Symptome und Manifestation eines trockenen Ekzems an den Beinen und Behandlungsmethoden

Bei Ekzemen, einer der häufigsten Arten von Dermatitis, leiden Menschen unabhängig von Alter und Geschlecht. Sie ist meistens an den Händen, an den Fingern und an den Füßen lokalisiert. Die Krankheit ist nicht ansteckend, aber sehr unangenehm, da sie von Juckreiz und Brennen der Haut begleitet wird.

Ursachen von Dermatitis sind vielfältig und hängen sowohl mit äußeren Einflüssen als auch mit internen Ursachen zusammen (weitere Informationen finden Sie in diesem Artikel).

Es ist schließlich unmöglich, die Krankheit loszuwerden, aber ihre Manifestationen und Rückfälle können mit Hilfe einer geeigneten Behandlung minimiert werden.

Merkmale von Ekzemen an den Beinen

Ein trockenes Ekzem an den Beinen tritt in der Regel in der kalten Jahreszeit auf. Die Haut wird sehr trocken, schuppig, juckend und juckend. Die Patienten werden jedoch häufig auf eine erhöhte Trockenheit der Haut zurückgeführt, nicht auf die Krankheit, sondern auf eine unzureichende Pflege der Füße. Sie versuchen, Trockenheit und Schuppenbildung zu beseitigen, indem sie die Füße in heißem Wasser dämpfen.

Peeling und trockene Haut sind die Hauptsymptome einer trockenen Dermatitis

Dies ist nicht nur nutzlos, sondern auch schädlich. Bei der Behandlung von trockenem Ekzem sollte der Kontakt mit Wasser im Allgemeinen auf ein Minimum reduziert werden. Trocknen Sie nach einem kurzen Duschen die Füße und schmieren Sie sie vorsichtig mit einer nährenden und feuchtigkeitsspendenden Creme. Dadurch kann der Feuchtigkeitsverlust der Haut bis zu einem gewissen Grad kompensiert und mit der fehlenden Nahrung versorgt werden.

Es sollte jedoch daran erinnert werden, dass das Auftreten der ersten Symptome ein Grund für eine sofortige ärztliche Behandlung sein sollte, da gewöhnliche kosmetische Pflegeprodukte allein hier nicht helfen.

Symptome und Entwicklungsstadien

Das Anfangsstadium der Erkrankung ist durch eine erhöhte Trockenheit und Schuppung der betroffenen Haut gekennzeichnet, die von einem ständigen Juckreiz begleitet wird.

Auf der Haut der Füße treten Risse auf, in dem Muster, das rissigem Porzellan ähnelt und auf dem Foto deutlich zu sehen ist.

Dieses Rissmuster ist eine Art "Visitenkarte" eines trockenen Ekzems, wonach ein Dermatologe es auch ohne Prüfung erkennt.

Die Risse vertiefen sich allmählich, und auf der hyperämischen Haut, hauptsächlich an den Zehen, bilden sich kleine Knoten, die mit undurchsichtigem Exsudat gefüllt sind. Ein paar Tage später platzen sie und die Einweichphase beginnt.

Dann erfolgt eine allmähliche Austrocknung der Erosion mit Bildung grau-gelber Krusten auf ihrer Oberfläche, manchmal mit einem grünlichen Farbton. Nach dem Abfallen der Krusten bleiben an diesen Stellen helle Flecken.

Trockene, entzündete Haut verursacht ein schmerzhaftes Gefühl von Juckreiz und Brennen, das ständige Verlangen, die betroffenen Stellen zu kratzen, und verursacht starke Beschwerden, nicht nur körperlich, sondern auch psychisch. Kratzer sind jedoch äußerst gefährlich, da sie eine Sekundärinfektion drohen.

Medikamentöse Behandlung

Ein trockenes Ekzem an den Füßen erfordert eine sofortige und komplexe Behandlung, aber was zu behandeln ist, sollte nur von einem engen Spezialisten - einem Dermatologen - bestimmt werden. Je später Sie zum Arzt gehen, desto schwieriger und länger wird die Behandlung sein.

Da die Ursachen der Krankheit in der Funktionsstörung einer Reihe von Organen und Körpersystemen liegen können, muss die Behandlung eines trockenen Ekzems mit der Behandlung bestehender Krankheiten und der Rehabilitation von Infektionsherden einhergehen.

Die Hauptaufgabe besteht darin, die Trockenheit der Haut an den Beinen zu beseitigen, für die lokale Präparate verordnet werden: hormonelle und nicht hormonelle Cremes, Salben usw.

Corticosteroid-Salben und Cremes

Zusammen mit diesem wird ein ganzer Komplex von Antihistaminika, desensibilisierenden, immunmodulatorischen Medikamenten und beim Eintritt einer sekundären Infektion - Antibiotika - verordnet.

Behandlung von Volksheilmitteln

Tipps von unseren Lesern

Ich bin in 1,5 Monaten von Dermatitis befreit! Mir wurde ein einfaches Tool geholfen, das ich in diesem Forum gefunden habe...

Die Behandlung mit Volksheilmitteln wird nach einer Verschlimmerung bereits im Stadium der Remission empfohlen. Außerdem helfen sie dabei, den normalen Zustand der Haut an den Füßen aufrechtzuerhalten.

Hierzu werden verschiedene Infusionen, Dekokte und Salben von Heilpflanzen wie Schöllkraut, Süßholz, Huflattich, Schafgarbe, Sanddorn usw. verwendet, um die neue Verschlimmerung der Krankheit gut zu verhindern.

Sie können Ekzeme und andere Dermatitis besiegen!

Pater George's Klostersammlung ist ein absolutes Naturheilmittel für die meisten Dermatitis für Kinder und Erwachsene!

  • Hilft bei der Beseitigung aller Arten von Ekzemen, Dyshidrose und atopischer Dermatitis;
  • Hilft gegen Juckreiz und Hautunreinheiten;
  • Es wird ohne Rezept veröffentlicht;
  • Kann zu Hause verwendet werden;
  • Reinigt den Körper für 1 Gang von Giftstoffen;
  • Im Gegensatz zu Hormonsalben ist die Sammlung absolut sicher;
  • Geeignet für Erwachsene und Kinder.

Die Zusammensetzung und die sorgfältig abgestimmten Proportionen jeder der 16 in der Sammlung enthaltenen Pflanzen bieten eine hohe Leistung bei Ekzemen und anderen Dermatosen. Die heilenden Eigenschaften einer Unsterblichen, Heckenrose, Sukzession, Bärentraube, Schafgarbe, Wermut, Sanddorn, Lindenblüten, Brennnessel, Thymian, Salbei, Birkenknospen, Rehgras, Mutterkraut, Kamille, Trockenblume (Felinenpfoten) helfen Ihnen, Gesundheit zu erlangen.

http://ekzemy.net/lokalizacija-na-tele/suhaya-ekzema-na-nogah.html

Was und wie Ekzem an den Füßen eines Kindes und eines Erwachsenen zu behandeln sind, die besten Salben und Cremes

E kzema ist eine unangenehme Krankheit, die einer Person viele Probleme und Unannehmlichkeiten bereitet. Die Pathologie ist chronisch und wird oft verschlimmert. Die an den Beinen auftretenden Läsionen müssen umgehend identifiziert werden.

Um diesen Zustand zu lindern, ist eine komplexe Therapie erforderlich, die unter Aufsicht eines Arztes durchgeführt wird. Die Behandlung erfordert Zeit und Mühe, nur so kann man mit Ausbrüchen der Pathologie fertig werden.

Wie feuchtes Ekzem an den Beinen behandeln

Vor Beginn der Behandlung des weinenden Ekzems muss der Arzt unbedingt die Ursache der Entwicklung und die Art der Erkrankung feststellen. Die anfängliche Aufgabe der Therapie besteht darin, die unangenehmen Symptome der Krankheit zu beseitigen, um den Faktor zu beseitigen, der eine solche Reaktion auslöst.

Es ist erwähnenswert, dass die Krankheit nicht vollständig geheilt werden kann. Bei Beachtung von Empfehlungen des Sachverständigen wird ein langes Rezidiv erreicht. Mangelnde Behandlung führt zu akuten Rückfällen.

  • Aktivkohle;
  • Polysorb;
  • Enterosgel

Während des Behandlungszeitraums ist es notwendig, Immunstimulanzien, Vitaminkomplexe einzunehmen. Dies verbessert den Gesamtzustand des Körpers und erhöht die Widerstandsfähigkeit der Krankheit.

Was und wie trockene Ekzeme an den Beinen behandeln

Ein trockenes Ekzem ist eine häufige Form der Dermatitis. Es wird in einem Komplex behandelt, um eine lange Remission der Pathologie zu erreichen. Sie tritt in der Regel in der kalten Jahreszeit wieder auf, wenn die Luftfeuchtigkeit in den Räumen niedrig ist.

