Wenn das Gesicht bei Allergien anschwillt: die Hauptgründe und was zu tun ist

Unser Körper reagiert manchmal heftig auf Fremdproteine ​​und andere Substanzen, die in ihn eindringen, und mit der Zeit erhöht sich die Anzahl der spezifischen Zellen. Bei Kontakt mit einem Allergen beginnen diese Zellen, Substanzen in das Blut zu sekretieren, die den Körper schädigen (Histamin, Leukotriene usw.). So kommt es zu einer Immunreaktion, die zu Entzündungsprozessen in den inneren Organen, zu Schwellungen und Schwellungen des Gesichts führt.

Symptome eines allergischen Ödems

Die häufigsten Symptome sind:

  • Atemnot, Husten, einschließlich Asthma. Atembeschwerden beim Ausatmen.
  • Tränen, Augenrötung, Fremdkörpergefühl auf der Schleimhaut, Konjunktivitis.
  • Der Ausschlag, im Volksmund Urtikaria genannt, weil er aussieht wie Brennessel.
  • Ödem der Schleimhaut (Angioödem)
  • Erhöhte Trockenheit der Haut, gereizter Zustand, atopische Dermatitis.
  • Anaphylaktischer Schock (Apnoe, Bewusstseinsverlust und andere Anzeichen).

Schwellungen bei Allergien unterscheiden sich von anderen Schwellungen dadurch, dass sie beim Pressen keine Fossa bilden.

Arten von Allergien und Ursachen

Die Allergie ist in mehrere Gruppen unterteilt, darunter die häufigsten:

  1. Atemwegserkrankungen (Atemwegsallergien). Es wird durch Asthma und Rhinitis ausgedrückt. Es wird oft mit Lebensmitteln und Drogen kombiniert. Sie erscheint am stärksten im Frühling, Sommer und Herbst, wenn Blütenpflanzen auftreten. Zu Hause verursachen Hausstaubmilben eine Verschlimmerung, und die Reaktion auf Tierhaare manifestiert sich häufig.
  2. Allergien gegen bestimmte Arten von Medikamenten. Es wird mit Antihistaminika behandelt, die die Menge an Histamin im Blut reduzieren. Es kann durch die Verwendung von Medikamenten von geringer Qualität ausgelöst oder vererbt werden.
  3. Schwellungen durch Insektenstiche (Insektenallergie) treten auf, wenn sie mit Insekten, deren Sekret oder nach Bissen in Kontakt kommen.
  4. Allergie gegen bestimmte Lebensmittel (Lebensmittel). Diese Art wird bei Menschen mit empfindlicher Verdauung gefunden. Es gibt Hautprobleme, manchmal sind Atemwegsallergien vorhanden. Häufig tritt die Reaktion bei Nüssen, Milch und Milchprodukten, Schokolade und Zitrusfrüchten auf. Der Grund ist Vererbung oder falsche Ernährung. Missbrauch von Aromen, Lebensmittelfarbstoffen, Emulgatoren, Konservierungsmitteln.

Verhinderung des Auftretens von Allergien

Wenn eine erbliche Wahrscheinlichkeit besteht, dass sich die Krankheit manifestiert, müssen Sie Vorsichtsmaßnahmen treffen. Präventive Maßnahmen reduzieren die Wahrscheinlichkeit allergischer Symptome. Es empfiehlt sich, Decken und Kissen mit Daunenfüllung zu entfernen. In ihnen brüten Hausstaubmilben. Bewahren Sie abgelaufene Medikamente und alte Gegenstände, die Staub sammeln, nicht zu Hause auf.

Wenn die Tendenz besteht, dass das Gesicht anschwillt, müssen Hygieneprodukte und Kosmetika mit Vorsicht verwendet werden. Es ist ratsam, viel Gemüse und Obst zu sich zu nehmen und täglich mindestens 1,5 Liter Wasser zu trinken.

Erste Hilfe bei allergischen Schwellungen des Gesichts.

Zu Beginn eines Ödems können Sie vor der Ankunft des Arztes Erste Hilfe leisten. Nehmen Sie ein Antihistaminikum (Erius, Cetrin, Zodak). Tragen Sie eine kalte Kompresse auf den Ödembereich auf oder waschen Sie sie mit klarem kaltem Wasser. Wenn nach einem Wespen- oder Bienenstich ein Allergie-Anfall auftritt, ziehen Sie den Stachel heraus und wenden Sie Eis an. Insektenstiche in Gesicht, Mund und Hals gelten als die gefährlichsten. In solchen Fällen ist ein sofortiger Arztbesuch die beste Lösung.

Das kann auf keinen Fall: kratzende Stellen kratzen, mit Seifenlauge abwaschen, Alkohol-Lotion verwenden, Gesicht mit Grundierung abschmieren.

Diagnose

Wenn Sie sich für eine genaue Diagnose entscheiden und ein Allergen identifizieren, ist der Behandlungsbeginn erforderlich, wodurch der Kontakt mit dem Allergen eingeschränkt wird. Dazu müssen Sie sich an einen Allergiker wenden, die erforderlichen Tests bestehen und sich einer vollständigen Untersuchung unterziehen. Bei Abnormalitäten im Verdauungssystem - einen Gastroenterologen konsultieren. Der Arzt wird Ihnen bei der Wahl der Diät helfen und Ihnen die geeigneten Medikamente empfehlen.

Behandlungsmethoden

Bei der Bestimmung der genauen Ursache einer Allergie können verschiedene aus der Wissenschaft bekannte Methoden behandelt werden.

  • Verringerung der Empfindlichkeit des Körpers gegenüber Allergenen (Desensibilisierungsmethode). Diese Methode dient dazu, das Allergen gezielt in den Patienten zu injizieren. Wissenschaftler haben einen schützenden Blutfaktor entdeckt, der auf dem Prinzip der Blockierung von Antikörpern beruht, die versuchen, Allergene zu neutralisieren. Eine solche Behandlung wird angewendet, wenn Sitzungen mit einer Allergiequelle nicht vermieden werden können, beispielsweise wenn der Reiz Pollen in der Luft ist. Es gibt auch Kontraindikationen: Onkologie, Tuberkulose, Verschlimmerung von Rheuma, Blutkrankheiten, Hepatitis, akute ischämische Erkrankung, Nephritis, psychische Erkrankungen.
  • Die Verwendung von Antihistaminika. Der häufigste Arzttermin. Zubereitungen dieser Gruppe können in sedierende, nicht sedierende und aktive Metaboliten unterteilt werden. Letztere gelten als Arzneimittel der dritten Generation, besitzen keine kardiotoxischen und beruhigenden Eigenschaften und sind recht sicher anzuwenden. Trotz der Verfügbarkeit von Medikamenten sollten Sie sich nicht selbst behandeln. Es ist besser, Ihre Gesundheit einem kompetenten Spezialisten anzuvertrauen.
  • Wenn eine andere Therapie keine Wirkung zeigt, greifen sie auf Glukokortikoide zurück. Dies ist eine notwendige Maßnahme, da sie viele Kontraindikationen haben. Nur Spezialisten sollten mit diesen Medikamenten arbeiten.

Furosemid, Beloderm-Salbe, Lokoin-Creme, Nezulin-Creme, Gistan-Salbe gehören zu den wirksamen Medikamenten, um diese allergische Reaktion zu reduzieren.

Die frühzeitige Behandlung von Allergien führt zu guten Ergebnissen bis zur vollständigen Genesung. Es ist besser, keine Zeit zu verlieren und einen Arzt zu konsultieren, wenn Allergiesymptome vorliegen.

http://allergiyas.ru/esli-pri-allergii-otekaet-lico-osnovnye-prichiny-i-chto-delat/

Allergie geschwollenes Gesicht

Was verursacht das Auftreten von Ödemen im Gesicht. Symptome Manifestationen von allergischen Reaktionen. Was ist die Gefahr des Zustands und wie kann man helfen?

Heutzutage leiden viele Menschen unter Allergien. Umweltverschmutzung, schlechtes Trinkwasser, Lebensmittel mit schädlichen chemischen Zusätzen verursachen sogar beim Fötus Allergien. Unter vielen Arten von allergischen Schwellungen des Gesichtes wird als weniger häufig angesehen.

Ursachen der Allergie

Es gibt ungefähr 300.000 Reizstoffe, die zu Schwellungen der Gesichtshaut führen können, so dass es fast unmöglich ist, den Täter zu bestimmen. Der Hauptgrund für die Intoleranz einer Substanz - eine genetische Veranlagung. Der Katalysator ist die Schwächung der Immunität, der Avitaminose, wodurch eine eindeutige Reaktion auf die Einführung von Fremdprotein in den Körper erscheint.

