Allergie gegen Menschen

Eine Situation der Allergie gegen eine Person, insbesondere einen Nachbarn, wird unangenehm und sogar wild. Es ist üblich anzunehmen, dass eine Person nicht auf eine andere Person allergisch sein kann. Der Artikel entlarvt jedoch dieses Thema und macht es zu einem Mythos oder einer Realität. Die Ursachen dieses Phänomens und welche Methoden zur Behandlung des Problems werden ebenfalls in dem Artikel behandelt.

Allergie gegen den Menschen - Realität oder Mythos?

Allergie ist eine Reaktion des Immunsystems auf darauf einwirkende Fremdsubstanzen. Es wird angenommen, dass es nur als Antwort auf unbelebte Objekte erscheint (zum Beispiel Wolle oder Pollen). Die Geschichte des Auftretens von Allergien gegen Menschen wird jedoch ziemlich real. Zuvor schien sie ein Mythos zu sein. Heute ist es Realität.

Die Allergie gegen eine Person manifestiert sich in verschiedenen Formen, die von solchen Symptomen begleitet werden:

  • Schmerzen in den Augen.
  • Schwellung
  • Schnupfen
  • Husten
  • Reizung in der Nase.
  • Urtikaria
  • Niesen

Eine Allergie gegen eine Person äußert sich in Form der Ablehnung ihres Einflusses auf Sie oder seine Persönlichkeit. Unter den Angehörigen entwickelt sich diese Reaktion oft, wenn sich Verwandte ohne zu fragen in Ihr Geschäft einmischen. Manchmal scheint es, dass Sie mit der Person, die von Ihnen gehasst wird, nicht dieselbe Luft einatmen können.

Allergien gegen Menschen werden immer häufiger, aggressiver, populär und häufig. Dies ist auf die große Anzahl von Menschen in demselben Gebiet, auf Missachtung persönlicher Grenzen und auf andere Faktoren zurückzuführen.

Eine Allergie wird als psychisch betrachtet, wenn Sie unerträglich werden, wenn Sie in Begleitung einer anderen Person sind. Es gibt jedoch Manifestationen einer allergischen Reaktion auf Menschen, die absolut keine Emotionen hervorrufen und sogar anziehen. Welches könnten die Gründe sein?

Ärzte von slovmed.com behaupten, dass es keine Allergie gegen Menschen gibt, es ist ein Mythos. Die Realität ist, dass die negative Reaktion sich als Reaktion auf jene Substanzen manifestiert, die sich auf dem Körper oder der Kleidung einer anderen Person befinden. Die Allergie tritt nicht beim Menschen auf, sondern bei den Allergenen, die sie selbst trägt. Dies können sein:

  • Duft von Kosmetika oder Parfüm.
  • Pollen von Pflanzen.
  • Das Fell des Haustiers, mit dem die Person Kontakt aufgenommen hat.
  • Gerüche nach allergenen Lebensmitteln usw.

Eine Person kann an sich kein Allergen sein. Es kann jedoch Substanzen produzieren oder selbst tragen, die Allergien auslösen. In diesem Fall wird Ihre persönliche Beziehung zu ihm unwichtig.

Ursachen der Allergie beim Menschen

Die Hauptursachen für eine Allergie gegen eine Person sind Abneigung gegen eine Person oder eine Reaktion auf Sabber, Haare, das Epithel einer Person. Symptome, die sich manifestieren:

Wissenschaftler beobachten diese allergische Reaktion als Manifestation psychologischer Probleme in Beziehungen zwischen Menschen. Der sich entwickelnde Egoismus und der Mangel an persönlichem Raum rufen inneren und tiefen Hass auf andere hervor.

Physiologische Gründe für Allergien gegen Menschen, Ärzte stellen eine genetische Veranlagung fest. Wenn die Eltern allergisch auf ihre Angehörigen waren, kann das Kind dieselbe unangemessene Immunreaktion erfahren. Die Ursachen der Allergie gegen Menschen zeigen sich jedoch in psychologischen Faktoren:

  1. Eine negative Reaktion auf eine Person, die im Charakter oder Temperament einander gegenübersteht oder nicht.
  2. Der Geruch einer anderen Person ist ärgerlich.
  3. Hormonelle Explosion aufgrund der Ähnlichkeit mit der Person in Natur und Temperament, die zu einer Fehlfunktion des Immunsystems führt.

Experten stellen fest, dass die Entwicklung von Menschen, die aufeinander allergisch sind, zunimmt. Sie verweisen auf die Gründe für das Anwachsen des Egoismus und den Mangel an ausreichendem persönlichem Raum. Die Menschen engagieren sich in den Angelegenheiten des anderen, sie wollen die Handlungen anderer Menschen kontrollieren. Dies führt zu Ressentiments.

Welche Selbstsucht kann eine allergische Reaktion auslösen?

Ja, fast jeder:

  • Wenn sich eine andere Person nur mit ihren Wünschen und Interessen befasst und sie anderen aufdrängt.
  • Wenn eine andere Person in das Geschäft eines anderen einbricht, ohne zu hören, wonach sie gefragt wird.
  • Wenn eine andere Person die Freiheit anderer verletzt, will sie ihre Fehler nicht eingestehen.
  • Wenn sich eine Person für das einzige Recht hält, fordert sie von anderen Veränderung, Veränderung und Perfektion.

Zu all dem kommen negative Emotionen hinzu, die heute häufiger zum Ausdruck kommen als Glück, Liebe. Sie versuchen, eine glückliche Person zu „senken“, sie in das wirkliche Leben zurückzubringen, sie abzuwerten. Wenn eine Person unglücklich ist, werden ihre Emotionen von der Gesellschaft unterstützt.

Dies verursacht innere Empörung. Eine Person fühlt sich nicht vollständig, frei, stark und gesund. Die Aggression richtet sich an die Menschen in der Umgebung, die den "ungesunden" Zustand des Individuums unterstützen. Infolgedessen tritt eine allergische Reaktion als somatische Erkrankung auf Menschen auf, die innerlich irritieren, deprimieren und Hass auslösen.

Aus philosophischer Sicht tritt eine Allergie gegen eine Person als Folge von Egoismus und Zynismus auf, überhöhten Anforderungen an den Einzelnen. Jeder hält sich für normal und richtig, fordert aber Änderungen von anderen.

Offensichtlich gibt es viele Gründe für Allergien gegen Menschen. Es gibt sowohl medizinische als auch psychologische Faktoren, die diese Krankheit der modernen Gesellschaft provozieren, in der sich Menschen unbewusst gegenseitig hassen, wenn sie sich in Ansichten, Interessen und Charakteren nicht einig sind.

Behandlung von Allergien gegen Menschen

Die Methoden zur Behandlung der menschlichen Allergie hängen vollständig von den Gründen für das Auftreten ab. Es wurde bereits festgestellt, dass die Gründe physiologisch und psychologisch sind.

  1. Wenn eine Person allergisch ist, Feindseligkeit oder Hass einer anderen Person zu zeigen, sollten Sie sich an einen Psychologen wenden, um eine Lösung zu erhalten.
  2. Wenn eine Person eine Allergie hat, ohne negative Emotionen oder sogar eine gute Einstellung gegenüber einer anderen Person, dann sollten Sie sich an einen Allergologen wenden. Er führt diagnostische Maßnahmen (Hauttests) durch, mit deren Hilfe festgestellt werden kann, bei welcher Allergen-negativen Reaktion dies auftritt. Am wahrscheinlichsten ist eine andere Person ein Träger oder Hersteller eines Allergens, bei dem die Person eine negative Immunantwort hat.

Wenn die Ursachen von Allergien durch physiologische Faktoren verursacht werden, sollten sie auf herkömmliche Weise behandelt werden, zum Beispiel mit Hilfe von Antihistaminika, Corticosteroiden, Vitaminkomplexen. Es sollte kein Allergen aus der Umgebung genommen werden, beispielsweise bitten Sie eine andere Person, kein Parfüm zu verwenden, bei dem Sie eine Allergie haben.

Wenn die Ursachen von Allergien durch psychologische Faktoren verursacht werden, ist die Behandlung hier eine Sache - wenden Sie sich an einen Psychologen. Es gibt viele interne Konflikte, die eine Person mit einem Psychologen lösen müssen. Ihre Beseitigung wird es Ihnen ermöglichen, die Allergie loszuwerden, die besteht, solange eine Person gereizt, nervös und unter Stress ist.

Die Hauptbereiche der psychologischen Behandlung sind:

  • Beendigung des Kontakts mit der Person, die allergisch ist. Wenn die mangelnde Kommunikation die Lebensqualität nicht beeinträchtigt, sollten Sie sich von Ihrem Partner trennen.
  • Geduld mit den Eigenschaften einer anderen Person zeigen. Es sollte anerkannt werden, dass andere Menschen das Recht haben, sich von Ihnen zu unterscheiden.
  • Beendigung der Vorurteile gegenüber Personen, bei denen eine allergische Reaktion auftritt.
  • Die Beseitigung übermäßiger Anforderungen an andere und die Beendigung des Drucks auf andere, indem sie sich als unvollkommen ansehen.
  • Finden Sie einen persönlichen Bereich, in dem Sie sich entspannen, allein sein und sich entspannen können.

Präventive Maßnahmen zur Prävention von Allergien gegen Menschen sind:

  1. Beendigung des Kontakts mit einer Person, bei der eine allergische Reaktion auftritt.
  2. Ein Spaziergang durch die Parks, die Küste, den Wald. Frische Luft fördert die psychische Entspannung.

Allergien gegen Menschen sind medizinisch selten. Oft treten somatische Symptome aufgrund psychologischer Faktoren auf. Soziale Probleme, die sich in den Beziehungen zwischen Menschen ergeben, sollten beseitigt werden. Gleichzeitig sollte das Allergen, dh die Person, aus allen möglichen Gründen bis zur Lösung des Problems aus der Umgebung ausgeschlossen werden.

Prognose

Eine Allergie gegen eine Person hat keinen Einfluss auf die Lebenserwartung. Dies ist eine Art von Allergie, die nicht durch Komplikationen wie anaphylaktischem Schock oder Angioödem hervorgerufen wird. Es kann jedoch die Lebensqualität erheblich beeinträchtigen, wenn eine Person „ungesunde“ Symptome hat, die ihren Gesundheitszustand verschlechtern. Die Prognose ist ungünstig, da bei einer verminderten Immunität eine Person für verschiedene Infektionen mit Infektionen anfällig wird.

Der Geist beeinflusst den Gesundheitszustand. Stress und irritierende Faktoren dauerhafter Art beeinflussen den psychoemotionalen Zustand. Ein Mensch hört auf, sich um seine eigene Gesundheit zu kümmern, während er damit beschäftigt ist, einen Faktor zu beseitigen, der ihn ärgert oder unterdrückt.

Die moderne zivilisierte Welt ist voll von Situationen, in denen eine Person gezwungen ist, jemandem zu gehorchen, ständig sichtbar zu sein, keine Meinung zu haben und persönliche Wünsche aufzugeben. Die Selbstsucht anderer provoziert Selbstsucht der Person.

Die genetische Veranlagung, die viele Experten beschuldigen, lässt sich auch auf die Tendenz des Kindes zurückführen, das Verhaltensmuster seiner Eltern zu wiederholen. Wenn Eltern egoistisch, zynisch und gereizt sind, was zu allergischen Symptomen führt, entwickelt das Kind ähnliche Eigenschaften in sich.

http://slovmed.com/allergiya-cheloveka

Allergie gegen Menschen

Allergie ist eine pathologische übermäßige Reaktion des Körpers auf Fremdsubstanzen. Gibt es eine Allergie gegen eine Person?

