Hypoallergene Diät

Allergie gilt als Erkrankung unserer Zeit, ausgedrückt in einer erhöhten Empfindlichkeit gegenüber einzelnen Substanzen, Produkten und Materialien. Die häufigsten Arten von Allergien: Pollen, Staub, Lebensmittel, Medikamente, Tierhaare, Insektenstiche.

Entlasten Sie den Zustand des Körpers durch Verschlimmerung von Allergien auf zwei Arten: durch Einnahme von Medikamenten oder durch die Einnahme einer hypoallergenen Diät. Die Diät ist unabhängig von Art und Schwere der Allergie, ob plötzlich oder chronisch, in Form einer atopischen Dermatitis gleichermaßen wirksam. Allergie ist eine schwere Körperverletzung und erfordert einen Arztbesuch.

Ratschläge zu einer hypoallergenen Diät sind ein kleiner Teil dessen, was Sie selbst tun dürfen.

Menü hypoallergene Diät

Eine Person, die sich an eine solche Diät hält, ist es möglich, die Nahrungsmittel zu eliminieren, die allergische Reaktionen hervorrufen.

Nach den Forschungen der Ernährungswissenschaftler wurden alle Produkte in drei Gruppen eingeteilt: niedrig allergen, mittelallergen und hochallergisch.

Zulässige und hilfreiche Produkte für Allergien:

  • alle Getreidesorten außer Mais,
  • trockene Kekse,
  • alle Arten von Trockenfrüchten,
  • Produkte aus ungesäuertem Teig,
  • Gemüse und Früchte, die grün oder gelb sind. Dies sind Spargel, Gurken, Äpfel, Kohl, Gemüse, gelbe Kirschen, Stachelbeeren, Birnen,
  • Fruchtgelee, Fruchtgelees und grünes Fruchtgelee,
  • rotes Fleisch
  • Milchprodukte,
  • Butter.

Produkte mit Vorsicht verwenden:

  • Obst und Gemüse, das orange oder rot ist, sowie Gelee, Saft und Kompott daraus,
  • Granaten
  • Hühnerfleisch und Eier
  • Erdbeere, Himbeere, Erdbeere,
  • Fisch und Kaviar
  • die Nüsse
  • Pferdefleisch
  • Melonen
  • schwarze und rote Johannisbeeren.

Streng verboten Produkte für alle Arten von Allergien:

  • alle Zitrusfrüchte außer Zitrone
  • Pilze,
  • Milch
  • honig
  • Konditorei,
  • Schokolade, Kaffee, Kakao,
  • Lamm-, Kalb-, Puten- und Kaninchenfleisch,
  • Olivenöl,
  • geräuchertes Fleisch
  • Sauerampfer Sellerie,
  • geräucherte, konservierte, gesalzene, eingelegte und würzige Speisen,
  • alkoholische Getränke.

Natürlich können Sie auf einmal kein Kilogramm Gurken oder Äpfel essen, die in der Diät erlaubt sind. Selbst ein völlig gesunder Körper kann auf eine solche Belastung völlig unerwartet reagieren und wird in Form einer Allergie ausgedrückt. Moderation sollte alles sein. Und die beste Lösung wäre, die Mahlzeiten aufzuteilen, um mögliche Allergien feststellen zu können.

Beispielmenü für eine hypoallergene Diät für 7 Tage

Der erste Tag

  • Frühstück: Hüttenkäse mit Sauerrahm und Zucker, Tee.
  • Mittagessen: Gemüsesuppe, ein Stück gekochtes Rindfleisch, grüner Apfel, Kefir.
  • Abendessen: Buchweizenbrei, gedünstetes Gemüse, Gelee.

Zweiter Tag

  • Frühstück: Haferflocken mit Zusatz von Butter und Trockenfrüchten sowie grünem oder schwarzem Tee zur Auswahl.
  • Mittagessen: Gemüsesuppe, gekochtes Schweinefleisch, Kompott.
  • Abendessen: Reisbrei, Dampfkotelett, gelber Apfel, Kefir.

Dritter Tag

  • Frühstück: ein Sandwich mit Käse und Butter, Tee, Joghurt.
  • Mittagessen: Gemüsebouillon, ein Stück Rindfleisch, Kompott.
  • Abendessen: Kartoffelpüree, geschmortes Schweinefleisch, Banane.

Vierter Tag

  • Frühstück: gekochte Makkaroni mit Butter, Tee, Birne.
  • Mittagessen: Gemüsesuppe mit Fleisch, Trockenfruchtkompott.
  • Abendessen: Gemüseeintopf, Apfel, Tee.

Fünfter Tag

  • Frühstück: Trockene Kekse mit Butter, Tee, Bananen- und Birnensalat mit Joghurt.
  • Mittagessen: Gemüsebouillon, gedünstetes Rinderkotelett, Banane, Kompott.
  • Abendessen: Weizenmüsli mit gedünstetem Gemüse, Tee.

Sechster Tag

  • Frühstück: Hüttenkäseauflauf, Tee.
  • Mittagessen: Gemüsebouillon, ein Stück gekochtes Rindfleisch, Kompott.
  • Abendessen: Buchweizenbrei, Joghurt, Banane.

Der siebte Tag

  • Frühstück: Brot mit Butter und gekochtem Fleisch, Birne, Tee.
  • Mittagessen: Gemüsesuppe, Dampfkotelett, Banane, Kompott.
  • Abendessen: Haferflocken, frischer Gemüsesalat mit Gemüse, Kefir.

Professionelle Ernährungstipps

Achten Sie darauf, dass Sie während des Mittagessens täglich Suppen essen müssen, um einen ordnungsgemäßen Betrieb der Geräte zu gewährleisten. Die Basis sollte immer nur Gemüsebouillon sein, da das Fleisch allergische Reaktionen hervorrufen kann.

Hüttenkäse, Joghurt, Obst und Gemüse können als Snacks verwendet werden und Sie können Tee mit Zitrone trinken.

Wenn Sie diese Art von Lebensmitteln mindestens eine Woche lang durchhalten, spüren Sie sofort einen zusätzlichen Schub. Zum einen kann der Körper dank einer gesunden und ausgewogenen Ernährung von Giftstoffen und Schlacken gereinigt werden. Zweitens wird es durch die Eliminierung möglicher Allergene aus der Ernährung so leicht wie möglich, die Dynamik von Allergien zu verfolgen und Schlussfolgerungen für sich selbst zu ziehen.
Erwachsene können sich nicht länger als drei Wochen ernähren, Kinder maximal 9 Tage. Wenn sich am Ende der Diät bemerkbar macht, dass sich der Gesundheitszustand verbessert hat, müssen nach und nach Produkte hinzugefügt werden, die zuvor verboten wurden. Dies sollte in Abständen von drei Tagen für jedes neue Produkt erfolgen, da eine allergische Reaktion möglicherweise nicht sofort auftritt. Eine solche Diät wird auch als nicht spezifisch bezeichnet.

In dem Fall, in dem die Verbesserungen nicht eingetreten sind, ist es erforderlich, die mittleren Allergenprodukte und dann die niedrig allergischen Produkte schrittweise auszuschließen. Die Diät darf nur unter Aufsicht eines Spezialisten eingeschränkt werden. Für eine genauere Identifizierung von Allergien empfehlen die Ärzte, Ihre Diät in das Tagebuch zu schreiben und wie der Körper auf jedes Produkt reagiert.

Es ist notwendig zu essen, unter Berücksichtigung aller Bedürfnisse eines Organismus nach Vitaminen und Mineralien.
Es ist unmöglich, zu viel zu essen, da die zusätzlichen Nahrungspartikel nicht verdaut werden, sondern nur den Körper vergiften.

Eiweißreiche Nahrungsmittel müssen mit Gemüse kombiniert werden. In diesem Fall blockieren die darin enthaltenen Ballaststoffe das Eindringen von Allergenen in das Blut.