Allergene Komponenten werden in Gruppen eingeteilt. Bei der Einführung des "Angreifers" produziert der Körper Antikörper. Es gibt eine Freisetzung von Histamin- und Prostaglandinzellen, die eine Erweiterung der Blutgefäße, Rötung, Entzündung und allergische Schwellung der Gesichtshaut verursacht.

Klimafaktoren, nachteilige Umweltprobleme und Stresssituationen können Faktoren hervorrufen. Was ist zu tun, wenn eine Vielzahl von Stimuli die Ursachenfindung erschwert? Eine unabhängige Behandlung ist nicht möglich, eine Konsultation des Allergologen und des Immunologen ist erforderlich.

Allergien

Das Auftreten der charakteristischen Symptome einer Allergie, wenn das Gesicht geschwollen ist - dies ist eine natürliche Reaktion des Immunsystems. Die Gesichtshaut ist rot, geschwollene Augenlider, Lippen und Nase, mögliche Hautausschläge und Juckreiz. Manchmal ist die Schwellung so stark, dass eine Person ihre Augen nicht öffnen kann. Was tun in einer ähnlichen Situation?

Symptome können unmittelbar nach der Einführung des Reizes oder nach einer Weile auftreten. Daher ist es nicht möglich, das Allergen schnell zu identifizieren und zu beseitigen. Die Behandlung ist ein schwieriger und langwieriger Prozess, mehrere Allergietests sind erforderlich.

Die erste Reaktion kann unbedeutend sein und etwa eine halbe Stunde dauern. Manchmal tritt die Schwellung der Haut plötzlich auf und verschwindet auch schnell. In diesem Fall ist keine Behandlung erforderlich. Um ein erneutes Ödem der Gesichtshaut zu verhindern, muss die Ursache ermittelt werden. Der allergische Faktor ist in mehrere Hauptgruppen unterteilt:

Insektenstiche (Bienen, Wespen und Mücken); Gesichtspflegeprodukte (Cremes, Lotionen und Seifen); Lebensmittelprodukte; einige Pflanzen und Pollen; Hausstaub; Haushaltschemikalien; Drogen; Tierhaare und Federn; ultraviolette Strahlen, kalt.

Wenn das Gesicht plötzlich geschwollen ist, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Wenn dies aus irgendeinem Grund nicht möglich ist, sollten Sie versuchen, die Schwellung der Haut selbst zu entfernen. Sie sollten Ihre Haut nicht kämmen, Alkohol, Seife und Kosmetika zur Gesichtsbehandlung verwenden.

Rettungswagen

Was ist, wenn es keine Möglichkeit gibt, um Hilfe zu bitten? Entzündete Haut kann mit destilliertem oder gekochtem Wasser ohne Seife und andere Reinigungsmittel behandelt werden. Entfernen Sie Schwellungen hilft Lotion mit einer Lösung von Borsäure (ein Teelöffel in einem Glas Wasser). Erleichtert den Zustand einer kalten Kompresse oder einer Maske mit Hydrogel. Wenn die Haut juckt und die Schwellung nicht nachlässt, sollte die Behandlung mit Antihistaminika - Claritin, Diphenhydramin, Prednisolon - fortgesetzt werden.

Effektive Pflege ist eine umfassende Behandlung, die aus mehreren Schritten besteht:

Identifizierung der Täter-Allergie; Labordiagnostik; richtige Behandlung; eine gesundheitsverbessernde Vitamin-Therapie zur Stärkung der Gefäßwände und der Immunität.

Die Behandlung umfasst neben Antihistaminika die lokale Anwendung von Kortikosteroidsalben. Um das Allergen loszuwerden und den Körper zu reinigen, benennen Sie Sorptionsmittel. Bei Hautausschlag und infizierten Blasen ist eine Antibiotika-Therapie angezeigt. Die Wahl der Medikamente und der Dosis wird vom Arzt ausgewählt.

Wenn es sich um eine Nahrungsmittelallergie handelt, sollte der Schwerpunkt auf die Überarbeitung der Diät gelegt werden, um potenziell gefährliche Produkte - Fisch, Schokolade, Nüsse, Eier und andere - zu eliminieren. Um eine Allergie gegen ein Fremdprotein zu entfernen, wird ein Desensibilisierungsverfahren durchgeführt. Eine magere Dosis des Allergens wird in den Körper eingeführt, wonach die Reaktion allmählich abnimmt.

Folk-Methoden

Trotz der Einfachheit und Zugänglichkeit sind einige Volksheilmittel sehr wirksam und helfen, Schwellungen und Entzündungen zu lindern. Dies gilt vor allem für schwangere Frauen mit allergischen Schwellungen. Ein Dekokt aus Salbei, Zug, grünem Tee, Kamille und Eichenrinde eignet sich zum Reinigen der Haut und zum Waschen.

Auf dem geschwollenen Gesicht können Sie Lotionen herstellen, indem Sie die Serviette mit saurer Milch oder Serum benetzen. Um Fieber und Schwellungen im Gesicht zu lindern, verwenden Sie Kompressen mit Eiswürfeln aus Abkochungen:

Löwenzahn; Ringelblume; Klette; tragen Ohren.

Diese Kräuter wirken harntreibend, die Brühe kann oral eingenommen werden.

Leinsamen wird häufig als Lotionen verwendet. Aufguss (ein Esslöffel pro 100 g kochendes Wasser) in kalter Form wird mit einer Stoffserviette aufgetragen. Entzündete Hautausschläge werden über Nacht mit einer Salbe folgender Zusammensetzung behandelt: Als Basis dienen 100 Gramm geschmolzenes Schweinefett, 2 Esslöffel Birkenteer und 3 Gramm Schwefelpulver.

Auf dem Gebiet der geschwollenen Augenlider können Sie Kompresse machen, indem Sie frische Gurkenkreise platzieren. Schwellungen durch übermäßiges Sonnenlicht entfernen die Eimaske. Die Haut wird mehrmals mit Eiweiß geschmiert. Nachdem die Maske getrocknet ist, wird sie mit klarem Wasser abgewaschen und die Haut wird mit einer pflegenden Creme eingerieben.

Bei allergischen Reaktionen und Schwellungen der Gesichtshaut müssen Kosmetika, Haushaltschemikalien und medizinische Präparate mit Vorsicht verwendet werden. Vermeiden Sie stark allergene Lebensmittel, minimieren Sie die Salzzufuhr. Fügen Sie der Diät mehr frisches Gemüse und Obst hinzu, erhöhen Sie die Flüssigkeitsmenge.

Mögliche Komplikationen

Sie müssen wissen, dass zunehmende Symptome eine Manifestation eines schweren Zustands sein können - Angioödem. Tritt auf lockerem Gewebe der inneren Schleimhäute von Mund und Rachen auf. Die Haut wird besonders dicht, rötet nicht. Die Krankheit erfordert sofortige ärztliche Hilfe. Die rasche Ausbreitung des Ödems kann in den Kehlkopf gelangen und zum Ersticken führen.

Als Notfall kann unter der Haut von 0,1% Epinephrin-Lösung eingesetzt werden. Es ist notwendig, zu einem Krankenhausaufenthalt. Weisen Sie Mittel für überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper, hormonellen Medikamenten zu entfernen. Wenn das Gesicht geschwollen ist, werden Antihistamin-Medikamente in Form von Injektionen sowie Tablettenpräparate je nach Schwere der Erkrankung eingesetzt:

Suprastin; Tavegil; Diazolin

Die neuesten wirksame Medikamente:

Lordaestin; Norastemizol; Fexofenadin

Personen, die mindestens einmal ein Angioödem hatten, sind gefährdet, sollten eine Karte mit Informationen über das Allergen haben und den Kontakt mit Reizstoffen vermeiden. Es ist nützlich, ein Erste-Hilfe-Set in einem mobilen Erste-Hilfe-Set zu haben.

Eine allergische Reaktion im menschlichen Körper tritt auf, wenn verschiedene Eiweißstoffe aufgenommen werden. Für die meisten Menschen sind sie harmlos, aber einige verursachen heftige Reaktionen in Form von Rhinitis, Ödemen, Hautausschlägen, Gelenkschmerzen und sogar Bronchospasmen.

