Allergie gegen das Gesicht

Das Auftreten einer allergischen Reaktion auf einen Reizstoff ist unter den Bedingungen der modernen Welt normal. Manifestierte Allergie im Gesicht in Form von Hautschälen, Hautausschlägen und Rötungen. Es gibt auch andere Symptome, die mit verschiedenen Salben gegen Allergien im Gesicht behandelt und beseitigt werden müssen. Der Artikel betrachtet die Gründe für das Auftreten dieser Reaktion.

Bei einigen Menschen manifestieren sich sofort Allergien, während andere - in wenigen Stunden oder sogar Tagen. Im zweiten Fall wird es schwierig, die Ursache ihres Auftretens zu ermitteln. Aus diesem Grund empfiehlt die Website slovmed.com, einen Arzt aufzusuchen, damit diese diagnostische Tests und Tests zum Nachweis eines Allergens durchführen können. Ist eine unabhängige Identifizierung nicht möglich, können Sie medizinische Dienste in Anspruch nehmen.

Neben Hautproblemen entwickelt eine Person die folgenden Allergiesymptome:

  • Niesen
  • Schnitt in die Augen.
  • Schweres Atmen.
  • Schwellung der Nasenschleimhaut.

Auf der Haut im Gesicht treten zahlreiche Hautausschläge in reichlichen Mengen auf, und Schwellungen können ebenfalls auftreten. Viele können diese Symptome auf Erkrankungen der Atemwege wie z. B. Erkältung zurückführen. Eine Besonderheit einer Allergie ist jedoch, dass die Person kein Fieber hat. Wenn Sie über einige Symptome ohne Fieber besorgt sind, sprechen wir höchstwahrscheinlich von Allergien.

Ein weiteres Merkmal der Allergie ist, dass die pathologische Reaktion verschwindet, sobald das Allergen beseitigt ist. Wenn eine Person nicht mehr mit der Tatsache in Verbindung steht, dass sie eine Allergie hat, verschwinden ihre Symptome und die Gesundheit wird wiederhergestellt.

Ursachen von Allergien im Gesicht

Der Hauptgrund für das Auftreten von Allergien im Gesicht ist eine spezielle Reaktion des Immunsystems, die sehr empfindlich auf bestimmte Reize reagiert. Eine schwache Immunität ist der Grund dafür, dass eine Person allergisch reagieren kann. Es ist notwendig, dies zu behandeln, da sonst schwere Krankheiten entstehen: atopische Dermatitis, Asthma bronchiale, Angioödem usw.

Die Wissenschaftler neigen zu der Annahme, dass eine spezielle Immunantwort von den Genen verursacht wird, die von ihren Eltern an das Kind weitergegeben werden. Wenn es in der Familie Allergien gibt, deutet dies darauf hin, dass das Kind auch zu Allergien neigt. Nur was reizend ist, wird nach allergischen Fällen bekannt sein.

Ursachen für Allergien im Gesicht können genannt werden:

  1. Nahrungsmittelallergien. Nüsse, Kuhmilch, Eier, Zitrusfrüchte, Meeresfrüchte und viele andere Produkte sind allergen.
  2. Medikamente Zum Beispiel Sulfonamide, Anästhetika, Salicylate, Penicillin.
  3. Chemikalien, insbesondere Kosmetika oder Reinigungsmittel.
  4. Insektenstiche
  5. Wolltiere.
  6. Schimmelpilze.
  7. Haushaltsstaub.
  8. Milben im Hausstaub.
  9. Pollenpflanzen.
  10. Merkmale der Jahreszeiten.

Die schrittweise Einführung neuer Lebensmittel in die Ernährung Ihres Babys kann dazu führen, dass Sie erkennen können, worauf er allergisch war. Wenn es sich um Lebensmittel handelt, kann der Arzt Diathese feststellen.

Die Person ist ständig in Kontakt mit der Umwelt. So können Sonnenstrahlen, Kälte und andere Naturereignisse auch eine allergische Reaktion auslösen. Photodermatitis ist häufig - allergisch gegen Sonnenlicht. In diesem Fall sollten Sie das Gehen in der Sonne (möglicherweise allergisch) vermeiden, sich sonnen, Sonnencreme verwenden und eine Sonnenbrille tragen.

Bei einigen Personen können Hautallergien auftreten, wenn sie Kälte ausgesetzt sind. Der Temperaturabfall kann unterschiedlich sein: Manche Menschen haben eine Allergie gegen die bittere Kälte, andere müssen nur im Sommer in das kühle Wasser tauchen.

Schließen Sie keine Komponenten von Medikamenten oder Kosmetika aus, die direkten Hautkontakt haben. Eine Person hat keine Allergien gegen die Creme oder das Medikament selbst. Seine separate Komponente löst jedoch eine allergische Reaktion aus. Auf dem kann nur ein Arzt erfahren.

Schlechte Ökologie, schnelles Lebenstempo und übermäßige Aufmerksamkeit für Kosmetika entwickeln Allergien im Gesicht.

Allergiesymptome im Gesicht

Was sind die Symptome von Hautallergien?

  • Reichlicher Ausschlag an Gesicht, Händen, Hals.
  • Jucken und Brennen dieser Bereiche.
  • Schwellung, Rötung der Augen. Das Auftreten von Konjunktivitis und Tränen.
  • Kribbeln, Schwellung, Schwellung und Rötung der Lippen. Blasenbildung von innen ist möglich.
  • Ohren Je nachdem, wie groß der Ausschlag ist, können Sie die Art der Allergie bestimmen:
  1. Umfangreiche Rötungen und Juckreiz sprechen von Nahrungsmittelallergien.
  2. Lokale Hautausschläge, Peeling und Trockenheit sprechen von Kontaktallergien.

Das Hauptsymptom einer Allergie im Gesicht ist ein Hautausschlag. Betrachten Sie die Haupttypen:

  • Knoten (Papel). Rote Schwellung, die über die Haut steigt. Wechselt zu weiß, wenn gedrückt wird. In kleiner Form hat es einen schmerzhaften Charakter.
  • Der Abszess (Pustel). Bulge gefüllt mit Eiter. Sie können den weißen Kopf erkennen, an dem sich der Eiter befindet. Wird beim Drücken nicht weiß. Je tiefer sich die Pustel befindet, desto größer ist die Chance, sie in eine Narbe zu verwandeln.
  • Urtika (Blase). Große Blase mit Exsudat gefüllt. Begleitet von Brennen und Jucken.
  • Vesikel Hügel mit rötlichem oder weißem Exsudat bis 10 mm Durchmesser.
  • Ein Schorf ist eine Kruste auf der Haut in Form von abgestorbenem Gewebe und einem ausgetrockneten entzündlichen Exsudat.
  • Scale ist eine abgelöste Schicht der Epidermis.
  • Erosion - tiefe Hautfehler.

Es sollte sich auch bewusst sein, dass der Hautausschlag während einer allergischen Reaktion häufig progressiver Natur ist. Kleine Flecken verschmelzen zu großen Gebieten und einige wandern möglicherweise zu benachbarten Orten. Häufige Bereiche, in denen Hautausschläge beobachtet werden, sind:

  • Weist die Beugung der Gliedmaßen auf.
  • Gesichtshaut
  • In der Haut Falten am Hals, Handgelenken, um die Gelenke.
  • Oberkörper

Wenn die Behandlung nicht durchgeführt wird, kann sich die Pigmentierung der Läsionen ändern.

Ist es möglich, nur auf der Haut des Gesichts Hautausschlag zu haben? Die Antwort lautet ja. Mit der Niederlage nur des Gesichtsteils können Sie über solche Gründe sprechen:

  1. Kontaktallergien.
  2. Medizinische oder kosmetische Präparate.
  3. Haushaltsallergien.
  4. Allergie gegen die Sonne.