Diese Art von Diät eignet sich für absolut alle Erwachsenen, Kinder und sogar stillende Mütter.

http://evehealth.ru/gipoallergennaya-dieta/

Hypoallergene Diät

Allergie ist eine übermäßig aktive Reaktion des Immunsystems, die durch die Tatsache verursacht wird, dass die schützenden Zellen des Körpers irrtümlicherweise Substanzen identifizieren, die in den Körper gelangen, als gefährlich und beginnen, sie zu bekämpfen. Die Ursache für Allergien kann alles sein: Insektenstiche, Tierhaare, Staub und sogar scheinbar harmlose Substanzen wie Wasser oder Gemüse. Meistens verursachen unerwünschte Reaktionen jedoch einen Kontakt mit Produkten, die eine erhöhte Menge an Proteinen und Fetten enthalten. Allergische Reaktionen treten häufig auf, wenn Produkte verwendet werden, für deren Verdauung spezielle Enzyme erforderlich sind. Wenn der Körper keine Zeit hat, die richtige Menge an Enzymen herzustellen, kann die Nahrung nicht vollständig verdaut werden, und es treten Darmstörungen, Hautausschläge oder andere Reaktionen auf.

Um die Wahrscheinlichkeit von Allergien zu verringern, ist es sehr wichtig, die Diät zu befolgen und einfache Regeln zu befolgen: potenziell gefährliche Lebensmittel zu beseitigen, ausreichend grünes Gemüse, Obst (Trockenfrüchte), glutenfreie Müsli zu essen, kleine Portionen zu sich zu nehmen, nicht zu viel zu essen (die täglichen Normen für Eiweiß, Fett, Kohlenhydrate und Kalorien), genug Wasser trinken, keine Mahlzeiten auslassen und regelmäßig essen.

Zulässige Produkte

Bei einer Nahrungsmittelallergie ist eine spezielle Diät ein wichtiges Element der Behandlung. Es basiert auf Produkten, die als hypoallergen betrachtet werden, dh keine unerwünschten Reaktionen des Immunsystems verursachen.

Weißes Geflügelfleisch (Truthahn und Hühnerfleisch), Pflanzenöl, Reis, Buchweizen, Haferflocken, Milchprodukte, grünes Gemüse, Kartoffeln, ungesalzener Käse, Äpfel und Birnen von grünen Sorten, Fladenbrot (hefefrei), Weißbrot ohne Zusatzstoffe, Trockenfrüchte, grüner und schwarzer Tee.

Die Menge der zugelassenen Lebensmittel ist individuell, daher sollte eine genaue Diät für eine bestimmte Person zusammen mit Ihrem Arzt festgelegt werden.

Versuchen Sie, Ihre Ernährung zu diversifizieren, indem Sie dasselbe Produkt nicht mehr als einmal alle 3-4 Tage essen. Dies ist notwendig, damit sich bestimmte Proteinprodukte nicht im Körper ansammeln und nicht zur Ursache für die Entwicklung eines neuen Anfalls von Allergien werden.

Welche Produkte sollen aus dem Menü ausgeschlossen werden?

Wenn hypoallergische Ernährung auf folgende Produkte verzichten sollte:

  • Fisch;
  • Zitrusfrüchte;
  • Nüsse;
  • Kaffee;
  • schokolade;
  • geräuchertes Fleisch;
  • Hartkäse;
  • Auberginen;
  • Eier;
  • Tomaten;
  • Pilze;
  • Honig
  • Konserven und eingelegtes Gemüse und Obst;
  • Mayonnaise und Ketchup;
  • Alkohol;
  • Ananas;
  • Melone;
  • alle orangefarbenen oder roten Beeren oder Früchte;
  • scharfes Gemüse (Rettich, Rettich, Meerrettich);
  • Fettmilch und Milchprodukte;
  • Gebäck, frisches Brot und Gebäck.

Wenn Sie nach dem Verzehr anderer Produkte (außerhalb dieser Liste) unerwünschte Reaktionen (Ausschlag, Schwellung, laufende Nase) bemerken, sollten diese ebenfalls vollständig ausgeschlossen werden.

Beispielmenü einer üblichen hypoallergenen Diät

Um ein Menü mit einer Antihistamin-Diät für eine Woche zusammenzustellen, müssen Sie nicht nur die Überempfindlichkeit gegen bestimmte Produkte berücksichtigen, sondern auch die Wahrscheinlichkeit einer "Kreuzallergie". So tolerieren Menschen, die während der Blütezeit von Birke an Heuschnupfen leiden, keine Äpfel, Pflaumen, Haselnüsse (Haselnüsse). Eine Überempfindlichkeit gegen Kaffee bedeutet fast immer eine aktive Reaktion des Körpers auf Hülsenfrüchte.

Im Falle einer starken Reaktion auf Kuhmilch ist es besser, Kalb und Rindfleisch sowie Sojabohnen und Produkte, die Magenenzyme von Rindern enthalten, abzulehnen.

Eine Karottenintoleranz kann auf eine Überempfindlichkeit gegen Petersilie, Sellerie, Vitamin A und Carotin hinweisen.

Wenn Sie allergisch gegen Fische sind, ist es ratsam, Fisch und Meeresfrüchte auszuschließen sowie den Kontakt mit Lebensmitteln für Aquarienfische zu vermeiden, die aus Daphnien (Wasserfloh) hergestellt werden.

Das vorgeschlagene Menü der hypoallergenen Diät ist indikativ und kann durch die Empfehlung eines Allergologen oder Ernährungswissenschaftlers geändert oder ergänzt werden.

Der erste Tag

Frühstück: Hirsebrei mit Pflaumen, grüner Tee.

Mittagessen: Blumenkohlcremesuppe, Putenfleischbällchen, Apfelgelee.

Abendessen: Reisbrei mit gekochtem Rindfleisch oder magerem Schweinefleisch, fettarmer Kefir.

Zweiter Tag

Frühstück: fettarmer Joghurt, 2 Cracker aus Weizenbrot mit Avocado, Tee.

Mittagessen: Gedünsteter Kohl mit Reis, Trockenfruchtkompott.

Abendessen: Rindergulasch, Salzkartoffeln, Birne.

Dritter Tag

Frühstück: Pasta mit gedünstetem Gemüse, Tee.

Mittagessen: Haferbrei, Apfel, Kompott.

Abendessen: gekochter Fisch, geschmorte Zucchini, Gelee.

Vierter Tag

Frühstück: Obstsalat, Joghurt mit Keks.

Mittagessen: magerer Borschtsch, Dampfkuchen, Saft.

Abendessen: Schweinefleisch gedünstetes Gemüse, Tee.

Fünfter Tag

Frühstück: Haferflocken mit Obst, Tee.

Mittagessen: Gemüsesuppe mit Rindfleisch, Kefir, Obst.

Abendessen: Haferbrei mit Gemüse, Kissel.

Sechster Tag

Frühstück: Truthahnsandwich, Joghurt, Obst.

Mittagessen: Fleischsuppe, Banane, Tee.

Abendessen: Makkaroni, Krautsalat, Kompott.

Der siebte Tag

Frühstück: Gemüseauflauf mit Tee.

Mittagessen: Gemüseeintopf, gedämpfte Fleischbällchen, Joghurt.

Abendessen: Haferbrei mit Kotelett, Fruchtgelee.

Diät bei atopischer Dermatitis

Chronische Allergie - atopische Dermatitis - erfordert maximale Aufmerksamkeit für die Ernährung. Alle Rezepte sollten so einfach wie möglich sein, und die Qualität der Produkte lässt nicht den geringsten Zweifel aufkommen.

Bei atopischer Dermatitis müssen Weizen, Bananen, Honig und Zucker, rotes und oranges Gemüse, Obst oder Beeren, Milch und Milchprodukte, Eier, fetthaltiges Fleisch und Fisch, Schokolade, Gewürze und Gewürze, Kaffee, Essig, Nüsse und Süßigkeiten von der Speisekarte ausgeschlossen werden. würzige Gerichte.

Kochen Sie Suppen aus getränktem Gemüse und Müsli, Dampfkoteletts aus Puten- oder Magerfleisch, Auflaufformen, Gemüsepürees unter Zusatz von Pflanzenöl, Brei aus zugelassenem Getreide, Trockenobstkompotte.

Diätrezepte

Maisbrei in einem langsamen Kocher (Dampfer)

Gewaschene Maiskörner (200 Gramm) gießen einen Becher zum Kochen von Reis in ein Paar und füllen Wasser mit einem Verhältnis von 1 zu 4 (4 Tassen Wasser pro Becher Müsli). Stellen Sie den Dämpfer-Timer auf 30 Minuten ein.

