Allergie gegen Chloramphenicol: Ursachen, Symptome und was zu tun ist

Levomitsetin (hloranfenikol) - ein Breitbandantibiotikum. Es wird nicht nur in der Medizin, sondern auch in der Tierhaltung oder Tiermedizin aktiv eingesetzt. Das Medikament ist ein farbloses Kristall, es ist sehr bitter im Geschmack. Wird häufig zur Behandlung von Infektionen des Verdauungstrakts, Typhus und dergleichen verwendet.

Kann es eine Allergie gegen Chloramphenicol geben?

Während der Verschreibung des Antibiotikums muss der Arzt sicherstellen, dass der Patient das Arzneimittel zuvor eingenommen hat und keine Nebenwirkungen / Allergien hatte. Die weitere Einnahme von Medikamenten wird zwangsläufig unter strenger Aufsicht des behandelnden Arztes durchgeführt. Chloranfenicol ist ein ernstes Medikament, wirkt schnell und wenn der Prozess gestartet wird, ist es schwer zu verhindern.

Gründe

Die Ursache einer Chloramphenicol-Allergie ist sehr einfach: Einnahme des Medikaments ohne Wissen des Arztes, Überdosierung oder das Vorhandensein allergischer Reaktionen im Körper. Manchmal erhöht das Medikament nur den Allergiefluss im Körper.
Selbstmedikation, insbesondere für das Medikament in Tropfen, kann zu verheerenden Folgen führen. Ihre unbedeutende Aufnahme löst den Schlafmechanismus der Allergie aus, die den ganzen Körper mit Hautausschlägen, Kopfschmerzen und Ödemen betreffen wird.

Allergiesymptome

Das Medikament ist von Patienten im Kindesalter und Alter nur schwer verträglich. Es wird äußerst selten verordnet. Frauen, die das Medikament während der Stillzeit einnehmen, sollten das Stillen für eine Weile einstellen. Allergische Reaktionen manifestieren sich als Juckreiz, Hautausschläge, Urtikaria, Dermatose, Angioödem.

Die Intensität der Manifestation einer allergischen Reaktion wird unterteilt in:

  1. Akut manifestiert es sich bereits eine halbe Stunde nach Einnahme des Medikaments. Die Symptome sind wie folgt: Rötung der oberen Hauthaut; Hautausschlag und Juckreiz der äußeren Schichten der Epidermis; einige Bereiche des Gesichts flocken ab (um die Lippen, zwischen den Augenbrauen, in den Ohrmuscheln); Augenschleimhaut kann gelblich werden.
  2. Unter "scharf" manifestiert es sich innerhalb eines Tages oder einiger Stunden. Symptome sind wie folgt: bitterer Geschmack im Mund; Schwere im Hypochondrium; pochender Kopfschmerz; reißendes Zerreißen
  3. Langwierig beginnt es nach einem Tag oder mehreren Tagen. Die Symptome sind wie folgt: schwere Verdauungsstörung mit lockerem Stuhl oder Verstopfung; Druckerhöhung; der venöse Abfluss kann gestört sein; periodische Muskelschmerzen; Blutbildveränderungen (erhöhte Leukozyten und Neutrophile). Schwere Fälle führen zu akuter irreversibler Anämie (aplastisch mit progressiver Wirkung).

Was zu tun ist?

In der Regel führt der Arzt vor dem Termin eine Diagnose für die Manifestation von Allergien durch. Ein paar Tage vor dem Eingriff kann kein Alkohol getrunken werden und zwei Stunden vor der Sitzung zum Rauchen. Das Verfahren wird auf nüchternen Magen durchgeführt. Nehmen Sie Chloramphenicol in flüssiger Form, dh Tropfen. Bei einem weichen Bereich (Ellbogenbogen) einige Tropfen auftragen, das Ergebnis wird nicht weniger als 5 Minuten bestimmt.

Wenn eine schwache Rötung auftritt, wird das Medikament für kurze Zeit verschrieben. Wenn der Ort sehr rot ist, wird er sorgfältig unter strenger Aufsicht eines Arztes verschrieben. Wenn eine Blase auftritt, ist eine Person allergisch gegen Chloramphenicol und kontraindiziert.

Was tun, wenn die Behandlung verordnet wurde und eine allergische Reaktion auftrat?

