, mehrere medizinische Einrichtungen aufzusuchen, die Informationen zu jeder Salbe zu studieren und eine Schlussfolgerung darüber zu ziehen, welche für Sie oder Ihr Kind besser ist. Denken Sie daran, dass Sie Hormonsalben verwenden können, wenn Dermatitis akute Formen, Rückfälle usw. erreicht. L

Die Behandlung ist schnell, aber es besteht ein gewisses Risiko. Sie können jede nicht-hormonelle Salbe für längere Zeit ohne katastrophale Folgen verwenden, ohne jedoch die Wirkung und das richtige Ergebnis zu beobachten.

Elokom - hormonelle Salbe, die für Kinder verwendet werden kann

Essenz von Hormonpräparaten

Die Behandlung der Virus- oder Kontaktdermatitis erfolgt nicht nur mit Salben, sondern auch mit Antibiotika. Für ein besseres Verständnis der Vor- und Nachteile der Arbeit einzelner Salben sollten diese detailliert betrachtet werden. Wenn sie die Verwendung von Hormonpräparaten verschreiben können:

  • bei akuten entzündlichen Prozessen auf der Haut, die zusätzliche Arten der Krankheit verursachen;
  • mit Rückfall;
  • wenn die Wirksamkeit der Verwendung nicht-hormoneller Mittel Null ist;
  • bei Neurodermitis;
  • wenn die Gefahr eines Ekzems besteht;
  • mit Erythem;
  • mit einem allergischen Hautausschlag.

Beachten Sie ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal mit externen Mitteln: Das Auftreten von Rissen auf der Haut signalisiert die Verwendung von Salben, und wenn die Haut weint, hilft die Creme. Jedes Hormonarzneimittel kann wie folgt klassifiziert werden:

  • kann mit starker oder schwacher Aktion sein;
  • eine mittlere oder maximale Wirkung haben.

Schwache hormonelle Medikamente haben mehrere Vorteile:

  • sie tragen nicht zum Auftreten einer Nebenwirkung bei;
  • Die Behandlung verläuft reibungslos.

Welche Hormone auch immer haben, jeder Arzt kann Ihnen die Hauptprobleme erklären, mit denen wir uns im Folgenden befassen werden.

  1. Das Auftreten von Drogenabhängigkeit. Infolgedessen „erschreckt“ der Erreger der Dermatitis die Behandlung nicht und die erwartete Wirkung tritt nicht ein. Ärzte schreiben dies dem nervösen Streben des Patienten nach perfekter und samtiger Haut zu. Kranke Menschen vergessen die Wichtigkeit einer Unterbrechung der Behandlung und verwenden die Mittel ständig. Manchmal führt solche Rücksichtslosigkeit zu schlimmen Folgen.
  2. Das Auftreten von Nebenwirkungen, die in jeder Anweisung zu finden sind. Die Aktion wird gemäß den Regeln nicht zu negativen Konsequenzen führen, da eine gründliche Untersuchung erforderlich ist.
  3. Die Entstehung des Entzugssyndroms ist mit einer starken Einstellung der Verwendung von Geldern verbunden. Dies ist verboten, da die Dosierung des Hormonarzneimittels sorgfältig reduziert werden sollte. Manchmal kann die Hormonsalbe für einen Tag mit Babycreme gewechselt werden.

Die Anwendung fluorierter Hormone bei Kindern unter einem Jahr ist kontraindiziert.

Für andere sind sie äußerst effektiv, aber ihre Anwendung auf Gesicht, Genitalien und Anus ist schwierig. Es gibt Fälle, in denen der Einsatz von Hormonsalbe kontraindiziert und nicht verhandelbar ist. Diese Fälle umfassen:

  • allergisch gegen einen Bestandteil der Salbe;
  • das Vorhandensein sexuell übertragbarer Krankheiten;
  • das Vorhandensein von Herpes, Windpocken usw.;
  • tuberkulöse Krankheit;
  • Pilzinfektion;
  • Tragedauer (teilweise).

Die Verwendung von "Advantan", "Elokoma" als hochwertige Hormonsalben ist für die Behandlung von Kindern am günstigsten, da in Einzelfällen Nebenwirkungen auftreten.