Am Ende des Zyklus sollte der Brei leicht gesalzen sein, ein paar Esslöffel Pflanzenöl hinzufügen und gut mischen. Wenn nötig, fügen Sie etwas heißes Wasser hinzu. Schalten Sie den Dampfgarer für weitere 5 Minuten ein. Schalten Sie den Dampfer mit Haferbrei aus und lassen Sie ihn für 10-15 Minuten geschlossen, damit er gut gedämpft ist. Beim Servieren kann gedünstetes Gemüse, Frikadellen oder Naturjoghurt mit Brei versetzt werden.

Wenn Sie eine große Portion Haferbrei auf einmal zubereiten möchten, sollten Sie bedenken, dass es länger dauert, um ihn zu erwärmen und zu kochen.

Abendessen im Slow Cooker

Geschält, gewaschen, die Kartoffeln in Stücke geschnitten und Blumenkohl eine Stunde lang mit Wasser gießen. Das eingeweichte Gemüse teilen: Legen Sie die Kartoffeln in den Topftopf und den Blumenkohl in den Frachtdampfer (oberes Abteil). Den Kohl mit Putenfiletscheiben bedecken (das Fleisch in mittelgroße Stücke schneiden, man kann leicht abschlagen). Mit etwas Meersalz bestreuen und eine Stunde im "Steamer" -Modus kochen.

Servieren Sie das fertige Gericht besser mit Naturjoghurt oder fettarmer Sahne.

Merkmale des Menüs für stillende Mütter

Während der Stillzeit ist es wichtig, die Ernährung einer stillenden Mutter zu überwachen, da Nahrung die Qualität der Muttermilch und deren Zusammensetzung direkt beeinflusst. Beim Verzehr von Schokolade, Zitrusfrüchten, zu fettigen Lebensmitteln oder Produkten, die Farbstoffe, Aromen oder andere synthetische Zusätze (Stabilisatoren, Emulgatoren) enthalten, kann das unreife Immunsystem des Babys zu heftig reagieren: Hautausschlag auf den Wangen, Koliken, Blähungen, Verstopfung oder Durchfall.

Besondere Aufmerksamkeit sollte Nahrungsmittelmüttern gewidmet werden, die selbst unter Allergien leiden. Es ist bewiesen, dass die Neigung zu erhöhter Nahrungsempfindlichkeit vererbt wird, was bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit von Allergien bei Kindern, deren Eltern (oder beide Elternteile) an Allergien leiden, viel höher ist.

In diesem Fall sollte die Grundlage für die Ernährung einer stillenden Mutter Nicht-Milch-Getreide, vegetarische Suppen aus zugelassenem Gemüse und Getreide, Früchte und Beeren in weichen Farben, Trockenfrüchte sein.

Wiedereinführung von Überempfindlichkeitsprodukten

Eine lange hypoallergene Diät kann zur Entwicklung einer Hypovitaminose oder zu einem Mangel an Mineralstoffen führen. Daher verschreiben Ärzte häufig eine zusätzliche Einnahme von Vitamin-Mineral-Komplexen.

Nach einer Zeit strenger Diät, wenn alle Anzeichen von Allergien (Ausschlag, Schwellung, laufende Nase) vollständig verschwunden sind, sollten Sie allmählich neue Lebensmittel einführen.

So können Sie die Produkte, die eine bestimmte Reaktion verursachen, genau bestimmen. Darüber hinaus kommt es häufig vor, dass nach Überschreiten einer bestimmten Produktdosis Ausschlag oder Blähungen beobachtet wird. Beispielsweise verursacht ein Toast von Weizenbrot kein Unbehagen, aber nach zwei oder drei Teilen sind bereits unangenehme Empfindungen im Magen, Juckreiz oder ein Hautausschlag vorhanden. Das bedeutet, um allergische Reaktionen zu vermeiden, müssen Sie nur sichere Produktanteile für Sie überschreiten.

Denken Sie daran, dass die Produkte einzeln verabreicht werden müssen, beginnend am ersten Tag mit einer Portion von 10 Gramm, die sich im Verlauf einer Woche allmählich auf 150 Gramm erhöht. Wenn nach einer Woche ununterbrochenen Verzehrs keine Reaktion erfolgt, kann das Produkt als genehmigt und in der täglichen Ernährung verwendet werden (in angemessenen Mengen).

Ein neues Produkt kann frühestens 2 Wochen nach der vollständigen Eingabe des vorherigen Produkts eingegeben werden.

Achten Sie darauf, ein Ernährungstagebuch zu führen, in dem Sie nicht nur eine detaillierte Liste aller täglich verzehrten Lebensmittel aufschreiben, sondern auch Ihr Wohlbefinden, das Vorhandensein / das Ausbleiben von allergischen Reaktionen. So können Sie die Reaktionen auf bestimmte Produktkombinationen genauer nachverfolgen.

Folgen einer Nichteinhaltung der Diät bei Allergien

Wenn Sie Anzeichen einer Allergie bei sich oder Ihrem Kind bemerkt haben, verschieben Sie den Arztbesuch nicht und beginnen Sie sofort mit einer hypoallergenen Diät.

Es ist sehr wichtig, den Kontakt mit dem Allergen so schnell wie möglich zu unterbinden, da sich sonst ein einmaliger Intoleranzangriff zu einer chronischen Form entwickeln kann - atopische Dermatitis.

Darüber hinaus sind vor dem Hintergrund der ständigen Nichteinhaltung der Diät bei Allergien die Entstehung von Colitis, Blähungen, der Zusatz von sekundären Hautinfektionen (einschließlich Pilzinfektionen) und sogar die Entwicklung depressiver Zustände möglich.

http://foodandhealth.ru/diety/gipoallergennaya-dieta/

Allergiefreie Mahlzeiten Rezepte

Allergiefreie Mahlzeiten Rezepte

Allergiefreie Mahlzeiten Rezepte

Wenn Sie oder jemand in Ihrer Familie häufig allergische Reaktionen haben, sind Wurst- und Fleischprodukte aus dem Laden nicht die beste Option für Lebensmittel! Aber jetzt kannst du viel zu Hause machen. Und normalerweise alles schnell und einfach erledigen.

Wenn Sie oder Ihre Angehörigen allergisch auf Eier reagieren, ist dies kein Grund, Kuchen abzulehnen. Regelmäßige Eier können durch Wachteleier ersetzt werden, und Kekse erweisen sich als hervorragend. Es wird luftig und lecker sein! Um uns so einen Keks zu machen

Wenn Sie oder Ihr Kind gegen Gluten allergisch sind, ist dies kein Grund, Cookies abzulehnen. Es gibt viele Rezepte für köstliches Gebäck, das entweder mit Mehl ohne Gluten oder ohne Mehl zubereitet wird. Ich möchte einen Keks ohne Mehl teilen. Und so

Für diejenigen, die Köstlichkeiten und Gebäck lieben, gibt es viele verschiedene Rezepte. Es wäre nur Zeit alles zu kochen! Es gibt jedoch eine Kategorie von Menschen, die unter einer allergischen Reaktion auf ein bestimmtes Produkt leiden. Die größte Herausforderung für Mütter

Dieses Rezept ist sehr lecker und zartes Gebäck ohne Eier. Es ist für diejenigen geeignet, die gegen dieses Produkt oder Vegetarier allergisch sind, oder für diejenigen, die dieses Produkt einfach zu Hause beendet haben. Kochen ist einfach, schnell und einfach. Zum kochen

Wenn Sie oder Ihre Angehörigen allergisch auf Eier reagieren, ist das gekaufte Backen nicht geeignet. Aber zu Hause ist es nicht einfach, etwas Leckeres zu kochen, ohne Eier hinzuzufügen. Kekse, Torten, Kekse - fast alle benötigen Eier. Trotzdem gibt es Rezepte für leckeres

Zu jeder Jahreszeit ist es leicht, diese Suppe in den Regalen, Kohl, Rüben und anderen Zutaten zu finden, aber sie werden am besten im Sommer in der Gemüsesaison serviert. Jungkohl, Tomaten, Kräuter, Sellerie und Rübe aus dem Garten. Mmmm Für Allergien