Die medikamentöse Behandlung dieser Art von Pathologie unterscheidet sich im Allgemeinen nicht von der Behandlung von weinenden Ekzemen. Zunächst wird ein Antihistaminikum benötigt. Sie lindern schnell den Juckreiz und reduzieren die Manifestation des Entzündungsprozesses.

Die Dauer ihrer Zulassung wird individuell vergeben. Drogen allein in dieser Gruppe aufzunehmen ist unmöglich. Sie können sich verschlechtern. Gleiches gilt für Verstöße gegen die vorgeschriebene Dosierung.

Bei nervöser Überanstrengung sind Beruhigungsmittel erforderlich, die den Patienten in einem stressigen Zustand finden. In einigen Fällen verursacht die Entwicklung der Krankheit eine parasitäre Infektion. Antihelminthika werden verschrieben. Nach einer Behandlung muss eine Person eine wiederholte Analyse zum Nachweis von Parasiten bestehen.

Bei trockenem Ekzem ist die Haut sehr trocken, schält und reißt. Es ist notwendig, pflegende Salben und Cremes zu verwenden. Bei der Auswahl von Kosmetika sollten Sie auf die Zusammensetzung achten - sie muss natürlich sein.

Es ist besser, Mittel mit Glycerin, Vitaminen zu verabreichen. Salben und Cremes mit Parfüm, künstliche Farbstoffe sind verboten - es kann eine Verschlimmerung der Krankheit hervorrufen.

Medikamente zur Behandlung von Krampfadern

Die Ursache von Krampfadern wird zu einer Verletzung des venösen Blutflusses in den unteren Extremitäten. Am häufigsten wird die Pathologie bei Menschen im fortgeschrittenen Alter diagnostiziert. Krankheiten sind anfälliger für Frauen. Krampfartige Ekzeme werden schnell chronisch und sind durch häufige Rückfälle gekennzeichnet.

Vor Beginn der Verschreibung von Medikamenten verschreibt der Arzt dem Patienten einen Kompressionsverband. Um den Zustand zu lindern, müssen spezielle elastische Strümpfe verwendet werden. Sie erhöhen die Blutzirkulation und beseitigen die Stagnation in den unteren Extremitäten.

Das Tragen eines elastischen Verbandes ist in der weinenden Form des Ekzems kontraindiziert.

Tipps von unseren Lesern

Ich bin in 1,5 Monaten von Dermatitis befreit! Mir wurde ein einfaches Tool geholfen, das ich in diesem Forum gefunden habe...

Bei der trockenen Form des Krampfaders ist es notwendig, ölige Salben zu verwenden. Sie werden gut erweichen und befeuchten die Haut. Damit die Haut nicht austrocknet, können Sie Baby-Cremes ohne Duftstoffe verwenden.

Zu diesem Zweck werden spezielle Öle, Wassercreme, bewältigt. Die Ernennung von Steroidsalben ist zur Erleichterung des Entzündungsprozesses erforderlich.

Die Wirkstoffe von Salben beseitigen die unangenehmen Symptome der Pathologie. Juckreiz schnell lindern. Sie können nicht für längere Zeit verwendet werden. Vom Arzt festgelegte Einschränkungen, ausgehend von der Art des Krankheitsverlaufs.

Die Verwendung von Salben ist ein unverzichtbarer Bestandteil bei der Behandlung von Krampfadern.

http://ekzemy.net/lechenie/chem-i-kak-lechit.html

Trockenes Ekzem an den Füßen: Was tun und wie behandeln?

Ein trockenes Ekzem ist eine ziemlich häufige Art von Dermatitis, bei der die Haut sehr trocken wird, sich Risse bilden und die durch saisonale, langanhaltende Krankheiten gekennzeichnet ist. Rückfälle treten in der Regel in den Wintermonaten auf, wenn die Luft in den Wohnungen eher niedrig ist.

Die Krankheit befällt meistens die Beine, kann jedoch auch an anderen Körperstellen auftreten. Die meisten anderen gefährdeten Personen sind Patienten, die an Krampfadern leiden. Sowohl Frauen als auch Männer sind unabhängig vom Alter krank.

Die Krankheit ist nicht ansteckend und wird nicht durch Kontakt mit einer kranken Person übertragen. Es ist sehr schwierig, ein trockenes Ekzem zu heilen, meistens wird es chronisch. Sehr oft können Sporen von Pilzen oder andere Infektionen die von der Krankheit betroffenen Hautbereiche beeinflussen. Sobald die ersten Anzeichen der Krankheit aufgetreten sind, sollten daher dringend die notwendigen Maßnahmen ergriffen werden, um Rückfälle und Komplikationen weiter zu vermeiden.

Warum erscheint ein trockenes Ekzem an meinen Füßen?

Trockene Ekzeme sind meistens das Ergebnis des Austrocknens der Haut. Die folgenden Faktoren können Dermatose verursachen:

  • Physikalische Effekte von außen. Dies können sein: Chemikalien, Lösungsmittel, Haushaltschemikalien, Staub, Pulver, Sonnenstrahlung, Pflanzen, Medikamente, verschiedene Materialien, einschließlich wertvoller und unedler Materialien.
  • Interne Pathologie des Körpers. Ein trockenes Ekzem kann die Folge von Erkrankungen des endokrinen Systems, des Verdauungstrakts, Stoffwechselstörungen und Lebererkrankungen sein.
  • Reduzierte Immunität Manchmal tritt das Wiederauftreten der Dermatose bei Atemwegserkrankungen sowie bei entzündlichen Brennpunkten oder Traumata auf.
  • Psychologischer Stress. Provokateure von trockenem Ekzem können Stress, intensive Emotionen und Emotionen, Nervenzusammenbruch oder länger anhaltender Schlafentzug sein.
  • Vererbung und Veranlagung zu allergischen Reaktionen. Sie leiden häufiger an Dermatosen als andere, bei Angehörigen mit allergischen Erkrankungen sowie bei Personen, die bereits allergische Erkrankungen haben, zum Beispiel Pollinose oder Asthma bronchiale.
  • Krampfadern durch venöse Insuffizienz. Der übermäßige Druck in den Beinvenen schwillt an und die Flüssigkeit in den Blutgefäßen dringt in das Weichgewebe ein, was zu Entzündungen in der Haut und dann zu Ekzemen führt.
  • Wurmbefall Trockene Haut kann ein Symptom der Helminthiasis sein. Nach einer gewissen Zeit kann in Ekzem gehen.
  • Verletzungen der inneren Organe. Stoffwechselstörungen, Erkrankungen des Verdauungssystems, Schilddrüse, Leber, Diabetes mellitus können ein trockenes Ekzem verursachen.

Manchmal kann die Akklimatisierung die Ursache der Erkrankung sein, der Mangel an Vitaminen A und E in der Ernährung und das Tragen von Wollsachen, insbesondere im Hinblick auf Socken.

Diese Art von Dermatose ist nicht vom Alter abhängig, alles kann krank werden, vom Neugeborenen bis zum Alten. Aber nur bei Erwachsenen ist die Ursache der Erkrankung in der Regel erworbene Störungen, dann ist bei Neugeborenen die erbliche Veranlagung für die Entwicklung dieser Pathologie verantwortlich.

Die Ursache für ein trockenes Ekzem an den Beinen ist häufig die Einwirkung der Umwelt. Langzeitbeobachtungen legen nahe, dass die Verschlimmerung der Krankheit in den kalten Monaten auftritt. Oft reicht die kleinste Wunde, ein Geschwür oder eine Verbrennung aus, um ekzematöse Ausschläge zu zeigen.

Ich möchte gesondert auf das Tragen von Woll- und Synthetik achten. Es ist besser, keine Kleidung aus solchen Materialien zu tragen, sondern hypoallergenen Naturstoffen den Vorzug zu geben. Sie sollten sich auch bewusst sein, dass ein falsch gewähltes Reinigungsmittel eine allergische Reaktion an den Füßen hervorrufen kann.

Für Bergleute oder Bauarbeiter kann ein trockenes Ekzem das Ergebnis länger anhaltender negativer Auswirkungen von Kohleteilchen und Zementstaub auf die Haut der unteren Extremitäten sein.

Symptome eines trockenen Ekzems an den Beinen

Die Krankheit kann erheblich komplizierter werden, wenn der Körper des Patienten gleichzeitig von mehreren Ursachen beeinflusst wird. Die folgenden Symptome helfen, das trockene Ekzem an den Füßen zu bestimmen:

  • Verschlechterung der Hautelastizität;
  • starke Trockenheit und ständiges Abschälen der Haut;
  • das Auftreten von Rissen;
  • die Bildung von Krusten, weinend;
  • Juckreiz und Brennen;
  • Hyperämie der oberen Schicht der Epidermis.

Die Krankheit manifestiert sich anfangs fast nicht. Die Körpertemperatur steigt extrem selten an. In der Anfangsphase klagen die Patienten nur über zu starke Trockenheit der Füße, der Fußsohlen und anderer Hautbereiche der Füße. Werden Sie diese Symptome mit Hilfe einfacher Kosmetika nicht los.

