Hautflecken

Eine Plaque ist ein pathologisches Hautelement, das größer als 5 mm ist. Es steht über die Körperoberfläche vor, kann klare, gleichmäßige Kanten haben oder mit ihm verschmelzen. In der Dermatologie gibt es verschiedene Arten von Plaques auf der Haut. Ihr Auftreten kann durch viele Krankheiten ausgelöst werden. In den meisten Fällen haben sie ihre eigenen Besonderheiten. Unter allen Hautveränderungen ist Plaque eine der häufigsten.

Fotoplaketten auf der Haut

Es gibt viele Gründe für das Auftreten der entsprechenden pathologischen Elemente. Nicht immer liegt das Problem nur bei den Erkrankungen der Dermis. Es können hepatische Plaques auf der Haut, Allergien, Autoimmunerkrankungen auftreten. Sogar die Onkologie verursacht manchmal pathologische Elemente.

Plaques sind je nach Form:

Wenn Plaques auf der Haut erscheinen, können sie zuerst glatt und flach sein und schließlich konvex und rau werden. Es hängt alles von den Merkmalen einer bestimmten Pathologie ab.

Auf dem Foto unten sehen Sie verschiedene Arten von Plaketten.

Trockene Plaques auf der Haut

Trockene Plaques auf der Haut bei Erwachsenen sind ein Zeichen für eine Funktionsstörung der Epidermis. Hautausschläge zeichnen sich durch einen Formunterschied aus. Sie können einen Durchmesser von 1 bis 2 mm bis 1 cm und mehr haben. Bei einigen Krankheiten (Psoriasis) neigen diese Elemente dazu, sich mit der Bildung ganzer Konglomerate zu vermischen.

Trockene Plaques können vor dem Hintergrund folgender Vorgänge im menschlichen Körper auftreten:

  • Pilzverletzung der Haut. Durch die Aktivität pathogener Organismen kommt es zur Bildung charakteristischer Elemente. Sie jucken oft und machen dem Patienten viel Unbehagen. Um die richtige Diagnose zu bestätigen, ist ein Abkratzen des pathologischen Bereichs erforderlich, das dann unter einem Mikroskop untersucht wird.
  • Allergische Reaktion Das Auftreten trockener Plaques auf der Haut kann die Reaktion des Körpers auf die Wirkung eines bestimmten Allergens sein. Diese Entwicklung kann einen bestimmten Lebensmittel-, Reinigungsmittel-, Insektenstich auslösen. Die Beendigung der Wirkung des Antigens führt zu einer Abnahme der Schwere des pathologischen Prozesses bis zu seinem Verschwinden.
  • Psoriasis Autoimmune Dermatose, die von trockenen Elementen begleitet wird. Während des Fortschreitens der Krankheit lösen sich Plaques auf der Haut und werden ständig mit silbernen Schuppen bedeckt. Der zweite Name der Krankheit ist schuppig versicolor. Es ist ziemlich schwierig, diese Pathologie zu behandeln. Ganz loszuwerden ist unmöglich. Wirklich dauerhafte Remission erreichen.
  • Chronischer Stress. Trockene Plaques in kleinen Mengen können eine Reaktion auf anhaltende nervöse Anspannung sein. In diesem Fall ist die beste Behandlung die Begrenzung der negativen Auswirkungen von Stress auf den Patienten.
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes. Mangel an Vitaminen, gestörte Aufnahme von Nährstoffen, Lebererkrankungen, eine Überschreitung einer bestimmten Anzahl von Produkten kann zur Bildung trockener Flecken führen, aus denen sich schließlich Plaques entwickeln.

Es gibt genügend Gründe für das Auftreten von trockenen pathologischen Elementen auf der Haut. Die Hauptsache ist nicht, sich selbst zu behandeln, sondern sich direkt an einen Dermatologen zu wenden. Er kann die richtige Diagnose stellen und die geeignete Behandlung finden.

Rote Plaques auf der Haut

Rote oder rosafarbene Plaques auf der Haut sind (in den meisten Fällen) ein Zeichen für eine gute Durchblutung des pathologischen Elements. Meistens sieht es aus wie ein kleiner Buckel, der über die Körperoberfläche ragt. Die Form und der Ort der Pathologie können erheblich variieren. Plaques erscheinen fast überall (Gesicht, Hände, Knöchel, Körper usw.).

Mögliche Ursachen für das Fortschreiten der relevanten Elemente sind:

  • Sekundäre Syphilis. Runde Plaques auf der Haut oder Mundschleimhaut im Plural ist eine der Hauptmanifestationen der Erkrankung. Parallel dazu wird eine positive Wasserman-Reaktion gefunden.
  • Herpetiforme Dermatitis. Es ist eine Krankheit ohne etablierte Ätiologie. Seine Beschreibung zeigt das Auftreten eines wiederkehrenden, juckenden Ausschlags als mehrere rote Papeln, Plaques, Blasen an.
  • Pilzmykose. Bei dieser Pathologie jucken rote Plaques auf der Haut und können das Aussehen eines Ekzems haben. In den frühen Stadien werden gut mit Hormonsalben behandelt.
  • Rote Flechten planus. Chronische Krankheit, die durch das Auftreten kleiner, glänzender (glänzender) Plaques gekennzeichnet ist.
  • Droge toksidermiya. Sie tritt vor dem Hintergrund des Einflusses bestimmter Medikamente auf. Wird als allergische Reaktion angesehen.
  • Papuläre Urtikaria. Eine andere Option sind Allergien. Hauptsächlich bei Kindern beobachtet. Der Grund ist meistens die individuelle Intoleranz einer bestimmten Art von Lebensmitteln.
  • Psoriasis Die Plaques, die auf dem Hintergrund dieser Krankheit erscheinen, sind rosa oder rot. Sie sind trocken, schuppig und juckend.

Je nachdem, aus welchem ​​Grund das rote pathologische Hautelement in Erscheinung getreten ist, unterscheidet sich der Ansatz für die Behandlung. Um eine genaue Diagnose zu erstellen, reicht es manchmal nicht aus, die Plaques zu untersuchen. In solchen Fällen muss eine Biopsie durchgeführt werden, um die Art der Hautveränderungen auf der histologischen Ebene zu bestimmen.

Braune Plaques auf der Haut

Pigmentierte (dunkle) Plaques auf der Haut weisen auf die Ablagerung von Melanin im betroffenen Bereich hin. Manchmal ist das charakteristische visuelle Erscheinungsbild auf den onkologischen Prozess zurückzuführen. Wenn auf der Körperoberfläche ein dunkler Fleck oder Tuberkel erscheint, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Die Gründe für solche Änderungen können sein:

  • Basalzellkarzinom (Pigmentform). Betroffen sind meistens Kopf und Hals. Unterscheidet sich im langsamen Wachstum, metastasiert nicht.
  • Melanom Sehr aggressiver Hauttumor, der sich hauptsächlich auf der Basis von Mäusen entwickelt.
  • Nevus Becker. Dies ist eine Anomalie der Entwicklung der oberen Hautschicht, die von der Bildung einer dunklen Plakette mit einer warzigen Oberfläche begleitet wird. Im Laufe der Zeit können Haare darauf erscheinen.
  • Pigmentierter Nävus. Dies ist ein Muttermal, das eine braune Farbe hat und über die Hautoberfläche hinausragen kann.
  • Seniles Keratoma. Dies ist ein gutartiger Tumor. Es gilt als Vorläufer. Sie zeichnet sich durch ein übermäßiges Wachstum der Oberflächenschicht der Körperabdeckung aus.

Zu diesen pathologischen Elementen können auch xanthomatöse Plaques auf der Haut gehören. Sie haben eine überwiegend gelbliche Färbung. An Stellen mit übermäßiger Lipidablagerung gebildet.

Was ist, wenn Plaques auf der Haut jucken?

Das Auftreten von pathologischen Elementen auf der Körperoberfläche des Patienten sollte ihn alarmieren. Ob Plaque auf der Haut wie Flechten oder unverständlicher farbloser Fleck, vergrößerter Maulwurf und dergleichen. In jedem Fall müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Manchmal kommt es vor, dass ein Neoplasma einer Person keine Beschwerden bereitet, sie jedoch tendenziell ignoriert. Sobald es jedoch zu jucken oder zu schmerzen beginnt, sucht der Patient sofort fachkundige Hilfe oder versucht, das Problem selbst zu lösen.

Die Frage dieser Menschen, wie die Intensität des Juckreizes reduziert werden kann, ist immer relevant. In diesem Fall hängt viel von der Art des pathologischen Elements ab. Etiotrope Therapie kann von einem Arzt nur nach entsprechender Diagnose verschrieben werden. Um das unangenehme Gefühl schnell zu beseitigen, können Sie die folgenden Methoden und Mittel verwenden:

  • Chill Es ist gestattet, ein mit Wasser angefeuchtetes Tuch, normales Eis oder ein gefrorenes Lebensmittel zu verwenden. Manchmal ist es am einfachsten, eine kalte Dusche zu nehmen.
  • Backpulver. Lotionen mit Natriumbicarbonat können ein unangenehmes Symptom teilweise lindern.
  • Antihistaminika (Diazolin, Suprastin, Loratidin und andere). Sie sind Medikamente, die die Aktivität von Histamin blockieren. Dank diesem ist es möglich, den Juckreiz zu beseitigen. In Abwesenheit einer etiotropen Behandlung kehrt das Symptom jedoch mit der Zeit zurück.
  • Hormonelle Salbe Unterdrückung des Entzündungsprozesses im betroffenen Bereich. Juckreiz effektiv beseitigen. Häufig Teil der Grundbehandlung einer Vielzahl von Dermatosen.

