Hautausschlag während der Schwangerschaft

Hautausschlag während der Schwangerschaft tritt bei vielen Frauen auf. In den meisten Fällen manifestieren sich hormonelle Veränderungen im Körper auf diese Weise. Die Ursachen für den Ausschlag können jedoch nicht nur physiologisch, sondern auch pathologisch sein. Hautausschläge können bei verschiedenen Infektionskrankheiten auftreten, die für die Frau selbst und ihr ungeborenes Kind gefährlich sind.

Ursachen von Schwangerschaftsausschlag

Die häufigsten Ursachen für Schwangerschaftsausschlag sind:

  1. Dermatose Vermutlich tritt eine Dermatose aufgrund hormoneller Veränderungen im Körper einer schwangeren Frau auf. Meistens erscheint es im letzten Trimester. Der Ausschlag tritt hauptsächlich im Bereich von Dehnungsstreifen auf und hat das Aussehen von Knötchen und Plaques. In der Zukunft können Elemente des Ausschlags miteinander verschmelzen, Plaques großer Größe bilden und sich auf Gesäß, Brust, Beine und Rücken ausbreiten. Nach der Geburt verschwindet die Dermatose in der Regel. Er stellt keine besondere Gefahr für Frauen und Babys dar. Die Behandlung besteht aus der Beseitigung von Juckreiz und Rötungen, wobei für die schwangere Frau eine geeignete, oft hormonelle Creme oder Creme ausgewählt wird.
  2. Röteln Diese Krankheit wirkt sich nachteilig auf den Fötus aus. Am gefährlichsten ist das erste Trimester der Schwangerschaft. Es gibt Rötelnfieber, Kopfschmerzen, Übelkeit und einen hellrosa Hautausschlag. Diese Krankheit kann zur Entwicklung von Katarakten, Taubheit, Herzfehlern beim ungeborenen Kind führen und wirkt sich auch auf das Nervensystem des Fötus aus. Wenn eine Frau im ersten Trimester Röteln hat, wird die Schwangerschaft normalerweise unterbrochen.
  3. Masern Die Krankheit entwickelt sich in Abwesenheit von Immunität sowie Röteln. Die im ersten Trimester übertragenen Masern können bei einem Kind Demenz und andere Erkrankungen des Nervensystems verursachen. Symptome der Erkrankung sind Beulen in Form von Tuberkeln, die in Stufen auftreten: Zuerst sind Hals und Gesicht betroffen, dann der Rumpf und die Arme und dann die Beine. Übertragene Masern in den ersten 12 Wochen der Schwangerschaft sind ein Grund für den Abbruch. Wenn die Gefahr besteht, dass Sie an der Krankheit erkranken oder Kontakt mit einem Patienten besteht, ist eine Impfung mit Immunglobulin erforderlich, um die Entwicklung der Krankheit zu verhindern.
  4. Herpes Diese Infektion verursacht meist angeborene Krankheiten. Während der ersten Infektion mit Herpes während der Schwangerschaft ist die Wahrscheinlichkeit einer Infektion des Fötus 50%, mit der Verschlimmerung einer bestehenden Krankheit ist das Risiko deutlich geringer - etwa 4%. Sie können sich durch sexuellen Kontakt, durch Küsse, Haushaltsgegenstände, durch Bluttransfusion mit einem Herpesvirus infizieren, und eine Infektion über die Luft ist möglich. Manifestation des Herpes mit kleinem Blasenausschlag, der von Brennen, Rötung und Juckreiz begleitet wird. Nach einiger Zeit platzen die Blasen und hinterlassen Wunden. Herpes ist vor allem im ersten Schwangerschaftsdrittel schädlich. Es kann zu geistiger Behinderung und Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems führen. Eine Infektion mit diesem Virus im dritten Trimester kann zu Enzephalitis, Hepatitis, Lungenentzündung und anderen Pathologien führen.
  5. Windpocken. Die größte Gefahr ist die Krankheit im ersten und letzten Trimester der Schwangerschaft. Im ersten Fall - kann es zu Fehlgeburten oder schweren Fehlbildungen kommen. Windpocken, die im dritten Trimester übertragen wurden, führen zu intrauterinen Infektionen, Lungenentzündung und Sauerstoffmangel. Die Krankheit manifestiert sich als Ausschlag in Form von rosafarbenen Flecken, auf denen sich dann Blasen mit klarer Flüssigkeit bilden, die in der Zukunft austrocknen und mit Krusten bedeckt werden. Der Ausschlag wird von starkem Juckreiz begleitet. Antivirale Medikamente werden zur Behandlung verwendet, und Elemente von Läsionen werden mit Antiseptika behandelt. Im Falle einer schweren Erkrankung wird der Patient, um Komplikationen zu vermeiden, in einer stationären Klinik in einer isolierten Station untergebracht.
  6. Krätze Diese Krankheit äußert sich in Form von Bläschen und Beulen mit spürbaren Juckreizbewegungen. Neben dem Hautausschlag besteht ein starker unerträglicher Juckreiz. Die Gefahr für Mutter und Kind steht nicht für Krätze. Die vom Arzt verordnete Behandlung ist in der Regel die Verwendung spezieller Antiparasitika.
  7. Allergie Eine der häufigsten Ursachen für Schwangerschaftsausschlag ist eine allergische Reaktion auf einen beliebigen Stoff. Darüber hinaus kann eine solche Reaktion auftreten, während das Kind wartet, selbst bei Allergenen, auf die vor der Schwangerschaft keine Reaktion stattgefunden hat. Der Ausschlag wirkt wie kleine Blasen mit transparentem Inhalt. Es kann auf einem begrenzten Bereich des Körpers platziert oder auf die gesamte Haut verteilt werden.

Lokalisierung von Hautausschlag während der Schwangerschaft

Hautausschlag während der Schwangerschaft

Wenn beim Warten auf ein Kind ein Ausschlag im Bauch auftritt, konsultieren Sie am besten einen Arzt zur Diagnose und Behandlung. Ein Ausschlag am Bauch während der Schwangerschaft kann als Folge der hormonellen Anpassung des Körpers im Zusammenhang mit der Schwangerschaft auftreten. In solchen Fällen ist der Ausschlag hauptsächlich im Unterleib lokalisiert, er kann jedoch auch andere Bereiche des Körpers erfassen - Arme, Rücken, Gesäß, Oberschenkel und Brust.

Eine andere, nicht weniger häufige Ursache für Bauchausschlag während der Schwangerschaft ist die Allergie. Es kann durch Lebensmittel, Haushaltschemikalien, Kosmetika, Pflanzenpollen, Stoff, aus dem Kleidung, Tierhaare, Staub usw. genäht werden, verursacht werden. Allergien können schnell voranschreiten und kompliziert werden, außerdem platzen die Blasen und es besteht die Gefahr einer Sekundärinfektion.

Im Sommer kann sich im Bauch ein Hautausschlag äußern. Besonders häufig wird es bei Frauen beobachtet, die einen Verband tragen, synthetische Kleidung bevorzugen und ihre Hygiene nicht gebührend berücksichtigen.

Ein Ausschlag am Bauch während der Schwangerschaft kann auch bei verschiedenen Infektionskrankheiten sowie bei Verletzung der normalen Funktion der inneren Organe auftreten.

Hautausschlag während der Schwangerschaft

Veränderungen des Hormonspiegels und eine gewisse Schwächung des Immunsystems können während der Schwangerschaft zu einem Hautausschlag führen, der auf eine allergische Reaktion, eine Verschlimmerung oder die Entwicklung von Hautkrankheiten zurückzuführen ist.

Hautausschlag kann eines der Anzeichen von Allergien sein. Und sogar ihre Handcreme kann dazu führen, dass die Frau die ganze Zeit benutzt hat. Wenn allergische Ausschläge auftreten, sollten Sie das Allergen identifizieren und den Kontakt damit ausschließen. Andernfalls kann sich die Situation verschlechtern und der Eintritt einer sekundären bakteriellen Infektion. Es besteht auch die Möglichkeit des Übergangs des allergischen Prozesses zur chronischen Form und zur Entwicklung von Ekzemen.

Veränderungen in der Haut der Handflächen können mit Erythem und Teleangiektasie einhergehen. Der Grund für solche Veränderungen ist ein Anstieg des Östrogens im Blut. Veränderungen sind eine dauerhafte Ausdehnung kleiner Schiffe. Hautausschläge wirken wie rote Punkte, Striche, Sternchen usw. Wenn ein solcher Hautausschlag auftritt, ist es notwendig, einen Arzt aufzusuchen, da er von Lebererkrankungen sprechen kann.

Hautausschlag während der Schwangerschaft

Die Hauptursachen für den Ausschlag an den Beinen während der Schwangerschaft sind die gleichen wie in anderen Körperteilen - Dermatosen, Infektionen und Allergien. Am gefährlichsten sind Infektionskrankheiten wie Windpocken, Röteln und Masern. Wenn sich also ein Ausschlag an den Beinen entwickelt, lohnt es sich, einen Arzt aufzusuchen, nur er kann über die Notwendigkeit und Zusammensetzung der Behandlung entscheiden.

Hautausschlag während der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft kann ein Akne-Ausschlag im Gesicht auftreten, der an Teenager-Akne erinnert. Wangen, Kinn und Stirn bilden kleine Beulen und Pickel. Sie verursachen normalerweise keine Unannehmlichkeiten, außer der Ästhetik. Ein solcher Ausschlag im Gesicht während der Schwangerschaft ist mit hormonellen Veränderungen im Körper verbunden und ist nicht gefährlich.

