Allergie gegen Puder bei einem Kind: Wie kann man Babykleidung waschen?

Allergien gegen Waschmittel treten bei Kindern häufig auf.

Dies ist auf geschwächte Immunität und Überempfindlichkeit gegen die Pulverkomponenten zurückzuführen.

Es gibt jedoch viele zusätzliche Faktoren, die zu einer allergischen Reaktion führen können.

Bevor Sie mit der Behandlung beginnen, sollten Sie sie sorgfältig lesen. Über die Ursachen der Pulverallergie bei einem Kind sprechen wir weiter.

Welche Windeln haben meistens eine allergische Reaktion? Erfahren Sie mehr darüber in unserem Artikel.

Ursachen von Intoleranz

Die Hauptursachen der Krankheit sind:

  1. Bleichmittel, Phosphate, Aromen im Pulver.
  2. Chemische Komponenten.
  3. Geschwächte Immunität.
  4. Vererbung
  5. Überempfindlichkeit des Körpers.

Allergene sind die Bestandteile des Pulvers. Nach dem Waschen können verschiedene Chemikalien auf der Oberfläche der Kleidung bleiben.

Stoffe mit solchen Substanzen verursachen bei Berührung mit der empfindlichen Haut des Kindes Juckreiz und Rötung.

Der Unterschied zwischen Kinder- und Erwachsenenprodukten

Hersteller von Kinderpulvern versuchen, Produkte für Kinder möglichst natürlich zu machen. In der Zusammensetzung von Kinderpulvern gibt es normalerweise keine Aromen, und die chemischen Komponenten werden durch natürliche ersetzt.

Dies verringert die Wahrscheinlichkeit von Allergien um ein Vielfaches. Erwachsene Produkte sind normalerweise mit Phosphaten, Bleichmitteln und Aromen gefüllt.

Der Körper eines Erwachsenen ist stärker und reagiert daher nicht auf solche Substanzen mit Allergien.

Das Kind hat aufgrund dieser Substanzen eine starke allergische Reaktion.

Deshalb empfehlen Allergologen, Babykleidung mit Babypuder zu waschen.

Was soll das Baby füttern, wenn es gegen die Mischung allergisch ist? Finden Sie die Antwort jetzt heraus.

Symptome und Anzeichen

Wie ist eine Allergie gegen Reinigungsmittel bei Kindern? Zu den Symptomen gehören:

  • starker Juckreiz und Hautausschlag, nachdem das Kind saubere Kleidung angezogen hat;
  • Schwellung der Atemwege, Husten. Auf dem Stoff der Kleidung können sich Pulverpartikel befinden. Beim Einatmen dringen Allergene in den Körper des Kindes ein. Sie verursachen starke Schwellungen und Atemnot;
  • Schwäche, Schläfrigkeit;
  • Tränen und Reizbarkeit;
  • Übelkeit, Schwindel.

Ärzte-Allergologen geben mehrere Anzeichen von Allergien aus. Unter ihnen - häufiges Niesen und verstopfte Nase.

Wenn das Kind saubere Kleidung anzieht und nach einiger Zeit oft niest, ist dies ein sicheres Zeichen für eine Allergie.

Wie sieht eine Kinderallergie gegen Pulver aus? Foto:

In diesem Video erfahren Sie mehr über die Ursachen und Symptome einer Allergie gegen Waschmittel:

Behandlung

Kinder können mit Medikamenten und Volksheilmitteln geheilt werden. Dazu müssen Sie die Gebrauchsanweisung sorgfältig lesen.

Lesen Sie hier die Symptome und die Behandlung der Glutenallergie bei Babys.

Vorbereitungen

Das erste, was das Kind braucht, um Drogen zu nehmen, die Juckreiz, Schwellungen und Ausschläge beseitigen. Dazu gehören:

Nehmen Sie die Medikamente zweimal täglich in eine halbe Tablette.

Sie können die oben genannten Medikamente nicht länger als fünf Tage einnehmen.

Wenn das Kind eine verstopfte Nase hat, laufende Nase, Naphthyzinum oder Galazolin-Tropfen verwenden.

Genug, um sie morgens und abends in der Nase zu begraben. Allergische Reaktionen verschwinden in 3-5 Tagen.

Schmerzhafte Hautpartien werden mit Salben behandelt:

Tragen Sie das Produkt zweimal täglich auf geschädigter Haut auf.

Nach 2-3 Tagen wird das Ergebnis spürbar: Der Ausschlag wird fast verschwinden, die Haut juckt nicht mehr. Das Wohlbefinden des Kindes wird sich deutlich verbessern.

Volksheilmittel

  1. Es wird empfohlen, zur Behandlung von Hautausschlag Calendulatinkturen zu verwenden. Mischen Sie dazu ein Glas kochendes Wasser und einen großen Löffel gehackte Kräuter. Es wird mindestens dreißig Minuten lang infundiert und dann filtriert. Das fertige Medikament wird in Form von Kompressen verwendet. In die Lösung wird eine Baumwollscheibe eingelegt und anschließend zehn Minuten lang auf schmerzende Hautbereiche aufgetragen. Dann wird das Wattepad entfernt und die Haut mit einer Serviette leicht gerieben. Das Verfahren muss zweimal täglich durchgeführt werden.
  2. Verjüngen Sie das Kind und helfen Sie der Infusion, sich von der Serie zu erholen. Dazu lösen Sie in einem Glas kochendem Wasser einen großen Löffel gehackte Kräuter auf. Die Komponenten müssen gründlich gemischt werden, die Lösung wird mindestens eine Stunde lang infundiert und anschließend filtriert. Nehmen Sie das Medikament zweimal täglich 1/3 Tasse vor den Mahlzeiten.
  3. Lindert Juckreiz, Entzündung des Hauteises. Dazu wird ein kleiner Eiswürfel in eine Serviette gewickelt und eine Minute lang auf die wunde Stelle aufgetragen. Als nächstes müssen Sie fünf Minuten Pause machen, dann wird erneut eine Minute lang Eis auf die beschädigte Stelle aufgetragen. Es ist sehr wichtig, die Haut leicht abzukühlen. Wenden Sie kein Eis zu lange an, sonst führt das Verfahren zu Komplikationen. Kälte beseitigt Verbrennungen und Juckreiz und hilft, die Epidermis zu heilen.
zum Inhalt ↑

Wie waschen

Kleidung und Bettwäsche sollten von Zeit zu Zeit gewaschen werden, dieser Vorgang ist unverzichtbar. Es ist sehr wichtig, das richtige Waschpulver auszuwählen.

Es ist notwendig, die Kleidung des Kindes mit Produkten zu waschen, die keine Phosphate oder Aromen enthalten.

Es wird empfohlen, Produkte zu kaufen, die zum Waschen von Kinderkleidung bestimmt sind. Die Hersteller solcher Pulver wählen die Komponenten sorgfältig aus, vermeiden Chemikalien und dies verringert die Wahrscheinlichkeit von Allergien.

Bei den russischen Herstellern hat das Eared Nanny Pulver große Popularität erlangt, es wird von Allergologen empfohlen. Eines der besten Mittel ausländischer Hersteller ist Baby Bon Automat.

Die Empfehlungen von Kinderärzten zur Behandlung von Milchallergien bei Kindern finden Sie auf unserer Website.

Wie wählt man ein hypoallergenes Pulver?

Die Wahl eines Produkts zum Waschen von Kinderkleidung sollte sorgfältig sein.

Bei der Auswahl eines Pulvers wird empfohlen, die Zusammensetzung sorgfältig zu studieren. Es müssen natürliche Zutaten sein. Aromastoffe und Chemikalien in der Zusammensetzung des Pulvers sollten nicht sein.

Bevor Sie in den Laden gehen, raten Experten, Rezensionen über Kinderpulver im Internet zu lesen. Es ist notwendig, die Meinung von nicht nur Allergologen, sondern auch Käufern zu kennen.