Die Verwendung von Medikamenten sollte unter Kontrolle oder nach Konsultation eines Arztes durchgeführt werden, um die Entwicklung von Nebenwirkungen oder Komplikationen zu verhindern. Die Selbstmedikation ist mit einer Verschlechterung des Zustands des Patienten verbunden.

http://derma-wiki.ru/blyashki-na-kozhe/

Was tun, wenn auf der Haut trockene Flecken auftreten?

In den meisten Fällen haben trockene Hautstellen einen Pilz, seltener allergisch oder infektiös. Vieles wird von den Begleitsymptomen abhängen, die sich in Form von Desquamation, Einweichen, starkem Juckreiz und Schmerzen äußern können. Häufiger bei Menschen zwischen 20 und 45 Jahren, seltener bei Kindern. Flecken können auf jedem Hautbereich lokalisiert werden, vom Gesicht bis zum Leistenbereich. Die Größe variiert je nach Krankheit von einer kleinen Münze bis zu einer großen Untertasse. Bei Berührung trocken, kann man hängende Abplatzungen in Form von Flocken beobachten.

Mögliche Krankheiten

Häufig erscheinen runde, trockene Stellen im Gesicht und im Brustbereich nach starkem Stress oder jüngsten Erfahrungen. Sie haben eine rosa oder rote Farbe, begleitet von einem leichten Juckreiz. Sie sind durch ein plötzliches Auftreten und das gleiche Verschwinden (während des Tages) gekennzeichnet. In anderen Fällen sprechen wir von Krankheiten anderer Art:

  1. Psoriasis Dermatose mit unerforschter Ätiologie, die bei Menschen jeden Alters auftritt. Es hat einen erblichen Charakter. Charakteristische Unterschiede sind das Auftreten trockener flockiger Flecken auf der Haut, die nicht von subjektiven Empfindungen begleitet werden. In der Anfangsphase ist die Größe der Plaques nicht größer als 1-2 cm, die Oberfläche ist rau im Griff, beim Pressen kommt es zum Abblättern der Epidermis, die Flocken ähnelt. Im Laufe des Prozesses können deren Anzahl und Größe erheblich zunehmen. Übliche Lokalisierungsstellen sind Kopfhaut, Ellbogen, Knie, Unterschenkel, Rücken, seltener der Bauch- und Leistenbereich. Verschlimmerungen der Psoriasis werden nach schwerem Stress oder langen Erfahrungen beobachtet.
  2. Kontaktdermatitis. Eine allergische Reaktion im Anfangsstadium kann als trockene Flecken auf der Haut mit roter oder rosafarbener Haut auftreten. Die durchschnittliche Größe des Ausschlags beträgt nicht mehr als eine Münze. Es gibt eine subjektive Empfindung in Form eines Juckreizes unterschiedlicher Intensität und begleitender Symptome in Form von Schwellungen, Rötungen, Blasen, Blasen und kleinen roten Punkten, die im Verlauf des Prozesses auftreten. Es kann auf jeder Hautpartie erscheinen, die mit dem Allergen in Kontakt kommt. Allergische Reaktionen in der Leiste und im Genitalbereich sind am schwersten.
  3. Mehrfarbig versicolor. Eine häufige Pilzinfektion der Haut, die sich in Form von trockenen Flecken unterschiedlicher Farbe äußert. Meistens können die Farbflechte durch braune Flecken am Körper identifiziert werden, seltener nimmt sie eine rosa oder einfarbige Farbe an. (In den meisten Fällen) keine subjektiven Gefühle. Die Größe der Plaques beträgt 1-2 cm, selten größer. Die Anzahl der Hautausschläge kann in einigen Fällen 7 bis 10 Stück betragen. Meistens lokalisiert auf Hals, Brust, Rücken und Bauch. Im weiteren Verlauf kann sich der Prozess auf die Leistengegend ausbreiten. Eine starke Abnahme der Immunität (in der Regel in der Schwangerschaft ist für Mädchen), Hypothermie oder eine kürzlich durchgeführte Viruserkrankung können eine Verschlimmerung hervorrufen.
  4. Rosa Flechten Eine weitere Dermatose mit einer kontroversen Ätiologie, die die Ursache ihres Auftretens nicht zuverlässig angeben kann. Einige Experten argumentieren - Rosa Versicolor ist ein "Sensor" mit verminderter Immunität. Es gibt auch einen Zusammenhang mit den Jahreszeiten - 80% der Exazerbationen treten im Frühjahr und Herbst auf. Es erscheint normalerweise als eine oder mehrere runde trockene Flecken auf der Haut von rosa oder hellroter Farbe. Lokalisation - Gesicht, Hals, Brust, Bauch, Rücken, seltener Leiste und Beine. Oft wird ein Ablösen der Läsionen beobachtet, in Einzelfällen tritt ein leichter Juckreiz auf.
  5. Ekzem Eine sehr häufige chronische Hauterkrankung, die durch akuten Beginn, längeren Verlauf und saisonale Exazerbationen gekennzeichnet ist. Ekzem kann nur im Anfangsstadium als trockene Flecken auf dem Körper auftreten, wobei im Verlauf des Prozesses Bläschen, Blasen, Weinen, Krusten und Schuppen fast immer hinzugefügt werden. Behandelt Erkrankungen der nervösen und allergischen Natur. Es hat viele Formen, die durch eigene Symptome und Lokalisation von Läsionen gekennzeichnet sind. Jede Form kombiniert starkes Hautjucken im Bereich der Läsionen.

Weniger häufig treten trockene Stellen auf der Haut als Folge von Erkrankungen der inneren Organe auf, nämlich Probleme mit dem Gastrointestinaltrakt und dem Verdauungssystem. Gefährdet sind Männer und Frauen nach dem 50. Lebensjahr.

Trockene Flecken auf dem Hautfoto

Diagnose und Behandlung

Laut Statistik treten trockene Flecken auf der menschlichen Haut in 30% der Fälle nach schwerem Stress auf und verschwinden innerhalb weniger Stunden / Tage spontan. Zusammen mit ihrem Aussehen kann ein leichter Juckreiz auftreten. Die häufigsten Lokalisierungsstellen sind offene Bereiche des Körpers (Gesicht, Hals, Brust).

Wenn der Ausschlag länger als 2-3 Tage dauert, wird empfohlen, den Besuch bei einem Dermatologen nicht zu verschieben. Selbst wenn Sie rosa Flechten haben, die innerhalb von 4-6 Wochen von selbst (in 90% der Fälle) vergehen, werden Sie nach der Diagnose ruhig sein und schwere Erkrankungen ausschließen. Die gleichen Empfehlungen mit Pityriasis versicolor. Nur hier ist es besser, nicht auf eine unabhängige Heilung zu hoffen und sich einer angemessenen Behandlung zu unterziehen, die normalerweise die folgenden Medikamente umfasst:

  • Clotrimazol in sichtbarer Salbe (topisch 2-mal täglich für 7-10 Tage);
  • Boralkohol (10 Tage lang zweimal täglich Läsionen abwischen);
  • Nizoral in Form von Shampoo;
  • Shampoo Dermazol;
  • Sebosol in Form eines Shampoos;
  • Fluconazol in Form von Kapseln (in fortgeschrittenen Fällen viel seltener ernannt).

Im Falle von Flechtenfarbe können in Absprache mit einem Arzt 5-7 Bräunungssitzungen verordnet werden, wodurch die Pigmentierung gelindert wird, die am Ort der Läsionen verbleibt.

Die Behandlung von Psoriasis und Ekzemen sollte unter strenger Aufsicht eines Arztes durchgeführt werden, der nicht nur Medikamente auswählt, sondern auch die Ernährung und den Lebensstil des Patienten anpasst. Salzbäder auf der Grundlage des Toten Meeres und Besuche von Badeorten 2-3-mal pro Jahr (vor allem in der Verschärfungsphase) erwiesen sich hier als hervorragend. Der Arzt sollte auch darüber informieren, dass die heutige Psoriasis eine unheilbare Krankheit ist, so dass der Patient nicht auf die Tricks von Apothekern „hereinfällt“, die angeblich behaupten, ihre Creme und Salbe sei ein für alle Mal, um die Krankheit zu lindern.

http://gribokstop.com/na-kozhe-poyavlyayutsya-suhie-pyatna.html

Trockene Flecken auf der Haut

Saubere Haut ist der Traum eines jeden Menschen. Oft bemerkt man jedoch, dass auf der Haut trockene Stellen auftreten. Sie unterscheiden sich in Farbe und Größe. Kann auf Gesicht, Armen, Nacken, Rumpf lokalisiert sein. Trockene Flecken auf der Haut bilden sich aus zwei Gründen. Dies können externe Faktoren sein: falsche Pflege der Haut, Einfluss von Sonnenlicht oder inneren Ursachen: Organerkrankungen, Stress, Pilzerkrankungen.

Warum erscheinen trockene Stellen?

Die obere Schicht der Dermis ist umweltempfindlich. Flecken können durch äußere Einflüsse auftreten: unsachgemäße Hautpflege, die Verwendung falscher Kosmetika, die Reaktion auf die Sonnenstrahlen, Temperaturabfälle, starker Wind.