Ein Ausschlag im Gesicht ist jedoch nicht immer sicher. Hautausschläge in diesem Bereich können auch bei Infektionskrankheiten auftreten. So zeigt ein Ausschlag im Gesicht Windpocken, Herpes, Röteln und Masern.

Arten von Hautausschlag während der Schwangerschaft

Roter Hautausschlag während der Schwangerschaft

Die Ursache für den roten Hautausschlag während der Schwangerschaft ist meistens Dermatose. Diese Pathologie ist für Frauen und Kinder ziemlich sicher. Es manifestiert sich Hautausschlag und Juckreiz, tritt im letzten Drittel der Schwangerschaft auf. Die Dermatose betrifft vor allem Frauen, die zum ersten Mal schwanger sind, Zwillinge erwarten oder stark zugenommen haben. Äußerlich sieht ein solcher Ausschlag wie kleine rote Beulen aus. Nach der Geburt verschwindet der Ausschlag schnell und hinterlässt keine Spuren.

Kleiner Hautausschlag während der Schwangerschaft

Ein kleiner Hautausschlag während der Schwangerschaft ist in den meisten Fällen eine Folge von Urtikaria. Der Bereich seiner Lokalisierung besteht aus Gesäß, Bauch, Oberschenkeln, Brust, Armen und anderen Körperteilen. Hautausschlag wird von starkem Juckreiz und Unbehagen begleitet. Die Ursache von Urtikaria wird häufig zu Nahrungsmitteln, die als Allergene bekannt sind: Schokolade, Zitrusfrüchte, Erdbeeren, Himbeeren und mehr. Wenn Urtikaria festgestellt wird, besteht der erste Schritt darin, das Allergen zu identifizieren und aus der Ernährung der Schwangeren zu entfernen. Dies ist normalerweise ausreichend, aber wenn der Ausschlag anhält, müssen Sie möglicherweise spezielle Antihistaminika einnehmen, die von einem Arzt verordnet werden.

Eine weitere Ursache für geringfügige Hautausschläge kann mangelnde Hygiene auf Grund von übermäßigem Schwitzen sowie hormonelle Veränderungen im Körper einer Frau sein.

Akne während der Schwangerschaft

Die Ursache der Akne während der Schwangerschaft ist ein Anstieg des Progesteronspiegels, der zur erhöhten Talgfreisetzung beiträgt. Auch die Toxikose des ersten Trimesters, die zu Dehydratation führt, kann ihre Rolle spielen. Darüber hinaus wird in der Wartezeit die Immunität des Kindes verringert, was es ermöglicht, die pathogenen Mikroorganismen zu aktivieren.

Akne kann sich während der Schwangerschaft nicht zusammendrücken, sie mit schmutzigen Händen anfassen und ohne Mittel einen Arzt konsultieren. All dies kann zu Infektionen führen und Komplikationen entwickeln.

Allergischer Ausschlag während der Schwangerschaft

Bei allergischem Hautausschlag während der Schwangerschaft treten kleine Quaddeln auf, die von starkem Juckreiz begleitet werden, was zu Schlaflosigkeit, Reizbarkeit und Nervosität führen kann. In den meisten Fällen verursachen Nahrungsmittelprodukte Medikamente, aber andere Faktoren sind möglich. Eine Allergie ist mit einer Veränderung der Menge an Sexualhormonen im Körper verbunden, die auch zu Präeklampsie führen kann. Wenn Sie also einen Ausschlag haben, sollten Sie immer einen Arzt aufsuchen. Darüber hinaus kann der Übergang der Krankheit zur chronischen Form erfolgen, bei der der Hautausschlag auch nach Entfernung des Kontakts mit dem Allergen nicht verschwindet. In solchen Fällen hat der Arzt Medikamente verschrieben.

Wie behandelt man Ausschlag während der Schwangerschaft?

Um das Auftreten von allergischem Hautausschlag während der Schwangerschaft zu verhindern, sollten Frauen eine spezielle Diät einhalten, wobei Schokolade, Zitrusfrüchte, Meeresfrüchte, Kaffee und andere ähnliche Produkte aus der Diät entfernt werden.

Die Behandlung von infektiösem Hautausschlag während der Schwangerschaft sollte nur von einem Arzt verordnet werden, je nach den individuellen Merkmalen und der Dauer der Schwangerschaft. Häufig bei Viruserkrankungen im frühen Stadium einer Abtreibung aus medizinischen Gründen. Ärztliche Hilfe rechtzeitig einholen, um die Entstehung von Folgen und Komplikationen zu vermeiden.

Die Grundlage für die Behandlung von Hautausschlag während der Schwangerschaft ist die Behandlung der Krankheit, die zu ihrem Auftreten geführt hat. Auch kann ein Arzt ernannt werden, um die Heilung der Haut zu beschleunigen, die Immunität zu verbessern, Juckreiz und Unbehagen zu beseitigen.

http://sblpb.ru/vidy-sypi/255-syp-pri-beremennosti

Wie lässt sich feststellen, was den Ausschlag bei einer schwangeren Frau verursacht hat?

Es ist kein Geheimnis, dass der Körper einer Frau während der Schwangerschaft erhebliche Veränderungen durchläuft. Insbesondere ändert sich der hormonelle Rhythmus. Dies kann bei schwangeren Frauen einen Ausschlag auslösen. Der Prozess ist sehr ähnlich dem, was in jugendlichen Körpern geschieht, wenn, wie Sie wissen, Akne in allen Teilen des Körpers sehr aktiv ist, insbesondere auf Gesicht, Rücken und Brust.

Der Unterschied ist, dass der weibliche Körper während der Schwangerschaft in jedem Bereich buchstäblich mit einem Hautausschlag bedeckt werden kann. Es hängt alles davon ab, um welche Art von Hautausschlag es sich handelt. Beispielsweise können rote Flecken an Armen, Beinen, Bauch, Rücken und Schultern auftreten. Das Gesicht ist wahrscheinlich mit Akne oder Akne bedeckt. Die Situation wird durch die Tatsache verschärft, dass die Verwendung von Medikamenten im ersten Schwangerschaftsdrittel streng verboten ist.

Akne während der Schwangerschaft

Akne bringt auf jeden Fall eine große Anzahl von Problemen für den Patienten mit sich. Wenn wir von einer schwangeren Frau sprechen, können diese Probleme sehr schwerwiegende Folgen haben. Bis zu einer Bedrohung für das Leben von Mutter und Kind.

Die Pathologie wird durch einen starken Anstieg des männlichen Hormon Testosteron im Körper einer Frau erklärt. Es tritt häufig während der Schwangerschaft auf. Im Laufe der Zeit kann sich Akne, die auf der Haut aufgetreten ist, zu eitrigen Entzündungen entwickeln. Dies ist mit schwerwiegenden Problemen bis hin zur Bildung eines bösartigen Tumors verbunden.

Je länger die Krankheit im Körper ist, desto mehr Probleme bringt sie mit sich. Tatsache ist, dass die Talgdrüsen mit der Zeit ein infiziertes Geheimnis erzeugen. Als Ergebnis decken eitrige Pusteln allmählich große Hautbereiche im ganzen Körper ab.

Es sollte gefolgert werden, dass diese Pathologie nicht unbeachtet gelassen werden kann. Auch wenn es vom ersten bis zum dritten Monat der Schwangerschaft auftrat, wird empfohlen, spezielle Präparate zu verwenden, um den Hauptfokus schnell loszuwerden. Ihr Arzt wird Ihnen bei der Auswahl eines Arzneimittels helfen, das sich nicht gerade negativ auf den Körper auswirkt.

Allergischer Ausschlag während der Schwangerschaft

Veränderungen im Körper einer Frau während der Schwangerschaft können dramatisch und völlig unerwartet sein. Selbst wenn Sie beispielsweise noch nie zuvor eine Allergie hatten, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass ein Ausschlag während der Schwangerschaft auf diesen Faktor zurückzuführen ist. Der Grund ist, dass der Körper in dieser Position so empfindlich wie möglich wird. Dadurch können Haut und Drüsen buchstäblich auf Reize reagieren.

Und es müssen keine besonderen Obstsorten oder exotische Tiere sein. Manchmal können starke Allergien durch banalen Staub erklärt werden.

Je nachdem, was zu einem Allergen geworden ist, variieren die Arten des Ausschlags. Wenn also eine negative Reaktion durch Nahrung hervorgerufen wird, kann es zu einem Hautausschlag kommen.

Hautausschlag während der Schwangerschaft durch eine Infektionskrankheit

Es ist bewiesen, dass während der Schwangerschaft die Immunität des weiblichen Körpers erheblich geschwächt wird. Daher kann der Körper mit vielen Pathologien nicht unabhängig umgehen. Dies erklärt, warum zum Beispiel Frauen in den ersten drei Monaten häufig erkältet sind, Körpertemperatur und so weiter.

Infektionskrankheiten, die zu einem Hautausschlag führen, sind keine Ausnahme. Es ist erwähnenswert, dass dies eine der schlimmsten Arten von Hautausschlag ist. Zumindest, weil Infektionskrankheiten meist von starkem Juckreiz und Unbehagen begleitet werden. Fazit: Die Gefühle sind schrecklich, da es nicht empfohlen wird, aggressive Medikamente zu verwenden. Es bleibt nur die Beeinflussung des Ausschlags durch äußere Mittel, um die Symptome der Pathologie zu lindern.