Suppe mit grünen Bohnen ist sehr nützlich. Tatsache ist, dass diese Bohne viele nützliche Proteine ​​enthält, die leicht vom Körper aufgenommen werden und in ihrer Zusammensetzung der von Fleisch ähneln. Noch grüne Bohnen enthalten viele Mineralien und sie

Die Lieblingssuppe aller Kinder, diese Suppe mit Pasta auf einer leichten Hühnerbrühe. Aber wer hat gesagt, dass er nicht für Erwachsene geeignet ist. Bei richtiger Zubereitung ist es sehr lecker, nützlich und vor allem nicht allergen. Es gibt manchmal Allergien gegen Hühnerfleisch,

Diese Suppe steht an erster Stelle auf der Liste der Allergiker. Es ist lecker und sicher. Allergien gegen alle Produkte, die in dieser Suppe gefunden werden, sind äußerst selten. Diese Suppe mag wirklich Kinder, weil das Fleisch zermahlen wird

Allergiefreie Mahlzeiten Rezepte

In den letzten Jahrzehnten sind Allergien auf der ganzen Welt zu einer verbreiteten Krankheit geworden. Menschen unterschiedlichen Alters leiden darunter. Wie kann diese heimtückische Krankheit geheilt werden? Die Ärzte sind überzeugt, dass es nur durch eine strikte Spezialdiät geheilt werden kann. Was ist hypoallergene Ernährung? Wie können Allergien gegen Babys, stillende Mütter sowie Patienten mit Ekzemen und atopischer Dermatitis nach ihren Grundsätzen beseitigt werden?

Hypoallergene Diät für Kinder

Allergische Reaktionen bei Kindern können in jedem Alter auftreten, häufig jedoch im Alter von 1 Jahr. Beim Wechsel zu komplementären Lebensmitteln können Babys allergische Reaktionen auf die verwendeten Produkte erfahren. In diesem Fall lohnt es sich, die Ernährung eines Kindes nach den Prinzipien einer hypoallergenen Ernährung zu organisieren. Dieses Nahrungsmittelsystem eignet sich für Kinder unterschiedlichen Alters sowie für Erwachsene mit Allergien.

Die Essenz der Diät ist, dass hoch allergene Produkte für eine Weile von der Speisekarte ausgeschlossen werden. Und nach 10 bis 14 Tagen kehren die schrittweise ausgeschlossenen Lebensmittel nach und nach in drei Tagen zurück. Wenn eine wiederholte allergische Reaktion auf ein Produkt auftritt, wird es erneut ausgeschlossen. Und das nächste Produkt wird zum Verschwinden aller Anzeichen von Allergien verabreicht. So bestimmen Sie die Produkte, die eine allergische Reaktion im Körper verursachen.

Wenn Sie zu Allergien neigen, folgen Sie diesen Tipps:

  • nicht zu viel essen;
  • essen Sie weniger Eiweißnahrung;
  • essen Eiweißnahrung zusammen mit Gemüse, das keine Allergene in das Blut gelangen lässt;
  • Reduzieren oder eliminieren Sie fetthaltige, gebratene, saure und würzige Speisen von der Diät.
  • Allergene einer Gruppe verwenden nicht an einem Tag;
  • Fügen Sie viel Gemüse in das Menü ein, da sie dazu beitragen, das Risiko einer neuen allergischen Reaktion auf ein Minimum zu reduzieren.

Für stillende Mütter

Wenn das Baby gestillt wird, sollte die Mutter bei einer Allergie ihre Ernährung überdenken. Wenn Sie allergisch gegen ein Kind sind, wird der Arzt der stillenden Mutter empfehlen, sich an eine Diät zu halten. Das bedeutet, dass hochallergische Produkte von der Speisekarte ausgeschlossen werden müssen. Säuglinge im Alter von 3 Wochen und bis zu 3 bis 4 Monaten können an Koliken leiden. Der wahre Grund für die Kolik ist nicht genau geklärt. Einige Experten behaupten jedoch, dass es mit der Ernährung der Mutter zusammenhängt.

Schließen Sie keine Nahrungsmittel in Ihre Diät ein, die eine erhöhte Gasbildung verursachen, um Koliken bei einem Kind zu vermeiden. Dazu gehören: Zitrusfrüchte, Eier, Mais, Nüsse, Kaffee, Schokolade, Erdnüsse, Sojabohnen, Krebse, Süßigkeiten vor, Süßigkeiten, Kohl verschiedener Art und andere. Dampfgerichte, abwechslungsreiche Speisekarte mit gedünstetem und gekochtem Gemüse, magerem Fleisch und Milchprodukten.

Bekannte Akademikerin und Allergologin A.D. Ado hat eine spezielle Diät für Kinder entwickelt. Die unspezifische Diät ist für verschiedene Arten von Allergien wirksam und wird für junge Kinder mit erblicher Anfälligkeit für diese Krankheit empfohlen. Während der akuten Allergiephase und danach für 1-2 Wochen wird die Verwendung von hochallergenen Produkten sowie von Obst und Gemüse mit hellen Farben eingeschränkt.

Nach einer Zeit der Verschlimmerung ist es erlaubt, diese Produkte in kleinen Portionen in das Kindermenü einzutragen, jedoch nur, wenn sie gut vertragen werden. Allergische Nahrungsmittel werden jedoch höchstens einmal pro Woche in die Ernährung aufgenommen. Und für Kinder unter 3 Jahren ist es nicht empfehlenswert, diese Lebensmittel überhaupt zu essen. In der folgenden Tabelle sind die verbotenen und zulässigen Lebensmittel für die Ado-Diät aufgeführt.

Mit atopischer Dermatitis

Atopische Dermatitis ist eine Erkrankung, die von Hautausschlägen und Juckreiz begleitet wird. Ursache für Hautausschläge können äußere Reize und Nahrungsaufnahme sein. Nehmen Sie bei Dermatitis keine hochallergenen Produkte auf die Speisekarte: Eier, Nüsse, Milch, Weizen, Fisch, buntes Gemüse und Obst. Bestimmen Sie mit einem Allergietest die individuelle Verträglichkeit anderer Produkte. Das Auftreten einer Rötung während eines Allergietests weist auf eine Allergie gegen dieses Produkt hin. Mit dieser Krankheit Ado Diät effektiv anwenden.

Bei Ekzemen

Rote, trockene oder mit Flüssigkeit gefüllte Stellen am Körper können auf ein Ekzem bei einem Kind oder einem Erwachsenen hindeuten. Säuglinge können von Säuglingsanfangsnahrung betroffen sein. In diesem Fall werden sie durch spezielle Babynahrung für Ekzeme ersetzt. Bei älteren Kindern ist die Behandlung eine Diät.

Dies bedeutet die Ablehnung farbiger Früchte, würziger, konservierter, geräucherter, süßer und anderer hochallergischer Produkte. Es ist erlaubt, fermentierte Milchprodukte, Gemüsebrühen, Gemüsesuppen, nicht konzentrierte Säfte, Gemüseeintopfgerichte, Kartoffeln, Karotten, Kohl zu verwenden.

Diätmenü für Allergien für die Woche

Reisbrei, Tee, Apfel

Niedrig allergene Gemüsesuppe, Fleischbällchen mit Nudeln, Kompott

Vinaigrette, Tee ohne Zucker

Apfel, Tee, Weizenbrei

Klinisches Bild

Was sagen Ärzte zu Antihistaminika?

Ich habe seit vielen Jahren Allergien bei Menschen behandelt. Ich sage Ihnen, als Arzt können Allergien zusammen mit Parasiten im Körper zu ernsthaften Konsequenzen führen, wenn Sie sich nicht mit ihnen befassen.

Nach den neuesten Daten der WHO verursachen allergische Reaktionen im menschlichen Körper die meisten tödlichen Krankheiten. Und alles beginnt mit der Tatsache, dass eine Person juckende Nase bekommt, Niesen, laufende Nase, rote Flecken auf der Haut, in manchen Fällen Erstickungsgefahr.

Jedes Jahr sterben 7 Millionen Menschen an Allergien, und fast jeder Mensch hat ein allergisches Enzym.

Leider verkaufen Apothekenunternehmen in Russland und den GUS-Ländern teure Medikamente, die nur die Symptome lindern und die Menschen auf ein bestimmtes Medikament setzen. Aus diesem Grund leiden in diesen Ländern ein so hoher Prozentsatz an Krankheiten und so viele Menschen unter Drogen, die nicht arbeiten.