Manifestationen von Allergien werden zu einer Plage der modernen Gesellschaft. Dies erklärt sich aus der Tatsache, dass die Atmosphäre immer verschmutzter ist und keine Lebensmittelqualität mehr aufweist, und dass die Person zu Hause und bei der Arbeit zunehmend mit Chemikalien in Kontakt kommt. Wenn Menschen einer Reihe von Faktoren ausgesetzt sind, treten häufig allergische Schwellungen im Gesicht auf. Was sind die Ursachen für dieses Phänomen und was ist in diesem Fall zu tun?

Warum Gesicht schwillt an

Zur Zeit sind bereits mehr als 300.000 Substanzen bekannt, die allergische Reaktionen hervorrufen können, einschließlich Schwellungen im Gesichtsbereich. Daher ist es schwierig, die wahre Ursache dieser Abweichung zu bestimmen, und manchmal ist dies völlig unmöglich. Am häufigsten auf solche Gründe genannt:

Tierhaare; einige Produkte; Pflanzenpollen; Hausstaub; Insektenstich; Kosmetika oder Reinigungsmittel.

Die meisten leiden an Allergien, die eine erbliche Veranlagung haben. Und widrige Bedingungen, Klima und psycho-emotionale Überlastung können diese pathologische Reaktion auslösen.

Die Schwellung einer Person mit Allergien kann nur das erste Anzeichen einer ernsteren Erkrankung sein. Sie sollten sich daher unverzüglich mit Ihrem Arzt in Verbindung setzen, um die Ursache zu ermitteln und eine angemessene Behandlung zu erhalten.

Arten und Symptome von Ödemen

Es gibt verschiedene Arten von Schwellungen des Gesichts, die oft keine Gesamtverteilung haben und lokal auftreten, je nach Ursache des Auftretens. Anschwellen des Gesichts kann eine andere Position:

In den oberen Augenlidern. Treten beim Essen bestimmter Arten von Lebensmitteln auf - Erdbeeren, Eier, Nüsse. Die Schwellung der Oberlippe tritt nach einem Insektenstich oder der Einnahme bestimmter Medikamente auf. Geschwollenes in der Nase und im Hals kann allergisch gegen Staub, Tierhaare oder Pollen sein.

Unabhängig von der Ursache des Reaktionsmechanismus des gleiche. Als Reaktion auf die Einführung eines Fremdproteins im Körper beginnt die massive Produktion von Antikörpern. Im Bereich der Allergenpenetration steigt die Produktion von Prostaglandinen und Histaminen, die die Expansion von Kapillaren hervorrufen. Dies führt zu Schwitzen des flüssigen Teils des Blutes außerhalb des Kanals und verursacht Schwellungen, Rötungen und Entzündungen.

Quincke-Ödeme im Gesicht entwickeln sich manchmal sofort und in manchen Fällen dauert es vom Einsetzen des Allergens bis zum Auftreten eines Ödems. Am häufigsten kommt es zu einer Veränderung der fleischigen Teile: Schwellung der Zunge, Kehlkopf tritt auf, Schwellung der Lippen. Allmählich läuft er oder breitet sich auf den Gliedmaßen, Rumpf und Genitalien.

Neben Schwellungen können Sie erhalten:

Hautausschlag; Pruritus; verstopfte Nase; Abnahme oder Verschwinden des Geruchs; Krämpfe im Hals; Rhinitis; Rötung oder Blanchieren.

Ein Ödem kann nicht nur Allergien auslösen, sondern ein allergisches Ödem zeichnet sich dadurch aus, dass beim Drücken des Fingers im betroffenen Bereich keine Fossa entsteht.

Wie kann man helfen

Um allergische Schwellungen zu entfernen, wenden Sie sich am besten an Ihren Arzt. Vorher ist es jedoch möglich und notwendig, sofortige Hilfe zu leisten:

Legen Sie eine kalte Kompresse auf die geschwollenen Körperteile. Bereiten Sie die Haut mit sauberem Wasser. Bereiten Sie eine Borsäurelösung (kleiner Löffel Pulver in 200 ml Wasser) vor und stellen Sie Lotionen her. Nehmen Sie ein Antihistaminikum.

Mit einer solchen Verletzung kann nicht:

Mit Alkohol oder Lösungsmitteln. Waschen Sie die Haut mit Seife oder Gel zum Waschen. Kämmerei juckende Stellen. Verkleiden Sie Rötungen und Hautausschläge mit Puder oder Grundierung.

Die Behandlung einer allergischen Reaktion besteht darin, das Allergen zu identifizieren und (sofern möglich) seine Wirkung zu beseitigen. Wenden Sie sich dazu an Ihren Allergologen und lassen Sie sich untersuchen. Wenn es möglich ist, die Ursache zu identifizieren, kann der Patient mit der Methode der Desensibilisierung behandelt werden. Es besteht aus der Injektion kleiner Dosen der Substanz, die die Reaktionen verursacht, gefolgt von einer Abhängigkeit des Organismus. Diese Therapie ermöglicht es Ihnen, das Problem dauerhaft zu beseitigen.

In anderen Fällen wird empfohlen, Antihistaminika einzunehmen, und in Abwesenheit eines positiven Ergebnisses - der Verwendung von Glukokortikoiden.

Bei einer Funktionsstörung der Verdauungsorgane wird empfohlen, einen Gastroenterologen zu konsultieren und die Funktion des Magens und des Darms wiederherzustellen. Wie kann man Schwellungen bei Nahrungsmittelallergien beseitigen? Wenn die pathologische Reaktion des Körpers als Folge des Konsums bestimmter Produkte auftritt, sollte die Ernährung überprüft und vollständig eliminiert werden.

Volksbehandlung

Es gibt eine Reihe von Volksheilmitteln, die bei allergischen Schwellungen im Gesicht nicht schlechter als Medikamente helfen. Da eine Reihe von Kräutern und anderen natürlichen Bestandteilen auch eine negative Reaktion hervorrufen können, sollte diese Behandlung nur nach Rücksprache mit einem Arzt erfolgen.

Hilft Lotion aus Leinsamen. Sie sollten in einer kleinen Menge Wasser zerdrückt werden und darauf bestehen - ein großer Löffel Rohstoffe pro 100 Gramm. Nachdem die Mischung abgekühlt ist, müssen Sie sie mit Gaze oder einer Serviette einwickeln und auf die entzündete Stelle auftragen. Bei Hautausschlägen sollten sie mit Salbe behandelt werden. Um die benötigte 100 Gramm geschmolzenem Schweinefett, zwei große Löffel Birkenteer und Schwefelpulver (drei Gramm) vorzubereiten, gemischt werden. Die Salbe sollte mehrere Tage hintereinander in den betroffenen Bereich geschmiert werden. Die Prozedur wird vor dem Schlafengehen durchgeführt. Wenn die Augenliderhaut geschwollen ist, helfen kleine Gurkenkreise, die Schwellungen zu entfernen. Bei Allergien vor dem Hintergrund der Sonnenbestrahlung hilft eine geschlagene Proteinmaske. Sie müssen die Haut mehrmals am Tag schmieren. Nachdem die nächste Maske getrocknet ist, wird sie mit Wasser abgewaschen und eine Fettcreme auf die Haut aufgetragen. Schwellungen im Gesicht treten auf, wenn sie in einem Sud aus harntreibenden Kräutern aufgenommen werden. Sie helfen, überschüssige Flüssigkeit zu entfernen und das Aussehen zu verbessern. Zu diesem Zweck können Sie Bärentraube verwenden. Es ist notwendig, es in einer Menge von einem kleinen Löffel pro Tasse kochendem Wasser zu nehmen und die fertige Infusion eines großen Löffels eine Viertelstunde vor den Mahlzeiten zu trinken. Die Dauer der Behandlung beträgt etwa eine Woche. Es hilft, Ödeme aus der Löwenzahnwurzel und dem Schachtelhalm zu entfernen, die in gleichen Mengen aufgenommen werden. Pro Liter kochendes Wasser müssen Sie einen großen Löffel der Mischung nehmen und weitere fünf Minuten bei schwacher Hitze kochen. Nehmen Sie bis zu fünfmal täglich 200 ml ein, bis das allergische Ödem vorüber ist. Infusion hilft nicht nur als Diuretikum, sondern wirkt auch als Antihistaminikum.

Wenn Sie zu allergischen Schwellungen des Gesichts neigen, sollten Sie Kosmetika und Hautpflegeprodukte mit Vorsicht verwenden. Es ist notwendig, die Diät zu überdenken und allergene Produkte daraus zu entfernen. Sie sollten mindestens 1,5 bis 2 Liter Flüssigkeit trinken und frisches Gemüse und Obst essen.

http://heal-allergy.ru/allergiya-opuhlo-lico/

Gesichtsschwellung - Wann müssen Sie den Alarm auslösen?