Hautdefekte entstehen auch aufgrund schwerwiegenderer innerer Ursachen. Vielleicht signalisieren sie Erkrankungen der Haut oder Organe. Diese Faktoren umfassen die folgenden:

  • Pilzinfektionen - Krankheitserreger dringen in die Haut ein und beginnen sich aktiv zu vermehren, wodurch sich Flecken, Risse und Ekzeme auf den Integumenten bilden.
  • Stresssituationen - moralischer Stress untergräbt die Arbeit des Nervensystems. Dies führt zu verschiedenen Krankheiten, Herz-Kreislauf-, Verdauungs- und anderen Systemen. Ein Hautausschlag bildet sich auf der Haut.
  • Dehydratation - bei Wassermangel leiden alle Organe einschließlich der Haut. Aus diesem Grund erscheinen trockene Flecken auf der Haut von Säuglingen.
  • Funktionsstörungen der inneren Organe - Trockene Tumoren sind auf eine Fehlfunktion der Leber und der Gallenblase zurückzuführen. Wenn die Entfernung schädlicher Substanzen aus dem Körper zerbrochen ist, reichern sich die Enzyme im Körper an, was zu Flecken führt. Die Krankheit kann zu Dermatitis werden. Normalerweise wird die Krankheit bei einem Erwachsenen beobachtet, seltener bei Kindern.
  • Mangel an Vitaminen - schlechte und unausgewogene Ernährung zusammen mit den rauen klimatischen Bedingungen verschlimmern den Hautzustand. Trockene Stellen treten am Körper auf, sie stellen jedoch nur einen oberflächlichen Defekt dar. Flecken lassen sich leicht entfernen. Sie müssen Vitamine trinken und die Haut regelmäßig mit pflegenden Feuchtigkeitscremes einreiben.

Weiße trockene Stellen am Körper

Weißliche Formationen treten auf, weil die Melatoninproduktion in verschiedenen Hautbereichen gestört ist. Die Hauptgründe sind folgende:

  • Übermäßige Sonneneinstrahlung - Ultraviolette Strahlung wirkt sich negativ auf die Haut aus. Im Laufe der Zeit beginnt die Haut zu trocknen und die Oberflächenschichten der Epidermis ziehen sich ab und bilden Flecken.
  • Vitiligo ist eine Hauterkrankung, die noch nicht untersucht und geheilt wurde. Wenn es auf der Haut erscheint, wachsen weiße Flecken. Formationen jucken nicht, schuppen nicht, stören die Person nicht, sondern verursachen psychische Beschwerden, vor allem wenn sie auf sichtbare Körperbereiche gerichtet sind.
  • Häufig bilden sich weiße Flecken als Folge von Pilzerkrankungen (einschließlich Blasenzoster). Der Defekt hat klare Grenzen, ein trockener Fleck auf der Haut blättert ab, tut aber nicht weh.

Rote trockene Flecken auf der Haut

Solche Mängel sind am häufigsten. Sie zeigen an, dass der Körper von Reizen betroffen ist. Meist treten die Flecken aufgrund einer allergischen Reaktion auf. Sie werden von Juckreiz begleitet, die Haut wird entzündet und irritiert.

Manchmal spricht die rote Ablösung von Psoriasis oder Lichen Planus. Bei Psoriasis bilden sich trockene rote Flecken auf der Haut von Händen, Hals, Gesicht, Beinen und Rücken. Sie jucken, schuppen und bringen viel Unbehagen.

Empfindliche Haut reagiert auf Temperaturänderungen, starken Wind und Kälte. Nach einem längeren Aufenthalt bei solchen Wetterbedingungen wird die Haut oft dehydriert und es treten trockene Stellen auf.

Dunkle trockene Stellen am Körper

Dunkle Flecken mögen nicht gefährlich sein, sie können jedoch auch Vorläufer onkologischer Erkrankungen sein. Sie treten in folgenden Fällen auf:

  • Hormonelle Veränderungen im Körper, Pigmentierung bei schwangeren Frauen in den Wechseljahren. Sobald sich der Körper wieder normalisiert hat, verschwinden die braunen Flecken auf der Haut.
  • Das Vorhandensein einer Pilzinfektion - in diesem Fall jucken und schälen sich die Flecken.
  • Das Alter ändert sich - mit der Zeit altert die Haut und verliert ihre Elastizität. Melanozyten beginnen schlechter zu wirken, so dass dunkle Flecken auf dem Körper erscheinen.

Medikamentöse Behandlung

Wenn Flecken auftreten, sollten Sie einen Dermatologen um Hilfe bitten. Für die Feststellung der Diagnose ist es ausreichend, die Augen zu untersuchen und Beschwerden aus den Worten des Patienten zu beschreiben (zum Beispiel: ein trockener Fleck auf der Haut juckt oder nicht, ob Schmerzen oder Unbehagen auftreten). Wenn der Arzt die Diagnose bezweifelt, werden klinische Studien durchgeführt (in der Regel werden die betroffenen Stellen mit Kratzern behandelt).

Wenn trockene Stellen auftreten, verschreiben Ärzte Medikamente aus den folgenden Kategorien:

  • Antihistaminika - reduzieren die Gewebeschwellung und helfen bei Allergien. Neben der Einnahme von Medikamenten sollten Allergene von der Diät oder vom täglichen Gebrauch ausgeschlossen werden. Die Antihistaminika umfassen: "Claritin", "Suprastin", "Tavegil", "Zodak" und "Zyrtec" usw. (die beiden letztgenannten sind für die Anwendung bei Kindern zugelassen).
  • Beruhigende Medikamente - Wenn eine Person unter ständigem Stress steht, werden Hautdefekte durch nervöse Anspannung ausgelöst. Der Patient sollte einen Neurologen aufsuchen und eine Pille einnehmen: Novo-Passit, Tenoten, Afobazol, Persen. Hilft auch Tinktur aus Mutterkraut- und Minztee.
  • Entzündungshemmende Salben - bei schweren Entzündungen werden Cremes mit hormoneller Komponente verwendet. Unter ihnen sind Triamcinolon, Hydrocortison, Betamethason, Flumetason. Nicht-hormonelle Salben werden auf der Basis von Zink, Teer und Salicylsäure hergestellt. Schauen Sie sich beim Kauf die Zusammensetzung der Creme an, wenn sie diese Komponenten enthält, können Sie das Produkt kaufen. Kinder aus den ersten Lebenstagen helfen "Bepanten" perfekt.
  • Vorbereitungen zur Behandlung schwerer Erkrankungen - Wenn trockene Flecken auf der Haut des Körpers, im Gesicht, an den Händen durch eine Erkrankung eines inneren Organs verursacht werden, sollte die zugrunde liegende Erkrankung behandelt werden. Vom behandelnden Arzt verschriebene Therapie.

Parallel zur Behandlung können Ärzte die Geo-Protektoren „Essentiale“ und „Kars“ verschreiben, wenn das Verdauungssystem beeinträchtigt ist. Zur Entgiftung des Körpers verwenden Sie Aktivkohle oder Enterosgel. Bei starken Schmerzen werden "Nise", "Nurofen", "Ketorol" verordnet - nichtsteroidale Entzündungshemmer. Wenn sich eine bakterielle Infektion zu den Flecken gesellt hat, werden dem Patienten Antibiotika verschrieben.

Wenn trockene Flecken auf der Haut eines Kindes auftreten, sollten Sie sich nicht selbst behandeln. Wenden Sie sich unbedingt an Ihren Kinderarzt. Er wird bestimmen, was der Ausschlag ist, und die Behandlung verschreiben. In den meisten Fällen reagiert der Körper auf Nahrungsmittelallergene auf diese Weise.

Behandlung im Schönheitssalon

Trockene Stellen, die durch äußere Einflüsse entstanden sind, können vollständig im Schönheitssalon entfernt werden. Wenn der Ausschlag durch innere Erkrankungen oder Hautkrankheiten (Psoriasis, Ekzem) bei einer Person verursacht wird, können kosmetische Eingriffe nur auf Empfehlung eines Arztes durchgeführt werden.

Die wichtigsten Verfahren umfassen Folgendes:

  • Lasertherapie - Melanin wird durch die Wirkung von Strahlen zerstört, dunkle und trockene braune Flecken auf der Haut werden zerstört und verschwinden, während gesunde Hautzellen nicht verletzt werden. Diese Methode wird als die harmloseste angesehen. Bei großen Flecken müssen Sie den Vorgang mehrmals durchführen.
  • Chemisches Peeling - Säuren auf den dunklen Hautpartien sind betroffen (Weinsäure, Zitronensäure, Äpfelsäure), die Pigmentflecken brennen leicht ab, die obere Schicht der Epidermis löst sich ab, stattdessen erscheint saubere Haut.
  • Die Phototherapie ist ein medizinisches Verfahren, das bei Psoriasis, Vitiligo, Ekzemen und Pilzerkrankungen durchgeführt wird. Bestehen im Aufprall auf die betroffenen Bereiche aus unterschiedlich langen Lichtstrahlen.

Im Schönheitssalon können Sie spezielle heilende Bleichcremes beraten. Sie werden auf der Basis von Hydrochinon, Arbutin, Kojic, Ascorbinsäure usw. hergestellt.

Wie Flecken zu Hause behandeln

Entlastung des Patienten kann beliebte Rezepte sein. Konsultieren Sie jedoch vor der Verwendung Ihren Arzt.

