Alles über Birkenallergie

Allergie ist eine Erkrankung, die aufgrund einer Sensibilisierung des Körpers gegenüber Antigenen auftritt.

Betrachten Sie die Allergie gegen Birke (oder einen anderen Namen für "Pollinose").

Gründe

Voraussetzungen für die Entwicklung von Sensibilisierung sind folgende Faktoren:

  • Umweltsituation. Jedes Jahr wird die Situation immer ungünstiger, und eine zunehmende Sensibilität entwickelt sich bei einer zunehmenden Anzahl von Menschen.
  • Schwächung der Immunität. Stress, schlechte Gewohnheiten (Rauchen), übertragene Infektionskrankheiten - all dies kann das Immunsystem stören;
  • Tonsillektomie. Tonsillen sind eine natürliche Barriere gegen das Eindringen von Infektionen. Sobald sie entfernt sind, können Krankheitserreger leichter in den Körper gelangen.
  • Vererbung Wenn die Eltern überempfindlich waren, wird diese genetische Veranlagung meistens auf Kinder übertragen.
  • Anamnese von Bronchitis oder Asthma bronchiale;
  • Nahrungsmittel- oder Drogenallergien.

Symptome der Manifestation

Die Krankheit betrifft absolut jeden, weder Erwachsene noch Kinder.

Alle klinischen Bilder sind fast gleich:

  • Hyperämie und Juckreiz der Augen;
  • Tränenfluss;
  • Gefühl von Sand in den Augen;
  • Halsschmerzen;
  • verstopfte Nase;
  • Würgen;
  • Dermatitis;
  • Nasenausfluss;
  • Juckreiz in den Ohren;
  • Fieber;
  • Asthma bronchiale;
  • hartnäckiges Niesen.

Foto: Hyperämie und Tränen

Warum treten diese Symptome auf? Der Mechanismus der Entwicklung einer gewalttätigen Reaktion des Körpers ist ziemlich einfach:

  • Alles beginnt damit, dass Birkenpollen auf die Schleimhäute der oberen Atmungsorgane (Nase, Bronchien) sowie auf die Augen fällt.
  • Die Immunität beginnt heftig auf das Eindringen des Antigens zu reagieren, die "Antigen-Antikörper" -Reaktion findet statt;
  • aufgrund der Bindung von Antikörpern an das Antigen wird Histamin freigesetzt;
  • erhöhte Histaminspiegel und provoziert die Entstehung eines solchen klinischen Bildes.

Die Wetterbedingungen hängen direkt davon ab, wie stark die klinischen Symptome sein werden.

Bei starkem Wind bei Allergikern verschlechtert sich der Zustand erheblich, da der Pollenflug herumfliegt.

Wenn das Wetter ruhig und ruhig ist, liegt viel weniger Pollen in der Luft, und der Zustand der Patienten verbessert sich dadurch.

Wohin soll ich gehen?

Das Unangenehmste an dieser Krankheit ist, dass es ziemlich schwierig ist, sie nur zu überwinden, wenn Sie gehen.

Wo ist die beste Behandlung zur Sensibilisierung? Das Beste ist ein Ort mit warmem Klima, wo es keine Birken gibt.

Für den Rest am besten geeignete Urlaubsorte oder Resorts.

Landausflüge in den Wald sind strengstens verboten.

Kreuz-Birke-Allergie

Birkenpollen ist ein Kreuzantigen, daher empfinden die meisten Patienten eine Sensibilisierung für verschiedene Arten von Produkten.

In einer solchen Situation wird den Patienten empfohlen, eine strikte Diät einzuhalten, damit sich die Situation nicht verschlimmert.

Birkenpollen wird meistens mit solchen Lebensmitteln gekreuzt:

Wenn Sie also eine Allergie gegen Birkenpollen haben, ist es äußerst wichtig, diese Lebensmittel aus Ihrer Ernährung zu streichen.

Warum kommt es überhaupt zu einer Kreuzsensibilisierung? Tatsache ist, dass die Komponenten dieser Produkte denen der Birke ähneln können.

Dies ist selten, aber es ist besser, darauf zu achten, den Körper nicht zu verschlimmern.

Diagnose

Wenn Sie die Entwicklung einer Überempfindlichkeit vermuten, besteht der erste Schritt darin, den Pollen zu verstehen, von dem die Pflanze die Sensibilisierung verursacht hat.

Dazu sollten Sie sich an einen Allergologen wenden, der mithilfe spezieller Tests die Art der allergischen Reaktion ermittelt.

Sie können die Reaktion Ihres Körpers auch unabhängig voneinander beobachten.

Wenn beispielsweise ein bestimmter Baum in der Nähe Ihres Wohnortes wächst, ist dies möglicherweise der Grund für die Entwicklung einer Sensibilisierung.

Nur ein Fachmann kann anhand von Testergebnissen feststellen, auf welcher Pflanze eine gewaltsame Reaktion des Organismus aufgetreten ist.

Am häufigsten sind Menschen betroffen, die ein geschwächtes Immunsystem haben.

Daher ist die Immunität eine Garantie für die Gesundheit!

Behandlung

Die Behandlung einer Birkenallergie beinhaltet in erster Linie den Schutz vor dem Kontakt mit dem Antigen.

Dafür sollte es weniger auf der Straße liegen, die Fenster sollten dicht geschlossen sein.

Für die Belüftung des Raumes ist am besten eine Klimaanlage zu verwenden.

Und dies ist natürlich eine sorgfältige Kontrolle der Ernährung, zu der auch eine strikte Diät gehört.

Die Frage der Behandlungsmaßnahmen ist nicht eindeutig.

Manche Menschen bevorzugen die traditionelle medikamentöse Behandlung, andere wenden sich der traditionellen Medizin zu Hilfe.

Wieder andere konzentrieren sich auf Diäten und Reisen in den Süden.

Unabhängig davon möchte ich die Verwendung traditioneller Medikamente erwähnen.

Die Effizienz bei der Bekämpfung von Allergien hat bereits gezeigt, dass solche Medikamente eingesetzt werden:

  • Suprastinas;
  • Loratadin;
  • Claritin;
  • mit Rhinorrhoe und verstopfter Nase - Nasonex-Spray;
  • mit Konjunktivitis und Rötung - Dexamethason fällt.

Bei den Volksheilmitteln sind die folgenden Mittel sehr beliebt:

  • Birkenknospen. Es mag auf den ersten Blick unlogisch erscheinen, Birkenknospen zu verwenden, wenn Sie gegen Birken allergisch sind. Hier wenden wir das Prinzip an: "Klin Wedge Knock Out". Sie helfen dem Körper, sich daran zu gewöhnen und sich an die Auswirkungen von Birkenpollen auf den Körper anzupassen. Zunächst sollten Birkenknospen in kleinen Dosen eingenommen werden.

Es reicht aus, die Nieren zu kneifen.

Sie sollten in kochendem Wasser gedämpft werden. Dann wird die erhaltene medizinische Lösung in das Badezimmer gegossen.

Wenn Sie Ihrem Körper zuhören, können Sie die Anzahl der Nieren schrittweise erhöhen.

Dieses therapeutische Bad kann alle zwei Tage eingenommen werden.

Die einzige Einschränkung ist die Blütezeit der Birke.

Zu diesem Zeitpunkt haben solche Verfahren keine Wirkung. Die Winter- und Frühlingsmonate sind die beste Zeit für den Einsatz der Nieren.

  • Kräutertees. Gute Heilkräuter, die die erhöhte Empfindlichkeit gegenüber Birkenpollen bewältigen können, sind: Brennnessel, Wermut, Klette, Löwenzahn.

Kräuter werden vorgequetscht und dann auf eine Prise gebrüht und über Nacht stehen gelassen.

Solche Infusionen können dreimal täglich sicher verwendet werden.

Stufen der therapeutischen Behandlung:

  • Beseitigung, was den absoluten Ausschluss eines Kontakts mit dem Antigen, das eine Sensibilisierung verursacht, impliziert;
  • Hygienemaßnahmen. Sie beinhalten die tägliche Nassreinigung des Zimmers, in dem sich die Allergiker befinden, sowie das mehrmalige Duschen.
  • diätetische Anpassung.

Je später sich der Patient um Hilfe wendet, desto schwieriger ist die Behandlung der Pathologie.

Die Pollinose kann zur Entwicklung neuer Arten allergischer Reaktionen führen, einschließlich der Allergie gegen die Gegenstände, die täglich einen Menschen umgeben.

Aufgrund des Auftretens einer kombinierten Sensibilisierungsart beunruhigt die Krankheit eine Person mehr als einmal pro Jahr, jedoch häufiger.

Video: Saisonale Details

Was nicht zu essen

Strikte Diät - dies ist ein wichtiger Punkt im Kampf gegen Überempfindlichkeit.

Wenn Sie gegen Birke allergisch sind, dürfen Sie keine Nahrungsmittel essen, die eine Kreuzallergie auslösen.

Über diese Produkte haben wir bereits früher gesprochen.

Darüber hinaus sollten Sie die hyperallergenen Lebensmittel, insbesondere Süßigkeiten, einschränken.

In Übereinstimmung mit der Diät müssen Sie die folgenden Produkte aufgeben:

  • alkoholische Getränke;
  • geräuchert, gebraten, fettig;
  • Pickles und Pickles;
  • Birkensaft, Blätter und Knospen.

Nicht selbstmedizinisch behandeln, alle Behandlungsmaßnahmen sollten nach Rücksprache mit einem Spezialisten durchgeführt werden.

Wenn Sie nicht zum Arzt gehen, steigt das Risiko möglicher Komplikationen dramatisch.

Ist es möglich, Kindern mit Allergien Sorbentien zu verabreichen? Die Antwort ist in dem Artikel.

Ernährungsberatung

Bei einem Rückfall wird ein medizinisches Fasten für mehrere Tage praktiziert. Es ist erlaubt, Wasser und Tee zu verbrauchen.

Nach dem Fasten unter der Woche wird empfohlen, die folgenden Nahrungsmittel zu verwenden:

  • kein frisch gebackenes Brot;
  • Gemüsesuppen;
  • Haferbrei (Buchweizen, Haferflocken).

Wenn die klinischen Symptome abgeklungen sind, können Ihrer Ernährung folgende Lebensmittel hinzugefügt werden:

  • fettarmes gekochtes oder geschmortes Fleisch;
  • Gedünstetes Gemüse;
  • Beeren;
  • Früchte;
  • die Eier

Bist du allergisch gegen Windeln? Die Lösung ist hier.

Wie sollte die Ernährung für Nahrungsmittelallergien bei Kindern aussehen? Details unten.

Prävention

Die beste vorbeugende Maßnahme ist eine allergenspezifische Immuntherapie.

Der Kern dieser Therapie liegt in der Tatsache, dass Patienten Medikamente erhalten, deren Hauptbestandteile genau die Antigene sind, die eine erhöhte Empfindlichkeit verursachen.

Die Durchführung einer Immuntherapie ist eine wirksame Methode zur Vorbeugung, es ist also einfach unmöglich, den Körper vollständig vor Antigenen für diese Art von Allergie zu schützen.

Die Immuntherapie verringert die Empfindlichkeit des Körpers für diese Art von Allergenen.