Die Schwellung des Gesichts ist ein Hinweis auf verschiedene Krankheiten, einschließlich Erkrankungen der Nieren, des Herzens und der Blutgefäße sowie endokrine Störungen.

In Einzelfällen können Schwellungen während des Schlafes zu abnormaler Haltung, übermäßiger Flüssigkeitsaufnahme und vielem mehr führen.

Eine häufige Ursache für Schwellungen sind allergische Reaktionen.

Ursachen für allergische Schwellungen des Gesichts

Alle allergischen Reaktionen werden durch Kontakt mit einer Substanz ausgelöst, die vom Immunsystem als feindlich empfunden wird. Der erste Treffer dieses Produkts im Körper führt zur Produktion von Antikörpern.

Der nächste Kontakt löst die Freisetzung von Histamin aus. Er beginnt den Kampf gegen das schädliche Eindringen, die Bildung von Rötungen, Schwellungen und die Ausdehnung der Blutgefäße. Diese Reaktionen informieren eine Person über einen Zustand, der vom Immunsystem als gefährlich angesehen wird.

Die Gründe, warum das Gesicht geschwollen ist, lassen sich in zwei Gruppen einteilen:

  1. Lokale Hautreaktion auf den Kontakt mit dem Allergen, das normalerweise in der Natur der Urtikaria liegt.
  2. Die Reaktion des Körpers auf die Einnahme eines gefährlichen Produkts ist Angioödem (Angioödem). In diesem Zustand tritt eine Verletzung von Schleim- und Unterhautgewebe mit Flüssigkeitsansammlung auf, am häufigsten im Nasopharynx, im Gesicht, in den Gliedmaßen und in den Augen.

In den meisten Fällen verursacht die Entwicklung eines Ödems den Kontakt mit folgenden Substanzen:

Eine verbesserte Produktion von Histamin und anderen entzündlichen Mediatoren führt zu Schwellungen des Weichgewebes, erhöhter Schleimproduktion und Hautreaktionen.

Quinckes Ödem hat eine verzögerte Entwicklung. Flüssigkeit mit dieser Schwellung des Gesichts sammelt sich in Lippen, Zunge, Augen (siehe Foto).

Ein kennzeichnendes Merkmal eines allergischen Ödems ist das Fehlen von Spuren mit Druck auf die Haut.

Wie erkennt man die Art der Allergie?

Zwei Arten von Schwellungen im Gesicht und in den Augen sind unterschiedlich gefährlich und erfordern unterschiedliche Reaktionen.

Die durch Hautkontakt mit dem Allergen verursachte lokale Reaktion ist gekennzeichnet durch:

  • Hauterkrankungen in Form von Flecken, Ausschlag mit Juckreiz und leichten Schwellungen;
  • der Ort des direkten Kontakts hat ausgeprägtere Manifestationen;
  • Der Allgemeinzustand des Körpers ist stabil, es sind nur Hautausschläge betroffen.

Dieser Angriff kann zu Hause erlebt werden, kostet Volksmedizin und nimmt Sorbentien. Es ist zu beachten, dass die Schwellung des Gesichtes bei einem Kind mit Allergien auch bei lokalen Auswirkungen erheblich sein kann.

Quinckes Ödem erfordert einen rechtzeitigen Krankenhausaufenthalt und eine stationäre Behandlung, daher ist ein Notruf erforderlich.

  • eine signifikante Ansammlung von Flüssigkeit in den Geweben, die sich in Schwellungen des Gesichts äußert, die Schleimhäute von Mund, Zunge, Hals und Oberlid schwellen am stärksten an;
  • Änderung des Allgemeinzustands - Hautblässe, Druckabfall, Luftmangel, Atemnot, Gefäßkrämpfe.

Der Zustand ist sehr ernst und beschränkt sich nicht auf Hautmanifestationen. Manchmal tritt die Urtikaria bei starkem Kontakt mit dem Allergen in ein Angioödem auf und erfordert einen dringenden Krankenhausaufenthalt.

Video von Dr. Malysheva:

Wie kann man das Problem lösen?

Die Schwellung des Gesichts am Morgen nach einer großen Flüssigkeits- oder Salzzufuhr erfordert eine Anpassung des Lebensstils. Bei Verdacht auf eine allergische Reaktion sollten Sie einen Arzt konsultieren, um gefährliche Substanzen zu identifizieren.

Nur der Ausschluss eines Allergens aus dem Leben hilft, unangenehme Manifestationen zu stoppen. Hauttests oder Serumtests können helfen, den Provokateur mit Schwellungen zu identifizieren.

Erste Hilfe

Vor der Ankunft der Ärzte muss der Patient Erste Hilfe erhalten.

Dafür brauchen Sie:

  • Gesicht mit sauberem Wasser ohne Kosmetika abspülen;
  • den Patienten in einen gut belüfteten Raum bringen;
  • eine kalte Kompresse 15 Minuten lang anwenden;
  • nimm Kohle und Antihistaminika.

Verwenden Sie keinen Alkohol, keine Seife, geben Sie keine anderen Medikamente. Wie behandelt man Schwellungen, entscheidet der Arzt. Bei Verdacht auf ein Allergen den Kontakt ausschließen.

Medikamente

Medikamente werden zur Linderung der Symptome und zur Verringerung der Auswirkungen von Allergenen auf den Körper eingesetzt.

Wenden Sie die folgenden Geldgruppen an:

  • Antihistaminika - Telfast, Suprastin, Tavegil;
  • Abschwellungsmittel - Lasix, Furosemid;
  • mit Schwellung der Schleimhäute - Nasensprays (Lasolvan Reno, Cromohexal);
  • mit Augenschäden - Tropfen Kromoheksal, Ketotifen;
  • Salbe für Hautausschläge - Fenistil, Ftorokort;
  • Enterosorbentien - Kohle, Polysorb;
  • Immunstimulanzien und Vitamine;
  • mit erheblichen Schäden an Hals und Kehlkopf - Adrenalin, Ephedrin in Form von Injektionen, Kortikosteroiden.

Wie schnell ein allergisches Ödem entfernt werden kann, hängt von der für den Menschen gefährlichen Substanzmenge im Körper ab. Die Therapie des Quincke-Ödems erfordert einen Krankenhausaufenthalt, da möglicherweise starke Larynxläsionen und Tod auftreten können.

Volksweisen

Die Behandlung des Gesichtsödems mit der traditionellen Medizin zu Hause sollte nur mit geringfügigen Anzeichen von Urtikaria durchgeführt werden. Wenn das Gesicht angeschwollen ist, wenden Sie sich an einen Spezialisten. Besonders auf die Behandlung von Kindern zugehen.

Traditionelle Methoden empfehlen die Verwendung von Diuretika, entzündungshemmenden Mitteln und zur Stärkung der Immunität:

  1. 200 ml 60% iger Alkohol pro Esslöffel Dope, bestehen 7 Tage. Nehmen Sie dreimal täglich 10 Tropfen.
  2. Schmierung der Haut mit fermentierten Milchprodukten - Sauerrahm, Joghurt, Kefir. Sie müssen sich auf die Qualität des Produkts verlassen können.
  3. Bärentraube-Infusion - 200 ml kochendes Wasser in einer Thermoskanne fügen Sie einen Esslöffel Kräuter hinzu. Stehen Sie 2 Stunden. Nehmen Sie 3-4 Esslöffel 3-4 mal täglich.
  4. Schmieren Sie die Haut mit frischem Saft aus Aloe-Blättern.
  5. Im Sommer hilft eine Erdbeermaske. Sie müssen sicher sein, dass Sie nicht allergisch darauf reagieren.

Die Schwellung des Gesichts birgt neben ästhetischen Problemen eine erhebliche Gefahr und deutet auf schwerwiegende Probleme bei der Reaktion des Immunsystems hin. Angioödeme haben oft Wiederholungen, die schwerer sein können.

Daher ist es nach Beseitigung des Problems notwendig, sich ernsthaft mit Allergien zu behandeln und die Immunität zu stärken. Vermeiden Sie Allergene, halten Sie sich an eine hypoallergene Diät und überwachen Sie die Sauberkeit der Räumlichkeiten.

http://allergia.life/simptomy/na-lice/otek.html

Ohne Allergie

Die Schwellung des Gesichts während einer Allergie ist eines der häufigsten Anzeichen einer allergischen Reaktion. Die Schwellung des Gesichts erscheint aufgrund der Verzögerung der überschüssigen Flüssigkeit in der Haut. Dies ist auf einen gestörten Wasserhaushalt im Körper zurückzuführen.