  1. Zur Entfernung der Entzündungsreaktionen sollten Abkochungen von Heilpflanzen abgewaschen werden. Kochen Sie einen Esslöffel Kamille oder eine Schnur in einem Liter Wasser. Bestehen Sie auf 15 bis 20 Minuten. Waschen Sie die Infusion jeden Morgen, bis die Flecken auf der Gesichtshaut und die Entzündung abklingen.
  2. Beseitigt trockene Flecken von Honig. Zwei Esslöffel Honig in einem Wasserbad schmelzen und einen Esslöffel Hüttenkäse hinzufügen. Auf das gereinigte Gesicht auftragen und glatt streichen. 30 Minuten warten und abspülen.
  3. Mischen Sie einen Esslöffel Olivenöl und die gleiche Menge Honig, mischen Sie die Zutaten gut. Auf das gereinigte Gesicht auftragen, dreißig Minuten später abwaschen. Dann die Haut mit einer Feuchtigkeitscreme schmieren.
  4. Die Linderung der Erkrankung bei Psoriasis hilft ein besonderes Mittel. Kochen Sie die Brühe Hypericum: einen Teelöffel der Pflanze in einem Glas kochendem Wasser, fünf Minuten bei schwacher Hitze kochen. Lösen Sie die trockene Senfbrühe auf und fügen Sie etwas Butter hinzu. Einmal pro Woche auf den betroffenen Bereich auftragen.
  5. Alkoholtinktur kann helfen, Entzündungen bei Psoriasis zu reduzieren. Nehmen Sie die gleichen Anteile von Schöllkraut, Kamille und Zug, gießen Sie Wodka ein und bestehen Sie zwei Tage lang. Tinktur behandeln entzündete Haut mehrmals pro Woche.
  6. Trockene, schuppige Flecken auf der Haut verschwinden allmählich, wenn Sie regelmäßig mit Heilkräutern baden. Perfekt mit Hautausschlägen im Badezimmer zurechtzukommen, die eine Abkühlung der Serie hinzufügten (zweimal pro Woche). Gute Ergebnisse zeigen ein Bad mit einem Lorbeerblatt. Dazu goss Lorbeer Liter Liter kochendes Wasser und bestand auf Stunden. Dann wird die Infusion in das Bad gegeben. Das Verfahren wird ein- bis zweimal pro Woche mindestens 20 Minuten lang wiederholt.

Wie Sie dunkle Flecken loswerden

Masken aus Naturprodukten helfen, trockene und raue Stellen auf der Haut eines Erwachsenen zu entfernen.

  1. Der Sauerkrautsaft eignet sich für Menschen aller Hauttypen. Eine Gaze-Serviette mit Kohlsaft befeuchten, auf Altersflecken auftragen und 10 - 15 Minuten warten. Dann waschen Sie es ab.
  2. Senf in warmem Wasser aufschlämmen und auf Gesicht auftragen. Abwaschen, wenn der Senf die Haut verbrennt. Die Maske kann nicht mit trockener Haut, Menschen mit erweiterten Gefäßen im Gesicht oder übermäßigem Haar verwendet werden.
  3. Trockene Stellen im Gesicht können mit einer Rettich- und Tomatenmaske aufgehellt werden. Schrubben Sie das Gemüse auf einer feinen Reibe, setzen Sie den Haferbrei auf die Problemzonen und waschen Sie es nach 10-15 Minuten ab. Dann eine pflegende Creme auftragen.

Fazit

Ärzte warnen Schockierend statisch - festgestellt, dass mehr als 74% der Hauterkrankungen - infolge von Parasitenbefall (Acacid, Lyamblia, Toccapa). Hydroxide verleihen dem Organismus kolossale Zuneigung, und das erste trifft auf unser Immunsystem, das den Organismus vor verschiedenen Krankheiten schützen soll. Der Leiter des Instituts für Parasitologie teilte der Sekretärin mit, wie schnell er sie loswerden und mit ihrer Haut reinigen kann, es reicht. Weiter lesen.

Trockene Flecken auf der Haut von Händen, Gesicht, Rumpf und Beinen können aus verschiedenen Gründen auftreten. Manchmal sind sie harmlos: übermäßige Sonneneinstrahlung, unsachgemäße Hautpflege oder allergische Reaktionen. In einigen Fällen weisen trockene Stellen jedoch auf ein Versagen im Körper hin. Beim Auftreten von Hautausschlägen muss der Dermatologe angesprochen werden.

http://gribkovye-zabolevaniya.com/suhie-pyatna-na-kozhe.html

Ursachen für trockene Hautflecken

Die Haut ähnelt in vielerlei Hinsicht dem Boden: In den Poren befinden sich „Löcher“, Haare wachsen mit einem Grashalm in einem Stängel, es gibt eine dichtere (keratinöse) Oberschicht und Feuchtigkeit, die den Darm enthält, der die Strukturen füttert.

So wie es auf der Oberfläche des Bodens Orte gibt, die sich nicht besonders für die Entwicklung und üppige Blüte eignen, finden Sie auf der Außenhaut des Körpers Hautbereiche, die überhaupt nicht „fruchtbar“ sind (trockene Wunden), an denen sich nur äußerst widerstandsfähige Bedingungen bilden können. lebende Vegetation. Dies sind Flechten (der vollständige Name Flechten ist eine Symbiose aus Pilzen und Algen) und Bakterien (sie sind Mikroben), die ihrer Natur nach primitive Pflanzen sind.

Ursachen für trockene Stellen

Da dieses Phänomen entweder permanent oder temporär sein kann, kann es verschiedene Ursachen haben.

Daher kann das ständige Vorhandensein großer, schuppiger Stellen auf der Haut (insbesondere des Gesichts und der Hände) das Ergebnis einer allgemeinen Dehydrierung des senilen Organismus sein oder das Ergebnis eines Aufenthalts in einem Gebiet mit konstantem scharfen Wind (heiß oder vereist).

In beiden Fällen besteht der Grund für das Auftreten von trockener Haut auf einer großen Fläche darin, sie zu trocknen. Wenn es jedoch nicht möglich ist, den ersten Grund zu beseitigen, genügt es, den zweiten zu eliminieren.

Das Vorhandensein einer bestimmten „Desertifikation“ der Haut aufgrund ihrer Austrocknung verursacht das Vorhandensein eines bestimmten psychischen Typs - der dazu neigt, chronische Stresssituationen zu schaffen und zu leben.

Ein paar schlaflose Nächte am Computer genügen, um das völlige Austrocknen von Gesicht und Händen zu erreichen.

Ein solcher Zustand entsteht durch das Bestehen eines verlängerten Krampfes von Blutgefäßen (aufgrund des Aufenthalts von Stress) in Kombination mit einer unbedeutenden, aber verlängerten Auswirkung der Strahlung der Vorrichtung auf die für sie zugänglichen Hautbereiche.

Lokale Frustration des Blut- und Lymphkreislaufs, die entweder auf Reflex- oder Dysmetabolismus zurückzuführen ist, kann zum Auftreten kleinerer Herde oder einzelner Flecken führen.

Dieselbe Arbeit an der Tastatur mit Langzeitwirkung auf bestimmte Hautbereiche der Finger kann also zu einer Reflexverlangsamung der Zirkulation biologischer Flüssigkeiten in den Tiefen einer bestimmten Hautzone führen - das Ergebnis wird eine vorübergehende (jedoch ziemlich lange) Störung des Trophismus sein, die sich in einer Veränderung der Oberflächenschicht äußert.

Bei Stoffwechselstörungen (verursacht durch Stoffwechselstörungen mit der Anhäufung toxischer Abfallprodukte) führt dazu, dass trophische Störungen der Haut nahezu jede Erkrankung oder Erkrankung mit längerem oder chronischem Verlauf umfassen - von normaler Verstopfung bis hin zu Diabetes, von der Schwangerschaft bis zur Menopause, von der Gallensteinerkrankung bis zur chronischen ( komplizierte) Hämorrhoiden.

Flecken von Lupus

Besonders hervorzuheben sind Krankheiten systemischer Art, deren äußerer "Pass" die charakteristische Läsion bestimmter Hautbereiche ist. Zum Beispiel der Lupus "Schmetterling" im Gesicht - diese rote, trockene Stelle juckt in keinem Stadium ihrer Entwicklung.

Die Konsequenz des Vorhandenseins einer psychischen Pathologie (zusammen mit den Phänomenen der Depression des Nervensystems) sind:

  • Vernachlässigung der Hygienestandards;
  • Veränderungen in der Reaktion des Körpers auf Änderungen der Bedingungen der sozialen und natürlichen Umwelt;
  • Verdauungsstörungen, die zu Avitaminose führen;
  • parasitärer Träger (einschließlich Giardiasis, Ascariose, Demodikose);
  • Neigung zu allergischen Manifestationen;
  • Infektion mit Flechteninfektion.

Jeder dieser Faktoren kann separat und in seiner Gesamtheit trockene Flecken auf der Hautoberfläche verursachen.

Video von Dr. Malysheva:

Arten und Ursachen von Hautausschlägen

Abhängig von der Ursache des erlebten Zustands, dem Alter des Patienten, den Lebensbedingungen, den Gewohnheiten und anderen Dingen, den Folgen akuter und chronischer Probleme des Körpers angesichts von Flecken verschiedener Farben, die (durchaus bedingt) in rot, weiß, "schweben" können an die Oberfläche unterteilt werden. oder dunkel.

Rot

Diese Verfärbung der Flecken deutet auf einen kräftigen Prozess hin, der in der Haut abläuft und zu dessen Verbrennung ein erheblicher Blutfluss erforderlich ist, der die Abgabe von Substanzen an den Herd gewährleistet, die sowohl Nährstoffe als auch schützende Stoffe enthalten. Die Rückführung seines Abflusses (nicht weniger schnell und intensiv) ist verpflichtet, die Entfernung von Substanzen, die in den Mikrostrukturen des "verwundeten" und "toten" Gewebes gebildet werden, aus dem Zentrum des Kampfes zu organisieren.

Das Auftreten roter Flecken mit trockener Oberfläche kann aufgrund des Krankheitsverlaufs im Körper auftreten:

  • viral;
  • bakteriell;
  • mykotisch (Pilz);
  • dermal;
  • neurologisch.