Die Durchführung dieser Therapieform ist sehr effektiv, da sie dazu beiträgt, klinische Symptome über einen längeren Zeitraum zu verschwinden, und manchmal sogar die Verwendung von Antihistaminika überflüssig macht.

Daraus kann geschlossen werden, dass die Birkenallergie eine schwere Krankheit ist, die ziemlich unangenehme Symptome verursacht, die große Beschwerden verursachen.

Rechtzeitige Überweisung an einen Spezialisten, korrekte Diagnose sowie kompetente Behandlung - der Schlüssel für einen wirksamen Kampf gegen die Krankheit!

http://allergycentr.ru/allergija-na-berezu.html

März-Allergien: Wo verstecken sich die Allergene?

Der Frühling ist der erste Höhepunkt der saisonalen Allergien im Jahr. Es wird vermutet, dass ihre Symptome mit April-Mai beginnen. In der Tat hat diese Zeit die größten Verschärfungen, aber die ersten Schwierigkeiten für Menschen mit Überempfindlichkeit können schon im März auftreten. MedAboutMe hat herausgefunden, welche Allergene zu diesem Zeitpunkt am wichtigsten waren und ob Anfälle vermieden werden konnten.

Allergiesymptome im März

Im März wechseln sich kalte Tage mit der ersten Erwärmung ab, das Wetter ändert sich schnell und oft weht starker Wind. Zu diesem Zeitpunkt ist der nach dem Winter geschwächte Körper anfälliger für Erkältungen. Und oft interpretieren die Menschen die Symptome falsch, indem sie sie auf ARVI zurückführen und nicht auf eine allergische Reaktion. Gleichzeitig sind die Anzeichen solcher Gesundheitsstörungen unterschiedlich. Allergien zeichnen sich durch folgende Erscheinungsformen aus:

  • Husten und Rhinitis treten periodisch auf und hängen von den äußeren Bedingungen ab (zum Beispiel können sie in geschlossenen Räumen oder an der frischen Luft stattfinden).
  • Bei Rhinitis ist abnehmbarer Schleim klar und oft reichlich vorhanden.
  • Es gibt Niesen, juckende Haut, Halsschmerzen.
  • Die Schwellung der Schleimhäute ist spürbar, in diesem Fall kommt es zu einer verstopften Nase.
  • Es ist ein brennendes Gefühl in den Augen, Rötung der Schleimhäute.
  • Die Symptome stören mehr als 1-2 Wochen.
  • Eine Person hat keine erhöhte Temperatur und eine allgemeine Verschlechterung des Zustands wie bei der ARD.

Einige Allergene können andere Symptome verursachen:

  • Hautausschlag, Urtikaria
  • Verdauungsstörung
  • Reizbarkeit
  • Müdigkeit

Pollinose

Der Hauptprovokateur von Frühlingsallergien ist Pollen. Pollinose (Heuschnupfen) ist für Bürgerinnen und Bürger anfälliger. Laut Statistik leiden sie sechsmal häufiger an der Krankheit als Bewohner ländlicher Gebiete. Heuschnupfen ist im Mai am stärksten ausgeprägt, aber im März können Menschen an Symptomen leiden. Zu dieser Zeit blühen windbestäubte Bäume. Erlenpollen erscheint zuerst, dann werden Birken- und Haselpollen in der Luft nachgewiesen.

Alle diese Pflanzen gehören zu derselben Familie und sind in der Eiweißzusammensetzung ähnlich. Wenn also eine Person bei der ersten Blüte der Erle eine Pollinose hat, entwickelt sich höchstwahrscheinlich eine Kreuzallergie gegen andere Bäume. Dies bedeutet, dass die unangenehmen Manifestationen von Heuschnupfen für lange Zeit störend sein werden. Daher ist es wichtig, im März mit der Behandlung und Prävention zu beginnen.

Allergie gegen Pollen der Nachtkerze ist ebenfalls möglich. Es ist aber äußerst selten.

Allergie gegen Schneeschmelze

In den letzten Jahren wurde zunehmend über das Schmelzen der Schneeallergie geredet. Reagenzien können Überempfindlichkeitsreaktionen verursachen. Die Ärzte weisen jedoch darauf hin, dass hierfür keine gesicherten Daten vorliegen. Das technische Salz (Natriumchlorid) und die Lösung von modifiziertem Calciumchlorid werden am häufigsten als Vereisungsschutzmittel verwendet. Beide Substanzen gehören nicht zu den häufigsten Allergenen.

Im Winter sammelt sich jedoch im Schnee vor allem in der Stadt viele andere Schadstoffe. Es enthält also Schwermetalle, Bleioxid, Staub und so weiter. Beim Schmelzen können sie in die Luft steigen und tatsächlich Schleimhäute, Bindehautentzündung, Schnupfen und Niesen hervorrufen.

Gleichzeitig sehen Allergiker die größte Gefahr beim Schmelzen von Schnee als Schimmel. Erhöhte Luftfeuchtigkeit und Erwärmung führen zur Aktivierung dieser Pilze, und die Anzahl ihrer Sporen in der Märzluft ist ziemlich hoch. Schimmel kann im Schnee selbst enthalten sein, er kann sich auf dem Boden, in den Lichtungen, die auf nassen Wänden erscheinen, Baumstämmen vermehren.

Stauballergie

Schneeschmelze und starke Winde führen dazu, dass im März viel Staub in die Luft steigt. Die darin enthaltenen Chemikalien, Hautpartikel, Wolle und tierische Abfallprodukte können recht starke Allergien auslösen.

Im März lauert die Gefahr jedoch nicht nur auf der Straße, sondern auch zu Hause. Allergologen weisen darauf hin, dass in diesem Monat die erhöhte Aktivität der Hausstaubmilben abfällt. Mikroskopische Partikel des Abfalls sowie Fragmente tierischer Körper gelangen in die Luft und führen häufig zu einer Überempfindlichkeitsreaktion. In diesem Fall sind die Symptome einer Allergie am deutlichsten, wenn sich die Person im Bett befindet. In der Nacht können laufende Nase und Husten, Schleimhautschwellungen und Atemstörungen auftreten.

Diagnose und Behandlung von Frühlingsallergien

Eine erfolgreiche Behandlung hängt weitgehend davon ab, wie genau die Allergene identifiziert werden, die Überempfindlichkeit verursachen. Bei Pollinose können sie mit dem „Allergiekalender“ berechnet werden, der die Blütezeiten verschiedener Pflanzen für verschiedene Regionen angibt. MedAboutMe hat die mobile Anwendung MeteoDoctor entwickelt, die seine Benutzer vor Blütezeiten von Pflanzen, die zu einer Bestäubung führen, warnt. Neben dem Kalenderstaub enthält die Anwendung viele weitere wertvolle Funktionen, die insbesondere für meteorologisch abhängige Personen relevant sind.

Um die Diagnose "Allergie" zu bestätigen, ist es erforderlich, Skarifikationstests (Aufbringen von Substanzen durch kleine Kratzer auf der Haut) oder einem Bluttest auf Antikörper gegen Allergene durchzuführen.

Sobald potenziell gefährliche Stoffe identifiziert wurden, ist es ratsam, dass eine Person den Kontakt mit ihnen vermeidet. Zum Beispiel, wenn Heuschnupfen besser ist, Spaziergänge durch Wälder und Parks aufzugeben. Da die Pollinose häufig zu einer Kreuzallergie führt, ist es außerdem ratsam, im Frühjahr eine hypoallergene Diät einzuhalten. Folgende Provokateure sind von der Diät ausgeschlossen: Haselnüsse und andere Nüsse, Erdnüsse, Birnen, Kiwis, Sellerie, rote Beeren, Karotten, Äpfel, Birkensaft.

Wenn es nicht möglich ist, den Kontakt mit Allergenen zu vermeiden, ist es notwendig, ein geeignetes Antihistaminikum für einen Zeitraum der saisonalen Allergie von einem Arzt auszuwählen. Möglicherweise muss das Arzneimittel täglich eingenommen werden.

Die effektivste Methode im Umgang mit Allergien ist die allergenspezifische Immuntherapie (ASIT). Es liegt daran, dass sich der Körper allmählich an das Allergen gewöhnt. Unter Aufsicht eines Arztes wird dem Patienten eine Substanz in einer immer höheren Dosis verabreicht. Eine solche Behandlung braucht Zeit, aber es ist möglich, über Jahrzehnte eine stabile Remission zu erreichen, und die Manifestationen von Kreuzallergien werden reduziert. Während der Zeit der Verschlimmerung der Erkrankung wird ASIT nicht verschrieben, aber wenn nun Überempfindlichkeit festgestellt wurde, ist es möglich, einen Kurs im Herbst oder Winter zu absolvieren.

Allergieprävention

Mit der richtigen Prophylaxe können Sie die Wahrscheinlichkeit von Anfällen verringern oder zumindest das Auftreten von Allergiesymptomen verringern. Die Empfehlungen von Ärzten lauten wie folgt:

  • Das Gehen auf der Straße sollte nach dem Regen erfolgen, wenn die Luft von Staub und Pollen befreit ist.
  • Bei windigem Wetter ist es besser, die Spaziergänge und Belüftungen des Raumes aufzugeben.
  • Es ist am besten, die Klimaanlage im Haus und im Auto für die Zeit der aktiven Blüte der Pflanzen zu verwenden, aber es ist wichtig, die Filter häufig zu wechseln.
  • Im Haus sollte möglichst oft eine Nassreinigung durchgeführt werden. In diesem Fall empfehlen Allergologen nicht die Verwendung verschiedener Haushaltschemikalien.
  • Es ist besser, Teppiche, Teppiche und andere Dinge, die Staub ansammeln, abzulehnen. Der Staubsauger ist am besten mit einem Wasserfilter zu wählen - er vermisst die Staubpartikel nicht.
  • Wenn Sie von der Straße kommen, müssen Sie sich umziehen. Während der aktiven Blütezeit des Baumes, die Allergien auslöst, ist es besser, die Wäsche nach jedem Spaziergang zu waschen und sie nicht draußen zu trocknen.
  • Es ist besser, Federkissen durch synthetische hypoallergene zu ersetzen. In solchen Produkten fangen die Milben praktisch nicht an.
Mach den Test

http://medaboutme.ru/zdorove/publikacii/stati/sovety_vracha/martovskie_allergii_gde_skryvayutsya_allergeny/

Allergie gegen Birke, wohin sie gehen soll

Italien, April - Mai mit einer Kinderallergie.

.. Besonders interessante Informationen von Menschen, die oft auf dem Land leben. Mein Sohn ist gegen Birke allergisch. Wir haben uns entschieden, im April in Italien abzureisen. Das Programm ist wie folgt: Ich bin Ende April mit Kindern in Rimini (nur Mai, nördlich von Italien (Florenz, Verona, Bologna, Venedig). Sagen Sie mir, gibt es Birkenstaub? Gibt es dort? Und über Rimini, die Situation mit Verbrechen, Flüchtlingen usw. Wir sind da

Fisha [01/10/16 20:29:50] Anna, meine Kinder sind auch allergisch gegen Birken (und viele weitere Bäume) und laufen regelmäßig hin und her :)) reisten 2013 und 2014 in Italien (Rom, Mailand, Venedig, Genua,., Komo), aber Garda hat es sehr gut gefallen und es gibt einen Spaziergang, wo es keine Birke gibt. Das einzige Mal, dass sie Birke in der Nähe von o.Komo getroffen haben, ist es gut, dass wir dort einen Tag in o.Garda verbracht haben.