Wenn ein Hautausschlag auftritt, ist das Waschen mit kaltem oder heißem Wasser unter Verwendung von Kölnischwasser, Lotion oder Seife verboten. Diese Maßnahme wird höchstwahrscheinlich zu einer Verschlimmerung der Entzündung führen.

Hautallergiebehandlung

Die beste Behandlung für Hautallergien besteht in der Beseitigung des Allergens, bei dem die Person mit einer pathologischen Reaktion in Kontakt kommt. Dazu ist es zunächst erforderlich, dies zu identifizieren, was im Alltag nicht immer möglich ist, da eine allergische Reaktion mehrere Stunden nach dem Kontakt mit dem Allergen auftreten kann.

Einen Arzt zu sehen ist ein Muss. Er wird nicht nur eine Allergie diagnostizieren, das Allergen identifizieren, für das diese Reaktion ausgelöst wurde, sondern auch eine Behandlung verschreiben. Die intravenöse oder intramuskuläre Verabreichung von Antihistaminika (Claritin, Suprastin, Dimedrol usw.) kann eine schnelle Hilfe sein. Auf andere Weise werden sie oral verabreicht. Der beste Weg ist, die Medizin unter die Zunge zu legen.

Ärzte richten ihre Maßnahmen nicht nur zur Linderung von Allergiesymptomen, sondern auch zur Verhinderung des Kontakts mit dem Allergen. Dies gilt insbesondere für die Entfernung aus dem Körper (z. B. bei Nahrungsmittelallergien).

Die Behandlung erfolgt in folgenden Richtungen:

  1. Diät-Therapie, die individuell zugeordnet wird.
  2. Die Behandlung einer Begleiterkrankung, die zu einem zusätzlichen Faktor wurde, der zu Allergien führte.
  3. Gesichtshautbehandlung.

Antiallergika werden streng vom Arzt verschrieben, wobei das Alter des Patienten und der Verlauf des Syndroms berücksichtigt werden. Um die Schwellung des Gesichts zu lindern, wird eine subkutane Verabreichung einer 0,1% igen Lösung von Adrenalin oder Hydrocortison-Hemisuccinat durchgeführt. Auch ernannt:

  • Antihistaminika
  • Immuntherapie
  • Mittel zur Erleichterung des Staates.
  • Extrakorporale Reinigungsmethoden bei Blutallergien.

Nahrungsmittelallergien eliminieren die Verwendung von Sorbentien: Smekta, Enterosgel, Polysorb.

Durch die Desensibilisierung können Sie den Körper daran gewöhnen, normal auf ein Allergen zu reagieren. Hier geben Sie die minimale Allergendosis ein, die der Körper mit seiner Stärke zu bewältigen versucht.

Allergiesalbe im Gesicht

Äußere Wirkungen auf Allergien auf der Haut werden durch das Auftragen von Salben und Cremes bewirkt. Diese Behandlungsmethode hilft, das Symptom einer allergischen Reaktion - einen Hautausschlag - zu lindern. Mit der richtigen Auswahl an Werkzeugen können Sie Komplikationen vermeiden. Hier werden solche Salben und Cremes verwendet:

Die Verwendung von Salben wird von internen Behandlungen begleitet, die auf die Entfernung des Allergens abzielen. Entzündungshemmende und desinfizierende Wirkung hat Azulen, das Bestandteil der Kamillengesichtscreme für Allergien ist. Es kann für jeden Hautausschlag verwendet werden, auch nach Sonnenbrand.

Zum Waschen können Sie Kräuter verwenden, die eine anhaltende beruhigende Wirkung haben: eine Serie, Kamille usw.

Üblicherweise können alle Salben in hormonelle und nicht hormonelle unterteilt werden. Hormonelle Salben werden nur von einem Arzt verordnet. Häufig sind sie:

  1. Cinaflane 2-4 mal täglich anwenden, bevor die Haut mit einem Antiseptikum abgewischt wird. Bewerben Sie sich von 10 bis 25 Tagen, die mit dem Arzt verhandelt wird.
  2. Advantan. Einmal täglich einreiben. Kann bis zu 12 Wochen verwendet werden.

Nicht-hormonelle Cremes, Salben und Gele wirken antihistaminisch, juckreizstillend, heilend und entzündungshemmend.

  1. Solcoseryl wird als regenerierendes Mittel zur Wundheilung verwendet.
  2. Fenistil-Gel hat antipruritische und antihistaminische Eigenschaften.
  3. La Cree wird vorgeschrieben, um trockene und schuppige Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen.
geh nach oben

Prognose

Jede Allergie ist eine Gefahr für die menschliche Gesundheit. Das Ignorieren therapeutischer Maßnahmen sollte nicht sein, da in manchen Fällen die Reaktion des Körpers voranschreiten kann, was zu ernsteren Symptomen der Krankheit führt. Die Prognose hängt vollständig von den Handlungen des Patienten ab, der die Empfehlungen des Arztes befolgen muss.

Das Ergebnis von Abhilfemaßnahmen ist die Erholung und sogar eine mögliche Linderung von Allergien im Gesicht. Wir sollten jedoch das Allergen nicht vergessen, das eine allergische Reaktion zeigte. Es sollte von seiner Verwendung und Verwendung ausgeschlossen werden, um keine negative Reaktion auszulösen.

Präventive Maßnahmen können sein:

  1. Hypoallergene Diät.
  2. Ablehnung einer großen Menge an Kosmetika.
  3. Stressabbau auf Null (Allergien können auch auf den Nerven auftreten).
  4. Weigerung, Schmuck aus Edelmetallen zu tragen, wenn sie allergisch sind.
  5. Sorgfältige Auswahl von Kosmetika, die Verwendung derselben Marke.
  6. Hypoallergene Zimmerreinigung (keine Haustiere, Nassreinigung).
  7. Verwendung von Sonnenschutzmitteln.
  8. Beratung bei einem Allergologen oder Dermatologen bei Problemen.
http://slovmed.com/allergiya-lice

Die wahrscheinlichen Ursachen für die Entstehung von Allergien im Gesicht: Fotoerscheinungen, Behandlung mit Medikamenten und Verschreibungen der traditionellen Medizin

Allergien im Gesicht treten bei Erwachsenen und Kindern auf. Rötung, Hautausschlag, Schwellung - Anzeichen, die nicht nur das Aussehen, sondern auch die Gesundheit verschlechtern. Negative Symptome deuten auf negative Vorgänge im Körper hin.

Welche Anzeichen deuten auf die Entwicklung eines gefährlichen Angioödems hin? Welche Medikamente und Volksheilmittel beseitigen Allergien auf Wangen, Kinn und Stirn? Ist es möglich, eine Hormonsalbe für Allergien im Gesicht anzuwenden? Antworten im Artikel.

Wahrscheinlich verursacht

Negative Reaktionen sind das Ergebnis der Wechselwirkung von Fremdproteinen mit Zellen des Immunsystems. Durch die starke Freisetzung von Histamin wird der Mechanismus der allergischen Entzündung ausgelöst, spezielle biologisch aktive Substanzen reizen die Hautpapille. Nach einiger Zeit treten negative Symptome auf der Oberfläche der Epidermis auf. Bei Pseudoallergien machen sich auch negative Anzeichen in Gesicht und Körper bemerkbar, das Immunsystem nimmt jedoch nicht an der Reaktion teil.

Hauptallergene:

  • niedrige Temperaturen, starker Wind, ultraviolett;
  • stark allergene Produkte;
  • potente Medikamente: Sulfonamide, Antibiotika;
  • Pollen einiger Pflanzen, Schimmelpilzsporen, Tierhaare, Hausstaubmilben;
  • Kosmetika mit reizenden Inhaltsstoffen oder nicht für einen bestimmten Epidermis-Typ geeignet;
  • häufiger Stress, schlechte Ökologie, Vererbung;
  • Leidenschaft Tiefenreinigung der Haut. Die allmähliche Ausdünnung der Epidermis bewirkt eine übermäßige Empfindlichkeit gegenüber der Wirkung von Reizstoffen.

