Fischallergie: Symptome, Ursachen, Behandlung

Die Fischallergie ist eine der schwersten Manifestationen der Atopie. Es bezieht sich auf den unmittelbaren Typ und kann sich in den ersten Minuten nach dem Verzehr von gefährlichen Meeresfrüchten bemerkbar machen. Besonders anfällig für diese Krankheit sind Menschen, die das Produkt sehr oft in Lebensmitteln verwenden oder in der Nähe von Fischereien leben. Wissenschaftler verbinden die negative Reaktion des Körpers mit dem in Fischen gefundenen Parvalbumin - Protein. Es eignet sich nicht für eine Wärmebehandlung. Dieses Protein ist jedoch nicht immer ein Allergen.

Allergie gegen Flussfisch tritt seltener auf als Seefisch. Laut einigen Statistiken liegt das Verhältnis zwischen 30 und 70%.

Eine negative Körperreaktion kann aufgrund der folgenden Substanzen und Faktoren auftreten:

  • Lebensmittelzusatzstoffe, Konservierungsmittel und Natriumchlorid (in Rogen, Krabbenstäbchen usw.);
  • Gewürze und Saucen, die Fischgerichten hinzugefügt werden;
  • Meeresfrüchte von sehr geringer Qualität;
  • Kochen mit der Zugabe von Fischbrühe;
  • Kombination von Fischgerichten mit exotischen Früchten und Gewürzen;
  • schlechte ökologische Umgebung im Fischlebensraum (Verschmutzung von Gewässern mit Pestiziden, Abfällen und anderen gefährlichen Stoffen);
  • inakzeptable Bedingungen für die Lagerung und Verarbeitung von Meeresfrüchten;
  • falsche Ernährung des Patienten mit verminderter Immunität;
  • in Fischen gefundene Parasiten (das in ihnen enthaltene Allergen ist für eine Wärmebehandlung nicht geeignet);
  • Antibiotika und Wachstumsstimulanzien für in Baumschulen gezüchtete Futtermittel;
  • die Verwendung von Öl, auf dem der Fisch gebraten wurde;
  • Osbrotoxin - Ansammlung von Mikroorganismen in Seefischen während einer Langzeitlagerung, die salz- und rauchresistent sind (Allergie gegen Trockenfisch);
  • Pathologie der Leber und der Organe des Gastrointestinaltrakts des Patienten usw.

Eine Fischallergie kann sogar auftreten, wenn die Klebstoffbasis auf einem Umschlag aus Fischknochenextrakt geleckt wird.

Fotoallergie gegen Fische

Symptomatologie und erste Anzeichen für eine allergische Reaktion auf Fische

Die Symptome und die Intensität einer allergischen Reaktion auf Fische hängen von den individuellen Merkmalen einer Person, ihrem Gesundheitszustand zum Zeitpunkt des Anfalls sowie dem Weg des Allergens in den Körper ab (Tabelle unten).

· Thunfisch (es gibt kein Parvalbumin, aber viel Quecksilber);

http://oballergiya.ru/allergiya-na-ryibu.html

Die Eigenschaften des Fischnawagi, dessen Nutzen und Schaden

Wie bei anderen Fischen wird der Nutzen und der Schaden von Navaga immer noch von Ernährungswissenschaftlern diskutiert. Dieser ungewöhnliche und kleine Einwohner der nördlichen und fernöstlichen Meere hat aufgrund seiner Geschmacksdaten in einer Reihe von Ländern an Popularität gewonnen. Wenn wir die chemische Zusammensetzung sorgfältig untersuchen, wird es möglich sein, zu verstehen, warum einige Experten auf dem Gebiet der gesunden Ernährung das so schätzen. Selbst Skeptiker müssen zugeben, dass dieses einzigartige Produkt bei richtiger Verarbeitung nur für den menschlichen Körper von Nutzen sein kann.

Die Zusammensetzung und Vorteile von Navaga

Der so unauffällige Kabeljau-Vertreter kann für den Alltag, die Ernährung und sogar für die Babynahrung verwendet werden. Durch die Verwendung sparsamer Methoden zur Verarbeitung von Navaga können Sie eine Menge Nährstoffe in der Nahrungsfaser von Individuen einsparen. Dies lässt uns erwarten, dass solche positiven Ergebnisse erzielt werden:

  • Dieser Fisch ist reich an Selen, das das Immunsystem stärkt und den Zustand des Nervensystems normalisiert.
  • Es gibt eine Menge Vitamin A in der Marine, das für die Aufrechterhaltung der Sehschärfe und gesunde Haut notwendig ist.
  • Es gibt in der Zusammensetzung der Fasern und Vitamin E - ein starkes Antioxidans. Es beugt der Zellalterung vor, stimuliert deren Erneuerung und beschleunigt die Reinigung von Geweben von Toxinen und freien Radikalen.

Tipp: Erfahrene Feinschmecker empfehlen bei der Wahl zwischen nordischen und fernöstlichen Seestreitkräften, den ersten den Vorzug zu geben. Diese Familienmitglieder zeichnen sich durch zarte Geschmackseigenschaften und Zartheit der Ballaststoffe aus.

  • Sanfter und schmackhafter Fisch ist reich an Vitamin D. Ohne diese Funktion ist die normale Funktion der Schilddrüse nicht möglich, die Stärke der Knochen sinkt. Die Verwendung von Navaga bei Kindern dient als Prophylaxe von Rachitis, bei älteren Menschen - Osteoporose.
  • Im Fleisch von Meeresfrüchten viel Folsäure. Dieses Vitamin wird für die Synthese roter Blutkörperchen benötigt und ist für Schwangere buchstäblich notwendig.
  • Wie viele Meeresfrüchte bietet der schmackhafte Fisch mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Diese Substanzen stimulieren die Arbeit des Herzens, normalisieren den Herzrhythmus und senken den Blutdruck. Die Verwendung von Navaga zeigt sich mit einer Neigung für Herzkrankheiten und Erkrankungen der Gelenke.
  • Fettsäuren helfen, schlechte Laune und Depressionen zu bewältigen. Sie werden sogar für Patienten mit verschiedenen psychischen Störungen empfohlen, um den Zustand zu stabilisieren.
  • Die Verwendung von Navaga im Inneren wird von positiven äußeren Veränderungen begleitet. Substanzen in seiner Zusammensetzung reduzieren das Risiko, an Hautentzündungen und sogar an Hautkrebs zu erkranken. Sie schützen die Epidermis auch vor Sonnenbrand.
  • Das Vorhandensein von Jod in der Zusammensetzung der Fische wirkt sich günstig auf die Gesundheit von Menschen aus, die an einer Funktionsstörung der Schilddrüse leiden.

Essen kann auch eine Leber aus Safran sein. Es enthält verschiedene Arten von Fettsäuren, die für die Synthese von Lipiden und den Cholesterinstoffwechsel notwendig sind. Es hemmt auch Entzündungen, reduziert die Reaktivität des Körpers und beugt Allergien vor.

Die Vorteile von Nawaga bei schwangeren und stillenden Frauen

Nahrhafter Fisch, reich an Fettsäuren und Folsäure, ist eines der Produkte, die eine schwangere oder stillende Frau in der Ernährung benötigt. Die Einführung von Navaga im Menü führt zu folgenden Ergebnissen:

  1. Der Fötus entwickelt aktiv und korrekt das Gehirn und den Sehapparat.
  2. Das Nervensystem des Babys im Mutterleib geformt und konsequent entwickelt.
  3. Mit einem kalorienarmen Produkt kann eine Frau nicht aktiv an Gewicht zunehmen.
  4. Die Fülle an Nährstoffen wirkt sich positiv auf Stimmung, Aussehen und Wohlbefinden einer schwangeren Frau aus.

Trotz der Tatsache, dass sich Fettsäuren aus der 27. Schwangerschaftswoche ansammeln und bis zu 1,5 Monaten im Körper des Kindes bleiben, sollten Sie nach der Geburt nicht auf Navaga verzichten. Ihre Anwesenheit in der Ernährung einer Frau stärkt das Skelettsystem des Kindes und erhöht seine Immunität. Die gleiche junge Mutter erholt sich dank dieses Produkts schnell von Schwangerschaft und Geburt.

Harm von Navaga und seinen Funktionen

In Bezug auf die potenzielle Gefahr von Navaga ist dies nur in zwei Fällen möglich:

  1. Wenn Sie überempfindlich auf Meeresfrüchte oder speziell diesen Fisch sind.
  2. Bei Bedarf eine Diät auf dem Hintergrund einer akuten Pankreatitis einhalten. In diesem Fall ist es dem Patienten jedoch verboten, Fische zuzulassen, nicht nur diesen.

In allen anderen Fällen können Sie die Diät sicher einschließen. Alter und Geschlecht einer Person spielen keine Rolle.

Empfehlungen für die Auswahl, Lagerung und Vorbereitung von Navaga

Navaga muss frisch gekauft werden, durch Einfrieren des Geschmacks und der Konsistenz ändern sich die Eigenschaften nicht. Bevorzugt werden dichte und dicke Schlachtkörper von zarter orange-rosafarbener Farbe. Es sollte guten Fisch riechen, Schleimspuren sind nicht erlaubt. Es ist besser, das Produkt überhaupt nicht zu lagern, sondern sofort mit dem Garen auf dem ausgewählten Gericht zu beginnen. Das Einfrieren des Werkstücks sollte nicht erfolgen.