Wohin im Mai von Allergien fliegen?

. Ungefähr ab Anfang Mai beginnt die Allergie gegen Blüte. Sie selbst lokal - Moskau. In diesem Jahr, vom 8. bis 9. Mai, fliegen wir von Allergien weg, aber nur für 11-12 Tage. Eine andere Frage ist wo? Ja, ich weiß, 11 Tage sind furchtbar kurz. Nur Palmen in Afrika erkannte ich, dass es tatsächlich eine Überraschung sein würde. Aber wer läuft in dieser Zeit vor Allergikern, wem ist es wirklich besser geworden? Bei mir.

Lazareva [27.01.14 18:58:59 PM]. Kind auch Pollinose. Frühjahrsreaktion auf Birke, Hasel, Erle. Sie sind Ende April letzten Jahres nach Zypern (Protaras) geflogen (vom 24. bis 15. April). Letztes Jahr, im Frühjahr, wurden die Bäume irgendwie verstaubt. In diesem Jahr gibt es zu diesem Zeitpunkt keine Gelegenheit, das Land zu verlassen, wir planen für Juni die frage ist jemand.

Kenner kroatischer Natur - hilf mir, im Frühling einen Allergieplatz zu wählen

. und es stellte sich heraus, immer noch einen Ort zu finden, an dem uns Allergien nicht verfolgen. Das Wichtigste ist, dass es KEIN BIRCH an diesem Ort geben sollte! Dies ist das Wichtigste. Kastanien und Kräuter sind auch starke Allergene und es ist auch sehr wünschenswert, sie zu vermeiden, aber die Wirkung ihrer Pollen kann mit Hilfe von Medikamenten irgendwie neutralisiert werden. Nichts hilft bei Birke, auch nicht hormonell.

Ol-Ka [23.09.12 18:52:31 PM]. Nicht ganz so - ich suche nicht nach einem Land, in das ich gehen sollte, weil es wirklich viele Themen im Forum gab und ich sie bekommen habe. zu meiner Liste Sie werden nach dem Kriterium der minimalen Gelegenheit ausgewählt, um unsere installierten Allergene zu treffen. Und wir müssen nur gehen. Du hast keine Ahnung, WIE dieser mir geholfen hat.

Teberda, Narat Sanatorium

. : Geschirr schmutzig. Gemüse und Obst mitten im Sommer - ein großes Defizit. Warnte diese Allergien. Niemand kümmert sich wieder! Sie brachten Brei, was unmöglich ist. Ich bat darum, die Kartoffeln zu ersetzen.

Olga [12.02.16 19:30:10] Sag mir bitte, wann blüht dort Birke? Und im Allgemeinen, was blüht seit Anfang Mai? Bei Kindern, die gegen Birken und Erlen allergisch sind, suchen sie, wo sie Moskau verlassen sollen.

Maiferien mit einem Kind 2 Jahre

Guten Tag! Plötzlich war ein Kind allergisch gegen Pollen. Es ist dringend notwendig, weit weg von dieser Blüte zu gehen. Optionen Kroatien (Kiefern), Griechenland (fragwürdig, weil da.

Popeye [30.04.16 02:59:53] Wir sitzen in Calpe wegen einer Birke-Allergie vom 26.04. Der Flug ist normal - das Kind isst fast alles, was in Russland verboten war..

3 Sterne Hotels in der Türkei oder suchen Sie nach einem günstigen Urlaub. Teil 7

Olga [05/06/15 11:55:49 AM] Guten Tag! Bitte finden Sie heraus, wohin Sie für eine Woche von Moskau fahren. Mein Kind hat eine scharfe Allergie gegen Birke, ich möchte mit ihm für 6-7 Tage in der Türkei mitfahren. Da wollten wir nirgendwohin gehen. gleiches Niveau billiger? Bitte geben Sie an, was Sie sonst noch suchen sollten, um nicht vergiftet zu werden. Dort können Sie mit dem Kind spazieren gehen. Der Strand ist nicht sehr wichtig, dem Wasser ist es wahrscheinlich egal.
2 Antworten aus diesem Thread

Ruhe in April-Mai mit dem Kind auf dem warmen Meer

. Mai auf Zypern in Ayia Napa Sie im Meer gebadet? Ich denke, wohin ich gehen soll. In Thailand, Vietnam, Dominikanische Republik. Der Supermarkt ist groß. Ein weiteres Problem bei Milchprodukten sind solche, die gegen Kuhmilchprotein allergisch sind. Getränke Produkte (Teneriffa und Zypern)? Wir müssen Mitte April bis Ende Mai von Birke abreisen. Ich möchte im Meer schwimmen.

Torero! [26.02.14 4:42:21]. ähnliches Problem, Baby pollinotnik. Vor 3 Jahren flohen sie erfolglos nach Zypern - Photosensibilisierung (Allergie gegen die aktive Sonne, eine unangenehme Sache) und ein Sandsturm im Mai (mehrere Dinge, die gleichzeitig blühen + können Drifts derselben Birke aus Europa sein. Es gibt Gedanken über Teneriffa, Portugal, aber da

Die Südküste im April durch die Türkei ersetzen. Alania oder Kemer?

. Frühling (April-Mai) Ich reise für 17-20 Tage an der Südküste der Krim, weil Ich bin gegen Birkenpollen allergisch und damit beginnt Asthma. Moskau zu dieser Zeit zu verlassen, ist die einzige Erlösung. Dieses Jahr ist alles. müssen gehen Die Wahl fiel auf die Türkei, das Klima ist dem SCC sehr ähnlich (es gibt definitiv keine Birke). Ich möchte zwischen dem 9. April und dem 17. April für 12-14 Tage aufbrechen. Aber da das Budget begrenzt ist, suche ich.

Lyusi [04/06/14 6:51:58 PM]., weil ich mich jetzt verwöhnen kann)) Und der zweite Umstand da Ich gehe gerade wegen des Abstaubens der Birke, dann gab es an den geplanten Terminen keinen Grund zum Verlassen (hilf mir.) Ich verspreche, eine lange Bewertung von dem Hotel zu bekommen, wo ich hingehe.

Nach Zypern im Mai mit einem Kind 2,5 Jahre

. im Mai vorher. Mit einem Kind ist es aufgrund von Allergien Ende April und bis zum 23. Mai erforderlich, das Zimmer zu verlassen. Natürlich wollte ich irgendwohin kommen, wo es warm war, aber keine Wärme erschöpfte und ich möchte es wirklich. mit hoher Feuchtigkeit wie Tai. Aber nachdem ich einige Testberichte und Diskussionen durchlaufen hatte, war ich völlig verwirrt, wohin ich gehen sollte. Mögliche Optionen: Vereinigte Arabische Emirate, Israel, Zypern, Türkei. Es stellt sich heraus, dass in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Annette [15.03.12 11:22:25] Allergie gegen blühende Birke. Ich hoffe, dass die Birken nicht in Zypern sind. 2 Schlafzimmer möchten wir mit dem Kind gehen und meine Mutter und mein Mann wollen uns ein paar Mal für einige Tage besuchen

Ruhen Sie sich mit einem allergischen Kind auf der Krim aus

. nur auf sie In diesem Jahr wollen wir der Birke entfliehen. Betrachten Sie die Krim. Fragen im Folgenden. 1. Es gibt keine Birken in der Krim? In welchem ​​Teil der Krim.. Vielleicht ist jemand von der Straße gekommen? 4. Und in Bezug auf alle Sehenswürdigkeiten - wo ist das Kind in welcher Stadt besser? Das Kind ist 7 Jahre alt, liebt Festungen.

Joyjulia [05/11/16 13:15:28 PM]. Reize). Sechs Monate später, im April 2015 (nur eine Woche), ging ich nach Sudak-New Swe. Die Intensität der Allergie-Manifestationen in Moskau ging nach der Reise um 30% zurück, es war bereits möglich.

Rimini: Wahl des Gebiets / Hotels (Apartment), Strände, Restaurants, Geschäfte, Transport

Natalia [30.03.16 9:02:51] Guten Tag, wenn Sie suchen, wo Sie in der Zeit vom 20. April bis zum 9. Mai von einer saisonalen Allergie gegen Birke gehen können. Sag mir bitte, gibt es in Rimini eine Birke, und wenn es eine Zeit gibt, wenn sie blühen. Bitte antworten Sie, für mich ist das extrem wichtig. Ich möchte nicht kommen und ersticken.

http://ftour.otzyv.ru/searchw.php?s=%E0%EB%EB%E5%F0%E3%E8%FF%20%ED%E0%20%E1%E5%F0%E5%E7 % F3% 20% EA% F3% E4% E0% 20% F3% E5% F5% E0% F2% FC

Stil

Reisen

Möge die Birke nicht blühen

Wo kann man von Pollenallergien wegkommen?

In Zentralrussland beginnt eine Allergiesaison: Während sich manche über die Sonne und die Knospen freuen, kratzen sich die Augen und nicht von einem Taschentuch. Wohin man dem lästigen Pollen entkommt - im Material "Gazety.Ru".

Pollen von Pflanzen in Zentralrussland gilt als das häufigste Allergen. Pollinose betrifft bis zu 15% der Bevölkerung. Die Hauptsaison ist im April-Mai, wenn Birke, Esche, Eiche, Ahorn, Weide, Löwenzahn, Kirsche, Pappel und Flieder in den Städten blühen. Die Saison endet für die Mehrheit angenehm, für eine unglückliche Minderheit jedoch sehr schwierig, im Juni, wenn die Linden blühen.

Weitere Details:

Slowenien verdient First Lady US

Die meisten Allergiker reagieren auf Birken - in Städten kann die Konzentration von Birkenpollen 2000 bis 9000 Körner pro Kubikmeter Luft erreichen. Zur gleichen Zeit reagieren diejenigen, die an Pollinose leiden, oft auf mehrere Arten von Pollen gleichzeitig, und dann dauert die Allergiezeit für sie den ganzen Frühling.

Was zu tun ist? Leiden oder laufen Sie, wenn die Ohrringe nicht an Birken und Erlen hängen und Pfützen nicht gelb werden.

Suchen Sie nach anderen Klimazonen, in denen keine allergenen Pflanzen vorhanden sind oder der Zeitpunkt ihrer Blüte sehr unterschiedlich ist von dem Ort, an dem Sie leben (oder sie haben dort noch nicht geblüht oder sind bereits verblasst). Einige Allergiker werden in den baltischen Staaten, Karelien, Archangelsk oder Vologda leichter. Wenn Sie sich aber auch aufwärmen möchten, sollten Sie weiter nach Süden ziehen. Das Mittelmeer, die Alpen und der Kaukasus sind ideale Ziele für einen niesenden Bewohner von Zentralrussland.