Das nächste Stadium der Erkrankung wird begleitet von der Bildung (hauptsächlich an den Fingern) von speziellen Knötchen, die mit undurchsichtigem Exsudat gefüllt sind und nach einigen Tagen platzen. Es gibt eine Phase des Einweichens. Nach dem Austrocknen bildeten sich Krusten von grau-gelber Farbe, manchmal grünlich.

Ein trockenes Ekzem, dessen Symptome hellrote Plaques sind, bereitet dem Patienten zu jeder Tageszeit Schmerzen und eine Menge Unannehmlichkeiten und Unbehagen. Ein Mensch leidet an einem schmerzhaften brennenden Gefühl, er will ständig seine Wunden kämmen, er kann nicht gut schlafen. In diesem Fall verschreiben Ärzte in der Regel Beruhigungsmittel und Beruhigungsmittel.

Im letzten Stadium der Krankheit fallen die Krusten ab und helle Flecken bleiben an ihrer Stelle.

Komplikationen

Eine Komplikation eines trockenen Ekzems ist das Auftreten oberflächlicher Risse auf der Haut der unteren Gliedmaßen. Wenn sich der Entzündungsprozess zu entwickeln begann, besteht der erste Schritt darin, die Zugabe einer Sekundärinfektion auszuschließen, die den Zustand des Patienten erheblich verschlimmern kann.

Wenn die Behandlung nicht sofort beginnt, wachsen die Plaques und es bildet sich eine große entzündete Fläche. Optisch ähnelt es der Oberfläche des Bodens in den Tagen einer langen Dürre. Ein solcher Anblick spiegelt sich im psychologischen Zustand eines Kranken wider. Da der Patient ständig besorgt ist, hat er ein Gefühl der eigenen Minderwertigkeit und Reizbarkeit. Dann kann er vor diesem Hintergrund eine Depression entwickeln.

Es gibt eine Art trockenes Ekzem, das als Tylottische Dermatose bezeichnet wird. Es geht besonders schwer. Diese Spezies zeichnet sich durch eine Läsion der Fußsohlen aus, die ein Stadium erreichen kann, in dem sie sich sehr schwer bewegen lässt. Der Patient leidet an starkem Juckreiz, schmerzhaften Hühneraugen und Bläschenausbrüchen.

Behandlung von trockenem Ekzem an den Füßen

Die Feststellung der richtigen Diagnose und die Ernennung einer umfassenden Behandlung sollte von einem Dermatologen vorgenommen werden. In der Regel bestimmt eine solche Erkrankung wie trockenes Ekzem, dass der Patient untersucht wird, ohne weitere Untersuchungen durchzuführen. Sehr selten wird dem Patienten eine Biopsie der oberen Epidermisschicht verordnet. Dies hilft, die Ursache der Erkrankung zu ermitteln.

Die Behandlung trockener Ekzeme an den unteren Extremitäten beginnt mit der Beseitigung trockener Haut, die mit Hilfe einer kompetenten Behandlung der Krankheitsherde erfolgt. Um eine elementare hygienische Wirkung zu erzielen, muss hypoallergene Babyseife verwendet werden. Oft machen die Patienten einen Fehler und nehmen heiße Bäder, um sie zu trocknen und zu schälen. Dies ist strengstens verboten, der Kontakt mit Wasser sollte minimal sein. Das Bad kann durch eine schnelle Dusche ersetzt werden. Anschließend sollten Sie nicht trocknende Nährstoffe auf die Haut auftragen. Dies geschieht zum Zweck der vollständigen externen Ernährung der Zellen und zum Ausgleich der verlorenen Feuchtigkeit.

Behandlung des trockenen Ekzems an den unteren Extremitäten mit Medikamenten

Medikamente sind die Grundlage für die Behandlung dieser Krankheit. Leider können Sie mit Hilfe von Medikamenten nur eine langfristige Remission erzielen. In der Regel führt ein Dermatologe, der einen Patienten untersucht, eine Behandlung durch, die die folgenden Medikamente umfasst:

Sie lindern Symptome eines trockenen Ekzems wie Rötung, Juckreiz, Schwellung. Bei der Behandlung dieser Krankheit sind die folgenden antiallergischen Medikamente am wirksamsten: Tsetrin, Fenistil, Loratadin, Zodak, Suprastin. In der Regel werden sie so lange genommen, bis die schmerzhaften Manifestationen verschwinden.

  • Desensibilisierende Medikamente (Natriumthiosulfat, Calciumgluconat).

Diese Medikamente lindern die Juckreizreizung. Um schnell die gewünschte therapeutische Wirkung zu erzielen, werden solche Arzneimittel intravenös verabreicht.

Um den Entzündungsprozess zu beseitigen, verwenden Sie häufig Arzneimittel mit äußeren Einflüssen. Bei schweren Beschwerden und Exazerbationen verschreibt der Arzt externe, hormonelle und nicht hormonelle Mittel in Form von Cremes und Salben. Produkte auf Schwefelbasis und Zinkbasis sind unter nicht-hormonellen Medikamenten sehr beliebt, und Sinaflan, Hydrocortison-Salbe und Advantan haben sich unter Glucocorticosteroiden als recht gut erwiesen.

Biostimulanzien auf der Basis von menschlichem Interferon, wie: Immunomax, Glutoxim, Enterferon, Introglobin, haben sich als hervorragend erwiesen.

Ohne den Einsatz von antibakteriellen Medikamenten ist es nicht möglich, wenn die pathogene Mikroflora an einer weinenden Wunde befestigt wird. Der Arzt verschreibt jedoch ein wirksames Medikament, indem er nur das Ergebnis einer Laboranalyse erhält, die die Art des Infektionserregers und seine Empfindlichkeit gegenüber Medikamenten bestimmen kann.

Diese Mittel sind notwendig, um die Immunität im Körper aufrechtzuerhalten und die Hautschicht von außen wiederherzustellen.

Die richtige Ernährung für ein trockenes Ekzem

Wenn Sie an einem trockenen Ekzem leiden, sollten Sie Ihre Ernährung überwachen. Davon ausgenommen sind die Halbzeuge, eingelegte, geräucherte und salzige Produkte, Gerichte, die aus einfachen Kohlenhydraten bestehen, sowie Desserts. Essen Sie jeden Tag Lebensmittel, die Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe sowie komplexe Kohlenhydrate enthalten. Es sollte auch daran erinnert werden, dass der Körper jeden Tag eine ausreichende Menge Wasser erhalten sollte, etwa 2,5 Liter pro Tag.

Hygiene mit trockenem Ekzem an den Beinen

Ohne einfache hygienische Verfahren ist es nicht möglich, ein trockenes Ekzem zu heilen. Am meisten geht es um die Füße.

  • Waschen Sie Ihre Füße unbedingt mit warmem Wasser.
  • Trocknen Sie die Haut nach dem Wasser gründlich ab.
  • Ordnen Sie Ihre Füße "Luftbad".
  • Wechseln Sie jeden Tag die Socken, sie sollten nur Naturfasern enthalten (100% Leinen oder Baumwolle).
  • Schuhe müssen atmungsaktiv sein.

Ekzemsalbe an den Beinen

Feuchtigkeitscremes und Nährstoffe für diese Krankheit sind einfach notwendig. Nach jedem Kontakt mit Wasser mit solchen Zusammensetzungen muss die Haut der Hände bearbeitet werden, und die Haut der Füße wird nach Bedarf bearbeitet. Die Zusammensetzung solcher Fonds sollte nur natürliche Inhaltsstoffe, Glycerin und Vitamine enthalten. Cremes mit Farb- und Duftstoffen sowie alkoholhaltigen Lotionen sind verboten.

Vitamintherapie

Bei einem Mangel an Vitaminen kann der Mangel durch den Verzehr von frischem Obst und Gemüse sowie durch synthetische Multivitaminkomplexe ausgeglichen werden.

Verhinderung eines trockenen Ekzems

Bevor Sie mit der Behandlung eines trockenen Ekzems fortfahren, müssen Sie zuerst die Ursache der Krankheit feststellen und versuchen, sie zu beseitigen:

  • Befreien Sie sich von Parasiten, wenn ein Wurmbefall vorliegt.
  • Beseitigen Sie die physikalischen Faktoren, die zum Auftreten der Krankheit beitragen.
  • Normalisieren Sie die Arbeit der inneren Organe und des Nervensystems.
  • Korrektes Hormon-Ungleichgewicht.
  • Befreien Sie sich von Entzündungsherden.
  • Verwenden Sie Antihistaminika, wenn allergische Reaktionen vorliegen.