Oder sie können ein Echo des Prozesses sein:

  • allergisch;
  • System;
  • Onkologie

Virusflecken umfassen solche mit:

Typisch sind der charakteristische Ausschlag einer infektiösen Viruserkrankung, die Art der Ausbreitung im Körper und die begleitenden Anzeichen von Intoxikation und Dehydratation.

Bei bakteriellen Hautausschlägen ist die Tendenz zur Eiterung ein charakteristisches Merkmal, während bei allergischen Erkrankungen ein starker Juckreiz und ein ausgeprägtes Ödem des betroffenen Bereichs (es juckt) auftritt.

Eine mykotische (durch einen Pilz hervorgerufene) Verfärbung ist eine grobe runde Bildung mit einem mehr oder weniger "lockigen" (durch Abblättern) "Dach", das durch seine langsame Bewegung über die Oberfläche die Aufmerksamkeit von der gleichzeitigen Ausbreitung seines Körpers auch in den angrenzenden Schichten ablenkt.

Flecken von sogenannten Hautkrankheiten (genauer Hautausschläge aufgrund neurologischer Erkrankungen) - Ekzem, Psoriasis zeichnen sich durch das gleichzeitige Vorhandensein von Zonen mit aktiv fließenden Veränderungen aus, in denen sich bereits trockene Bereiche stabilisieren, wobei parallel

  • Manifestationen der Mazeration;
  • Blasenbildung und Blasenbildung;
  • Krustenbildung;
  • Vernarbung der Gewebe.

Die bezeichnendste Kategorie der gutartigen Tumoren ist ein trockener, glatter Fleck eines Hämangioms mit einer leicht unebenen Oberfläche, der das Aussehen eines Maulwurfs hat, der von rot bis kirschrot zu einer bizarren Form gewachsen ist. Pigmentflecken können auch aufgrund hormoneller Störungen im Körper die gleiche Farbe haben. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie beim Drücken keine Farbe annehmen.

Weiß

Aufgrund der Verantwortung für die eine oder andere Hautfarbe des Melaninpigments (unter dem Einfluss ultravioletter Strahlen, die eine dunklere Farbe annehmen), sind trockene weiße Bereiche auf der Oberfläche Varianten des Melaninmangels oder seiner Zerstörung aufgrund von:

  • Vitiligo;
  • eine der Flechten (pink oder Giber oder schuppig, auch Farbe, Sonne, Strand genannt);
  • eine Form der Leukodermie (Syphilis, Droge oder andere).

Fotos von verschiedenen Flechtenarten:

Die am meisten untersuchte ist das fokale Aufhellen der Haut als Folge der Besiedlung mit rosa Flechten, die sofort einen großen Bereich des Hauptfokus bilden, umgeben von vielen Tochterscreenings, die sich an den natürlichen Dehnungen der Haut orientieren.

Der raue Punkt der Berührung, der keine negativen Empfindungen hervorruft (Juckreiz, Schmerzen), ist deutlich von der angrenzenden gesunden Hülle getrennt, seine Reduktion (umgekehrte Entwicklung) erfordert keine erheblichen Anstrengungen vom Körper, um die Immunität wiederherzustellen, die das Färben des Gewebes vollständig wiederherstellt.

Kleine Bereiche von Lichtherden - runde Flecken von schuppigem Entzug verschwinden ebenfalls leicht, wenn der ausreichende Stoffwechsel im Körper wiederhergestellt ist.

Die Ätiologie von Vitiligo ist immer noch ein Rätsel für die Welt der Wissenschaftler (Theorien sollen viral, endokrin, dysmetabolisch sein), die jedoch signifikante Bereiche der Haut aufhellen, da sie nirgendwo vollkommen weiße Flecken von abgerundeten Formen annehmen, wenn sie sich zu bizarren Formen zusammenfügen, sind Niveau und Zustand der Oberfläche nicht verschieden von gesunder Haut ist ein irreversibler Prozess (Haare im betroffenen Bereich werden auch weiß).

Dunkel

Das Auftreten von Flecken auf dem Körper in verschiedenen Brauntönen bis fast Schwarz kann Folgendes anzeigen:

  • der Beginn der senilen Degeneration der Haut;
  • den Verlauf der Schwangerschaft mit einem ausgeprägten hormonellen "Rollen" in Richtung der fokalen Bräunung im Gesicht;
  • das Vorhandensein von Melanomen;
  • Pilzinfektion.

Unabhängig davon sollte klargestellt werden, dass die Essenz von braunen und schwarzen Molen die Verformung von Hautstrukturen ist, die bereits zum Zeitpunkt der Geburt gebildet wurde und keiner weiteren Transformation unterliegt. Dies ist der Hauptunterschied zum Melanom - einem hochgradig aggressiven Tumor, der auch dunkelbraune (bis schwarze) Brennpunkte an der Oberfläche bildet (wobei sich der Hauptkörper jedoch tiefer im Gewebe befindet).

Senile Flecken auf der Haut (deutlich über der Oberfläche hervorstehend, mit einer braunen, oft tief gerissenen Oberfläche, durch die Haare wachsen) sind Bereiche der Tiefengewebsveränderung aufgrund von trophischen Störungen, Blut und Lymphzirkulation, die ein totes Stadium erreicht haben.

Pigmentflecken auf Gesicht und Körper schwangerer Frauen unterscheiden sich von anderen Hauttypen nur durch eine intensivere Färbung (keine Gefühle außer ästhetischer, keine Trauer). Nach der Schwangerschaft können sie:

  • aufhellen;
  • vollständig verschwinden;
  • bleiben unverändert und in den alten Konturen.

Abhängig von den Bedingungen des "Wachstums" von mehrfarbigen Flechten erscheinen ihre fokalen, trockenen Plaques in einigen Fällen nicht weiß, sondern hellbraun, aber ihre unveränderten Eigenschaften neigen immer dazu, dass sie sich verschmelzen und sich von der Formationsoberfläche ablösen.

Wann müssen Sie auf der Hut sein?

Aufgrund der Vielzahl trockener Flecken, die auf der Hautoberfläche erscheinen, ist es sehr schwierig, herauszufinden, was mit ihnen zu tun ist (und ob). Das Auftreten einiger Anzeichen von "revitalisierender" Bildung sollte jedoch nicht ignoriert werden.

  • eine deutliche Zunahme der Bildung mit Beteiligung benachbarter Haut;
  • Veränderung in Farbe und Beschaffenheit der Oberfläche;
  • erhöhte "Zerbrechlichkeit", was zu einer leichteren Schädigung führt, gefolgt von Schwellung, Juckreiz, Rötung der gesamten Masse oder nur der Basis;
  • das Auftreten von Schmerz- oder Blutungsstrukturen der Erziehung;
  • Ulzeration des Flecks, Auftreten von Mazeration oder anderer zerstörerischer Aktivität.

Es ist notwendig, bei einem Erwachsenen besonders wachsam zu sein und dreifach vorsichtig zu sein - mit Anzeichen von Aktivität auf seniler Haut, die besonders anfällig für Wiedergeburt ist.

Drogentherapie

Die Behandlung sollte immer mit einer Diagnose beginnen.

Bei Blutungen, Ulzerationen, regionaler Lymphadenitis, Vergiftungssymptomen und Depression des Körpers ist eine Notfallversorgung erforderlich. Nach einer Expressdiagnose werden Tumore herausgeschnitten und einer eingehenden histologischen Untersuchung unterzogen.

In weniger besorgniserregenden Fällen wird auch eine visuelle Studie der Ausbildung durchgeführt, deren Labor- und gegebenenfalls Instrumentenforschung. Abhängig von den erzielten Ergebnissen wird entweder eine dynamische Beobachtung oder eine Behandlung aufgrund der Art des Flecks vorgeschrieben.

Dies kann eine medikamentöse Therapie sein:

  • Antimykotikum (Griseofulvin);
  • antivirales (Acyclovir);
  • antiallergisch (von der Antihistamin-Gruppe - Calciumgluconat zu Hormonen - Prednisolon und dergleichen).

Abhängig von den Fähigkeiten des Arzneimittels und der gewünschten Wirkung kann es angewendet werden:

  • topisch (in Form einer Creme, Salbe, Spray);
  • per os (in Pille, Medizin);
  • Injektion (intramuskulär, intravenös).

Zusätzlich zur Behandlung des Hauptproblems wird eine Korrektur vorgenommen:

  • Stoffwechsel- und endokrine Störungen;
  • Immunität;
  • die Arbeit von Ausscheidungssystemen (Niere, Leber, Lunge).

Sie sollten nicht mit dem Therapieerfolg rechnen, ohne:

  • Behandlung chronisch entzündlicher Erkrankungen und Verringerung der Autoaggression (Allergien);
  • Parasitismus beseitigen;
  • Korrektur der Ernährung und des Tagesablaufs (Behandlung ist für den Tag am Computer nicht von Vorteil).

Behandlung zu Hause

Es besteht darin, "Hausapotheke" oder Methoden der "Volksbehandlung" (Lotionen, Dekokte, Anwendungen, Bäder, Bäder) nur in Fällen und Dosen zu verwenden, die mit dem behandelnden Arzt vereinbart wurden (einschließlich der Häufigkeit der Anwendung und der Zeit zwischen ihnen).

Jeder "Partisan", der die neuesten "Wundermethoden" verwendet, und die Verwendung unbewiesener Technologien ist mit der Verschlechterung sowohl der lokalen Haut (Haut) als auch des allgemeinen Zustands des Körpers verbunden.