Israel

Israel ist wie Italien: ein Land, in dem alles, was ein Tourist braucht, besteht. Das Meer (vier Stück, nach Angaben der Israelis, weil sie auch das Kinneret-Meer nennen), alte Geschichte, Kultur, leckeres Essen und erstaunliche Landschaften. Es bleibt nur zu verstehen, was Sie persönlich brauchen. Sie träumen von einem Strandurlaub - weicher weißer Sand, der von den Wellen des Mittelmeers gespült wird, direkt in Tel Aviv wartet, das Rote Meer in Eilat plätschert und das ganz besondere Tote Meer Sie nicht 40 Kilometer vor Jerusalem ertrinken lässt.

Diejenigen, die sich für die Geschichte interessieren, müssen natürlich nach Jerusalem gehen, und Personen, die sich zu einer der drei abrahamischen Religionen bekennen, selbst Ratschläge über Israel sind töricht zu geben.

Sie wissen bereits alles über Bethlehem, Nazareth, die Grabeskirche, den Tempelberg, die Al-Aqsa-Moschee, die Moschee von Omar und, aber dies ist die fortgeschrittenste Stufe über Mearat-a-Machpela, die Höhle der Patriarchen, wo die biblischen Vorfahren Abraham und Isaak begraben sind und Jakob und ihre Frauen Sarah, Rebekka und Lea. Was die Natur angeht, so müssen Sie im April und Mai unbedingt in die Wüste gehen. Zu dieser Zeit blühen Blumen aus der Sicht des Mars auf die Hügel der judäischen Wüste und den Negev. Es bleibt noch etwas über das Essen zu erzählen - aber was soll man darüber sagen, wenn nur die faulsten Hipster ihren Stand in den russischen Städten noch nicht mit Falafel und Hummus geöffnet haben.

Die drittgrößte Insel im Mittelmeerraum kann aus verschiedenen Gründen ein sicherer Hafen sein. Für Allergien ist dies vor allem ein Ort, an dem Birken nicht blühen - stattdessen stehen hier Zypressen mit Kerzen. Für Touristen ist Zypern in erster Linie Hotels und Strände. Daher ist es sinnvoll, hierher zu kommen, wenn Sie sehr müde sind und sich hinlegen möchten.

Wenn Sie möchten, können Sie jedoch z. B. zwischen den malerischen Bergdörfern im Troodos-Gebirge suchen, wo die Luft frisch und transparent ist, und das ist, was wir brauchen.

Der Agrotourismus ist an diesen Orten besonders entwickelt. Wenn Sie sich an den Stränden von Ayia Napa und Paphos aufwärmen, ist es ziemlich langweilig, Sie können einen anderen, nicht den Strand, Zypern, entdecken. In den Bergen gibt es viele byzantinische Klöster, von denen das bekannteste das Kykkos-Kloster ist, das sich dort aus dem 11. Jahrhundert befindet.

Griechenland

Malerische Felsen, Ebenen, Strände und exotische Grotten: Im Frühling ist die griechische Landschaft ein idealer Ort, um sowohl körperliche als auch moralische Stärke wiederherzustellen. Für einen Strandurlaub sind die Inseln im Nordosten des Ägäischen Beckens am besten geeignet: Ikaria, Samos, Lemnos, Mitilini, Chios. Viele Strände im Land sind ideal zum Surfen und Windsurfen.

Camping kann nicht weniger interessant sein - es gibt 314 Plätze im Land, um ein Zelt aufzubauen.

Campingplätze befinden sich auf der Halbinsel Peloponnes in Pilio, Mazedonien, Epirus, Thrakien und natürlich in allen touristischen Orten. Architekturliebhaber sollten die Klöster besuchen. In Thessaloniki gibt es beispielsweise ein Denkmal der byzantinischen Kultur, in dem Kirchen der frühchristlichen Zeit erhalten geblieben sind (die Basilika Panagia der Wundertäter, der heilige Demetrius sowie die zu Ehren der Weisheit Gottes errichtete Kirche St. Sophia). In der Nähe von Thessaloniki, in der Stadt Suroti - das Johanneskloster Theologian. Einer der Hauptorte der christlichen Welt ist Patmos Island.

Kaukasus

Der ideale Ort, um vor Allergien in Russland zu fliehen, ist Pjatigorsk. Aufgrund der Tatsache, dass ein Teil der Stadt auf einem flachen Gelände liegt und einige - in den Bergen - wird der Rest hier sehr nützlich sein. Liebhaber extremer Abenteuer können also sicher in einen der höchsten Berge des Beshtau (1.400 Meter) gehen. Oder nutzen Sie die Seilbahn und besteigen Sie den Mount Mashuk (993,7 m). Übrigens wurde die Straße wie auch die Anhänger 2016 repariert, so dass die Fahrt recht komfortabel wird.

Die alpen

Wenn Sie in die Alpen reisen und, wie Sie wissen, mehrere Länder umfasst, können Sie eine untypische Wahl treffen und in der Ferienanlage in Norditalien bleiben. Breuil-Cervinia ist ein berühmter Ski- und Bergklimakurort. Wenn Sie die frische Luft einatmen, können Sie traditionelle Unterhaltung genießen. Das Resort verfügt über Außenpools, Fitnesscenter, Tennisplätze und Golfplätze. Übrigens ist diese Region der höchste Golfplatz in Europa. Am Abend werden Sie sich nicht langweilen, es gibt 45 Restaurants, 17 Bars und vier Nachtclubs.

http://www.gazeta.ru/lifestyle/style/2017/04/a_10616051.shtml

Wohin die blühende Birke im Frühling führen. Allergische Bestäuber gewidmet.

abgebildeter Birkenohrring vor dem Abstauben

Also, hab keine Zeit zu schauen und zu knallen. und Frühling.

Und damit die Blüte von Erle und Birke. Es scheint, dass in diesem solchen?

Alles, aber nur der Birkenpollen ist das schwerwiegendste Allergen, das in einem Gefängnis für etwa einen Monat bis zu Erstickung und Pereatizhivaniya eine beträchtliche Anzahl von Menschen betrifft, sowohl in der Russischen Föderation als auch in Europa.

Offensive Hitze pollinyzniki warten mit Angst und schmerzlicher Erwartung.

Hilfe für diejenigen, die noch nie Pollenallergien erlebt haben:

Pollen von mehr als 10 Birkenarten wird als allergen beschrieben. Die am meisten untersuchten allergenen Eigenschaften von zwei Arten von Pollen: Betula vulgaris und Betula verrucosa.

Der Baum blüht im frühen Frühling und wirft bedeutende Pollenmengen in die Luft, in denen bis zu 40 Proteine ​​gefunden wurden, von denen 6 allergene Aktivität haben. Dies sind Proteine ​​mit einem Molekulargewicht von 17, 25, 27 - 30 kD. Allergene von Betula verrucosa sind in der Nomenklatur der Allergene eingetragen: Bet v 1 mit M = 17 und Bet v 2; Profilin M = 15. Sie haben gemeinsame allergene Epitope mit Erlenpollen (Gattung Alnus) und Hasel (Gattung Corulus).

Birke ist im gesamten europäischen Teil Russlands und in den GUS-Staaten (außer im hohen Norden und Süden) weit verbreitet, in West- und teilweise in Zentralsibirien, Nordkasachstan, Westtien Shan und im Kaukasus, im Osten erreicht sie den Baikal.

Birkentypische boreale Pflanzen, die in allen gemäßigten Regionen der nördlichen Hemisphäre verbreitet sind. Nur bestimmte Arten der Erlenarten kommen nach Südamerika (nach Chile und Argentinien) und in Asien erreichen sie Bengalen und Nordvietnam. In den südlichen Regionen wachsen sie jedoch in den Bergen auf. Bestimmte Arten von Birken und Erlen erreichen die Waldtundra und -tundra und steigen in den Bergen bis zum subalpinen Gürtel. Unter diesen harten Bedingungen bekommen sie Zwerg- und Kriechformen.

Birkenpollen hat eine andere Eigenschaft als sich mit dem Luftstrom hunderte von Kilometern entfernt. Wenn also in der Russischen Föderation keine Birke blüht, können sich Allergiker aufgrund von Pollen aus demselben Weißrussland unwohl fühlen.

Wenn Sie die ungefähren Bedingungen für das Staubwischen kennen, und dies ist Mitte April - Mai, versuchen Birken-Allergien, über ihren Lebensraum hinauszugehen und die Kinder an Orte zu bringen, an denen es angenehm ist zu atmen.

Solche Orte zu finden, ist immer eine Lotterie. Bei der Ankunft können Sie (im Süden zum Beispiel) mit lokalen Allergenen konfrontiert werden. So ähnelt der Olivenpollen dem Aschepollen, und das Walnusspollenprotein PR-10 ist homolog zum Hauptallergen des Birkenpollen Bet v 1. Diese Schlussfolgerungen wurden von deutschen Wissenschaftlern gemacht. Sie haben Studien durchgeführt, die Kreuzreaktionen bei Pollinose-Patienten auf Birkenpollen bei Interaktion mit Walnusspollen nachgewiesen haben.

Suchen Sie nach den ersten Orten, an denen die Birke nicht wächst, und zweitens, um echte Bewertungen der Verlassenen zu sehen und zu lesen: über das Wetter (Wind, Meerestemperatur), Hotels, die für Allergien günstig gelegen sind, und allgemein, wie die Flucht übertragen wurde Eine große Anzahl unterschiedlicher Websites wurde überprüft und viele relevante und irrelevante Bewertungen wurden gelesen.

Für diejenigen, für die diese Situation relevant ist, möchte ich die Site zeigen, die derzeit eine der wenigen in der RF-Zone ist, die in dieser Angelegenheit helfen kann.

Wie auf dem Bildschirm zu sehen ist, wird das Allergen von Birke an den Terminen vom 30. April bis zum 5. Mai ausgewählt, der aktivsten Putzwoche im zentralen Distrikt.

Pollen Club ist eine interaktive Karte, auf der Sie ein Allergen auswählen können, in diesem Fall Birke. Im Abschnitt "Archiv" finden Sie interessante Daten. Stifte zeigen historische Daten zu den Staubterminen in einer bestimmten Region. Die Farbe des Kreises zeigt den Grad der möglichen Exposition gegenüber Pollenallergien an. Die Pin-Farben werden in einem separaten Fenster erläutert.

Im Abschnitt "Bewertungen" können Sie echte Bewertungen von Menschen über ihren Aufenthalt in Ägypten, der Türkei, China, Indien und anderen Ländern während der Birkenwischperiode lesen

Es gibt Bewertungen und Hotels, und nur am Ort der Flucht, und Honigkliniken, Salzhöhlen.

Wie mir schien, ist die Karte noch nicht voll. Es gibt einige geographische Räume, aber dies ist eine bedeutende Hilfe für diejenigen, die bereits während der Blütezeit von Birke nachdenken, wohin sie sich begeben sollen.

http://pikabu.ru/story/kuda_uekhat_ot_tsveteniya_berezyi_vesnoy_pollinoznikamallergikam_posvyashchaetsya_5635940

Allergie gegen Birken: Wohin gehen die Pollen während der Blütezeit und wie wird die Pollinose behandelt?