Jeder Patient sollte individuell angesprochen werden. Schließlich kann der Einsatz von Medikamenten nur dann ein stabiles Ergebnis erzielen, wenn die Ursache der Dermatose beseitigt wird. Wenn dies nicht geschieht, wird die Krankheit ständig wiederkehren.

http://net-doktor.org/dermatologiya/suhaya-ekzema-na-nogah.html

Ekzem an den Füßen - Ursachen und Behandlung der Krankheit. Salben und Volksheilmittel zur Behandlung von Ekzemen

Ekzem bringt viel Leid mit sich. Die List der Krankheit in ihrer saisonalen Verschärfung, verschwommene Ursachen, chaotische Verteilung. Die Behandlung von Ekzemen an den Beinen ist ein umfassender Schlaganfall der Krankheit. Obwohl dies eine äußere Krankheit ist, beeinflusst sie aktiv den inneren Gesundheitszustand und die Heilung hängt ernsthaft von der moralischen und körperlichen Gesundheit des Körpers ab. Geduld, Ausdauer, Willensstärke und Geist tragen zur Erholung bei.

Häufige Arten von Ekzemen und deren Symptome

Ekzem ist mehrdeutig. Es tritt aus vielen Gründen auf, wobei jedes Mal andere Symptome auftreten. Je nach Art der Erkrankung wird ein Behandlungsansatz gewählt. Wenn der erste Verdacht aufkommt, ist es am wichtigsten, die Art des Ekzems zu bestimmen. Dies trägt zur schnellsten Heilung der Haut bei. Lassen Sie uns auf die häufigsten Arten von Ekzemen an den Füßen eingehen.

Echtes Ekzem

Es ist durch das Auftreten geröteter Bereiche gekennzeichnet, auf denen sich kleine Blasen, seröse Papeln entzünden und "kochen". Diese Punktläsionen platzen schnell und werden zu einer juckenden Erosion. Das wahre Ekzem trägt seinen Namen aufgrund der beschleunigten Entwicklung der Krankheit. Das Auftreten, Füllen und Platzen von Blasen erfolgt sehr schnell. Haut wie kocht.

Männer und Frauen sind gleichermaßen auf der Haut mit einem echten Ekzem konfrontiert. Bereits in der Anfangsphase können Sie eine genaue Diagnose ohne gezielte Forschung vornehmen. Die Krankheit verfolgt in der Regel Erwachsene, kann aber bei Jugendlichen, Kindern und älteren Menschen auftreten. Peak fällt seit 40 Jahren. Der Grund dafür kann eine Midlife-Crisis sein, die spürbare physische und psychische Veränderungen im Körper hervorruft.

Mikrobiell

Ein solches Ekzem wird von einer eitrigen Entzündung begleitet, die zu Hautrötung und Blasenbildung führt. In den "gekochten" Bereichen befindet sich Eiter. Nach dem Öffnen der Blasen wird die Haut grob und es treten Krusten auf. Werden die Ursachen für solche Ekzeme an den Gliedmaßen können ausgedehnte Wunden, Verbrennungen, Erysipel sein. Wehende Haut verursacht Unbehagen, Juckreiz und Angst.

Krampfadern

Ältere Männer und Frauen werden häufiger Opfer von Krampfadern. Die Ursache ist Blutstauung, geschwächte Schutzeigenschaften und Gefäßstärke. Die Krankheit wird von Krampfadern begleitet. Die Symptomatologie manifestiert sich im Bereich der Beine mit unebenen Kanten und chaotischer Verteilung der Flecken. Bleibende Anzeichen - Krusten, Blasen, Risse. Die Haut juckt sehr, besonders wenn sie benetzt ist.

Trocken

Ein solches Ekzem ist eine unangenehme Krankheit, träge, chronisch, mit saisonalen Verschlimmerungen. Die trockene Form der Krankheit ist eine ekzematöse Dermatitis, die stark vom Feuchtigkeitsgehalt abhängt. Exazerbationen im Winter sind typisch, vor allem an Orten mit trockenem Klima. Praktisch keine Blasen, Ausschlag, aber Rötungen und juckende Haut lassen nicht nach. In der Blütezeit der Krankheit gibt es zunächst kleine Risse. Mit der Zeit ähnelt die Haut der Fußsohle der Rinde des Baumes, wenn Sie nicht mit der Behandlung beginnen.

Weinend

Anfänglich ähnelt das weinende Ekzem einer Entzündung der Haut. Begleitet von Ödemen, unerträglichem Juckreiz. Die Haut backt wie nach einem Brand. Die Entwicklung der Krankheit ist durch das Auftreten einzelner Blasen gekennzeichnet. Sie nehmen zu und verschmelzen dann. Dieses Ekzem erhielt seinen Namen durch das Auftreten einer feuchten Oberfläche, auf der sich im Laufe der Zeit Krusten bilden.

Was verursacht Ekzem an den Füßen - Ursachen

Diese Krankheit ist sehr mysteriös. Ekzeme an den Beinen können als Folge eines Ungleichgewichts sowohl im Körper als auch in den Gedanken und der Stimmung einer Person auftreten. Es ist schwierig genau zu bestimmen, was die Entstehung der Krankheit auslöst. Jeden Tag werden diese "Auslöser" von Ekzemen immer mehr. Die wichtigsten sind:

  1. Stress, Depressionen, Nervenzusammenbrüche. Bei diesem Ekzem sind Menschen sowohl mit als auch ohne chronische Abweichungen des Nervensystems exponiert. Einfache anhaltende Frustration, pessimistische Gedanken und depressive Stimmung können zu einer Quelle von Krankheiten werden.
  2. Vererbung Ekzem ist nicht notwendigerweise vererbt, aber es besteht die Möglichkeit. Es ist schwer zu berechnen und unmöglich zu verhindern. Ekzem an den Beinen ist nicht ansteckend oder ansteckend, daher wird es nicht durch Kontakt oder Luft an Angehörige übertragen.
  3. Hormonelle Störungen. Charakteristisch für das schöne Geschlecht. Oft erleben junge Mumien ein Ekzem, bei dem sich gravierende Veränderungen im Körper der Umstrukturierung der Psyche anschließen.
  4. Allergie Es kann auf der Seife und möglicherweise auf einer Zutat in den konsumierten Produkten sein. Das erste, was zur Behandlung einer Krankheit gehört, ist die Bestimmung des Elements, das einen Konflikt im Körper verursacht oder von der Haut nicht akzeptiert wird.
  5. Medikamente Es gibt Fälle, in denen Ekzeme durch Drogen verursacht werden. Bei Antibiotika ist Vorsicht geboten.
  6. Dysbakteriose, Erkrankungen des Verdauungssystems. Unsachgemäße Ernährung und Fehlfunktionen des Magen-Darm-Trakts können äußerlich reflektiert werden. Die Haut ist ein Spiegel, der sofort auf die geringste Änderung der Normen im Körper reagiert. Oft mit Hilfe von Ekzemen.
  7. Auswirkungen auf die Umwelt. Mechanische Effekte, Temperatur, Chemikalien sind ein guter Stimulus für Ekzeme. Unbequeme Wollsocken oder ständige Unterkühlung, falsches Fußgel oder feste Schuhe bilden eine verlässliche Basis für die Entstehung der Krankheit.

Möglichkeiten, die Krankheit zu Hause zu behandeln

Die Behandlung von hausgemachtem Ekzem sollte früh beginnen. Aktivieren Sie bei geringstem Verdacht die sofortige Bereitschaft, die Beinhauterkrankung zu bekämpfen. Identifizieren Sie alle Faktoren, die den Körper beeinträchtigen. Mögliche Provokateure der Krankheit sollten sofort beseitigt werden. Vermeiden Sie negative Emotionen, direkte Sonneneinstrahlung, trockene Luft, Unterkühlung.

Diät und spezielle Diät

Die Behandlung von Ekzemen an den Beinen erfordert die Einhaltung einer bestimmten Diät. Vermeiden Sie die tägliche Ernährung mit süßen Leckereien, geräuchertem Fleisch, kohlensäurehaltigen Erfrischungsgetränken und Wasser, alkoholischen Getränken, Pickles und sauren Lebensmitteln. Sie können Ekzem auslösen. Geben Sie die Milchprodukte im Menü ein. Essen Sie pflanzlichen Ursprungs. Abfälle von frittierten Gefahren, Produkten mit hohem Farbstoffgehalt, Dosen.

Beobachten Sie bequem Ihren Körpermodus. Bei der Behandlung von Ekzemen ist es wichtig, häufig zu essen und kleine Portionen aufzunehmen. Optimal, wenn Sie 3-5 Mahlzeiten pro Tag haben. Getrennte Produkte Sie können süße Früchte nicht direkt nach dem Hauptgang essen. Das Essen beginnt direkt im Magen zu faulen. Machen Sie eine Pause bis zum Nachtisch mindestens eineinhalb Stunden. Trinken Sie das Essen nicht herunter, desto süßer Tee. Trinken Sie viel einfaches Wasser.

Achten Sie auf Hygiene. Das seborrhoische Ekzem erfasst Orte mit vielen Schweißdrüsen. In solchen Fällen ist es wichtig, die körperliche Aktivität zu begrenzen. Entsorgen Sie synthetische Gegenstände und Schuhe aus künstlichen Materialien. Ziehen Sie das Wetter an, um das Schwitzen zu vermeiden. Duschen Sie ohne übermäßige Begeisterung für die kosmetische Chemie. Vermeiden Sie Seifen mit starken Aromen.