Beim Kochen sollte der Vertreter der Kabeljau-Familie diese Punkte kennen:

  1. Bei diesem Fisch fehlen kleine Knochen, so dass Sie ihn auch auf gehackten Fischen sicher lassen können.
  2. Die beste Möglichkeit, Navaga zuzubereiten, ist es, es in Panade oder Teig aus Mehl, Salz und geschlagenem Ei zu braten.
  3. Von Fisch stellt sich eine hervorragende Ohrenfüllung für Torten und Aufläufe heraus.
  4. Navaghu wird oft in Keramiktöpfen gebacken, die auf Kohlen gebraten werden, um Fischschaschlik herzustellen.
  5. Fischsalate werden gebratenes oder gekochtes Navaga-Filet hinzugefügt.
  6. Ein anderer kann mariniert werden. Zu diesem Zweck sollten die Fische in irgendeiner Weise vorgebraten werden und Marinade gießen. Nach 2 Tagen Infusion im Kühlschrank ist die Schale fertig. Mit Senfsauce servieren.

Laut Onkologen verringert die regelmäßige Anwendung von Navaga sogar das Risiko, an Nieren, Leber, Prostata, Brust und Darmkrebs zu erkranken. Mit diesen Zielen sollte das Produkt mindestens zweimal pro Woche in die Ernährung aufgenommen werden. Die gleichzeitige Bearbeitung von Zuschnitten sollte möglichst schonend und kurz sein.

http://polzateevo.ru/ryba/ryba-navaga.html

Was ist nützlich Nawaga: Nutzen und Schaden für Vahni für die Gesundheit

Navaga, auch Wahnia genannt, gehört zur Familie Treskov. Fisch ist sehr beliebt, da er einen hervorragenden Geschmack hat, und Diätfutter wird sowohl von Erwachsenen als auch von Kindern empfohlen. Daher werden wir heute eine ausführliche Beschreibung des Fisches von Navaga, seiner vorteilhaften Eigenschaften sowie Kontraindikationen für die Verwendung betrachten.

Die Zusammensetzung des Fisches

Vahnya ist sehr nützlich, da es eine große Menge an Vitaminen und Mineralien enthält.

Nährwert und Kalorien

0,1 kg Produkt enthält 1 g Fett, 15 g Protein, 1,5 g Asche, 82 g Wasser. Es fehlt an Kohlenhydraten im Fisch. Vahni-Fleisch selbst ist nicht fett, daher wird es als Diät betrachtet. Der Kalorienwert von 100 g des Produkts beträgt etwa 65 Kalorien. Das Hauptfett ist in der Leber von Navaga konzentriert.

Über nützliche Eigenschaften

Da Navaga ein Maximum an nützlichen Vitaminen und Mineralien gesammelt hat, sollten Sie seine nützlichen Eigenschaften für den menschlichen Körper in Betracht ziehen.

Für Kinder

Vahnya ist reich an Selen, das sich positiv auf das Immunsystem auswirkt und eine starke Abwehr von Erkältungen und Viruserkrankungen für den Kinderkörper darstellt.

In Form einer vorbeugenden Wirkung auf die Entwicklung von Rachitis bei Kindern ist es sinnvoll, Navaga zu sich zu nehmen, da es Vitamin D enthält. Außerdem hilft es der Schilddrüse, normal zu funktionieren und das Knochensystem des Körpers in einem gesunden Zustand zu halten.

Für Erwachsene

Vahnya hat eine positive Wirkung auf das Nervensystem und bildet eine starke Immunität, da es eine große Menge Selen enthält. Eine ausreichende Menge an Vitamin A trägt dazu bei, die Haut in einem gesunden Zustand zu halten und verhindert deren vorzeitige Hautalterung. Sie unterscheiden auch den besonderen Nutzen der Wachnian Leber, die aus einer Vielzahl ungesättigter Fettsäuren besteht, die es ermöglichen, die Beseitigung von Cholesterin und die Synthese von Fettablagerungen zu beschleunigen. Trotzdem können diese Säuren antiallergisch und entzündungshemmend auf den Körper wirken.

Dank Eicosapentaensäure und Docosahexaensäure kann das Fleisch dieses Meeresbewohners den depressiven Zustand des Menschen überwinden und das Wohlbefinden von Patienten verbessern, die an Schizophrenie und bipolaren Störungen leiden.

Aufgrund der entzündungshemmenden Eigenschaften von Vahni schützt es den Körper und die Haut vor Sonnenbrand und verringert das Risiko, an Krankheiten wie Hautkrebs zu erkranken.

Für ältere Menschen

Das Sehvermögen, das sich mit dem Alter verschlechtert, muss aufrechterhalten werden, daher ist die Korkschuppe in diesem Fall sehr nützlich, da sie eine große Menge Vitamin A enthält. Vitamin E wiederum ermöglicht es Ihnen, den Alterungsprozess und das vorzeitige Altern der Zellen zu verzögern und das Immunsystem mit dem Alter zu stärken schwächt ein wenig.

In Navaga enthält Fleisch viele Omega-3-Fettsäuren, die den Zustand des Herz-Kreislaufsystems beeinflussen. Es ist zu beachten, dass ein regelmäßiger Konsum von Vahni das Risiko einer koronaren Herzkrankheit um 35% senken, den Druck verringern und den Rhythmus des Herzschlags anpassen kann.

Wissenschaftler scheiden aufgrund der hohen Konzentration an Eicosapentaensäure und Docosahexaensäure einen positiven Effekt auf den Verlauf chronischer Gelenkerkrankungen aus, die durch rheumatoide Arthritis und andere Erkrankungen dargestellt werden.

Nicht nur profitieren, sondern auch Geschmack, navaga beim Kochen

Vahni-Fleisch hat einen ausgezeichneten Geschmack, zeichnet sich durch eine weiche und zarte Textur aus und was sehr wichtig ist - es enthält wenig Fett. Der unbestrittene Vorteil dieses Fisches ist das fast vollständige Fehlen von kleinen Knochen.

Beliebte Navaga zum Kochen verschiedener Gerichte, besonders in den nördlichen und fernöstlichen Regionen. Damit das fertige Gericht so lecker wie möglich ist, sollten Sie einige Nuancen beachten:

  1. Zunächst geht es um das Schneiden des Schlachtkörpers. Es sollte zu einer Zeit hergestellt werden, in der Navaga noch leicht gefroren ist, so dass es leichter zu kochen ist, um den Geschmack und das Aussehen des zukünftigen Gerichts zu erhalten.
  2. Häufig werden Vakhnas sowohl ganz als auch in Stücken gebraten, in Mehl paniert oder in den Teig getaucht. Um den natürlichsten Fischgeschmack zu erhalten, verwenden Sie Sonnenblumenöl. Das Gericht ist jedoch besonders lecker, wenn Sie beim Braten etwas Schweinefett hinzufügen.
  3. Nördliche Navaga wird häufig zum Kochen von Suppen und Suppen verwendet, es geht neben Füllungen für Pasteten und anderes Gebäck.
  4. Delicious stellt sich als vakhnya heraus, das in Folie gebacken oder einfach mit Gewürzen geschmort wird. Sie können Fisch auch ganz auf der Kohle braten.
  5. Navaghu wird häufig als Hauptzutat für Aufläufe und Fischsalate hinzugefügt.
  6. Menschen, die sich oft mit diesem Fisch auseinandersetzen, haben gelernt, eingelegte Navaga zu kochen und als Snack zu verwenden.

Die Leber von Safran, die getrennt von den Schlachtkörpern von Fisch verkauft wird und als Delikatesse gilt, hat ebenfalls einen hohen Stellenwert.

Kann schwanger sein und stillen

In Anbetracht der Verwendung von Vahni während der Schwangerschaft ist es erwähnenswert, dass Omega-3-Fettsäuren, die in Fischfleisch konzentriert sind, die Entwicklung des Gehirns und des Sehens im Embryo erheblich verbessern können. Die Vitaminzusammensetzung wirkt sich auch positiv auf die Entwicklung des zentralen Nervensystems und der Netzhaut des Fötus aus.

Unter Berücksichtigung dieser Tatsachen wird empfohlen, den Vahni für stillende und schwangere Frauen zu verwenden, da dies nicht nur den Körper der Mutter, sondern auch das Kind im Mutterleib und nach der Geburt positiv beeinflusst.

Aufgrund des niedrigen Kaloriengehalts und des ausgezeichneten Geschmacks des Produkts können schwangere Frauen den Cocktail verwenden, ohne befürchten zu müssen, zusätzliche Pfunde zu gewinnen. Es ist auch erwähnenswert, dass dieser Fisch im Gegensatz zu anderen Meeresfischen die minimale Quecksilberkonzentration und einige schädliche Bestandteile enthält. Daher ist er einer der sichersten unter den Meeresprodukten während der Schwangerschaft. Navaga wird es der Mutter ermöglichen, sich wohl zu fühlen, wirkt sich auf die Haut, Haare und Nägel aus, die während der Schwangerschaft des Babys so betroffen sind.

Mögliche Schäden und Kontraindikationen

Die Liste, die von den Wahniern nicht verzehrt werden sollte, ist klein: Personen mit individueller Intoleranz und allergischen Reaktionen auf Meeresfrüchte können ihr zugeschrieben werden. Schäden durch den Verbrauch von Vahni können nur auftreten, wenn dieses Produkt in großen Mengen verwendet wird.

Es ist auch gefährlich, Navaga einzusetzen, der in verschmutzten Gewässern lebte und gefährliche giftige Substanzen angesammelt hat. Achten Sie bei der Wahl von navaga auf die Lagerbedingungen und die Qualität des Produkts.

Daher ist Navaga ein sehr schmackhafter und gesunder Fisch, der von allen Menschen verzehrt werden kann, wenn keine Allergie gegen Meeresfrüchte festgestellt wird. Aufgrund der erhöhten Konzentration an Nährstoffen hilft der Fisch dabei, verschiedene Probleme des Körpers zu bewältigen, wobei zu bedenken ist, dass die Maßnahme ebenfalls wichtig ist: Selbst der Konsum solcher gesunden Lebensmittel sollte moderat sein.

http://lifegid.com/bok/2512-chem-polezna-navaga-polza-i-vred-vahni-dlya-zdorovya.html

Besonderheiten der Fischallergie: Rot, Fluss, Hering, Pollock und andere Arten

Fischallergie ist eine häufige Erkrankung. Manifestiert durch die schmerzhafte Reaktion des Körpers auf die Verwendung von Meeresfrüchten, einschließlich Kaviar und Fertiggerichten.