Allergie gegen Code auf ICD - 10 - L20 - L30 (Dermatitis und Ekzem).

Sehen Sie die Liste und Merkmale der antiallergischen Nasentropfen für Erwachsene und Kinder.

Lesen Sie die Symptome der Latexallergie bei Frauen und Männern sowie die Behandlung der Pathologie an dieser Adresse.

Arten von allergischen Reaktionen

Bei Kontakt mit einem Reizstoff im Gesicht und Körper treten nach einer gewissen Zeit negative Symptome auf:

  • blitzreaktion. Eine gefährliche Art der Immunreaktion, Anzeichen (oft schwerwiegend) treten nach 10–15 Minuten, manchmal in einer halben Stunde auf;
  • verzögerte Reaktion. Hautausschlag, Rötung, Schwellung, Blasen treten nach einigen Stunden oder zwei bis drei Tagen auf. Es kann zu schwachen Reaktionen oder ausgeprägten Anzeichen einer Anhäufung des Allergens im Körper kommen.

Anzeichen und Symptome

Wie erkenne ich Allergien im Gesicht? Die Dermatitis in dieser Zone ist durch verschiedene Anzeichen gekennzeichnet: In einigen Fällen treten ein oder zwei ausgeprägte negative Symptome auf, in anderen Fällen ist ein Komplex von negativen Reaktionen auffällig.

Die wichtigsten Anzeichen von Allergien im Gesicht:

  • Blasen Konvexe Formationen erscheinen vor dem Hintergrund einer allergischen Entzündung. Die Formationen sind hellrosa oder violett, wobei Urtikaria der Spur einer brennenden Pflanze ähnelt.
  • Pusteln Die Geschwüre enthalten Exsudat, tiefe Pusteln hinterlassen nach Resorption Vertiefungen und Narben auf der Haut;
  • Skalen Ästhetisch kleine Krusten von grauweißer oder gelber Farbe - das Ergebnis der Ablösung der Epidermis. Unangenehme Formationen treten meistens auf Augenbrauen, Ohren, Augenlidern und Kopfhaut auf;
  • Krusten Ein sekundäres Anzeichen einer Allergie im Gesicht tritt nach dem Trocknen der entzündeten Bereiche auf. Bei der chronischen Form der Erkrankung entwickeln sich mit der Abschwächung des negativen Prozesses die Schalen einer schmutzigen gelben oder gräulichen Farbe;
  • Rötung Ein charakteristisches Merkmal der meisten allergischen Erkrankungen. Hyperämie wird oft im Gesicht beobachtet: an den Wangen, am Kinn, an der Stirn. Rötung tritt mit einer akuten Immunreaktion und Pseudoallergie auf, nachdem eine Vielzahl bestimmter Produkte konsumiert wurde: Mandarinen, Honig, Orangen, Schokolade;
  • Papeln oder Knötchen. Formationen unterschiedlicher Größe - 3–30 mm, Farbe rot, leichte Schwellung ist erkennbar. Nach der Einnahme von Antihistaminika verschwinden die Papeln und hinterlassen keine Spuren;
  • Kontaktdermatitis. Negative Symptome treten im Bereich des Kontakts mit dem Allergen auf. Aus der Lokalisierungszone ist es vor dem Hintergrund der Aktion leichter zu bestimmen, welcher Faktor Rötung, Hyperämie, Schwellungen, Juckreiz und Brennen auftrat.
  • Erythem. Vor dem Hintergrund der Ausdehnung der Kapillaren erscheinen am Körper rote Flecken, die sich nicht über die Haut erheben. Zum Berühren der Problembereiche unterscheiden sich die gesunden Bereiche nicht. Nach der Rückkehr zum normalen Blutfluss verschwindet das Erythem;
  • Angioödem. Gefährliche Reaktion mit charakteristischen Anzeichen: Gesichtsschwellungen, Augen ähneln der Lauge durch geschwollene Augenlider, Wangen. Schwellungen entstehen an den Mundschleimhäuten, am geschwollenen Gaumen, an der Zunge, am Kehlkopf. Wenn Sie keine Hilfe leisten, kann dies bei akuter allergischer Entzündung zu Erstickung führen.
  • Erosion. Die Form und Größe entsprechen den aufgedeckten Abszessen. Die betroffenen Gebiete sind "Tore" für Mikroben und pathogene Pilze. Erosionen begleiten Ekzeme, atopische Dermatitis.

Allgemeine Regeln und Behandlungsmethoden

Wie behandelt man Allergien im Gesicht? Bei der Beseitigung negativer Anzeichen muss besonders vorsichtig vorgegangen werden: Es ist verboten, empfindliche Haut mit vielen wirksamen Mitteln zu behandeln, die für das Auftragen auf das Gesäß oder die Hände geeignet sind. Es ist wichtig, die gereizte Epidermis nicht nur mit Cremes und therapeutisch wirksamen Gelen zu schmieren, sondern auch den Prozess von innen zu unterdrücken: Nehmen Sie Antihistaminika. Lotionen und Sprays wirken sanfter auf Problemzonen, danach werden sie aufgetragen, Wirkstoff dringt nicht in die tieferen Hautschichten ein.

Drogentherapie

Empfohlene Formulierungen für die orale Verabreichung und lokale Gelder:

  • Pillen, Tropfen und Sirupe von allergischen Reaktionen. Die flüssige Form ist für Babys und Kinder bis 12 Jahre geeignet, für Erwachsene werden Tabletten (in seltenen Fällen Kinder) verschrieben. Wirksame Medikamente gegen chronische Allergien und milde Manifestationen: Xyzal, Erius, Telfast, Eden und andere. Im Falle einer akuten Reaktion werden Suprastin, Tavegil, Dimedrol verordnet;
  • nicht-hormonelle Salben und Cremes für Allergien im Gesicht. Antihistaminika zur topischen Verabreichung: Fenistil-Gel, Dermadrin, Ketocin. Wundheilende, entzündungshemmende Verbindungen: Vondekhil, Bepantin, Epidel, Protopic, Solkoserilovaya-Salbe;
  • Emollenta Die Zusammensetzungen erweichen, befeuchten, nähren die Epidermis, verhindern das Abschälen und lindern den Juckreiz. Die besten Zubereitungen in Form von Creme-Emulsion, Gesichts- und Körpermilch, Salbe, Creme: Lokobeyz Repea, Topikrem, Omnika, Emolium, Dardia, Mustella Stellatopia;
  • Hormoncremes und Salben für Gesichtsallergien. Bei negativen Reaktionen im Gesicht verschreiben Ärzte Kortikosteroide als letzten Ausweg, wenn nicht-hormonelle Präparate nicht helfen. Es ist für Kinder unerwünscht, starke Wirkstoffe auf empfindliche Haut aufzutragen, um Follikulitis und übermäßiges Austrocknen der Haut zu vermeiden. Vorbereitungen zur Behandlung von Problemzonen: Afloderm, Elokom, Advantan. Andere Corticosteroide sollten nicht auf das Gesicht aufgetragen werden.
  • Sorbentien. Hautausschlag an Händen, Rücken, Wangen, Hals, Kinn - ein Signal für negative Vorgänge im Körper. Bei allergischen Entzündungen oder Pseudoallergien ist es wichtig, den Körper so schnell wie möglich von schädlichen Bestandteilen der Nahrung, Rückständen von Medikamenten und Toxinen zu reinigen. Wirksame sorbierende Medikamente: Multisorb, Enterosgel, Sorbeks, Laktofiltrum, Polyphepan, Weiße Kohle, Smekta, Enterumin, Aktivkohle;
  • Beruhigungsmittel. Vor dem Hintergrund des Juckreizes entwickeln sich häufig Schlafstörungen und Reizbarkeit. Der Patient ist wegen der Verschlechterung des Aussehens mit Allergien im Gesicht besorgt. Stresssituationen verschlechtern den Krankheitsverlauf, verstärken die negativen Symptome. Die Patienten verordneten Medikamente: Baldrian-Tabletten, Novopassit, Carvelis-Tropfen, beruhigende Sammlung, Persen, Tinktur der Mutterkraut, Dekokt von Zitronenmelisse und Minze.