Ursachen für Schwellungen im Gesicht

Ein Allergen, das eine allergische Reaktion hervorruft, kann Schwellungen im Gesicht verursachen. Allergien diagnostizieren und Allergien identifizieren ist in diesem Fall nicht immer möglich, was die Hauptschwierigkeit bei der Verschreibung der Behandlung ist.

Schwellungen im Gesicht treten innerhalb weniger Minuten nach dem Kontakt mit einem Allergen im Körper auf. Es ist zu beachten, dass die Organismen von Frauen und Kindern viel häufiger Allergenen ausgesetzt sind, die zu Schwellungen im Gesicht führen.

Betrachten Sie also mehr Schwellungen im Gesicht und in den Augen: die Ursachen.

  • Tierhaare;
  • Haushaltsstaub;
  • Lebensmittel;
  • Obst und Beeren;
  • Pollen von Bäumen und Blumen;
  • Medikamente;
  • Haushalts-Chemikalien;
  • Kosmetik.

Allergene, die in den menschlichen Körper eingedrungen sind, sind viel gefährlicher als Allergene, die von außen wirken.

Es ist wichtig zu wissen, dass Schwellungen im Gesicht als Symptom einer allergischen Reaktion hauptsächlich an den Stellen auftreten, die in direktem Kontakt mit dem Allergen stehen. Deshalb treten Schwellungen um Augen und Lippen, Wangen und Augenlider auf.

Behandlung der Krankheit

Eine frühzeitige Behandlung ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Behandlung allergischer Erkrankungen. Um Allergien und Schwellungen im Gesicht loszuwerden, muss das Allergen identifiziert und entfernt werden. Not- und Notfallbehandlungen können manchmal Leben retten, zum Beispiel bei Angioödemen, was schwerwiegende Folgen haben kann.

Beachten Sie auch, dass, wenn ein Ödem aufgrund einer allergischen Reaktion im Gesicht auftritt, die gleichen Mittel hauptsächlich verwendet werden. Die Art der Allergie sowie ihre Form beeinflussen jedoch, welche Behandlungen verwendet werden sollten.

Entfernen Sie die durch Allergien verursachten Schwellungen. Das Ödem kann mehrere Tage bis zwei Wochen dauern.

Erste Hilfe

Wenn Sie Anzeichen von Schwellungen im Gesicht feststellen, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen oder einen Rettungswagen rufen. Sie müssen jedoch zunächst Erste Hilfe leisten, um Schwellungen zu reduzieren. So entfernen Sie Schwellungen im Gesicht:

  1. Beseitigen Sie die Interaktion mit dem Allergen;
  2. Nehmen Sie Antihistaminika, die auf die Blutgefäße wirken, können Sie dabei helfen, Schwellungen zu lindern. Suprastin, Diazolin, Diphenhydramin - schnell wirkende Medikamente;
  3. Am besten nehmen Sie eine horizontale Position ein: Gehen Sie zu Bett und nehmen Sie die bequemste Position ein.
  4. Beseitigen Sie alle Stressquellen, da Stress die Situation verschlimmern und die Schwellungen im Gesicht erhöhen kann.
  5. Es ist wichtig, Zugang zu frischer Luft zu gewähren: Öffnen Sie die Fenster im Raum und befreien Sie den Patienten von fester Kleidung.
  6. Befestigen Sie eine kalte Kompresse, die Schwellungen und Juckreiz lindert.
  7. Wenn das Allergen, das in den Körper eingedrungen ist, zur Ursache der allergischen Reaktion geworden ist, müssen eine Sorbens-, Wasch- und Klistentherapie angewendet werden.

Verboten

Wenn Sie Anzeichen eines allergischen Ödems feststellen, ist dies verboten:

  • Seife oder andere Waschmittel anwenden;
  • Kammausschläge auf der Haut;
  • Wischen Sie mit Hautbereichen (alkoholhaltigen Stoffen) Hautpartien mit auftretenden Hautausschlägen oder Schwellungen ab.
  • Tragen Sie dekorative Kosmetika (Foundation, Puder, Rouge) auf.

Während der Behandlung muss nicht nur das Allergen identifiziert werden, das die allergische Reaktion verursacht hat, sondern auch andere Allergene, die auch Allergien auslösen können. Alle auf den Patienten identifizierten Allergene sollten vermieden werden, um das Auftreten von Ödemen oder Hautausschlag zu verhindern.

Effektive Möglichkeiten, um Schwellungen im Gesicht zu lindern

Die Schwellung des Gesichts ist nicht nur eine Manifestation der Krankheit und beeinträchtigt die Gesundheit, sondern auch die ästhetische Komponente des Aussehens. Also, was kann zu Hause getan werden, wenn Ihr Gesicht geschwollen ist.

  1. Kalte Kompresse;
  2. Mit grünem Tee komprimieren;
  3. Gurkenmaske;
  4. Milchkompresse;
  5. Aus Calendula-Bouillon komprimieren.

Kalte Packung

Eis muss in eine Folie oder einen Plastikbeutel eingewickelt werden, mit einem Handtuch umwickeln und 10 bis 15 Minuten lang an der Ödemstelle befestigen.

Mit grünem Tee komprimieren

Diese Kompresse wird bei Schwellungen der Augen angewendet, während sie bei allergischen Ödemen sowie bei Schwellungen durch Ermüdung angewendet werden kann. Feuchten Sie dazu Wattepads in warmen, frisch grünen Tee an, befestigen Sie sie und lassen Sie sie trocken.

Gurkenmaske

Wenn die Augen anschwellen, werden Gurkenrondelle auf die Augen aufgetragen und 10-15 Minuten stehen gelassen.

Milchkompresse

Mull oder Watte sollten in Milch eingeweicht und auf Gesicht gelegt werden. Diese Kompresse sollte bis zu 5 Minuten aufbewahrt werden.

Aus Infusion von Ringelblume komprimieren

Vata muss mit der Calendula-Infusion benetzt und an Orten mit Schwellungen angewendet werden. Dieser Vorgang muss mehrmals wiederholt werden.

Achtung! Selbstmedikation kann für Ihre Gesundheit gefährlich sein!

http://withoutallergy.com/otek-lica-pri-allergii/

Warum kann eine Person mit Allergien anschwellen und wie sie Schwellungen entfernen kann?

Die allergische Schwellung des Gesichts ist eine komplexe Erkrankung, die eine dringende, fachkundige Behandlung erfordert. Ein solches Symptom ist eine unmittelbare Reaktion des Organismus auf ein Allergen, wodurch die Permeabilität der Wände der Blutgefäße zunimmt, sich in den Geweben Flüssigkeit ansammelt, die Schwellungen verursacht. Die Behandlung allergischer Schwellungen des Gesichts sollte sofort erfolgen, da sich der Zustand ohne die notwendigen Maßnahmen schnell verschlechtert. Als gefährliche Komplikationen: Angioödem, die Entwicklung eines anaphylaktischen Schocks mit tödlichem Ausgang. Wenn das Gesicht geschwollen ist, können Maßnahmen zur Notfallhilfe ergriffen werden. Das Auftreten eines solchen Symptoms erfordert jedoch die obligatorische Behandlung eines Spezialisten, um die Therapie zu verschreiben.

Ursachen der Schwellung des Gesichts mit Allergien

Wenn das Gesicht aufgrund von Allergien geschwollen ist, ist dies ein deutliches Signal für die im Körper ablaufenden pathologischen Prozesse. Ödeme sind das Ergebnis einer unmittelbaren Reaktion auf ein Allergen, bei dem sich Flüssigkeit im Gewebe ansammelt, der Wasserhaushalt beeinträchtigt und die Durchlässigkeit der Gefäßwände erhöht wird. Für dieses Phänomen gibt es mehrere Gründe. Meist handelt es sich um eine Allergie gegen Lebensmittel, Medikamente, Kosmetika oder Pollen. Die ersten Anzeichen lassen sich leicht mit solchen Ursachen für Schwellungen des Gesichts verwechseln, wie Herz-Kreislauf-, Nieren- und Leberprobleme. Im Gegensatz zu solchen Ödemen ist jedoch bei Allergien das gesamte Gesicht betroffen, die Zunge schwillt an, die Venen beginnen zu wölben.