Das einzige Medikament, das ich beraten möchte und offiziell von der Weltgesundheitsorganisation für die Behandlung von Allergien empfohlen wird, ist Histanol NEO. Dieses Medikament ist das einzige Mittel, um den Körper von Parasiten sowie Allergien und deren Symptomen zu reinigen. Im Moment ist es dem Hersteller gelungen, nicht nur ein hocheffektives Werkzeug zu schaffen, sondern es auch jedem zugänglich zu machen. Darüber hinaus kann jeder Einwohner der Russischen Föderation und der GUS im Rahmen des Bundesprogramms "ohne Allergien" dies für nur 149 Rubel erhalten.

Gerstensuppe, Kartoffelpüree, Kotelett, Kompott

Quarkpudding, Kissel

Buchweizenbrei-Tee

Shchi, Fleischbällchen mit geschmortem Kohl, Kompott

Milchnudelsuppe, Gelee

Grießbrei, Brötchen mit Hüttenkäse oder Marmelade, Tee

Milchsuppe mit Nudeln, Pasteten mit gedünsteten Karotten, Kompott

Käsekuchen, Sauerrahm, Gelee

Weizenbrei, Tee

Gemüsesuppe, Fleischbällchen, Salzkartoffeln, Kompott

Kakao, Kuchen oder Brötchen

Reisbrei, fettarmer Käse, Tee

Borschtsch, geschmorter Kohl mit Hackfleisch, Kompott

Salzkartoffeln mit saurer Sahne, Gelee

Milchsuppe mit Nudeln, Tee

Gemüsesuppe mit Graupen, gedünstetes Gemüse mit Fleisch, Kompott

Vinaigrette, Naturgelee

Hypoallergene Rezepte

Bereiten Sie Reis, Gerste oder Haferbrei vor. In einer gefetteten Form lagen Schwarzbrotschichten und grüne Äpfel. Das alles gießen Brei. 40 Minuten backen.

Brötchen aus Gemüse

In einem Mixer gekochtes Gemüse hacken, Zucker, Olivenöl, Salz und Mehl hinzufügen. Aus dieser Masse Kuchen herstellen und bis zu 30 Minuten auf Spezialpapier backen.

Allergiefreie Mahlzeiten Rezepte

Wenn eine Lieblingsmahlzeit eine spezielle Diät benötigt und sie dann gerade geplant wird, macht Mama alltägliche kulinarische Meisterleistungen. Welche hypoallergenen Gerichte für Kinder mit Allergien zubereitet werden können, ihre Rezepte und das tägliche Diätmenü werden wir in dieser Veröffentlichung ausführlich behandeln. Sehr oft verursachen die Produkte eine ungewollte Reaktion des Körpers des Kindes, und Mütter wischen zwischen ihnen auf, wie echte Diätärzte.

Das Diät-Menü für Kinder mit Allergien sollte nicht eine ganze Reihe von Produkten enthalten, die nicht zur Zubereitung von Speisen verwendet werden können, wenn Kinder auf diese Produkte allergisch reagieren. Lassen Sie uns sie auflisten, um sicherzustellen, dass das Kindermenü sicher ist! Natürlich hat jedes Kind seine individuelle Intoleranz und es ist überhaupt nicht notwendig, dass der Körper des Babys eine Intoleranz gegenüber allen Produkten der Liste aufweist.

Nahrungsmittelallergene

  • Hühnereier;
  • Kuhmilch und oft Ziege und Produkte von ihnen, ausgenommen fermentierte Milch;
  • Meer- und Flussfisch, besonders geräuchert;
  • Meeresfrüchte - Garnelen, Hummer und Krabben;
  • Gänse- oder Entenfleisch;
  • Pilze;
  • Rote und orange Obst- und Gemüsekulturen;
  • Soja und alles Soja;
  • Weizen und alle glutenhaltigen Cerealien;
  • Geräuchertes Fleisch und Wurst;
  • Industrielle Saucen, Ketchups und Mayonnaise;
  • Würzige Kräuter und Wurzeln, Essig;
  • Sonnenblumenöl;
  • Nüsse (Walnüsse, Mandeln, Erdnüsse, Haselnüsse);
  • Süßwaren, insbesondere Schokolade;
  • Honig und Bienenprodukte;
  • Weißweizenbrot, Brötchen, Kekse und Waffeln;
  • Konserven und alle Produkte mit Lebensmittelfarbstoffen und Zusatzstoffen;
  • Gewürze, außer Lorbeerblatt.

Was isst dann Baby? Alle Produkte, die während der Zeit der Verschlimmerung der Krankheit von der Liste aufgenommen wurden, können dem Körper des Babys einen erheblichen Schlag zufügen. In der Zeit der Langzeitremission können sie jedoch nur durch vorsichtiges und langsames Handeln leicht in die Ernährung aufgenommen werden.

Wir haben also bis zum Jahr neue Lebensmittel in die Babynahrung eingeführt, also das Allergenprodukt in die Speisekarte von allergischen Kindern aufgenommen - in kleinen Portionen, beginnend mit 1-2 Teelöffeln. Der Stoffwechsel wird schrittweise an einem neuen Produkt aufgebaut, ein Schutzmechanismus aufgebaut und im Laufe der Zeit als freundlich empfunden. Hypoallergene Kindermenüs werden nach und nach erweitert, und in Zeiten saisonaler Verschlimmerung - zu eng.

Diätetische Gemüsegerichte für Kinder - Allergien

Erlaubtes Gemüse:

  • Kürbis und Kürbis;
  • jeder Kohl (außer Rot);
  • Gurken;
  • Kartoffeln (nur in Stärke getränkt) und Topinambur;
  • Frühlingszwiebeln und Pastinaken, Sellerie, Dill, Petersilie und Lorbeer.

Welche hypoallergenen Gerichte für Kinder können aus Gemüse zubereitet werden?

  1. Gemüse ist gedämpft und in einem langsamen Kocher.
  2. Gemüseeintopf mit oder ohne Fleisch im Ofen.
  3. Salate aus frischen Gurken und Kohl mit Gemüse.
  4. Suppen mit Fleischbrühe oder Gemüse.
  5. Kartoffelbrei auf Gemüsebrühe mit Zusatz von anderem Gemüse.

Rezepte von Diätgerichten für Kinder aus Gemüse

Kohl und Apfelsalat

Kohl wird sehr fein gehackt, reibt den Apfel und mischt diese Zutaten. Mit Apfelsaft bestreuen und mischen. In den Salat können Sie Pflaumen hinzufügen, die in dünne Streifen geschnitten werden. Mit heißem Kartoffeleintopf oder Brei servieren.

Blumenkohl- und Kohlrabisuppe

Jüngere und ältere Familienmitglieder werden diese köstliche Suppe lieben. Es ist sehr leicht zubereitet, die Farbe ist frisch, der Geschmack ist zart.

Für die Suppe brauchen wir dieses Gemüse:

  • Blumenkohl - 3-4 Blütenstände,
  • Kohlrabikohl - halbrunder Stiel,
  • Petersilienwurzel - ein kleines Stück,
  • Haferflocken - 2 EL
  • Petersilie und Dill - schmecken.
  • etwas Butter und Sauerrahm - zum Ankleiden.

Kochen

Geschälte Petersilienwurzel und ein Kohlrabi-Stiel werden in dünne Streifen geschnitten und in einem Topf mit vorgewärmter Butter ein wenig gejätet.

Wir setzen einen Topf mit 1 Liter Fleisch- oder Gemüsebrühe auf (Sie können normales Wasser nehmen). Den Blumenkohl in kochende Brühe legen, in kleine Blütenstände zerlegen, die Flocken einfüllen und Petersilienwurzel und Kohlrabi-Mars in die Eintopfpfanne geben.

Kochen Sie bis weiches Gemüse. Falls gewünscht, fügen Sie ein paar geschnittene Kartoffeln hinzu.

Serviert mit Sauerrahm, salzen Sie die Suppe leicht auf dem Teller.

Zucchini in einen Doppelkessel gefüllt

Zutaten

  • Zucchini - 2 Früchte
  • Fettarmes Kalbfleisch - 400 g
  • Zwiebel - 1 Zwiebel
  • Salz - ein bisschen
  • Petersilie - ein paar Zweige
  • Sauerrahm - 2 EL.