Volksheilmittel und Rezepte

Tragen Sie die Heimformulierungen nur nach Erlaubnis des behandelnden Arztes auf das Gesicht auf. Bei der Auswahl einer Salbe, Abkochung, Allergiecreme müssen Sie die Stärke der negativen Reaktion, die Form der Erkrankung, berücksichtigen.

Bewährt bedeutet:

  • Lotionen mit Abkochung von Calendula, Kamille, Salbei, Eichenrinde, Nachfolge. Jede Pflanze zeigt einen positiven Effekt auf Problemzonen mit Hautreaktionen. Aktive Aktion bietet pflanzliche Sammlung von zwei oder drei Komponenten;
  • Aloesaft vor Entzündungen und Rötungen bei allergischen Reaktionen. Es hilft nicht nur dem frisch gepressten Saft aus dem fleischigen Agavenblatt, sondern auch dem Fruchtfleisch, das Problemzonen abwischen kann;
  • Brennesselabkochung. Mittel zur oralen Einnahme von Giftstoffen, Reinigen des Blutes;
  • Kräutersammlung mit antiallergischer Wirkung. Lakritze, Schnur, Salbei, Weizengras, Deviacil-Wurzel (je 1 Teil) und Viburnum-Zweige (doppelt so viele wie die anderen Zutaten) kombinieren;
  • Mama von Allergien. Für 1 Liter abgekochtes, etwas warmes Wasser nehmen Sie 1 g natürlichen Bergbalsam. Täglich 100 ml Heilflüssigkeit trinken.

Hypoallergene Diät

Hypoallergene Ernährung ist ein unverzichtbares Element bei der Behandlung aller Arten von Krankheiten mit Überempfindlichkeit des Körpers. Die Ablehnung von hoch allergenen Produkten verhindert das Auftreten neuer Läsionen, reduziert Rötungen und Juckreiz. Sie sollten die Namen nicht mit Konservierungsmitteln, Emulgatoren und synthetischen Farbstoffen verwenden.

Es ist wichtig, die Belastung der Verdauungsorgane zu reduzieren. Ernährungswissenschaftler empfehlen Dampf, gebackene Gerichte. Fleisch ist gut zum Kochen oder gedämpfte Frikadellen. Gebratene Gerichte, eingelegtes Gemüse, Pickles, geräuchertes Fleisch, Gewürze und Gewürze sind von der Diät auszuschließen.

Wie kann man Hautallergien bei Erwachsenen erkennen und behandeln? Wir haben die Antwort!

Auf dieser Seite werden allgemeine Regeln und wirksame Methoden zur Behandlung von Allergien bei Säuglingen beschrieben.

Gehen Sie zu http://allergiinet.com/allergeny/zhivotnye/gipoallergennye-porody.html und schauen Sie sich die Fotos von hypoallergenen Hunderassen mit den Namen an.

Verboten:

Erlaubt:

  • fettarme Milchprodukte;
  • leichte Gemüsesuppen;
  • Buchweizen, Reis;
  • Zucchini;
  • Blumenkohl und Weißkohl;
  • Blattsalat;
  • Kürbis;
  • ein Kaninchen;
  • Pflanzenfett;
  • galetny Kekse, Cracker;
  • Kartoffeln (schälen, einige Stunden in kaltem Wasser einweichen);
  • grüne Birnen und Äpfel;
  • weiße Johannisbeere;
  • Truthahn;
  • Mineralwasser ohne Gas.

Wenn Sie allergisch gegen Gluten und Laktose sind, müssen Sie alle hochallergenen Speisen und Speisen mit gefährlichen Zutaten aus der Ernährung entfernen. Kleinkinder erhalten hypoallergene Mischungen und glutenfreie Getreideprodukte, milchfreie Produkte für Babynahrung. Eine Diät ohne viele nützliche Dinge zu machen, ist schwierig, aber Geduld und Aufmerksamkeit für die Gesundheit des Kindes führt zu einem positiven Ergebnis. Wenn die Eliminationsdiät beobachtet wird, „entwachsen“ viele Kinder allmählich die Allergie, und es gibt praktisch keine negativen Anzeichen.

Schauen Sie sich das folgende Video an und erfahren Sie mehr nützliche Informationen über Allergien und deren Behandlung auf der Haut des Gesichts:

http://allergiinet.com/allergiya/simptomy/na-litze.html

Wie behandelt man allergische Ausschläge im Gesicht?

Eine allergische Reaktion kann sich auf verschiedene Weise manifestieren, oft ist das Symptom das Auftreten von Hautausschlägen und Hautunreinheiten im Gesicht.

Solche Symptome verursachen nicht nur körperliche, sondern auch psychische Beschwerden bei einer Person, da sie die Ästhetik ihres Aussehens negativ beeinflussen.

Abhängig von den spezifischen Manifestationen einer Allergie im Gesicht und der Schwere des Krankheitsbildes wird der Behandlungsplan bestimmt. Die wirksamsten Mittel und Methoden zur Behandlung von Allergien im Gesicht werden im vorgeschlagenen Artikel ausführlich beschrieben.

Allergie im Gesicht bei Erwachsenen

Allergische Ausschläge im Gesicht treten viel häufiger auf als in anderen Teilen des Körpers. Klinische Manifestationen können variieren, da die Symptome von der Art der Allergie und ihren Ursachen abhängen.

Die folgenden Symptome sind die Hauptsymptome von Allergien, abhängig von den Ursachen ihres Auftretens.

Nahrungsmittelallergien

Allergie in Form einer Reaktion auf die Verwendung bestimmter Lebensmittel ist eine der häufigsten Varianten.

Die Diagnose wird nur nach Labortests gestellt, da Sie dafür sorgen sollten, dass keine Nahrungsmittelunverträglichkeiten aufgrund von mit der Aktivität des Verdauungssystems verbundenen Pathologien auftreten.

Zu den charakteristischen Symptomen von Nahrungsmittelallergien gehören:

  • Das Auftreten von kleinen Hautausschlägen im gesamten Gesicht, gekennzeichnet durch rote Farbe;
  • Rötung bestimmter großer Gesichtsbereiche, solche Läsionen haben klare Grenzen;
  • Juckreiz in den betroffenen Bereichen sowie die Bildung von Ödemen;
  • Quincke-Ödem ist eine Komplikation von Nahrungsmittelallergien, die bei systematischer Exposition gegenüber einem Allergen auftreten.

Kontaktieren Sie Allergien

Kontaktallergien im Gesicht treten als Folge einer direkten Exposition mit Reizstoffen auf, meist handelt es sich um chemische oder kosmetische Produkte.

Das Allergierisiko erhöht sich bei der Verwendung von Foundation, Mascara mit wasserfesten Eigenschaften und zu hellen Farbtönen.

Die Ursache für Kontaktallergien kann das Tragen von Schmuck sein, die Reaktion kann bei Kontakt mit verschiedenen Edelmetallen auftreten.

Die Symptome einer Kontaktallergie im Gesicht können unterschiedlich sein. Normalerweise sieht das Krankheitsbild folgendermaßen aus:

  • Entzündung in bestimmten Bereichen der Gesichtshaut, Foci rot, oft erleidet ein Mensch an diesen Stellen Schmerzen;
  • Starkes Jucken und Brennen auf geröteter Haut;
  • Trocknen und Abschälen der Haut;
  • Zunehmendes Reißen, das Auftreten von Schleimsekreten sammelt sich in den Augenwinkeln;
  • Das Erscheinungsbild von Hautausschlag, wenn die betroffenen Bereiche zunehmen, verschmilzt mit großen roten Flecken.