Trotz der Tatsache, dass die Verwendung von Medikamenten im Inneren in dieser Zeit nicht empfohlen wird, zwingen sich viele Ärzte, eine Behandlung vorzuschreiben, wenn die Infektion wirklich schwerwiegend ist. In jedem Fall müssen Sie dringend Hilfe von einem Spezialisten suchen und, wenn nicht eine Liste von Medikamenten, dann zumindest Wege finden, um die Symptome zu lindern, Juckreiz, Rötung usw. zu lindern. Die spezifischen Behandlungsoptionen variieren je nach Art der Infektion.

Was ist zu tun, wenn während der Schwangerschaft ein Ausschlag auftritt?

  • Arzt konsultieren. Wie gesagt, dies ist die erste Aktion, die Sie durchführen müssen. Jede Selbstmedikation während der Schwangerschaft ist mit Konsequenzen verbunden.
  • Wählen Sie die am besten geeignete Feuchtigkeitscreme. Wenn der Ausschlag mit Beschwerden einhergeht, hilft Ihnen die Creme, die Haut schnell und effektiv zu entfernen, zumindest für eine Weile.
  • Achten Sie auf die richtige Ernährung. Der Verlauf der Pathologie hängt weitgehend vom Zustand des Gastrointestinaltrakts ab. So können Sie nur Ihren eigenen Körper schädigen, wenn Sie falsche Nahrungsmittel essen. Es kann fetthaltig, salzig oder süß sein. Ja, während der Schwangerschaft sind die Geschmäcker sehr unterschiedlich, aber um den Ausschlag loszuwerden, müssen Sie Ihre Wünsche festhalten.
  • Überwachen Sie die persönliche Hygiene. Versuchen Sie, Ihren Körper immer sauber und „frisch“ zu halten. Dies gilt insbesondere im Sommer, wenn viel Schweiß freigesetzt wird.

Besonders unangenehmer Hautausschlag während der Schwangerschaft - Pickel durch subkutane Milben. Sehen Sie sich das Video unten an, um dieses Problem zu lösen:

Ein Hautausschlag bei einer Frau kann abhängig von der jeweiligen Art schwerwiegende Probleme verursachen. Es ist notwendig, die besten Behandlungsmethoden zu finden.

http://pryshhikov.ru/dermatologiy/vidy/sypi-u-beremennoj.html

Früher und später Schwangerschaftsausschlag

Während der Geburt wird der Körper stark beansprucht. Unter dem Einfluss von Hormonen sind Komplikationen bei chronischen Erkrankungen oder das Auftreten von Hautausschlägen möglich.

Mögliche Ursachen

Ausschlag bei schwangeren Frauen tritt aufgrund verschiedener Beschwerden auf.

Dermatose

Der pathologische Prozess manifestiert sich in den letzten Wochen der Geburt eines Kindes unter dem Einfluss eines veränderten hormonellen Hintergrunds. Gießen Sie die Dose in die untere Körperhälfte - auf die Beine, den Bauch, das Gesäß. Formationen in Form von Plaques neigen zum Abfließen und bilden große Bereiche des Hautausschlags. Nach der Geburt des Kindes ist die Krankheit vergangen.

Röteln

Infektionskrankheiten sind für den korrekten Verlauf der Schwangerschaft äußerst gefährlich, da sie fötalen fötalen Tod oder die Entwicklung von Defekten verursachen können - Taubheit, Herzsystemdefekte, Sehstörungen.

Wenn während der Schwangerschaft in den ersten Wochen Anzeichen von Röteln und Körperausschlag auftreten, ist das Problem der medizinischen Abtreibung gelöst.

Die Krankheit beginnt mit einem Ausschlag im Gesicht, im Nacken und in der Brust. Die Flecken haben das Aussehen von Tuberkeln, die Krankheit wird von Fieber und trockenem Husten begleitet.

Unter dem Einfluss des Masertoxins stirbt der Fötus oder das Kind wird mit Pathologien des Nervensystems geboren. Bei dieser Krankheit ist eine Abtreibung im Frühstadium angezeigt.

Herpes

Wenn die werdende Mutter zum ersten Mal an einer Infektion erkrankt, ist das Risiko einer Übertragung der Krankheit auf das Kind hoch. Die Pathologie kann durch Kontakt mit einem Herpes-Träger in jedem Stadium der Schwangerschaft erreicht werden: ungeschützter Geschlechtsverkehr, Küsse oder persönliche Gegenstände.

Die Krankheit beginnt mit einem winzigen roten Hautausschlag und Blasen an Armen, Bauch und Rücken. Ausbildung, begleitet von Brennen, Hyperämie und Juckreiz. Mit der Entwicklung des pathologischen Prozesses, platzen die Vesikel, Ulzerat, werden sie durch eine sekundäre Infektion verbunden, die zu Lungenentzündung oder Hepatitis führen kann.

Herpes hat eine teratogene Wirkung auf den Fötus und kann zur Entwicklung von Defekten führen.

Windpocken

Das Virus betrifft den Fötus im ersten und letzten Drittel der Schwangerschaft, da es zu Fehlgeburten oder Frühgeburten kommen kann.

Zeichen befinden sich im Gesicht, in der oberen Körperhälfte. Formationen haben das Aussehen von Blasen, die mit klarer Flüssigkeit gefüllt sind. Sie jucken und kratzen ständig, wenn sie bedeckt sind.

Scab

Die Krankheit tritt nach Kontakt mit einer kranken Person auf. Itch Milbe wirkt sich oft auf die Hände und den Interdigitalraum aus. Der Ausschlag juckt sehr, aber die Krankheit ist für das Kind nicht gefährlich.

Allergie

Allergischer Hautausschlag während der Schwangerschaft kann aufgrund der erhöhten Empfindlichkeit des Körpers gegenüber jeglichen Substanzen in Lebensmitteln, pharmazeutischen Präparaten und Pflegeprodukten auftreten. Urtikaria hat das Aussehen von Flecken oder Bläschen, die sich schnell im ganzen Körper ausbreiten. Nach der Beseitigung des Allergens verschwinden alle Reaktionen.

Verletzung der inneren Organe

Ein wachsender Fötus kann die umgebenden Organe unter Druck setzen und deren Funktion beeinträchtigen. Ein Kind im Mutterleib übt häufig Druck auf Magen, Leber und Pankreas aus.

Eine rasche Zunahme des Körpergewichts kann zu Fehlfunktionen der Blase oder Niere einer schwangeren Frau führen.

Lokalisierung von Hautausschlag

Hautausschläge sind eine der Hauptmethoden zur Diagnose der Krankheit.

Auf der Brust und dem Bauch

Bildung in Form eines Ausschlags oder einer Blasenbildung auf der Brust während der Schwangerschaft ist häufig mit Änderungen des Hormonspiegels verbunden, die häufig mit dem Auftreten von Schwangerschaftsstreifen einhergehen.

Im Sommer regnet es durch das Tragen einer Bandage oder dicker Kleidung, die die Haut reiben und reizen kann.

Auf dem Rücken

Die Lokalisation eines Hautausschlags während der Schwangerschaft kann ein Zeichen für eine Störung der Bauchspeicheldrüse oder der Nieren und Harnwege sein.

An den Händen

Flecken an den Händen sind eines der Anzeichen von Krätze; Ausschlag beginnt mit interdigitalen Räumen, die sich allmählich weiter ausbreiten. Auch häufige Verschlimmerungen von Psoriasis oder Ekzemen.

Auf Gesicht

Ein Hautausschlag während der Schwangerschaft weist auf Akne hin, die sich unter dem Einfluss von Hormonen oder der Körperhygiene entwickeln kann.

Es kann auch gegessen werden, wenn Sie im Verdacht stehen, Röteln, Masern oder Windpocken zu haben.

Auf seinen Füßen

An den unteren Extremitäten bilden sich Bisse von blutkranken Insekten oder allergische Reaktionen, Dermatitis und Blutgefäßerkrankungen.

Typen und Code für ICD-10

  1. Blase Bildung hat eine runde Form und ragt leicht über die Hautoberfläche. Tritt nach einer Allergenreaktion, einem Mückenstich oder einem Käfer auf.
  2. Vesikel (Fläschchen) - gefüllt mit einer klaren Flüssigkeit, erscheint beim Herpes oder Ekzem.
  3. Bläschen - große Bläschen. Es tritt häufig nach Allergien gegen Medikamente oder Haushaltschemikalien auf.
  4. Der Abszess Blase mit eitrigem Inhalt. Es kann mit Akneverletzungen, Erkrankungen mit einer damit verbundenen Infektion eindringen.
  5. Der Fleck Änderungen in der Hautpigmentierung, oft die Variante der Norm während der Schwangerschaft. Lokalisiert auf Gesicht, Bauch oder Brust.
  6. Der Knoten ist eine dichte Formation kleiner Größe, die bei Psoriasis oder Flechten auftritt.
  7. Die Knotenverdichtung, die selten vorkommt, erfordert die Rücksprache mit engen Spezialisten.

Der ICD-Code lautet R21.

Diagnosemethoden

Wenn die ersten Anzeichen einer Pathologie auf dem Körper auftreten, muss ein Dermatologe zur Untersuchung konsultiert werden:

  • Untersuchung der Läsionsstelle, Sammlung von Anamnese;
  • Labortests - OAK, OAM, Blut für die Biochemie;
  • Bakposev und mikroskopische Untersuchung der Entladung;
  • Ultraschalluntersuchung der inneren Organe.

Ist Hautausschlag gefährlich?