Eine Allergie gegen eine Person ist die Ablehnung einer anderen Person oder ihrer Auswirkung auf Sie. Manifestationen von Allergien gegen das menschliche Immunsystem können durch Augenschmerzen, Schwellungen, laufende Nase, Urtikaria, Niesen und Husten ausgedrückt werden.

Allergien gegen Menschen werden oft durch die Unfähigkeit verursacht, die gleiche Luft einzuatmen. Es scheint, dass diese Person eine Substanz absondert, die nicht mit Ihrem Ego vereinbar ist. Es kommt vor, dass der Nachbar das stärkste Allergen werden kann, vorausgesetzt, er beginnt in seine Angelegenheiten zu kriechen und verursacht dadurch eine Reizung der Nasenmembran und Niesen.

Die Allergie gegen eine Person, die früher als ausgefallen angesehen wurde, wird immer beliebter und aggressiver. Sie können eine Allergie gegen eine Person, einschließlich eines Nachbarn, direkt in der Schule sowie im Rentenalter erwerben. Die Krankheit podkashivaet Bewohner der hoch zivilisierten, wirtschaftlich entwickelten Länder.

Allergie gegen eine andere Person ist der Preis für unseren Egoismus. Das Wachstum des Egoismus beinhaltet einen Mechanismus für die Entwicklung allergischer Reaktionen auf den Nachbarn, und diese Krankheit ist unheilbar. Die Menschenmassen niesen...

Allergie beim Menschen - Ursachen

Warum tritt diese Krankheit auf? Die Antwort liegt in der Genetik. Es gibt eine Neigung zu Allergien gegen Menschen. Ein Kind niest zu 100% an seinen Nachbarn, wenn seine Eltern dasselbe tun. Allergien werden oft durch eine Abnahme der Immunität verursacht. Es kommt jedoch vor, dass eine Person den anderen nicht wahrnimmt und glaubt, dass seine Krankheiten genau von dieser Person verursacht werden.

Ursachen von psychischen Allergien:

- eine Person, die sich einer anderen Mentalität, dem Temperament, nähert; ist das Gegenteil Ihres Charakters, und der menschliche Körper ist durch die Ablehnung eines Menschen gekennzeichnet, der sich sehr von ihm unterscheidet.

- Die Ähnlichkeit der betroffenen Personen führt dazu, dass Hormone, die allergische Reaktionen hervorrufen, stark freigesetzt werden.

- Der spezifische Geruch einer Person, die eine akute Reaktion darstellt.

Medizinische Theorie der menschlichen Allergie

Allergien gegen Menschen - ist eine Autoimmunkrankheit, die sich in Allergien gegen Speichel, Epithel (Haut), menschliches Haar, begleitet von Pruritus, Hautausschlag am Kopf, Gesicht äußert. Die Symptomatologie wächst allmählich an, führt den Patienten zu einer starken Verschlimmerung (Kämmen). Antiallergika mit dieser Krankheit sind unwirksam.

Psychologische Theorie der menschlichen Allergie

Es gibt einen Zusammenhang zwischen Hass und der Entwicklung des Egoismus, und eine Person, die von diesen Eigenschaften nicht frei ist. Heutzutage sind alle Strukturen der menschlichen Gesellschaft einer solchen Allergie ausgesetzt: Kinder niesen an Eltern, Schüler an Lehrern, junge an alten Menschen, alte an jungen Menschen, Führer an den Menschen.

Allergien gegen Menschen waren vor 100 Jahren nicht so offensichtlich. Dies ist auf die Verschmutzung der menschlichen Umwelt zurückzuführen. Jedes Jahr wächst das Ego der Menschen in einem beschleunigten Tempo, sättigt die Gesellschaft mit ihrem Gift und schafft mit der neuen Generation einen zunehmend schmutzigen Lebensraum. Einatmen der Luft aus den Partikeln des Ego von Menschen, und wenn die Interessen nicht übereinstimmen, werden Sie eine allergische Reaktion erfahren. Wenn die Interessen gleich sind, wird die Luft angenehm und sauber wirken. Daraus folgt, dass die Ursache des Niesens die Diskrepanz der Interessen und ihr scharfes Gegenteil ist. Die Menschen werden aggressiver, wollen sich nicht an die Gewohnheiten anpassen, die Charaktere anderer, und die allergischen Manifestationen nehmen zu: Husten, Schnupfen, Hautjucken. Die Entwicklung des Egoismus hat zu schrecklichen Konsequenzen geführt, und die Welt versucht, die Menschheit mit ihren eigenen Händen zu zerstören. Allergie wird mit Hass gleichgesetzt. Die Selbstsucht der Menschen verhindert die Entstehung von Liebe als einzige Heilung für Allergien gegen Menschen.

Allergie im Sinne der Philosophie ist eine Art Egoismus sowie Zynismus, der sich in übermäßigen Anforderungen an andere ausdrückt. Selbstgenuss wird gemacht: "Ich bin gut, normal und lasse die andere Person sich ändern." Und wenn Sie die Position Ihres Gegners betrachten, ist der Standpunkt dort definitiv derselbe. Und wo ist die Wahrheit?

Allergie gegen den Menschen - Behandlung

Spezielle Tests zur Diagnose und Behandlung von Allergien gegen Menschen gibt es nicht. Sie können natürlich Hauttests durchführen und Blut für IgE spenden und nach der Untersuchung eine ASIT (Allergen-spezifische Immuntherapie) durchführen, die von den Allergenen durchgeführt wird, die die maximale Reaktion ausgelöst haben. Dies ist die einzige Behandlungsmethode, die die Krankheit signifikant reduziert und die Entwicklung neuer allergischer Reaktionen verhindert. Untersuchung und Behandlung durch einen Allergologen streng vorgeschrieben.

Für eine erfolgreiche Behandlung muss das Allergen aus dem Kontakt entfernt werden. Die Koexistenz und Geduld des Allergens ist nicht akzeptabel. Und um tolerant gegenüber Allergenen zu sein, muss man ihn verstehen und aufhören, voreingenommen zu sein. Die Krankheit wird oft durch eine Abnahme der Immunität verursacht. Es kommt jedoch vor, dass eine Person den anderen nicht wahrnimmt und glaubt, dass seine Krankheiten genau von dieser Person verursacht werden. Ärzte für Allergiker führen die Erkrankung auf Ausnahmen von den Regeln zurück. Daher müssen Sie sich an einen Psychologen wenden, da die Gründe nicht auf die Physiologie zurückzuführen sind, sondern in den psychologischen Merkmalen der Persönlichkeit des Kranken liegen.

Allergien bei Menschen verhindern

Halten Sie sich von der Person fern, die Ihre allergischen Reaktionen verursacht, und begrenzen Sie den Kontakt mit diesen Personen. Spazieren Sie an der frischen Luft, unternehmen Sie Bootsausflüge, raus in die Parks und den Wald.

Denken Sie daran, dass eine allergische Reaktion auf eine Person selten ist und in den meisten Fällen auf psychologische Merkmale zurückzuführen ist.

Kann eine Person allergisch sein? Vielleicht! Da eine Allergie eine negative Reaktion eines Organismus auf einen Reiz ist, bildet eine Person diesbezüglich keine Ausnahme. Allergie gegen eine andere Person - ist die Ablehnung einer anderen Person als Person. Diese Art von Allergie kann die folgenden Immunitätssymptome ausdrücken:

Allergien gegen eine Person werden oft durch Augenschmerzen, Schwellung, laufende Nase, Urtikaria, Niesen und Husten verursacht.

Eine allergische Reaktion auf Menschen ist eine Art Unfähigkeit, in der Nähe zu bleiben und zwei Personen eine Luft einzuatmen. Es gibt das Gefühl, dass eine Person eine irritierende Komponente abgibt, auf die das Ego des Gegners eine Allergie hat. Symptome einer Krankheit, die in einem psychischen Zustand die Ursache eines Problems hat, äußern sich in Niesen, wenn sie sich in der Nähe eines „Allergens“ befinden. Die Allergie gegen Menschen ist heutzutage nicht mehr etwas Übernatürliches, sondern wird zunehmend diagnostiziert und schreitet rasch voran. Eine allergische Reaktion auf einen Erwachsenen kann sich absolut in jedem Alter entwickeln, eine Diagnose kann in der Schule oder in einem höheren Alter abgerufen werden. Und es spielt keine Rolle - ein Außenseiter ist eine Person oder ein enger Verwandter. Die Krankheit betrifft heute Menschen, die in zivilisierten, hoch entwickelten Ländern leben.

Ursachen einer allergischen Reaktion auf den Menschen

Warum entwickelt sich die Krankheit? Der Hauptgrund ist in der Genetik verborgen. Die Wissenschaftler sind sich einig, dass eine solche ungewöhnliche Art allergischer Reaktionen vorherbestimmt ist. Das Baby wird einem geliebten Menschen absolut niesen, wenn seine Eltern oder andere Verwandte Allergiesymptome haben. Eine allergische Reaktion entwickelt sich aufgrund des Ausfalls des menschlichen Immunsystems. In einigen Fällen haben Allergiesymptome jedoch psychische Ursachen. Manchmal betrachtet eine Person eine andere Person als Quelle all ihrer Probleme, in deren Zusammenhang sich ihre Krankheit entwickelt.

Die Ursachen der Krankheit sind wie folgt:

Ein Missverhältnis in Denkweise und Temperament, das genaue Gegenteil im Charakter, wodurch der menschliche Körper negativ auf einen Gegner reagiert. Allergie tritt auch aufgrund der Ähnlichkeit mit einer anderen Person auf, die eine hormonelle Explosion und eine negative Reaktion verursacht. und verursacht Allergien.

Einige Entwicklungstheorien: medizinisch, psychologisch

Eine negative Reaktion des Körpers auf eine Person ist eine Autoimmunkrankheit, die durch eine allergische Reaktion auf Speichel, Epithel, Haare ausgedrückt werden kann. Begleitend zu dieser Art von Allergie treten Symptome wie Hautausschlag und ständiges Kratzen auf. Die Symptome nehmen ständig zu, und Antiallergika haben absolut keine Wirkung. Wissenschaftler assoziieren Allergien mit dem Hass und der Selbstsucht des Einzelnen.

Gegenwärtig kann eine allergische Reaktion auf Menschen in öffentlichen Einrichtungen auftreten.

Heute niesen Kinder Mütter und Väter, Schüler Pfleger, junge Ältere, alte Jugendliche, Regierungsvertreter die Menschen der Menschen. Vor kurzem haben wir noch nichts von dieser Art von Allergie gehört, aber heute wird sie nicht als etwas Überraschendes angesehen. Der Hauptfehler der Tatsache, dass dies geschieht und sich so aktiv ausbreitet - die "schmutzige" menschliche Umgebung. Die Selbstsucht der Menschen nimmt ständig zu, die Bedrohung steigt von Jahr zu Jahr um ein Vielfaches. Das Ego provoziert Hass und Verwüstung in allen sozialen Schichten.