Volksheilmittel

Für die lokale Behandlung von Ekzemen verwenden Sie die folgenden Werkzeuge:

  • Rohe Kartoffeln Kashitsu von überschüssigem Saft befreien, auf die betroffenen Stellen auftragen, Verband fixieren. Eine solche Kompresse muss mindestens 60 Minuten bleiben. Die Prozedur darf sich mehrmals am Tag wiederholen.
  • Kartoffelsaft Getränke morgens und abends, um die unangenehmen Symptome der Krankheit zu beseitigen.
  • Frisch gepresster Preiselbeersaft. Es wird für Kompressen verwendet, die auf Ekzem-betroffenen Stellen punktiert sind.
  • Die Wurzeln von Klette und Löwenzahn. Pflanzen werden zu gleichen Teilen gemischt und mit warmem Wasser gefüllt. Auf einem Löffel der Mischung wird ein Glas Wasser benötigt. Die Lösung wird einen halben Tag lang infundiert und anschließend 10 Minuten gekocht. Die resultierende Brühe sollte dreimal täglich zu je 100 ml getrunken werden.
  • Eine Mischung aus Benzin und Motorenöl. Es wird auf stark abblätternde Bereiche aufgetragen. Es macht die von Ekzemen betroffene Haut weicher.

Wie kann man Ekzeme mit Medikamenten heilen?

Die Behandlung von Ekzemen ist nicht immer ausreichend. Natürliche Inhaltsstoffe sind gut, können aber nicht als Arzneimittel wirken. Pilzkrankheiten erfordern starke Waffen, die die Ausbreitung unangenehmer Symptome sofort verhindern. Medikamente neutralisieren das Brennen und Jucken. Immunstärkende Medikamente tragen zur raschen Erholung von Ekzemen bei. Wenn die Ursache der Erkrankung eine Allergie ist, benötigen Sie ein Rezept für ein spezielles Arzneimittel. Besuchen Sie einen Arzt, der sich auf die Behandlung von Ekzemen spezialisiert hat, um die Ursachen zu ermitteln.

Wirksame Salben und Cremes

Wenn das Ekzem bedroht ist, füllen Sie Ihre Erste-Hilfe-Ausrüstung mit den folgenden wirksamen Mitteln auf:

  • Hydrocortison-Salbe. Wird verwendet, wenn die Krankheit nicht mikrobiellen Ursprungs ist.
  • Salicylsalbe. Unterscheidet die antiseptische und entzündungshemmende Wirkung, die bei der Behandlung von Ekzemen erforderlich ist.
  • Soderm. Ein starkes Mittel, das Schmerzen lindert und Ekzeme juckt. Es wird nicht mehr als 4 Mal pro Woche verwendet.
  • Prednisolon. Eine Salbe mit starker beruhigender Wirkung. Lindert Reizungen, Schock der Haut, Entzündungen.
  • Dermasan Geeignet für die anfänglichen Stadien der Ekzembehandlung. Auf trockene Haut auftragen, ohne offene Wunden.
http://sovets.net/3028-ekzema-na-nogakh.html

Trockenes Ekzem: Ursachen und Behandlungsmethoden der Erkrankung der Beine

Ein trockenes Ekzem (Asteototikum, Ekzem Craquele) ist eine häufige Art von Dermatitis und zeichnet sich durch starke Trockenheit, Rissbildung der Haut, einen langen und saisonalen Verlauf der Erkrankung aus. Ein Rückfall tritt normalerweise in den Wintermonaten auf, wenn die Luftfeuchtigkeit in den Wohnungen sehr niedrig ist.

Sie breitet sich häufiger auf die Beine aus (Menschen mit Krampfadern sind gefährdet), sie kann jedoch an allen Körperstellen auftreten. Männer und Frauen jeden Alters sind gleichermaßen betroffen.

Diese Form der Dermatitis wird nicht durch den Kontakt mit dem Patienten übertragen. Die Behandlung ist schwierig und meistens chronisch. Darüber hinaus besteht ein hohes Risiko, dass beschädigte Hautbereiche mit Pilzsporen oder Infektionen beschädigt werden. Wenn erste Anzeichen der Krankheit auftreten, sind daher dringend Maßnahmen erforderlich, um die Entstehung von Komplikationen und Rückfällen zu vermeiden.

Ursachen für trockenes Ekzem

Um eine adäquate und wirksame Behandlung von Ekzemen vorzuschreiben, ist es notwendig, nicht nur die äußeren Manifestationen zu beseitigen, sondern auch mit den Ursachen umzugehen. Die Krankheit kann zu einer Reihe von Gründen beitragen, unter anderem:

  1. Krampfadern. Aufgrund des übermäßigen Drucks in den Venen treten Schwellungen der Beine auf, und Flüssigkeit aus den Blutgefäßen dringt in die Weichteile ein. Das Ergebnis ist eine Entzündung der Haut und ein Nachekzem.
  2. Äußere Auswirkung. Diese Gruppe umfasst erhöhte Trockenheit der Luft, Kontakt mit Farbstoffen, Haushaltschemikalien, Metallen, Pflanzen, Strahlenbelastung und Medikamenten. Menschen, die in der chemischen Industrie, im Baugewerbe und in Bereichen tätig sind, die unter ungünstigen Einflüssen wie Staub und toxischen Zubereitungen leiden, werden häufig krank.
  3. Psychologischer Faktor. In den meisten Fällen verursachen trockene Ekzeme an den Beinen länger anhaltenden Stress, Erfahrung, Überarbeitung und chronischen Schlafentzug.
  4. Abweichungen in der Arbeit der inneren Organe. Ein trockenes Ekzem an den Beinen kann die Folge von Erkrankungen des Verdauungssystems, der Leber, der Schilddrüse und Stoffwechselstörungen sein.
  5. Die Schwächung der Abwehrkräfte. Oft tritt das Wiederauftreten der Dermatitis während eines langen Zeitraums von Krankheiten, Erkrankungen von Virusinfektionen und dem Vorhandensein des entzündlichen Fokus im Körper auf.
  6. Vererbung Eine solche Dermatitis ist in vielen Fällen eine Erbkrankheit. Auch Menschen mit Allergien und deren Angehörigen haben allergische Erkrankungen, sind gefährdet.
  7. Besiege die Helminthen. Parasiten sind die Produkte ihrer vitalen Aktivität, die den menschlichen Körper vergiften. Häufig kann es zu trockener Haut und zu entzündlichen Hautkrankheiten kommen, die sich im Laufe der Zeit zu Ekzemen entwickeln können.

Manchmal sind die Ursachen für ein trockenes Ekzem an den Beinen die Akklimatisierung, das Tragen von Dingen (insbesondere Socken) aus natürlicher Wolle, Mangel an Nahrungsvitaminen A und E, Diabetes.

Wie manifestiert es sich?

Die wichtigsten Symptome, durch die ein trockenes Ekzem erkannt werden kann, sind:

  • übermäßige Trockenheit und Abschälen der Haut;
  • knacken;
  • reduzierte Elastizität;
  • das Vorhandensein von Rötung;
  • Juckreiz, Brennen;
  • Bildung von Wehflächen, Krusten;
  • selten - hohe Körpertemperatur.

Zu Beginn der Erkrankung treten Rötung und Trockenheit der Füße und separate Hautbereiche der Beine auf, die mit herkömmlichen Cremes nur schwer zu beseitigen sind.

Es bilden sich Knoten an den Fingern, die mit einer trüben Flüssigkeit gefüllt sind und platzen. An ihrer Stelle kommt es zu einer Tränenerosion, und nach dem Trocknen bilden sich Krusten. Sie lösen sich ab, verursachen bei Berührung starken Juckreiz und Schmerzen. Nach der Abtrennung solcher Krusten bleiben Flecken zurück, die lange Zeit nicht durchgehen.

Die Krankheit kann zu schweren Kopfschmerzen, Reizbarkeit, Verschlechterung des psycho-emotionalen Zustands, Schlaflosigkeit und Angstzuständen führen. Für die Diagnose ist in der Regel eine visuelle Untersuchung eines Dermatologen ausreichend. Bei Bedarf kann eine Hautbiopsie aus dem betroffenen Bereich verschrieben werden. Diese Studie hilft, die Ursache der Erkrankung genauer zu bestimmen.

Wie behandeln?

Die Behandlung eines trockenen Ekzems sollte einen umfassenden Ansatz verfolgen und darauf abzielen, nicht nur die äußere Manifestation zu beseitigen, sondern auch die Ursachen der Erkrankung nach einer speziellen Diät und Fußhygiene. Zunächst müssen Sie Maßnahmen ergreifen, um die Ursachen der Krankheit zu beseitigen:

  • Kontakt mit giftigen Substanzen beseitigen;
  • Wenn es eine Niederlage gegen Würmer gibt, werden Anthelminthika verschrieben;
  • während nervöser Anspannung und Stress werden Beruhigungsmittel angewendet;
  • Gewährleistung der normalen Funktion der inneren Organe;
  • Wenn Sie Allergien haben, verschreiben Sie Antihistaminika.