Die Ursache für die Entwicklung einer allergischen Reaktion über einen langen Zeitraum konnte nicht festgestellt werden. Als Ergebnis der Experimente haben Wissenschaftler nachgewiesen, dass der Allergie-Provokateur Fischprotein ist, das in den Muskeln des Vertreters der Meeresfauna zu finden ist. Am häufigsten manifestiert sich die Pathologie bei Kindern und begleitet alles Leben.

Die Ablehnung des Körpers von Fischprodukten tritt meistens bei Menschen auf, die in den Küstengebieten leben, wo Meeresfrüchtespezialitäten in die tägliche Ernährung einbezogen werden. Allergien treten nicht bei Meeresfrüchten im Allgemeinen auf, sondern bei bestimmten Arten.

Es gibt viele Allergene

Häufige Allergene sind:

  • Fischöl;
  • Aroma;
  • Meeresfrüchte;
  • Kaviar;
  • Muscheln;
  • Surimi;
  • Sorten von Mollusken;
  • Krebstiere;
  • Thunfisch;
  • Fischprodukte und -gerichte;
  • Wels und Aal;
  • Sushi und Sashimi;
  • Tempura

Allergische Reaktionen Der Körper reagiert meistens auf die Verwendung von Meeresfischen als Fluss. Sein Protein ist ziemlich stabil und bricht während der Wärmebehandlung nicht zusammen.

Eine Person ist möglicherweise unverträglich gegen Fischeiweiß

Ursachen des allergischen Prozesses

Die Hauptursache für Allergien - die Empfindlichkeit des Körpers für die Molekülstruktur des Proteins. Blutzellen nehmen das Peptid als gefährliche Substanz wahr, was zur Abstoßung führt.

Peptidallergie tritt plötzlich auf. In seltenen Fällen treten Vorläufer der Erkrankung frühzeitig in Form von Unverträglichkeiten bei bestimmten Produkten auf.

Zu den häufigsten Ursachen für Allergien gehören:

  • Fischprotein-Intoleranz;
  • pathogene Reaktion auf einzelne Elemente des Meeresfrüchteproteins, zum Beispiel auf Kaviar;
  • Ablehnung der Körperprodukte von Meereslebewesen - Schleim, Kot, Waage;
  • die Reaktion auf Fischfutter, insbesondere Algen, die an den Wänden des Eisbergs und am Boden des Reservoirs wachsen.

Als Reaktion auf ein Allergen beginnt die menschliche Immunität aktiv Antikörper zu produzieren, die Protein bekämpfen. Fischintoleranz tritt in Form einer komplexen Reaktion auf andere Lebensmittel auf. Der Prozess ist schwer anzupassen.

Allergiesymptome

Die Symptome der Erkrankung, die sich beim Essen von Fischgerichten manifestieren, sind sehr ähnlich.

  • nach der ersten Einnahme einer kleinen Menge des Allergens in den Mund und in den Himmel tritt ein leichtes Kribbeln auf;
  • Anfälle von Erbrechen;
  • rote Hautausschläge, Juckreiz am Körper;
  • Anwesenheit von Urtikaria;
  • manchmal erscheinen Blasen an Rücken, Nacken, Beinen und Bauch;
  • Bei Vernachlässigung ist die Entwicklung eines Angioödems möglich, das für den Patienten mit Tod verbunden ist.

Allergie gegen ein Kind und seinen Verlauf

Symptome von Allergien im Kindesalter treten auf, wenn mikroskopische Elemente eines gefährlichen Produkts im Körper vorhanden sind. Zusammen mit der Fischreaktion wird häufig eine Intoleranz gegenüber Fischfutter beobachtet, das mit lebenden Fischen in das Aquarium geworfen wird. Der Körper des Kindes beginnt sich nach 7-8 Jahren wieder aufzubauen. Dann können Sie noch einmal versuchen, den Fisch zu geben.

Wenn nach Ablauf dieses Zeitraums die Allergie gegen Flussfisch oder Seefisch bei einem Kind nicht verschwunden ist, kontrollieren Sie die Ernährung der Kinder. Diese Empfehlung ist relevant für Cafés, Restaurants und andere Gastronomiebetriebe. Sie sollten auch in Hypermärkten, in denen frische Kadaver auf Eis gelegt werden, sorgfältig Fischprodukte auswählen. Die Wahl ist besser, auf Meeresfrüchte zu verzichten, in denen es keine Aromen, chemische Verbindungen und andere Arten von Allergenen gibt.

Allergien bei Säuglingen

Gestillte Babys reagieren auch pathogen auf Fischgerichte. Die ersten Symptome manifestieren sich als Folge der ersten Ergänzungsfuttermittel, wenn das Baby, das sich auf HB befindet, allmählich von Muttermilch zu Alltagskost übergeht. Fischbaby geben in Form von Püree oder schwacher Brühe.

Wenn Allergene in den Körper des Neugeborenen eindringen, reagiert das Immunsystem sofort. Es gibt emetische Triebe, Blasen am Körper, Schwellungen. Das Kind sollte sofort einen Krankenwagen rufen. In Zukunft lohnt es sich, auf Meeresfrüchte zu verzichten und auf die natürliche Quelle von Fettsäuren und Vitamin D als künstlich zu achten.

Meeresfrüchte sind ein starkes Allergen.

Fischarten und allergische Eigenschaften

Meeresfrüchte sind a priori starke Allergene. Einige Arten verursachen eine akute Reaktion, darunter Vertreter der Barschwels-Familie, andere haben mäßige allergische Eigenschaften, und es gibt bedingt nicht-allergene Arten.

Hypoallergene Fische

Ein allergikerfreundlicher Typ dient zur Zubereitung von Fischpüree, das kleinen Kindern mit dem ersten Köder verabreicht wird. Das Einführen von Nahrungsergänzungsmitteln sollte erfolgen, wenn das Baby 8 Monate alt ist. Allergiefreie Eigenschaften sind Kabeljau, Zackenbarsch und andere. Nicht allergene Produkte sind für den Menschen nicht sicher. Die Wahrscheinlichkeit, eine allergische Reaktion auszulösen, besteht.

Flussfisch

Die meisten Arten der Flussfauna sind empfindlich. Es kommt auch zu einer Kreuzreaktion auf See- und Flussprodukte, einschließlich Krebstiere und Mollusken. Anzeichen einer Allergie gegen Flussfisch treten unmittelbar nach dem Essen auf und sind akut, sodass ein sofortiger Notruf eine Person vor unerwünschten Folgen bewahren kann.

Roter Fisch

Rotes Fleisch ist ein häufiger Provokateur der Krankheit. Der Grund liegt in der Menge an Muskelprotein, das sehr rot ist. Diese Sorten sind Kindern bis zu eineinhalb Jahren verboten. Allergie gegen roten Fisch verursacht schwere Vergiftung.

Getrocknet, gesalzen, geräuchert

Für die Zubereitung von getrockneten und geräucherten Meeresfrüchten bei der Herstellung mit einer großen Menge an Pickles, Konservierungsmitteln, Flüssigrauch, Gewürzen, Natriumchlorid. Durch die Verwendung solcher Lebensmittel kann es neben der Reaktion auf Parvalbumin (Fischprotein) auch zu einer Nichtwahrnehmung einiger Bestandteile der oben aufgeführten Substanzen kommen. Darüber hinaus lebt im Verdauungssystem eine Armee von Erregern, die auch nach der Wärmebehandlung überleben.

Fischöl

Trotz seiner wohltuenden Eigenschaften ist Fischöl insbesondere für Kinder ein ernstes Allergen. Der Wert des Fettes liegt im Gehalt an mehrfach ungesättigten Fetten der Omega-3-Gruppe, einem Element, das an der gesamten Entwicklung des Körpers beteiligt ist.

Fischöl wird aus der Leber gewonnen. Und da der Körper als eine Art Filter wirkt, werden dort viele schädliche Substanzen gesammelt. Das Essen von Leberfett verursacht Allergien.

Hering

Behandelt sredneallergenny Produkte. Proteinbedingte Symptome erscheinen nicht so akut wie bei anderen Fischen. Hering besteht aus einem Komplex zur Zerstörung von Eiweiß. Ein in irgendeiner Weise zubereitetes Fischgericht enthält noch ein Allergen. Deshalb, um diese Nahrung zu essen schwanger und Kinder müssen vorsichtig sein.

Es gibt auch bedingt nicht allergene Arten.

Pollock

Ein billiger Vertreter von Kabeljau, der in den Ozeanen lebt. Pollock ist ein Lagerhaus für Nährstoffe, Fette und Vitamine. Enthält keine Kohlenhydrate, wird daher in der Ernährung verwendet. Im Gegensatz zu den Vorteilen ist Pollock eine Gefahr für eine Person, die allergisch gegen Seefisch ist, überempfindlich gegenüber Meeresfrüchten ist, unter hohem Druck.

Thunfisch

Dieser Bewohner der Meerestiefen enthält kein Parvalbumin. Aber Thunfisch ist reich an Quecksilber. Infolge der Nahrungsaufnahme mit Thunfisch entwickeln empfindliche Patienten einen Hautausschlag unterschiedlicher Intensität, Tränen und Schwellungen der Augen, Rhinitis, verminderte Stimme, Bauchschmerzen und andere unangenehme Symptome.