Hautausschlag stellt keine Bedrohung für das Leben einer schwangeren Frau mit kleiner Lokalisation dar. Bei einer Zunahme der Läsionsfläche und einer Zunahme der Symptome ist jedoch ein sofortiger Therapiebeginn erforderlich.

Es kann bei schweren Viruserkrankungen (Röteln, Masern, Herpes) eingegossen werden.

Wen kontaktieren

Um die Ursache für den Ausschlag zu finden, müssen Sie sich an einen aufmerksamen Frauenarzt und einen Dermatologen wenden. Bei der Feststellung der Ursache werden zusätzliche Konsultationen von engen Spezialisten (Allergologen, Kosmetiker) bestellt.

Komplikationen und Prognosen

In den meisten Fällen verschwindet der Ausschlag nach der Auslieferung spurlos.

Bei viralem oder allergischem Hautausschlag sollte eine geeignete Therapie ausgewählt werden. Je früher eine schwangere Frau um Hilfe bat, desto eher wird die Situation gelöst.

Bei verspäteter Behandlung können Kratzern auf dem Körper verbleiben.

Therapieläsionen können Sie nicht selbständig durchführen, da möglicherweise die Symptome von Krankheiten übersehen werden, die für die vorgeburtliche Entwicklung des Kindes schädlich sind.

Prävention

Um das Auftreten unangenehmer Formationen während der Schwangerschaft zu verhindern, sollten Sie die folgenden Regeln beachten:

  1. Regelmäßige Pflege der Haut zu Hause: Feuchtigkeitsspendend und mit Cremes pflegend, Salben bei Akne auftragen.
  2. Das Tragen von Kleidung aus natürlichen Materialien, besonders in der heißen Jahreszeit.
  3. Rationelle Ernährung: Ausschluss von Gewürzen, fetthaltigen Lebensmitteln, Süßigkeiten und Mehl, geräuchertem Fleisch, Salzrestriktion.
  4. Identifizierung und Ausschluss von Allergenen.
  5. Bei Verschlimmerung chronischer Erkrankungen - konsultieren und diagnostizieren Sie einen Arzt.

Ein Ausschlag während der Schwangerschaft ist nicht ungewöhnlich. Sie kann der werdenden Mutter viele Probleme bereiten und erfordert eine umfassende Untersuchung, um teratogene Wirkungen auszuschließen.

http://skincover.ru/syp/syp-pri-beremennosti-na-rannih-i-pozdnih-srokah.html

Hautausschlag bei schwangeren Frauen

Hautausschlag bei schwangeren Frauen

Hautausschlag bei schwangeren Frauen

Ein Ausschlag während der Schwangerschaft tritt ziemlich häufig auf. Ursache dieses Phänomens können allgemeine Probleme im Körper sowie die Verschlimmerung bestimmter Krankheiten sein.

In jedem Fall sollte der Ausschlag in kurzer Zeit beseitigt werden. Zunächst ist es jedoch notwendig, die Ursache dieses Phänomens zu ermitteln, um eine Qualitätsbehandlung vorschreiben zu können.

Code ICD-10

Ursachen von Hautausschlag während der Schwangerschaft

Ursachen für Hautausschläge während der Schwangerschaft können variiert werden. So treten Ausschläge vor dem Hintergrund einer Herpesinfektion, Windpocken und anderen Krankheiten auf.

Auf der Haut können Blasen auftreten, die schließlich austrocknen und verkrusten. Dann verschwindet alles und nur der Fleck bleibt übrig. In keinem Fall können diese Blasen nicht gekämmt werden, da dies zu Infektionen und dem Auftreten von Geschwüren führen kann.

Roter Hautausschlag kann durch Scharlach auftreten. Eine Herpesinfektion kann einen Ausschlag verursachen. Dieses Phänomen tritt häufig nach Sonneneinstrahlung auf. Dies ist die sogenannte Allergie gegen Sonnenlicht.

Ein Ausschlag bei schwangeren Frauen, insbesondere im Unterleib, kann durch hormonelle Ungleichgewichte verursacht werden. Es manifestiert sich normalerweise im dritten Trimester. Unangenehme Pickel und Rötungen verursachen Dermatosen. Oft geht es von selbst ein paar Wochen nach der Auslieferung.

Ausschläge können durch verschiedene Infektionen und Viren verursacht werden. Oft sind sie mit Defekten und Abnormalitäten im Fötus verbunden. In diesem Fall müssen Sie Maßnahmen ergreifen.

Oft ist der Ausschlag mit Unterernährung verbunden. Eine solche Reaktion des Körpers kann sich in Nahrungsmitteln, Medikamenten und anderen Reizstoffen äußern. Ein Ausschlag während der Schwangerschaft kann sowohl lokal als auch im gesamten Körper auftreten.

Symptome eines Ausschlags während der Schwangerschaft

Die Symptome eines Hautausschlags während der Schwangerschaft hängen von der Ursache ab. Dieses Phänomen kann also vor dem Hintergrund von Infektionskrankheiten auftreten. Die Symptome einer Herpesinfektion, Windpocken und anderen ähnlichen Krankheiten sind die gleichen.

Blasen erscheinen auf dem Körper, in dem sich Flüssigkeit befindet. Auf keinen Fall können sie gekämmt werden, sonst bekommen sie eine Infektion und bilden Pusteln. Mit der Zeit trocknen die Blasen selbst und verkrusten sich, fallen dann ab und verschwinden vollständig.

Eine allergische Manifestation eines Ausschlags ähnelt in gewisser Weise einem Ausschlag. Auf der Haut können Flecken verschiedener Formen auftreten, die oft jucken. Bei Allergien treten ähnliche Symptome an den inneren Organen auf.

Bei Scharlach tritt spezifischer roter Hautausschlag auf. Der Ausschlag juckt und manifestiert sich hauptsächlich in der Leiste, unter dem Bauch und auf dem Gesäß. In einigen Fällen kann es auf dem Gesicht gefunden werden. Die Symptome der Krankheit sind sehr spezifisch. Die Haut um Mund und Nase wird blass und die Wangen sind hellrot. Im Laufe der Zeit beginnt der Ausschlag zu jucken und zu schuppen.

Bei einer Herpesinfektion bilden sich Blasen in Form einer hyperämischen Stelle. In ihnen befindet sich Flüssigkeit. Im Laufe der Zeit trocknen die Blasen aus und verkrusten sich. In einigen Fällen werden sie geöffnet und bilden Erosion. Bei dieser Krankheit gibt es Kopfschmerzen, allgemeines Unwohlsein, Juckreiz und Kribbeln. Ein Ausschlag während der Schwangerschaft kann aus verschiedenen Gründen auftreten und wird von bestimmten Symptomen begleitet.

Akne während der Schwangerschaft

Akne während der Schwangerschaft ist durchaus üblich. Und es erscheint spontan. Sie können sie auf Gesicht, Brust und Rücken treffen. Einige Frauen stellen fest, dass sie sich nach der Schwangerschaft selbst beseitigen.

Akne tritt aufgrund eines hormonellen Ungleichgewichts auf. Häufig tritt dies vor dem Hintergrund der zuvor eingenommenen Antibabypillen auf. Daher wird die Situation während der Schwangerschaft erheblich verschärft.

Es ist erwähnenswert, dass während der Schwangerschaft das Niveau des männlichen Sexualhormons steigt. Die Talgdrüsen wirken sich spezifisch auf diesen Prozess aus und daher tritt Akne auf. Es gibt eine große Menge an subkutaner Fettproduktion, die die Drüsen verstopft. Sich darüber Sorgen zu machen ist es nicht wert, nach der Schwangerschaft wird alles wieder normal.

Damit sich der Ausschlag weniger manifestiert, reicht es aus, normale Kosmetika zu verwenden. Geeignete Spezialgele zum Waschen und Creme. Ein Ausschlag während der Schwangerschaft ist normal, besonders wenn es sich um Akne handelt.

Allergischer Ausschlag während der Schwangerschaft

Allergischer Hautausschlag während der Schwangerschaft ähnelt oft einem Hautausschlag. Auf der Haut erscheinen kleine Flecken verschiedener Formen. Dieses Phänomen wird oft von unangenehmem Juckreiz begleitet. Ähnliche Symptome können bei Allergien an den inneren Organen auftreten.

Ein allergischer Hautausschlag kann plötzlich auftreten. Gleichzeitig gibt es einen charakteristischen Juckreiz, eine rissige und laufende Nase. Hautausschlag hat ein auffälliges Aussehen und ist ziemlich auffällig.

Die Hauptsache, um nicht Hautausschläge zu kämmen. Dies kann zu einer Verschlechterung der Situation führen. Sie können unangenehme Empfindungen mit Hilfe von Antiallergika beseitigen. In der Schwangerschaft ist die Einnahme von Medikamenten jedoch in vielen Fällen verboten. Daher muss ein Arzt konsultiert werden.

Ein allergischer Hautausschlag allein wird nicht passieren. Es muss eliminiert werden, außerdem muss der Stimulus selbst entfernt werden. Andernfalls kann ein Hautausschlag während der Schwangerschaft während des gesamten Zeitraums auftreten, was viele Unannehmlichkeiten mit sich bringt.

Diagnose von Hautausschlag während der Schwangerschaft

Die Diagnose eines Ausschlags während der Schwangerschaft sollte ein Muss sein. Zunächst muss der Arzt die Situation visuell untersuchen. Auch das Hauptmerkmal von Hautausschlägen wird berücksichtigt. Basierend auf einer Sichtprüfung erhalten Sie viele nützliche Informationen.