Körperliche Allergie

Eine durch körperliche Exposition bedingte Allergie im Gesicht muss von einem Spezialisten bestätigt werden, da ihre Manifestationen ähnlich dem klinischen Bild bei systemischem Lupus erythematodes sind.

Die folgenden Faktoren können eine ähnliche Pathologie hervorrufen:

  • Einwirkung niedriger Temperaturen. In diesem Fall wird das Gesicht mit roten Flecken und Blasen verschiedener Größe bedeckt, es gibt einen starken Juckreiz, das Gewebe beginnt zu schwellen und zu schwellen;
  • Direkte Sonneneinstrahlung, die zu einer Reaktion mit auf der Haut im Gesicht angesammelten Substanzen führt. Es treten kleine Rötungen und kleine rote Rohstoffe auf, meist sind die Läsionen auf der Nase und den Augenbereichen lokalisiert. An entzündeten Stellen fängt es an zu trocknen, zu schälen und zu jucken. In einigen Fällen wirken sich Allergien auf die Augen aus, was zu einer Konjunktivitis führt.
  • Das Auftreten chemischer Reaktionen, wenn sie auf bestimmte Cremesorten aufgetragen werden. Die Symptome sind die gleichen wie bei Sonnenlichtallergien.

Allergien gegen pharmakologische Wirkstoffe und Insektenstiche

Allergien im Gesicht, die durch die Verwendung pharmakologischer Präparate entstanden sind, sind am gefährlichsten, da Allergene in hohen Konzentrationen in den Körper gelangen, was die Entwicklung einer schweren Erkrankung auslösen kann.

Meistens führen folgende Vorbereitungen zu einer solchen Reaktion:

  • Antibiotika gelten als die allergensten pharmakologischen Wirkstoffe. Die Symptome sind die gleichen wie bei Nahrungsmittelallergien, aber das Risiko von Komplikationen wie Angioödem oder anaphylaktischem Schock ist viel höher;
  • Lokale Schmerzmittel, die Allergien im Gesicht auslösen können, werden häufig in der Kosmetik- und Zahnarztpraxis eingesetzt. Das erste Symptom ist Rötung und Schwellung der Injektionsstelle, sie kann schmerzen und jucken. Fehlen weitere Maßnahmen, erscheint ein Ausschlag, der sich weiter ausbreiten kann.
  • In Botox enthaltene Proteine ​​können auch eine akute allergische Reaktion im Gesicht verursachen. Eine Person spürt Juckreiz an der Injektionsstelle, die Lippen und Augenlider schwellen an, die Haut trocknet und blättert ab und es besteht die Tendenz zum Reißen. Oft gibt es eine Schwäche und allgemeines Unwohlsein, Kopfschmerzen; hohes Risiko für Angioödeme.

Wenn Insekten gebissen werden, reagieren alle Menschen auf Gift, aber es ist lokal und geht schnell vorbei.

Für die Behandlung von Akne, Akne, Akne, schwarzen Flecken und anderen dermatologischen Erkrankungen, die durch das Übergangsalter, Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts, erbliche Faktoren, Stresszustände und andere Ursachen ausgelöst werden, verwenden viele unserer Leser diese Methode erfolgreich. Nachdem wir diese Methode überprüft und sorgfältig geprüft haben, haben wir uns entschieden, sie Ihnen ebenfalls anzubieten!

Allergiebehandlung bei Erwachsenen im Gesicht

Pharmakologische Präparate zur topischen oder oralen Verabreichung werden zur Behandlung von Gesichtsallergien bei Erwachsenen verwendet.

In einigen Fällen können Sie sich auf die traditionellen medizinischen Methoden beschränken. Diese Behandlung sollte jedoch mit einem Spezialisten koordiniert werden, um die eigene Gesundheit nicht zu beeinträchtigen.

Drogentherapie

Die medikamentöse Therapie zur Behandlung von Allergien im Gesicht kann die Verwendung von Pillen sowie die lokale Verwendung von hormonellen und nicht hormonellen Salben einschließen. Jede Gruppe von Medikamenten wird unten detailliert beschrieben.

Hormonelle Salbe

Hormonelle Salben dürfen nur wie vom behandelnden Arzt verschrieben verwendet werden, sie werden mit einem schweren Allergieverlauf mit ausgeprägten Symptomen, insbesondere bei der Besiedlung großer Hautpartien, abgegeben und auf die Sehorgane verteilt.

Unter den Hormonsalben zur Behandlung von Allergien im Gesicht sind die wirksamsten:

  • Sinaflan - vor der Anwendung der Salbe ist eine vorherige antiseptische Behandlung der Haut erforderlich. Je nach Schwere der Symptome wird die Salbe zwei bis vier Mal täglich angewendet. Die Dauer des Kurses kann 1,5 Wochen bis 1 Monat betragen. Es ist möglich, das Medikament in einer Apotheke zu einem Preis von 70 Rubel zu erwerben;
  • Advantan - wird einmal täglich auf die Haut aufgetragen, die Behandlungsdauer wird vom Arzt individuell festgelegt, sollte jedoch 3 Monate nicht überschreiten. Sie können Salbe für den Preis von 460 Rubel kaufen.

Nicht-hormonelle Salben, Cremes und Gele

Nichthormonale Wirkstoffe zur topischen Anwendung bei der Behandlung von Allergien im Gesicht werden normalerweise verschrieben, um die folgenden Ergebnisse zu erzielen:

  • Die Umsetzung der Blockade von Histaminrezeptoren zur Hemmung der pathologischen Reaktion des Immunsystems;
  • Unterdrückung entzündlicher Prozesse;
  • Stimulierung der Heilungs- und Regenerationsprozesse geschädigter Gewebe;
  • Beseitigung von Juckreiz und anderen körperlichen Beschwerden.

Nachfolgend werden einige wirksame nicht-hormonelle Medikamente zur Behandlung von Allergien im Gesicht beschrieben:

  • Solcoseryl - erhältlich in Form von weißer, öliger Salbe oder klarem Gel. Das Gel wird zur Behandlung von weinenden und geschädigten Läsionen verwendet, die Behandlung wird 2-3 Mal täglich nach der antiseptischen Behandlung durchgeführt. Nach der Wundheilung können Sie die Behandlung mit Salbe fortsetzen, der Vorgang wird 1-2 mal täglich wiederholt, bis die Hauptsymptome der Allergie beseitigt sind. Sie können Salbe oder Gel zum Preis von 320 Rubel kaufen;
  • Phenistil - ist ein wirksamer Histamin-Rezeptorblocker, der bei starkem Juckreiz und Brennen verschrieben wird. Die Behandlung der betroffenen Haut wird zwei- bis viermal täglich durchgeführt. Die Behandlung wird fortgesetzt, bis die Allergiesymptome beseitigt sind. Überdosierungsfälle wurden auch bei langen Gängen nicht erfasst. Je nach Volumen betragen die Kosten 350 bis 500 Rubel.

Vorbereitungen für den internen Gebrauch

Pharmakologische Präparate zur inneren Anwendung können gleichzeitig mit Salben verwendet werden. Die umfassende Therapie wird von einem Spezialisten verschrieben, wobei die Wechselwirkungen verschiedener Medikamente und deren Zusammensetzung berücksichtigt werden.