Für die Behandlung von trockenem Ekzem der Füße ist die Verwendung von Salben auf der Basis von Kortikosteroiden relevant, die 1-2 mal täglich auf die betroffene Haut aufgetragen werden. Die bekannteste dieser Drogengruppe: Advantan, Elokom, Locoid.

Die Verwendung solcher Werkzeuge erfordert Vorsicht, da sie Sucht verursachen können und eine hohe Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen besteht. Deshalb werden sie mit kurzen Kursen behandelt.

Topische Kortikosteroide helfen bei Entzündungen, Juckreiz und Brennen, insbesondere in Verbindung mit der ständigen Anwendung von Feuchtigkeitscremes.

Wenn Ekzem-betroffene Haut für bakterielle oder Pilzinfektionen anfällig ist, werden Antibiotika oder Antimykotika verschrieben. Eine solche Behandlung wird vom Dermatologen für jeden Patienten individuell ausgewählt und nur mit einem komplizierten Krankheitsverlauf durchgeführt.

Sehr wichtig bei der Behandlung von trockenen Ekzemen ist die Hygiene:

  • Es ist notwendig, die Füße täglich mit Produkten zu waschen, die die Haut nicht trocknen.
  • Wischen Sie die Haut nach dem Bad trocken, besonders zwischen den Fingern.
  • so oft wie möglich Luftbäder leiten;
  • Strümpfe nur aus natürlichen Materialien tragen;
  • Führen Sie täglich einen Socken- und Strumpfwechsel durch.

Für beste Ergebnisse wird empfohlen, eine spezielle Diät einzuhalten, die hauptsächlich aus Milch- und Gemüseprodukten besteht.

Es wird auch empfohlen, Suppen aus Gemüse in einer schwachen Brühe, Brei, magerem Fleisch, magerem Flussfisch, Obst und frischem Gemüse (insbesondere Kohl, Karotten, grüne Erbsen) zu verwenden.

Begrenzter Konsum von Tee, Kaffee und alkoholischen Getränken. Konserven, fette Lebensmittel, würzige Lebensmittel, Kartoffeln, Tomaten, Orangen, Pampelmusen, Erdbeeren, Gebäck und rote Äpfel sind von der Diät ausgeschlossen. Mit der Verbesserung des Staates können Sie nach und nach neue Produkte hinzufügen, jedoch nicht öfter als jeden dritten Tag.

Was bietet die traditionelle Medizin?

Um die Manifestationen eines trockenen Ekzems an den Beinen sowie Medikamente zu beseitigen, können Sie die Rezepte der traditionellen Medizin verwenden. Die verwendeten Komponenten wirken entzündungshemmend, beruhigend, lindern den Juckreiz.

Bei der Anwendung von Volksmitteln können allergische Reaktionen auftreten.

Daher ist es in Anbetracht der individuellen Intoleranz einer der Komponenten oder des Auftretens von Rötung und Irritation wert, von deren Verwendung abzusehen. Um die Beschwerden bei Ekzemen zu reduzieren, können Sie eines der Rezepte verwenden:

  1. Gaze oder sauberes, unlackiertes Tuch sollte mit frischem Kartoffelsaft angefeuchtet und 15 Minuten auf die geschädigte Haut aufgetragen werden. Eine solche Kompresse sollte mindestens dreimal am Tag gemacht werden.
  2. In 1 Liter Wasser bei Raumtemperatur 6 EL auflösen. l Meersalz. Tragen Sie die resultierende Lösung für Fußbäder für 15 Minuten auf, nachdem Sie die Füße mit Wasser gewaschen und mit Feuchtigkeitscreme verteilt haben.
  3. Ein wirksames Mittel ist eine Infusion von Klettenwurzel. 1 EL. l Trockene zerkleinerte Rohstoffe gießen Sie ein Glas kochendes Wasser und brühen Sie es für 20 Minuten. Die entstandene gespannte Abkochung befeuchtete die Socken und zog sie 30 Minuten lang an.
  4. Gut heilt und pflegt die Haut von Sanddornöl. Es wird auf die Füße aufgetragen und gerieben, bis es vollständig absorbiert ist.
  5. In einer Pfanne oder im Ofen getrocknete Walnusskerne werden mit einem Mixer zerkleinert und mit mehreren Kapseln Fischöl gemischt. Das Produkt wird eine halbe Stunde lang auf Ekzembereiche aufgetragen und anschließend abgeschüttelt. Das Waschen der Füße nach einem solchen Vorgang ist nicht erforderlich.
  6. Sie können einen positiven Effekt erzielen, indem Sie Olivenöl mit Ablöschen von Kamillenblüten im Verhältnis 1: 1 mischen. Mit dieser Flüssigkeit befeuchten Sie eine Watte und wischen Sie die betroffene Haut sorgfältig ab.

Wenn Sie die ersten Anzeichen eines trockenen Ekzems an Ihren Füßen feststellen, wenden Sie sich sofort an einen Dermatologen.

Durch rechtzeitige Maßnahmen zur Beseitigung der Ursachen der Erkrankung wird die Ernennung einer wirksamen und angemessenen Behandlung dazu beitragen, das Wiederauftreten der Erkrankung zu verhindern oder eine langfristige Remission zu erreichen.

Ekzem nicht heilen. Dies kann die Situation aufgrund der möglichen Einführung von Pilzsporen oder einer Infektion in die geschädigte Haut komplizieren.

http://doloypsoriaz.ru/ekzema/na-chastyax-tela-02/simptomatika-i-lechenie-suxix-ekzem-na-nogax.html

Trockenes Ekzem an den Beinen - aufgrund dessen, was die Krankheit zeigt und wie man sie richtig behandelt

Ein trockenes Ekzem an den Beinen ist eine chronische Hauterkrankung, die als Folge allergischer Reaktionen, nervöser Anspannung und anderer Faktoren auftritt. Es manifestiert sich durch Juckreiz, Ausschlag an den Zehen, Füßen oder Fersen. Die Haut wird mit roten, entzündeten Herden bedeckt, beginnt zu brennen und schmerzt.

Ein trockenes Ekzem an den Beinen ist eine sehr häufige Erkrankung. Es nimmt 40% aller Hautkrankheiten. Es kann sowohl bei Frauen als auch bei Männern auftreten.

Arten von trockenem Ekzem an den Beinen

Es gibt verschiedene Arten dieser Krankheit:

I. Idiopathisches Ekzem (wahr). Mit diesem Formular erscheinen keine Geschwüre. Es ist durch das Auftreten von entzündeten Läsionen mit gezackten Kanten gekennzeichnet. Auf ihren Füßen kann sie sein:

  • Puriginous Erscheint hauptsächlich in Falten, Falten oder zwischen den Fingern. Begleitet von Juckreiz, Abplatzungen und wunden Stellen.
  • Dyshidrotisch Es erscheint an den Füßen mit Blasen und entzündeten Flecken, die versickern.
  • Geil Dieses Ekzem betrifft die Fersen. Die Haut bricht, juckt und blättert stark. Das Bein kann beim Gehen schmerzen.

Ii. Ekzem mikrobiell. Sie tritt aufgrund des Eindringens von Keimen durch geschädigte Haut auf. Infektionen können Verbrennungen, Risse oder kleinere Kratzer sein. Bei einem solchen Ekzem entzündet sich die Haut, die obere Schicht der Epidermis wird verkrustet und blättert ab. Orte des Entzündungsflusses. Mikrobielles Ekzem an den Beinen kann sein:

  • Nummular
  • Intertrigios
  • Krampfadern Es betrifft Stellen mit Krampfadern an den Beinen.
  • Pilz Kann nicht nur den Fuß betreffen, sondern auch die Nagelplatte.

Iii. Seborrheisches Ekzem. Es kommt in der Leiste vor, da es viele Talgdrüsen gibt. Bei dieser Art von Ekzem erscheinen gelbliche Plaques, die versickern.

Iv. Professionelles Ekzem. Es ist oft bei Menschen anzutreffen, dass die Haut der Füße im Zusammenhang mit ihrer Arbeit Chemikalien ausgesetzt wird. Ein solches Ekzem kann sich zurückziehen, wenn Sie den Reizstoff entfernen, der es verursacht hat.

Symptome und Ursachen eines trockenen Ekzems an den Beinen

Hautkrankheiten bereiten dem Patienten viele Beschwerden, Schmerzen und körperliche und moralische Unannehmlichkeiten. Sie sind schwer zu verbergen, schwer zu heilen und unmöglich zu ignorieren. Wenn Sie jedoch die Ursachen des Auftretens richtig feststellen, wählen Sie die Behandlung rechtzeitig und genau aus, und Sie können sie beseitigen.

Es ist sehr wichtig, die Symptome eines trockenen Ekzems an den Füßen zu bemerken und Maßnahmen zu ergreifen.