Kochen

  1. Bereiten Sie zuerst die Füllung vor: Waschen Sie das Fleisch und die Zwiebeln, schneiden Sie sie in Stücke und scrollen Sie zweimal in einem Fleischwolf.
  2. Mein Kürbis, schneide die Enden ab und schneide die Fruchtstücke mit einer Länge von 5-6 cm. Für jedes "Fass" wählen wir das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus und bilden eine Leerstelle, um es mit Fleisch zu füllen. Das samenlose Fruchtfleisch fein hacken und zum Hackfleisch geben.
  3. Das Fleisch mit den Zwiebeln mischen und mit dem Kürbisbrei, der gehackten Petersilie (nur Blätter!) Mischen, etwas Salz hinzufügen und die Hälfte der Sahne hinzufügen. Den Hohlraum mit Zucchini füllen, den Dampfgarer in den Korb legen und 50 Minuten kochen lassen.
  4. Servieren und saure Sahne gießen.

Aus Kürbis und Kürbis können Sie grünen Kaviar, Pfannkuchen auf Haferflocken ohne Eier zubereiten, mit Hüttenkäse im Ofen backen und viele andere interessante Gerichte. Die Hauptsache ist, die Fantasie anzuschalten!

Kartoffel mit Quark in Folie gebacken

Dies ist ein sehr schmackhaftes, aber einfaches Gericht, das Kinder sehr lieben. Die Vorbereitung ist sehr einfach.

Knollen mittlerer Größe (2 Stück) Schälen und in 5 mm dicke Scheiben schneiden, eine Stunde in kaltem Wasser einweichen.

Während die Kartoffeln eingeweicht werden, bereiten wir gehackten Quark zu: 200 g Hüttenkäse werden durch ein Sieb gemahlen, fügen etwas Dill hinzu, fügen Salz hinzu und mischen mit Sauerrahm (2 EL).

Fetten Sie den mittleren Teil der quadratischen Folie mit Olivenöl ein. Jetzt ist jeder Kartoffelkreis mit gehacktem Hüttenkäse bedeckt, während wir ein Sandwich zubereiten, unsere „Sandwiches“ gestaffelt in die Mitte der Folie streichen und etwa ein Viertel Wasser trinken.

Wickeln Sie die freien Ränder der Folie ein und drücken Sie sie vorsichtig zusammen, um die Feuchtigkeit einzuschließen. Wir backen 30-40 Minuten im Ofen. Direkt in der Folie serviert (Kinder lieben dieses Futter!) Mit Sauerrahm oder Baby-Kefir.

Fleischrezepte für allergikerfreundliche Kinder

Wenn Gänse- und Entenfleisch Allergien auslösen, sind Rindfleisch, Truthahn und Kaninchen Diätprodukte. Fleisch muss in das Menü des Kindes aufgenommen werden, da es reich an Eisen und hochwertigem Eiweiß ist.

Putenschnitzel mit Zucchini

Zutaten

  • Putenfleisch - 400 g
  • Zucchini - halbe Frucht oder etwa 150 g
  • Reismehl - 2 EL.
  • Salz - ein bisschen

Kochen

Truthahnfleisch und Zucchini in einer Fleischmühle mahlen, Mehl hinzufügen, etwas Salz hinzufügen und vorsichtig mischen. Wir schlagen die Füllung an die Wände des Geschirrs und formen daraus kleine Pasteten. Legen Sie sie in eine Dampfschüssel, die wir mit Olivenöl vorschmieren, und kochen Sie für ein Paar etwa 50 Minuten. Serviert mit Sauerrahm und Beilagen.

Solche Koteletts können in einem Topf gekocht werden. Die geformten Pasteten in die Pfanne geben, deren Boden ebenfalls mit Olivenöl geschmiert ist, 1 Glas Wasser einfüllen und ca. 40-50 Minuten köcheln lassen.

Diätetische Fleischgerichte für Allergiker sind so vielfältig wie für gesunde Menschen. In ihrem Rezept fehlen nur Karotten und Gewürze. So können Sie Kohlrouladen kochen, gefüllte Paprikaschoten, Fleischrouladen, Fleischbällchen, Eintöpfe und sogar leckeren Pilaw herstellen!

Hypoallergene Baby-Müsli

Das Diät-Kindermenü enthält viele Müslis und Beilagen sowie als Dessert. Aus dem erlaubten Getreide können wir Reis, Hafer, Mais und Buchweizenbrei kochen. Es kommt aber auch vor, dass diese Liste breiter oder enger sein kann.

Milchbrei wird auf Milch gekocht, aus Trockenmilchmischungen oder auf Soja, Reismilch oder auf Wasser gewonnen. Gekochter Brei auf dem Wasser ist nicht unbedingt geschmacklos. Wenn Sie Ihrem Kind Dessertbrei anbieten, kann sein Geschmack den geriebenen Apfel, Banane, saftige Birne oder ein paar Pflaumen bereichern.

Wenn Sie Haferbrei für Fleisch oder Gemüse zubereiten, bereiten Sie dazu einen Salat mit Gurken und Kohl, Kürbis aus Zucchini, sautierten Weißkohl vor oder servieren Sie gekochten Broccoli mit Sauerrahm.

Desserts für Kinder mit Allergien

Leider werden Kleinkinder mit Allergien nicht empfohlen, Desserts zu versüßen. Und Schatz ist leider unmöglich. Daher können getrocknete Früchte (von erlaubten) und frische Früchte als Süßungsmittel dienen: Apfel, grüne Birne, Banane, Kiwi.

Die besten hypoallergenen Desserts werden auf der Basis von Baby-Kefir oder Hüttenkäse zubereitet. Die Hauptsache ist, dass sowohl Hüttenkäse als auch Kefirchik nicht sauer sind. In diesem Fall löst das Hinzufügen einer Banane oder einer süßen Birne das Süßeproblem des Nachtischs.

Bananen-Haferflocken-Cookies

Dieser leckere Keks wird für Ihr Baby eine wahre Freude, und Sie werden gerne ein paar Tricks kosten!

Für Diätkekse benötigen wir:

  • 1 Tasse Haferflocken (Flocken)
  • 2 Bananen (reif),
  • eine Handvoll leichte Rosinen und eine Handvoll Trockenfrüchte (Äpfel und Birnen),
  • Olivenöl zur Schmierung.

Das Kochen solcher Kekse ist ein wahrer Genuss! Wir kneten Bananen mit einer Gabel, gießen Haferflocken und Trockenfrüchte (große Stücke werden in Würfelchen gemahlen), mischen und formen Kekse. Wir verteilen uns auf ein Backblech, zuvor mit Olivenöl gebuttert, und backen es 15 Minuten in einem sehr heißen Ofen.

Es ist erlaubt, aus Getränken getrocknete Früchte aus Äpfeln und Birnen oder aus frischen Früchten zuzubereiten. Köstliches Getränk und grüner Tee mit Steviakraut, das Glykoside enthält, Süßungsmittelgetränk. Dies ist nicht nur ein natürlicher Süßstoff, sondern auch ein sehr wertvolles Heilkraut.

Liebe Mütter! Wir hoffen, dass Ihnen unsere einfachen Tipps helfen, ein Diätmenü für Kinder mit Allergien zu erstellen, das Sie leicht umsetzen können, indem Sie Gerichte nach den Geschmacksvorlieben Ihres Kindes zubereiten. Wir hoffen, dass Ihr Baby mit dem Erwachsenwerden stärker wird, sein Stoffwechsel normalisiert und Sie zusammen alles vorbereiten, was vorher verboten war!

Abonnieren Sie das Portal "Your Cook"

Bei neuen Materialien (Posts, Artikel, kostenlose Infoprodukte) geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse an

Verwandte Beiträge:

Wie das Rezept? Mit Freunden teilen:

Kommentare [8]

Guten Tag, es gibt überall eine Banane in den Formulierungen, jedoch wirkt die Banane als wenig oder weniger Nahrungsmittelallergen. Mein Allergologe hat ihm sofort ein Manifest von Nahrungsmittelallergien auferlegt.