Die Untersuchung des Patienten wird von einem Dermatologen durchgeführt. Sichtprüfung reicht in den meisten Fällen nicht aus. Es ist notwendig, das Vorhandensein einer Krankheit zu bestätigen oder zu leugnen. Daher werden obligatorische klinische Tests durchgeführt. Es ist nicht ausgeschlossen, dass geheime Geschwüre gesät werden.

Die Diagnose umfasst Blutuntersuchungen, aufgrund derer zusätzliche Informationen angezeigt werden. Auf der Grundlage aller erhaltenen Daten wird eine komplexe Behandlung vorgeschrieben. In vielen Fällen müssen bestimmte Medikamente eingesetzt werden. Aber seit Es geht um schwangere Mädchen, es gibt alternative Wege, um das Problem zu lösen. Immerhin können Drogen die Situation verschlimmern. Ein Ausschlag während der Schwangerschaft sollte korrekt korrigiert werden.

Wen kontaktieren

Behandlung von Hautausschlag während der Schwangerschaft

Die Behandlung von Hautausschlag während der Schwangerschaft wird sorgfältig und unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt. Wenn der Ausschlag Krustenmilben verursacht, ist es ratsam, Salben zu verwenden, die Teer oder Schwefel enthalten.

Die Behandlung kann mit speziellen Kosmetika durchgeführt werden. Wenn der Fall ziemlich kompliziert ist, kann eine Bluttransfusion verordnet werden. Während der Schwangerschaft ist dieser Vorgang jedoch nicht zulässig.

Die Brühen, die auf Basis von Heilkräutern zubereitet werden, sind von großem Nutzen. Wenn ein Ausschlag im Gesicht erscheint, können Sie eine kosmetische Reinigung vornehmen. Dank ihr wird es möglich sein, alles zu entfernen und die Geschwüre zu öffnen. All dies wird unter der Leitung eines qualifizierten Spezialisten durchgeführt.

Während der Schwangerschaft können Sie keine Drogen missbrauchen. Ärzte empfehlen daher häufig, auf gängige Methoden zurückzugreifen. Es ist notwendig, eine spezielle Antihistamin-Diät einzuhalten. Es ist ratsam, Süßigkeiten und Kaffee aufzugeben. Produkte, die viel Ballaststoffe enthalten, sind ebenfalls verboten. Dies kann das Risiko einer Dermatose verringern.

Sie müssen nicht versuchen, den Ausschlag selbst zu entfernen, insbesondere während der Schwangerschaft. Denn um eine Qualitätsbehandlung zu beginnen, muss die Ursache für dieses Phänomen ermittelt werden. Unabhängig davon können Sie nur Ihre eigene Nahrung analysieren und versuchen, mögliche Reizstoffe zu entfernen.

Wenn der Ausschlag nicht „weggeht“, müssen Sie den Vorgang beschleunigen. Zu diesem Zweck eignen sich Salben und Cremes auf der Basis von Menthol, Kampfer, Pramoxin oder Dimedrol. Vermeiden Sie die Feuchtigkeitslotionen. Das Entfernen des Ausschlags während der Schwangerschaft ist einfach, sollte jedoch unter Anleitung des behandelnden Arztes erfolgen.

Klinisches Bild

Was sagen Ärzte zu Antihistaminika?

Ich habe seit vielen Jahren Allergien bei Menschen behandelt. Ich sage Ihnen, als Arzt können Allergien zusammen mit Parasiten im Körper zu ernsthaften Konsequenzen führen, wenn Sie sich nicht mit ihnen befassen.

Nach den neuesten Daten der WHO verursachen allergische Reaktionen im menschlichen Körper die meisten tödlichen Krankheiten. Und alles beginnt mit der Tatsache, dass eine Person juckende Nase bekommt, Niesen, laufende Nase, rote Flecken auf der Haut, in manchen Fällen Erstickungsgefahr.

Jedes Jahr sterben 7 Millionen Menschen an Allergien, und fast jeder Mensch hat ein allergisches Enzym.

Leider verkaufen Apothekenunternehmen in Russland und den GUS-Ländern teure Medikamente, die nur die Symptome lindern und die Menschen auf ein bestimmtes Medikament setzen. Aus diesem Grund leiden in diesen Ländern ein so hoher Prozentsatz an Krankheiten und so viele Menschen unter Drogen, die nicht arbeiten.

Das einzige Medikament, das ich beraten möchte und offiziell von der Weltgesundheitsorganisation für die Behandlung von Allergien empfohlen wird, ist Histanol NEO. Dieses Medikament ist das einzige Mittel, um den Körper von Parasiten sowie Allergien und deren Symptomen zu reinigen. Im Moment ist es dem Hersteller gelungen, nicht nur ein hocheffektives Werkzeug zu schaffen, sondern es auch jedem zugänglich zu machen. Darüber hinaus kann jeder Einwohner der Russischen Föderation und der GUS im Rahmen des Bundesprogramms "ohne Allergien" dies für nur 149 Rubel erhalten.

Vorbeugung von Hautausschlag während der Schwangerschaft

Die Prävention von Hautausschlägen während der Schwangerschaft spielt eine große Rolle. Es ist wichtig, die Haut sauber zu halten. In den meisten Fällen führt das Nichtbeachten der Regeln der persönlichen Hygiene zum Auftreten verschiedener Arten von Hautausschlag. Insbesondere Akne und Allergien.

Es sollte auf die Haut geachtet werden, besonders wenn sie fett oder empfindlich ist. Perfekt geeignet und kosmetische Produkte, die zur Behandlung oder Vorbeugung eingesetzt werden können.

Es ist wichtig, die Ernährung zu überarbeiten. In den meisten Fällen befinden sich dort Reize, die das Auftreten eines Ausschlags provozieren. Es ist notwendig zu beobachten, wie der Körper auf diese oder jene Nahrung reagiert. Bei Hautausschlag und Juckreiz sollten einige Lebensmittel ausgeschlossen werden.

Natürlich können Sie die bestehende Krankheit nicht laufen lassen. Muss ständig einen Arzt konsultieren. Die rechtzeitige Reaktion auf auftretende Probleme verhindert, dass sich das Problem verschlimmert. Ein Ausschlag während der Schwangerschaft kann durch gewöhnliche vorbeugende Maßnahmen verhindert werden.

Prognostizierter Hautausschlag während der Schwangerschaft

Die Prognose von Hautausschlag während der Schwangerschaft ist positiv. In den meisten Fällen wird das Problem von alleine gelöst. Aber werfen ist es nicht wert. Wenn wir von einem allergischen Hautausschlag sprechen, muss er richtig beseitigt werden. In der Regel wird eine Antihistamin-Diät verwendet und die Ernährung vollständig überarbeitet. In diesem Fall ist die Prognose positiv.

Wenn ein herpetischer Hautausschlag erforderlich ist, um eine rechtzeitige Behandlung mit entzündungshemmenden Medikamenten zu beginnen. In diesem Fall wird das Phänomen ziemlich schnell vergehen und die gesamte Schwangerschaft nicht quälen. Die Hauptsache ist nicht zu versuchen, den Ausschlag selbst zu beseitigen.

Viel hängt davon ab, wann die Person um Hilfe gebeten hat. Natürlich spielt die Krankheit selbst eine große Rolle. Je früher das Mädchen in die Arztpraxis geht, desto eher verlässt sie das Unwohlsein. Die Selbstmedikation ist verboten. In diesem Fall besteht die Gefahr, dass sich die Situation verschlimmert. Ein Ausschlag während der Schwangerschaft muss richtig korrigiert werden, damit er nie wieder auftritt.

Medizinerin Editor

Portnov Aleksey Alexandrowitsch

Ausbildung: Kiew National Medical University. A.A. Bogomolets, Spezialität - "Medizin"

Teilen Sie in sozialen Netzwerken

Das Portal über den Mann und sein gesundes Leben ist iLive.

ACHTUNG! Selbstbewegung kann für Ihre Gesundheit schädlich sein!

Die auf dem Portal veröffentlichten Informationen dienen nur als Referenz.

Wenden Sie sich an einen qualifizierten Techniker, um Ihre Gesundheit nicht zu beeinträchtigen!

Bei der Verwendung von Materialien aus dem Portal ist ein Link zur Website erforderlich. Alle Rechte vorbehalten

Hautausschlag bei schwangeren Frauen

Eine Schwangerschaft ist eine ungewöhnliche Bedingung für den Körper einer Frau, insbesondere wenn dies die erste Schwangerschaft ist. Daher kann das Auftreten von "Fremdartigkeit" viel Angst auslösen. Ein Ausschlag während der Schwangerschaft ist nicht selten, aber nicht weniger unangenehm. Kann ein Hautausschlag ein physiologisches Phänomen sein oder ist er immer ein Indikator für die Krankheit? Es gibt eine Vielzahl von Varianten dieses Hautproblems. Wir werden versuchen, sie zu klassifizieren und Empfehlungen zu deren Beseitigung zu geben.

Es ist zu beachten, dass sich der Dermatologe mit dem Problem der Hautausschläge während der Schwangerschaft befasst. Ein solcher Spezialist kann in privaten Kliniken, in der Klinik oder in der dermatovenerologischen Apotheke gefunden werden. Wenn Sie einen Spezialisten erhalten, müssen Sie vor einer Schwangerschaft warnen, da dies sowohl den Verlauf der Diagnose als auch den Verlauf der Behandlung beeinflussen kann.