Mittlerer allergener Fisch. Wenn Unverträglichkeit gegenüber Hecht auftritt, treten Urtikaria, Durchfall, Atemprobleme, atopische Dermatitis auf. In schwierigen Situationen - Angioödem, anaphylaktischer Schock. Das Fischallergen ist resistent gegen hohe Temperaturen, aber durch das Einmachen und Trocknen bei niedriger Temperatur werden die allergischen Eigenschaften des Hechts reduziert.

Cod

Meeresfrüchte, die im industriellen Maßstab produziert werden. Dorschleber wird zur Herstellung von Fischöl verwendet. Die Allergie gegen Kabeljau tritt aufgrund von Muskelprotein auf, aber die Ursache ist ein Substrat mit niedrigem Molekulargewicht - Fischöl, der Geruch von Kabeljau. Fischallergene werden als Fertigprodukt und mit Speiseöl und Fett gegessen. Substanzen, die eine anaphylaktische Reaktion mit hoher Todeswahrscheinlichkeit auslösen können.

Navaga

Fisch gehört zu räuberischen Arten. Navaga enthält wie der Thunfisch viele Quecksilberverbindungen, die allergische Reaktionen auslösen. Mit einer Neigung zu Allergien ist es besser, große Raubtiere nicht zu kaufen. Kleine Vertreter bevorzugen.

Fischrogen

Kaviar aus roten und schwarzen Sorten bezieht sich auf kalorienreiche Lebensmittel, die mit Mineralien angereichert sind. Die Anwesenheit von Natriumchlorid und Konservierungsmitteln in der Delikatesse verringert die vorteilhaften Eigenschaften von Kaviar. Das Produkt führt zur Entwicklung von Urolithiasis in den Nieren und aktiviert allergische Reaktionen. Krabbenstäbchen (Surimi) haben die gleichen Eigenschaften, für deren Herstellung sie Lebensmittelzusätze künstlichen Ursprungs verwenden.

Reiche Fischbrühe steht in direktem Zusammenhang mit Fisch. Während des Kochens tritt allergenes Protein in die Schüssel. Auch die pathogene Reaktion provoziert den Geruch von Fisch, Geschmack, Kadaverpartikeln und mehr. Eine Person, die an einer schweren Intoleranz gegenüber Fischen leidet, wird nicht empfohlen, ein Gericht oder ein Produkt zu essen, das direkt oder indirekt mit Meeresfrüchten in Verbindung steht.

Diagnose

Das Führen eines Ernährungstagebuchs hilft bei der Diagnose einer allergischen Erkrankung bei einem Patienten. Der Patient notiert die Produkte, die für die angegebene Zeit konsumiert wurden. Sie sollten auch die Reaktion darauf gesondert beschreiben.

Fischallergie wird durch Hauttests bestätigt. Ein Allergen wird mit einem Vertikutierer auf den Unterarm aufgetragen. Als Nächstes beobachtet der Arzt, wie die Reaktion aussieht.

Eine andere Methode zum Erkennen einer Krankheit ist ein Bluttest auf das Vorhandensein von Immunglobulinen E. Die Methode ist sowohl für Erwachsene als auch für Kinder geeignet.

Dank dieser Tests identifizieren Allergiker das spezifische Allergen, das die Krankheit ausgelöst hat.

Vergessen Sie nicht die Diagnose

Behandlung

Das Hauptziel, auf das die Behandlung gerichtet ist, ist die Eliminierung gefährlicher Produkte aus der Ernährung. Es wird auch empfohlen, das Geschirr mit den restlichen Allergenfragmenten zu entfernen. Dies sind Kaviar, Suppen, Fischchips, Salate. Es ist besser, das Geschirr, in dem der Fisch zubereitet wurde, durch ein neues zu ersetzen.

In schweren Fällen der Krankheit werden absorbierende Medikamente, Antihistaminika, Kortikosteroide und Nasensprays gegen Rhinitis und Ödem sowie andere antiallergische Medikamente eingesetzt. Bei Verdauungsproblemen werden Einlauf und Magen verordnet. Die Wirksamkeit bei der Behandlung allergischer Symptome zeigte Homöopathie und Volksmedizin.

Eine wichtige Voraussetzung für die Genesung ist eine strikte Diät. Solche Produkte sind davon ausgeschlossen:

  • Sashimi, Tempura, Brötchen und Sushi;
  • Sardellen;
  • Fischöl;
  • Krebstiere;
  • Schalentiere;
  • Fischgerichte (Fleischbällchen, Fleischbällchen, Suppen und Saucen);
  • Krabbenstäbchen;
  • Worcestershire-Sauce

Wenn der Körper die Allergene beseitigt und nach Umstellung auf Diät abklingt, verschwinden die Symptome der Krankheit allmählich.

Es ist wichtig, die Regeln zu kennen, die dazu beitragen, Krankheiten vorzubeugen.

Vorbeugende Maßnahmen

Drei Hauptregeln, die dazu beitragen, Krankheiten vorzubeugen:

  1. Machen Sie sich mit den Ursachen und dem Verlauf der Fischallergie vertraut. Pathologie verhindern können. Nicht mit Allergenen in Kontakt bringen und nicht essen.
  2. Informieren Sie sich über die mögliche erbliche Veranlagung und die Liste der Produkte, die zu Verschlimmerungen führen.
  3. Befolgen Sie nach komplizierten Allergien die Empfehlungen des Arztes, besuchen Sie den Unterricht an der Allergieschule und stören Sie den Behandlungsplan nicht.

Um Rückfälle zu vermeiden, halten Sie sich an eine Diät und berühren Sie keine Fischsubstanzen. Wenn Sie Fisch zubereiten, verwenden Sie ein Atemschutzgerät und Handschuhe. Geschirr, Gehäuse sauber gehalten. Es ist klinisch bewiesen, dass eine Person gelegentlich eine Kreuzallergie gegen Hausstaubmilben und Krebstiere erfährt. Luft im Haus und bei der Arbeit wird mit Filtern gereinigt. Es wird empfohlen, einen mobilen Lebensstil zu führen.

http://allrg.ru/eda-i-napitki/allergiya-na-ryibu.html

Wertvolle Meeresfrüchte - Navaga, werden wir über die vorteilhaften Eigenschaften und den Geschmack erzählen

Navaga bezieht sich auf Kabeljaufrassen von Fisch mit hohem kommerziellen Wert. Bewohnt die kalten Gewässer des hohen Nordens und des Fernen Ostens. Es hat andere Namen - Vakhnia, Schwarzer Kabeljau, Kohle. Die Länge kann bis zu 0,5 m betragen und das maximale Gewicht 1 kg.

Der fernöstliche Blick ist etwas größer als der Norden. Letztere unterscheidet sich jedoch mehr saftiges Fleisch mit einem zart nussigen Geschmack.

Foto und Auswahl der Fische

Navaghu wird nur in gefrorener Form verkauft. Kadaver sollte mit dem Kopf sein.

Es ist ratsam, es in Geschäften zu erwerben, die Ihres Vertrauens würdig sind, um die Möglichkeit der Haltbarkeit der Verpackung auszuschließen.

Eine gute Karkasse sollte Folgendes aufweisen:

  • sauber, ohne gelbe Blüte, Augen;

Kiemen ohne Schleim;

  • glatt, ohne Schaden, Haut.
  • Die Glasur dieses Produkts kann nicht mit einer festen Kruste bedeckt werden, im Gegensatz zu Pangasius oder Tilapia. Das Vorhandensein einer großen Menge Eis weist darauf hin, dass der Fisch aufgetaut wurde. In diesem Fall ist es besser, den Kauf abzulehnen.

    Beim Kauf lohnt es sich, auf die Haltbarkeit und den Geruch zu achten, der in gefrorenen Navagas fast fehlt.

    In großen Supermärkten können Sie den Administrator oder den Direktor nach einem Frische-Zertifikat für diese Charge fragen.

    Zusammensetzung, Kaloriengehalt, Nährwert und glykämischer Index

    Navaga bezieht sich auf fettarme Fische mit weißem zartem Fleisch. Der Heizwert in gekochter und gebackener Form beträgt etwa 70 kcal / 100 g. Die genaue Zahl hängt von Art, Alter und Lebensraum ab. Der Kaloriengehalt des gebratenen Produkts ist ebenfalls gering - 90 kcal / 100 g.

    Der Nährwert kann je nach Lebensraum durch die folgende Tabelle dargestellt werden.

    Der glykämische Index aller Fische, die ohne Panieren gegart werden, ist Null. Navaga ist keine Ausnahme.

    Dies bedeutet, dass der Blutzuckerspiegel nach dem Essen auf dem gleichen Niveau bleibt.

    Navaga liefert folgende essentielle Aminosäuren:

    • Tryptophan, das für Stressresistenz verantwortlich ist;

    Arginin, das das Immunsystem stimuliert;

  • Methionin, das Cholesterin im Blut normalisiert.
  • Phenylalanin, Threonin, Valin und andere Aminosäuren, die der Körper nicht selbst herstellen kann, sind ebenfalls in geringen Mengen vorhanden.

    Das Produkt ist außerdem reich an folgenden essentiellen Aminosäuren:

    • Glutaminsäure, die das Gedächtnis und die psychomotorischen Reaktionen verbessert;

    Asparaginsäure, die Bestandteil aller Proteine ​​ist und als Neurotransmitter fungiert;

  • Alanin, aktiviert Stoffwechselprozesse in der Leber.
  • Unter den Vitaminen, aus denen sich die Zusammensetzung zusammensetzt, ist besonders hervorzuheben:

    • Folsäure (B9), die den Alterungsprozess verlangsamt;

  • Nicotinamid (PP) mit vasodilatorischer und antisklerotischer Wirkung.
  • Die Vitamine A, D, E sind in geringer Menge enthalten, werden aber aufgrund der ausgewogenen chemischen Zusammensetzung und des hohen Proteingehalts gut aufgenommen.