Die Banane selbst ist nicht allergisch, einige Firmen bestäuben sie jedoch mit Substanzen wie Konservierungsmitteln, um die Präsentation des Produkts zu erhalten, und das verursacht allergische Reaktionen. Als Schutz gegen solche Methoden lohnt es sich, grüne Bananen zu kaufen. Dann ist klar, dass diese Bananen natürlich konserviert wurden.

Wir haben auf Allergene getestet und sind allergisch gegen Bananen

Der Artikel ist interessant, aber es gibt tatsächlich Ungenauigkeiten. Rindfleisch ist auch allergen, wie Milchprodukte, Milchkapseln sind für Kinder mit Allergien verboten. Aber im Allgemeinen interessante Rezepte. Danke

Milchbrei ist für Kinder mit Allergien nicht verboten, wenn er in einer Mischung gekocht wird, die Ihr Kind kann.

Rindfleisch kann sein, Kalbfleisch jedoch nicht.

Danke für die Rezepte. Sehr zufrieden mit der Vielfalt und dann müde vom Verhungern! : (((Morgen werde ich die Putenschnitzel mit Zucchini testen.

Ja, wirklich... Desserts... Nicht nur für viele Menschen ist es verboten, außer diesem Cookie gibt es keine weiteren Rezepte mehr...

Erhalten Sie Rezepte vom Koch per Post

Unser Videokanal auf YouTube

Nachrichten von Cook

Wir veröffentlichen regelmäßig neue interessante Rezepte. Und das aktiv wachsende Autorenteam verwöhnt unsere Website mit atemberaubenden Fotorezepten.

Bleiben Sie in Kontakt und Ihre Speisekarte wird unvergesslich!

http://stop-allergies.ru/gipoallergennye-blyuda-retsepty/

Hypoallergene Diät - Menüs und Rezepte

Hypoallergene Diät wird für alle Arten von allergischen Reaktionen empfohlen. Die Dauer einer solchen medizinischen Ernährung hängt vom Grad des allergischen Prozesses ab.

Der Hauptzweck einer hypoallergenen Diät ist es, die Ursachen der Krankheit zu beseitigen, das heißt, Lebensmittelprodukte zu identifizieren, die Ausschläge verursachen, und deren schädliche Auswirkungen auf den Körper zu beseitigen.

Klassische hypoallergene Diät

Die klassische Diät wird während der Allergie angewendet. Die Dauer der allgemeinen unspezifischen Diät beträgt einige Wochen bis zwei Monate.

Die Grundlage der klassischen hypoallergenen Methode ist die Regel des Ausschlusses von Produkten, die als hochallergen gelten:

  • Zitrusfrüchte;
  • Molkerei;
  • Fisch;
  • Eier;
  • Nüsse;
  • Honig
  • Kakao, Schokolade, Kaffee;
  • Honig
  • rotes, orangefarbenes Obst und Gemüse.

Es gibt eine Liste von Produkten, die während der Allergieperiode in der Diät verwendet werden dürfen. Zu den zulässigen Bestandteilen gehören verschiedene grüne Früchte, Gemüse, Getreide, Glutenfrei, Milchprodukte.

Was ist das?

Die Verwendung der hypoallergenen Diät besteht darin, bestimmte Produkte zu vermeiden, die beim Menschen Allergien auslösen. Allergien können eine Substanz verursachen, die Bestandteil eines oder mehrerer Produkte ist.

Produkte müssen schrittweise abgelehnt werden. Eine solche hypoallergene Methode der Verwendung der Diät ermöglicht es Ihnen, ein Produkt zu identifizieren, das Allergien verursacht.

Wenn die Ursache einer Allergie eine Substanz ist, die in mehreren Produkten enthalten ist, ist es schwierig, sie durch eine spezielle Diät zu identifizieren.

Produktliste

Es gibt eine Klassifizierung von hypoallergenen Produkten nach dem Reaktionsgrad des Organismus. Es gilt für Kinder und Erwachsene, die an allergischen Reaktionen leiden.

Liste der Produkte für eine hypoallergene Diät:

  • fermentierte Milchprodukte (Kefir, Ryazhenka, Hüttenkäse);
  • mageres Fleisch (Geflügel, Rindfleisch);
  • Innereien können in die Ernährung aufgenommen werden (Leber, Zunge, Niere);
  • bestimmte fettarme Sorten von Fischprodukten (Kabeljau, Wolfsbarsch);
  • aus Getreide in Rezepten aus Gerste, Grieß, Reis, Haferflocken;
  • erlaubt, Sonnenblumen, Oliven, Butter zu verwenden;
  • Die Liste der Gemüsesorten besteht aus Gurken, Zucchini, Rutabagas, Kürbis und verschiedenen Kohlsorten. grüner Salat, Dill, Petersilie, Spinat;
  • von Obst und Beeren können Sie grüne Äpfel, Birnen, Johannisbeeren und weiße Kirschen, Stachelbeeren;
  • Trockenfrüchte werden durch eine Liste von Äpfeln, Birnen, Trockenpflaumen dargestellt.
  • Das Menü umfasst Apfel-Birnen-Kompotte, schwachen Tee und Mineralwasser ohne Gas.

Produkte, die milde oder mittelschwere Allergien auslösen können, werden in der Ernährung als Teil einer hypoallergenen Diät verwendet.

Der schrittweise Ausschluss von Produkten hilft, Allergien zu beseitigen, wenn das Ergebnis nicht durch die Ablehnung hochallergener Bestandteile im Menü erzielt wurde:

  • Getreide (Weizen, Roggen);
  • Buchweizen;
  • Maisgrieß;
  • Schweinefleisch, Lamm;
  • Gemüse bulgarischer Pfeffer, Bohnensorten, Kartoffeln;
  • Früchte: Pfirsiche, Aprikosen, Johannisbeeren, Cranberries, Preiselbeeren, Wassermelonen, Bananen;
  • Aufgüsse, Abkochungen von Kräutern.

Die Liste der Produkte, die nicht mit einer hypoallergenen Diät verwendet werden können, die bei der Erstellung des Menüs sofort ausgeschlossen werden:

  • Milch und Vollmilchprodukte;
  • Käse;
  • Eier;
  • Fischkaviar, Fisch, Meeresfrüchte;
  • geräucherte, gesalzene, eingelegte Produkte;
  • Zitrusfrüchte in roter, oranger Farbe;
  • aus getrockneten Früchten: getrocknete Aprikosen, Datteln, Rosinen, Feigen;
  • Gewürze;
  • Gemüse: Tomaten, Paprika, Kürbis, Rüben, Auberginen, Karotten, Sauerampfer, Sellerie;
  • Pilze;
  • Honig
  • Nüsse;
  • Süßwaren mit Schokolade, Karamell;
  • Säfte, Gelee, kohlensäurehaltige Getränke;
  • Kaffee, Kakao;
  • Produkte, die Lebensmittelzutaten nicht pflanzlichen Ursprungs enthalten.

Wenn die Ablehnung von Produkten, die zu einer der Gruppen mit einer mittleren oder hohen Allergiereaktion gehören, kein Ergebnis zeigte, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, um die Eigenschaften des menschlichen Körpers zu ermitteln.

Diät und Menü für die Woche

Ein wöchentliches Menü für eine hypoallergene Diät hilft bei der Liste der Lebensmittel, die keine allergischen Reaktionen hervorrufen sollten. Das vereinfachte Leben während der Diät hilft vorgefertigte Menüs, die eine Liste der Gerichte für jeden Tag enthalten.

Im Beispielmenü für die Woche werden die Regeln der hypoallergenen Methode verwendet, basierend auf der Verwendung von Produkten, die Allergien mit der geringsten Wahrscheinlichkeit verursachen.

Die Diät nach der hypoallergenen Methode besteht aus Gerichten, die für die Woche im Menü aufgeführt sind:

Der erste Tag

  1. Zum Frühstück ist es für Kinder und Erwachsene nützlich, Haferflockenbrei mit Obst zu servieren, der nach hypoallergenen Regeln Tee erlaubt ist.
  2. Zur Mittagszeit die Menüsuppe mit Kohl, gekochtem Rinderfilet, Kissel von Äpfeln.
  3. Abendessen aus mit Reis gekochtem Haferbrei, nach Dampf gekochtes Steak, Kefir 0-1%.