Warum schwillt das Gesicht an? Die wichtigsten auslösenden Faktoren sind:

  • Lokalanästhetika, Antibiotika (diese Reaktion wird am häufigsten während der Behandlung beim Zahnarzt beobachtet);
  • Penicillin, Cephalosporine;
  • einige Impfstoffe und Seren für spezifische Therapie (Antiserum, Medikamente zur Behandlung akuter Vergiftungen, Infektionen, DTP-Impfstoff);
  • Spinnenbisse, Insekten (meistens wird die Reaktion bei Bienenstichen, Wespen beobachtet);
  • Haushaltschemikalien, insbesondere flüchtige Waschmittel;
  • Nahrungsmittelprodukte (die Liste ist ziemlich groß, aber meistens sind dies Bienenprodukte, Nüsse, fast alle Meeresfrüchte und Hühnerprotein);
  • eine scharfe Veränderung in der Klimazone;
  • Pflanzenpollen, Blütezeit, Pappelflusen;
  • Hausstaubmilben, Haustiere (dies gilt nicht nur für Hunde und Katzen, sondern auch für Vögel);
  • falsch ausgewählte Kosmetika, minderwertige Kosmetika.

Ödeme des Gesichts mit Allergien können sich in jedem Alter entwickeln, aber dieses Phänomen wird normalerweise bei Kindern und Jugendlichen beobachtet. Die häufigsten Allergene sind Nahrungsmittel, Medikamente, Daunen und Tierpelz. Bei Säuglingen kann sich die Reaktion vor dem Hintergrund der Verwendung künstlicher Babynahrung entwickeln.

Symptome und Mechanismus der Ödementwicklung

Die Person mit Allergien beginnt sehr schnell zu schwellen, normalerweise gibt es keine äußeren Anzeichen für den Beginn der Reaktion, was diesen Zustand extrem gefährlich macht. Die Verschlechterung kommt auch schnell vor unseren Augen, wenn keine Maßnahmen ergriffen werden, ist ein anaphylaktischer Schock möglich, der häufig zum Tod führt.

Es ist sehr wichtig, allergische Schwellungen nicht mit den Symptomen anderer Krankheiten zu verwechseln. Allergien zeichnen sich durch folgende Symptome aus:

  • Der Beginn einer schnellen Schwellung wirkt sich auf das gesamte Gesicht aus und der Zustand verschlechtert sich buchstäblich vor unseren Augen.
  • Im Moment der Reaktion spürt der Patient eine starke Hitzewelle, wie während eines langen Aufenthalts in einer starken Sonne;
  • die klinischen Manifestationen wachsen sehr schnell und erfassen die Haut, das Fettgewebe der Unterhaut und die Schleimhäute;
  • Alle Gewebe sind an dem Prozess beteiligt, aber es ist nicht ungewöhnlich, dass eine Reaktion nur die Mundhöhle mit einer starken Schwellung der Zunge übernimmt - der Patient kann nicht sprechen, den Mund schließen, normal atmen.

In besonders schwierigen Fällen können solche Anzeichen beobachtet werden:

  • Atemnot, Gefühl von Luftmangel und andere Anzeichen eines bronchopulmonalen Baumschadens treten auf;
  • in den Prozess sind in die Auskleidung des Gehirns beteiligt;
  • Es werden äußerst komplexe und gefährliche Läsionen des systemischen Blutflusses beobachtet, begleitet von einem anaphylaktischen Schock und einem Kollaps.

Um ein allergisches Ödem zu lindern, sollten Sie die Entwicklung dieses Symptoms verstehen. In den ersten Augenblicken des Eindringens des Allergens beginnt die Synthese von Antikörpern, dh speziellen Proteinverbindungen, die einen Reizstoff bekämpfen können. Wenn wiederholter Kontakt beobachtet wird, verbindet sich das Allergen mit Antikörpern, die sofortige Synthese von biologisch aktiven Substanzen, biologisch aktiven Substanzen, beginnt. Sie bewirken eine Erhöhung der Permeabilität der Gewebe von Augen und Gesicht und verursachen so einen biochemischen Prozess wie ein Ödem.

Erste Hilfe

Was tun, wenn die ersten Anzeichen von Schwellungen auftreten? Um den Staat zu erleichtern und gefährliche Komplikationen auszuschließen, müssen sofort Erste-Hilfe-Maßnahmen ergriffen werden:

  • Der Kontakt mit dem Allergen sollte sofort abgebrochen werden, wenn der Reizstoff bekannt ist.
  • Darüber hinaus ist der sofortige Empfang eines antiallergischen Arzneimittels erforderlich, einschließlich solcher, die am wirksamsten sind, wie Calciumchlorid, Tavegil, Loratadin (viele von ihnen verursachen Schläfrigkeit; dies sollte von allen Fahrern oder ihrer beruflichen Tätigkeit berücksichtigt werden, die erhöhte Aufmerksamkeit erfordern).
  • der Patient muss beruhigt sein;
  • Selbst wenn die Schwellung nachlässt, sollte sofort ein Krankenwagen gerufen werden

Achtung! Bei allergischen Ödemen sollten alle Maßnahmen so schnell und klar wie möglich sein. Davon hängt das Leben des Opfers ab.

Ärztliche Hilfe

Qualifiziert für die Entfernung allergischer Ödeme kann nur in der Notaufnahme oder in einer spezialisierten Einrichtung. Die Verwendung der folgenden Arzneimittel wird dafür empfohlen:

  • Sorbentien zur Entfernung von Allergenen und Toxinen aus dem Körper (Enterosgel wird normalerweise verschrieben);
  • Die Verabreichung von Glukokortikoiden (Prednisolon oder Dexamethason) ist vorgeschrieben, wodurch Sie den pathologischen Prozess schnell unterdrücken können.
  • Diuretika werden verschrieben, um das Ödem zu reduzieren (normalerweise Mannitol, Lasix);
  • Um die Reaktion wirksam zu bekämpfen, werden Antihistaminpräparate von Medikamenten der ersten und ersten Generation verschrieben (Tavegil, Pipolfen, Dimedrol).

Nachdem die Schwellung entfernt wurde, wird eine weitere Behandlung verordnet, die bis zu 10-14 Tage dauern kann, je nach Allgemeinzustand des Patienten. Dies ist in der Regel ein Verlauf von Fexofenadin oder Cetirizin, verschiedene vorbeugende Maßnahmen können erforderlich sein, einschließlich der Ablehnung des Kontakts mit einem Allergen. Sie sollten beispielsweise nicht in der Sonne oder im Freien während der Blütezeit der Pflanzen gezeigt werden. Die Therapie wird nur unter Aufsicht eines Arztes durchgeführt, der folgende Schritte umfasst:

  • Sie müssen zuerst die Art des Stimulus bestimmen, um den Kontakt mit ihm vollständig zu unterbinden.
  • Sammlung von Tests, Bestimmung der Empfindlichkeit gegenüber einer Reihe von Medikamenten;
  • Vitamin-Therapie-Kurs;
  • regelmäßige Untersuchung durch einen aufmerksamen Spezialisten (unter besonders schwierigen Bedingungen wird die Behandlung nur im Krankenhaus durchgeführt);
  • Verwendung beliebter Rezepte zur Unterstützung des Körpers zu Hause (nur mit Erlaubnis des Arztes).

Was kann man Schwellungen zu Hause entfernen? Dies sind in der Regel Kräuterinfusionen für die Entfernung von Flüssigkeiten aus dem Körper, die Verwendung von Abkochungen an Kletten oder Löwenzahnwurzeln. Vor der Einnahme ist es jedoch notwendig, einen Beobachter zu konsultieren, um den Zustand nicht zu verschlechtern.

Das Anschwellen des Gesichts aufgrund von Allergien ist ein ziemlich gefährliches Phänomen, das sofortige Erste-Hilfe-Maßnahmen und eine weitere qualifizierte Behandlung erfordert. Die Situation kann nicht ausgelöst werden, da sie in Zukunft mit einer gravierenden Verschlechterung der allgemeinen Gesundheit und der Entwicklung solcher gefährlichen Komplikationen wie anaphylaktischem Schock droht.

http://allergiya03.com/simptomy/allergicheskiy-otek-lica.html

Allergisches Gesichtsödem: Was ist zu tun, wenn Allergien durch Allergien geschwollen sind?

Allergisches Gesichtsödem ist eine lokale Reaktion des Körpers auf bestimmte Allergene. Gleichzeitig sammelt das Gewebe aufgrund von Problemen mit dem interzellulären Wassermetabolismus intensiv überschüssige Flüssigkeit. Lesen Sie den Artikel, um zu erfahren, was Sie bei einer Person mit allergischen Ödemen tun können und wie Sie Erste Hilfe erhalten.

Allergische Gesichtsschwellung - Ursachen

Manchmal treten Schwellungen aus einfachen Gründen auf, die nicht mit Allergien zusammenhängen:

  • die Verwendung von Alkohol und salzigen Lebensmitteln;
  • kleiner Infektionsprozess;
  • Verletzungen.