    Das wichtigste Spurenelement für den Körper im Fleisch von Navaga ist Selen, das das Immunsystem stärkt und die Arbeit des Hormonsystems normalisiert.

    Der Fisch enthält auch die folgenden Mikro- und Makroelemente:

    • Kalzium, Knochenstärkung;

    Magnesium und Zink, die für das normale Funktionieren des Nervensystems notwendig sind;

    Eisen, das Teil von Hämoglobin ist;

    Schwefel, der an der Synthese aller essentiellen Aminosäuren beteiligt ist;

  • Jod, das die Arbeit der Schilddrüse normalisiert.
  • Was ist gut für die Gesundheit?

    Navaga enthält eine kleine Menge an 3-Omega-Fettsäuren. In Kombination mit Vitamin PP verhindern sie jedoch die Entwicklung von Arteriosklerose und Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

    Dieser Fisch ist auch gut für das Nervensystem. Bei regelmäßiger Anwendung:

    • Gehirnfunktion verbessert sich;

  • entwickelt Widerstand gegen Stresssituationen.
  • Die Vitamine A, D in Kombination mit Kalzium tragen zum Erhalt der Gesundheit von Knochengewebe, Zähnen, Nägeln und Haaren bei.

    Das im Produkt enthaltene Selen in der optimalen Menge hilft dem Körper:

    • kämpft gegen Krebs, verhindert deren Auftreten und Entwicklung;

    beschädigte Zellen reparieren, DNA schützen;

    von Schwermetallen und ihren Salzen gereinigt werden;

  • Normalisieren Sie den Hormonhaushalt.
  • Die vorteilhaften Eigenschaften von Navaga liegen auch in der Tatsache, dass es eine vorteilhafte Wirkung auf die Funktion der Blutbildung hat, das Knochenmark zur Produktion von Hämoglobin anregt und auch die Gesundheit von Arterien, Venen, Blutgefäßen und Kapillaren unterstützt und die Ablagerung von Cholesterin an den Wänden verhindert.

    Nutzen und Schaden für den Körper

    Das Essen von Navaga ist für fast alle Bevölkerungsgruppen in Abwesenheit sehr seltener Kontraindikationen möglich. Das Fleisch dieses Fisches enthält hochwertiges Eiweiß, das vom Körper leicht aufgenommen wird.

    Für erwachsene Männer und Frauen

    Navaga ist besonders nützlich für Menschen, die eine sitzende Lebensweise haben und sich intensiv mit geistiger und kreativer Arbeit beschäftigen.

    Das im Fleisch dieses Fisches enthaltene hochwertige Protein lässt die Muskeln selbst bei leichter körperlicher Anstrengung nicht atrophieren.

    Bei Frauen sorgt ein Produkt mit ständiger Anwendung für einen Ausgleich des emotionalen Hintergrunds, um die Ruhe und Klarheit des Denkens bei Stress, Schlafmangel und längerer Arbeit am Computer zu erhalten.

    Dieser schmackhafte Fisch enthält alle notwendigen Substanzen, um die Elastizität und Frische der Haut, die Schönheit der Haare und der Nägel zu erhalten.

    Bei Männern aktiviert das im Produkt enthaltene Selen die Arbeit der Sexualdrüsen, trägt zur Entwicklung von vollwertigen Spermien bei und verhindert die Entwicklung eines Prostata-Adenoms.

    Schwanger und stillend

    Frauen in Erwartung des Kindes navaga werden dazu beitragen, die Schwangerschaft aufrechtzuerhalten. Fische sind sehr nützlich, wenn sie mit Fehlgeburten und schwerer Toxämie bedroht sind. Selen, Jod und Eisen wirken sich vorteilhaft auf den Körper einer schwangeren Frau aus:

    • Schutz des Fötus vor den negativen Auswirkungen der Umgebung auf zellulärer Ebene;

  • Ermöglichen, dass die werdende Mutter eine ausreichende Menge an Hämoglobin im Körper ansammelt, um ein so unangenehmes Phänomen wie eine postpartale Anämie zu verhindern.
  • Nach der Geburt von Fischen ist es besser, sich im ersten Lebensmonat des Kindes zu enthalten, um die Entwicklung allergischer Reaktionen zu vermeiden und ein zu schnelles Überwachsen der Fontanel zu verhindern.

    Ab dem zweiten Lebensmonat des Kindes kann die Mutter damit beginnen, Navaga in die Ernährung aufzunehmen. Dies wird erlauben:

    • die Gesundheit und die Nerven einer stillenden Mutter mit dem unvermeidlichen Schlafmangel zu erhalten;

  • sorgen für die richtige Bildung des Knochen- und Knorpelgewebes des Kindes.
  • In dieser Situation spielt der niedrige Kalorienwert des Produkts in Kombination mit hohem Nährwert und leckerem Geschmack eine große Rolle.

    Kinder

    Kinderärzte empfehlen Kindern von Navaga, ab dem Alter von zwei Jahren mit dem Spenden zu beginnen.

    Babys mögen in der Regel ihren süßlich angenehmen Geschmack.

    Im Fleisch dieses Fisches gibt es keine kleinen Knochen. Kinder können es essen, ohne befürchten zu müssen, die Schleimhaut des Halses oder der Speiseröhre zu verletzen.

    Das Produkt ist besonders nützlich für Kinder mit einer starken Veränderung des psychologischen Klimas. Zum Beispiel beim Betreten eines Kindergartens oder einer Schule.

    Darin enthaltene Aminosäuren und Selen:

    • das Immunsystem stärken;

    die Arbeit des Zentralnervensystems unterstützen;

  • verhindern die Entwicklung von Kurzsichtigkeit.
  • Im Alter

    Im Alter von 50 Jahren nimmt die Funktion der Sexualdrüsen unweigerlich bei den Menschen ab. Aus diesem Grund sinkt der Östrogenspiegel bei Frauen und der Testosteronspiegel bei Männern. Die Folge ist das Austreten von Kalzium aus dem Körper, was zu Osteoporose führen kann.

    Die regelmäßige Anwendung von Navaga kann nicht nur die Entwicklung der Knochenbrüchigkeit verhindern, sondern auch:

    • normalisieren Sie das hormonelle Gleichgewicht;

    Stoffwechsel aktivieren;

    Spezielle Kategorien

    Es wird empfohlen, Navaga während einer intensiven Trainingsphase täglich zu sich zu nehmen, um die Ausdauer zu erhöhen und die Muskelregeneration zu beschleunigen.

    Dieser Fisch eignet sich für folgende Krankheiten:

    • Diabetes (vor allem der erste Typ), weil er den Blutzuckerspiegel nicht erhöht und gleichzeitig die Arbeit des Pankreas positiv beeinflusst;

  • Rachitis bei Kindern, Osteoporose bei Erwachsenen in Kombination mit Sonnen- und Meeresbädern.
  • Fisch gilt als hypoallergen, dh er kann von Personen mit anhaltenden Allergien gegen alle anderen Meeresfrüchte verzehrt werden. Natürlich müssen Sie vorsichtig und gemäßigt sein.

    Mögliche Gefahren und Kontraindikationen

    Das Produkt kann durch unsachgemäße Lagerung und Transport gefährlich werden. In diesem Fall ist eine schwere Vergiftung durch Giftstoffe durch Proteinabbau möglich. Fischkonsum ist kontraindiziert:

    • mit individueller Intoleranz;

    Stillende Mütter im ersten Lebensmonat des Kindes;

    Diese Regel funktioniert jedoch nicht immer. Wenn Sie Fisch kaufen, schadet es nicht, den Administrator um ein Zertifikat zu bitten.

    Empfehlungen zur Verwendung

    Navaghu wird wie jedes tierische Eiweiß am besten zum Mittag- oder frühen Abendessen in Kombination mit neuen Kartoffeln, Reis- und Gemüsesalaten gegessen.

    Es ist am nützlichsten, dreimal pro Woche gekochten oder gebackenen Fisch zu essen. Tagesgeld für Erwachsene, gesunde Menschen - 200 g, für Kinder - 100 g, ältere Menschen und Patienten mit Diabetes - 150 g

    Athleten können in Zeiten erheblicher körperlicher Anstrengung die Rate auf 300 g erhöhen.

    Es sei darauf hingewiesen, dass dieser Fisch nicht nur keine kleinen Knochen, sondern auch Schuppen enthält, was das Kochen vor dem Verzehr erheblich erleichtert.

    Entfernen Sie vor dem Kochen oder Backen die Haut von der Karkasse. Dafür brauchen Sie:

    • gefrorener Fisch mit kochendem Wasser verbrühen;

    dann mit kaltem Wasser gießen;

    den Kopf vom Körper zu trennen;

    einen Längsschnitt entlang des Kamms machen;

    Die durchschnittliche Garzeit beträgt 5 Minuten, Braten - 15.

    Kochanwendung

    Für kulinarische Zwecke wird aus zartem Navaga-Fleisch Salate, Pastetenfüllungen und Eintöpfe hergestellt. Sehr leckeres Gericht wird nach dem Braten von Filets in Panade erhalten.

    Fischsalat

    Dieser kalte Snack wird ohne Wärmebehandlung aus dem Rohprodukt hergestellt. Dafür:

    • die Filets von den Knochen reinigen und in kleine Stücke schneiden;

    Im Kühlschrank eine Stunde unter dünn geschnittenen Zwiebeln marinieren und mit Zitronensaft gießen.

    dann entfernen Sie die Zwiebeln, mischen Sie die Filets mit einer gleichen Menge Hering;

  • Mit Dill bestreuen und mit Camelinaöl gießen.
  • Dieser originelle Salat kann mit Reis oder jungen Salzkartoffeln serviert werden.