Nur eine Behandlung unter Aufsicht eines Arztes mit regelmäßigen Wirksamkeitsstudien kann zu einem ermutigenden Ergebnis führen, ohne dass ein Rückfall der Krankheit droht.

http://allergia.life/simptomy/na-tele/suxie-pyatna.html

Hautflecken

Platten sind abgeflachte Formationen unterschiedlicher Größe, die über dem Niveau der Epidermis liegen. Selten auftreten, oft ein Symptom für eine Reihe von dermatologischen Erkrankungen.

Lokalisierung und Prävalenz

Je nach Ursache und Art des Ausschlags kann sich Plaque auf dem Körper irgendwo auf der Haut befinden. Vertreter aller Altersgruppen und sozialen Schichten leiden darunter. Besonders häufig treten Läsionen bei Kindern und älteren Menschen sowie in der Zeit hormoneller Umlagerungen auf - in der Pubertät und in den Wechseljahren.

Gründe

Plaques auf der Haut können sowohl ohne ersichtlichen Grund als auch aufgrund einer Reihe von provozierenden Faktoren auftreten:

  • Genetische Veranlagung.
  • Verwandte Krankheiten - Krebs, entzündliche Prozesse, Immunschwäche.
  • Die Auswirkungen physikalischer, chemischer und mechanischer Faktoren - Reibung, Vibration, Kontakt mit chemisch aktiven Substanzen, längere Exposition gegenüber ultravioletter Strahlung, Hitze oder Kälte.
  • Übergewicht und hoher Cholesterinspiegel.
  • Endokrine Krankheiten.
  • Stress und Überarbeitung.

Symptome

Das Auftreten der Läsion hängt von der jeweiligen Erkrankung und den Ursachen ab. Oft sieht die Plakette wie eine Versiegelung des Gewebes über der Haut aus und ist 4-5 mm groß. Die durch die Verschmelzung von Papeln gebildeten Plaques sind fast immer klar abgegrenzt. Bei den meisten Dermatitis gehen Läsionen in die umgebende Haut über. Plaques können sich beispielsweise bei Mykosen ablösen.

Diagnose

Die Diagnose wird gestellt, nachdem der charakteristische Hautausschlag identifiziert wurde. Häufig befinden sich Plaques auf dem Körper eines Kindes an Händen und Gesicht, und bei Erwachsenen können sie überall auf der Haut auftreten. Zur Abklärung der Diagnose verwendete Kratzen, Inspektion unter der Lampe von Wood, Bakterienkeimung, Allergietest, zytologische und histologische Untersuchung des betroffenen Gewebes.

Behandlung

Die Grundlage der Behandlung mit Plaque ist die Erkennung und Beseitigung der Ursache der Erkrankung. Den Patienten wird oft eine Diät und eine spezielle Behandlung verschrieben. Um die Manifestationen der Krankheit zu bekämpfen, verwenden Sie:

  • Salben und Cremes mit entzündungshemmender Wirkung.
  • Antihistaminika
  • Multivitaminkomplexe.
  • Antidepressiva
  • Heilende und feuchtigkeitsspendende Cremes.
  • Physiotherapeutische Verfahren - Lasertherapie, Magnetfeldtherapie, Elektroschlaf, diadynamische Therapie und Ultraschall.

Prognose und Komplikationen

Lebensbedrohliche Plaques sind selten. Die Prognose für eine Erholung ist überwiegend günstig. In einigen Fällen besteht das Risiko eines erneuten Auftretens oder des Übergangs der Krankheit in einen chronischen Verlauf.

Prävention

Um das Auftreten von Plaques zu verhindern, sollte man die Exposition gegenüber provozierenden Faktoren vermeiden. Bereits kranke Personen sollten zur Vermeidung von Rückfällen die vorgeschriebenen Diät- und ärztlichen Vorschriften einhalten.

Schutz ist eine der Hauptfunktionen der Haut. Es ist täglich ziemlich aggressiven Umwelteinflüssen ausgesetzt - Infektionen, ultravioletter Strahlung, Chemikalien und Temperaturschwankungen. Die Zellen werden ständig aktualisiert und ersetzen alte oder beschädigte Zellen, die normalerweise abgeblättert werden. Wenn dieser Prozess gestört ist, tritt eine Hyperkeratose auf.

Regelmäßige Psoriasis an den Handflächen und Fußsohlen äußert sich in Form von Peelingherden oder Blasen verschiedener Formen und Größen. Diese Form der Erkrankung tritt in 25% der Fälle auf. Die Ursache des Ausschlags ist eine genetische Veranlagung und der Einfluss verschiedener Faktoren.

Inguinale Dermatophytose wird als Pilzinfektion der Leistenregion bezeichnet. Die Hauptursache für die Pathologie ist die Einführung von Trichophyton rubrum in die Haut des Pilzes. Der Ausschlag hat klare Umrisse, die Oberfläche der Läsion ist mit kleinen Blasen bedeckt.

Dermatophytose der Hände - ein infektiöser Prozess auf der Haut der Hände, verursacht durch die Einführung von Schimmelpilzen. Der Erreger wird durch Kontakt von Spediteuren oder durch kontaminierte Haushaltsgegenstände übertragen. Die Quelle des Pilzes sind außerdem Tierhaare oder Vieh.

Erythema multiforme exsudative - eine Erkrankung, die auf einer erhöhten Anfälligkeit für Infektionen und allergischen Reaktionen in der Haut beruht. Die Krankheit tritt häufig bei Menschen im jungen Alter (bis zu 20 Jahren) auf, hauptsächlich bei Männern.

Der systemische Lupus erythematodes ist eine Autoimmunerkrankung mit unbekannter Ursache, die sich überwiegend bei Frauen entwickelt. Die Krankheit ist durch Hautveränderungen und systemische Störungen der inneren Organe gekennzeichnet.

Das Kaposi-Sarkom ist ein seltener Tumor, der aus den Gefäßen entsteht. Die Krankheit ist bösartig mit einem hohen Metastasierungsrisiko. Kommt meistens bei Menschen mit Immunschwäche (HIV) vor.

Discoid Lupus erythematodes ist eine Autoimmunpathologie, die durch Rötung und Hyperkeratose auf der Haut gekennzeichnet ist. Grundlage der Erkrankung ist die erhöhte Aktivität des Immunsystems gegen den eigenen Körper.

Torsodermatophytose ist eine auf der Haut des Körpers lokalisierte Pilzinfektion in Form klar definierter Rötungsherde. Auf der Oberfläche des Ausschlags finden sich häufig Schuppen und Blasen. Das Auftreten des Ausschlags wird von starkem Juckreiz begleitet.

Psoriasis vulgaris ist eine polyetiologische Erkrankung, deren hauptsächliche Manifestation juckende, dichte Plaques auf der Haut ist. Grundlage der Pathologie sind Mutationen von Genen, die vererbt werden. Startet den Prozess des Einflusses schlechter Gewohnheiten.

Gesichtsdermatophytose - Die Einführung eines Pilzes in die Haut des Gesichtsbereichs, ein Symptom ist ein unregelmäßiger Hautausschlag mit Peeling und Blasen an der Oberfläche. Die Krankheit tritt weniger häufig auf als eine Pilzinfektion der Füße, der Handflächen und der Nägel.

Der subakute Lupus erythematodes wird als träge Autoimmunerkrankung bezeichnet, bei der hyperämische Läsionen auf der Haut auftreten. Neben der Haut betrifft die Krankheit auch die inneren Organe, Blutgefäße und Gelenkflächen.

Paget-Krankheit ist eine seltene Krebsart, die durch das Wachstum von entarteten Zellen der apokrinen Drüsen gekennzeichnet ist. Die Diagnose lässt sich leicht durch den Nachweis spezifischer Tumormarker in den Tumorabschnitten - Paget-Zellen - bestätigen.

Psoriasis der Hautfalten ist eine chronische Pathologie, die durch die Bildung von Psoriasis-Plaques auf den Streckflächen der Gelenke und in den Hautfalten gekennzeichnet ist. Die Prädisposition für die Krankheit ist vererbt (70% der Fälle).

Senile Keratoma - Bildung auf der Haut, die bei älteren Menschen aufgrund übermäßiger Sonneneinstrahlung auftritt. Auf der Haut erscheinen dunkle ovale Knötchen unterschiedlicher Größe, die in einer Gruppe oder einzeln angeordnet sind.

http://medictime.ru/blyashki/

Trockene Flecken auf der Haut: rau, rot, weiß, dunkel. Fotos, Ursachen und Behandlung bei Erwachsenen und Kindern

Die Haut ist die Hauptschutzbarriere des Körpers. Unter dem Einfluss äußerer oder innerer Faktoren können trockene Stellen auftreten. Es ist wichtig zu verstehen, dass sich Flecken auf der Haut als ansteckende Krankheit, Stress und hormonelles Ungleichgewicht manifestieren können. Sie können sogar als Folge einer unsachgemäßen Hautpflege erscheinen.

Warum erscheinen trockene Stellen?

Alle möglichen Gründe sollten in externe und interne Gründe unterteilt werden.

Zu den äußeren Ursachen:

  1. Die Verwendung ungeeigneter Kosmetika (kann Allergien auslösen), äußere Einflüsse wie Wind, Sonne, Kälte.
  2. Wenn eine Pilzinfektion die Haut durchdringt, erscheinen trockene weiße oder rosafarbene Flecken auf der Haut. Sie können glatt oder flockig sein, begleitet von Rissen.