Für die neue Generation wird ein zunehmend schmutzigerer Lebensraum geschaffen. Durch das Einatmen negativer und negativer Emotionen von Außenstehenden können Menschen eine negative Reaktion erzielen. Eine Person wird aggressiv und will sich nicht mit dem Gewöhnlichen abfinden, wodurch die Symptome der Krankheit, die Entwicklung von Husten, das Niesen, die laufende Nase und die Hautausschläge verstärkt werden. Die schnelle Entwicklung des Egos führt zum vollständigen Zusammenbruch der Menschheit und der Welt. Man könnte sogar sagen, dass eine allergische Reaktion wie Hass ist. Der menschliche Egoismus entwickelt nicht so helle Gefühle wie Liebe, Freundlichkeit und Harmonie. Allergien gegen Menschen zu heilen kann jedoch nur mit Hilfe von Güte und Liebe geschehen, die von einem Menschen ausgehen und sich nicht selektiv ausbreiten, sondern auf alles in der Umgebung.

Aus philosophischer Sicht ist eine allergische Reaktion eine Art Symbiose aus Egoismus und Zynismus, die sich in zu hohen Anforderungen an die Menschen ausdrückt. Im Gegenteil, der Allergiker selbst hält sich für besser als andere, macht Zugeständnisse an sich und spricht darüber, wie er sich verändern soll, nicht sein Gegner. Und der Gegner hält sich auch für richtig - die Wahrheit wird nicht gefunden.

Wie Allergien gegen Menschen heilen

Halten Sie sich von der Person fern, die Ihre allergischen Reaktionen verursacht, und begrenzen Sie den Kontakt mit diesen Personen.

Einige spezielle Tests zur Identifizierung dieser Art von Allergie gibt es nicht. Die einzige Methode besteht darin, Hauttests im Labor zu bestehen. Solche Tests ermöglichen es, eine reizende Substanz zu isolieren, die den Körper nachteilig beeinflusst und äußerst unangenehme Symptome verursacht. Nach dem Test wird empfohlen, sich einer allergenspezifischen Immuntherapie zu unterziehen, um den Stimulus so genau wie möglich zu identifizieren. Diese Methode verringert das Wiederauftreten der Erkrankung und die Beschwerden. Es ist strengstens untersagt, sich selbst zu behandeln, es ist notwendig, einen Allergologen und manchmal einen Psychologen aufzusuchen, um die wirksame Behandlung der Allergie einer Person zu korrigieren. Damit die Therapie den besten Effekt erzielt, muss der Kontakt mit der Person, auf die der Körper negativ reagiert, vollständig unterbunden werden.

Es ist streng verboten, irritierend zu koexistieren und zu tolerieren. Es ist jedoch immer noch notwendig, an sich selbst zu arbeiten - versuchen Sie, das Allergen zu verstehen, zuzuhören, tolerant zu werden. Die Krankheit entwickelt sich manchmal aufgrund einer schwachen Immunität, aber die Leute glauben fälschlicherweise, dass die Ursache der Symptome eine andere Person war.

Allergologen betrachten diese Art von Allergie als Ausnahme und geben dem Patienten meist eine Überweisung an ein Psychologenbüro, da der Hauptgrund im Kopf des Patienten liegt und nicht körperlich ist. Menschen, die eine solche ungewöhnliche Allergie haben, sollten sich vorbeugend von einem menschlichen Allergen fernhalten. Der Kontakt mit solchen Personen sollte vollständig ausgeschlossen werden. Sie müssen sich mehr entspannen, an der frischen Luft spazieren gehen, Picknicks machen und in den Garten gehen. Es sollte verstanden werden, dass eine allergische Reaktion auf Menschen in der Regel psychologisch bedingt ist.

http://heal-allergy.ru/allergiya-na-lyudey/

Was ist eine Allergie?

Kann eine Person allergisch sein? Vielleicht! Da eine Allergie eine negative Reaktion eines Organismus auf einen Reiz ist, bildet eine Person diesbezüglich keine Ausnahme. Allergie gegen eine andere Person - ist die Ablehnung einer anderen Person als Person. Diese Art von Allergie kann die folgenden Immunitätssymptome ausdrücken:

Allergien gegen eine Person werden oft durch Augenschmerzen, Schwellung, laufende Nase, Urtikaria, Niesen und Husten verursacht. Eine allergische Reaktion auf Menschen ist eine Art Unfähigkeit, in der Nähe zu bleiben und zwei Personen eine Luft einzuatmen. Es gibt das Gefühl, dass eine Person eine irritierende Komponente abgibt, auf die das Ego des Gegners eine Allergie hat. Symptome einer Krankheit, die in einem psychischen Zustand die Ursache eines Problems hat, äußern sich in Niesen, wenn sie sich in der Nähe eines „Allergens“ befinden. Die Allergie gegen Menschen ist heutzutage nicht mehr etwas Übernatürliches, sondern wird zunehmend diagnostiziert und schreitet rasch voran. Eine allergische Reaktion auf einen Erwachsenen kann sich absolut in jedem Alter entwickeln, eine Diagnose kann in der Schule oder in einem höheren Alter abgerufen werden. Und es spielt keine Rolle - ein Außenseiter ist eine Person oder ein enger Verwandter. Die Krankheit betrifft heute Menschen, die in zivilisierten, hoch entwickelten Ländern leben.

Ursachen einer allergischen Reaktion auf den Menschen

Warum entwickelt sich die Krankheit? Der Hauptgrund ist in der Genetik verborgen. Die Wissenschaftler sind sich einig, dass eine solche ungewöhnliche Art allergischer Reaktionen vorherbestimmt ist. Das Baby wird einem geliebten Menschen absolut niesen, wenn seine Eltern oder andere Verwandte Allergiesymptome haben. Eine allergische Reaktion entwickelt sich aufgrund des Ausfalls des menschlichen Immunsystems. In einigen Fällen haben Allergiesymptome jedoch psychische Ursachen. Manchmal betrachtet eine Person eine andere Person als Quelle all ihrer Probleme, in deren Zusammenhang sich ihre Krankheit entwickelt.

Die Ursachen der Krankheit sind wie folgt:

  1. Die Diskrepanz in Denkweise und Temperament, das genaue Gegenteil in der Natur, wodurch der menschliche Körper negativ auf den Gegner reagiert.
  2. Allergie tritt auch aufgrund der Ähnlichkeit mit einer anderen Person auf, die eine hormonelle Explosion und eine negative Reaktion verursacht.
  3. Geruch kommt von einer anderen Person, die reizend ist und Allergien verursacht.

Einige Entwicklungstheorien: medizinisch, psychologisch

Eine negative Reaktion des Körpers auf eine Person ist eine Autoimmunkrankheit, die durch eine allergische Reaktion auf Speichel, Epithel, Haare ausgedrückt werden kann. Begleitend zu dieser Art von Allergie treten Symptome wie Hautausschlag und ständiges Kratzen auf. Die Symptome nehmen ständig zu, und Antiallergika haben absolut keine Wirkung. Wissenschaftler assoziieren Allergien mit dem Hass und der Selbstsucht des Einzelnen.

Gegenwärtig kann eine allergische Reaktion auf Menschen in öffentlichen Einrichtungen auftreten.

Heute niesen Kinder Mütter und Väter, Schüler Pfleger, junge Ältere, alte Jugendliche, Regierungsvertreter die Menschen der Menschen. Vor kurzem haben wir noch nichts von dieser Art von Allergie gehört, aber heute wird sie nicht als etwas Überraschendes angesehen. Der Hauptfehler der Tatsache, dass dies geschieht und sich so aktiv ausbreitet - die "schmutzige" menschliche Umgebung. Die Selbstsucht der Menschen nimmt ständig zu, die Bedrohung steigt von Jahr zu Jahr um ein Vielfaches. Das Ego provoziert Hass und Verwüstung in allen sozialen Schichten.

Für die neue Generation wird ein zunehmend schmutzigerer Lebensraum geschaffen. Durch das Einatmen negativer und negativer Emotionen von Außenstehenden können Menschen eine negative Reaktion erzielen. Eine Person wird aggressiv und will sich nicht mit dem Gewöhnlichen abfinden, wodurch die Symptome der Krankheit, die Entwicklung von Husten, das Niesen, die laufende Nase und die Hautausschläge verstärkt werden. Die schnelle Entwicklung des Egos führt zum vollständigen Zusammenbruch der Menschheit und der Welt. Man könnte sogar sagen, dass eine allergische Reaktion wie Hass ist. Der menschliche Egoismus entwickelt nicht so helle Gefühle wie Liebe, Freundlichkeit und Harmonie. Allergien gegen Menschen zu heilen kann jedoch nur mit Hilfe von Güte und Liebe geschehen, die von einem Menschen ausgehen und sich nicht selektiv ausbreiten, sondern auf alles in der Umgebung.

Aus philosophischer Sicht ist eine allergische Reaktion eine Art Symbiose aus Egoismus und Zynismus, die sich in zu hohen Anforderungen an die Menschen ausdrückt. Im Gegenteil, der Allergiker selbst hält sich für besser als andere, macht Zugeständnisse an sich und spricht darüber, wie er sich verändern soll, nicht sein Gegner. Und der Gegner hält sich auch für richtig - die Wahrheit wird nicht gefunden.

Wie Allergien gegen Menschen heilen

Halten Sie sich von der Person fern, die Ihre allergischen Reaktionen verursacht, und begrenzen Sie den Kontakt mit solchen Personen. Es gibt keine speziellen Tests, um diese Art von Allergie zu identifizieren. Die einzige Methode besteht darin, Hauttests im Labor zu bestehen. Solche Tests ermöglichen es, eine reizende Substanz zu isolieren, die den Körper nachteilig beeinflusst und äußerst unangenehme Symptome verursacht. Nach dem Test wird empfohlen, sich einer allergenspezifischen Immuntherapie zu unterziehen, um den Stimulus so genau wie möglich zu identifizieren. Diese Methode verringert das Wiederauftreten der Erkrankung und die Beschwerden. Es ist strengstens untersagt, sich selbst zu behandeln, es ist notwendig, einen Allergologen und manchmal einen Psychologen aufzusuchen, um die wirksame Behandlung der Allergie einer Person zu korrigieren. Damit die Therapie den besten Effekt erzielt, muss der Kontakt mit der Person, auf die der Körper negativ reagiert, vollständig unterbunden werden.

Es ist streng verboten, irritierend zu koexistieren und zu tolerieren. Es ist jedoch immer noch notwendig, an sich selbst zu arbeiten - versuchen Sie, das Allergen zu verstehen, zuzuhören, tolerant zu werden. Die Krankheit entwickelt sich manchmal aufgrund einer schwachen Immunität, aber die Leute glauben fälschlicherweise, dass die Ursache der Symptome eine andere Person war.

Allergologen betrachten diese Art von Allergie als Ausnahme und geben dem Patienten meist eine Überweisung an ein Psychologenbüro, da der Hauptgrund im Kopf des Patienten liegt und nicht körperlich ist. Menschen, die eine solche ungewöhnliche Allergie haben, sollten sich vorbeugend von einem menschlichen Allergen fernhalten. Der Kontakt mit solchen Personen sollte vollständig ausgeschlossen werden. Sie müssen sich mehr entspannen, an der frischen Luft spazieren gehen, Picknicks machen und in den Garten gehen. Es sollte verstanden werden, dass eine allergische Reaktion auf Menschen in der Regel psychologisch bedingt ist.

http://alergialechenie.ru/vidy-allergii/allergiya-na-cheloveka.html

Wie entsteht eine Allergie und wird behandelt?

Allergie ist heute eine ziemlich häufige Autoimmunerkrankung, über die viel geredet und geschrieben wird. Es gibt Allergien gegen Katzen, Staub, Gras und blühende Pflanzen, Metall, Kleidung. Heute allergisch gegen Menschen.