Die Birkenallergie beginnt meist in der frühen Kindheit und führt seit Jahrzehnten zu einer Verschlechterung der Lebensqualität. Dies geschieht, weil Birkenpollen das stärkste Allergen unter Bäumen ist. Was zu tun ist, wenn die Ankunft des Frühlings und der Blüte zu einem echten Test für Sie wird, erfahren Sie im Artikel.

Erkältung oder Allergie: wie unterscheiden?

Die Birkenpollenallergie beginnt sich zu Beginn der Blüte zu verstärken: von April bis Mai. Die Essenz der Allergie ist die unzureichende Reaktion des Immunsystems auf das Birkenpollenallergen, das es als Gefahr erkennt.

Im Frühjahr sind neben Allergien auch Virusinfektionen weit verbreitet (ARVI). Daher nehmen Menschen oft die Symptome einer Allergie gegen Erkältung an und richten so ihren Körper noch mehr an.

Allergien von Virusinfektionen zu unterscheiden, ist nicht schwierig. Achten Sie einfach auf die Dauer der Symptome. Wenn sie länger als eine Woche bestehen bleiben, handelt es sich höchstwahrscheinlich um eine allergische Erkrankung. Nach sieben Tagen genügt es in der Regel, Erkältungssymptome zu beseitigen.

Es sollte beachtet werden, dass die Symptome nachlassen, wenn sich eine Person im Haus aufhält. Es ist auch ein besonderes Kennzeichen von Allergien. Um die Diagnose zu klären, konsultieren Sie einen Arzt.

Birkenallergie - Symptome

Die Symptome, die Birkenpollen verursacht, sind bei Kindern und Erwachsenen gleich. Die Schwere der Allergien hängt von den Wetterbedingungen und vom Wind ab. Am frühen Morgen erscheinen die Anzeichen am deutlichsten aufgrund der hohen Pollenkonzentration in der Luft.

Allergien gegen die Blüte der Birke können in jedem Alter plötzlich auftreten. Am häufigsten leiden jedoch Menschen zwischen 15 und 30 Jahren an diesem Phänomen.

Die Allergie gegen Birke bei einem Kind und einem Erwachsenen äußert sich in den folgenden Erscheinungsformen.

Entzündung der Schleimhäute

Die meisten Menschen bemerken Unbehagen in ihren Augen: Sie „brennen“, jucken, wässern, es gibt Lichtempfindlichkeit. Auch die Augenlider schwellen an und röten sich, eine allergische Konjunktivitis entwickelt sich.

Allergie gegen Birkenpollen: Foto

Oft gefundene allergische Rhinitis (laufende Nase). Eine Person fühlt sich verstopft und juckt in der Nase, es gibt wässerigen Nasenausfluss sowie häufiges Niesen.

Atemwegserkrankungen

In der Regel Atemnot, Juckreiz, Halsschmerzen, Halsschmerzen, Husten, Atemnot.

Hautmanifestationen

Die meisten Manifestationen treten in Form von roten, entzündeten Quaddeln, Urtikaria und roten Flecken im gesamten Körper auf, begleitet von Juckreiz.

Häufige Beschwerden

  • reduzierter Geruchs- und Geschmackssinn;
  • Kopfschmerzen, Migräne;
  • gastrointestinale Störungen;
  • Müdigkeit und verminderte Leistungsfähigkeit;
  • Schlafstörungen.
Reaktion im Baby: Foto

Wenn diese Anzeichen auftreten, sollten Sie einen Allergologen konsultieren. Das Ignorieren der Symptome oder die Selbstbehandlung kann einen möglichen Fortschritt der Krankheit und das Auftreten von Komplikationen in Form von allergischem Asthma bronchiale verursachen.

Birkenallergie - was tun?

Ärzte empfehlen die Behandlung von Birkenallergie mit einigen Empfehlungen, die das Leben während der Blüte erleichtern können.

  • Überwachen Sie täglich die Konzentration von Pollen in der Luft, dafür gibt es spezielle Standorte.
  • Jeden Tag eine Nassreinigung machen - Pollen und Staub in der Wohnung loswerden.
  • Verwenden Sie Pollenschutz: Nasensprays, medizinische Masken, Sonnenbrillen. Es ist besonders wichtig, die Schleimhäute der Atemwege feucht zu halten, da sie eine Barriere gegen Allergene, Viren und Bakterien darstellen.
  • Bleiben Sie während der Blüte mindestens auf der Straße, besonders morgens.
  • Lüften Sie das Zimmer nur abends oder nach Regen.
  • Halten Sie die Fenster im Haus und das Auto geschlossen.
  • Versuchen Sie sofort nach der Ankunft von der Straße die Wäsche zu waschen, Ihre Nase von Allergenen zu reinigen und die Haare gut zu waschen.
  • Verwenden Sie in der Wohnung oder im Haus einen Luftbefeuchter sowie einen speziellen Staubsauger mit einem Wasserfilter, der keine Allergene in die Luft zurücklässt.

Allergie gegen die Blüte der Birke: wohin?

Versuchen Sie nach Möglichkeit, ins Hochland oder in den Badeort zu fahren. Ideale Wüstengebiete, das Mittelmeer, Israel, der Kaukasus, die Alpen.

Birkenallergie - Diagnose

Allergiker können Allergien diagnostizieren, die Birkenpollen verursachen. Die Diagnose erfolgt anhand von Hauttests oder Laborblutuntersuchungen für Allergene.

Die Essenz des Skin-Primer-Tests: Allergentropfen werden auf den Arm des Patienten aufgetragen, die dann mit einer speziellen Lanzette durchbohrt werden, um die Empfindlichkeit des Körpers gegenüber diesen Substanzen zu bewerten.

Wenn an der Punktionsstelle die Haut zu jucken beginnt, erröten, treten kleine Blasen auf - das Allergen wird erkannt. Das Testergebnis ist bereits seit 15 Minuten bekannt. Dann wird eine Behandlung verordnet.

Birke ist ein Allergen mit hoher Aktivität, daher sollten Sie die Behandlung nicht verzögern.

Diese Proben können jedoch nicht während der Blütezeit durchgeführt werden. Daher werden im Frühjahr Blutuntersuchungen im Labor durchgeführt, die eine genauere Diagnosemethode darstellen, jedoch die teuerste sind. Sie geben es in spezialisierten medizinischen Zentren und Kliniken in Richtung eines Arztes aus.

Allergie gegen Birke - Behandlung

Wenn ein Mann in jedem Frühjahr von Birkenpollinose geplagt wird, sollte die Behandlung mit Medikamenten einen Monat vor Beginn der Staubsaison beginnen. Und es ist notwendig, den Kurs bis zum Ende dieser Periode, dh bis Ende Mai fortzusetzen.

Bei akuten allergischen Reaktionen, wenn ein Hautausschlag, Angioödem und andere Symptome auftreten, verwenden Sie antiallergische Tabletten. Je nach Schwere der Reaktion wurden Zodak, Suprastin und andere Antihistaminika ernannt.

Allergien gegen Baumpollen werden mit Medikamenten oder einer allergenspezifischen Immuntherapie (ASIT) behandelt.

Folgende Medikamente werden zur Vorbeugung von Pollinose, allergischer Rhinitis und Konjunktivitis eingesetzt:

  • Nasenspray oder Augentropfen mit einem Gehalt an Substanzen mit spezifischer Antihistaminaktivität: Kromogeksal, Kromoglin und andere.
  • In einigen Fällen werden, wie vom Arzt verordnet, hormonelle Tropfen und Sprays verwendet: Nasonex, Avamys usw.
  • Meersalzlösung zum Waschen und Befeuchten der Schleimhaut.

Wie kann man mit ASIT Allergien gegen Birke behandeln?

Allergenspezifische Immuntherapie ist die einzig wirksame Behandlung. Allergologen und Immunologen verwenden es zur Behandlung allgemeiner allergischer Erkrankungen: Pollinose, allergische Rhinitis, Konjunktivitis und Asthma.

Diese Therapieform beinhaltet die subkutane Verabreichung von allmählich ansteigenden Dosen des Allergens an den Patienten, bis die vom Arzt verordnete Höchstdosis erreicht ist. Dieses Behandlungsschema ist wirksam, um Toleranz gegenüber Allergenen zu entwickeln, die eine Person stören.

Das Hauptziel von ASIT ist es, die Symptome, die ein Birkenallergen verursacht, zu reduzieren und das Wiederauftreten der Krankheit langfristig zu verhindern.

Diese Therapie wird in der Herbst-Winter-Periode durchgeführt, wenn die Staubsaison bereits beendet ist oder noch nicht begonnen hat, um schwere allergische Manifestationen zu vermeiden.

Kreuz-Birken-Allergie: Was nicht essen

Laut Statistik leiden 70% der Menschen, die auf die Blüte des Baumes allergisch sind, an einer Kreuzreaktion auf bestimmte in der Nahrung enthaltene Proteine. Hierbei handelt es sich um Kreuzprodukte mit Proteinen, die in ihrer Struktur denen im Birkenpollen ähneln.

Die meisten Reaktionen sind auf den Verzehr von thermisch unverarbeitetem Gemüse, Obst und anderen Produkten zurückzuführen.

Es ist wichtig zu wissen, dass Kreuzallergene während der kulinarischen Verarbeitung zerstört werden. Ausnahmen sind Sellerie und Nüsse, die auch nach der Wärmebehandlung eine Reaktion auslösen können.

Allergien gegen Birke: Was nicht zu essen

Während der Blüte der Birke ist eine Eliminationsdiät zu befolgen, deren Essenz in der Entfernung allergener Produkte für eine bestimmte Zeit aus der Diät liegt. Birkensaft ist ebenfalls verboten.

Eine Diät für Birken-Allergien vermeidet die Belastung des Körpers und schützt so die Person vor akuten allergischen Reaktionen.

http://topallergy.ru/zabolevaniya/allergiya/na-berezu.html

5 Balkanländer, in denen man sich vor Birke verstecken kann

Es gibt keine Birke

Ende April - Anfang Mai, wenn Birke in Russland blüht, gehen viele auf den Balkan, um die Saison abzuwarten. Auch wenn es irgendwo in den Bergen eine Birke gibt, verblasst sie normalerweise Ende April und der Pollen gelangt in der Regel überhaupt nicht an die Strände. Erle und Hasel auf dem Balkan verblassen im März, so dass nur die Hainbuche, die in allergenen Proteinen der Birke ähnelt, eine Gefahr für Allergiker sein kann.

Nicht alle diese Länder verfügen über Pollenmessstationen, und wenn dies der Fall ist, befinden sie sich meistens in zentralen Regionen, in denen sich das Pollenspektrum vom Meer unterscheidet. Welche Art von Pollen in den Resorts vorhanden ist, lässt sich jedoch oft nur anhand von Augenzeugenberichten beurteilen.

Bulgarien

In der Hauptstadt des Landes Sofia, wo sich die Überwachungsstation befindet, blühen Erle und Hasel von Ende Februar bis Ende März. Die täglichen Konzentrationen von Haselnusspollen bei der Bestäubungsspitze können 150 Pollen pro Kubikmeter Luft übersteigen. Birke in der Nähe von Sofia blüht von Ende März bis Anfang April bis Ende April bis Anfang Mai. Auf dem Höhepunkt der Bestäubung liegt die Pollenkonzentration im Durchschnitt bei 700–900 Pollenkörnern pro Kubikmeter Luft, die höchste gemessene Konzentration liegt bei 3000 (2014). Die Schwarzmeeresorte des Landes liegen 350 bis 378 km von der Hauptstadt entfernt, und die Pollenpalette erinnert eher an die Türkei.