    Auflauf

    Dieses Gericht wird innerhalb von 15 Minuten sehr schnell gekocht. Dafür brauchen Sie:

    • 500 g Filets in das Formular legen;

    gießen Sie 100 g saure Sahne;

  • auf 180 Grad Ofen vorgeheizt.
  • Vor dem Servieren mit Kräutern bestreuen.

    Navaghu kann leicht in der Mikrowelle zubereitet werden. Dazu das Filet mit geschmolzener Butter oder Sauerrahm einfetten, abdecken und 5 Minuten bei 600 W in die Mikrowelle geben.

    Und wie man Fisch Navaga brät? Sie erfahren das Geheimnis des Kochs, indem Sie das folgende Video ansehen:

    Beim Abnehmen

    Seefisch muss in die Ernährung eines jeden aufgenommen werden, der zusätzliche Pfunde loswerden möchte.

    Navaga ist gut, weil es den Hunger vollkommen befriedigt und den Körper mit allen notwendigen Substanzen sättigt, ohne den Magen zu belasten. Es gibt Energie, unterstützt die Muskeln in einem Ton.

    Der sanfte Geschmack von faserigem Fleisch sorgt für das notwendige abnehmende Geschmackserlebnis, sodass Sie sich nicht unglücklich fühlen.

    Jeder, der ohne Kontraindikationen kalorienarm sitzt, kann dreimal pro Woche saftiges Fleisch und während des Trainings bis zu fünf essen. Es ist am besten, das Produkt zur Gewichtsabnahme mit frischem oder gemüsegedünstetem Gemüse zu kombinieren.

    Gebratenes Filet in seinem Kaloriengehalt unterscheidet sich nicht wesentlich von gekochtem oder gebackenem, sollte aber nicht missbraucht werden.

    Navaga ist ein Universalprodukt für alle Bevölkerungsgruppen. Daraus können Sie in kurzer Zeit sehr leckere, gesunde Köstlichkeiten zubereiten. Erschwinglicher Preis ermöglicht es Ihnen, diesen Fisch mit jedem Einkommen zu genießen. Die Hauptsache ist, das richtige Produkt auszuwählen.

    http://foodexpert.pro/produkty/ryba-i-moreprodukty/navaga.html

    Alles was Sie über Allergien gegen Fische und Meeresfrüchte wissen müssen

    Fisch und Meeresfrüchte stehen auf der Liste der acht allergikerischsten Produkte. Die Reaktion auf diese Produkte äußert sich in äußerst unangenehmen Symptomen. Medikamente werden treue Helfer auf dem Weg der Genesung sein. Eine rationelle, sparsame Ernährung ohne Fisch versorgt den Körper mit den notwendigen Makro- und Mikronährstoffen und verursacht keine Wiederaufnahme von Allergien.

    Mechanismus von Allergien

    Aus dem Griechischen übersetzt Allergie bedeutet "andere Wirkungen". Das Immunsystem schützt den Körper vor Viren, Bakterien und Toxinen. Bei Allergenen wirkt der Schutz jedoch auf harmlose Substanzen, die als fremd wahrgenommen werden.

    Mit anderen Worten, der Körper reagiert auf das Fremdprotein (Antigen) und neutralisiert es unter Bildung von Antikörpern. Im Verdauungstrakt wird das Produkt durch die Wirkung von Enzymen abgebaut. Wenn der Abbau aus irgendeinem Grund unvollständig ist, wird das normale Protein zu einem Allergen. Im Muskelgewebe von Fischen haben Wissenschaftler Kalzium-bindendes Protein identifiziert - Parvalbumin, das der Hauptverursacher von Allergien ist.

    Nachdem das Antigen in den Körper gelangt ist, wird es mit einem IgE-Antikörper (Immunglobulin) gefunden. Die Antikörper werden dann an Mastzellen des Bindegewebes gebunden. Sie wiederum sezernieren Histamin. Nach der Freisetzung von Histamin verspürt eine Person ein brennendes Gefühl, Juckreiz, Fieber, Husten oder eine laufende Nase. Dies ist der Mechanismus des Auftretens eines allergischen Prozesses.

    Es wurde festgestellt, dass IgE-Antikörper vielfältig und verschiedenartig sind. Jeder von ihnen ist mit einem bestimmten Allergen verbunden. Dies erklärt die Vielfalt der Erreger von Allergien.

    Die Manifestation atypischer Reaktionen auf Nahrungsmittelvideos

    Allergene Eigenschaften verschiedener Arten von Fisch und Meeresfrüchten

    Krebstiere (Hummer, Krebse, Garnelen, Krebse) und Mollusken (Muscheln, Muscheln, Austern) haben sich bei Erwachsenen und Kindern als die häufigsten Auslöser allergischer Reaktionen erwiesen. Das Risiko von Kreuzallergien zwischen Krebstieren und Mollusken ist sehr hoch.

    Unter den allergenesten Meeresfischen ist der Thunfisch, obwohl in der Pulpa kein Muskelpulpe enthalten ist - Parvalbumin, das Vermittler atypischer Reaktionen ist. Andererseits ist Thunfisch ein großes Raubtier. Raubfische akkumulieren nämlich in den Geweben eine große Menge Quecksilber, was beim Verzehr zu einer allergischen Reaktion führt. Aus diesem Grund emittieren unter den allergenen Fischarten beispielsweise:

    • Thunfisch;
    • navaga;
    • großer Seehecht;
    • rosa Lachs;
    • Pollock;
    • Nelma;
    • Beluga

    Weniger allergene Fische:

    Da der Mensch Flüsse vorher verschmutzt hat, ist Flussfisch am giftigsten (z. B. Wels, Aal). Stoffe absorbieren Pestizide, Schwermetalle und Toxine, was das Risiko einer allergischen Reaktion erhöht. Beim Vergleich von Meeres- und Flussfischen sollten Sie dem ersten den Vorzug geben.

    Konservierungsmitteleier erhöhen das Risiko einer allergischen Reaktion.

    Roter und schwarzer Kaviar ist ein kalorienreiches Produkt und reich an Mineralien. Die Zugabe von Konservierungsmitteln und Natriumchlorid verringert jedoch die Brauchbarkeit von Kaviar erheblich. Diese Substanzen können zur Bildung von Nierensteinen führen und das Risiko allergischer Reaktionen erhöhen. Aus dem gleichen Grund gehören Krabbenstäbchen zur Risikogruppe, bei deren Herstellung eine Vielzahl künstlicher Zusatzstoffe verwendet wird.

    Eine allergische Person kann selbständig eine unerwünschte Fischart identifizieren, den Beginn der Symptome, die Entwicklung der Krankheit und das Wissen um die Vererbung beobachten.

    Der Allergenitätsgrad von Fisch und Meeresfrüchten - Tabelle

    Derzeit sind Fischgerichte weit verbreitet. Die Entwicklung von Allergien trägt zu den zusätzlichen Konservierungsmitteln, Gewürzen und scharfen Soßen bei. Eine mögliche Ursache für eine schmerzhafte Reaktion ist:

    • geringe Qualität der Ausgangsprodukte;
    • die Verwendung von Fischbrühe;
    • unzureichende Wärmebehandlung;
    • Kombination mit exotischen oder eingelegten Früchten.

    Von den Exoten muss man aufgeben, wenn es unangenehme Folgen hat.

    Wenn der Verzehr von Sushi und Brötchen Bauchschmerzen, Rötung der Haut und Atemnot hervorruft, ist es klüger, sie dauerhaft aus der Diät zu nehmen.

    Fischallergie manifestiert sich im Laufe des Lebens. Aber die gute Nachricht ist die Tatsache, dass jeder Mensch eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber einem bestimmten Antigen hat. Tritt bei geräuchertem Lachs eine unangenehme Reaktion auf, so wird der Herings- oder Fischölkörper möglicherweise günstig wahrgenommen.

    Ursachen einer allergischen Reaktion auf Fische

    Es gibt folgende Gründe für die Entwicklung einer allergischen Reaktion auf Fische:

    • Parvalbumin-Protein-Exposition;
    • ökologischer Lebensraum von Fischen;
    • Lagerungs- und Handhabungsbedingungen;
    • Fischparasiten;
    • unausgewogene menschliche Ernährung.

    Parvalbumin kommt in fast allen Fischen außer Thunfisch vor. Dieses Protein wird vom Immunsystem als fremd wahrgenommen. Es wird während der Wärmebehandlung und des Einfrierens nicht entfernt. Die Reaktion des Immunsystems kann eine minimale Menge an Antigen verursachen.

    Allergien gegen Fisch und Meeresfrüchte sind nicht nur mit dem Vorhandensein eines bestimmten Proteins verbunden. Durch die Verschmutzung der Reservoirs mit Pestiziden, Düngemitteln und Industrieabfällen hat eine Person gesundheitliche Schäden verursacht. Giftstoffe werden in das Gewebe des Fisches aufgenommen, das dann auf den Tisch kommt.

    Es gibt Seefisch, der in Baumschulen gezüchtet wird. Zur Aufrechterhaltung der Gesundheit werden Lebensmittel und Wasser mit Antibiotika und Wachstumsstimulanzien chemischen Ursprungs versetzt. Giftstoffe werden durch die Haut der Fische aufgenommen und verbleiben darin. Dies wirkt sich nachteilig auf die Reinheit des Produkts aus und kann bei seiner Anwendung zu einer heftigen Schutzreaktion des Körpers führen.

    Bei der Langzeitlagerung von Meeresfischen entwickelt er Mikroorganismen, die Sombrotoksin bilden. Combrotoxin ist resistent gegen hohe Temperaturen, Versalzung und Rauchen. Im Körper verursacht es die Freisetzung von Histamin, wodurch sich Allergien entwickeln.

    Im Verdauungstrakt von Fischen lebende Parasiten verlieren auch nach einer Wärmebehandlung des Produkts ihre allergenen Eigenschaften nicht.