Arten von Allergien gegen Menschen

Die Allergie gegen eine Person ist in zwei Arten unterteilt: psychologisch - Ablehnung einer anderen Person als Person, die Sie unangenehm berührt. Und die Wirkung auf die Immunität einer anderen Person, die wörtlich bewirkt:

  • Tränenfluss
  • Schnupfen
  • Hautausschlag
  • Reizung der Schleimhäute des Nasopharynx, Niesen und Husten.

Wie läuft es?

Wörtlich in der Vertrautheit mit einer Person - einem „Allergen“ - beginnen Sie zu würgen, als ob er eine Art allergene Luft ausatmen würde. Ein Mensch hat seinen eigenen persönlichen Raum, den er eifersüchtig vor unliebsamen Menschen schützt.

Das ungeschriebene Gesetz des persönlichen Raums zu brechen, eine unangenehme Person, die sich in die Angelegenheiten anderer steckt, verursacht Irritationen auf der körperlichen Ebene, die Husten und Niesen verursachen.

Die Ursachen für psychische und physiologische Allergien liegen im Wachstum des Egoismus in unserer Welt. Eine solche Allergie kann sowohl im frühen als auch im hohen Alter auftreten. Diese Reaktion auf eine andere Person nimmt eine zunehmend aggressive Form an. Verbreitungsgebiet - hoch entwickelte Länder mit ausreichendem Kultur- und Wirtschaftsniveau.

Mit dem Wachstum des Lebensstandards wächst auch der Egoismus, der eine Person allergisch macht. Ist die Krankheit heilbar? Es wird nicht geglaubt.

Der Mechanismus der menschlichen Allergie
Wie viele Krankheiten führt auch die Genetik zu einer solchen Veranlagung. Wenn Sie eine solche Reaktion haben, wird Ihr Kind Menschen niesen. Allergien treten vor dem Hintergrund einer reduzierten Immunität auf. Wenn Sie auf eine bestimmte Person allergisch sind, werden ihm die Ursachen der Beschwerden zugeschrieben.

Psychologische Betrachtung des Auftretens von Allergien gegen Menschen.
Die gesamte vom Egoismus betroffene Gesellschaft mit allen ihren Schichten Jung und Alt, die Menschen und die herrschende Elite, Lehrer und Schüler, Väter und Kinder sind Hass ausgesetzt.

Warum gibt es eine psychische Allergie?

Wenn Menschen ähnliche Mängel haben, werden Hormone freigesetzt, eine Art Reaktion auf sich selbst in der Person eines anderen Menschen.
Im Gegenteil, eine allergische Reaktion kann von einer Person verursacht werden, die sich in Bezug auf Intelligenz und Temperament sehr von Ihnen unterscheidet und negative, nicht akzeptable Charaktereigenschaften verursachen kann. Auf der zellulären Ebene "weist" der Körper denjenigen ab, der das scharfe Gegenteil ist.
Und schließlich der besondere Geruch einer Person, die Allergien verursacht.

Medizinische Gründe für die Allergie des Menschen

Experten sagen, dass die Allergie einer Person durch rein physiologische Gründe ausgedrückt wird, die denen anderer Allergien ähneln:

  • Es ist allergisch gegen Speichel
  • Haare und Haut einer anderen Person;

Exazerbation äußert sich in einem verstärkten Juckreiz, der zu Kratzern führt. Allergietherapie ist unwirksam.

Psychologische Gründe für das Auftreten von Allergien gegen Menschen

Der Lebensraum der Menschen - der Erde - ist von einem schwerwiegenden Virus von Egoismus und Hass betroffen. Das Ego eines jeden Menschen schafft um ihn herum, wie undurchdringlich der Kreis des Akzeptierens nur er selbst ist, und wenn sich ein anderer mit seinem Ego diesem Kreis nähert, ist er dem ersten so fremd, dass Aggression, Hass, Unwilligkeit eine andere Person anzunehmen, sich anzupassen und eine Reaktion hervorruft auf der körperlichen Ebene:

Mit anderen Worten, es ist die Zerstörung der menschlichen Umwelt durch die Hände ihres eigenen Egoismus durch Physiologie.

Wie man vor Allergien gegen Menschen flieht

In Anbetracht der Natur der Krankheit können wir sagen, dass ihre Behandlung spezifisch ist. Mehr Liebe, Toleranz gegenüber anderen und weniger Zynismus. Wenn die Symptome von Allergien anstrengend sind, ist natürlich ein Aufruf an einen Spezialisten unumgänglich. In anderen Fällen wird jedoch empfohlen, den Kontakt mit dem Allergen auszuschließen, und ist nicht immer möglich und wünschenswert.

Die zugrunde liegenden Ursachen dieser Krankheit liegen nicht in der Physiologie, sondern in der Psychologie ist daher eher psychologische Hilfe erforderlich. Akzeptable Selbstbehandlung ist das Bewusstsein für die eigenen Unvollkommenheiten, die Akzeptanz der Unzulänglichkeiten anderer Menschen, die Reduzierung der Anforderungen an die Bedürfnisse des Nachbarn und Ablass für sich selbst. Ja, der Kontakt mit dem "Allergen" sollte begrenzt sein, bis Sie Ihre eigene Wahrnehmung von sich selbst und die Beziehungen zu Ihren Nachbarn revidieren.

http://www.iallergy.ru/kak-voznikaet-i-lechitsya-allergiya-na-cheloveka/

Die Möglichkeit von Allergien gegen Menschen, Symptome, Diagnose und Behandlung der Pathologie

Heute ist Allergie eines der Hauptprobleme unserer Zeit. Und es gibt bisher unerforschte Optionen. Sogar eine ernste Frage stellt sich bereits, kann es eine Allergie gegen eine Person geben? Es stellt sich heraus, dass die Antwort ja ist. Hier wird die Definition dieses Phänomens als negative Manifestation eines Organismus gegen einen bestimmten "Feind" ausgelöst. Und das kann man eine Person nennen.

Gibt es eine Allergie gegen Geruch, Speichel, Schuppen, Blut, Haare von Menschen, wie heißt der Name?

WICHTIG ZU WISSEN! Ein Mittel gegen Allergien, das von Ärzten empfohlen wird. Lesen Sie mehr >>>

Wenn Fremdheit in der Nähe von Haaren, Blut, Speichel oder Schuppen unter bestimmten Umständen auf den Exkrementen eines anderen auftritt, dann ist dies auch eine Art allergische Spezies. Und es wird eine allergische Reaktion auf eine Person genannt. Diese Krankheit ist ein Autoimmun-Plan, der vor allem zu einer Verschärfung in Form von anständigem Kratzen, Jucken und Niesen führt.

Es stellt sich heraus, dass dies eine Art Unwirklichkeit ist, wenn man sich in der Nähe befindet und zwei Personen die gleiche Luft zuführt: einer von ihnen reizt den anderen mit einer Komponente. Heute kann ein solches Phänomen nicht als etwas Übernatürliches definiert werden. er lebt und entwickelt sich schnell. Die Manifestation einer solchen Reaktion kann in jedem Alter auftreten, von der Schule bis zum Ruhestand, und sowohl nahe als auch gegenüber einem Außenseiter. Die meisten Allergiker dieser Art leben in hochrangigen Ländern. Besorgnis erregend ist, dass die Präparate für eine solche Allergie nicht sehr wirksam sind.

Kann man auf die Berührung einer bestimmten Person reagieren?

Eine Allergie gegen die Berührung einer Person mit der Haut kommt nicht oft vor, aber sie passiert immer noch. Das Hauptsymptom ist dieser oder jener Grad der Rötung oder Schwellung an der Kontaktstelle mit dem entsprechenden Allergen. Dies geschieht, wenn ein Hautbereich in engem Kontakt mit Kleidung oder Unterwäsche steht oder wenn die Haut zerkratzt wird.

Diese Hautveränderung kann nicht nur zu einem Juckreiz führen, sondern auch zu recht verständlichen Ängsten. Innerhalb von 30 Minuten geht es im Allgemeinen von selbst los, aber wenn es regelmäßig geschieht, beginnt es jederzeit, dann ist es für den Träger nicht nur ein ästhetisches Problem; er beginnt an einer Neurose zu leiden.

Warum kann es Allergien geben - Ursachen?

Woher könnte der Ursprung einer solchen scheinbar außerirdischen Krankheit kommen? Die zugrunde liegende Ursache kann auf der Ebene der Genetik bestimmt werden, und es besteht eine Prädisposition dafür. Ein Kind ist praktisch zu einem oder anderen allergenen Anzeichen verurteilt, wenn es in der Familie ist. Die unmittelbare Reaktion wird sich als Folge von Problemen im menschlichen Immunsystem entwickeln.

Ein weiterer wesentlicher Grund für die Manifestation eines solchen Unglücks ist der psychologische.

Manchmal sieht ein Mensch eine andere Quelle seiner Beschwerden, daher entwickelt sich die entsprechende Krankheit.

Symptome der Krankheit werden auch als Disharmonie in Bezug auf die mentale Struktur, die Art des Temperaments und den Charakter angesehen, wodurch das beschriebene Negativ auftritt. Es passiert auch umgekehrt - eine Ähnlichkeit mit einem anderen kann zu einer Explosion von Hormonen und einer negativen Einstellung führen. Vergessen Sie nicht, wie riechend und allergisch riecht, was einem anderen Gestank vorkommen kann. Zu den Risikofaktoren zählen auch häufige Präsenz in der Menge und Verletzung des persönlichen Raums.

Es gibt eine andere Meinung von Experten: Eine Allergie gegen Menschen ist ein einfacher Mythos. Gibt es eine Allergie gegen Menschen - die Antwort ist mehrdeutig. Die Realität wird sichtbar, wenn auf die Komponenten der Person selbst reagiert wird, bis zu persönlichen Exkrementen aufgrund von Umständen. Schließlich kann es bei jedem von uns Wolle oder Kot eines Haustieres geben, Parfümduft, Pollen und sogar Speisereste. Schließlich ist eine Tierallergie auch eine Reaktion auf etwas Bestialisches im Allgemeinen, beispielsweise auf Einstreu. Es stellt sich heraus, dass die Person selbst keine Anzeichen eines Allergens hat, sondern die Ansteckung eines anderen betrifft. Daher die Abneigung gegen den, der Kontakt hat.

Wie die Menschen darauf reagieren - Symptome

Wie beginnt eine Allergie gegen eine Person? Die Symptome sind ziemlich sicher:

  • Unbehagen in den Augen;
  • verstopfte Nase und Reizung;
  • Niesenanfälle;
  • Manifestationen von Husten;
  • Urtikaria

Alle oben genannten symbolisieren die Ablehnung der Person und sind oft nahe genug. Dies geschieht zum Beispiel, wenn Angehörige ohne Erlaubnis in Ihr Unternehmen oder Ihr Talent eingreifen, um das Selbstwertgefühl regelmäßig zu erhöhen. Es stellt sich heraus, dass eine Person für eine andere unerträglich wurde.

Wie kann man prüfen, ob eine Person allergisch ist?

Oft ist die genaue Definition der Allergiequelle schwierig. Wenn Sie eine allergische Reaktion haben, die sofort aufgetreten ist, ist dies leichter, aber bei einem verzögerten Phänomen ist es nicht einfach.

Wenn Sie eine Allergie vermuten, können Sie sich an einen Spezialisten wenden - einen Allergologen und Immunologen, ohne einen Therapeuten zu konsultieren, obwohl Sie auch zu einem Termin kommen können.

Selbst "vernachlässigte" Allergien können zu Hause geheilt werden. Vergessen Sie nicht, einmal am Tag zu trinken.