Wenn die obigen Gründe beseitigt wurden, sollte die Wurzel des Problems im Körper gesucht werden:

  1. Stress Trotz der Tatsache, dass Stress äußere Reize verursacht, führt dies zu Versagen bei der Arbeit der inneren Organe und Systeme. Ihre falsche Arbeit, die Verschlimmerung chronischer Krankheiten, insbesondere des Verdauungssystems, provozieren das Auftreten von trockenen Flecken auf der Haut. Nach der Beseitigung des Stressreizes verschwinden die trockenen Stellen.
  2. Probleme mit den inneren Organen, Ansammlung von Toxinen. Wenn eine Person eine Leber- oder Gallenblasenfunktion hat, beginnt der Körper, Giftstoffe, die sich im Körper ansammeln, durch die Haut zu entfernen, was ebenfalls eine Ausscheidungsfunktion ausübt. Als Folge davon tritt Dermatitis, einschließlich trockener Flecken, auf der Haut auf. Diese Krankheit tritt bei Erwachsenen häufiger auf als bei Kindern.
  3. Dehydratisierung Aufgrund des Wassermangels im Körper treten schuppige Stellen auf. Vor allem auf dem Hintergrund dieser Erscheinung treten bei Neugeborenen trockene Stellen auf.
  4. Mangel an Vitaminen. Mit einem Mangel an Vitaminen B3, B6, A, E, Jod wird die trockene Haut erhöht, das Auftreten von trockenen Flecken ist möglich. Nach einem Vitaminkurs und der Verwendung von Feuchtigkeitscremes ist das Problem jedoch gelöst. Besonders gekennzeichnet durch das Auftreten von Flecken im Frühling und Herbst.
  5. Allergien durch Nahrungsmittelallergene. Es zeichnet sich durch rote, schuppige Stellen aus.
  6. Hautkrankheiten. Zu dieser Ursachengruppe gehören Psoriasis (rosa Flecken), versicolor (rote, rosa, weiße Flecken), Ekzeme oder atopische Dermatitis (rosa, rote Flecken).
  7. Endokrine Krankheiten. Bei Problemen mit der Schilddrüse können trockene Stellen auftreten.

Wann zu bewachen

Um keine ernsthafte Erkrankung auszulösen, wenn trockene Flecken auf der Haut auftreten, muss auf diese Merkmale geachtet werden:

  • der Fleck wird größer und erfasst neue Hautbereiche;
  • selbst ausgewählte Behandlungsmethoden versagen;
  • Die Behandlung gibt Erleichterung, aber nachdem sie abgebrochen ist, geht die Krankheit wieder in die akute Phase über;
  • es gibt unangenehme Empfindungen: Jucken, Brennen, Schmerz;
  • Die Struktur der Haut verändert sich: Risse treten auf, Papeln und Pusteln bilden sich, Abblättern wird beobachtet;
  • Ähnliche Symptome werden bei Personen beobachtet, mit denen die erkrankte Person in Kontakt steht (die Krankheit kann infektiös sein).

Weiße trockene Stellen

Weiße Flecken auf der Haut werden aufgrund einer Verletzung des Prozesses der Produktion von Melatonin oder einer Pilzinfektion gebildet. Lichtflecken können durch Bräunungsmissbrauch auftreten. Die oberste Schicht der Haut ist trocken und schält sich ab, die intakte Haut darunter hat einen helleren Farbton.

Wenn trockene Flecken auf der Haut auftreten, stellt sich die Frage: "Was ist das?". Einer der Gründe kann das Auftreten einer solchen Krankheit wie Vitiligo sein.

Wenn das Auftreten von Flecken nicht mit einem Sonnenbrand verbunden ist, kann sich Vitiligo manifestieren - eine schlecht verstandene Krankheit, die durch das Auftreten von Flecken auf der Haut ohne Pigmentierung gekennzeichnet ist.

Die Haut im Bereich der Flecken ist nichts als Farbe, unterscheidet sich nicht von gesunden Bereichen, ändert ihre Struktur nicht, erscheint nicht juckend oder schmerzhaft. Der Schadensbereich nimmt jedoch mit der Zeit zu, was zu psychischen Beschwerden führt, insbesondere wenn die Flecken nicht versteckt oder verkleidet werden können.

Ein weißer trockener Fleck auf der Haut kann das Ergebnis einer Pilzaktivität sein. Es zeichnet sich durch klare Grenzen und Skalen aus. Es juckt, tut aber typischerweise nicht weh. Eine Art von Pilzinfektion, die weiße Flecken von roten Flecken verursacht, ist Candidiasis. Privatanliegen - Antibiotika. Eine andere Krankheit ist die Chinexie.

Rote trockene Stellen

Rote trockene Flecken erscheinen, wenn:

  • Allergien;
  • Psoriasis;
  • rote Flechten;
  • Schindeln;
  • Ringwurm und viele andere.

Aufgrund des Verlaufs dieser Krankheiten werden die äußeren Manifestationen oft von Juckreiz, Abplatzungen und Rissen begleitet. Flecken erscheinen an irgendeinem Körperteil.

Ein weniger schwerwiegender Grund für rote, trockene Stellen sind niedrige Temperaturen und Luft, also Wickeln. Begleitet von Peeling und Rissen in der Haut.

Dunkle trockene Stellen am Körper

Die Ursachen für dunkle Flecken auf der Haut sind folgende:

  1. Hormonelles Ungleichgewicht. Bei Frauen treten dunkle Flecken in bestimmten Lebensabschnitten auf - während der Schwangerschaft und der Wechseljahre.
  2. Mit dem Alter wird die Pigmentierung gestört - es treten Pigmentflecken auf.
  3. Bei Pilzinfektionen schuppen dunkle Flecken und Juckreiz. Zum Beispiel sieht eine Versicolor-Versicolor-Gelb-Braun-Farbe aus wie ein dunkler Fleck.
  4. Braune Flecken können auf eine Onkologie hindeuten. Maulwürfe werden insbesondere zu Melanomen, einem dunklen Krebs, wiedergeboren.

Krankheiten, die durch das Auftreten von trockenen Flecken auf der Haut begleitet werden

  1. Rosa Flechten Die Krankheit beginnt mit dem Auftreten des sogenannten mütterlichen Flecks mit einem Durchmesser von etwa 2 cm, oft irgendwo in der Brust. Nach einigen Tagen erscheinen kleinere Flecken im ganzen Körper, die jedoch selten im Gesicht auftreten. In der Mitte blättert der Fleck und juckt. Die Krankheit wird begleitet von Müdigkeit, Schmerzen der betroffenen Bereiche und einer Zunahme der Lymphknoten. Behandeln Sie mit Vitamintherapie, Suprastin und Hydrocortison. Als zusätzliches Verfahren wird durch UV-Strahlung erwärmt.
  2. Ringwurm Die Krankheit ist ansteckend. Übertragen durch Kontakt mit dem Patienten oder durch Haushaltsgegenstände. Die Infektionswahrscheinlichkeit steigt mit geschwächter Immunität und Hautverletzungen. Kann die Kopfhaut, den Körper und die Nägel beeinflussen. Haarverdünnung wird an Stellen des Haarwuchses beobachtet: Auf der Haut sieht der Ringwurm aus wie ein runder rosa Fleck mit einem Pustelrand, die Nägel werden grau und zerbröseln. Die Behandlung mit Mikoconazol hilft bei der Behandlung.
  3. Schindeln Es gilt als ansteckende Krankheit, eine Form von Windpocken. Bevor ein Ausschlag auftritt, spürt der Kranke alle Symptome der Grippe: Schmerzen, Kopfschmerzen, Schüttelfrost, Fieber. An der Stelle, an der in einigen Tagen ein Hautausschlag auftritt, ist Jucken und Kribbeln zu spüren. Der Ausschlag ist entlang der Nerven lokalisiert, oft in der Brust. Die Behandlung wird mit Hilfe des Medikaments "Acyclovir" und seiner Analoga durchgeführt. Die Therapie kann nicht verschrieben werden, wenn die Krankheit mild ist. Es passiert unabhängig.
  4. Rote Flechten planus. Die Ursachen dieser Krankheit sind unklar. Es gibt Fälle, in denen es als Folge der Einnahme von Tetracyclin, als Reaktion auf Stress, bei Magen-Darm-Erkrankungen auftrat. Manifestiert in Form von kleinen roten Papeln, die abblättern und jucken. Es wird mit Hilfe von Medikamenten behandelt: Chlorin, Prednisolon, Clemastin, Cetirizin und anderen.
  5. Mehrfarbig versicolor. Pilzerkrankungen, die aus verschiedenen Gründen auftreten können. Es ist gering ansteckend. Weißliche Flecken. Die Infektion betrifft nur die oberste Hautschicht. Die Krankheit wird nicht von Juckreiz begleitet. Behandlung mit Antimykotika: Clotrimazol, Ketoconazol, Lamisil, Mikospor und andere.
  6. Weiße Flechten Nicht ansteckende Krankheit, verursacht durch Pilze. Alle anderen Symptome, außer visuell, sind nicht vorhanden. Behandeln Sie mit Hilfe von Medikamenten, die die Pigmentierung wieder herstellen.
  7. Ekzem Es ist durch Juckreiz und Rötung der Haut gekennzeichnet. Es gibt verschiedene Arten von Ekzemen, insbesondere Kontaktdermatitis und Dyshidrose. Im Falle einer Dyshidrose betrifft die Krankheit nur die Finger und Zehen, die Handflächen und Fußsohlen, andere Formen äußern sich in ausgedehnten Hautausschlägen, die von Peeling und Rissen begleitet werden. Das gefranste Ekzem ist ein roter, ringförmiger Ausschlag, der auf dem Gesäß, der inneren Oberfläche der Oberschenkel, lokalisiert ist. Begleitet von Juckreiz. Die Behandlung erfolgt topisch mit hormonellen und nicht-hormonellen Salben, Antiallergika und Diäten.
  8. Psoriasis Charakterisiert durch das Auftreten sogenannter Psoriasis-Plaques - rosafarbene verdickte Stellen, die über die Oberfläche gesunder Haut ragen, schuppig und juckend. Die Krankheit ist Autoimmunerkrankung. Mit hormonellen und nicht-hormonellen Salben behandeln. Hormonelle Salben bringen schnell Erleichterung.
  9. Windelausschlag Am häufigsten bei Kindern, jedoch nicht bei Erwachsenen an Stellen mit erhöhter Reibung in den Hautfalten. Bei Kindern, lokalisiert im Perineum, an der Innenseite des Oberschenkels, Gesäß. Sehen Sie aus wie helle rote Flecken. Schmerzhaft Behandeln Sie den betroffenen Bereich mit Luft, indem Sie ihn mit Antiseptika und Heilmitteln wie Bepanten, Panthenol behandeln.
  10. Masern Auch typisch für eine Kinderkrankheit. Es beginnt mit katarrhalischen Symptomen, dann tritt ein Hautausschlag auf: erst hinter den Ohren und im Gesicht, dann breitet er sich im ganzen Körper aus. Näher an Wiederherstellungspunkten erhalten Sie einen bläulichen Farbton. Eine spezifische Behandlung ist nicht erforderlich, eine Therapie zur Beseitigung der Symptome anwenden: Husten, Fieber, Augenreizung. Antivirale Mittel und Antibiotika können verwendet werden.
  11. Rosazea Es gibt rote Flecken auf der Haut, die auf die Zunahme der Blutgefäße zurückzuführen sind. Die Ursachen dieser Krankheit sind noch nicht vollständig verstanden. Neben der Rötung kommt es zu Trockenheit und Abschälen der Haut sowie zu Schwellungen des betroffenen Bereichs.
  12. Hautkrebs Hautkrebs äußert sich auf vielfältige Weise. Es kann sich um einen flachen roten Fleck oder um ein Geschwür handeln. Ihr Unterschied ist, dass sie schmerzlos sind und nicht jucken. Hautkrebs ist oft mit einer übermäßigen Exposition gegenüber UV-Strahlen verbunden. Infolgedessen kommt es zu einem unkontrollierten Wachstum von Hautzellen, und diese werden zu einem Krebstumor wiedergeboren.