Die wichtigsten Symptome eines trockenen Ekzems an den Beinen:

  • Das Auftreten eines Ausschlags.
  • Rötung der Haut durch Kapillarerweiterung. (auf dem Foto gezeigt).
  • Starker Juckreiz
  • Trockene und schuppige Haut.
  • Schlafstörung Dies tritt als Folge von Juckreiz und Schmerzen auf der Haut auf, so dass eine Person nicht schlafen kann. Dadurch können sich nervöse Störungen entwickeln.
    Es ist empfehlenswert, sofort Maßnahmen zu ergreifen, wenn Sie Symptome eines trockenen Ekzems bemerken. Da jede Krankheit im Anfangsstadium der Entwicklung leichter zu verhindern oder zu stoppen ist, als ihre fortgeschrittene Form zu behandeln.

Ein trockenes Ekzem an den Beinen ist auf den Einfluss vieler Faktoren zurückzuführen. Die Hauptursachen der Krankheit sind:

  • Vererbung und genetische Veranlagung.
  • Fehlfunktionen des endokrinen Systems.
  • Fehlfunktionen des Nervensystems.
  • Verletzungen des Gastrointestinaltrakts.
  • Hautneigung zu verschiedenen Dermatitis.
  • Chemische Belastung. Menschen, die in ihrem beruflichen Umfeld häufig Hautchemikalien ausgesetzt sind.
  • Infektionen Besonders Staphylokokken und Streptokokken.
  • Wetterbedingungen Hypothermie, Überhitzung oder längere Sonneneinstrahlung können als Ursache für ein trockenes Ekzem an den Beinen angesehen werden.
  • Medikamente, die unsachgemäß verschrieben oder missbraucht werden.

Behandlung von trockenem Ekzem an den Füßen

Die Behandlung dieser Krankheit kann abhängig von der Art des Ekzems, dem Vernachlässigungsgrad und den individuellen Merkmalen des Patienten unterschiedlich sein. Grundsätzlich werden bei diesem Problem Patienten verschrieben:

  • Sedativa Dem Patienten helfen, mit nervösen Störungen fertig zu werden.
  • Sorbentien Ein solches Medikament wird verschrieben, um Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen und eine Vergiftung zu verhindern.
  • Hormonelle Drogen Dies kann eine Salbe oder Creme sein sowie Tabletten für den internen Gebrauch.
  • Antihistaminika
  • Antimykotika
  • Antibakterielle Mittel.
  • Abnehmen
  • Physiotherapie

Am häufigsten werden Salben und Cremes gegen trockene Ekzeme eingesetzt. Es beseitigt Juckreiz und unangenehme Empfindungen auf der Haut und reduziert auch die entzündeten Herde auf der Haut. Spezialisten verschreiben die Droge "Elokom", "Hydrocortison-Salbe", "Lokoid", "Prednisolon", "Oxicort", "Clovet", "Betazon", "Diprogent" und andere Drogen.

Behandlung trockener Ekzeme an den Füßen mit volkstümlichen Methoden und Mitteln

Bei der Behandlung dieser Krankheit greifen die Menschen häufig auf populäre Methoden zurück. Die Mittel, die bei solchen Methoden verwendet werden, sind zu Hause sehr gut zugänglich und einfach zu bedienen.

Die wichtigsten Volksheilmittel gegen trockene Ekzeme an den Beinen:

  • Fett einfetten Sie verschmieren die betroffene Haut. Festes Öl sollte für 10 Minuten aufgetragen werden und anschließend abgespült werden.
  • Hypericum-Öl Zerkleinern Sie die frische Johanniskrautpflanze, fügen Sie Sonnenblumenöl hinzu und lassen Sie sie zwei Wochen ruhen. Dieses Öl wird dann auf die betroffene Haut aufgetragen.
  • Schwarzkümmelöl. Auf die Haut auftragen, die von einem trockenen Ekzem betroffen ist, und in die Sonne gehen. Dies verbessert die Wirkung des Öls.
  • Senf Trockener Senf wird mit sehr heißem Wasser verdünnt und die Beine werden in diese Mischung getaucht. Das Bad sollte solange durchgeführt werden, bis die Mischung abgekühlt ist.
  • Kiefernöl

Jede beliebte Methode sollte nur angewendet werden, wenn Sie nicht allergisch auf das darin verwendete Arzneimittel reagieren, vorzugsweise nach Rücksprache mit Ihrem Hautarzt.

http://bolezni-derma.ru/ekzema/suxaya-ekzema-na-nogax/

Trockenes Ekzem an Händen und Füßen

Asteologisches oder trockenes Ekzem ist eine Unterart des Ekzems, die die Haut an den oberen und unteren Extremitäten betrifft und nicht nur die Oberfläche der Epidermis, sondern auch die dermatische Schicht der Haut betrifft.

Am häufigsten wird die Krankheit bei Patienten mittleren und hohen Alters diagnostiziert, und die Häufigkeit des Auftretens der Erkrankung ist bei Männern und Frauen gleich.

8 Fotos von trockenen Ekzemen der Hände und Füße

Trockenes Ekzem - Ursachen

Trockenes Ekzem in den meisten Fällen verursacht durch:

  1. Genetische Veranlagung.
  2. Allergene
  3. Störungen im endokrinen System.
  4. Verletzung der Funktionalität des Verdauungstraktes.
  5. Infektionskrankheiten.
  6. Avitaminose
  7. Häufige Anwendung von Hautreizstoffen (aggressive Reinigungsmittel, synthetische Stoffe, Baumischungen).
  8. Konstanter Stress.
  9. Änderungen im Wetter.
  10. Luftgetrocknet
  11. Schwere körperliche Anstrengung.
  12. Psychische Störungen
  13. Warten auf ein Kind.

Es sollte gesagt werden, dass keiner dieser Faktoren in den meisten Fällen die Krankheit selbst auslösen kann. Fast immer ist seine Entwicklung mit dem komplexen Einfluss einiger von ihnen verbunden. Die pathologischen Faktoren selbst stammen aus dem Körper selbst, aber es ist der äußere Einfluss, der die Hautmanifestation auslöst.

Trockenes Ekzem - Symptome

Ein trockenes Ekzem zeichnet sich normalerweise durch eine langsame Strömung und Schwierigkeiten beim Erreichen einer Remission aus. Exazerbationen der Krankheit werden am häufigsten in der kalten Jahreszeit beobachtet, wenn die Immunität einer Person stark geschwächt ist.

Asteototisches Ekzem wird begleitet von:

  1. Trockenheit und Enge der Haut an Händen und Füßen, Verlust der Hautelastizität des Patienten.
  2. Ungewöhnliches Peeling der Haut, besonders bei trockenem Ekzem an den Händen.
  3. Ständig erscheinen tiefe Risse, die die Haut wie gesprungenes Porzellan wirken lassen.
  4. Das Auftreten von Entzündungen mit Geschwüren auf der Haut mit abgerissenen Rändern, insbesondere bei trockenen Ekzemen an den Beinen (Foto).
  5. Papeln, die in den meisten Fällen zu Plaques zusammengefasst werden und später zu umfangreichen Clustern werden.
  6. Starker Juckreiz, Brennen und Schmerzen, besonders bei trockenem Ekzem am Finger.

Zunächst bilden sich auf der Haut Rötungen und Schuppen. Danach beginnt der Patient in den betroffenen Bereichen Juckreiz und Schmerzen zu spüren. Diese Symptome können nicht nur schwer, sondern auch mild sein. Im ersten Fall werden bei dem Patienten Schlafstörungen diagnostiziert, im zweiten Fall kann er die Krankheit als Pilz an den Füßen nehmen.

Bei dem schnellen Krankheitsverlauf sind Risse charakteristisch, und wenn die Krankheit nicht behandelt wird, können diese Risse in die Blutgefäße gelangen, was das Auslaufen des Blutes oder die klebrige seröse Flüssigkeit (farblos oder gelblich) hervorruft. Dadurch wird die Haut benetzt und mit harten Krusten bedeckt.

Wenn das trockene Ekzem an den Händen durch eine sekundäre Infektion ergänzt wird, wird die Behandlung schwieriger, und der Patient kann mit eitrigen Geschwüren diagnostiziert werden, was die schrecklichsten Beschwerden bei der Erkrankung verursacht.

Behandlung von trockenem Ekzem

Bevor Sie mit der Behandlung von trockenem Ekzem mit Medikamenten beginnen, muss der Dermatologe die Haut von durch trockenes Ekzem geschädigten Bereichen untersuchen. Danach werden eine Reihe von Labortests durchgeführt, mit denen die Krankheit identifiziert und von anderen Krankheiten desselben Typs getrennt werden kann.

Außerdem wird die Ursache der Pathologie festgestellt. Bei der Bestätigung der Diagnose muss der Patient verstehen, dass er die Krankheit nicht schnell loswerden kann. Die Behandlung erfordert eine Langzeittherapie.

Asteototische Ekzeme können von dysgitrotischen und idiopathischen Erkrankungen begleitet sein, und die Symptome dieser Erkrankung sind in den meisten Fällen mit Psoriasis oder Dermatitis vergleichbar. Dieser Aspekt erklärt die Tatsache, dass die Behandlung nur nach einer gründlichen Untersuchung durchgeführt werden sollte.