Nachfolgend sind Beispiele für wirksame Produkte für den internen Gebrauch aufgeführt:

  • Claritin - enthält 10 mg mikronisiertes Loratadin in jeder Tablette, die Tagesdosis beträgt 1 Stück. Die Dauer des Kurses wird von einem Spezialisten individuell festgelegt. Die Kosten liegen je nach Verpackungsmenge zwischen 250 und 700 Rubel.
  • Suprastin - in Form von Tabletten, die 25 mg Chlorpyraminhydrochlorid enthalten, sollten 3-4 Mal täglich eingenommen werden, die Behandlung wird fortgesetzt, bis ein positives Ergebnis eintritt. Der Empfang sollte nach dem Essen erfolgen, um das Risiko von Nebenwirkungen zu verringern. Die Kosten für die Verpackung von Tabletten betragen 130-170 Rubel;
  • Tavegil ist eine Tablette, die Clemensin enthält. Die tägliche Dosis beträgt 2 bis 6 Stück. Die Höchstdosis wird nur bei schweren Allergien mit Hautausschlägen verschrieben, wenn das Risiko eines Quincke-Ödems oder eines anaphylaktischen Schocks hoch ist. Die Dauer des Kurses wird individuell festgelegt, die Kosten für die Verpackung betragen 150-220 Rubel und hängen von der Anzahl der Tabletten ab.

Therapie Volksheilmittel

Es ist möglich, die Anzeichen einer Allergie im Gesicht mit Hilfe traditioneller medizinischer Techniken zu beseitigen.

Eine der bekanntesten und effektivsten Methoden ist die Verwendung von Borsäure, die im Folgenden detailliert beschrieben wird:

  • Borsäure in einer Menge von 1 Teelöffel wird mit gekochtem und gekühltem Wasser zu einem Glas gegeben;
  • Die Lösung wird sorgfältig gemischt, um die Einheitlichkeit der Struktur sicherzustellen.
  • In der vorbereiteten Lösung wird ein steriler Tupfer befeuchtet und anschließend zur Behandlung von Hautbereichen mit allergischen Spuren im Gesicht verwendet.
  • Das Verfahren sollte einmal am Tag durchgeführt werden, die Dauer des Kurses sollte 1,5 bis 2 Wochen nicht überschreiten. Diese Zeitspanne reicht in der Regel aus, um die Hauptsymptome einer Allergie zu beseitigen.

Es gibt keinen weniger wirksamen Weg, der auf der Verwendung von Schöllkraut beruht. Die Pflanze lindert nicht nur Reizungen und beschleunigt den Heilungsprozess, sondern auch Juckreiz und Schmerzen in kürzester Zeit.

Das Rezept für Kochutensilien und die Regeln für die Verwendung werden im Folgenden beschrieben:

  • Schöllkraut wird in getrockneter und zerkleinerter Form eingenommen, 2 Esslöffel der Pflanze müssen mit mehreren Gläsern Wasser gefüllt und zum Kochen gebracht werden;
  • Lassen Sie das Produkt etwa 4 Stunden an einem warmen Ort stehen;
  • Nach dem Abkühlen sollte die Brühe filtriert werden, um die Überreste des Gemüses zu beseitigen.
  • Das Werkzeug auf der Basis von Schöllkraut wird zur äußerlichen Behandlung von Hautbereichen mit allergischen Spuren im Gesicht verwendet, sollte jedoch an den Augenlidern und im Augenbereich vermieden werden.
  • Das Verfahren wird höchstens zweimal am Tag durchgeführt, und die Behandlung sollte fortgesetzt werden, bis sich die Anzeichen einer Allergie im Gesicht beseitigen lassen.

Allergie - ein ernstes Problem der modernen Gesellschaft. Mehr als 93% der Menschen sind mindestens einmal in ihrem Leben darauf gestoßen: Husten, Jucken, Tränen und andere. Je früher Sie mit der Behandlung beginnen, desto besser. Das Tool lindert nicht nur die Symptome von allergischen Reaktionen, sondern beseitigt auch die Ursache.

In der Regel tritt das Problem 15 Minuten nach Verwendung der Tropfen zurück. Dies ist ein natürlicher Pflanzenkomplex, der auf Basis natürlicher Kräuter entsteht. Ich kann das Medikament zuversichtlich meinen Patienten empfehlen!

Behandlung von Allergien im Gesicht bei schwangeren Frauen

Während der Schwangerschaft gibt es eine Reihe von Einschränkungen für viele Arten der Behandlung von Allergien im Gesicht. Daher werden die für schwangere Frauen geeigneten Behandlungsmöglichkeiten im Folgenden gesondert betrachtet.

Drogentherapie

Während der Schwangerschaft kann eine medikamentöse Therapie verordnet werden. Die folgende Liste enthält zugelassene Arzneimittel:

  • Fenistil - in 1 Trimester wird in seltenen Fällen durch Entscheidung des behandelnden Arztes verordnet. In 2-3 Trimestersalben wird die Salbe in minimalen Dosen angewendet. Sie sollte nicht auf große Hautbereiche aufgetragen werden. Die Kosten von 350 bis 500 Rubel;
  • Cetirizin wird - wie andere Antihistaminika - im ersten Trimester nicht empfohlen, da seine Verabreichung eine abnorme Entwicklung des Fötus hervorrufen kann. Im 2. und 3. Trimester wird es angewendet, wenn der behandelnde Arzt die Erlaubnis eingeholt hat. Die Kosten für Tabletten in Apotheken betragen 60 Rubel;
  • Zyrtec - gilt als das sicherste Medikament für Allergien während der Schwangerschaft. Es kann unter Aufsicht eines Spezialisten ab 2 Trimester angewendet werden. Die Kosten betragen 350-470 Rubel;
  • Tsindol - wird in Form einer Lösung auf Zinkoxidbasis hergestellt, ist während der Schwangerschaft absolut sicher und kann in jedem Trimester zur Behandlung von Allergien im Gesicht verwendet werden. Durch externe Behandlungen können Sie eine effektive symptomatische Therapie durchführen, den Heilungsprozess der Epidermis beschleunigen, den auftretenden Hautausschlag trocknen und Desinfektion bereitstellen. Es ist möglich, eine Flasche mit einer Lösung zum Preis von 60 Rubel zu erwerben.

Behandlung von Volksheilmitteln

Wenn Sie während der Schwangerschaft zu Allergien neigen, wird empfohlen, das Essen in Olivenöl zu kochen. Es enthält Ölsäure, ein natürliches Antihistaminikum, das das Risiko einer allergischen Reaktion verringert.

Weitere wirksame Methoden, mit denen Sie die Symptome von Allergien im Gesicht während der Schwangerschaft überwinden können, werden im Folgenden beschrieben:

  • Trockene Eichenrinde - in einer Menge von 100 Gramm aufgenommen, in 1 Liter Wasser gegossen, zum Kochen gebracht und eine halbe Stunde gekocht. Das resultierende Mittel muss vom Boden entfernt, auf die optimale Temperatur abgekühlt und zur Behandlung von Bereichen mit Allergiespuren angewendet werden. Die Methode ist während der Schwangerschaft sicher, die Dauer des Kurses ist nicht auf Zeiträume beschränkt;
  • Hagebuttenöl - sowohl für die äußerliche Behandlung von allergischen Hautausschlägen als auch für die orale Verabreichung geeignet. Tägliche Dosierung - 1 Teelöffel, Sie müssen die Behandlung fortsetzen, bis Sie die Allergiesymptome loswerden.
  • Das Abreiben der Haut mit Birkensaft ist eine weitere sichere Methode, die während der Schwangerschaft empfohlen wird. Es ist besonders wirksam bei der Behandlung von allergischen Ekzemen im Gesicht.

Allergie gegen das Gesicht bei Neugeborenen

Das Immunsystem von Säuglingen hat noch keine Zeit, sich zu bilden und zu wirken, daher reagieren ihre Organismen auf kleine Reizstoffe und viele neue Substanzen.