Und dies ist keine vollständige Liste möglicher Krankheiten.

Welcher Arzt sollte kontaktiert werden?

Wenn trockene Flecken auf der Haut gefunden werden, sollten Sie sich an Ihren Dermatologen zur Diagnose und Behandlung wenden. Da selbst ein Fachmann nicht immer herausfinden kann, um welche Art von Krankheit es sich handelt, wird nicht empfohlen, eine unabhängige Behandlung durchzuführen.

Um die Diagnose zu klären, können zusätzliche Studien verordnet werden (häufig ein Abkratzen des betroffenen Hautbereichs) oder andere Spezialisten konsultieren, beispielsweise einen Allergologen, Neurologen, Gastroenterologen und Endokrinologen.

Behandlung mit Medikamenten

Verschreiben Sie je nach Krankheitsursache folgende Medikamente:

  1. Antihistaminika Beseitigen Sie die Symptome einer allergischen Reaktion: lindern Sie Schwellungen, Juckreiz, Rötung. Bei anhaltendem Kontakt mit Allergenen wird jedoch keine dauerhafte Wirkung erzielt. Ärzte empfehlen die Einnahme von: Claritin, Citrin, Loratadin, Suprastin, Zodak, Zyrtec.
  2. Wenn trockene Stellen auf der Haut nervöse Anspannung und Stress hervorrufen, werden diese Beruhigungsmittel zur Beruhigung der Nerven verschrieben: Novo-Passit, Persen, Afobazol, Tenoten, Tinkturen von Heilkräutern.
  3. Für die topische Anwendung werden Hormon- und nicht-Hormonsalben verschrieben. Hormonelle Salben werden häufig bei chronischen Hautkrankheiten verschrieben, die nicht für die Behandlung mit schwächeren Medikamenten geeignet sind - dazu gehören Psoriasis und Ekzeme. Beispiele für verschriebene Hormonpräparate: Flumetazon, Dermoveit, Akriderm, Hydrocortison. Nicht-hormonelle Salben: Salicylsalbe, Antipsor, Naftaderm, Berestin.
  4. Nach der Diagnose einer Lebererkrankung wird ein Arzt Hepatoprotektoren verschreiben: Essentiale, Remaxol, Ursodez, Rezalyut Pro, Galstena.
  5. Vielleicht die Ernennung von Antibiotika und Schmerzmitteln für Indikationen.

Behandlung mit kosmetischen Verfahren

Lasertherapie - wird angezeigt, wenn dunkle, trockene Flecken auf der Haut vorhanden sind, die durch die Ansammlung von Melanin verursacht werden. Bei der Laserexposition wird Melanin zerstört und gesunde Hautzellen werden nicht beeinträchtigt.

Chemisches Peeling ist ein Verfahren, bei dem Milch-, Frucht- und Glykolsäure auf die Haut aufgetragen wird. Das Prinzip der Wirkung ist, dass die oberste Schicht der Haut mit Säure verbrannt wird und sich nach einigen Tagen abschält, wodurch gesunde Haut freigelegt wird.

Phototherapie - auf der von Lichtstrahlen betroffenen Haut. Die Technik ist wirksam bei Vitiligo, Psoriasis, Ekzemen, Pilzen.

Behandlung trockener Flecken Volksheilmittel

Für Psoriasis werden folgende Volksheilmittel empfohlen:

  1. Auskochen von Hypericum mit Senf (1 Teelöffel Kräuter pro 1 Esslöffel Wasser). Brühe Kräuter, gekocht für 5 Minuten, müssen Sie das Senfpulver auf eine pastenartige Konsistenz verdünnen und ein kleines Stück Butter hinzufügen. Es wird empfohlen, die Salbe nur einmal pro Woche auf Psoriasis-Plaques aufzutragen.
  2. Tinktur aus Kräutermedizin auf Wodka. Es ist notwendig, das Gras von Schöllkraut, Kamille und Zug zu nehmen, in gleichem Verhältnis miteinander zu mischen und Wodka aufzufüllen, so dass die Flüssigkeit das Gras bedeckt. Beharren Sie 2 Tage lang in einem fest verschlossenen Behälter an einem dunklen Ort. Reibe die Haut täglich.
  3. Die Kompression von Leinöl hilft gegen Juckreiz.

Trockene Flecken auf der Haut (die noch weiter unten beschrieben werden können), wenn sie aufgrund äußerer Faktoren auftreten, sollten mit den folgenden Mitteln behandelt werden:

  1. Eine Abkochung von Kamille oder Serie. Hilft bei Irritationen, Rötungen. 1 EL. Heilkräuter müssen 1 Liter kochendes Wasser einfüllen und 15-20 Minuten ziehen lassen. Diese Infusion ist dann erforderlich, um die geschädigte Haut je nach Lokalisation der Flecken zu waschen oder zu reinigen.
  2. Honigmaske mit Quark. Wirksam, wenn trockene Flecken aufgrund unzureichender Hauternährung auftreten. Auf 2 EL. Flüssiger Honig nehmen 1 EL. fetter Hüttenkäse, glatt rühren und auf das Gesicht auftragen. Nach 30 Minuten abwaschen.
  3. Olivenöl mit Honig. Die Zutaten gut im Verhältnis 1: 1 mischen. Machen Sie Anwendungen auf zuvor gereinigtes Gesicht. Nach 30 Minuten die Maske mit warmem Wasser abwaschen und eine Feuchtigkeitscreme auftragen.
  4. Der Peeling-Spot kann mit einem Peeling aus Meersalz, Honig und Olivenöl behandelt werden. Auf 4 EL. Honig nimm 1 EL. Salz und Öl.
  5. Bäder mit Zusatz von Heilkräutern - Kamille, Serie, Lorbeerblatt. Diese Technik wird besonders für Kinder empfohlen. Abgesehen davon, dass Abkochungen von Kräutern dazu beitragen, das Problem trockener Stellen zu lösen, beruhigen sie auch.

Dunkle Flecken aufhellen - Pigment - hilft bei folgenden Werkzeugen:

  1. In den Saft des Sauerkrauts befeuchtete man eine Tissue-Serviette und legte sie ins Gesicht. Nach 10-15 Minuten wird die Maske entfernt. Und wasche dein Gesicht mit kaltem Wasser.
  2. Senf muss mit warmem Wasser auf eine Konsistenz verdünnt werden, die bequem aufgetragen werden kann. Anwendungen sind an den Stellen punktiert, an denen die erhöhte Pigmentierung beobachtet wird.
  3. Saure Tomaten müssen gerieben werden und viel auf Ihr Gesicht geben. Halten Sie nach der Bearbeitung der Problemzonen die Maske 15 Minuten lang fest, waschen Sie sie ab und tragen Sie eine pflegende Creme auf.

Bei Pilzerkrankungen wird die Anwendung von Birkenteer empfohlen.

Nicht einmal ein Arzt kann die Ursache für trockene Hautflecken sofort feststellen. Dass dies nur nach zusätzlicher Forschung gesagt werden kann. Die Formen und Arten von Trockenstellen sind zahlreich, so dass sich schwere Krankheiten manifestieren. Aber mit der gleichen Wahrscheinlichkeit kann der Grund in der falschen Hautpflege liegen.

Video über die Ursachen trockener Hautflecken und Behandlungsmethoden

Was sagen die roten Flecken auf der Haut:

Wie man gefährliche Stellen auf der Haut erkennt und wie man sie entfernt:

http://healthperfect.ru/suhie-pyatna-na-kozhe-chto-eto.html
Weitere Artikel Über Allergene