Zunächst führt der Arzt eine Untersuchung durch, um das Auftreten äußerer Anzeichen zu untersuchen. Es folgen Fragen zu bestimmten Veränderungen im Alltag - zu neuen Lebensmitteln, zum Verbleib in anderen Ländern oder zu Präferenzen für Neues in Pflege- oder Reinigungsmitteln. Am Ende der Konsultation gibt der Spezialist Allergikern Empfehlungen zu potenziellen Tests zur genauen Identifizierung des Allergens, um deren eigene und Ihre Vermutungen zu bestätigen. Darüber hinaus wird bei einer aktiven Überempfindlichkeitsreaktion sofort ein erhöhter Spiegel an Neutrophilen im Blut sichtbar.

Nach Art der allergischen Reaktionen sind sofort und verzögert. Die erste wird nach fast sofort sichtbar sein und die zweite - in 24 bis 30 Stunden.

Für die Behandlung einer solchen pathologischen Reaktion sind spezifische Tests für eine genaue Diagnose noch nicht bestimmt worden. Hauttests und Tests auf IgE sind jedoch nicht überflüssig. Es wird auch empfohlen, mit Hilfe der letzteren eine Immuntherapie für Allergene durchzuführen, um eine stärkere Reaktion zu klären. Diese Methode hat sich als die effektivste Methode erwiesen, um den Grad der Missstände zu verringern und neue Überraschungen zu vermeiden.

Behandlungsmethoden

Die optimale Therapie gegen Allergien ist die Eliminierung des Allergens durch vollständige Ablehnung des späteren Kontakts mit diesem. In diesem Fall verschreibt der Arzt Medikamente, um die Symptome zu neutralisieren. Dies ist jedoch nicht immer möglich, um das Problem zu lösen, und jetzt drängt die neue Generation von Medikamenten bereits, um zu helfen. Wenn wir über den Ersatz eines Produkts oder einer Haushaltschemie sprechen, sind Schwierigkeiten nicht vorhersehbar, aber es kann moralisch schwierig sein, die Kommunikation mit einer Person wegen einer Allergie gegen ihn zu beenden. Und mit der Zeit wird jede Reaktion nur noch weiter zunehmen, so dass der Kontakt mit dem Allergen ohne die entsprechenden Medikamente lebensbedrohlich ist.

Drogentherapie

Beliebt bei den Menschen "Suprastin" wird in diesem Fall nicht in der Lage sein, zu handeln. Er ist das Medikament der ersten Generation, das die Symptome von Stunden für 5-6 blockiert. Darüber hinaus ist sein ständiger Empfang schädlich.

Appell an die Mittel der zweiten Generation - "Claritin", "Fenistil", "Zodak" impliziert weniger Nebenwirkungen, ist jedoch für diejenigen verboten, die Probleme mit dem Herzen und den Blutgefäßen haben.

Und bereits die dritte Generation von Medikamenten - Zyrtec und Centrin - haben eine minimale Anzahl von Nebenwirkungen und werden den Kernen angezeigt.

Die wirksamsten Arzneimittel der vierten Generation - Cetirizin, Erius, lindern die Symptome schnell und für lange Zeit.

Allerdings kann nur ein Allergiker die Entscheidung treffen, ein bestimmtes Medikament einzunehmen. Unter bestimmten Umständen können Medikamente früherer Generationen verwendet werden. Denn jede Manifestation ist persönlich, es ist besser, solche Arzneimittel nicht anzufassen.

Psychische Probleme lösen

Toleranz gegenüber Allergenen ist natürlich nicht akzeptabel. Um eine größere Toleranz für Allergiker zu entwickeln, müssen Sie nur den Schlüssel zum Verständnis finden und nicht voreingenommen sein. Und es kommt vor, dass das Vorhandensein von Allergien eine Abnahme der Arbeit des Immunsystems bedeutet, wenn gleichzeitig die Allergiker den anderen nicht wahrnehmen wollen und programmiert ist, dass alle Unglücke von letzterem herrühren.

Es stellt sich heraus, dass der Patient unter den sogenannten psychischen Allergien leidet - die Ablehnung, bei einer Person zu sein, die ihm unangenehm ist. Der Grund dafür ist die persönliche Abneigung und Verbreitung von Negativität. In einem solchen speziellen Fall kommt der Körper manchmal rational: Er zeigt eine Schutzreaktion für das Nervensystem. Wenn zum Beispiel ein Patient den Geruch eines Menschen wahrnimmt, der ihn wirklich nicht mag, wird sein Blut mit einer großen Anzahl von Hormonen aufgefüllt, was den Anzeichen einer Allergie ähnelt.

Die medikamentöse Behandlung ist hier machtlos. Es ist wichtig, dass Sie sich so bald wie möglich mit einer solchen Person treffen oder mit einem guten Psychologen zusammenarbeiten. Dies geschieht in der Regel bei wirklich unangenehmen Allergikern.

Neben der Allergie stört der soziale Faktor oft das Problem, da der Leiter Ihres Unternehmens und der Lehrer des Sohnes auch als Allergen wirken können. Aber auch dann ist nicht alles verloren.

So vermeiden Sie Allergien - Vorbeugung

Der beschriebene Allergietyp wird unter Fachleuten als Ausnahme von der Regel betrachtet, und wie aus dem vorhergehenden Absatz hervorgeht, liegt der Hauptgrund immer noch direkt im Geist und in der Mentalität der Allergie. Letzteres wird daher häufig von einem Psychologen empfohlen.

Im Hinblick auf vorbeugende Maßnahmen ist es wichtig, diese einfachen Regeln zu befolgen:

  • halten Sie die Quelle von Allergien fern;
  • mehr Ruhe;
  • spazieren gehen;
  • arrangieren Sie Ausflüge auf die Felder, in den Park oder in den Wald.

Für die wirksame Behandlung von Allergien setzen unsere Leser erfolgreich ein neues wirksames Allergiemedikament ein. Es enthält eine einzigartige patentierte Formel, die bei der Behandlung allergischer Erkrankungen äußerst effektiv ist. Dies ist bis heute eines der erfolgreichsten Mittel.

Allergie ist eine böse Sache, aber Sie können dagegen kämpfen. Es ist wichtig, die Anzeichen rechtzeitig zu erkennen, einen Arzt zu konsultieren und seine Anweisungen zu befolgen. Dann hört die Vorstellung eines Allergens auf, Sie zu verfolgen, und die Lebensbedingungen werden sich verbessern.

http://allergolog.guru/zabolevaniya/allergija-na-ljudej.html

Kann es eine Allergie gegen eine Person geben?

Eine nicht standardmäßige Reaktion des Körpers kann auf die Wirkung von fast allen Substanzen auftreten. Einige davon (Medikamente, Katzenhaare, Pflanzenpollen und einige andere) gehören zu den häufigsten Allergenen, aber es gibt auch atypische Arten von Substanzen, deren Exposition zu Allergien führt. Eine der häufig gestellten Fragen an Spezialisten: Kann es eine Schweißallergie geben? Wir erfahren die Meinung von Allergologen.

Eine Allergie gegen Schweiß oder cholinerge Urtikaria ist eine Hautreaktion auf Substanzen, die in der vom menschlichen Körper ausgeschiedenen Flüssigkeit enthalten sind. Darüber hinaus können Allergien gegen den eigenen Schweiß und eine Reaktion auf das Schwitzen einer anderen Person auftreten. Wissenschaftler glauben, dass Autoimmunprozesse durch erhöhte Reaktivität hervorgerufen werden, wenn der Körper auf Proteine ​​in der natürlichen Flüssigkeit überreagiert und diese bekämpft, sowie eine Erhöhung der Konzentration von Histamin im Blut, was zu Ödemen, Urtikaria und in einigen Fällen zu einem anaphylaktischen Schock führt.

Symptome von Schweißallergien

Die Schweißreaktion wird unmittelbar nach dem Schwitzen beobachtet. Die Hauptsymptome von Allergien sind:

Immunologen schlagen ALARM! Nach offiziellen Angaben nimmt eine auf den ersten Blick scheinbar harmlose Allergie jährlich Millionen von Menschenleben in Anspruch. Der Grund für diese schrecklichen Statistiken sind PARASITES, die innerhalb des Körpers befallen sind! In erster Linie gefährdet sind Menschen, die leiden.

Allergische Manifestationen in Form von Rhinitis (verstopfte Nase, Niesen) sind möglich.

In seltenen Fällen kann die Reaktion schwerwiegend sein und sich manifestieren als:

  • Schwellung von Gesicht und Hals;
  • Heiserkeit;
  • "Bellender" Husten;
  • Schwierigkeiten beim Atmen;
  • Störungen des Bewusstseins.

Allergie gegen Schweiß - Behandlung

Wenn eine Allergie zum Schwitzen gekommen ist, muss sie so schnell wie möglich aus dem Körper entfernt werden: Duschen Sie mit Seife. In der Zukunft, wenn die Haut gut getrocknet ist, sollten Sie eine Salbe mit antiallergischer Wirkung auftragen und eine Antihistamintablette einnehmen. Bei starkem Juckreiz und Ödem sollten Sie eine Corticosteroid-Salbe verwenden und ein Beruhigungsmittel trinken. Manifestationen einer allergischen Rhinitis können durch Verwendung von Vasokonstriktor-Tropfen mit Antihistaminika beseitigt werden.

Wie kann man die Schweißallergie loswerden?

Um die Entwicklung einer Reaktion auf Schwitzen zu verhindern, ist es notwendig, die Entwicklung von Hautreaktionen zu verhindern. Maßnahmen umfassen:

  • Verbot des Besuchs des Bades;
  • Baden mit mäßig warmem Wasser;
  • Reduzierung der Zeit in der Sonne und in einem stickigen Raum.

Zusätzlich müssen schweißreduzierende Mittel (Antitranspirantien, Botox-Injektionen) verwendet werden.

Kennen Sie das Gefühl der Feindseligkeit oder, wie wir es oft nennen, Hass? Es ist gut, wenn wir den Grund für unsere Abneigung verstehen: Wenn uns jemand einfach mit etwas „nervt“ und wir es nicht mehr mögen. Und es passiert so, wenn eine Person Ihnen einfach unangenehm ist? Schiebt dich mit deinem ganzen Wesen, mit jedem Wort, und du schreitest unwillkürlich vor dem Klang seiner Schritte und seines Auftretens im Sichtfeld! In solchen Fällen ist es manchmal mehrdeutig zu sagen, dass sie diese Person „nicht tolerieren“. Also was ist das? Vielleicht eine Allergie gegen eine Person? Und was ist zu tun, wenn Sie dieses Allergen jeden Tag sehen müssen: Wenn es Ihr Kollege ist oder, Gott verbietet es, ein Verwandter?

Hier einige Erklärungen für den Grund für das Unterbewusstsein "Allergie gegen Menschen", das ich im Internet gefunden habe:

- "transfer". Zum Beispiel gab es vor langer Zeit eine Episode in Ihrem Leben, die für Sie äußerst unangenehm ist. Und plötzlich gibt es eine Person, die irgendwie jemandem ähnelt, der in der Vergangenheit unangenehme Erinnerungen hatte. Nur eine relative Ähnlichkeit genügt und wird von unserem Unterbewusstsein „erkannt“. Und all diese negativen Gefühle, alle Feindseligkeiten werden auf ihn übertragen.

- "Spiegel". Also eine exakte Kopie, ein Spiegelbild unserer sorgfältig verborgenen negativen Eigenschaften. Es gibt eine Person in Ihrer Umgebung, in der Sie sich wie in einem Spiegel in aller negativen "Schönheit" sehen. Und er denkt nicht einmal daran, diesen Fehler zu verbergen, oder er betrachtet ihn möglicherweise nicht als Fehler!