Die Hauptursachen für Ausschlag während der Schwangerschaft:

  • allergische Reaktionen;
  • Viren (Röteln, Herpes, Windpocken);
  • Krätze Milbe;
  • Hautausschläge, die in direktem Zusammenhang mit der Schwangerschaft stehen - polymorpher Hautausschlag, Gestationspemphigoid, schwangerer Prurigo, juckende Follikulitis, herpetiforme Impetigo;
  • chronische Hautkrankheiten unbekannter Ätiologie - Psoriasis, Ekzem;
  • Insektenstiche.

In der Tat ist die Anzahl der Ursachen von Hautausschlag enorm! Viele Krankheiten, die nicht miteinander zusammenhängen, scheinen sich mit der Haut als Ausschlag zu äußern. Aber normalerweise gibt es andere Symptome, die eine Frau veranlassen, einen Arzt aufzusuchen. In der Regel bereitet die Vollzeitdiagnose des Hautausschlags keine Schwierigkeiten - ein erfahrener Arzt kann die korrekte Diagnose leicht anhand des Aussehens des Hautausschlags, der Entstehungsgeschichte und anderer Symptome feststellen.

Lokalisierung von Hautausschlag

Im gesicht Die häufigste Ursache für Gesichtsausschläge während der Schwangerschaft ist Akne. Sie kann durch hormonelle Veränderungen während der Schwangerschaft, Nichteinhaltung von Hygienemaßnahmen, erhöhte Keratinisierung der oberen Hautschicht auftreten. Auch bei Infektionskrankheiten (Röteln, Masern, Windpocken, Herpes) tritt während der Schwangerschaft ein Hautausschlag auf.

An den Händen Ein Ausschlag an den Händen während der Schwangerschaft ist oft das erste Symptom einer Krätze. Dies ist vor allem für Mütter relevant, die bereits Kinder im Vorschulalter und im Schulalter haben. Der Ausschlag juckt sehr und beginnt in der Regel mit interdigitalen Räumen. Lesen Sie mehr über Schorf an zukünftigen Müttern →

Psoriasis und Ekzem treten auch an den Händen auf.

Auf dem Bauch Hier sollte dem Ausschlag, der nur während der Schwangerschaft auftritt, der sogenannten Dermatose schwangerer Frauen, größte Aufmerksamkeit geschenkt werden. Meistens beginnen sie genau im Bauchbereich aus der Nähe des Nabels. Kann in späteren Perioden mit dem Auftreten von Dehnungsstreifen (Dehnungsstreifen) kombiniert werden. Am Bauch treten virale Hautausschläge auf.

An den Füßen Meistens kommt es während der Schwangerschaft zu einem Ausschlag an den Beinen durch Insektenstiche - Bettwanzen, Flöhe, Moskitos. Daher muss vor der Suche nach Ursachen im Körper das Zimmer und das Bett, in dem die schwangere Frau schläft, überprüft werden. Gibt es kleine Schädlinge?

Bei allergischen Reaktionen, Viruserkrankungen und schwerer Dermatose schwangerer Frauen wird häufig ein Hautausschlag an irgendeinem Körperteil sowie auf der gesamten Hautoberfläche beobachtet.

Die Arten der primären Elemente des Ausschlags sind vielfältig und können viel aussagen:

  • Blase Abgerundetes rötliches Element, leicht erhöht über der Haut. Tritt bei Insektenstichen, Allergien in der Regel sofort auf.
  • Blase (Vesikel). Ein kleiner Hohlraum bis 5 mm, gefüllt mit einer durchscheinenden Flüssigkeit. Charakterisiert durch Herpes, allergische Ausschläge, Ekzeme.
  • Blase (Stier). Wie Blase, aber größer. Meistens mit allergischen Reaktionen und Arzneimittelreaktionen.
  • Pustel (Pustel). Es ist eine Eminenz, die mit Eiter gefüllt ist. Es gibt verschiedene Arten von Akne, Impetigo, infektiösen bakteriellen Hauterkrankungen.
  • Der Fleck Dies ist eine Verfärbung der Haut. Es kann in der Regel vorkommen, dann können Sie diesen Ausschlag als Zeichen der Schwangerschaft betrachten (Auftreten eines dunklen vertikalen Streifens im Unterleib, Hyperpigmentierung im Gesicht, Brustbereich) und bei Pathologie (Urtikaria, Impetigo).
  • Knoten Kleine Dichtung bis 3 cm Durchmesser. Es passiert bei Psoriasis, Ekzemen, Flechten und Warzen.
  • Knoten Große Verdichtung, selten zu sehen.

Ist Hautausschlag gefährlich?

Ein Ausschlag an sich ist nur bei einem großen Läsionsbereich gefährlich, da die Gefahr einer allgemeinen Infektion, der Sepsis, besteht.

Ein Hautausschlag während der Schwangerschaft kann jedoch häufig ein Symptom für gefährliche Krankheiten sein, zum Beispiel:

  • für den Fötus gefährliche Infektionen - Masern, Röteln, Windpocken, Herpes;
  • schwere allergische Reaktionen und Toxikodermie - ein Hautausschlag kann nur die erste Manifestation sein, und dann entwickelt sich das Quincke-Ödem.

Es ist auch für schwangere Frauen gefährlich, herpetiforme Impetigo zu haben, aber es ist sehr selten.

Die Behandlung eines Hautausschlags während der Schwangerschaft hängt von der Ursache ab. Nur Akne erfordert keine obligatorische Behandlung des Arztes, es ist eher ein kosmetisches Problem. Jeder andere Hautausschlag muss einem Spezialisten vorgeführt werden.

Allergische Hautausschläge während der Schwangerschaft werden mit einer hypoallergenen Diät und Antihistaminika behandelt. Vielleicht der lokale Zweck von entzündungshemmenden Salben in schweren Fällen.

Infektionen bei Schwangeren werden streng unter ärztlicher Aufsicht behandelt! Einige Infektionen im ersten Trimester können aus medizinischen Gründen leider zu einem Abbruch führen. Im zweiten und dritten Trimester sind sie nicht so gefährlich, können aber auch die Entwicklung des Kindes beeinflussen.

Dermatosen schwangerer Frauen können ohne Behandlung selbständig passieren. Verwenden Sie zur Linderung der Symptome Kräuter, Salben und Lotionen.

Bei Krätze müssen Sie Spezialwerkzeuge, Kleidung und Möbel sowie alle Familienmitglieder zuweisen. Es ist notwendig, die Wahl des Arzneimittels mit einem Dermatologen zu besprechen, da viele in der Schwangerschaft kontraindiziert sind.

Prävention

Prävention von Hautkrankheiten - persönliche Hygiene. Spezifische Prävention ist der Ausschluss von Produkten, die Allergien auslösen, Impfungen gegen Infektionen des Masernvirus, Röteln, Windpocken vor der Schwangerschaft, den Ausschluss von Kontakt mit Erwachsenen und Kindern mit Hautkrankheiten.

Ein Ausschlag während der Schwangerschaft kann nicht nur eine eigenständige Krankheit sein, sondern auch ein Anzeichen für schreckliche Infektionen! Wenn es erscheint, muss daher ein Arzt konsultiert werden. Während der Schwangerschaft kommt es zu einem physiologischen Hautausschlag, der auch bei der Diagnose von Hautproblemen zu berücksichtigen ist. Die Hauptregel ist, die Krankheit nicht zu beginnen. Das Entfernen der primären Elemente eines Ausschlags ist immer einfacher als die Behandlung infizierter Kämme und Krusten.

Gepostet von: Julianna Fry, Arzt

speziell für mama66.ru

Nützliches Video über Dermatitis bei schwangeren Frauen

Hautausschlag bei schwangeren Frauen

Besonders bei Frauen mit Primipara kommt es häufig zu Dermatosen schwangerer Frauen. Die wahren Ursachen sind nicht vollständig geklärt, sie suchen nach den hormonellen Veränderungen, die bei einer Frau während der Schwangerschaft auftreten. Die Dermatose schwangerer Frauen wird häufiger im dritten Trimenon der Schwangerschaft beobachtet, wenn der Hautausschlag im Bereich der Dehnungsstreifen auftritt und sich dann allmählich in rötliche Knoten und Plaques mit einem Durchmesser von 1-2 mm verwandelt. Knötchen verschmelzen manchmal zu großen Plaques, dann breitet sich der Ausschlag innerhalb weniger Tage auf das Gesäß, die Beine, den Rücken und die Brust aus. Eine solche Dermatose tritt in der Regel in den ersten Wochen nach der Geburt auf, ohne den Verlauf der Schwangerschaft selbst negativ zu beeinflussen. Bei der Dermatose werden Hormoncremes und Salben, Dexamethason oder Prednison, verschrieben, um Rötungen und Juckreiz zu reduzieren. Diese Arzneimittel sind nur auf Rezept erhältlich.

Rubella ist der Anführer in der Schwere der Konsequenzen für den Fötus. Nur wer es in der Kindheit nicht hatte, ist anfällig für Röteln. Wenn keine genauen Daten zur Impfung vorliegen, wird in den frühen Stadien der Schwangerschaft Blut zur Feststellung der Immunität gespendet.

Wenn sich eine Frau im ersten Trimenon der Schwangerschaft (bis zu 12 Wochen) mit Röteln infiziert, ist dies für den Fötus am ungünstigsten. Je kürzer die Tragezeit, desto größer ist die zerstörerische Wirkung des Virus. Röteln können Herzfehler, Katarakte, Taubheit im Fötus verursachen, das zentrale Nervensystem und das Skelett können betroffen sein.