Salbe Advantan gibt selten Nebenwirkungen

Merkmale von nicht-hormonellen Medikamenten

Nicht-hormonelle Salben eignen sich zur Behandlung von Kindern mehr als die oben genannten. Trotz ihrer sparsamen Wirkung ähnelt die Wirksamkeit manchmal einem hormonellen Wirkstoff. Bepanten hilft mit Zinksalbe, Phenystyl, Hautkrankheiten bei Kindern zu begegnen, ohne den Körper zu schädigen. Die Hauptnachteile solcher Medikamente können gezählt werden:

  • Sie verursachen oft allergische Reaktionen, die Anwesenheit einer sicheren Zusammensetzung verhindert nicht die Reaktion des Körpers.
  • Meist erreichen sie nicht das gewünschte Ergebnis. Solche nicht-hormonellen Salben spenden Feuchtigkeit, erweichen, nähren die Haut, sättigen sie mit Vitaminen, bekämpfen aber nicht den Erreger. Bei Kontaktdermatitis reicht das externe Medikament oft nicht aus.

Salben ohne Hormone werden in folgende Typen unterteilt:

  • Antiseptikum: Nach Typ Dermatolovoy, Furatsilinovoy, Dioksidinovoy-Salben, hier ebenfalls Mittel mit Antibiotika.
  • Entzündungshemmende und juckreizstillende Medikamente: Je nach Art der Ichthyol-Salbe, Fenistil, Zinksalbe - diese Medikamente sind erfolgreich bei der Behandlung von Gesicht, Armen, Beinen von Babys, ihrem Vorteil bei Abwesenheit von "Nebenwirkungen" und niedrigen Kosten: Die Verwendung von Antihistaminsalben hilft, den Hautausschlag zu stoppen.
  • Heilende und regenerierende Salben mit Vitaminen. Die Anwendung von Actovegin und Bepanten ist bei Kinderärzten üblich. Bei der Behandlung von Kontaktdermatitis an Händen und Füßen wird Solcoseryl- und Methyluracil-Salbe verwendet.
  • feuchtigkeitsspendende und erweichende Präparate: Diese Creme eignet sich für die Naturcreme von Kindern, jedoch sind Medikamente vom Typ Videstim, Keratolana noch wirksamer.

Es sei darauf hingewiesen, dass die Dauer der Behandlung mit der nicht-hormonellen Salbe steigt. Zinksalbe kann verwendet werden, um Dermatitis im Kindesalter für einen Monat zu bekämpfen.

Außerdem können Sie die Salbe nicht selbst aufgeben - der Arzt unterbricht die Behandlung, wenn er das Verschwinden der geringsten Symptome und Entzündungen beobachtet.

Fenistil lindert effektiv Juckreiz und Entzündungen.

Wie Dermatitis Salbe anwenden

Um die Wirkung in kürzester Zeit zu erreichen, sollten Sie die Reihenfolge der richtigen Anwendung der Creme oder Salbe untersuchen.

  • Sobald der Termin des Arztes vorüber ist, prüfen Sie die vorgeschlagenen Mittel und wählen Sie das schwächste aus. Verwenden Sie die Salbe für mehrere Wochen, beobachten Sie die Hautreaktionen - in Abwesenheit von Effekten gehen Sie zu potenten Medikamenten. Das Ende der Behandlung sollte von einer schwachen Vorbereitung begleitet werden.
  • Tragen Sie die Creme / Salbe sanft auf, nicht dick, ohne zu reiben. Die Haut sollte sauber und trocken sein. Vermeiden Sie den Kontakt mit der behandelten Haut, da dies die geschwächten Bereiche beschädigen kann.
  • Bei Entzündungen der Kopfhaut sollten Sie keine Salben mehr verwenden und diese durch Lotionen ersetzen. In diesem Fall sind sie für Haarfollikel wirksamer.
  • Wenn sich Ihr Zustand plötzlich verschlechterte, gab es einen Infektionsverdacht - unterbrechen Sie sofort alle Mittel und wenden Sie sich an Ihren Arzt.
  • Im Falle von Nebenwirkungen sollte mit Antihistaminika nicht "gerettet" werden. Es reicht aus, die Salbe gegen eine andere zu wechseln.

In den meisten Fällen wird die Behandlung von Kindern von Antibiotika begleitet. Sie helfen bei der komplexen Behandlung von Erkrankungen der Hände und Füße. Jeder Fall ist individuell, weil die Selbstbehandlung schädlich ist und nicht empfohlen wird, insbesondere für den unformierten Organismus eines Kindes.

Antibiotika werden streng von einem Arzt verschrieben.

Bekannte und wirksame Dermatitis-Salben

Eine große Auswahl an Apotheken ermöglicht es uns oft nicht, das richtige Produkt zu finden. Nachfolgend sind alle Arzneimittel für Dermatitis aufgeführt - hormonfrei, bekannt für ihre Leistung und Beliebtheit bei Ärzten und Patienten. Die Verwendung solcher Medikamente wird empfohlen, da sie von vielen nachgewiesen werden.