- Führer konkurrieren. Wenn das Leben zwei angeborenen Anführern im selben Raum begegnet, ist es unwahrscheinlich, dass sie sich miteinander lieben.

- Pflichtgefühl. Bist du einer Person etwas schuldig? Unglücklicherweise bringt diese „Pflicht“, die um den Hals hängt, eine zwanglose Beziehung.

- sexuelles Verlangen, unterdrückt. Unbefriedigtes sexuelles Verlangen wird oft zu Feindseligkeit.

Ja, es ist immer neugierig, die Meinung von Psychologen zu hören, aber ich habe keine Antwort auf meine Hauptfrage gefunden: Gibt es eine Heilung für chronische Feindseligkeit gegenüber jemandem? Und du weißt, was ich aus meiner Erfahrung sage? Und eine solche „Allergie“ wird überhaupt nicht behandelt! Keine Selbstbeobachtung! Und Kontrolle dieses Gefühl wird nicht funktionieren! Alle diese seltenen Menschen, mit denen ich schlechte Beziehungen habe, sind Feindseligkeiten sehr, sehr vieler Menschen in der Umgebung. Diese Objekte haben einen schlechten Ruf, eine hässliche Art der Kommunikation, und sie sind dafür bekannt, dass sie zu jedem geeigneten Zeitpunkt für Gemeinheit bereit sind.

Was soll ich tun? Zeit und Raum zerstreuen - das ist die Lösung!

Ihre Evgenia Valerievna

Die letzten Jahrzehnte haben zu spürbaren Fortschritten in Medizin und Wissenschaft geführt, mit der Ausnahme, dass sich die Gesundheit der gesamten Menschheit nicht verändert hat. Für ältere Menschen sind alles neue und neue Krankheiten. Es scheint, dass die Wissenschaftler mit der Behandlung eines unbesiegbaren Unglücks zu kämpfen haben, aber zu diesem Zeitpunkt wirft die Natur immer mehr neue Aufgaben auf, als wäre sie von einer unaufmerksamen Haltung gegenüber beleidigt.

Der Marktführer bei der Anzahl neuer Formen zieht zu Recht Allergien in Betracht. Unermüdliche Statistiken zeigen, dass diese Krankheit bei 25% der Weltbevölkerung vorkommt. Die Basis der meisten allergischen Reaktionen sind Immunprozesse, die aktiviert werden, wenn sie in unerwünschten Mikroorganismen oder Substanzen aufgenommen werden. Daher sind die Faktoren für das Auftreten von Allergien groß. Die traditionellen Erreger der Krankheit sind Viren, Drogen, Bakterien, Pollen, Wolle und Lebensmittel.

Im 20. Jahrhundert wurden jedoch Elemente wie Kunststoff, synthetische Kosmetik, künstliche Baumaterialien und sogar Radiowellen hinzugefügt. Heute werden immer mehr neue Allergene entdeckt, es ist so alltäglich geworden, dass es niemanden überrascht. Manchmal sind sogar Ärzte über die Ergebnisse und Manifestationen überrascht, da Allergien eine Überempfindlichkeit gegen bestimmte Substanzen darstellen, die sich in Form ungewöhnlicher Reaktionen auf sie äußern.

Allergie äußert sich auf unterschiedliche Weise. Es kann zu langanhaltenden und anstrengenden Anfällen des Niesens führen. Bei Nasenausfluss kann es zu Rissen und Jucken in den Augenlidern und im Nasopharynx sowie auf der Haut kommen. Eine sich schnell entwickelnde allergische Reaktion kann sogar zu einem anaphylaktischen Schock führen. In Anbetracht der Tatsache, dass die Krankheit jederzeit bei jedem auftreten kann, werden wir über einige der bekanntesten allergischen Reaktionen auf ganz gewöhnliche Gegenstände sprechen.

Allergie gegen die Sonne Der Frühling kommt und der Sommer kommt danach. Natürlich neigen die Menschen dazu, sich aufzuwärmen und ein Sonnenbad zu nehmen. Aber was ist mit denen, die eine Leuchte haben, die nicht eine schöne Bräune verursacht, sondern Rötung, Irritation und sogar Blasen? Die Allergie gegen die Sonne ist ein sehr häufiges Phänomen, das bei immer mehr Menschen auftritt. Der Grund für das Auftreten einer solchen Reaktion (solare Dermatitis oder Photodermatitis) ist die Wirkung von Sonnenlicht auf die offene Haut eines Menschen. An sich sind sie keine Allergene, und es kann zu Irritationen durch äußere oder innere Faktoren kommen. Zu äußeren Faktoren zählen allergene Substanzen, die sich allmählich auf der Hautoberfläche ansammeln. Dies können Pollen von Blütenpflanzen, Kosmetika oder Arzneimittel, ätherische Öle sein.

Allergie gegen Wasser. Jeder weiß, dass Wasser Leben ist. Überraschender zu hören, dass es diejenigen gibt, die gegen Wasser allergisch sind. Normalerweise tritt die Krankheit mit einem starken Abfall der Wassertemperatur auf und äußert sich normalerweise bei Menschen in Afrika, Indien und anderen Ländern mit heißem Klima. Diese Menschen haben nur begrenzten Zugang zu Flüssigkeiten, wodurch ihre Haut ständig Feuchtigkeit abnimmt.

Allergie gegen Alkohol. Das Wort "Allergie" beschwört Bilder mit Staub, Wolle, Zitrusfrüchten und anderen Dingen. Es gibt jedoch Menschen in der Natur, die auf Alkohol reagieren.

Allergie gegen Kuhmilch. Milch enthält etwa 20 verschiedene Proteine, darunter 4 Hauptallergene. Die wichtigsten davon sind Alpha-Lactalbumin, Beta-Lactoglobulin und Casein. Letzteres besteht zu 80% aus Milchproteinen, es hat 5 Subfraktionen, von denen alpha-Casein und alpha-es-Casein bemerkenswert sind. Da Kasein nicht zu den artenspezifischen Proteinen gehört, kann die Allergie gegen es mit einer erhöhten Empfindlichkeit gegenüber Käse und anderen Milchprodukten von Tieren einhergehen.

Allergie gegen Fisch Diese Art von Krankheit ist recht häufig, vor allem in Ländern und Gegenden, in denen Nahrungsmittel eine traditionelle Nahrung sind. Etwa ein Drittel der Patienten hat selektive Allergien gegen eine der Fischarten, während der Rest unerwünschte Reaktionen auf viele Arten gleichzeitig erfährt. Gleichzeitig ist Seefisch allergischer als frischer Fisch, und Wärmebehandlung kann Allergene nicht zerstören. In den Räumen, in denen Fisch gekocht wird, sind seine Antigene reichlich in der Luft enthalten, wodurch sich Fischdestillat bildet. Dies wiederum trägt zur Inhalation von Allergenen bei. Ein starkes Allergen ist Kaviar, aber Fischöl verursacht normalerweise keine Reaktionen, es betrifft nur Personen mit einer hohen Empfindlichkeit für diese Art von Allergenen. Es ist erwähnenswert, dass der menschliche Körper am stärksten auf Krabben, Krebse, Hummer und Garnelen reagieren kann. Wenn es eine Allergie gegen Krebstiere gibt, sollten Daphniden-Inhalationsallergene, die den Bewohnern des Aquariums als Nahrung dienen, ebenfalls vorsichtig sein.

Allergien gegen Gemüse und Obst. Reaktionen dieser Art können von vielen Gemüsen und Früchten - Vertretern von Pflanzenfamilien - verursacht werden. Zum Auftreten von pseudoallergischen und allergischen Reaktionen führen meistens Tomaten, alle Zitrusfrüchte, Bananen, Karotten, Pfirsiche, Knoblauch und Zwiebeln. Es ist merkwürdig, dass die Prävalenz von Allergien gegen solche Produkte auf klimatische und geografische Besonderheiten zurückzuführen ist. Beispielsweise ist bei Personen, die älter als 10 Jahre sind, in den USA eine Allergie gegen Pfirsiche häufiger als anderswo. Vor kurzem manifestiert sich eine Reaktion auf Vertreter der Lorbeerfamilie. Die bekanntesten Früchte dieser Gruppe sind Avocados. Vergessen Sie nicht die vielen Gewürze und Gewürze: Lorbeerblätter, Kassia und brauner Lebkuchen. Interessanterweise gibt es eine strukturelle Ähnlichkeit mit Avocado-, Bananen- und Latexantigenen. Der Saft von Kautschukpflanzen, in der Regel brasilianische Hevea, wird zur Zubereitung einer Gruppe von Lebensmitteln verwendet, angefangen mit Gummiprodukten bis hin zu Kaugummi. Obwohl Latexallergien ihre eigenen Eigenschaften haben, ist zu beachten, dass antigenes Fadenkreuz bei der Verwendung von Lorbeerprodukten, insbesondere Avocados, zu einer Reaktion auf Kautschuk führen kann. Das heißt, nachdem Sie eine solche Frucht gekostet haben, können Sie sich durch das Tragen von undeutlichen Gummihandschuhen einen Ausschlag machen. Von den Früchten sind Birnen, Äpfel, Steinobst (Pfirsich, Kirsche, Aprikose usw.) sowie Walnüsse, Mandeln, Erdnüsse und Kastanien am allergikerischsten. Aus Gemüse müssen Tomaten, Spinat, Sellerie und Petersilie zugeteilt werden. Manchmal kann schon die einfache Lagerung oder das Schneiden von Kiwis bei Menschen mit Überempfindlichkeit eine allgemeine Reaktion auslösen. Allergien gegen Gemüse und Obst sind fast immer untrennbar mit Pollenallergien verbunden. Es wird darauf hingewiesen, dass die Hälfte der Allergiker gegen Apfelpollen auch an den Äpfeln selbst leiden. Die Allergene von Obst und Gemüse vertragen jedoch die Temperatur nicht gut und werden während des Kochens zerstört.

Allergie gegen Menschen. Man kann oft hören, dass eine Person einer anderen sagt, dass er darauf allergisch ist und damit seine Irritation ausdrückt. Es stellte sich jedoch heraus, dass eine solche Aussage eine wissenschaftliche Grundlage hat, die Symptome einer solchen Irritation erfordern nicht das Eingreifen von Psychologen, sondern von Ärzten. Insbesondere wurde festgestellt, dass der Geruch einer Person, oder vielmehr ihr Schweiß, Allergien hervorruft. Und diese Aussage trifft am häufigsten auf Männergerüche zu. Zum ersten Mal wurden solche Reaktionen in der Mitte des 20. Jahrhunderts aufgezeichnet. Aber dann wurde es als etwas Ungewöhnliches betrachtet, da die ökologische Situation ziemlich stabil war und nichts sagte, dass es irgendwelche Voraussetzungen für die Bildung von Nebenwirkungen des Körpers auf den Schweißgeruch gab. In letzter Zeit sind jedoch Fälle von Frauenreaktionen auf den Schweiß von Männern häufiger geworden. Die Wissenschaftler glauben, dass dies auf eine generelle Zunahme allergischer Erkrankungen und die zunehmende Qualifikation von Allergologen zurückzuführen ist. Solche Allergien gehen mit Asthmaanfällen, Fieber, Durchfall, Erbrechen, Schwellungen, Hautausschlägen und Juckreiz sowie sogar Bewusstseinsstörungen und Kreislaufstörungen im Gehirn einher. Wie bei jeder anderen Form von Allergien kann sich dies letztendlich verstärken und zu schwereren Formen führen, deren Behandlung kompliziert sein wird.