Wenn Röteln bei einer Frau im ersten Trimester gefunden werden, wird die Schwangerschaft aufgrund der hohen Wahrscheinlichkeit der Entwicklung genetischer Anomalien des Fötus unterbrochen. Wenn Röteln zu einem späteren Zeitpunkt entdeckt werden, wird weiter erforscht, wie stark die zerstörerische Wirkung der Krankheit ist.

Hautausschlag bei schwangeren Frauen durch Masern.

Masern sind normalerweise in der Kindheit krank, dann beginnt sich nach einer Krankheit die Immunität zu bilden. Wenn eine Frau keine Immunität gegen Masern hat, ist die Wahrscheinlichkeit von Defekten des Nervensystems und von Demenz bei einem Kind im ersten Trimester hoch.

Masern kennzeichnen einen trockenen, bellenartigen Husten, der die Atemwege beeinträchtigt. Am 5. Krankheitstag kann ein Ausschlag auftreten. Hautausschlag in Form kleiner Tuberkel etwa 1 mm, anschließend ineinander übergehen. Masern sind durch abgestufte Eruptionen gekennzeichnet: Ein Ausschlag erscheint im Nacken und im Gesicht, geht dann den Körper hinunter und reicht bis zu den Beinen und Füßen. Masern sind keine absolute Indikation für einen vorzeitigen Schwangerschaftsabbruch.

Das Herpesvirus ist die häufigste Ursache angeborener Krankheiten bei allen Infektionen. Wenn während der Schwangerschaft eine Herpesinfektion vorliegt, ist das Infektionsrisiko des Fetus 50%. Wenn eine bereits bestehende Herpesinfektion verschlimmert wird, beträgt das Infektionsrisiko des Fötus nicht mehr als 4%.

Ein Ausschlag bei schwangeren Frauen mit Herpes tritt am häufigsten an den Lippen, im Mund oder an der Vulva auf. Der Ausschlag wird von Juckreiz, Brennen, Hautrötung und Schmerzen begleitet. Das Herpesvirus kann im ersten Trimenon der Schwangerschaft fötale Schäden verursachen - es kann zu Herzfehlern, zu einer Ansammlung von Flüssigkeit im Gehirn, zu geistiger Behinderung, Fehlgeburt führen. Wenn das Herpesvirus im zweiten oder dritten Trimester in das fötale Blut gelangt, kann es zu Hepatitis, Enzephalitis oder Lungenentzündung führen.

Wenn die Mutter im ersten Trimenon mit dem Herpesvirus infiziert wird, wird die Schwangerschaft unterbrochen, im zweiten und dritten Trimenon werden immunomodulierende und antivirale Medikamente behandelt. Wenn kurz vor der Geburt ein Ausschlag im Genitalbereich festgestellt wird, wird ein Kaiserschnitt empfohlen. Sehr hohes Risiko einer Infektion des Fetus durch das Virus während des Durchgangs durch den Geburtskanal.

Windpocken sind in der Regel im Kindesalter krank, und diejenigen, die zuvor krank waren, wurden zu resistenten Immunitäten. Windpocken betreffen etwa 7% der schwangeren Frauen. Die gefährlichsten Perioden sind das erste und dritte Trimenon der Schwangerschaft (nach 28 Schwangerschaftswochen). Frauen, die im ersten Trimester mit Windpocken infiziert sind, können ihr Kind verlieren. Das Risiko einer Fehlgeburt ist hoch, und es können sich auch fötale Missbildungen bilden, die mit dem Leben nicht vereinbar sind. Wenn bei einer schwangeren Frau im dritten Trimester Windpocken gefunden werden, führt dies zur Entwicklung einer Lungenentzündung. Der Fötus kann unter starkem Sauerstoffmangel leiden. Es besteht auch die Möglichkeit einer intrauterinen Infektion des Fötus.

Ein Hautausschlag bei schwangeren Frauen äußert sich meistens als rötliche Flecken. Sie bilden transparente Blasen, die dann unter Bildung von Krusten austrocknen. Der Ausschlag ist immer von starkem Juckreiz begleitet. Elemente des Ausschlags werden normalerweise mit Antiseptikum behandelt - "grüne Farbe". Antivirale Medikamente wie Aciclovir werden ebenfalls verwendet. Falls notwendig, werden die Patienten im Falle von schweren Varizellen oder bei der Entwicklung von Komplikationen hospitalisiert und auf isolierten Stationen gehalten.

Krätze wird normalerweise durch Krätze verursacht. Manifestationen von Krätze sind: starker Juckreiz, das Auftreten von Krätze, ein Ausschlag in Form von Blasen und Beulen. Krätze beeinträchtigt die Schwangerschaft und die weitere Entwicklung des Fötus nicht, aber bei der Diagnose dieser Krankheit wird eine schwangere Frau in die Infektionsstation der Entbindungsstation eingeliefert. Die Behandlung erfolgt mit Wasserprozeduren und speziellen Antiparasitenmitteln.

Hautausschlag bei Schwangeren mit Allergien.

Hautausschlag ist eine Manifestation der Reaktion auf verschiedene Substanzen - Drogen, Lebensmittel usw. Der Ausschlag ist eine Blase mit wässrigem Inhalt. Es kann sowohl lokal als auch im ganzen Körper sein. Eine Allergie während der Schwangerschaft kann zum ersten Mal im Leben einer Frau auftreten. Dies ist auf Veränderungen im Immunsystem, auf Medikamente und einige andere Faktoren zurückzuführen.

Ein Ausschlag bei schwangeren Frauen kann verschiedene Ursachen haben: Als Folge einer hormonellen Anpassung können Allergien und Infektionskrankheiten auftreten: Masern, Röteln, Herpesvirus, Krätze, Windpocken und die rechtzeitige Überweisung an einen Spezialisten können Ihr Fötusleben retten.

http://stop-allergies.ru/syp-u-beremennyh/

Hautausschlag während der Schwangerschaft

Jede Veränderung im Körper der zukünftigen Mutter erfordert erhöhte Aufmerksamkeit. Schließlich hängt die Entwicklung des Fötus vollständig vom Gesundheitszustand der Schwangeren ab. Was kann Ausschlag auf der Haut sein, die bei einer Frau "in Position" erschien? Stellen Hautausschläge eine Gefahr für ein Kind dar? Was ist zu tun und wie werden Hautausschläge während der Schwangerschaft behandelt? Suchen Sie nach Antworten auf diese Fragen.

Hautausschlag in der frühen und späten Schwangerschaft: Ursachen

Zunächst einmal der Ausschlag auf der Haut während der Schwangerschaft - ein häufiges Phänomen. Daher ist es nicht wert, in dieser Situation in Panik zu geraten. Aber um herauszufinden, was das Auftreten von Hautausschlägen verursacht hat, ist dies nicht nur möglich, sondern notwendig.

Am häufigsten tritt ein Hautausschlag bei einer schwangeren Frau unter dem Einfluss der hormonellen Anpassung auf. Die Ursachen für Hautausschläge können jedoch nicht nur physiologisch sein, sondern auch auf die Entwicklung einer ernsthaften Pathologie hindeuten, die die Gesundheit der Mutter und des Fötus bedroht. Lassen Sie uns herausfinden, was für ein Hautausschlag in der frühen und späten Schwangerschaft auftrat.

Der erste Grund - Dermatose

Diese Pathologie tritt meistens aufgrund hormoneller Veränderungen im Körper einer schwangeren Frau im letzten Trimester auf. Symptome der Dermatose sind Hautausschläge in Form von Knötchen und Plaques im Bereich von Dehnungsstreifen an Bauch und Oberschenkeln. In Zukunft können sich die Elemente der Läsionen zusammenschließen und bilden große Plaques, die sich auf Gesäß, Brust, Beinen und Rücken ausbreiten.

Nach der Geburt verschwinden Pickel in der Regel. Der hormonelle Ausschlag stellt für Frau und Baby keine besondere Gefahr dar.

Grund zwei - Röteln

Diese Krankheit ist während der Schwangerschaft gefährlich, da sie den Fötus negativ beeinflusst. Wenn Röteln im ersten Trimester aufgetreten sind, kann dies zu einer Kataraktentwicklung im ungeborenen Kind, Taubheit, Herzfehlern und Schädigungen des Nervensystems führen. Wenn eine Frau im ersten Trimester Röteln hat, wird die Schwangerschaft normalerweise unterbrochen.

Symptome der Krankheit sind ein kleiner blassrosa Hautausschlag am ganzen Körper, Kopfschmerzen, Übelkeit, Fieber.

Grund drei - Masern

Die Krankheit entwickelt sich ohne Immunität. Die im ersten Trimester übertragenen Masern können bei einem Kind Demenz und andere Erkrankungen des Nervensystems verursachen. Symptome der Krankheit sind Beulen in Form von Tuberkeln, die zuerst den Hals und das Gesicht, dann den Körper und die Arme und dann die Beine betreffen.

Übertragene Masern im ersten Schwangerschaftsdrittel sind der Grund für den Abbruch.

Grund vier - Herpes

Herpes-Infektion verursacht meist angeborene Erkrankungen des Fötus. Während der ersten Infektion mit Herpes während der Schwangerschaft beträgt die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kind infiziert wird, 50%, mit der Verschlimmerung einer bestehenden Krankheit wird das Risiko auf 4% reduziert. Herpes wird sexuell übertragen, durch Küsse, Haushaltsgegenstände.