Wenn jedoch eine Allergie mit einer Schwellung des Gesichts begonnen hat, muss sofort geholfen werden, da eine solche Schwellung pathologisch gefährlich ist.

Wenn sich die Krankheit nicht schnell genug entwickelt, wird empfohlen, die Situation zu ändern und die Kleidung zu wechseln. Vielleicht ist dies eine Folge der Arbeit von Kontaktallergenen. Nach den Entzugssymptomen der Allergie werden Schwellungen des Gesichts nicht mehr stören.

Allergische Gesichtsschwellung - Symptome

Es gibt etwa 300.000 Substanzen, die Allergene sein können und bei gefährlichen Formen Schwellungen verursachen können. Charakteristische Zonen der geschwollenen Haut sind Zunge, Unterlippe, Kehlkopf und Wangen. Ihre Größe nimmt erheblich zu und führt zum Ersticken.

Die Behandlung allergischer Schwellungen des Gesichts sollte von einem Arzt durchgeführt werden. Selbstmedikation kann die Symptome verschlimmern.

Es ist notwendig, eine Notfallbehandlung vorzusehen, da das Konto in solchen Situationen Minuten dauert. Sie können sich nicht selbst behandeln, da die Verzögerung tödlich sein kann. Die Behandlung muss umgehend und qualifiziert sein - nur das rettet Leben.

In der Regel sind die Symptome der Krankheit wie folgt:

  • Augenlider und Lippen des Patienten bei mehrfachen Schwellungen;
  • Hautfarbe ändert sich;
  • starker Juckreiz zusammen mit Schwellung der betroffenen Bereiche.
  • Hautausschlag in Form von Urtikaria.
Foto: Schwellung des Gesichts und der Augen

Der Patient hat oft keine Schmerzen während der Entwicklung eines Ödems und die Symptome des pathologischen Zustands entwickeln sich sehr schnell. Die Gewebe in der Zone der Ansammlung von überschüssiger Flüssigkeit sind so angespannt, dass sie beim Drücken nicht einmal nachgeben.

Um diese Symptome zu behandeln, wird ein Antihistaminikum verabreicht, um allergische Ödeme zu lindern, und sie beginnen, geschwollene Bereiche zu überwachen. Wenn keine therapeutische Wirkung vorliegt, sollten Sie sofort einen Arzt anrufen. Durch die Einführung eines stärkeren Medikaments mit seiner Hilfe werden die Symptome eines Gesichtsödems schnell beseitigt.

Allergische Gesichtsschwellung bei einem Kind

Ödeme können nicht nur aufgrund von Allergien auftreten, sondern auch bei Herz- und Nierenerkrankungen, die ebenfalls berücksichtigt werden müssen.

Welche Gefahren schwillt das Gesicht bei Allergien an?

Das Angioödem (Synonym - Angioödem) ist ein sehr schnell sich entwickelndes Ödem in den Geweben des Gesichts, des Halses und in schweren Fällen - dem gesamten Körper. Am häufigsten kommt es bei Kindern und Frauen vor.

Die Krankheit wird durch die sofortige Reaktion der Körperzellen auf das Eindringen eines Allergens verursacht, wodurch lokale Venen und Kapillaren stark expandieren.

Das Problem bei diesem Ödem ist, dass, wenn es auftritt und Ärzte eine Behandlung organisieren, die alle Symptome dieser Pathologie lindert, dies nicht bedeutet, dass die Krankheit in der Zukunft nicht auftritt. Diejenigen, die es erlebt haben, haben ein viel höheres Rückfallrisiko als andere.

Daher ist es notwendig, die Substanz zu bestimmen, die die Reaktion ausgelöst hat, und nicht zulassen, dass sie in den Körper eindringt, und immer eine Karte mit sich führen, mit der das Produkt aufgeführt wird. Dies wird Ärzten helfen, Notfallmaßnahmen zu ergreifen und die richtige Behandlung vorzuschreiben.

Allergisches Gesichtsödem - Behandlung

Da eine allergische Reaktion regelmäßig zu Schwellensymptomen führt, ist es notwendig zu wissen, was zu tun ist, um unerwünschte Symptome zu entfernen und eine angemessene Behandlung zu gewährleisten. Wie kann man also allergische Schwellungen aus dem Gesicht entfernen?

Alle Maßnahmen zur Beseitigung allergischer Ödeme im Gesicht sollten unter strenger ärztlicher Aufsicht durchgeführt werden. Sie umfassen mehrere aufeinanderfolgende Stufen.

Bei Schwellungen mit Allergien im Gesicht können Sie die folgenden Rezepte anwenden:

  • Infusionsgras tragen Ohren.

Zur Zubereitung des Rezepts einen Esslöffel Bärenohren mahlen und in 250 ml kochendem Wasser auflösen. Lassen Sie den Deckel bei geschlossenem Deckel 2 Stunden lang ruhen, danach wird er in 1 EL verbraucht. l jedes Mal vor der Verwendung von Lebensmitteln.

  • Klette mit Löwenzahnwurzeln hat auch eine gute Wirkung.

Sie haben eine ausgeprägte antiallergische Wirkung und lindern Allergien gegen das Anschwellen des Gesichts. Die Wurzeln werden zerkleinert und bis zum Maximum gemischt, dann 2 EL. l Rohstoffe für 750 ml kochendes Wasser. Das resultierende Mittel wird versucht, den Tag zu bestehen, woraufhin es vor jeder Mahlzeit in 100-120 ml aufgenommen wird.

Daher fangen die Taschentücher aufgrund der Ansammlung von überschüssiger Flüssigkeit und der Verletzung des Abflusssystems stark an zu schwellen. Meistens liegt dies an einer allergischen Reaktion, aber es kann andere Ursachen geben - Herzerkrankungen, Nierenpathologie, Onkologie, Entzündungen usw.

Bei allergischen Schwellungen ist es wichtig, kompetente Erste Hilfe zu leisten und einen Arzt zu rufen. Es ist notwendig, Antihistaminika einzunehmen, die helfen, Allergien aus dem Gesicht zu entfernen, und auf den therapeutischen Effekt warten. Bei angioneurotischem Angioödem ist die Verzögerung tödlich.

Bei Schwellungen mit Allergien im Gesicht können Sie die folgenden Rezepte anwenden:

  • Infusionsgras tragen Ohren.

Zur Zubereitung des Rezepts einen Esslöffel Bärenohren mahlen und in 250 ml kochendem Wasser auflösen. Lassen Sie den Deckel bei geschlossenem Deckel 2 Stunden lang ruhen, danach wird er in 1 EL verbraucht. l jedes Mal vor der Verwendung von Lebensmitteln.

  • Klette mit Löwenzahnwurzeln hat auch eine gute Wirkung.

Sie haben eine ausgeprägte antiallergische Wirkung und lindern Allergien gegen das Anschwellen des Gesichts. Die Wurzeln werden zerkleinert und bis zum Maximum gemischt, dann 2 EL. l Rohstoffe für 750 ml kochendes Wasser. Das resultierende Mittel wird versucht, den Tag zu bestehen, woraufhin es vor jeder Mahlzeit in 100-120 ml aufgenommen wird.

Daher fangen die Taschentücher aufgrund der Ansammlung von überschüssiger Flüssigkeit und der Verletzung des Abflusssystems stark an zu schwellen. Meistens liegt dies an einer allergischen Reaktion, aber es kann andere Ursachen geben - Herzerkrankungen, Nierenpathologie, Onkologie, Entzündungen usw.

Bei allergischen Schwellungen ist es wichtig, kompetente Erste Hilfe zu leisten und einen Arzt zu rufen. Es ist notwendig, Antihistaminika einzunehmen, die helfen, Allergien aus dem Gesicht zu entfernen, und auf den therapeutischen Effekt warten. Bei angioneurotischem Angioödem ist die Verzögerung tödlich.

http://topallergy.ru/zabolevaniya/otek-kwinke/lico.html

Ob die Schwellung des Gesichts gefährlich ist oder wann ein Arzt konsultiert wird

Eines der lokalen Ödeme, das ein Problem im menschlichen Körper signalisiert, ist die Gesichtsschwellung. Es ist ein pathologische durch übermäßige Ansammlung von Flüssigkeit in Geweben gekennzeichnet ist, sowie in der interstitiellen Flüssigkeit Raum und ist auf Wasserstoffwechselstörungen zurückzuführen. Momentan gibt es viele Gründe, die das Auftreten von Ödemen im Gesicht provozieren - das sind Erkrankungen der Nieren, des Herzens, der Leber, des Bewegungsapparates und vieles mehr. Es kann auch zu Schwellungen des Gesichts mit Allergien, bestimmten Medikamenten usw. kommen.