Was ist zur Behandlung von trockenem Ekzem an Händen und Füßen zu verwenden? Grundlage der therapeutischen Behandlung sind lokale Medizinprodukte (Salbe und Creme), die unangenehmen Symptomen entgegenwirken. Die Hauptsache ist, die eigentliche Ursache des Problems zu beseitigen. Wenn Sie nur die äußeren Manifestationen beseitigen, erinnert Sie die Krankheit bald an sich selbst und häufiger an ernstere Manifestationen.

Abhängig vom provokativen Exazerbationsfaktor kann der Arzt zwischen Pillen oder Injektionen wählen. Um nur die Symptome zu beseitigen, verwenden Sie lokale Medikamente.

Wirksame Wirkungen bei trockenen Ekzemen werden durch medizinische Präparate aus spezialisierten dermatologischen Linien (Cremeseife, Cremes, Pasten) charakterisiert.

Bei ihrer Anwendung wird beobachtet:

  • Entfernung des Entzündungsprozesses;
  • Juckreiz loswerden;
  • Haut erweicht;
  • Beseitigung von Trockenheit und Schuppenbildung der Haut;
  • Die Entwicklung der pathogenen Mikroflora blockieren.

Zubereitungen, die darauf abzielen, trockene Ekzeme zu blockieren (Cremegel, Duschgel, Cremeseife), werden nur unter Verwendung natürlicher Inhaltsstoffe hergestellt, ohne dass Hormone, Farbstoffe und Duftstoffe verwendet werden. Diese Medikamente können lange Zeit verwendet werden, ohne die Gesundheit des Patienten zu beeinträchtigen.

Als Wirkstoffe werden meistens Naftalan, Acetylsalicylsäure, Harnstoff, D-Panthenol, ein Komplex aus natürlichen Ölen, Extrakte aus Heilpflanzen verwendet. Darüber hinaus wird der Komplex so ausgewählt, dass er die Haut des Patienten ausgewogen beeinflusst.

Die Hauptsache dabei: Wählen Sie einen zertifizierten Hersteller, um nicht für eine einfache Kindercreme zu bezahlen.

Meist müssen diese Medikamente parallel zu anderen Medikamenten verwendet werden (mit einem starken Entzündungsprozess - insbesondere antibakteriell). Darüber hinaus ist es notwendig, Antihistaminika zu erwähnen, die den Stoffwechsel verbessern, Tonic, Vitamine (A, Gruppe B, PP).

Um eine maximale Wirkung zu erzielen, muss der Dermatologe einen Komplex aus lokalen Präparaten, traditioneller Medizin, Kryotherapie und Physiotherapie kombinieren.

Ebenso wichtig ist die Ernährung, die sich auf Gemüse, Gemüse, Gemüse, Milchprodukte, magere Suppen, mageres Getreide, Kohl, Karotten und Erbsengetreide stützen sollte. Außerdem muss der Patient Süßwasserfisch und mageres Fleisch essen.

Herzhafte und fette Lebensmittel, Konserven, Fertiggerichte, Kartoffeln, Eier, Tomaten, Zitrusfrüchte, rote Äpfel, Erdbeeren, Gebäck, Schokolade und Schokoladenerzeugnisse, alkoholische Getränke (einschließlich mit Alkohol zubereitete Gerichte), Kaffeegetränke und Tee (schwarz und grün) sind kontraindiziert. ).

Eine der Hauptrollen im Wiederherstellungsprozess nach einem trockenen Ekzem gehört zum psychischen Zustand des Patienten. Um den Prozess der Genesung und Verlängerung der Remission zu beschleunigen, müssen irritierende Faktoren ausgeschlossen, der Patient von kleineren Problemen befreit werden und absoluter Seelenfrieden gewährleistet werden. Der Arzt sollte, falls erforderlich, seinen Patienten mit Sedativa und Entspannungsmaßnahmen beauftragen.

Behandlung des trockenen Ekzems an den Händen

In den meisten Fällen wird bei den Patienten ein trockenes Ekzem an den Händen festgestellt. Wie man diese Krankheit behandelt, schreiben wir unten. Ekzeme können kleine Bereiche der Haut sowie die gesamte Hand mit Palmen und Nägeln betreffen.

Alles beginnt mit einem trockenen Ekzem an den Fingern, das wie ein juckender roter Fleck aussieht, sich im Laufe der Zeit ausdehnt und alle großen Bereiche, einschließlich der gesamten Hand und dann der Hand, betrifft. Bei einer späten Behandlung kann sich die Krankheit auf einen sehr großen Teil der Haut ausbreiten.

Die Dauer der therapeutischen Behandlung hängt von der Dauer der Erkrankung und der Größe des Nidus ab.

Die Behandlung dieser Krankheit zielt darauf ab, unangenehme Symptome zu beseitigen und eine stabile Remission zu gewährleisten. Um ein normales Ergebnis zu erzielen, ist ein integrierter Ansatz erforderlich. Zunächst muss die Ursache der Krankheit beseitigt werden: Produkte aus der Diät nehmen, die allergische Reaktionen hervorrufen können, keine Kosmetika verwenden, Kontakt mit Haushaltschemikalien ablehnen.

Es sollte verstanden werden, dass selbst geringfügige Faktoren die Reizung der entzündeten Hautbereiche provozieren können. Daher ist die Ablehnung von synthetischen oder Wollhandschuhen ein wesentlicher Vorteil bei der Überwindung der Krankheit. Das Händewaschen sollte mit Seife mit Harzen und Pflanzenextrakten durchgeführt werden, die Sie in der Apotheke beraten.

Nach der Diagnose der Krankheit kann der Arzt einen Komplex aus antibakteriellen, antimykotischen und antiallergenen Medikamenten auswählen. Diese Präparate müssen zusammen mit lokalen Heilmitteln (Salben und Cremes) angewendet werden, die die Beseitigung von Entzündungen, Hautausschlägen und die Befeuchtung der getrockneten Haut ermöglichen.

Die Verwendung von Glucocorticosteroid-Medikamenten ist besonders effektiv, sie sind jedoch durch Abhängigkeit und Provokation von Nebenwirkungen gekennzeichnet. Daher bevorzugen Ärzte nicht-hormonelle Salben auf der Basis von Pflanzenölen, Heilpflanzenextrakten (Kamille, Birkenblätter, Weidenrinde) sowie Ölprodukten.

Dank ihnen gibt es eine allgemeine Wirkung: Ernährung und Hydratation der Haut, Desinfektion von Wunden und Aktivierung ihrer Heilung. Solche Medikamente können nicht nur während des Behandlungsprozesses verwendet werden, sondern auch, um das Auftreten der Krankheit zu verhindern.

Behandlung von trockenem Ekzem an den Füßen

Asteatotisches Ekzem stoppt durch dieselben Faktoren wie das Ekzem an den Händen. Meistens manifestiert es sich aufgrund einer allergischen Reaktion auf Kunststoffe und Wollsocken.

Hier sehen Sie ein trockenes Ekzem auf den Beinen im Foto. Die Behandlung dieser Krankheit wird durch die Tatsache verkompliziert, dass die Krankheit häufig von Tilotischer Dermatose begleitet wird, da in diesem Fall ein starker, nicht verschwindender Juckreiz es dem Patienten unmöglich macht, sich normal zu bewegen. Die Therapie wird dadurch erschwert, dass der Fuß ständig belastet wird.

Die Behandlung eines trockenen Ekzems an den Füßen entspricht fast der Behandlung der Hände. Dabei ist auch zu berücksichtigen, dass es fast unmöglich ist, die Krankheit zu beseitigen, ohne das Problem zu beseitigen. Wenn Sie dies vernachlässigen, sind wiederholte Rückfälle nur stärker und der Heilungsprozess ist viel länger.

Als Ergänzung zur medizinischen Behandlung können Sie Volksheilmittel anwenden, die dazu beitragen, unangenehme Symptome zu beseitigen und die Leistungsfähigkeit der Kranken erheblich zu verbessern.

Verhinderung eines trockenen Ekzems

Asteototische Ekzeme sind durch eine erhöhte Rückfallneigung gekennzeichnet. Aus diesem Grund spielt die Prävention der Krankheit eine große Rolle. Es ist notwendig, die Nahrungsmittelration aus diätetischen Produkten zu formen, den Einfluss der äußeren Umgebung zu minimieren und die regelmäßige Feuchtigkeitsversorgung der Hände und Füße nicht zu vergessen.

Frauen, die für die Entwicklung eines trockenen Ekzems prädisponiert sind, sollten die Verwendung von Kosmetika minimieren und sie sorgfältiger auswählen. Vorzugsweise die Verwendung von Luftbefeuchtern im Haushalt und am Arbeitsplatz. Verdünnen Sie das Wasser für den Luftbefeuchter mit natürlichen ätherischen Ölen.

http://www.dermatit.net/ekzema/suhaya-ekzema-na-rukah-i-nogah/
Weitere Artikel Über Allergene