  • Bepantin, eine Salbe oder Creme, wird zur Behandlung von Abschürfungen, Rissen, Vorbeugung von Hautkrankheiten des Gesichts und allergischen Reaktionen verwendet. Geeignet für Kinder und Erwachsene.
  • Hautpflege, die als Gel, Shampoo oder Creme präsentiert wird. Aufgrund seiner antimikrobiellen und entzündungshemmenden Eigenschaften ist es wirksam bei der Bekämpfung von Dermatitis, Psoriasis und Ekzemen.
  • Gistan, das als Bioadditiv zur Heilung von Ekzemen, Dermatitis und Neurodermitis beitragen kann. Hilft bei Bissen zu heilen.
  • Elidel, dessen Verwendung wegen seiner entzündungshemmenden Wirkung beliebt ist. Die Creme verringert die Immunität und ist nicht vollständig untersucht, da Ärzte ein solches Mittel selten vorschreiben.
  • Protopic, hat eine starke Wirkung gegen Entzündungen. Geeignet für Kinder ab zwei Jahren.
  • Losterin, das eine entzündungshemmende, antibakterielle Wirkung auslöst. Behandelt Psoriasis, Dermatitis, Ekzem.
  • Ichthyolsalbe mit Resorptionseffekt. Die Salbe hat eine unzureichende entzündungshemmende Wirkung, ist jedoch bei jeder Art von Dermatitis wirksam, da sie von Juckreiz und Rötung befreit.
  • Videostim, verlangsamt die Keratanisierung der Haut. Das Medikament behandelt Ekzeme, Risse, Abschürfungen, Dermatitis.
  • Actovegin fördert die Heilung schwieriger Formen von Dermatitis und Hauterneuerung.
  • Naftaderm, dessen Verwendung bei Dermatitis, Wunden und Verbrennungen äußerst wirksam ist. Auffallend sind seine entzündungshemmenden, schmerzstillenden und erweichenden Eigenschaften.
  • Zinkop mit antibakterieller Wirkung und entzündungshemmenden Eigenschaften. Wirksam gegen seborrhoische Dermatitis und Psoriasis.
  • Destin, dessen Zinkbasis Verbrennungen, Wunden, Geschwüre, Herpes, Dermatitis behandelt.

Zinocap wird bei seborrhoischer Dermatitis und Psoriasis angewendet.

Nachfolgend finden Sie eine Liste von Hormonsalben, die starke Medikamente darstellen. In seltenen Fällen führt ihre längere Anwendung zu unangenehmen Folgen: Hyperpigmentierung, Atrophie und Nebenniereninsuffizienz treten auf. Empfohlene Verwendung:

  • Celestoderm - Salbe, wirksam bei verschiedenen Dermatitis, Ekzemen, Psoriasis, Trockenheit, bezieht sich auf ein billiges Mittel;
  • Flucinara, hergestellt als Gel und Salbe - geeignet für die Behandlung von trockener, atopischer, seborrhoischer Dermatitis, Psoriasis, beraubend: Es enthält eine Substanz - Acetonid - bezieht sich auf billige Medikamente;
  • Advantan, hergestellt als Salbe oder Emulsion: bekämpft Hautentzündungen, wirkt bei Ekzemen, allergischer Dermatitis, Verbrennungen usw. und gehört zur durchschnittlichen Preiskategorie.
  • Futsikorta, das mit allen Arten von Dermatitis und ähnlichen Krankheiten wie Lupus, Depriving, Ekzem kämpft - gehört zur durchschnittlichen Preiskategorie;
  • Akriderma, das zur Bekämpfung vieler Arten von Dermatitis, Psoriasis, Ekzemen entwickelt wurde.

In der modernen Welt hat praktisch jeder Mensch eine Dermatitis. Genau aus diesem Grund "schwärmen" die Apothekenregale mit verschiedenen Produkten verschiedener Preiskategorien, Wirksamkeit und Wirkung. Wie attraktiv das Medikament Ihnen nicht erscheint, ist die Konsultation mit einem Arzt obligatorisch, da die Selbstmedikation Ihrer Gesundheit schadet.

Seien Sie nicht faul, einige Zeit zu verbringen, um in Zukunft klare Anweisungen von einem Spezialisten zu erhalten, was als erster Schritt zur Beseitigung des Problems führt.

http://kozhmed.ru/dermatit/maz-ot-dlya-detej.html
Weitere Artikel Über Allergene