Die Türkei

Die Hauptallergene von Ende April - Anfang Mai sind Pollen von Getreide und Olivenbäumen (Oliven), Pollen von Eichen, Platanen, Weiden kommen selten vor. In Antalya (nicht auf dem Balkan, sondern auf der Halbinsel Anatolien) wurden in dieser Zeit Pollen von Zypressen, Oliven, Maulbeeren, Zerealien, Platanen und Eichen aufgenommen; Birkenpollen wurde sporadisch angetroffen. (A. Tosunoglu et al., Antalya, Südtürkei. Aerobiologia, 2015, 31: 99–109.)

Griechenland

Birkenpollen wird in sehr geringen Konzentrationen (nicht mehr als 10–15 Pollenkörner pro Kubikmeter) erfasst, hauptsächlich in den nördlichen Regionen des Landes. Die Hauptallergene von April bis Mai sind Getreide, Olivenöl, Parietarium (Mai). (E. Panayotopulu, K. Tsaltakis) S. Panayotopulos. Aerobiologisches Monitoring in Griechenland (Athen - Thessaloniki) und Screening auf Pollinose. Grana, 1991, 30: 1, 87–90; D. Gioulekas, D. Papakosta, A. Damialis et al. Allergene Pollenaufzeichnungen (15 Jahre) und Sensibilisierung bei Patienten mit Atemwegsallergien in Thessaloniki, Griechenland. Allergie, 2004, 59, 178-184.)

Kroatien (Split, Dubrovnik)

Im Februar beginnt in den Küstengebieten eine intensive Haselblüte; Die Putzperiode dauert bis Mitte April. Im April, der Höhepunkt der Bestäubung von Weißbuche, Esche und Gefäß; seit März sind in der Luft getrennte Getreidekörner des Pollens aufgetaucht. Im April und Mai blühen Eichen.

http://allergotop.com/allergoefir/5-balkanskikh-stran-gde-spryatatsya-ot-berezy

Allergie gegen das Blühen der Birke: alle Einzelheiten verstehen

Allergie ist eine Erkrankung, die aufgrund einer Sensibilisierung des Körpers gegenüber Antigenen auftritt.

Betrachten Sie die Allergie gegen Birke (oder einen anderen Namen für "Pollinose").

Ursachen und Anzeichen der Krankheit

Die ersten Symptome einer Frühlingsbestäubung ähneln der Erkältung. Die Krankheit kann auch dann beginnen, wenn in der Nähe keine Birke wächst. Blütenpollen von Blütenknospen werden von Windböen über größere Entfernungen getragen, was zu einer allergischen Reaktion mit unterschiedlichem Schweregrad bei einer Person führt.

  1. Unbedeutend Es zeigt leichte Beschwerden und eine schwache Manifestation der Hauptsymptome. Ohne ärztliche Behandlung gut verträglich.
  2. Durchschnitt Die Krankheit hat ausgeprägtere Symptome, sie beeinflusst die Qualität und den Rhythmus des Lebens einer Person. Auf Drogen kann verzichtet werden.
  3. Schwer Es hat ausgeprägte Symptome, ist schwer zu ertragen. Es bedarf einer Behandlung. Es können Komplikationen wie Nahrungsmittelallergien und Asthma bronchiale auftreten.

Die größte Gefahr für Allergiker ist Pollen. Bei den meisten Allergikern ist der Gehalt an Birkenpollen in 1 m³ Luft in einer Menge von 1000 Stück bereits eine ernsthafte Gesundheitsgefährdung. In Birkenpollen enthaltene Allergieproteine ​​führen zu einer schlechten Gesundheit, von denen das Glykoproteinprotein am meisten schädlich ist. Die Manifestation einer Allergie ist die Bekämpfung des Immunsystems mit einem Stimulus durch die Isolierung von Antikörpern.

Der erste Grund, warum es eine Allergie gegen das Blühen der Birke gibt - ist eine schwache Immunität.

Faktoren, die die Wahrscheinlichkeit einer Bestäubung erhöhen:

  • Funktionsstörungen des Immunsystems;
  • Lebererkrankung;
  • individuelle Intoleranz gegenüber Pollenbestandteilen;
  • negative Umweltsituation;
  • Tonsillektomie, Adenotomie (Entfernung von Tonsillen und Adenoiden);
  • eine Geschichte der Bronchialkrankheit;
  • genetische Veranlagung.

Oft leiden Kinder an Bestäubung. Es ist zu bedenken, dass das erste Auftreten einer Birken-Allergie im Kindesalter jedes Jahr zu einer saisonalen Verschlimmerung dieser Krankheit führt.

Symptome einer Birkenpollenallergie:

  • reißende, juckende Augen;
  • Bindehautrötung, Schwellung der Augenlider;
  • anhaltendes Niesen, verstopfte Nase;
  • Rötung der Nebenhöhlen, Schleimabsonderung;
  • Kurzatmigkeit;
  • Hautausschlag (Urtikaria);
  • paroxysmaler Husten;
  • Asthma bronchiale;
  • Fieber

Eine laufende Bestäubung der Birke führt zu ernsthaften Gesundheitsproblemen sowie zur Entwicklung von damit verbundenen Erkrankungen.

Birkenblüten-Allergie

In unserem Land ist die allergische Reaktion auf Birke während der Blütezeit sehr häufig.

Gefährdet ist die gesamte Bevölkerung unter 35 Jahren, insbesondere Kinder und Jugendliche.

Es ist wichtig zu wissen, wie Sie Ihrem Kind helfen können, Symptome einer Birkenallergie zu erkennen.

Ein bisschen Geschichte

Allergie-Ausbrüche im Frühjahr und Sommer lockten Wissenschaftler aus dem späten 18. und frühen 19. Jahrhundert an. Beweisen Sie, dass der Pollen von Birken oder anderen Bäumen eine Überempfindlichkeitsreaktion hervorruft, dem der englische Arzt Charles Blackley (1873) folgte. Der Forscher selbst litt viele Jahre an Bestäubung, deshalb wollte er wirklich herausfinden, woher seine Krankheit stammt. Seine Experimente bestätigten den direkten Zusammenhang zwischen der Manifestation der Erkrankung und der Pollenmenge in der Luft. Seit dieser Zeit begann die Entwicklung von Intensitätskalendern, Spitzen und Zerfällen von blühenden Bäumen und den sogenannten "Pollenfallen". In derselben Zeit in Amerika deckte ein Arzt mit saisonalen Allergien im Herbst die Ätiologie seiner eigenen Krankheit auf: Seine Pollinose war das Ergebnis einer Ambrosienblüte. Im Zusammenhang mit den neuen Daten zu Allergien haben Wissenschaftler dieses Landes (Cunningham, Maddox, Mikel) Aeroskope entwickelt - spezielle Geräte zum Zählen der von Pflanzen gespritzten Pollenmenge.

In Russland gab es in den 90er Jahren unseres Jahrhunderts ein ähnliches Messverfahren, das unseren Wissenschaftlern von Kollegen aus Schweden zur Verfügung gestellt wurde. Heutzutage sammelt und analysiert eine spezielle Station in Moskau am Institut von M. V. Pollen während der Blüte von Birken. Lomonosov Es gibt ähnliche Institutionen in Perm, Rjasan, St. Petersburg, Tjumen. Ihre Arbeit basiert auf dem Ablesen von Instrumenten sowie auf dem Studium und der Veröffentlichung der Ergebnisse von Messdaten für alle. Gegenwärtig haben die Spezialisten dieser Laboratorien gelernt, die Intensität der Bestäubung vorherzusagen und Informationen über mögliche Ausblühoptionen in der Zukunft zu geben, d. H. ein paar tage voraus.

Identifizierung von Allergien gegen Birke

Die allergische Reaktion auf Birkenpollen äußert sich in recht hellen, charakteristischen Symptomen. Daher ist die Diagnose auf der Grundlage des Krankheitsbildes voreingestellt.

Um jedoch den Einfluss anderer Faktoren auszuschließen und die Behandlung genau auszuwählen, müssen immer zusätzliche Untersuchungsmethoden zugewiesen werden.

Die Diagnose der Krankheit liegt in der Blutuntersuchung und in der Durchführung spezieller Tests.

Diese Untersuchung macht es möglich zu verstehen, ob der Körper eine Reaktion auf das T3-Allergen hat. Dies wird als Ursache der Überempfindlichkeit des Menschen gegen Birkenpollenproteine ​​angesehen.

Zusätzlich können Blutuntersuchungen verordnet werden, um zu verstehen, wie das Immunsystem funktioniert.

Wohin soll ich gehen?

Das Unangenehmste an dieser Krankheit ist, dass es ziemlich schwierig ist, sie nur zu überwinden, wenn Sie gehen.

Wo ist die beste Behandlung zur Sensibilisierung? Das Beste ist ein Ort mit warmem Klima, wo es keine Birken gibt.

Für den Rest am besten geeignete Urlaubsorte oder Resorts.

Landausflüge in den Wald sind strengstens verboten.

Behandlung der allergischen Reaktion auf Birken

Eine Birken-Allergie kann das allgemeine Wohlbefinden einer Person erheblich beeinträchtigen, ihre Arbeitsaktivität und ihre Stimmung beeinflussen.

Wenn die Krankheit nicht behandelt wird und nicht vorbeugend wirkt, nehmen die Symptome nur von Jahr zu Jahr zu und dies kann zur Entwicklung von Asthma führen.

Um die Manifestationen einer allergischen Reaktion zu reduzieren und eine stabile und langanhaltende Remission zu erreichen, ist es notwendig, nur von einem Allergologen behandelt zu werden.

Eine unabhängige Auswahl von Medikamenten kann die Symptome lindern, trägt jedoch nicht zur vollständigen Behandlung bei und trägt im Gegenteil dazu bei, dass sich das Immunsystem stärker verändert.

Wie jede Unverträglichkeitsreaktion wird Birkenpollenallergie behandelt, außer bei Kontakt mit dem Allergen.

Es ist nicht immer möglich, den Bereich zu verlassen, in dem die Birke wächst. Der Einfluss dieses Baumes auf den Organismus kann jedoch minimiert werden, indem folgende Empfehlungen beachtet werden:

  • Während der Blütezeit von Birke muss an Orten, an denen dieser Baum wächst, weniger sein.
  • Es ist ratsam, auf der Straße Schutzmasken zu tragen. Wenn Sie zu Hause ankommen, wechseln Sie die Kleidung und spülen Sie Augen, Nase und Mundhöhle gründlich mit klarem Wasser aus.
  • Zu Hause müssen Sie Klimaanlagen benutzen, nass reinigen und die Lüftungsöffnungen geschlossen halten.

Birkenpollen erhält die größte Verbreitung bei trockenem Wetter und bei Wind, weshalb es ratsam ist, nach Regen draußen zu gehen.