Es wird empfohlen, die Kleidung auch nach dem Babypuder gründlich zu spülen. Wir dürfen nicht vergessen, dass bei der Verwendung des Pulvers kein Baby in der Nähe sein sollte.

Sogar ein „sicheres“ Babypuder kann eine allergische Reaktion auslösen, wenn ein Kind große Mengen an Pulverdämpfen inhaliert.

Top am besten

Allergiker unterscheiden die besten Waschpulver für Kinder:

  1. Burti.
  2. Ohrige Kindermädchen.
  3. Tobbi Kids.
  4. Die Welt der Kindheit.
  5. Sodasan
  6. Babyline
  7. Luxus.
  8. Frosch.
  9. Taube
  10. Aistenok

Die Bewertung wurde von Experten basierend auf Recherchen und Kundenbewertungen erstellt.

Die Zusammensetzung dieser Mittel besteht nicht aus Phosphaten, schädlichen Substanzen für den Körper des Kindes. Sie können gekauft und zum Waschen von Kinderkleidung verwendet werden.

Daher tritt bei Kindern häufig eine Allergie gegen Reinigungsmittel auf. Die Krankheit wird von unangenehmen Symptomen begleitet. Wenn die Behandlung rechtzeitig begonnen hat, erholt sich das Kind schnell.

Es ist sehr wichtig, das richtige Pulver zu wählen, um das Wiederauftreten von Allergien zu verhindern.

Das Rezept für hausgemachtes hypoallergenes Pulver in diesem Video:

Wir bitten Sie, sich nicht selbst zu behandeln. Melden Sie sich bei einem Arzt!

http://pediatrio.ru/a/allergiya/na-poroshok-u-rebenka.html

Pulverallergie bei Säuglingen

Der Körper der Kinder ist empfindlich gegen Reizstoffe, wodurch sich Krankheiten, einschließlich Allergien, entwickeln. Diese Krankheit kann durch die Verwendung von Reinigungsmitteln auftreten und äußert sich in Form von Ödemen, Hautausschlag, Rötung, verstopfter Nase, laufender Nase und Tränen.

Um festzustellen, welche Allergie gegen Pulver bei Säuglingen besteht, sind die folgenden Symptome häufig.

Symptome einer Allergie bei Säuglingen

Solche allergischen Symptome sind bekannt:

  1. Hautausschlag und Juckreiz;
  2. Husten;
  3. wässrige Blasen;
  4. die Haut wird trocken und schuppig;
  5. Ekzem und Entzündungen.

Wenn Waschpulver aus der Kiste gegossen oder mit einer Flüssigkeit verdünnt wird, gelangen seine Partikel in die Luft. Das Kind kann die Dämpfe einatmen, was sich negativ auf die Atmungsorgane auswirkt. Das Baby hat einen trockenen Hals, der von Husten und Niesen begleitet wird. Schwere Erkrankungen werden in Form von Angioödem oder Atemwegsödem präsentiert.

Es wird nicht empfohlen, sich nicht nur für Erwachsene selbst zu behandeln, sondern auch für Kinder, die anfällig für äußere Einflüsse sind. Wenn Sie Symptome der Erkrankung in milder Form feststellen, lohnt es sich, sich von einem Arzt untersuchen zu lassen, der die richtigen Schlüsse ziehen kann, nach denen die Behandlungsmethode ausgewählt wird.

Es ist schwierig, eine Allergie zu beseitigen, wenn Sie nicht sofort auf die ersten Anzeichen achten. Aus diesem Grund treten Komplikationen mit unterschiedlichem Schweregrad auf. Angestoßene Fälle der Krankheit können die Gesundheit des Babys beeinträchtigen und die Funktionsfähigkeit der inneren Organe beeinträchtigen.

Pulver-Allergie-Funktion

Aggressive Chemikalien sind:

  • Phosphate und Phosphate erweichen die Wasserhärte, so dass das Waschen viel effizienter wird.
  • Tenside - Wasser- und Fettmoleküle, deren Wirkungen auf die Beseitigung von Flecken abzielen. Unter diesen Substanzen sind anionische Substanzen, die gefährlich sind, da sie sich in großen Mengen in der Substanz ansammeln, und es ist schwierig, sie durch sorgfältiges und langes Spülen zu entfernen. Es ist ratsam, ein Pulver zu wählen, das nichtionische Tenside enthält, da diese nach dem Waschen keine Spuren hinterlassen.
  • Aromen und Düfte helfen, die Dinge zu erfrischen und sie angenehm zu riechen, aber die Moleküle sind sehr volatil.

In Pulver verursachen diese Komponenten eine allergische Reaktion. Um gefährliche Substanzen zu entfernen, muss das Wasser mehr als 5-6 Mal mit heißem Wasser gespült werden, da die aktiven Elemente sonst lange in den Fasern des Gewebes verbleiben.

Allergien treten bei Haushaltschemikalien auf, die neben der Haut auch innere Organe wie Leber und Nieren betreffen, das Immunsystem leidet.
Die Immunität von Neugeborenen und Säuglingen ist unterentwickelt, dann sind die Babys aufgrund der in die Haut eindringenden Pulvermoleküle einem erheblichen Risiko ausgesetzt.

Pulver-Allergie-Behandlung

Der Arzt muss das Kind untersuchen, um die Diagnose zu stellen und einen Weg zur Beseitigung der Krankheit vorschlagen. Um die Symptome loszuwerden, werden Medikamente und Volksheilmittel verschrieben:

  1. Zyrtec-Tropfen werden Kindern ab sechs Monaten verschrieben. Sie helfen dabei, Entzündungen und Tränen loszuwerden. Sie müssen jedoch mit äußerster Vorsicht angewendet werden, da das Medikament einen negativen Effekt hat und Übelkeit und Schlaflosigkeit verursacht.
  2. Für ein Baby eignen sich Fenistil Tropfen, die Juckreiz, Brennen, Tränen und Schläfrigkeit lindern, und es wird empfohlen, das Produkt in Form eines Gels zu verwenden, das gegen Hautmanifestationen wirkt. Kontraindiziert bei Patienten, an deren Körper viele betroffene Bereiche liegen;
  3. Für Kinder jeden Alters wird Enterosgel verschrieben, der den Körper von Giftstoffen reinigt, eine allergische Reaktion heilt;
  4. Bepanten, Panthenol und ähnliche Antiseptika heilen in kurzer Zeit Wunden und Risse aus gesprungenen Blasen;
  5. Elokom und Dermozolon - Glukokortikosteroide, sind für die Behandlung von Ekzemen bestimmt, Mittel werden in Verbindung mit Antiseptika verwendet;
  6. Glycised oder Persan sind Beruhigungsmittel, die Nerven beruhigen;
  7. Sie können das Bad tun und Haferflocken in das Wasser geben. Dadurch wird die Reizung verringert.
  8. Lotionen, zum Beispiel aus Kamille, Brennnessel, die auf Bereiche mit entzündeten Erscheinungsformen angewendet werden. Das Rezept besteht aus mehreren Aktionen - Schleifen und Schweißen (30-60 Minuten) von getrocknetem Gras;
  9. Bereiche, in denen sich Allergiesymptome entwickelt haben, werden mit hypoallergenen Babycremes auf der Basis von Ringelblume, Sanddorn und Vitamin E behandelt.

Bei Allergien kann das Stillen fortgesetzt werden, da Milch die Schutzfunktion der Immunität erhöht, was zur Erholung beiträgt. Für beste Ergebnisse können Sie eine hypoallergene Diät anwenden.