Allergie gegen Medikamente. Eine Person kann auch auf Medikamente und Medikamente ansprechen, was die spezifische Reaktion des Immunsystems auf diese Medikamente ist. Diese Art von Allergie tritt als Komplikation bei der Behandlung einer Erkrankung sowie als Berufskrankheit auf, die für Personen gilt, die seit langem mit Arzneimitteln und Arzneimitteln arbeiten. Dies gilt allgemein für Apotheker und Mediziner. Statistiken sagen aus, dass in einer städtischen Umgebung Drogenallergien bei Frauen zwischen 30 und 40 Jahren am häufigsten auftreten. Diese Krankheit kann aus verschiedenen Gründen auftreten. Es kann sowohl erbliche Faktoren als auch das Vorhandensein anderer Arten von Allergien sein. Es ist möglich, die Langzeitmedikation und möglicherweise die gleichzeitige Einnahme mehrerer Medikamente verantwortlich zu machen. Oft ist die Reaktion auf Medikamente mit einer Überdosis verbunden, eine solche Reaktion wird als pseudoallergisch bezeichnet. Es ist bekannt, dass allergische Reaktionen durch fast alle Medikamente hervorgerufen werden können. Die häufigste Ursache für Allergien sind Antibiotika, Lokalanästhetika und nichtsteroidale Medikamente zur Bekämpfung von Entzündungsprozessen. Einmal auftreten, tritt die Arzneimittelallergie bei jeder nachfolgenden Mittelaufnahme immer wieder auf. Diese Art von Reaktion ist durch die folgenden Symptome gekennzeichnet: Die Haut beginnt zu röten und juckt, es treten Hautausschläge auf. Die Reaktionszeit auf Medikamente variiert von wenigen Sekunden bis zu 12 Stunden, wobei möglicherweise schwere Reaktionen wie Urtikaria, ein Asthma bronchiale und Angioödem auftreten können. Das Auftreten von allergischer Rhinitis und Konjunktivitis ist nicht ausgeschlossen. Die schwerwiegendste Manifestation einer solchen Allergie ist der anaphylaktische Schock, der durch einen starken Blutdruckabfall verursacht wird. Während dieses Schocks kann eine Person ohnmächtig werden und sterben. Um die wahren Ursachen der Medikamentenallergie zu verstehen, kann auf Forschung nicht verzichtet werden. Mit Hilfe eines Allergologen wird eine Reihe diagnostischer Tests durchgeführt, um die Toleranz des Patienten gegenüber bestimmten Medikamenten zu ermitteln. Dann gibt der Spezialist die notwendigen Empfehlungen, welche der vorgesehenen Mittel tatsächlich angewendet werden können. Um sich vor Drogenallergien zu schützen, sollten Sie Folgendes beachten:
1. Der Name der Droge, die die Allergie verursacht hat, muss gespeichert oder notiert werden.
2. Es ist notwendig, die Ärzte über Ihre Reaktion auf bestimmte Arzneimittel zu informieren.
3. Die Verwendung eines unbekannten Mittels muss zuerst mit dem Arzt abgestimmt werden.

Allergie gegen Artikel. Heute gibt es viele Dinge um uns herum, die Fortschritte erzielen. Wir haben ein Mobiltelefon und einen Laptop dabei, ein Fernseher wartet zu Hause auf uns und eine Mikrowelle in der Küche. All diese Geräte erleichtern uns das Leben. Nur bei manchen Menschen verursachen die Fortschrittskreationen Allergien. Es gab Fälle, in denen ein paar Stunden Arbeit am Computer ausreichten, um einen allergischen Anfall auszulösen. Und dieses Phänomen hat seine eigene wissenschaftliche Erklärung. Tatsache ist, dass etwa 15% der Menschen eine erhöhte Anfälligkeit für Magnetfelder haben. Höchstwahrscheinlich gibt es Menschen mit Überempfindlichkeit. Alle Geräte, die in der Umgebung arbeiten - Satellitenantenne, Fernseher, Computer - sind die Quelle des elektromagnetischen Feldes. Und drahtlose Geräte - Bluetooth, Wi-Fi und dasselbe Mobiltelefon senden nicht nur Wellen aus, sondern schaffen auch ein eigenes Feld. Es ist unwahrscheinlich, dass ein komplexes Breitbandsignal Allergien für den Durchschnittsmenschen verursacht, bei Allergien kann es jedoch zu einem Angriff führen. In entwickelten Ländern ist buchstäblich alles von Funksignalen durchdrungen, drahtloses Internet ist überall verfügbar. Allergiker leiden aber hart daran. Es ist nicht überraschend, dass in Amerika Fälle von Allergien gegen das drahtlose Internet protestiert haben. In Schweden werden Bürger mit einer erhöhten Empfindlichkeit gegenüber elektromagnetischen Feldern sogar auf Kosten des Staates in Sanatorien umgesiedelt. Trotz der geringen Prävalenz solcher Allergien ist die Hauptsache, die Ärzte in diesem Fall nennen, keine Panik. Diese Allergie wird wie die anderen behandelt und ist ziemlich erfolgreich.

Allergie gegen Fleisch Fleischallergene sind artspezifisch, ihre Wirkung wird während der Wärmebehandlung deutlich reduziert. Hühnerfleisch (einschließlich Hühnerfleisch) und Schweinefleisch galten immer als der allergeneste. Bei Rind- und Lammfleisch ist die Anzahl der Reaktionen jedoch merklich geringer, bei diesem Aspekt des Kaninchens am neutralsten. Wissenschaftler haben kürzlich herausgefunden, dass Allergien gegen Fleisch nicht so selten sind, wie es früher schien. Die in diesem Produkt enthaltene Alpha-Galactose-Substanz wird zur Fehlerreaktion. Es ist im Körper von Säugetieren enthalten und verursacht die Produktion von Antikörpern beim Menschen. Die Reaktion kann 5-6 Stunden nach einer Mahlzeit folgen, sogar ein anaphylaktischer Schock ist möglich.

Es gibt eine solche Form der Allergie: Niesen auf andere... Allergie ist schließlich eine pathologisch erhöhte Reaktion des Körpers auf Fremdsubstanzen. Es ist sogar schwieriger, mit anderen die gleiche Luft einzuatmen, als würden Menschen Substanzen freisetzen, die nicht mit dem übereinstimmen, was mein EGO einnimmt.

Und was ist mir am meisten fremd? Richtig: Nachbar, - fick ihn! Wir sind allergisch gegen die menschliche Umwelt oder ihre einzelnen Vertreter.

Wenn wir uns der "traditionellen" Allergie zuwenden, wie zum Beispiel dem Essen, werden wir feststellen, dass diejenigen, die seit Hunderten von Jahren in unserer Küche sind, plötzlich nicht mehr von uns akzeptiert werden. Es wird gemunkelt, dass selbst gewöhnlicher Käse Krebs erzeugen kann. Sie sagen Chemie, Biotechnologie usw. Aber der Nachbar ist das stärkste Allergen für alle, nur unerträglich. Es scheint uns, dass er ständig in seinen eigenen Angelegenheiten die Nase steckt, d.h. in meiner und daher gereizten Schleimhaut unseres Ego. Apchi!

Die Krankheit, die vor 50 bis 100 Jahren als verrückt angesehen wurde, wird zunehmend aggressiver. Heute können Sie eine Allergie gegen den Nachbarn, ab der Schule und im Rentenalter erwerben. Unter den Opfern befinden sich meistens Bewohner hoch zivilisierter und wirtschaftlich starker Länder. Was ist los? Experten sind sich sicher: Eine Allergie gegen den Nachbarn ist eine Vergeltung für Selbstsucht. Es stellt sich heraus, dass das Wachstum des Egoismus den Mechanismus des Auftretens von Allergien gegen andere auslöst.

Paradox! Wir leiden so sehr unter Problemen in der Welt, aber wir halten an dem Prinzip fest, dass auch wir mit unserem eigenen Verstand natürlich selbstsüchtig das Problem lösen können. Leider ist eine Allergie gegen den Nachbarn wie bei allen anderen Arten von Allergien unheilbar. Im Gegenteil nimmt zu. Vorher niesen Einheiten, jetzt die Menge...

Hier ist ein Beispiel. Die Freude am Ende der Krise, die uns triumphierend verkündet wurde, ist eine rein individuelle Angelegenheit. Diese Blumen, mit denen die Wirtschaft für die Mehrheit blüht, lassen sich in einen Alptraum verwandeln. Es geht um Allergien, bei denen ihr Lebensraum zum Feind Nummer eins wird. In den letzten 20 bis 30 Jahren steigt die Anzahl der Menschen, die auf die Versprechen von politischen Führern und persönlich interessierten Ökonomen allergisch reagieren, exponentiell an. Prognosen zufolge wird bis 2015 jeder zweite Einwohner der Erde aus einer Lüge niesen, die aus Quellen gezwungen wird, die zur Lüge gezwungen werden.

Die Antwort auf die Frage, warum die Welt eine Pandemie von Allergien gegen den Nachbarn erdrückt hat, begann zunächst mit der Genetik. In der Tat gibt es eine Prädisposition für Allergien: Wenn der Elternteil bei seinem Nachbarn niest, bestand eine 100% ige Wahrscheinlichkeit, dass das Kind noch weiter stieß und niest.

Allergie gegen den Nachbarn ist eine Infektionskrankheit, die alle Menschen betrifft. Es gibt einen kausalen Zusammenhang zwischen der Entwicklung des Egoismus und der Entwicklung des Hasses, und es gibt keine Person, die frei von ihr ist. Heute sind alle Strukturen der menschlichen Gesellschaft von Allergien betroffen: Kinder, Studenten, Lehrer und Menschen sowie Unternehmen und Verbraucher niesen an ihren Eltern. Und zusammen niesen wir über die Natur um uns herum und glauben anscheinend, dass wir keinen direkten Schlag in die Nase bekommen werden.

Und warum war die Allergie gegen den Nachbarn vor 100 bis 200 Jahren keine so starke Pandemie? Antwort: Verschmutzung der menschlichen Umwelt. Das Ego eines jeden wächst schneller, sättigt die Gesellschaft mit seinem Gift und schafft mit jeder Generation einen immer schmutziger werdenden Lebensraum. Man muss nur die Luft der Umgebung, die er gewählt hat, atmen, und dort...! Eine Suspension von Partikeln des Egos aller Schwimmer, nein, steht in der Luft und löst eine allergische Reaktion aus. Und das passiert, wenn ich verschiedene Interessen in meiner Umgebung habe. Wenn jedoch die Umgebungsluft mit meinen Vorstellungen übereinstimmt, werden bei mir keine Allergien ausgelöst. Im Gegenteil: es scheint mir am reinsten und angenehmsten.

Die Ursache für das Niesen des Nachbarn ist also sein Gegenteil von mir. In den letzten Jahren haben sich die Beziehungen zwischen uns verschärft, weil die Intoleranz des Nachbarn deutlich zugenommen hat. Wir werden aggressiver und allergischer, wir wollen uns nicht an die Gewohnheiten, die Charaktere anderer anpassen. Lass ihn besser!

Die Entwicklung des Egoismus führte zu erschreckenden Manifestationen. Sie erfanden sogar das Wort „Völkermord“, um den Namen des Hasses zu nennen, der unter den Menschen herrschte. Es ist schrecklich zu sagen, aber es scheint, dass Völkermord nur der Anfang ist. Die Welt bewegt sich stetig in Richtung Homozid - die Zerstörung der Menschheit durch die Hände der Menschheit. Diese Hände werden die selbstsüchtigen Wünsche des Menschen genannt. Was soll ich tun?