    Es wird empfohlen, auch hochwertigen Fisch höchstens einmal pro Woche zu verwenden.

    Der tägliche Verzehr von Fisch, unabhängig von der Zubereitungsmethode, führt zu einem Ungleichgewicht des Gastrointestinaltrakts und kann von allergischen Reaktionen begleitet sein. Das Vorhandensein von Konservierungsmitteln und Farbstoffen in Kaviar, geräuchertem und eingelegtem Fisch führt zu einer Abstoßung durch den Körper und erhöht die Wahrscheinlichkeit einer atypischen Reaktion auf diese Produkte.

    Nahrungsmittelallergien treten häufig bei Menschen mit geschwächter Leber, Darmerkrankungen und Cholezystitis auf. Der Mangel an Enzymen führt zu einer unvollständigen Verdauung von Lebensmitteln. Unverdautes Essen bleibt im Darm, Fäulnis. Dann werden die Toxine in den Blutkreislauf aufgenommen und vergiften den Körper.

    Arten der Exposition gegenüber Antigenen:

    • Lebensmittel - durch den Verzehr von Fisch und Meeresfrüchten;
    • Kontakt - mit taktilem Kontakt mit dem Fisch während seiner Verarbeitung;
    • Atemwege - durch die Atemwege, zum Beispiel, wenn Sie sich in dem Raum befinden, in dem Sie ein Fischgericht zubereiten.

    Die Ursache eines allergischen Anfalls kann ein einfacher Leim auf dem Umschlag sein, da der Klebstoff aus Fischknochenextrakt hergestellt wird.

    Symptome

    Die Reaktion auf das Antigen äußert sich in folgender Form:

    • Tränenfluss;
    • Kurzatmigkeit und laufende Nase, Heiserkeit, Bronchospasmus;
    • Rötung der Haut;
    • juckende Ausschläge, Urtikaria;
    • Darmstörungen, Bauchschmerzen, Gasbildung;
    • Schwellung verschiedener Körperteile (Lippen, Zunge, Augenlider);
    • Gelenkschmerzen;
    • Hypotonie

    Nahrungsmittelallergien sind eine der Hauptursachen für anaphylaktische Reaktionen. Anaphylaktischer Schock - eine schwere Erkrankung, begleitet von schweren Atem- und Kreislaufstörungen, ist eine echte Bedrohung für das Leben.

    Urtikaria tritt bei taktilem Kontakt mit dem Allergen auf und wenn es mit Nahrung in den Körper gelangt

    Die Symptome der Krankheit entwickeln sich in unterschiedlichen Raten:

    • innerhalb einer halben Stunde nach Interaktion mit dem Antigen erscheint Urtikaria, ein anaphylaktischer Schock ist möglich;
    • verzögerte allergische Reaktionen treten während drei Tagen auf - Hautausschlag, Juckreiz, Atemnot, Ödem;
    • frühestens nach drei Tagen treten Gelenkschmerzen auf.

    Behandlung der Krankheit

    Die Verschreibung von Medikamenten zur Vorbeugung und Behandlung von Allergien hängt von der Art und Schwere der Symptome, dem Alter des Patienten und dem allgemeinen Gesundheitszustand ab.

    Die medikamentöse Behandlung von Nahrungsmittelallergien (einschließlich Fischgerichten und Meeresfrüchten) wird durchgeführt bei:

    • Reaktionen auf mehrere Lebensmittel;
    • Ineffizienz der Eliminierungsdiät (ausschließlich);
    • Unfähigkeit, die Ursache von Nahrungsmittelallergien festzustellen.

    In den meisten Fällen wirkt sich eine Eliminationsdiät in Kombination mit der Verschreibung von Antihistaminika positiv auf die Behandlung aus.

    Antihistaminika

    Antihistaminika sollen die Menge an Histamin reduzieren oder neutralisieren, wenn es bereits aktiv ist. Die Medikamente werden zur Vorbeugung oder Beseitigung der Symptome jeglicher Art von Allergie (Atemwege, Nahrung, Kontakt) eingesetzt. Gegenwärtig wurden vier Generationen von Antihistaminika entwickelt.

    Generationen von Antihistaminika - Tabelle

    • Diphenhydramin;
    • Tavegil;
    • Suprastin;
    • Fencarol;
    • Diazolin;
    • Perit;
    • Pipolfen.
    • Terfen;
    • Astemizol;
    • Loratadin (Claritin);
    • Zyrtec (Cytirizin);
    • Kestin (Ebastine).
    • Fexofenadin;
    • Desloratadin;
    • Hifenadin;
    • Sehifenadine;
    • Tsetrin;
    • Levocetirizin
    • Desloratadin (Lorddesin, Neo-Claritin, Allergostop, Erius);
    • Levocetirizn (Suprastinex, Cezera);
    • Fexofenadin (Telfast).

    Die vierte Generation von Antihistaminika - die neuesten Anti-Allergie-Medikamente. Sie werden aufgrund der kurzen Nutzungsdauer wenig untersucht. Die wichtigsten Merkmale der dritten und vierten Generation:

    • bei Kindern unter 6 Jahren während Schwangerschaft und Stillzeit kontraindiziert;
    • 1 Mal pro Tag unabhängig von den Mahlzeiten konsumiert;
    • innerhalb von 24 Stunden eine ausgeprägte Wirkung haben;
    • Die Wirkung beginnt nach der Einnahme 30 Minuten.
    • keine Schläfrigkeit verursachen, die Arbeit des Zentralnervensystems nicht beeinträchtigen;
    • Ohne kardiotoxische Wirkung keine Arrhythmie verursachen.

    Antihistaminika der ersten und zweiten Generation wurden von Ärzten hinreichend detailliert untersucht. Diese Medikamente werden während der Schwangerschaft in Form von Sprays, Tropfen, gezeigt, da sie keine Komplikationen verursachen.

    Wichtige Unterschiede dieser Generation von Medikamenten von den neuesten Mitteln:

    • 3-4 mal am Tag ernannt;
    • Empfang nur nach den Mahlzeiten;
    • der Beginn der Wirkung des Arzneimittels erst nach 2 Stunden;
    • eine ausgeprägte beruhigende und hypnotische Wirkung haben;
    • Halbwertszeit vom Körper von 2 bis 12 Stunden;
    • Kindern ab 1 Jahr gezeigt.

    Denken Sie daran, dass nur ein Fachmann bestimmen kann, wie und wie viel Drogen verwendet werden sollten, um den Körper nicht zu schädigen.

    Corticosteroide

    Corticosteroide sind wirksame entzündungshemmende Medikamente. Bei schweren allergischen Reaktionen auf Fische und Meeresfrüchte werden topische Steroide zur Behandlung von Hautmanifestationen verwendet. Zum Beispiel Hydrocortison-Salbe, Prednisolon-Salbe, Elokom, Flucinar (Fluocinolon-Gel). Mittel unterdrücken wirksam den Mechanismus der Entzündung, lokalisieren das Entzündungszentrum, trocknen die Haut aus, verringern die Rötung.

    Nasensprays

    Inhalationssteroide werden bei Atemwegsreaktionen eingesetzt. Nasensprays wirken lokal und das Risiko von Nebenwirkungen ist sehr gering. Die häufigsten Mittel sind: Vibrocil, Nasobek, Avamys.

    Arzneimittel gegen Ödeme sollten mit Vorsicht behandelt werden. Bei wahlloser oder längerer Anwendung reduzieren sie nicht nur die Symptome, sondern führen auch zum gegenteiligen Effekt und verschlimmern das Problem.

    Sorbentien

    Wenn eine allergische Reaktion der Verdauungsorgane beobachtet wird, werden Magenspülung und Einlauf zu einem Element der Behandlung. Wenn diese Verfahren nicht verfügbar sind, verwenden Sie Sorbentien.

    Sorbentien helfen, Allergene und Toxine so schnell wie möglich aus dem Körper zu entfernen. Die berühmtesten Vertreter dieser Drogengruppe:

    • Aktivkohle,
    • Enterosgel,
    • Atoxyl,
    • Polysorb
    • Carbolen;
    • Carbolong;
    • Weiße Kohle

    Sorbenzien werden auch für Kinder verschrieben, um einen akuten allergischen Anfall zu lindern. Die Hauptkontraindikationen für ihre Verwendung sind ulzerative Läsionen des Gastrointestinaltrakts und Verstopfung. Sorbentien werden in der komplexen Therapie verwendet und nur nach ärztlicher Verordnung.

    Zusätzliche Mittel

    Calciumpräparate (Calciumchlorid und Calciumgluconat) zeigten gute Ergebnisse bei der Behandlung von Allergien. Sie werden verwendet, um Kalzium im Körper wieder aufzufüllen, die Gefäßwände zu stärken und ihre Durchlässigkeit zu reduzieren. Mit anderen Worten, das Allergen ist schwieriger in das Blut einzudringen.

    Bei schweren akuten Manifestationen einer allergischen Reaktion (anaphylaktischer Schock, Angioödem, generalisierte Urtikaria) sollten Adrenalin oder Prednisolon injiziert werden.

    Folk-Methoden

    In der Volksmedizin bei der Behandlung allergischer Erkrankungen mit Azulen-haltigen Kräutern:

    • eine Reihe von drei Teilen;
    • Kamille;
    • neun hoch;
    • Johanniskraut;
    • Sellerie;
    • Schafgarbe

    Azulen hat antiallergische und entzündungshemmende Eigenschaften. Die Zusammensetzung dieser Kräuter umfasst Substanzen, die gereizte Schleimhäute lindern, Toxine entfernen und die Leberfunktion verbessern können. Alle Faktoren sind wichtig, um allergische Symptome zu lindern, die nach dem Verzehr von Fisch und Meeresfrüchten auftreten.