Vorbeugende Maßnahmen

  • Die Wahl sollte sich auf Kinderpulver konzentrieren, die keine allergieauslösenden Bestandteile enthalten.
  • Es ist besser, die Sachen in einer speziellen Maschine zu waschen, aber wenn dies nicht der Fall ist, sollte das Händewaschen mit Handschuhen erfolgen.
  • Damit das Pulver nicht an einem für Kinder zugänglichen Ort aufbewahrt werden darf, muss es von Wäsche, Badutensilien, Geschirr und anderen Gegenständen ferngehalten werden.
  • Wasser wird auf eine hohe Temperatur erhitzt, die Häufigkeit des Waschens von Kleidung und Bettwäsche - 2 Mal pro Woche wird saubere Kinderkleidung getrennt vom Rest verteilt;
  • das Spülen wird etwa 3 Mal wiederholt;
  • Haushaltsseife, die Alkali in einem großen Volumen enthält, wegwerfen, wirkt sich nachteilig auf die Haut des Babys aus, dann tritt Reizung auf;
  • Die Dosierung wird vom Hersteller auf der Produktverpackung angegeben. Es wird nicht empfohlen, die Norm zu überschreiten. Eine erhöhte Pulvermenge gefährdet die Gesundheit des Kindes.
  • Eisenartikel mit Eisen auf beiden Seiten.

Hypoallergenes Waschpulver

Sie stellen spezielle Waschmittel für Kinder her, berücksichtigen alle erforderlichen Sicherheitsstandards, sie werden wiederholt überprüft, das Ergebnis positiver Testergebnisse sind epidemiologische Schlussfolgerungen und Qualitätszertifikate. Solche Produkte haben antiallergische Eigenschaften. Eines davon ist das Pulver "Eared Nannies", das von der Mutter bevorzugt wird. In der Praxis zeigte er solche positiven Funktionen wie die Beseitigung von Verschmutzungen, nach dem Waschen ändern die Farbe nicht und verblassen nicht, der schädliche Geruch fällt nicht auf und Allergien machen sich keine Sorgen mehr.

Damit negative Auswirkungen das Positive nicht negieren, müssen Sie das dem Waschmodus entsprechende Volumen des Pulvers berücksichtigen, wobei die zulässige Rate nicht überschritten wird, da ansonsten der Tensidgehalt gefährlich ist.

Schließen Sie das Risiko einer allergischen Reaktion auf Waschmittel nicht aus, wenn Sie die Dinge nicht ordnungsgemäß abspülen. Es wird auf die Babyschieber, Mützen und Westen geachtet. Es ist wichtig, Spuren von dem Waschmittel zu entfernen, damit die Allergie nicht auf der Haut des Babys auftritt.

Sie sollten die Gebrauchsanweisung lesen, um Fehler beim Waschen zu vermeiden. Bei Nichtbeachtung der Regeln kann selbst ein sicheres Werkzeug schwere Schäden verursachen.

http://telemedicina.one/allergiya/allergiya-na-poroshok-u-grudnichka.html

Allergie gegen Waschpulver bei Säuglingen: Symptome und Behandlung

Allergien gegen Haushaltschemikalien sind häufig, insbesondere bei Neugeborenen und Kleinkindern. Eine allergische Reaktion auf das Pulver äußert sich auf unterschiedliche Weise. Es können Hautausschläge, Rötungen und Schwellungen, vermehrter Windelausschlag auftreten. Darüber hinaus hat ein Kind oft eine laufende Nase und eine Nase, rote Augen und Wasser, und es manifestiert sich ein allgemeines Unwohlsein. Schauen wir uns an, welche Symptome helfen, Allergien zu erkennen und wie man mit der Krankheit umgeht.

Symptome

Symptome einer Pulverallergie bei Kindern treten innerhalb weniger Stunden nach dem Zusammenwirken mit einem Reizstoff auf. Darüber hinaus manifestieren sich die Symptome von Neugeborenen und Säuglingen im gesamten Körper und nicht nur in Bereichen, die mit Kleidung in Kontakt kommen. Bei Kindern unter 12 Jahren treten folgende Symptome einer Pulverallergie auf:

  • Trockene und schuppige Haut;
  • Hautausschlag, Rötung und Juckreiz der Haut;
  • Weinende Blasen, die dann platzten;
  • Die Augen sind rot und wässrig;
  • Manchmal treten Husten, verstopfte Nase und Ödem auf;
  • Wenn die Krankheit vernachlässigt wird - Ekzem und Hautentzündung.

Wie eine Allergie gegen Pulver bei Säuglingen aussieht, sehen Sie auf dem Foto. Wenn Sie leichte und geringfügige Symptome der Krankheit bemerken, suchen Sie sofort einen Arzt auf! Nur er kann die Diagnose richtig stellen und eine für Neugeborene und Kleinkinder geeignete Behandlung auswählen. Abgeleitete Allergien verursachen Komplikationen in der Gesundheit des Kindes und Störungen der inneren Organe.

Die Besonderheit der Krankheit

Die Zusammensetzung von Haushaltschemikalien umfasst häufig aggressive Substanzen, einschließlich Phosphate, Aromen, Bleichmittel und mehr. Diese Wirkstoffe in den Pulvern dringen beim Waschen tief in die Fasern aller Stoffe ein und bleiben dort lange Zeit. Wie die Praxis zeigt, ist für das vollständige Entfernen gefährlicher Elemente ein gründlicheres Spülen erforderlich!

Leider äußert sich eine Allergie gegen Pulver und andere Haushaltschemikalien nicht nur durch lokale Hautsymptome, sondern beeinträchtigt auch das Immunsystem, die Nieren und die Leber. Die allergische Reaktion ist besonders bei Neugeborenen und Kleinkindern von Bedeutung.

Ursachen für eine allergische Reaktion liegen in einer unentwickelten Immunität, insbesondere bei Neugeborenen und Kindern bis zu sechs Monaten. Während dieser Zeit wird der Körper des Kindes nur verwendet und passt sich den neuen Bedingungen an. Daher kann eine schwache Immunität nicht immer mit außerirdischen Reizen fertig werden. Darüber hinaus ist die Haut des Babys in den ersten Lebensmonaten sehr empfindlich, dünn und anfällig. Pulvermoleküle dringen leicht in die Haut ein und verursachen Allergiesymptome.

Allergien bei Neugeborenen und Säuglingen können durch falsches Pulver und zu hohe Waschmitteldosierungen verursacht werden. Es ist wichtig, ein spezielles hypoallergenes Babypuder zu wählen. Nach dem Waschen die Wäsche gründlich mit klarem Wasser spülen.

Wie behandeln?

Sobald sich die Symptome einer Allergie manifestieren, hören Sie sofort mit dem Kontakt des Kindes mit Gegenständen auf, die eine negative Reaktion verursachen. Dies können Kleidung, Bettwäsche, Unterwäsche, Handtücher usw. sein. Wenden Sie sich dann an Ihren Kinderarzt, der die Behandlung verschreiben wird. Um die Symptome zu lindern, verwenden Sie Medikamente und Volksheilmittel.

Geben Sie Ihrem Kind keine Medikamente, ohne vorher einen Arzt zu konsultieren! Viele Medikamente wirken sich nachteilig auf den Zustand junger Kinder aus. Am sichersten sind die folgenden Arzneimittel und Volksheilmittel:

  • Tropfen Fenistil geeignet für Säuglinge ab 1 Monat. Juckreiz und Brennen lindern, Tränen beseitigen, aber Schläfrigkeit verursachen;
  • Fenistil-Gel beseitigt die Symptome der Haut, ist jedoch nicht für ausgedehnte betroffene Haut geeignet! Kann für Kinder ab 1 Monat verwendet werden;
  • Zyrtec-Tropfen sind für Kinder ab 6 Monaten geeignet. Lindert Entzündungen und Tränen, hat jedoch starke Nebenwirkungen, einschließlich Übelkeit und Schlafstörungen;
  • Enterosgel zur Einnahme entfernt Giftstoffe und lindert Allergiesymptome. Geeignet für Kinder jeden Alters;
  • Hypoallergene Kindercreme mit Sanddorn, Calendula und Vitamin E wird für die betroffene Haut verwendet.
  • Fügen Sie beim Baden Haferflocken zu Wasser hinzu, da sie die Reizung reduzieren.
  • Machen Sie Lotionen aus Brennnessel, Hopfen, Kamille und anderen Heilkräutern. Brühen Sie trockene Kräuter für 30-60 Minuten und behandeln Sie die entzündete Haut des Kindes.