Allergie ist gleich Hass. Der Egoismus eines jeden verhindert die Entstehung der Liebe zu den Menschen. Und Liebe kann keine Allergie sein, denn Liebe ist das Gegenteil von Hass. Natürlich reden wir über die Nächstenliebe als einziges Allergiemedikament.

Allergie gegen den Menschen - Realität oder Mythos?

Allergie ist eine Reaktion des Immunsystems auf darauf einwirkende Fremdsubstanzen. Es wird angenommen, dass es nur als Antwort auf unbelebte Objekte erscheint (zum Beispiel Wolle oder Pollen). Die Geschichte des Auftretens von Allergien gegen Menschen wird jedoch ziemlich real. Zuvor schien sie ein Mythos zu sein. Heute ist es Realität.

Die Allergie gegen eine Person manifestiert sich in verschiedenen Formen, die von solchen Symptomen begleitet werden:

  • Schmerzen in den Augen.
  • Schwellung
  • Schnupfen
  • Husten
  • Reizung in der Nase.
  • Urtikaria
  • Niesen

Eine Allergie gegen eine Person äußert sich in Form der Ablehnung ihres Einflusses auf Sie oder seine Persönlichkeit. Unter den Angehörigen entwickelt sich diese Reaktion oft, wenn sich Verwandte ohne zu fragen in Ihr Geschäft einmischen. Manchmal scheint es, dass Sie mit der Person, die von Ihnen gehasst wird, nicht dieselbe Luft einatmen können.

Allergien gegen Menschen werden immer häufiger, aggressiver, populär und häufig. Dies ist auf die große Anzahl von Menschen in demselben Gebiet, auf Missachtung persönlicher Grenzen und auf andere Faktoren zurückzuführen.

Eine Allergie wird als psychisch betrachtet, wenn Sie unerträglich werden, wenn Sie in Begleitung einer anderen Person sind. Es gibt jedoch Manifestationen einer allergischen Reaktion auf Menschen, die absolut keine Emotionen hervorrufen und sogar anziehen. Welches könnten die Gründe sein?

Ärzte von slovmed.com behaupten, dass es keine Allergie gegen Menschen gibt, es ist ein Mythos. Die Realität ist, dass die negative Reaktion sich als Reaktion auf jene Substanzen manifestiert, die sich auf dem Körper oder der Kleidung einer anderen Person befinden. Die Allergie tritt nicht beim Menschen auf, sondern bei den Allergenen, die sie selbst trägt. Dies können sein:

  • Duft von Kosmetika oder Parfüm.
  • Pollen von Pflanzen.
  • Das Fell des Haustiers, mit dem die Person Kontakt aufgenommen hat.
  • Gerüche nach allergenen Lebensmitteln usw.

Eine Person kann an sich kein Allergen sein. Es kann jedoch Substanzen produzieren oder selbst tragen, die Allergien auslösen. In diesem Fall wird Ihre persönliche Beziehung zu ihm unwichtig.

Ursachen der Allergie beim Menschen

Die Hauptursachen für eine Allergie gegen eine Person sind Abneigung gegen eine Person oder eine Reaktion auf Sabber, Haare, das Epithel einer Person. Symptome, die sich manifestieren:

Wissenschaftler beobachten diese allergische Reaktion als Manifestation psychologischer Probleme in Beziehungen zwischen Menschen. Der sich entwickelnde Egoismus und der Mangel an persönlichem Raum rufen inneren und tiefen Hass auf andere hervor.

Physiologische Gründe für Allergien gegen Menschen, Ärzte stellen eine genetische Veranlagung fest. Wenn die Eltern allergisch auf ihre Angehörigen waren, kann das Kind dieselbe unangemessene Immunreaktion erfahren. Die Ursachen der Allergie gegen Menschen zeigen sich jedoch in psychologischen Faktoren:

  1. Eine negative Reaktion auf eine Person, die im Charakter oder Temperament einander gegenübersteht oder nicht.
  2. Der Geruch einer anderen Person ist ärgerlich.
  3. Hormonelle Explosion aufgrund der Ähnlichkeit mit der Person in Natur und Temperament, die zu einer Fehlfunktion des Immunsystems führt.

Experten stellen fest, dass die Entwicklung von Menschen, die aufeinander allergisch sind, zunimmt. Sie verweisen auf die Gründe für das Anwachsen des Egoismus und den Mangel an ausreichendem persönlichem Raum. Die Menschen engagieren sich in den Angelegenheiten des anderen, sie wollen die Handlungen anderer Menschen kontrollieren. Dies führt zu Ressentiments.

Welche Selbstsucht kann eine allergische Reaktion auslösen?

Ja, fast jeder:

  • Wenn sich eine andere Person nur mit ihren Wünschen und Interessen befasst und sie anderen aufdrängt.
  • Wenn eine andere Person in das Geschäft eines anderen einbricht, ohne zu hören, wonach sie gefragt wird.
  • Wenn eine andere Person die Freiheit anderer verletzt, will sie ihre Fehler nicht eingestehen.
  • Wenn sich eine Person für das einzige Recht hält, fordert sie von anderen Veränderung, Veränderung und Perfektion.

Zu all dem kommen negative Emotionen hinzu, die heute häufiger zum Ausdruck kommen als Glück, Liebe. Sie versuchen, eine glückliche Person zu „senken“, sie in das wirkliche Leben zurückzubringen, sie abzuwerten. Wenn eine Person unglücklich ist, werden ihre Emotionen von der Gesellschaft unterstützt.

Dies verursacht innere Empörung. Eine Person fühlt sich nicht vollständig, frei, stark und gesund. Die Aggression richtet sich an die Menschen in der Umgebung, die den "ungesunden" Zustand des Individuums unterstützen. Infolgedessen tritt eine allergische Reaktion als somatische Erkrankung auf Menschen auf, die innerlich irritieren, deprimieren und Hass auslösen.

Aus philosophischer Sicht tritt eine Allergie gegen eine Person als Folge von Egoismus und Zynismus auf, überhöhten Anforderungen an den Einzelnen. Jeder hält sich für normal und richtig, fordert aber Änderungen von anderen.

Offensichtlich gibt es viele Gründe für Allergien gegen Menschen. Es gibt sowohl medizinische als auch psychologische Faktoren, die diese Krankheit der modernen Gesellschaft provozieren, in der sich Menschen unbewusst gegenseitig hassen, wenn sie sich in Ansichten, Interessen und Charakteren nicht einig sind.

Behandlung von Allergien gegen Menschen

Die Methoden zur Behandlung der menschlichen Allergie hängen vollständig von den Gründen für das Auftreten ab. Es wurde bereits festgestellt, dass die Gründe physiologisch und psychologisch sind.

  1. Wenn eine Person allergisch ist, Feindseligkeit oder Hass einer anderen Person zu zeigen, sollten Sie sich an einen Psychologen wenden, um eine Lösung zu erhalten.
  2. Wenn eine Person eine Allergie hat, ohne negative Emotionen oder sogar eine gute Einstellung gegenüber einer anderen Person, dann sollten Sie sich an einen Allergologen wenden. Er führt diagnostische Maßnahmen (Hauttests) durch, mit deren Hilfe festgestellt werden kann, bei welcher Allergen-negativen Reaktion dies auftritt. Am wahrscheinlichsten ist eine andere Person ein Träger oder Hersteller eines Allergens, bei dem die Person eine negative Immunantwort hat.

Wenn die Ursachen von Allergien durch physiologische Faktoren verursacht werden, sollten sie auf herkömmliche Weise behandelt werden, zum Beispiel mit Hilfe von Antihistaminika, Corticosteroiden, Vitaminkomplexen. Es sollte kein Allergen aus der Umgebung genommen werden, beispielsweise bitten Sie eine andere Person, kein Parfüm zu verwenden, bei dem Sie eine Allergie haben.

Wenn die Ursachen von Allergien durch psychologische Faktoren verursacht werden, ist die Behandlung hier eine Sache - wenden Sie sich an einen Psychologen. Es gibt viele interne Konflikte, die eine Person mit einem Psychologen lösen müssen. Ihre Beseitigung wird es Ihnen ermöglichen, die Allergie loszuwerden, die besteht, solange eine Person gereizt, nervös und unter Stress ist.

Die Hauptbereiche der psychologischen Behandlung sind:

  • Beendigung des Kontakts mit der Person, die allergisch ist. Wenn die mangelnde Kommunikation die Lebensqualität nicht beeinträchtigt, sollten Sie sich von Ihrem Partner trennen.
  • Geduld mit den Eigenschaften einer anderen Person zeigen. Es sollte anerkannt werden, dass andere Menschen das Recht haben, sich von Ihnen zu unterscheiden.
  • Beendigung der Vorurteile gegenüber Personen, bei denen eine allergische Reaktion auftritt.
  • Die Beseitigung übermäßiger Anforderungen an andere und die Beendigung des Drucks auf andere, indem sie sich als unvollkommen ansehen.
  • Finden Sie einen persönlichen Bereich, in dem Sie sich entspannen, allein sein und sich entspannen können.

Präventive Maßnahmen zur Prävention von Allergien gegen Menschen sind:

  1. Beendigung des Kontakts mit einer Person, bei der eine allergische Reaktion auftritt.
  2. Ein Spaziergang durch die Parks, die Küste, den Wald. Frische Luft fördert die psychische Entspannung.

Allergien gegen Menschen sind medizinisch selten. Oft treten somatische Symptome aufgrund psychologischer Faktoren auf. Soziale Probleme, die sich in den Beziehungen zwischen Menschen ergeben, sollten beseitigt werden. Gleichzeitig sollte das Allergen, dh die Person, aus allen möglichen Gründen bis zur Lösung des Problems aus der Umgebung ausgeschlossen werden.

Prognose

Eine Allergie gegen eine Person hat keinen Einfluss auf die Lebenserwartung. Dies ist eine Art von Allergie, die nicht durch Komplikationen wie anaphylaktischem Schock oder Angioödem hervorgerufen wird. Es kann jedoch die Lebensqualität erheblich beeinträchtigen, wenn eine Person „ungesunde“ Symptome hat, die ihren Gesundheitszustand verschlechtern. Die Prognose ist ungünstig, da bei einer verminderten Immunität eine Person für verschiedene Infektionen mit Infektionen anfällig wird.

Der Geist beeinflusst den Gesundheitszustand. Stress und irritierende Faktoren dauerhafter Art beeinflussen den psychoemotionalen Zustand. Ein Mensch hört auf, sich um seine eigene Gesundheit zu kümmern, während er damit beschäftigt ist, einen Faktor zu beseitigen, der ihn ärgert oder unterdrückt.

Die moderne zivilisierte Welt ist voll von Situationen, in denen eine Person gezwungen ist, jemandem zu gehorchen, ständig sichtbar zu sein, keine Meinung zu haben und persönliche Wünsche aufzugeben. Die Selbstsucht anderer provoziert Selbstsucht der Person.

Die genetische Veranlagung, die viele Experten beschuldigen, lässt sich auch auf die Tendenz des Kindes zurückführen, das Verhaltensmuster seiner Eltern zu wiederholen. Wenn Eltern egoistisch, zynisch und gereizt sind, was zu allergischen Symptomen führt, entwickelt das Kind ähnliche Eigenschaften in sich.

http://allergiya5.ru/na-edu/mozhet-li-byt-allergiya-na-cheloveka.html
Weitere Artikel Über Allergene