Symptome: Ein kleiner roter Ausschlag mit Blasen, die mit klarer Flüssigkeit gefüllt sind. Die Krankheit wird von Brennen, Rötung und Juckreiz begleitet. Nach einer Weile platzen die Blasen und bilden Geschwüre. Im ersten Trimenon der Schwangerschaft kann diese Pathologie geistige Behinderung und kardiovaskuläre Erkrankungen des Fötus verursachen. Eine Infektion im dritten Trimester mit diesem Virus führt häufig zur Entwicklung von Enzephalitis, Hepatitis, Lungenentzündung und anderen Pathologien.

Grund fünf - Windpocken

Diese Krankheit ist im ersten und letzten Trimester der Schwangerschaft die gefährlichste, da sie Fehlgeburten oder schwere Missbildungen des Babys verursachen kann. Windpocken, die im dritten Trimester übertragen wurden, führen zu intrauterinen Infektionen, Lungenentzündung und Sauerstoffmangel.

Symptome der Pathologie sind Ausschläge in Form von rosa Flecken, auf denen sich Blasen mit einer klaren Flüssigkeit bilden. In Zukunft sind sie mit Krusten bedeckt. Wenn Windpocken nicht nur einen Ausschlag ärgern, sondern auch starken Juckreiz.

Grund sechs - Scab

Symptome dieser Krankheit sind Blasen und Beulen auf der Haut, die meistens zwischen den Fingern und Zehen in Form von Krätze auftreten. Solche Ausschläge jucken unerträglich. Glücklicherweise ist diese Pathologie für Mutter und Kind nicht gefährlich.

Grund sieben - Allergien

Eine der häufigsten Ursachen für einen allergischen Hautausschlag während der Schwangerschaft ist eine spezielle Reaktion des Körpers auf einen beliebigen Stoff (Allergen). Der Ausschlag wirkt wie kleine Blasen mit transparentem Inhalt oder verteilt sich im Körper an großen Stellen.

Lokalisierung von Hautausschlag während der Schwangerschaft

Schauen wir uns die charakteristischen Stellen von Hautausschlägen bei einer schwangeren Frau an. Auf diese Weise können wir herausfinden, welche pathologischen Symptome ein bestimmter Hautausschlag ist.

Das Auftreten kleiner Hautausschläge mit Blasen in diesem Bereich weist auf die hormonellen Veränderungen im Körper hin, die mit der Schwangerschaft einhergehen. In solchen Fällen kann der Ausschlag nicht nur den Magen, sondern auch andere Bereiche des Körpers erfassen - Arme, Rücken, Gesäß, Oberschenkel, Brust. Eine andere, nicht weniger häufige Ursache für Hautausschläge in diesem Bereich gilt als Allergie. Es kann zu Lebensmitteln, Haushaltschemikalien, Kosmetika, Tierhaaren usw. führen.

Im Sommer tritt ein Ausschlag im Bauch und zwischen den Beinen aufgrund der stacheligen Hitze auf. Es erscheinen kleine Blasen, ohne zu jucken. Besonders häufig wird es bei Frauen beobachtet, die einen Verband oder synthetische Kleidung tragen. Auch ein Ausschlag am Bauch während der Schwangerschaft kann auf die Entwicklung verschiedener Infektionskrankheiten und Störungen der normalen Funktion der inneren Organe hinweisen. Solche Ausschläge jucken selten.

Veränderungen des Hormonspiegels und ein geschwächtes Immunsystem können zu einem Hautausschlag in diesem Teil des Körpers führen. Bei Allergien sind auch Hautausschläge an den Händen lokalisiert. Eine allergische Reaktion ist oft die Ursache für den Zusatz einer bakteriellen Infektion. In einer solchen Situation besteht die Möglichkeit des Übergangs des allergischen Prozesses zur chronischen Form und der Entwicklung eines Ekzems.

An den Handinnenflächen tritt ein Ausschlag auf, wenn das Hormon Östrogen im Blut der Mutter ansteigt. Veränderungen sind eine dauerhafte Ausdehnung kleiner Schiffe. Hautausschläge haben die Form von roten Punkten, Strichen, Sternchen. Oft ist ein Ausschlag ein Hinweis auf eine Lebererkrankung.

Die Hauptursachen für Hautausschläge während der Schwangerschaft sind Dermatosen, Infektionen und Allergien. Die gefährlichsten von ihnen sind Windpocken und Masern.

Während der Schwangerschaft kann Akne auf dem Gesicht erscheinen und an Akne erinnern. Wangen, Kinn und Stirn bilden kleine Beulen und Pickel. Dieser Ausschlag ist mit hormonellen Veränderungen im Körper verbunden und ist nicht gefährlich.

Ein Ausschlag um die Augen einer entzündlichen und blasenartigen Natur weist häufig auf eine Demodikose-Erkrankung hin. Der Erreger der Krankheit ist Zecken-Eisen (Demodex). Es befindet sich in den Haarfollikeln um die Augen, den Talgdrüsen der Haut und den Drüsen der Augenlider.

Ein Ausschlag im Mund weist häufig auf die Entwicklung von Infektionskrankheiten hin - Windpocken, Herpes, Röteln und Masern. Dieses Symptom manifestiert sich auch bei Stomatitis.

Arten von Hautausschlag während der Schwangerschaft

Hautausschläge haben ihre eigenen Varianten. Jede Art von Hautausschlag ist ein Symptom bestimmter Pathologien:

  • Rot Die Ursache für den roten Hautausschlag ist meistens Dermatose. Pathologie ist sicher für Frauen und Kinder. Es manifestiert sich ein juckender Ausschlag, meist im letzten Trimester der Schwangerschaft. Häufig betrifft die Dermatose Frauen, die Zwillinge erwarten oder stark zugenommen haben. Äußerlich ähnelt der Ausschlag roten Beulen.
  • Klein Ein solcher Ausschlag deutet in den meisten Fällen auf die Entwicklung von Urtikaria hin. Hautausschlag wird von starkem Juckreiz und Unbehagen begleitet. Ursachen der Erkrankung sind Nahrungsmittelallergien, hormonelle Veränderungen im Frauenkörper. Eine weitere Ursache für geringfügige Hautausschläge kann mangelnde Hygiene vor dem Hintergrund übermäßigen Schwitzens sein.
  • Akne Die Ursache der Akne während der Schwangerschaft liegt in einem erhöhten Progesteronspiegel, einem Hormon, das die erhöhte Talgproduktion fördert. Auch die Toxikose des ersten Trimesters, die zu Dehydratation führt, kann ihre Rolle spielen. Akne quetschen kann nicht auf jeden Fall erfolgen, da unter der Haut ein Infektionsrisiko besteht, das für den Fötus gefährlich ist.
  • Allergisch. Ein solcher Hautausschlag während der Schwangerschaft wirkt wie kleine Quaddeln, begleitet von starkem Juckreiz, was zu Reizbarkeit und Nervosität führt. Allergien können mit hormonellen Ungleichgewichten, Nahrungsmitteln, Medikamenten einhergehen.
  • Hämorrhagisch Ein solcher Ausschlag ohne Juckreiz kann in der Leistengegend, am Priester, am Ellbogen, in den Kniekehlen, in den Achseln auftreten. Es entsteht durch Schädigung der Gefäßwand durch Infektionserreger oder Immunkomplexe - aus diesem Grund verlassen Blutzellen die Gefäße. Begleiterkrankungen wie Hämosiderose, Wegener-Granulomatose, Hämophilie.
  • Pustulös Kleine pustulöse Eruptionen im Gesicht und Körper einer schwangeren Frau können durch verschiedene Mikrotraumata der Haut sowie durch Juckreiz hervorgerufene Infektionskrankheiten (Krätze, Ekzem) verursacht werden. Hautverschmutzung, verminderte Immunität, chronische Erkrankungen, Veränderungen der Schweißzusammensetzung und eine zunehmende Ablösung äußern sich auch als solche Hautausschläge.

Was tun, wenn der Körper während der Schwangerschaft einen Hautausschlag hat: Behandlung

Wir haben bereits festgestellt, dass Hautausschläge verschiedene Veränderungen im Körper der zukünftigen Mutter anzeigen. Daher ist die Grundlage für die Behandlung von Hautausschlag die Beseitigung der Krankheit, die zu ihrem Auftreten geführt hat.

Um das Auftreten allergischer Hautausschläge während der Schwangerschaft zu verhindern, sollte eine Frau eine spezielle Diät einhalten, wobei Schokolade, Zitrusfrüchte, Meeresfrüchte, Kaffee und andere ähnliche Produkte aus der Diät entfernt werden. Um die Symptome einer Allergie zu beseitigen, verwenden Sie Antihistaminika - Tabletten, Sprays, Salben.

Die Behandlung eines infektiösen Hautausschlags sollte nur von einem Arzt verordnet werden, basierend auf den individuellen Eigenschaften des Körpers der zukünftigen Mutter und der Dauer der Schwangerschaft. Ein rechtzeitiger Arztbesuch trägt dazu bei, die Entstehung schwerwiegender Komplikationen bei Pathologien dieser Art zu vermeiden.

Zu Hause kann ein Hautausschlag während der Schwangerschaft nur nach Rücksprache mit einem Spezialisten behandelt werden. Daher empfehlen wir dringend, dass zukünftige Mütter sich nicht selbst behandeln, und wenn die kleinsten Veränderungen auf der Haut auftreten, suchen Sie einen Arzt auf.

http://nashidetki.net/lechenie-pri-beremennosti/syp-pri-beremennosti.html
Weitere Artikel Über Allergene