Stoppen Sie nicht mit dem Stillen! Denn Muttermilch bildet und stärkt das Immunsystem, das mit verschiedenen Krankheiten schnell fertig werden kann. Die Kombination der Behandlung mit einer hypoallergenen Diät eines Kindes oder einer Mutter, wenn das Baby gestillt wird, beschleunigt den Genesungsprozess. Dieses Nahrungsmittel beseitigt die Entwicklung von Kreuzungsformen der Allergie, beseitigt schnell die Symptome der Krankheit und verhindert das Wiederauftreten einer negativen Reaktion.

Prävention

  • Wählen Sie sichere hypoallergene Pulver, die speziell für Kinder entwickelt wurden. Nehmen Sie für Neugeborene Produkte mit einer geeigneten Kennzeichnung.
  • Wählen Sie Formulierungen ohne starke Aromen und Phosphate oder mit einem Mindestgehalt an letzteren.
  • Waschen Sie sich beim Händewaschen mit Handschuhen. Aber bevorzugen Sie das Waschen in einer Schreibmaschine.
  • Halten Sie Waschmittel und andere Haushaltschemikalien von Wäsche und Handtüchern fern von Kindern.
  • Waschen Sie die Bettwäsche und Bettwäsche mindestens zweimal pro Woche.
  • Waschen Sie die Kleidung von Kindern mit Ausnahme der Erwachsenen bei hoher Temperatur.
  • Spülen Sie die Kleidung und Unterwäsche des Babys gründlich aus, tun Sie es mindestens dreimal.
  • Verwenden Sie keine Waschseife, da diese viel Alkali enthält. Alkali wirkt sich nachteilig auf die empfindliche Haut von Säuglingen aus und verursacht häufig Reizungen.
  • Überschreiten Sie nicht die vom Hersteller empfohlene Dosierung. Mütter verwenden häufig große Mengen Pulver, um schwer entfernbare Flecken zu entfernen. Beachten Sie, dass eine große Dosis des Arzneimittels nicht immer wirksam ist, gleichzeitig aber das Allergierisiko bei Säuglingen erhöht.

Wie wählt man ein sicheres Babypuder?

Wählen Sie spezielle Pulver für Kinder oder für Neugeborene. Dies sind hypoallergene Mittel mit einer milden, sanften Zusammensetzung. Die beliebteste unter stillenden Müttern in Russland erfreut sich an puderohrigen Kindermädchen. Es hat keinen starken Geruch, wird gut gespült und beseitigt sogar alte Flecken. Denken Sie jedoch daran, dass selbst ein so wirksames und beliebtes Pulver wie Eared Nannies eine negative Reaktion bei Säuglingen hervorrufen kann.

Die Wahl hängt von den individuellen Merkmalen der kindlichen Entwicklung ab. Wenn das Produkt Allergien verursacht, wechseln Sie die Marke. Nehmen Sie das Pulver weiter auf, bis Sie das richtige gefunden haben!

Studieren Sie vor dem Kauf sorgfältig die Zusammensetzung, prüfen Sie das Ablaufdatum, die Verfügbarkeit des Zertifikats und die Unversehrtheit des Pakets. Umweltfreundliche Produkte ohne Phosphate und Tenside sind die sichersten, da sie auf Pflanzen- oder Kali-Waschmittelbasis hergestellt werden. Darüber hinaus gibt es Produkte mit einem minimalen Gehalt an Phosphaten und Tensiden mit einer höheren Waschqualität, aber einem erhöhten Risiko einer allergischen Reaktion. Beachten Sie, dass Pulver für Kinder nicht mehr als 10-15% Pav und Phosphat enthalten sollte.

http://vskormi.ru/children/allergiya-na-poroshok-u-rebenka/

Wie sieht die Pulverallergie bei Kindern und Erwachsenen aus?

Ohne Haushaltschemikalien ist heute kein Bereich des menschlichen Lebens mehr vorstellbar. Sie ist jetzt zu Hause und bei der Arbeit und auf der Straße. Manchmal handelt es sich um Verdunstungen, und eine Person, die sie einatmet, besteht die Gefahr einer Verletzung der Atemwege, und manchmal besteht die Gefahr einer Hautreizung durch taktilen Kontakt.

Bei der sogenannten Haushaltsallergie kommt es zu einer Manifestation von Urtikaria oder Ekzemen, die einer dringenden Therapie bedarf. Die im Alltag verwendeten Chemikalien enthalten eine ausreichende Anzahl von Allergenen: Chlor, Nitrit, Formaldehyd, Antioxidantien usw.

Nicht nur mit der Person selbst, sondern auch mit der sie umgebenden Umwelt stehen Haushaltschemieprodukte in sehr engem Kontakt. Eine Reihe von Substanzen, die in diesen Produkten enthalten sind, die in der Luft verweilen, Wasser sammeln sich im Boden und werden für die menschliche Gesundheit gefährlich.

Pulverintoleranz: was verursacht es?

Es ist kein Geheimnis, dass der Hersteller bei der Herstellung von Haushaltschemikalien viele aggressive Chemikalien einsetzt.

Nahezu jede Waschmittelmarke enthält eine Reihe von Wirkstoffen, darunter:

  • Phosphate - sie sind notwendig, um die Wasserhärte zu verringern und die Wirkung des Waschens zu erhöhen;
  • Bleichelemente - entworfen, um Kleidung und Alltag ausreichend weiß zu machen;
  • Geschmacksstoffe sind notwendig, damit die Wäsche nach dem Waschen frisch wird.

Jede oberflächenaktive Substanz (Tensid), die in Waschmitteln enthalten ist, kann in Materialien und Textilien eindringen und dort lange verbleiben. Um das Material von Tensid zu befreien, sollte es etwa achtmal gespült werden. Das kann man natürlich nicht bei jedem Waschvorgang beobachten.

Aus diesem Grund verursacht eine Unverträglichkeit des Pulvers nicht nur eine lokale Reizung der Haut, sondern beeinträchtigt auch die Leberfunktion, das Immunsystem und die Nieren.

Darüber hinaus besteht nach Inhalation von Pulverkörnern die Gefahr, dass Atemwegsallergien auftreten.

Intoleranz bei Kindern

Ein Hauptgrund für die Aufregung der Eltern ist eine Allergie gegen Waschmittelpartikel, die bei Säuglingen vorkommen.

Und wenn bei Erwachsenen Allergien durch Kontakt mit dem Pulver oder Partikeln der Atemwege hervorgerufen werden können, unterscheiden sich die Intoleranzfaktoren bei Kindern geringfügig.

Zu den Hauptfaktoren, die zu Intoleranz bei Säuglingen führen, gehören:

  • Funktionsstörungen der Immunität - Bei Neugeborenen ist der Mechanismus des Immunschutzes noch nicht vollständig ausgebildet, so dass er nicht immer die richtige Antwort auf Proteine ​​einer gebietsfremden Spezies gibt, die aus der Umgebung in den Kinderorganismus gelangen;
  • Die Unvollkommenheit der Haut der Haut - Tatsache ist, dass die Haut in den ersten Wochen nach dem Auftreten der Haut äußerst empfindlich ist und daher für verschiedene Einflüsse aus der Umgebung des Babys anfällig ist. Moleküle von im Haushaltsgerät enthaltenen Substanzen dringen leicht durch eine dünne Epidermisschicht.

Für die Behandlung von Akne, Akne, Akne, schwarzen Flecken und anderen dermatologischen Erkrankungen, die durch das Übergangsalter, Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts, erbliche Faktoren, Stresszustände und andere Ursachen ausgelöst werden, verwenden viele unserer Leser diese Methode erfolgreich. Nachdem wir diese Methode überprüft und sorgfältig geprüft haben, haben wir uns entschieden, sie Ihnen ebenfalls anzubieten!