    Zur Aufnahme vorgesehene Brühen werden nach folgendem Schema hergestellt: Ein Teil pflanzlicher Rohstoffe sollte mit zehn Teilen Wasser kombiniert, 10 Minuten gekocht, dann filtriert und abgekühlt werden.

    Für Rötungen und Juckreiz der Haut, die durch den Kontakt mit rohem Fisch verursacht werden, Infusionen aus einer Reihe dreifacher, immergrüner Blätter, Brennnesseln und Tauben verwenden. Zwei Esslöffel Rohstoffe werden mit einem Glas kochendem Wasser gegossen und vollständig abkühlen gelassen. Infusionen werden 20-30 Minuten lang extern in Form von Lotionen verwendet.

    Elecamper lindert juckende Haut. Dazu nehmen Sie ein Bad unter Zugabe einer Abkochung der Pflanze, die aus den Wurzeln zubereitet wird. Das Gerät kann oral eingenommen werden - dreimal täglich, 1 Esslöffel.

    Eine weitere wirksame Methode zum Atmen ist:

    1. Kochen Sie 40 Zwiebelsätze mit kochendem Wasser und bewahren Sie sie auf, bis sie eingeweicht sind.
    2. Dann in 1 Liter Oliven- oder Sonnenblumenöl geben und zerdrücken.
    3. Das resultierende Püree nehmen Sie morgens und abends 1 Esslöffel, um den Zustand zu verbessern, jedoch nicht mehr als 30 Tage.

    Alle Kräutergebühren werden nicht länger als einen Monat in Anspruch genommen und können dann geändert werden. Bevor Sie mit der Behandlung beginnen, müssen Sie sicherstellen, dass das Kraut selbst nicht zu einem neuen Erreger einer allergischen Reaktion wird.

    Mittel der traditionellen Medizin im Foto

    Allergiediät

    Die wichtigste Sache in der Diät ist, das Allergen zu beseitigen. Wenn das Produkt eine unerwünschte Reaktion hervorruft, sollte seine Verwendung um zwei Monate auf zwei Jahre verschoben werden. Nach dem Bruch wird das Produkt vorsichtig in kleinen Portionen unter Kontrolle der Körperreaktion eingeführt. Experten empfehlen, das Produkt nicht zu konsumieren, wenn bei wiederholter Verabreichung eine Reaktion auftritt - um die Entwicklung einer chronischen Allergie zu vermeiden.

    Es ist notwendig, Produkte abzulehnen, die die Freisetzung von Histamin auslösen. Dazu gehören:

    • geräucherte Wurst;
    • Alkohol;
    • Käse;
    • Fischgerichte, einschließlich Brötchen und Sushi;
    • gesalzener Kohl.

    Verbotene Produkte auf dem Foto

    Es ist auch notwendig, Produkte zu vermeiden, die Folgendes enthalten:

    • Agar-Agar (E406). Natürliches Gelierprodukt.
    • Alginat (E401, E402 und E404). Wird verwendet, um künstlichen roten Kaviar herzustellen.
    • Fischgeschmack. Fischpulver aus Garnelen, Krabben und anderen Meeresfrüchten.
    • Inosin-Dienar (Inosinat). In Kombination mit dem Zusatzstoff wird E627 als Dinatrium-5-Ribonukleotid bezeichnet. In den Fischsaucen enthalten.

    Diese Zusätze sind auch Bestandteile von Wurst- und Fleischwaren, Fast Food, Pommes, Snacks, Saucen, Süßwaren und sogar Gemüsekonserven. Nicht für Kinder unter 5 Jahren und Asthmatiker empfohlen.

    Besonderheiten der Allergie bei Kindern und schwangeren Frauen

    Fischallergien manifestieren sich in der Regel bereits im Kindesalter - Fisch wird ab 8 Monaten in Nahrungsergänzungsmitteln eingesetzt. Die Reaktion des Körpers manifestiert sich in den ersten 1-2 Stunden in Form von Hautausschlägen, Verdauungsstörungen, Erbrechen, Durchfall.

    Aufgrund der Unreife des Gastrointestinaltrakts sind Kinder besonders anfällig für verschiedene Allergene und Toxine. Die resultierende Rötung ist im Bereich des Nasolabialdreiecks leicht zu erkennen. Manifestationen von Schwellungen und die Entwicklung von Quincke-Ödemen sind möglich - sie sollten sorgfältig überwacht werden, um rechtzeitig Hilfe zu leisten. Die Entwicklung und Vorbeugung von allergischen Manifestationen beeinflusst das Verhalten und das Bewusstsein der Eltern in Bezug auf diese Krankheit.

    Kinder müssen zur Verfügung stellen:

    • ausgewogene Ernährung;
    • Körpertemperierungsverfahren;
    • mittelschwere Medikamente (vor allem Antibiotika).

    Es ist wichtig, dass Kinder die notwendigen Nährstoffe aus der Nahrung erhalten und nicht durch Vitaminpräparate. Eltern sollten eine gesunde Umgebung schaffen, in der sich das Kind aufhält, in dem der Kontakt mit dem Allergen auf ein Minimum beschränkt wird. Durch die Befolgung der einfachen Prinzipien eines gesunden Lebensstils können erbliche Manifestationen der Krankheit vermieden werden.

    Schwangere, die zuvor eine negative Reaktion auf Fisch und Meeresfrüchte erfahren haben, sollten vollständig auf ihre Verwendung verzichten. Dies ist besonders im ersten Trimester wichtig.

    Kaufen Sie keine großen Raubfische wie Thunfisch, Navaga, Seehecht, rosa Lachs, Seelachs, Beluga. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Raubfische eine große Menge Quecksilber aufnehmen. Quecksilber erhöht nicht nur das Risiko einer allergischen Reaktion, sondern beeinflusst auch die Entwicklung des Gehirns von Kindern und kann zu degenerativen Folgen führen. Thunfisch ist für schwangere Frauen strengstens verboten.

    Bevorzugung ist besser zu geben:

    Für zukünftige Mütter kann der Arzt Antihistaminika (in Form eines Sprays oder von Tropfen) empfehlen, was nicht kontraindiziert ist. Kalziumgluconat, weiße Kohle, wird verwendet, um die allergische Reaktion zu reduzieren, vergessen Sie nicht, viel sauberes Wasser zu trinken.

    Vorbeugende Maßnahmen

    Drei Schritte, um Krankheiten zu verhindern:

    1. Seien Sie sich der Ursachen und Mechanismen der Krankheit bewusst.
    2. Vermeiden Sie Exazerbationen. So weit wie möglich den Kontakt mit dem Allergen einschränken, Nahrungsmittelprodukte ablehnen, die Allergien auslösen. Sammeln und analysieren Sie Informationen über die Manifestation der Krankheit, ihre Anwesenheit bei Verwandten und die Liste der Produkte, die eine Verschlimmerung verursachen.
    3. Der dritte Schritt betrifft Personen, die an einer schweren (komplizierten) allergischen Erkrankung leiden. Es erfordert eine ständige Überwachung des Arztes auf die Symptome der Krankheit. Halten Sie sich strikt an den Behandlungsplan und besuchen Sie einen Arzt. In allergoshkol ausgebildet sein.

    Um eine erneute Manifestation allergischer Reaktionen zu verhindern, müssen Sie:

    • Halten Sie sich strikt an die Diät.
    • Berühren Sie den Kontakt mit Fischprodukten nicht. Tragen Sie beim Schneiden und Vorbereiten Handschuhe und Atemschutz.
    • Um die Hygiene von Geschirr und Häusern zu beobachten. Wissenschaftler haben eine Kreuzallergie gegen Krebstiere und Hausstaubmilben festgestellt.
    • Überwachen Sie die Qualität der Filter, die die Luft zu Hause und bei der Arbeit reinigen.
    • Bevorzugen Sie einen aktiven Lebensstil.

    Um schwere allergische Reaktionen auf Fische und Meeresfrüchte zu vermeiden, kann der Arzt die Verwendung der neuesten Generationen von Antihistaminika vor dem Verzehr eines unbekannten Gerichtes vorschreiben.

    Statistiken zum Auftreten von Allergien in der Bevölkerung

    Statistischen Berichten zufolge steigt die Inzidenz allergischer Erkrankungen jährlich um 18%. Besonders starke Zunahme bei allergischer Konjunktivitis, Rhinitis, Asthma bronchiale.

    In Russland sind durchschnittlich 30% der Bevölkerung mit Allergien vertraut, und die Zahl der durch Nahrungsmittelallergien verursachten Krankenwagenanrufe liegt bei über 30.000 pro Jahr.

    Bei Kindern aus wirtschaftlich entwickelten Ländern liegt die Prävalenz der atopischen Dermatitis zwischen 10 und 28%. Wenn beide Eltern Nahrungsmittelallergien haben, beträgt die Wahrscheinlichkeit, dass es vererbt wird, 50%, wenn einer von ihnen 33% hat.

    Fischallergie tritt bei 1 von 250 Personen auf. Laut Forschern reagieren 40% der Patienten auf Fischprotein.

    Kinder und Menschen mit Atemwegsallergien (Rhinitis, Pollinose, Asthma bronchiale) sind am stärksten gefährdet.

    Allergische Reaktionen auf Fisch und Meeresfrüchte sind in jedem Alter möglich. Bevor Sie auf Medikamente zurückgreifen, schließen Sie den Kontakt mit dem Allergen aus. Lehnen Sie Fisch und Meeresfrüchte nicht ab. Verwenden Sie andere Sorten und Arten, die Ihr Körper in Ruhe aufnehmen kann. Wenn Sie die Regeln eines gesunden Lebensstils befolgen, wird das Risiko einer allergischen Reaktion minimiert.

    http://lechenie-simptomy.ru/vsyo-chto-neobhodimo-znat-ob-allergii-na-ryibu
    Weitere Artikel Über Allergene