Notwendige und medikamentöse Behandlung der Birkenpollenunverträglichkeit.

Zur Erleichterung der allgemeinen Nutzungsbedingungen:

  • Antihistamin-Tabletten. Bei der Anwendung werden alle Manifestationen der Krankheit erleichtert, Tabletten Erius, Kestin, Loratadin, Ezlor verordnet. Das Antihistamin der dritten Generation hat sich gut bewährt. Blogir 3.
  • Bei leichten Manifestationen von Rhinitis und Konjunktivitis werden Kromohexal-Tropfen häufig in den Nasengängen und im Auge verschrieben.
  • Ein Medikament wie Suprastin oder Tavegil lindert schnell die Anzeichen einer Allergie, Kindern ab 12 Jahren kann Telfast verschrieben werden.
  • Mit saisonalen Heuschnupfen und Asthmaanfällen, die während der Birkenblüte zunehmen, wurde kürzlich das Medikament Singular verwendet. Dieses Medikament kann Kindern gegeben werden.

Wenn eine Person bereits weiß, dass sie gegen Birkenpollen unverträglich ist, ist es wünschenswert, vor der Blüte des Baumes eine vorbeugende Therapie durchzuführen.

Ein Allergologe kann Medikamente verschreiben, die die Empfindlichkeit des Immunsystems gegenüber Allergenen verringern, und die Krankheit manifestiert sich mit den geringsten Symptomen.

LESEN SIE DIESES THEMA: Wie behandelt man Erlenallergie?

Kreuz-Birke-Allergie

Birkenpollen ist ein Kreuzantigen, daher empfinden die meisten Patienten eine Sensibilisierung für verschiedene Arten von Produkten.

In einer solchen Situation wird den Patienten empfohlen, eine strikte Diät einzuhalten, damit sich die Situation nicht verschlimmert.

Birkenpollen wird meistens mit solchen Lebensmitteln gekreuzt:

Wenn Sie also eine Allergie gegen Birkenpollen haben, ist es äußerst wichtig, diese Lebensmittel aus Ihrer Ernährung zu streichen.

Warum kommt es überhaupt zu einer Kreuzsensibilisierung? Tatsache ist, dass die Komponenten dieser Produkte denen der Birke ähneln können.

Dies ist selten, aber es ist besser, darauf zu achten, den Körper nicht zu verschlimmern.

Was ist die gefährlichste Zeit?

Birkenallergie wird im Frühjahr während der Blütezeit der Bäume beobachtet.

Besonders gefährlich ist der Zeitraum von Ende April bis Ende Mai.

In der kalten Jahreszeit manifestiert sich die Krankheit normalerweise nicht.

Die Pollinose ist eine chronische Krankheit.

Wenn ein Kind gegen Birke allergisch ist, wird die Reaktion bei erneutem Kontakt mit einem Reizstoff wiederholt.

Die Behandlung von Kindern sollte sehr ernst genommen werden.

Wenn die ersten Symptome auftreten, sollten Sie einen Spezialisten konsultieren, um die Entwicklung der Krankheit und das Auftreten einer allergischen Reaktion auf andere Substanzen zu vermeiden.

Lebensmitteleinschränkungen

Wenn eine Person in der Mitte des Frühlings Symptome im Zusammenhang mit einer Birken-Allergie erfährt, sollten Sie sich ernsthaft um die Ernährung kümmern, wenn sich die Krankheit verschlechtert. Mehr als die Hälfte der Menschen, die an Pollinose leiden, haben eine Kreuzallergie gegen bestimmte Lebensmittel. Daher ist es wichtig zu wissen, was sie essen müssen, wenn Sie gegen Birke allergisch sind.

Folgende Produkte sind gefährlich:

  • Äpfel;
  • Melonen;
  • Ananas;
  • Pfirsiche;
  • Pflaumen;
  • Kiwi;
  • Möhren;
  • Haselnuss;
  • Zwiebel und Grün;
  • Walnuss;
  • Sellerie;
  • süße Kirsche
  • Gurken;
  • Kartoffeln;
  • Tomaten

Gute Ergebnisse werden nicht nur durch eine Diät mit Birkenallergie, sondern auch durch medizinisches Fasten gegeben. Es wird empfohlen, zwischen 24 und 48 Stunden auf Wasser, Mineralwasser oder Kräutertee zu fasten.

In der Akutphase sind Wasserbrei, Roggen, Weiß- und Graubrot sowie leichte vegetarische Gemüsesuppen erlaubt. Nachdem Sie die Symptome gelindert haben, können Sie mageres Fleisch in gedünsteten oder gekochten Milchprodukten, Wachteleiern, Teigwaren aus Hartweizen in die Ernährung einführen.

Wenn Sie gegen Birkenpollen allergisch sind, sollten Sie vorübergehend auf Folgendes verzichten:

  • Süßigkeiten;
  • Alkohol;
  • rauchen;
  • Gebäck backen;
  • geräuchertes Fleisch;
  • Zitrusfrüchte (insbesondere Mandarinen);
  • Pickles und Konservierung.

Nehmen Sie keine Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel auf der Basis von Birkenknospen und Grüntönen.

Eigenschaften der Therapie bei Birkenallergie bei Kindern

Die Kindertherapie wird fast wie bei Erwachsenen gewählt.

Natürlich ist die korrekte Dosierung aller Medikamente notwendig. Der Zustand des Immunsystems ist wichtig, daher werden bei der Behandlung von Kindern spezielle Immunmodulatoren verwendet.

Derzeit wird diese Behandlungsmethode verwendet, beispielsweise die ASIT-Therapie, dh die Einführung der kleinsten Allergendosen unter ärztlicher Aufsicht. In der Regel handelt es sich dabei um das Staloral-Allergen von Birkenpollen.

Diese Methode ermöglicht es Ihnen, schrittweise die richtige Immunität zu entwickeln.

Und je früher es von der ersten Premiere der Allergie losgeht, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Manifestationen der Krankheit in der Zukunft die geringsten sein werden.

Risikogruppe

  1. Risikokinder sind Kinder mit einer genetischen Neigung für solche Krankheiten;
  2. Nicht weniger gefährdet sind Kinder mit angeborenen Erkrankungen der Bronchien, der Lunge und der Atemwege sowie des Nerven- und Herz-Kreislaufsystems.

Wenn Sie die Allergien eines Kindes haben, wird das Kind in der Zukunft mit zunehmendem Alter ein zusätzliches Risiko haben, an Krankheiten zu erkranken:

  • Herzmuskel;
  • Asthma;
  • Kreuzallergie;
  • Dermatitis und Läsionen des Nervensystems.

Wenn sich die ersten Symptome einer Allergie bei einem Kind manifestieren, ist es daher notwendig, sofort Maßnahmen zu ergreifen und sich mit einem Allergologen in Verbindung zu setzen.

Behandlung

Die Behandlung einer Birkenallergie beinhaltet in erster Linie den Schutz vor dem Kontakt mit dem Antigen.

Dafür sollte es weniger auf der Straße liegen, die Fenster sollten dicht geschlossen sein.

Für die Belüftung des Raumes ist am besten eine Klimaanlage zu verwenden.

Und dies ist natürlich eine sorgfältige Kontrolle der Ernährung, zu der auch eine strikte Diät gehört.

Die Frage der Behandlungsmaßnahmen ist nicht eindeutig.

Manche Menschen bevorzugen die traditionelle medikamentöse Behandlung, andere wenden sich der traditionellen Medizin zu Hilfe.

Wieder andere konzentrieren sich auf Diäten und Reisen in den Süden.

Unabhängig davon möchte ich die Verwendung traditioneller Medikamente erwähnen.

Die Effizienz bei der Bekämpfung von Allergien hat bereits gezeigt, dass solche Medikamente eingesetzt werden:

  • Suprastinas;
  • Loratadin;
  • Claritin;
  • mit Rhinorrhoe und verstopfter Nase - Nasonex-Spray;
  • mit Konjunktivitis und Rötung - Dexamethason fällt.

Bei den Volksheilmitteln sind die folgenden Mittel sehr beliebt:

  • Birkenknospen. Es mag auf den ersten Blick unlogisch erscheinen, Birkenknospen zu verwenden, wenn Sie gegen Birken allergisch sind. Hier wenden wir das Prinzip an: "Klin Wedge Knock Out". Sie helfen dem Körper, sich daran zu gewöhnen und sich an die Auswirkungen von Birkenpollen auf den Körper anzupassen. Zunächst sollten Birkenknospen in kleinen Dosen eingenommen werden.

Es reicht aus, die Nieren zu kneifen.

Sie sollten in kochendem Wasser gedämpft werden. Dann wird die erhaltene medizinische Lösung in das Badezimmer gegossen.

Wenn Sie Ihrem Körper zuhören, können Sie die Anzahl der Nieren schrittweise erhöhen.

Dieses therapeutische Bad kann alle zwei Tage eingenommen werden.

Die einzige Einschränkung ist die Blütezeit der Birke.

Zu diesem Zeitpunkt haben solche Verfahren keine Wirkung. Die Winter- und Frühlingsmonate sind die beste Zeit für den Einsatz der Nieren.

  • Kräutertees. Gute Heilkräuter, die die erhöhte Empfindlichkeit gegenüber Birkenpollen bewältigen können, sind: Brennnessel, Wermut, Klette, Löwenzahn.

Kräuter werden vorgequetscht und dann auf eine Prise gebrüht und über Nacht stehen gelassen.

Solche Infusionen können dreimal täglich sicher verwendet werden.

Stufen der therapeutischen Behandlung:

  • Beseitigung, was den absoluten Ausschluss eines Kontakts mit dem Antigen, das eine Sensibilisierung verursacht, impliziert;
  • Hygienemaßnahmen. Sie beinhalten die tägliche Nassreinigung des Zimmers, in dem sich die Allergiker befinden, sowie das mehrmalige Duschen.
  • diätetische Anpassung.

Je später sich der Patient um Hilfe wendet, desto schwieriger ist die Behandlung der Pathologie.

Die Pollinose kann zur Entwicklung neuer Arten allergischer Reaktionen führen, einschließlich der Allergie gegen die Gegenstände, die täglich einen Menschen umgeben.

Aufgrund des Auftretens einer kombinierten Sensibilisierungsart beunruhigt die Krankheit eine Person mehr als einmal pro Jahr, jedoch häufiger.

Was soll Mama machen? Wie kann man dem Baby helfen?

  1. Das Baby muss vor dem Kontakt mit dem Reizstoff geschützt werden. Wenn es unmöglich ist, den Ort der Blüte von Birken zu verlassen, sollten Sie es vermeiden, auf der Straße zu laufen, insbesondere in den Waldparkzonen.
  2. Die höchste Konzentration aller allergieauslösenden Substanzen in der Luft wird bei heißem und windigem Wetter beobachtet. An solchen Tagen ist es besser, die Räumlichkeiten nicht zu verlassen und gegebenenfalls Maßnahmen zu ergreifen, um das Kind vor den negativen Auswirkungen zu schützen.
  3. Türen und Fenster in dem Raum, in dem sich das Kind befindet, dürfen erst nach Regen geöffnet werden.
  4. Wenn das Wetter trocken ist, kann es ratsam sein, die Öffnungen mit einem feuchten Tuch abzudecken.
  5. Das Waschen des Babys nach dem Waschen wird nicht empfohlen, draußen zu trocknen. Tägliche Nassreinigung und mehrmals tägliches Duschen ist notwendig. Stellen Sie sicher, dass Sie einen Allergologen konsultieren müssen.