Der Unterschied zwischen Pulvern für Kinder und Erwachsene

Bis das Kind drei Jahre alt ist, wird empfohlen, Kinderärzte beim Waschen seiner speziell für dieses Pulver entwickelten Kleidung zu verwenden.

Aber was sind die spezifischen Unterschiede zwischen Kinderpulver und Erwachsenen?

  • Die Konzentration des Tensids. In solchen Pulvern beträgt die maximal zulässige Konzentration nicht mehr als 15%. Darüber hinaus können Tenside von verschiedenen Typen sein, und nichtionische Tenside werden in Kinderpulvern verwendet;
  • Odoriermittel In Waschpulvern für Kinder wird oft nur natürlicher Duft verwendet, daher haben sie oft ein fruchtiges Aroma;
  • Zugabe von Zeolithen. Hierbei handelt es sich um Mineralstoffe natürlichen Ursprungs, die dem Körper schädliche Substanzen entziehen können.

Allergie - ein ernstes Problem der modernen Gesellschaft. Mehr als 93% der Menschen sind mindestens einmal in ihrem Leben darauf gestoßen: Husten, Jucken, Tränen und andere. Je früher Sie mit der Behandlung beginnen, desto besser. Das Tool lindert nicht nur die Symptome von allergischen Reaktionen, sondern beseitigt auch die Ursache.

In der Regel tritt das Problem 15 Minuten nach Verwendung der Tropfen zurück. Dies ist ein natürlicher Pflanzenkomplex, der auf Basis natürlicher Kräuter entsteht. Ich kann das Medikament zuversichtlich meinen Patienten empfehlen!

Allergie gegen Waschmittel bei Erwachsenen

Menschen benutzen im Alltag ständig Waschmittel, ohne das Unbehagen zu bemerken. In jenen Momenten, in denen der Körper auf Substanzen in der Pulverstruktur negativ reagiert, bemerkt eine Person eine Reihe von Symptomen, die sich nicht früher manifestieren.

Ursachen der Allergie gegen Reinigungsmittel bei Erwachsenen

Die Gründe dafür können ziemlich groß sein:

  • Es gab eine neue Geldmarke, die Sie zuvor noch nicht verwendet haben. Und es kann Substanzen oder Elemente enthalten, die die Entwicklung von Allergien auslösen.
  • Die Handwäsche wird ohne die Verwendung von Standardschutzmethoden (z. B. Handschuhe) durchgeführt. Es kann auch Ihre Gesundheit schädigen.
  • Das Werkzeug wird nicht vollständig aus der Wäsche gespült. Die Chemikalien bleiben im Gewebe und kommen mit der Haut in Kontakt.
  • Wenn Sie einatmen, trifft das Pulver versehentlich die Mundschleimhaut oder die Atemwege;
  • Pulver wird in der Nähe von Lebensmitteln gelagert und die Verpackung ist lose verschlossen.
  • Das Nichtbeachten der Regeln für die Verwendung des Pulvers ist die übermäßige Verwendung oder der Waschmodus, was für dieses Produkt nicht geeignet ist.

Symptome und Anzeichen einer Allergie gegen Waschmittel

Das Auftreten von Allergien kann festgestellt werden, wenn sich ein oder mehrere verschiedene Symptome manifestieren. Dies kann durch die Art des Kontakts mit dem Pulver oder durch individuelle Parameter des menschlichen Körpers bestimmt werden.

Beobachtete solche Symptome:

  • Hautreizung - blasenbildende oder knötchenförmige Hautveränderungen in Bereichen, die mit einem Puder oder Tuch in Kontakt gekommen sind, in denen Fragmente des Mittels verbleiben. Nach dem Auftreten solcher Ausschläge erlebt die Person Juckreiz, die Bereiche mit dem Ausschlag schwellen und schälen sich;
  • Konjunktivitis (Entzündung der Augenschleimhaut) eines allergischen Typs - begleitet von Rötung der Sklera der Augäpfel, reichlicher Tränenabfluss, Juckreiz. Es kann auch von Photophobie begleitet werden.
  • Manifestationen von Rhinitis, Niesen und Ausfluss aus der Nasenhöhle;
  • Anfälle von Atemnot, Würgen und starkem Husten.

Behandlung der Allergie gegen Reinigungsmittel bei Erwachsenen

Wenn Sie zum ersten Mal eine Allergie gegen Waschmittel erfahren, kann eine Person für den Rest ihres Lebens an einer unangenehmen Krankheit leiden. Es droht Ekzem zu entwickeln.

Daher ist es wichtig, auf die Behandlung von Allergien sowie auf prophylaktische Verfahren zur Verhinderung wiederkehrender Exazerbationen zu achten.

Erzielen Sie auf folgende Weise günstige Ergebnisse bei Erwachsenen:

  • Ersetzen Sie die Marke des Waschpulvers. Das Waschen nur mit Hilfe einer Waschmaschine durchführen, mit Ausnahme der manuellen Methode. Wenn dies nicht möglich ist, sollten Sie dicke Gummihandschuhe verwenden.
  • Sie sollten den Modus anwenden, in dem die Doppelspülung bei Verwendung einer Schreibmaschine möglich ist.
  • Die Verwendung von Medikamenten zur Behandlung von Symptomen.

Das Medikament zur Behandlung von Intoleranzpulver wird auf die gleiche Weise wie die Behandlung anderer Arten von Allergien angewendet.

Wenn die Symptome stark ausgeprägt sind, werden Antihistaminika verschrieben:

  • Suprastin - blockiert Histaminrezeptoren. In Tablettenform, oral während der Mahlzeit eingenommen. Erwachsenen wird empfohlen, dreimal täglich 1 Tablette einzunehmen. Meist dauert der Kurs bis zu 5 Tage und endet mit dem Verschwinden aller Allergiesymptome. Die Kosten für eine Blisterpackung mit 20 Pillen betragen durchschnittlich 140 Rubel;
  • Cetrin - dieses Medikament ist ein selektives Antihistaminikum, hat keine stark sedierende Wirkung und kann ab 2 Jahren angewendet werden. Erhältlich in Form eines Sirups mit einer Dosierung von 1 mg / ml und Tabletten von 10 mg. Ohne Mahlzeit akzeptiert. Eine Tablette pro Tag ist ausreichend, vorzugsweise vor dem Zubettgehen. Im Durchschnitt liegen die Kosten zwischen 140 Rubel für 20 Tabletten oder 80 Rubel für 60 ml Sirup;
  • Claritin ist in Form von Sirup oder Tabletten erhältlich. Der Wirkstoff ist Loratadin. Für die orale Verabreichung bestellt, hat nichts mit Mahlzeiten zu tun. Erwachsene nehmen einmal täglich eine Tablette mit 10 mg. Die durchschnittlichen Kosten des Medikaments liegen bei 200 Rubel.

Die oben genannten Medikamente ermöglichen es Ihnen, Histamin zu blockieren, das ein Mediator einer Soforttypallergie ist. Dies führt dazu, dass die Manifestationen von Intoleranz reduziert werden.

Wenn auf Ihrer Haut Hautausschläge auftreten, können Sie antiallergische Salben und Gele verwenden:

  • Solcoseryl - Bei Allergien wird empfohlen, sowohl Salbe als auch Gel zu verwenden. Das Gel wird bei frischen Hautausschlägen empfohlen, und die Salbe ist nur zum Auftragen auf getrocknete Wunden und Hautausschläge geeignet. Im ersten Fall sollte das Gel mindestens zweimal täglich aufgetragen werden, die Salbe wird 1-2 Mal täglich dünn auf die betroffenen Stellen aufgetragen. Danach können Sie die Haut mit einem Verband schließen (nur bei Salbe). Der Preis für eine Tube Salbe 20 g beträgt etwa 330 Rubel;
  • Fenistil-Gel - wird äußerlich angewendet, es ist notwendig, das Gel dünn auf die geschädigten Hautoberflächen aufzutragen. Wiederholen Sie es 2-4 mal am Tag. Meist dauert die Behandlung nicht länger als eine Woche. Eine Tube von 50 g kostet etwa 360 Rubel.