Zu den Hauptursachen für Allergien im frühen Alter gehören:

  • Virale, infektiöse und andere akute Erkrankungen, die die Mutter während der Schwangerschaft erleidet;
  • Das Fehlen einer vollständigen Diät während der Schwangerschaft;
  • Falsch gewählte Diät für das Baby sowie die Reaktion auf Muttermilch oder Säuglingsanfangsnahrung;
  • Die Passage der Antibiotika-Therapie sowie die Reaktion auf injizierte Seren oder Impfstoffe;
  • Genetische Veranlagung, die bei Allergien bei anderen Familienmitgliedern entsteht;
  • Passage von Bluttransfusionen;
  • Nebenwirkungen von Kosmetika;
  • Exposition gegenüber Staub, Pollen und anderen Allergenen.

Abhängig von den Ursachen des Krankheitsbildes kann es wie folgt aussehen:

  • Bei einer Allergie infolge künstlicher Fütterung befindet sich der Ausschlag an Kopf und Gesicht. Diese Pathologie wird begleitet von einer Störung des Verdauungssystems in Form von Aufstoßen, unformiertem Stuhlgang, Bauchschmerzen und Fieber;
  • Bei Allergien im Gesicht, deren Ursache ein Impfstoff oder ein Medikament geworden ist - ein Hautausschlag tritt auf, die Haut wird rötlich, beginnt sich zu schälen und zu jucken. Sehr häufig kommt es zu vermehrter Tränenbildung, in den schwersten Fällen zur Entwicklung von Fieber oder anaphylaktischem Schock.
http://dermgid.com/allergiya/chem-lechit-na-lice.html

Allergie im Gesicht: Wie Ausschläge zu beseitigen und deren Ursachen zu bestimmen

Der Körper reagiert anders auf das, was er während des ganzen Lebens eines Menschen zu tun hat. Eine der häufigsten Reaktionen ist allergisch und es ist sehr unangenehm, wenn sie im Gesicht in Form von Schwellungen, Hautunreinheiten, Akne, Mitessern, Ablagerungen und anderen Hautausschlägen auftritt. Es ist sehr schädlich für das Aussehen, es gibt viel Unbehagen, Unbehagen, Schmerzen und führt oft zu einem stressigen Zustand.

Wenn es eine Allergie im Gesicht gibt, ist es notwendig, die Ursache so schnell wie möglich zu identifizieren: Was genau verursacht eine solche Reaktion im eigenen Körper? Manchmal ist dies leicht von selbst zu erledigen, wenn man die eigenen Gesundheitsmerkmale kennt. Oft kann das Allergen jedoch nur von einem Spezialisten für Allergiker oder Dermatologen ermittelt werden, der empfohlen wird, sich sofort nach einem großen, reichlichen Hautausschlag im Gesicht zu informieren, um die Ursachen zu ermitteln.

Ursachen für allergische Reaktionen im Gesicht

Die Ursachen von Allergien im Gesicht liegen nicht immer auf der Oberfläche und kommen schnell zum Vorschein. Manchmal dauert es Monate, um nach dem Ausschlag des Ausscheidungsfaktors zu suchen. Die Ursachen von Allergien im Gesicht sind am häufigsten:

  • Arzneimittel (diese Form der Krankheit wird als Arzneimittelallergie bezeichnet);
  • Lebensmittelprodukte;
  • Konservierungsmittel;
  • Schimmelpilze;
  • Ultraviolett (Sonne);
  • einige Bestandteile von Kosmetika;
  • verschiedene Pflanzenarten (insbesondere deren Pollen);
  • Insektenstiche;
  • Staub (es ist eine Reaktion auf Zecken, die in diesem Staub leben);
  • Haustiere.

Allergische Reaktionen im Gesicht können innerhalb von 2-3 Tagen nach direktem Kontakt mit dem Allergen auftreten. Selbst bei den geringsten allergischen Hautausschlägen wird empfohlen, der Haut mehr Aufmerksamkeit zu schenken, da die Reaktion eines Organismus im Laufe der Zeit zu einer echten Pathologie werden kann, die verschiedene Organe und Systeme irreparabel schädigen kann.

All dies kann zu schwerwiegenden gesundheitlichen Störungen führen. Daher wird empfohlen, dieses Problem so schnell wie möglich zu lösen. Zunächst müssen Sie allergische Hautausschläge von anderen Hautphänomenen im Gesicht unterscheiden.

Wenn das morgendliche Ödem im Gesicht nicht lange vergeht oder ständig auftritt, sollten Sie über die Gründe nachdenken und herausfinden, wie Sie damit umgehen sollen.

Arten von Allergien im Gesicht

Die Allergie im Gesicht unterscheidet sich von anderen Hautphänomenen durch ihre Größenordnung: Es gibt viele Ausschläge, sie sind oft auf den Wangen lokalisiert und machen das Gesicht zu einem durchgehenden roten Fleck. All dies wird von einem unangenehmen, fast unerträglichen Juckreiz begleitet, wenn Sie Ihre Haut wirklich kratzen möchten. Der gleiche Grund kann völlig verschiedene Arten von Allergien im Gesicht verursachen. Dies können sein:

Bei der Untersuchung eines Arztes wird genauer bestimmt, welche Art von Allergie Sie getroffen haben: Urtikaria, allergische Kontaktdermatitis, Neurodermitis oder Ekzem. Danach müssen Sie das Allergen identifizieren und jeglichen Kontakt damit beseitigen.

Was tun mit Hautausschlägen, die das Erscheinungsbild so verderben? Die Haut braucht in dieser Zeit besondere Pflege - nicht nur kosmetisch, sondern auch medizinisch. Ihre Grundregeln müssen bekannt sein und direkt in der Praxis angewendet werden.

Allergie gegen das Gesicht: Was tun?

Zu jedem Zeitpunkt kann absolut jeder Mensch eine Allergie im Gesicht haben: Es wird empfohlen, dass jeder weiß, was mit dieser Geißel zu tun ist, da diese Krankheit heute sehr häufig ist und niemand dagegen immun ist. Die wichtigsten Empfehlungen von Dermatologen und Allergologen werden in einer kleinen Erinnerung zusammengestellt, die Ihnen hilft, schnell und richtig die notwendigen Entscheidungen zu treffen und die Genesung zu beschleunigen.

    1. Stellen Sie sicher, dass es sich um eine Allergie handelt und nicht um gewöhnliche Pickel, die durch einen hormonellen Anstieg des Körpers verursacht werden.
    2. Versuchen Sie alleine, ein Allergen zu identifizieren, mit dem Sie in den letzten drei Tagen in Kontakt gekommen sind.
  1. Es war möglich, die Ursache einer Allergie im Gesicht herauszufinden - sie zu beseitigen. Nein - versuchen Sie, mögliche Provokateure aus dem Leben auszuschließen: Stoppen Sie die Einnahme von Medikamenten, begrenzen Sie den Konsum von exotischen Früchten, Beeren, Fast Food, alkoholhaltigen kohlensäurehaltigen Getränken, bleiben Sie weniger in der Sonne (verwenden Sie Cremes mit UPF-Filter), überarbeiten Sie Farbkosmetika (Allergien können vor kurzem zu einem neuen Ergebnis führen erworbenes Produkt), nehmen Sie Pflanzen und Haustiere von sich.
  2. Vereinbaren Sie einen Termin mit einem Allergologen oder Dermatologen: Je früher dies geschieht, desto eher können Sie unangenehmen Hautausschlag loswerden.
  3. Arzneimittel in Form von Salben und Tabletten werden nur nach ärztlicher Verordnung empfohlen. Nur er kann sicher sagen, wie er speziell in Ihrem Fall Allergien im Gesicht behandelt.
  4. Sie können verschiedene beliebte Rezepte im Kampf gegen Allergien im Gesicht probieren: Sie helfen, Schwellungen zu lindern, Schmerzen, Rötungen und Hautausschläge zu reduzieren.
  5. Für die Zeit der Krankheit können die Grundierung und Pulver, keine Masken, Tonika, Peelings, Gesichtscremes verwendet werden. Sie können nur leicht warmes, vorzugsweise gefiltertes Wasser ohne Seife und allerlei Gele waschen.
  6. Versuchen Sie nicht, den Ausschlag zu kämmen, egal wie schmerzhaft und juckend sie sein mögen. Dies wird den kosmetischen Defekt nur verschlimmern. Ein Gesicht kann sich von einem roten Fleck in eine große verwirrende Wunde verwandeln.
  7. Vermeiden Sie die Wirkung eines nassen Gesichtes. Im Regen erwischt, gewaschen, eine Kompresse gemacht - sofort die Haut mit einem Baumwolltuch abtupfen, das sie schnell trocknen lässt. Eine feuchte Umgebung verschlimmert nur den Zustand der erkrankten Haut.