Wenn eine plötzliche Schwellung des Gesichts das Ergebnis der gestrigen lustigen Zeit mit Freunden ist, ist der Grund für das Auftreten ganz klar und beunruhigt nicht. Wenn die Gründe für solche unangenehmen Veränderungen im Aussehen unbekannt bleiben, führen sie zu ernsthaften Unruhen und Angstzuständen. Warum tritt eine Gesichtsschwellung auf? In welchen Fällen wird das Auftreten von Allergien verursacht?

Gesichtsschwellung: ein unangenehmes Phänomen oder eine ernste Gefahr?

Provozieren Ödem als salzige Speisen verwenden kann, und alkoholische Getränke, in dem der gesamten Körper, einschließlich in den Geweben des Gesichts, es Flüssigkeitsretention ist. Sie kann auch als Folge verschiedener pathologischer Zustände, Infektionen, Verletzungen und Tumoren auftreten. Wenn eine übermäßige Schwellung der Gewebe des Gesichtsbereich zu beobachten ist sehr wichtig, die Ursache für dieses Phänomen so schnell wie möglich zu bestimmen, da diese unangenehme Symptome ein harmloses Ärgernis sein kann, die Ihren Körper auf eigene Faust zu bewältigen in der Lage ist, und ein ernstes Problem für die Beseitigung von denen Sie professionelle medizinische Hilfe benötigen.

Die Lokalisierung des Ödems, seine Dauer sowie andere damit verbundene Symptome sind für die Bestimmung der Ursache dieses Zustands von großer Bedeutung. Wenn es entdeckt wird, überlegen Sie zuerst, was es hätte provozieren können. Vielleicht haben Sie am Vortag viel salziges Essen gegessen? Oder hatten Sie vielleicht eine allergische Schwellung durch den Kontakt mit Pflanzen oder Haustieren? In dieser Situation empfehlen die Ärzte auch, einige Zeit zu warten. Tatsache ist, dass die Schwellung des Gesichts, zum Beispiel durch eine Allergie gegen Tierhaare, innerhalb kurzer Zeit von selbst verschwindet: von zwei Minuten bis zu einigen Stunden. Typischerweise verursacht diese Art von allergischer Reaktion vorwiegend eine Schwellung des Augenlids und in einigen Fällen das gesamte Gesicht. Wenn jedoch das Ödem nicht verschwindet und Sie gleichzeitig eine Verschlechterung der Gesundheit feststellen: Atemnot, Fieber, Hautrötung, Hitzegefühl - rufen Sie sofort einen Krankenwagen an. Vielleicht deuten diese Anzeichen darauf hin, dass in Ihrem Körper schwere entzündliche Prozesse auftreten, die für Ihre Gesundheit gefährlich sind.

Allergische Gesichtsschwellung: Was ist gefährlich?

Bis heute gibt es mehr als dreihunderttausend Substanzen, auf die eine Person allergisch reagieren kann. Daher ist es fast unmöglich, diejenige zu bestimmen, an der Sie eine allergische Schwellung des Gesichts haben. Beim Erkennen der ersten Anzeichen einer Allergie: Schwellung der Lippen oder Augenlider, Änderungen der Hautfarbe, Juckreiz, nehmen Sie eines dieser Antihistaminika wie Tavegil, Suprastin, Diazolin und warten Sie eine Weile. Wenn nach einigen Stunden die Schwellung nicht nachlässt, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen. Durch die Beschleunigung ist die Behandlung für die Gesundheit und kann als auf Ihr Leben hängt in manchen Fällen eine Komplikation der allergischen Reaktionen Angioödem.

Angioödem ist diffuse oder begrenzte Schwellung des subkutanen Fettgewebes und Schleimhaut, entwickelt sich plötzlich und schnell. Zu einem großen Teil es anfällig junge Frauen und Kinder. Die Grundlage seines Aussehens ist die Reaktion des Körpers auf ein Allergen, bei dem es zu einer lokalen Ausdehnung der Venen und Kapillaren sowie zu einer Erhöhung der Gefäßpermeabilität kommt.

Beachten Sie! Jene Leute, die mindestens einmal im Leben haben Allergien zu entwickeln, von Angioödemen begleitet, bei denen die Gefahr der Wiederholung. Daher ist es wichtig, dass sie jeglichen Kontakt mit dem Allergen vermeiden und über eine Karte mit einem Hinweis auf den Stoff verfügen - das Allergen.

Zu den Hauptursachen dieses Ödems kann der Verzehr bestimmter Lebensmittel sowie einiger Drogen gehören. Die Hauptzeichen eines solchen Ödems sind Schwellungen der Augenlider, der Lippen, der Schleimhäute des Mundes, der Atemwege usw. Meistens verläuft es schmerzlos, aber schnell, während im Bereich des Ödems Gewebespannungen festgestellt werden. Wenn Sie beispielsweise mit dem Finger auf die beschädigte Hautpartie drücken, werden keine äußeren Änderungen vorgenommen. Typischerweise wird eine solche Schwellung an der Unterlippe gebildet, auf der Zunge, des Larynx, Wangen und kann dazu führen, Atemnot - Erstickungsgefahr. Denken Sie daran, dass die Selbstbehandlung unter solchen Umständen mit gefährlichen Konsequenzen bis zum Tod verbunden ist. Wenn Sie also ein derart offensichtliches allergisches Ödem im Gesicht feststellen, das im Laufe der Zeit nicht von selbst verschwindet, konsultieren Sie immer einen Arzt! Zögern Sie nicht, denn Ihr Leben liegt in Ihren Händen!

Behandlung der allergischen Schwellung des Gesichts und seiner Auswirkungen

Allergie-Behandlung von Ödemen begleitet, unbedingt unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt werden. Im allgemeinen wird es stufenweise durchgeführt und umfasst die folgenden Schritte:

  1. Bezeichnung des Stoffes - Allergen und die Beseitigung jeglichen Kontakt mit ihm.
  2. Die medizinische Beratung umfasst für die weitere Analyse und Zweck Medikamente zu sammeln, den Ton des sympathischen Nervensystems erhöht sowie das Niveau von Histamin und Parasympathikus-Aktivität zu reduzieren.
  3. Die Ernennung eines Kurses zur Vitamintherapie - ein Komplex von Vitaminen zur Verringerung der Gefäßpermeabilität und zur Verbesserung der Immunität.
  4. Regelmäßige Untersuchung durch einen Arzt und regelmäßige Untersuchung.
  5. Verwendung traditioneller Medizinrezepte als zusätzliche Behandlung:
    1. Rezeptnummer 1. Befreien Sie sich von der Schwellung und entfernen Sie überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper, um die Kräuterinfusion von Bärenohren zu unterstützen. Zum Kochen es benötigen Sie einen Esslöffel Kräutermischung Tasse kochendem Wasser, Deckel zu gießen und für zwei Stunden verlassen. Die resultierende Infusion sollte 4-5 Mal täglich vor dem Essen einen Esslöffel eingenommen werden.

    Rezeptnummer 2. Entfernen Sie die Schwellung und andere Symptome von Allergien Mischung aus den getrockneten Wurzeln von Löwenzahn und Klette helfen. Sie sollten gut gemahlen und gemischt und dann zwei Esslöffel gießen Kräutermischung drei Tassen kochendes Wasser. Lassen Sie die resultierende Bouillon anschließend einen Tag ziehen. Es wird empfohlen, mehrmals täglich 0,5 Gläser vor den Mahlzeiten einzunehmen.

    Schwellungen des Gesichts entstehen aufgrund der Verzögerung von überschüssiger Flüssigkeit in den Geweben des Körpers. Es kann aufgrund verschiedener Krankheiten, Pathologien und allergischer Reaktionen auftreten, daher sollte dieses Phänomen mit Vorsicht behandelt werden. Wenn ein Gesichtsödem entdeckt wird, empfehlen die Ärzte, ein beliebiges Antihistaminikum einzunehmen und abzuwarten. Wenn die Schwellung nicht verschwindet kurze Zeit - sollten Sie Ihren Arzt, um zu sehen, da die Gefahr von Angioödem ist eine Gefahr für Ihre Gesundheit ist.

    Autor des Artikels: Alina Samsonov

    http://myallergiya.ru/simptomy/otyok-lica.html
Weitere Artikel Über Allergene