Wenn die Haut während des Hautausschlags gerissen ist und sich Kratzer in den Hautbereichen gebildet haben, ist die Verwendung von Antibiotika und Wundheilungsmitteln erforderlich:

  • Curiosin - das Medikament stimuliert die Heilung des Gewebes. Vor dem Auftragen des Gels auf die Haut sollte der Bereich mit Wunden mit warmem Wasser gewaschen werden. Dann wird das Gel zweimal täglich reichlich auf die notwendigen Bereiche aufgebracht. Es ist ratsam, den Eingriff morgens und mittags durchzuführen. Das Gel kann im Durchschnitt für 430 Rubel erworben werden;
  • Methyluracilsalbe - Mittel wird in Form einer Salbe zur äußerlichen Anwendung von 10% ausgegeben. Entworfen für äußerliche Anwendung ein- oder zweimal täglich. Tragen Sie eine dünne Schicht auf, die Nutzungsdauer kann einen Monat betragen, abhängig von den betroffenen Bereichen und dem Grad der Schädigung. Die Salbe ist ziemlich billig, die Kosten betragen etwa 25 Rubel;
  • D-Panthenol - eine Salbe, Creme oder Lotion kann verwendet werden. In den ersten beiden Fällen beträgt die Dosierung 5%, bei der Lotion 2,5%. Salbe und Creme werden an Stellen mit Verletzungen bis zu 4-mal täglich mit einer dünnen Schicht aufgetragen. Die Dauer des Kurses ist individuell. Zwischen Salbe und Creme unterscheiden sich nur die Konsistenz. Die durchschnittlichen Kosten betragen etwa 280 Rubel pro Röhre.

Wenn aufgrund von Allergien auf der Haut weinende Blasen mit wässrigem Inhalt gebildet werden, sollten Sie die Salbe verwenden, die Glucocorticosteroide enthält:

  • Belosalik - Die Freisetzung des Medikaments erfolgt in Form einer äußeren Salbe. Die Salbe sollte 1-3 Mal am Tag auf die geschädigte Haut aufgetragen werden. Der Kurs sollte nicht länger als 21 Tage dauern. Es ist eine hormonelle Droge. Im Durchschnitt beträgt der Preis des Medikaments 200 Rubel;
  • Sinaflan - Wirkstoff - Fluocinolonacetonid. Es wirkt entzündungshemmend und juckreizstillend. Tragen Sie 2-4 mal täglich eine dünne Schicht auf. Der Verlauf kann davon abhängen, wie schnell die Manifestationen von Allergien verschwinden. Die durchschnittlichen Kosten des Medikaments betragen 30 Rubel.

Zusätzlich zu den oben genannten Medikamenten verordnete Medikamente mit sedierender Wirkung:

  • Novo-Passit ist in Form von Tabletten und Sirup erhältlich. Verwenden Sie das Medikament nicht für Kinder unter 12 Jahren. Die Tabletten werden dreimal täglich (1 Tablette) eingenommen. Es ist wünschenswert beim Essen. Sirup wird in 5 ml / 3-mal täglich eingenommen. Der durchschnittliche Preis der Mittel beträgt 180 Rubel.
  • Persen - 2-3 Tabletten werden zweimal täglich für Erwachsene angewendet. Die maximale Dosis pro Tag - bis zu 12 Tabletten. Der durchschnittliche Preis von Tabletten (40 Stück) liegt im Bereich von 300 bis 340 Rubel.

Allergien gegen Waschpulver bei Kindern

Bei Kleinkindern erscheint jede Hautreizung viel heller und stärker. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass die Haut bei Babys noch nicht vollständig ausgebildet ist, so dass ihre Reaktion auf einen chemischen Reizstoff extrem stark ist.

Aufgrund ihres Alters können viele Kinder ihren Eltern nicht sagen, was sie genau betrifft. Daher müssen Eltern die Krankheit bei Kindern selbstständig identifizieren.

Dies erfordert ein klares Verständnis dafür, wie eine allergische Reaktion eines Kindes auf Waschmittel genau aussieht:

  • Die Haut ist mit Ausschlägen mit kleinen roten Flecken bedeckt;
  • Die Haut wird rau und schuppig;
  • Gereizte Hautpartien jucken und jucken;
  • Die Haut schwillt an.

Wenn Hausmittelpartikel in die Atemwege eines Babys gelangen, erlebt das Kind einen starken Husten mit Erstickungsgefahr.

Ursachen von Allergien gegen Reinigungsmittel bei Kindern

Die Hauptfaktoren bei der Entwicklung einer Allergie bei einem Kind können sein:

  • Verschiedene Chemikalien im Reinigungsmittel;
  • Schwäche des Immunsystems;
  • Erbliche Faktoren;
  • Die hohe Empfänglichkeit des Körpers des Kindes;
  • Chemische Komponenten.

Symptome und Manifestationen einer Allergie gegen Reinigungsmittel bei Kindern

Folgende Symptome werden unterschieden:

  • Trockene und schuppige Haut;
  • Hautausschlag, Rötung und Juckreiz der Haut;
  • Weinende Blasen, die dann platzten;
  • Die Augen sind rot und wässrig;
  • Manchmal treten Husten, verstopfte Nase und Ödem auf;
  • Wenn die Krankheit vernachlässigt wird - Ekzem und Hautentzündung.

Da sich bei dem Kind Anzeichen einer Unverträglichkeit gegenüber Waschmitteln gezeigt haben, sollten Sie sofort jeglichen Kontakt zwischen dem Baby und der Wäsche aufgeben, was zu einer negativen Reaktion führen kann.

Diese Liste kann Kleidungsstücke, Bettwäsche oder Handtücher enthalten. Danach müssen Sie Ihren Kinderarzt um Rat und Behandlung bitten.

Behandlung von Allergien gegen Waschpulver bei Kindern

Um Allergiesymptome zu beseitigen, können Sie Medikamente oder traditionelle Methoden anwenden. Gleichzeitig ist es wichtig zu bedenken, dass Sie Ihrem Baby keine Medikamente ohne vorherige Absprache mit einem Arzt anbieten sollten. Viele Medikamente können sich negativ auf die Gesundheit des Babys auswirken.

Zunächst werden dem Kind die Medikamente verschrieben, die helfen, Hautausschläge, Juckreiz und Schwellungen zu beseitigen.

Die sichersten von ihnen sind:

  • Fenistil Tropfen - das Medikament ist nicht für die Anwendung bei Kindern unter einem Monat vorgesehen. Dosierung von 1 bis 12 Monaten - 3-8 Tropfen (die Dosis hängt vom Körpergewicht des Babys ab). Sie können der Mischung Arzneimittel, Haferbrei oder Wasser hinzufügen. Der Durchschnittspreis von 390 Rubel für 20 ml des Arzneimittels.
  • Zodak - das Medikament ist notwendig, um die Symptome von Allergien loszuwerden. Kindern unter 6 Jahren (aber nicht jünger als 1 Jahr) wird empfohlen, einen Tropfen Zodak zu erhalten. Sie können unabhängig von den Mahlzeiten zu sich nehmen, aber die Tropfen müssen sich in normalem, sauberem Wasser auflösen. Die Kosten für das Medikament beginnen bei 150 Rubel;
  • Claritin - Medizin für Kinder ist in Form von Sirup oder Tabletten erhältlich. Sirup kann Kinder ab 2 Jahren Pillen nehmen - ab 3 Jahren. Wenn das Gewicht des Kindes weniger als 30 kg beträgt, wird einmal täglich 1 Teelöffel Sirup gegeben. Wenn das Gewicht mehr als 30 kg beträgt - 2 Teelöffel Sirup oder 1 Tablette einmal täglich. Claritin-Tabletten können im Durchschnitt für 200 Rubel Sirup gekauft werden - für etwa 240 Rubel;
  • Tavegil - in Tablettenform kann das Medikament Kindern unter 6 Jahren (aber nicht jünger als 1 Jahr) ausschließlich nach Absprache mit einem Arzt angeboten werden. In diesem Fall sollte das Kind zweimal täglich eine Viertel Tablette vor den Mahlzeiten einnehmen. Die Verpackung von Tabletten in Höhe von 20 Stück kostet etwa 250 Rubel. Sirup ist auch für Kinder gedacht, die älter als 1 Jahr sind. Die durchschnittlichen Kosten betragen etwa 200 Rubel.