Dies ist eine ziemlich schwere Erkrankung - eine Allergie, vor allem, wenn der Ausschlag die Person getroffen hat: Die Behandlung sollte ausschließlich von einem Facharzt verordnet werden. Eine vollwertige, richtige Hautpflege in dieser Zeit und die Verwendung weicher, schonender, erprobter Volksheilmittel hängen vom Patienten selbst ab.

Gesichtsallergiebehandlung

Jede Hautallergie sollte mit Medikamenten behandelt werden, wie von einem Arzt verordnet. Je nach Allergen werden Medikamente verschrieben, um die schmerzhafte Reaktion des Körpers auf den einen oder anderen Faktor zu unterdrücken. Da derartige Hautausschläge auch ein kosmetischer Defekt sind, können Dermatologen die gleichzeitige Verwendung von externen Produkten (Salben und Cremes) empfehlen, um Juckreiz zu beseitigen und den Bereich der Schädigung zu reduzieren. Parallel dazu (vorzugsweise nach Erlaubnis eines Arztes) können herkömmliche Verfahren zur Behandlung von Allergien im Gesicht eingesetzt werden.

Medikamentöse Behandlung

  • Borsäure

Borsäure (halber Teelöffel) in destilliertem Wasser (200 ml) verdünnen. Befeuchten Sie die saubere Gaze in einem Glas und tragen Sie sie 10 Minuten lang auf den betroffenen Gesichtsbereich auf.

Zweimal täglich, wie vom behandelnden Arzt verschrieben, können verschiedene Salben gegen Allergien im Gesicht angewendet werden. Dies können antibakterielle Mittel sein (d. H., Die ein Antibiotikum enthalten): Levosin, Fucidin oder Levomikol. Kann zur Behandlung von Hormonsalben mit Kortikosteroiden verwendet werden, die minimale Nebenwirkungen haben: Advantan, Elkom. Sie finden Cremes und Salben auf einer nicht-hormonellen Basis, die früheren Präparaten vorzuziehen ist. Sie verbessern die Regeneration geschädigter Gewebe und tragen so zu einer schnellen Erholung bei: Dies ist sichtbar, Actovegin, Solcoseryl und Radevit. Solche Salben wie Fenistil-Gel und Psilo-Balsam beseitigen den Juckreiz sehr schnell.

  • Medikamente zur oralen Verabreichung

Die einfachsten Medikamente zur Behandlung von Allergien umfassen Suprastin, Diazolin, Setastin, Diphenhydramin, Tavegil, Fenistil. Sie unterscheiden sich im niedrigen Preis und in der Effizienz der Nutzung. Fast alle haben jedoch einen erheblichen Nachteil - Nebeneffekte in Form von Schläfrigkeit, die die Reaktion verlangsamen, die Leistung verringern und die Aufmerksamkeit beeinträchtigen. Heute verschreiben Allergiker die neueste Generation von Antihistaminika: Erius, Zyrtec, Telfast, Kestin, Hismanal, Claritin. Es dauert nur eine Tablette pro Tag, was sehr praktisch ist. Diese Medikamente verursachen keine Schläfrigkeit, was ist ihr Vorteil. Für die Behandlung von Allergien im Gesicht und am ganzen Körper können Cromone verordnet werden - prophylaktische, sehr wirksame entzündungshemmende Medikamente. Ihr Nachteil ist, dass der offensichtliche Effekt nicht sofort auftritt: Die Aufnahme von Cromon erfordert eine längere Behandlungsdauer. Hierbei handelt es sich um spezielle Kapseln, deren Dosierung vom Arzt speziell für jeden Patienten unter Berücksichtigung seiner Körpermerkmale festgelegt wird. In sehr schweren Fällen, wenn die Abdeckung Gesicht allergische Hautausschläge Patienten eiternde Kruste Corticosteroidhormone ernannt, unter denen sie den natürlichen (natürlich) - Hydrocortison und Cortison, und synthetischen Derivate - Prednisolon, Prednison, Methylprednisolon, Triamcinolon, Triamcinolonacetonid, Dexamethason.

Behandlung von Volksheilmitteln

  • Kefir (milch) hautreinigung

Wie kann man von allergischen Hautausschlägen im Gesicht Schmutz, Eiter und Partikel des abgestorbenen Epithels entfernen, weil Gele und Peelings nicht verwendet werden können? Dies kann leicht mit normalem hausgemachtem Kefir mit einem durchschnittlichen Fettanteil durchgeführt werden. Ein sauberes Wattepad sollte mit Kefir getränkt und sanft auf die betroffene Haut aufgetragen werden: Sie können nicht darauf drücken und reiben! Anstelle von Kefir kann Sauermilch verwendet werden.

Hilft bei der Linderung von Juckreiz, beseitigt die Möglichkeit einer eitrigen Infektion von Kompressen mit entzündungshemmenden und desinfizierenden Kräutern. Verwenden Sie dazu frischen oder getrockneten Salbei, Kamille und Schnur.

Ein Esslöffel Rohstoffe gießen 200 ml heißes Wasser und lassen eine halbe Stunde lang unter den Deckel ziehen. Dann müssen Sie saubere warme Gaze mit einem warmen Aufguss anlegen und den ganzen Tag über mehrmals auf das Gesicht auftragen, wenn der Juckreiz besonders unerträglich wird. Es gibt ähnliche Rezepte, die die Verwendung von schwach aufgebrühtem Tee (grün oder schwarz) anstelle von Kräutertees vorschlagen. Angesichts der ansteckenden Natur von allergischen Hautausschlägen im Gesicht wird dies nicht empfohlen, da Tee kein Desinfektionsmittel ist und Eiter verschlimmern kann.

Wenn der Ausschlag im Gesicht feucht ist, entzündete Wunden und Wunden, kann die Haut durch Besprühen mit etwas natürlicher Kartoffelstärke getrocknet werden.

1 Gramm Mumie in warmem, gekochtem Wasser (Liter) verdünnen, täglich 100 ml einnehmen.

Gewaschene und geschälte Himbeerwurzeln (100 g) gießen Sie kochendes Wasser (Liter), halten Sie sich eine halbe Stunde bei niedriger Hitze. Saugen, filtern, dreimal täglich trinken, 2 Esslöffel.

  • Kräutersammlung für die Einnahme

Mischen Sie die Blütenstände von Viburnum (10 Teelöffel), Blätter einer Folge (5 Teelöffel), Blütenstand von Salbei (5 Teelöffel), Pyraeuswurzeln, Elecampane, Lakritze (5 Teelöffel).

Das Fehlen von Allergien im Gesicht ohne ordnungsgemäße Behandlung wird nur noch schlimmer.

In diesen Momenten müssen Sie nicht über Schönheit und äußere Einflüsse nachdenken, sondern über die Beseitigung der inneren Ursachen der Krankheit. Ohne diese Krankheit wird die Krankheit nicht verschwinden, sondern nur fortschreiten und viele unangenehme Erlebnisse und schmerzhafte Empfindungen verursachen.

http://beautiface.net/allergiya-na-lice.html
Weitere Artikel Über Allergene