Die Behandlung von Birnenallergien bei einem Kind kann mit verschiedenen Methoden erfolgen.

Jemand würde es vorziehen, den Kurs mit Hilfe von Tropfen und Pillen zu absolvieren.

Um eine allergische Reaktion bei Kindern zu lindern, schreiben die Ärzte meistens die folgenden Tropfen und Sprays aus:

  • Nasonex, Spray in die Nase;
  • "Kromoheksal", Nasenspray für allergische Reaktionen;
  • "Kromoheksal" in Form von Tropfen für die Augen wird bei akuter Konjunktivitis eingesetzt;
  • "Dexamethason", Augentropfen zur Verringerung von Irritationen und Entzündungen;
  • "Prevalin", Nasenspray;
  • "Zodak", antiallergische Tropfen zur oralen Verabreichung.

Verwenden Sie neben Tropfen und Sprays zur Behandlung von Allergien auch Tabletten, z.

  • "Singular" wird bei saisonaler Rhinitis verwendet, die durch allergische Reaktionen hervorgerufen wird.
  • "Suprastin", ein wirksames Medikament, also für Kinder ausreichend ¼ Tabletten pro Tag, um die gewünschte Wirkung zu erzielen und die Reaktion zu erleichtern;
  • "Zodak" in Form von Tabletten;
  • Telfast ist für Kinder ab 6 Jahren geeignet.

Folk-Methoden

Die Behandlung kann mit Hilfe von Volksmethoden erfolgen.

Achtung! Wenn das Allergen eine Pflanze ist, kann jedes Heilkraut die Reaktion verstärken. Führen Sie zuerst einen Test durch.

Einer von ihnen badet in einer Serie Brühe, die in jeder Apotheke gekauft werden kann.

Solche Bäder sind in der Lage, den Körper anzupassen und künftig allergische Reaktionen zu vermeiden.

Es ist am besten, solche Verfahren vor dem Beginn der Blütezeit der Birke durchzuführen.

Ideales Ende des Winters - der Frühlingsanfang.

Eine wirksame Bekämpfung kann neben dem Baden auch die Verwendung von Kräuterinfusionen genannt werden.

Um es zu kochen, müssen Sie:

  • mahlen die Blätter von Erdbeere, Brennnessel, Klettenwurzel und Löwenzahn und Wermut zu einer homogenen Masse;
  • ein Esslöffel der Mischung wird mit kochendem Wasser übergossen und über Nacht hineingegossen;
  • Ein Kind sollte diese Infusion zweimal täglich erhalten.

Als eine Person mit Bestäubung der Birke eine Erste-Hilfe-Ausrüstung machen

Nachdem Sie eine Umfrage durchgeführt und Empfehlungen von einem Allergologen erhalten haben, müssen Sie:

  • Wählen Sie eine wirksame Antihistamin-Vorrichtung, d. h. ein Arzneimittel, das schnell Allergiesymptome lindert und keine unerwünschten Reaktionen bei Patienten verursacht;
  • Kaufen Sie gegebenenfalls Augentropfen, Nasensprays und Salben für den Körper.
  • Kaufen Sie einen Inhalator mit Bronchodilatatoren (mit Anfällen von Atemnot).

Patienten mit Pollinose sollten bei der Abreise einen allergischen Pass (von einem Arzt ausgestellt) mit sich führen. Wenn dringend Hilfe geleistet werden muss, wird er viele medizinische und andere Personen informieren und ihm ermöglichen, schnell die erforderliche Hilfe zu leisten.

Rolle der Inhalation

Bei schweren Formen kann Inhalation mit Lasolvan oder anderen Medikamenten helfen.

Diese Behandlungsmethode kann Husten und andere broncho-pulmonale Manifestationen der Krankheit stark lindern.

Es sollte jedoch verstanden werden, dass ein solcher Weg, um die Reaktion des Körpers des Kindes zu erleichtern, lange Zeit nicht helfen wird.

Um Allergien zu beseitigen, müssen Sie sich einer von einem Allergologen verordneten Behandlung unterziehen.

Warum gibt es eine Allergie gegen die Sonne? Die Antwort ist in diesem Artikel.

Was nicht zu essen

Strikte Diät - dies ist ein wichtiger Punkt im Kampf gegen Überempfindlichkeit.

Wenn Sie gegen Birke allergisch sind, dürfen Sie keine Nahrungsmittel essen, die eine Kreuzallergie auslösen.

Über diese Produkte haben wir bereits früher gesprochen.

Darüber hinaus sollten Sie die hyperallergenen Lebensmittel, insbesondere Süßigkeiten, einschränken.

In Übereinstimmung mit der Diät müssen Sie die folgenden Produkte aufgeben:

  • alkoholische Getränke;
  • geräuchert, gebraten, fettig;
  • Pickles und Pickles;
  • Birkensaft, Blätter und Knospen.

Nicht selbstmedizinisch behandeln, alle Behandlungsmaßnahmen sollten nach Rücksprache mit einem Spezialisten durchgeführt werden.

Wenn Sie nicht zum Arzt gehen, steigt das Risiko möglicher Komplikationen dramatisch.

Ernährungsberatung

Bei einem Rückfall wird ein medizinisches Fasten für mehrere Tage praktiziert. Es ist erlaubt, Wasser und Tee zu verbrauchen.

Nach dem Fasten unter der Woche wird empfohlen, die folgenden Nahrungsmittel zu verwenden:

  • kein frisch gebackenes Brot;
  • Gemüsesuppen;
  • Haferbrei (Buchweizen, Haferflocken).

Wenn die klinischen Symptome abgeklungen sind, können Ihrer Ernährung folgende Lebensmittel hinzugefügt werden:

  • fettarmes gekochtes oder geschmortes Fleisch;
  • Gedünstetes Gemüse;
  • Beeren;
  • Früchte;
  • die Eier

Therapie

Behandlung von Allergien gegen Birke - der Prozess ist ziemlich lang. Seine Basis ist die Verwendung von Antihistaminika, die die Manifestationen der Krankheit reduzieren.

Um die Nasenschleimhaut von überschüssigen Allergenen freizusetzen, wird das Waschen mit Salzlösungen oder die Spülung mit speziellen, auf Meerwasser basierenden Sprays verwendet.

Bei ausgeprägten Manifestationen von Pollinose und starker Rötung und Schwellung der Schleimhäute werden auf Hormon basierende Nasal- und Augentropfen sowie dermatologische Salben, Gele und Cremes verwendet. Sie umfassen normalerweise hormonelle Substanzen (Hydrocortison, Prednisolon oder deren Analoga).

Bei Symptomen einer Bronchokonstriktion werden Bronchodilatatoren in Aerosolen oder Kautabletten verwendet.

Eine der besten Methoden ist ASIT. Ihr Kern liegt in der Einführung von mikroskopischen Dosen von Bet v1 unter der Haut von Patienten mit dem Ziel, eine allmähliche Gewöhnung des Organismus an das Allergen zu erreichen. Natürlich verschwindet die Pollinose überhaupt nicht, aber ihre klinischen Manifestationen sind reduziert.

Die häufigsten Medikamente zur Impfung gegen Allergien sind Staloral, Fostal Allergen, Mixt Alleroid, Birkenpollen Allergen. Sie sind wässrige Lösungen mit einem speziell behandelten Holzextrakt.

Um eine Verschlimmerung der Krankheit zu vermeiden, werden Kreuzprodukte (siehe Tabelle 1) selten ausgeschlossen und nur in minimalen Mengen aus der Ernährung von Birkenallergikern konsumiert.

Eine Diät mit Pollinose hilft, das Auftreten von Hautausschlag, Schwellung, Rötung und Juckreiz der Haut zu vermeiden. Seine Basis sind Nahrungsmittel, in denen es keine Proteinfraktionen gibt, die denen von Bet v1 ähneln. Die Verwendung von Nahrungsmitteln mit solchen Proteinen provoziert den Körper zu "schützenden Immunreaktionen", wodurch sich Pollinose auch außerhalb der Blütezeit deutlich manifestieren kann.

Wenn Sie also allergisch gegen Birken sind, sollten Sie überhaupt nicht essen - Sojabohnen, Erdnüsse und Birkensaft.

Getreide und Milchprodukte, Fleisch, Fisch und Geflügel sind frei von Kreuzproteinen. Sie werden als Grundlage einer gesunden Ernährung für Patienten mit Pollinose empfohlen.

Eine andere Möglichkeit, Allergien zu bekämpfen, besteht darin, die Region im Frühling / Sommer vorübergehend in die Region zu ziehen, wo Birken praktisch nicht wachsen, d. in südliche Städte (Adler, Sotschi, Anapa, Gelendschik) oder in Länder (Polen, Spanien, Bulgarien, Griechenland).

Birkenblüten-Allergie

Alles, was Eltern über Allergien bei Kindern wissen müssen

Hallo, liebe Leser! Heute haben wir beschlossen, ein solches Thema wie die Birkenallergie bei einem Kind anzusprechen.

Wir erklären Ihnen, wie Sie Ihrem Kind helfen können, eine allergische Reaktion zu entwickeln und seine Entwicklung zu verhindern.

Birkenblüten-Allergie

Birke ist ein überraschend schöner Baum, schlank und gleichzeitig stark. Nicht jeder erinnert sich daran, dass Birke nicht nur ein Symbol für unser Vaterland ist, in Versen und Legenden gesungen, sondern auch ein ziemlich starkes Allergen, das für Menschen, die zu allergischen Erkrankungen neigen, eine Menge Ärger verursacht. Natürlich ist der Fehler nicht der weißstämmigste Baum, sondern der Pollen.

Allergiezeiten

Die Birken-Allergie tritt im Frühjahr auf, der Höhepunkt der allergischen Reaktionen kann sich von Jahr zu Jahr leicht verschieben und hängt von der Periode ab, in der die Birken blühen. In diesem Monat wird es so warm, dass der Baum blüht und der Pollen in der Luft erscheint, und es bildet sich eine Allergie. In den meisten Fällen liegt dieser Zeitraum in den letzten Aprilwochen oder Anfang Mai. Das Birkenpollenallergen ist nicht das einzige - es gibt bis zu vier Dutzend verschiedene Proteine ​​in jedem Pollenpartikel, von denen mindestens sechs und möglicherweise mehr verschiedene Allergene sind. Die Besonderheit von Birkenpollen liegt in seiner extremen Leichtigkeit. Pollenpartikel können stundenlang in der Luft schweben und sich über weite Strecken mit dem Wind bewegen. Neben Birken - zum Beispiel in einem Park oder einem Hain - ist die Konzentration von Pollen viel höher, dort ist die Wahrscheinlichkeit einer allergischen Reaktion größer als beispielsweise im „Steindschungel“ einer Großstadt (obwohl Pollen dorthin gelangen kann).

http://101allergia.net/allergeny/raznoe/allergiya-na-berezu.html
Weitere Artikel Über Allergene