Bei Allergien, die mit einer laufenden Nase und verstopfter Nase einhergehen, werden Nasentropfen verwendet:

  • Nazol Baby - Vasokonstriktor fällt ab. Kindern unter einem Jahr wird zweimal täglich 1 Tropfen verschrieben. Bewältigt Rhinitis, verursacht durch ein Virus oder Allergien. Sie können nicht länger als 3 Tage tropfen. Der Durchschnittspreis beträgt 190 Rubel;
  • Otrivin - Arzneimittel können ab dem ersten Lebensmonat angewendet werden. Genug 1 Tropfen zweimal am Tag. Die Behandlung dauert maximal 10 Tage. Feuchtigkeitsspendende Formel trägt dazu bei, dass die Nasenschleimhaut nicht austrocknet. Lindert schnell Schwellungen und Entzündungen. Der durchschnittliche Preis von 170 Rubel;
  • Galazolin - ein Tropfen, der vasokonstriktorisch wirkt. Nehmen Sie es nicht bei Kindern unter 2 Jahren. Babys von 2 bis 6 Jahren erhalten zweimal täglich eine Einzeldosis in jedes der Nasenlöcher. Die Kosten von 30 Rubel;
  • Vibrocil - für Kinder ab dem Jahr geeignet, ist ein Vasokonstriktor und gilt deshalb nicht länger als fünf Tage. Der Durchschnittspreis beträgt 240 Rubel.

Folgende Salben und Cremes werden auf die geschädigte Haut aufgetragen:

  • La Cree - Hautpflegeprodukte basieren auf natürlichen Inhaltsstoffen und dürfen daher bereits ab den ersten Lebenstagen verwendet werden. 1-2 mal täglich auftragen. Geeignet für längeren Gebrauch. Die durchschnittlichen Kosten betragen 250 Rubel;
  • Bepantin - Salbe ist zur Pflege von Säuglingen bestimmt. Die Salbe muss nur auf die gereinigte Haut aufgetragen werden. Der Verlauf der Behandlung hängt von der Stärke der allergischen Manifestationen ab. Übernehmen Sie das Medikament kann bis zu 3-4 Mal pro Tag. Die Kosten von 400 Rubel.

In einigen Fällen liefert die oben genannte Therapie keine besonderen Ergebnisse. Daher werden Hormonsalben verwendet:

  • Elokom - kann von Kindern ab 2 Jahren eingenommen werden. Hilft gegen allergische Manifestationen auf der Haut von Babys. Lindert schnell die entzündliche Reaktion und den Juckreiz. In Apotheken frei verfügbar zum Durchschnittspreis von 350 Rubel;
  • Advantan - Medikamente werden für Kinder ab 4 Monaten verschrieben. Erhältlich in Form von Salbe oder Creme. Es verhindert die Entwicklung von Schmerzen, beseitigt Juckreiz und Entzündungen. Die durchschnittlichen Kosten betragen etwa 500 Rubel.
http://dermgid.com/allergiya/allergiya-na-poroshok.html

Was ist zu tun, wenn Ihr Kind gegen Waschmittel allergisch ist?

Moderne Haushaltsgeräte und Industriechemikalien lösen viele Probleme. Sie entfernen Flecken von Kleidung, geben dem Stoff ein angenehmes Aroma und machen das Waschen zu einem einfachen und schnellen Vorgang. Oft fühlt sich ein Säugling in einer sauberen und angenehm riechenden Unterwäsche unwohl, seine Haut wird trocken, rosa Flecken erscheinen darauf. Vielleicht manifestiert sich so eine Pulverallergie bei einem Kind. Die Folgen sind unvorhersehbar. Daher ist es wichtig, rechtzeitig Maßnahmen zu ergreifen, um die Symptome der Krankheit zu beseitigen.

Aus diesem Artikel werden Sie lernen

Allergien verursachende Bestandteile

Eine pathologische Reaktion kann durch jede Substanz natürlichen Ursprungs ausgelöst werden, die in Lebensmitteln, Speichel von Haustieren und Staub enthalten ist. Die Zusammensetzung von Haushaltswaschpulver umfasst bis zu 20 Bestandteile von Bestandteilen, die viel gefährlicher sind. Beim Waschen werden sie nicht vollständig ausgewaschen, sie bleiben auf dem Stoff und verursachen an den Kontaktstellen des Leinens mit der Haut Reizungen.

Zu den aggressiven Bestandteilen von Waschmitteln gehören:

  • Tenside, insbesondere anionische (a-Tensid). Ihre Funktion besteht darin, Schaum aufzubauen, Fett-, Schmutz- und Wasserpartikel zu binden, wodurch die Wäsche besser gewaschen wird. Die Tensidmoleküle werden praktisch nicht aus Baumwoll- und Wollstoffen ausgewaschen, sie können die Hautporen durchdringen, sich darin ansammeln und den Allergieprozess auslösen. Eine hohe Konzentration dieser Komponenten in den Geweben führt zu einer Störung der Körpersysteme. In hochwertigen Kinderpulvern überschreitet ihre Menge 2–5% nicht, in gewöhnlichen Pulvern - bis zu 25%.
  • Phosphate und Phosphonate. Komponenten, deren Anwesenheit das Wasser erweicht, schützen das Gerät vor Zunder. Substanzen verringern die Schutzeigenschaften der Haut, reagieren mit Tensiden und erhöhen die Giftigkeit des Pulvers. Sie stellen eine ernsthafte Bedrohung für die Umwelt dar, da sie Wasser für Trinkwasser ungeeignet machen.
  • Aromen und Phthalate. Düfte verleihen Kleidung einen angenehmen Geruch. Da diese Substanzen synthetischen Ursprungs sind, sind sie starke Allergene. Phthalate sorgen für die Persistenz der Aromen und behalten den Geruch der Frische im Stoff. Diese Komponenten sind besonders schädlich für Frauen, da sie sich anreichern, zu Unfruchtbarkeit führen und bei schwangeren Frauen zu Abnormalitäten bei der Entwicklung des Fötus führen können.

Zu den unsicheren Komponenten eines Waschmittels gehören auch optische Aufheller auf Chlorbasis, Komponenten, die dem Stoff Weichheit verleihen und Farbe erhalten.

Es ist wichtig! Die Manifestation von Allergien bei Kindern assoziieren Eltern häufig mit der Verwendung von Lebensmitteln eines Produkts. Laut Statistik werden 80% der Reaktionen auf der Haut beobachtet, die durch Haushaltschemikalien verursacht werden, insbesondere durch Babywaschmittel.

Wie offenkundig

Anzeichen von Allergien können in den ersten Stunden nach dem Kontakt mit auf der Kleidung konservierten Waschmittelresten auftreten und verschwinden nicht innerhalb eines Monats danach. Die Abwehrreaktion des Körpers auf den Reiz äußert sich in Form eines kleinen rosa Hautausschlags am Rücken, an den Beinen und Händen des Babys, in der Leiste und am Gesäß, wo das Gewebe eng am Körper anliegt. Die folgenden Symptome weisen ebenfalls auf eine Unverträglichkeit gegenüber Waschmitteln hin:

  • Geschwollenheit und Rötung der Haut.
  • Blasenbildung, Blasenbildung.
  • Trocken und schälen, Ekzem.
  • Rötung der Augen und Entlastung von ihnen.
  • Atembeschwerden, verstopfte Nase, Rhinitis.
  • Halsschmerzen, Husten ohne Auswurf.