Zweiter Tag

  1. Die erste Mahlzeit besteht aus einem Sandwich mit Käse, Joghurt und Tee.
  2. Mittagessen mit magerer Suppe, Kompott.
  3. Zum Abendessen bietet das Menü gekochte Kartoffeln, Rindergulasch und Obst.

Dritter Tag

  1. Frühstück mit Nudeln, Tee, Obst.
  2. Zum Mittagessen gibt es eine Suppe aus Gemüse und Fleisch sowie Kompott.
  3. Am Abend können Sie gekochten Fisch essen, Obst trinken und Tee trinken.

Vierter Tag

  1. Zum Frühstück Brei aus Maisgrieß, Obstsalat, Tee.
  2. Das Mittagsmenü besteht aus Borschtsch in Brühe, die aus Gemüse gekocht wird, einem Schnitzel, das auf Dampfbasis zubereitet wird, und Kompott.
  3. Zum Abendessen können Sie Brei mit Fleisch, Gemüseeintopf und Tee servieren.

Fünfter Tag

  1. Frühstück mit Hirsebrei, Tee.
  2. Mittags bietet das Menü eine Suppe aus Gemüse und Rindfleisch, Obst und Kefir.
  3. Abends Haferbrei mit Fleisch, Gemüse, Gelee.

Sechster Tag

  1. Zum Frühstück können Sie ein Sandwich mit gekochtem Fleisch, Obst und Tee essen.
  2. In der Mittagspause serviert Suppe mit Fleisch, Obst, Fruchtkompott.
  3. Das Abendessen auf der Speisekarte beinhaltet Haferbrei, gehackten Kohlsalat mit Gemüse und Kefir.

Der siebte Tag

  1. Die erste Mahlzeit auf der Speisekarte eines Kindes und eines Erwachsenen besteht aus einem Auflauf mit Hüttenkäse oder frischem Hüttenkäse mit Sauerrahm nach Geschmack, Tee.
  2. Zum Mittagessen können Sie magere Suppe, Steak, Schnitzel, gedünstetes Obst essen.
  3. Abends stehen Haferbrei, gekochtes Fleisch, Obst und Joghurt auf der Speisekarte.

Um das Menü zusammenzustellen, wird eine allgemeine Diät unter Verwendung einer hypoallergenen Methode namens "Tabelle 5" verwendet.

Rezepte

Rezepte für eine hypoallergene Diät:

Gebackener Apfel Rezept:

Gebackene Äpfel

  • grüner Apfel;
  • 200g Hüttenkäse;
  • Zucker abschmecken.

Das Fleisch des Apfels mahlen und den Kern vorher entfernen. Die Form des Apfels muss beibehalten werden. Mit Hüttenkäse und Zucker vermischen. Apfel-Hüttenkäse-Mischung wird in den Apfel gelegt, der nach dem Schneiden des Fruchtfleischs und des Kerns übrig ist. Im Ofen bei 180 Grad 20 Minuten backen.

Zum Mittagessen eignet sich das Rezept als hypoallergene Suppe, die für die Gesundheit gut ist:

Hypoallergene Suppe

  • Blumenkohl 0,3 kg;
  • Hercules 50 g;
  • Wasser 1l;
  • zwei Wachteleier;
  • verdünnte Milchformel 100g;
  • Butter.

Kochen Sie den Blumenkohl und wischen Sie das Gemüse zu einem Zustand von Kartoffelpüree. In Gemüsebrühe Haferflocken 10 Minuten kochen. Beide Eier mit Kohlpüree gießen. Verdünnte Mischung und Butter werden nach dem Kochen hinzugefügt.

Als Hauptgericht des allgemeinen nichtspezifischen hypoallergenen Menüs ist es nützlich, Putenfleisch mit Buchweizen zu essen. Das Rezept besteht aus proportionalen Produkten, die auf persönlichen Vorlieben basieren:

Buchweizentruthahn

  • Truthahnfilet;
  • Buchweizen;
  • Zwiebeln Zwiebeln

Buchweizen eine Stunde in kochendem Wasser belassen. Putenfilet kochen, Fleisch mit Zwiebeln anbraten. Buchweizen mit Fleischmischung mischen.

Gemüseauflauf zum Abendessen:

Gemüseauflauf

  • 3-4 Stück Kartoffeln;
  • Brokkoli 300 g;
  • Käse

Die Volumina der Bestandteile des Rezepts können nach Geschmacksvorlieben geändert werden. Dünn geschnittene Kartoffeln auf die Unterseite des Formulars geben, die nächste Schicht Brokkoli mit Käse bestreuen. Im Ofen bei 180 Grad 40 Minuten backen.

Zum Nachtisch können Sie in Übereinstimmung mit der hypoallergenen Diät ein Diätkuchenrezept vorschlagen.

Zutaten, die kein Backen erfordern, werden für den Kuchen verwendet:

  • Kekse Kekse;
  • Hüttenkäse;
  • Fruchtpüree (zum Beispiel Apfel);
  • Bananen.

Legen Sie die Kekse aus, mixen Sie Hüttenkäse und Fruchtpüree und fügen Sie Bananenkreise hinzu.

Hypoallergene Diät für Kinder

Aufgrund der Besonderheiten des Organismus von Kindern weist die Anwendung der hypoallergenen Methode eine Reihe von Nuancen auf.

Die Ernährung für Kinder berücksichtigt Einschränkungen bei Produkten, die häufiger Allergien auslösen:

  • Ei (meistens Eigelb);
  • Milch (Kuh);
  • Süßwaren auf der Basis von Schokolade, Kakao;
  • Fischprodukte;
  • glutenfrei;
  • rote Früchte und Gemüse;
  • Proteine, die in Reis, Hafer, Weizen und Bananen enthalten sind.

Es ist wünschenswert, Produkte aus dem Menü auszuschließen, die für den Bereich, in dem das Kind lebt, nicht natürlich sind. Dr. Komarovsky argumentiert, dass die Ablehnung von exotischen Lebensmitteln in der Ernährung dazu beiträgt, das Problem der Allergien bei Kindern zu lösen.

Regeldiät für stillende Mütter

Eine hypoallergene Diät für eine stillende Mutter ist die Grundlage der Ernährung während des Stillens. Tatsache ist, dass das Baby in den ersten Lebensjahren möglicherweise allergisch auf alle Produkte reagieren kann. Daher sollte das Essen streng sein, und es sollten schrittweise neue Produkte in sehr geringen Mengen eingeführt werden.

Die Notwendigkeit, eine Diät gemäß den hypoallergenen Regeln zu verwenden, kann auftreten, wenn:

  • das Vorhandensein von Allergien gegen verschiedene Bestandteile in der Ernährung einer stillenden Mutter;
  • das Auftreten einer allergischen Reaktion bei Kindern, die sich von Muttermilch einer stillenden Mutter ernähren.

Ernährung bei atopischer Dermatitis

Das Auftreten von Symptomen einer atopischen Dermatitis ist die Grundlage für die Einhaltung hypoallergener Regeln in der Ernährung.

Bevor Sie eine Diät für atopische Dermatitis beginnen, müssen Sie:

  1. die Quelle der atopischen Dermatitis analysieren;
  2. die Komponente vollständig von der Diät ausschließen, wenn sie eine Dermatitis verursacht;
  3. Bei einer hypoallergenen Diät müssen Sie die Mahlzeiten in 5-6 Portionen pro Tag aufteilen.

Bei atopischer Dermatitis ist die folgende Produktliste zulässig:

  • fermentierte Milchprodukte;
  • Getreide, das kein Gluten enthält (Buchweizen, Reis, Mais);
  • grüne Äpfel, vorzugsweise gebacken;
  • Dill, Petersilie;
  • getränkte gekochte Kartoffeln;
  • Schwarzbrot

Es ist ratsam, auszuschließen:

  • Eigelb;
  • Honig
  • Kaffee, Kakao, Schokolade;
  • Nüsse;
  • Senf
  • Pilze;
  • Knoblauch;
  • rote und orange Früchte, Gemüse.
  • Fisch und Meeresfrüchte.

Wenn die Symptomatologie der Dermatitis abnimmt, erfolgt eine allmähliche Einführung eines der ausgeschlossenen hypoallergenen Produkte.

http://diet-diet.ru/diety/diety-pri-zabolevaniyax/gipoallergennaya-dieta-menyu-na-nedelyu-i-recepty.html
Weitere Artikel Über Allergene