Wenn das Baby bereits spricht, klagt es möglicherweise über Juckreiz. Die Pulverallergie bei Säuglingen äußert sich in Angstzuständen, Launen, Weinen ohne Ursache, insbesondere wenn der intime Körperbereich gereizt ist. Das Einatmen von Pulver oder Augenkontakt ist äußerst gefährlich.

Wie behandeln?

Um die ersten Anzeichen einer Allergie zu erkennen, ist es dringend geboten, Maßnahmen zu ergreifen. Beseitigen Sie zunächst den Kontakt mit einer reizenden Substanz. Zu diesem Zweck wird Babykleidung mit Baby- oder Haushaltsseife gewaschen und mit Zitronensaft oder Essig, die dem Wasser zugesetzt werden, gespült. Um den Zustand des Kindes zu lindern, ist es ratsam, vor der Konsultation eines Kinderarztes folgende Schritte zu unternehmen:

  • Geben Sie dem Kind Tropfen mit einem Antihistaminikum-Effekt: "Fenistil", "Zodak", "Claritin" - und Sorbentien, um die Toxine zu entfernen: "Enterosgel", "Smekta".
  • Schmieren Sie die Haut an Rötungsstellen mit Salben gegen Juckreiz und Reizung ein: "Bepanten", "Flucinar", "La Cree", "Panthenol".
  • Bei verstopfter Nase Naphthyzinum oder Galazolin verwenden.

Reizbarkeit, Angstzustände und Launen werden mit Hilfe von Beruhigungsmitteln für Kinder gelindert.

Es ist wichtig! Bewährtes Verhältnis von mindestens zwei Jahren Stillen und Resistenz gegen immunpathologische Prozesse. Kinder, die vom ersten Geburtstag an künstlich ernährt werden, leiden viel stärker unter Allergien.

Folk-Methoden

Die im Alltag eingesetzten Mittel heilen das Baby nicht von Allergien, sondern können die Symptome lindern. Wirksame Rezepte sind:

  • Komprimiert mit Calendula-Extrakt. Zur Zubereitung wird kochendes Wasser nach oben in ein Glas mit einem Esslöffel trockenem Gras gegossen und eine halbe Stunde stehen gelassen. Dann wird ein Wattepad in die Flüssigkeit abgesenkt, leicht zusammengedrückt und auf den entzündeten Bereich aufgebracht. Sie können auch Eichenrinde, Kamille, Schnur brauen.
  • Es hilft dabei, den Juckreiz zu lindern, indem die Haut mit einem Stück frischer Gurke ohne Pestizide gewischt wird.
  • Lindert Mehl von gehackten frischen Kartoffeln.
  • Hagebutten, Sanddorn und Aloesaft wirken entzündungshemmend.
  • Erleichtern Sie den Zustand des Babybads mit Haferabkochung.

Es ist wichtig! Alle pflanzlichen Zubereitungen, einschließlich Heilkräuter, können allergische Reaktionen hervorrufen. Daher ist es nicht akzeptabel, die Behandlung unabhängig zu verschreiben, und die Verwendung von Volksmitteln wird sehr sorgfältig empfohlen.

Prävention

Was ist zu tun, um eine pathologische Reaktion auf das Pulver zu vermeiden? Es ist ratsam, einfache Regeln zu befolgen:

  • Beim Waschen genau den Geldbetrag messen, es ist besser, etwas weniger zu nehmen.
  • Spülen Sie die Wäsche zwei oder drei Mal.
  • Lieber maschinenwaschbar.
  • Wenn möglich, Wäsche für Babys mit Babyseife und Soda waschen.
  • Bewahren Sie Haushaltschemikalien an Orten auf, von denen das Kind es nicht bekommen kann.
  • Waschen und spülen Sie Babykleidung und Kleidung bei hohen Temperaturen aus.

Rat Es ist möglich, den Effekt des Waschens mit einem minimalen Pulververbrauch zu erhöhen, indem eine Einweichphase oder ein Vorwaschmodus in den Prozess einbezogen wird.

Was anstelle von Pulver verwenden

Wenn es eine Gelegenheit gibt, ist es besser, industrielle Haushaltschemikalien abzulehnen. Es gibt eine Reihe von Mitteln, die auf den ersten Blick für Stadtbewohner exotisch sind, aber seit Jahrhunderten erfolgreich eingesetzt werden. Diese Methoden umfassen:

  • Seife aus Asche Geeignetes Produkt, das bei der Verbrennung von Hartholz und Nadelholz verbleibt. Zum Kochen wird der Metallbehälter zu einem Drittel mit Asche gefüllt, der verbleibende Raum wird mit Wasser gefüllt. Die Suspension wird zum Kochen gebracht und eine Stunde gekocht. Nach dem Entfernen von Wasser und den Aschenresten wird die resultierende gelartige Flüssigkeit gefiltert und für ihren beabsichtigten Zweck verwendet.
  • Waschnüsse aus Indien. Die Schalen der Nuss in der erforderlichen Menge werden in einen Stoffbeutel gegeben und zusammen mit dem Leinen in die Waschmaschine geladen. Waschen Sie sich wie gewohnt.
  • Brühe Bohnen. Es hat die Fähigkeit, in den Schaum zu streuen und nicht schlecht, nicht zu kontaminierte Dinge zu waschen.
  • Wurzelseifenwurm. Es ist einfach, ein Reinigungsmittel herzustellen: Wasser wird zum Kochen gebracht, gehackte Wurzel damit eingegossen, etwas bestehen und Wäsche waschen. Das Werkzeug wird am Tag der Vorbereitung verwendet, da es schnell sauer wird. Mylnyanka ist eine sehr giftige Pflanze und sollte daher mit Vorsicht angewendet werden.
  • Zum Bleichen von Wäsche wird Wasserstoffperoxid verwendet und zusätzlich Ammoniak zugesetzt.
  • Die Zugabe von Borax, Senf und frischem Kartoffelsaft zum Wasser erleichtert das Waschen.

Im Vergleich zu Chemikalien sind natürliche Heilmittel weniger wirksam. Bei richtiger Anwendung sind sie jedoch wesentlich sicherer.

Das ist interessant. Wer die Verwendung von „Großmutters Werkzeug“ lächerlich findet, sollte sich bewusst sein, dass die Wirkung anionischer Tenside auf die Fortpflanzungsfunktion einer Frau mit ionisierender Strahlung verglichen werden kann.

Wie wählt man ein sicheres Babypuder?

Um nie zu wissen, wie eine Pulverallergie bei Babys aussieht, vertrauen Sie beim Kauf eines Produkts auf den Rat von Kinderärzten, Müttern vieler Kinder und Eltern von Kindern, die an dieser Krankheit leiden. Bewertungen können im Internet eingesehen werden.

Kaufen Sie Produkte, die gekennzeichnet sind: "Für Neugeborene", "Hypoallergen" oder "Verursacht keine allergischen Reaktionen", "Von Dermatologen getestet". Es ist wünschenswert, einen Toxizitätsindex festzulegen, der laut Roskontrol 70 bis 120% betragen sollte.

Lesen Sie die Komposition sorgfältig durch. Das ideale Werkzeug enthält die minimale Menge an a-Tensid, Enzymen - Enzymen pflanzlichen Ursprungs, die die Fett- und Eiweißverunreinigung zerstören. Phosphate und künstliche Duftstoffe sind in der Zusammensetzung nicht vorhanden. Hochwertige Pulver auf Babyseifenbasis haben einen großen Nachteil - einen hohen Preis.

Tabelle 1. Eigenschaften populärer Pulver

http://razvitie-vospitanie.ru/otveti/chto-delat-esli-u-rebenka-allergiya-na-stiralnyj-poroshok.html
Weitere Artikel Über Allergene