  1. Beenden Sie die Einnahme sofort. Wenn die Behandlung unvollständig ist, wird sie durch ein besseres Medikament ersetzt.
  2. Jetzt ist es notwendig, das Gift so schnell wie möglich aus dem Körper zu entfernen. Sie greifen auf die Hilfe von Antihestaminika wie Suprastin, Tavegil, Diazolin, Citrin, Claritin, Erius zurück. Sie sollen den Stoff, der Allergien auslöst, blockieren.
  3. Stellen Sie das Verdauungssystem wieder her. Wenn der Stuhl flüssig geworden ist, wird Enterosgel, Imodium, Smektu verschrieben. Der Arzt muss die Behandlung jedoch erst nach Erhalt der Testergebnisse verschreiben. Wenn ein Patient Verstopfung hat, werden milde Abführmittel in Form von Guttalax oder Glycerol verschrieben. Vergewissern Sie sich, dass Sie das Drogensorbens (Sorbeks, Weiße / Schwarze Kohle, Aktivkohle usw.) kombinieren.
  4. Hautausschläge werden mit herkömmlichen Emollientien oder antibakteriellen Cremes (Baby, Kamille, Ringelblume, Boro Plus) behandelt. Auch hervorragende Abkochungen von Kamille oder Ringelblume. Wenn die Läsionen zu stark sind, wird die Behandlung ausschließlich von einem Dermatologen verordnet.
  5. Quincke-Ödem tritt auf, wenn eine Person bereits Allergien im Körper hat. Nach der Einnahme von Chloramphenicol verläuft der Prozess in einer strengeren Form. An Körper und Schleimhäuten werden Schwellungen und Schwellungen festgestellt. Sehr schnelles Ödem provoziert nach Einnahme eines Allergens Histamin.

Wenn im Bluttest ein schwerwiegendes Versagen von Leukozyten und Neutrophilen auftrat, sollte der Körper nur ambulant wiederhergestellt werden, bis sich das klinische Bild wieder normalisiert hat.

Experten weisen darauf hin, dass die gefährlichsten für eine Person Tropfen sind. Sie erzeugen einen sofortigen Effekt, besonders auf den Schleimhäuten, die sehr schnell absorbiert werden und in das Blut gelangen. Wenn eine Person die negativen Manifestationen des Körpers ignoriert, kann sich das Toxin so sehr ansammeln, dass es zum Tod führt.

http://allergiyas.ru/allergiya-na-levomicetin-prichiny-simptomy-i-chto-delat/

Allergie gegen Chloramphenicol: Was kann man in [2018] tun, kann es bei Kindern ein Foto der Reaktion auf Augentropfen geben

1 Symptome

Bei einer allergischen Reaktion werden Sie schnell und abrupt auf Sie aufmerksam. Negative Manifestationen dieser Art von Medikamenten werden normalerweise eine halbe Stunde nach der Einnahme beobachtet.

Dieses Werkzeug ist wie Tabletten und Salben und in Tropfen. Unabhängig von seinem Typ enthält es jedoch ein Toxin.

Allergie gegen Chloramphenicol, Fotos, deren äußere Manifestationen im Internet gefunden werden können, um sicherzustellen, dass Sie diese Intoleranz haben. Die Krankheit ist in drei Stadien unterteilt: akut, subakut und anhaltend.

Allergie gegen Augentropfen oder Chloramphenicol-Tabletten im akuten Stadium, sofort als Rötung der Augen oder der Haut ausgedrückt. Es kann sogar ein Ausdruck von Hautausschlägen, Juckreiz oder Gelbfärbung der Augen geben.

Bei dieser Gruppe scheint es auch, dass sich die obere Hautschicht ablöst oder mehrere Körperteile trocken sind.

Die zweite Gruppe von Anzeichen ist durch strengere Manifestationen gekennzeichnet. Zunächst scheinen Sie Schmerzen im Unterleib oder sogar im Kopf zu haben. Vielleicht sogar das Gefühl der Verbitterung im Mund. Es kann auch zu Schwellungen des Augapfels kommen und den wässerigen Ausfluss aus den Atemwegen erhöhen.

Eine Allergie gegen lang anhaltende Chloramphenicol-Tropfen ist viel schmerzhafter und schwerwiegender als in anderen Stadien. Bei Komplikationen kommt es häufig zu Verstopfung oder umgekehrt zu hellem Durchfall. Es gibt einen Zusammenbruch des Verdauungssystems als Ganzes.

Ihr Blutdruck kann ebenfalls ansteigen. Eines der Anzeichen sind krampfartige Schmerzen in den Muskeln oder sogar Schwellungen der Blutgefäße. Manchmal kommt es zur Zerstörung von Leberzellen.

Im schlimmsten Fall, der wahrscheinlich mit einem tödlichen Ende endet, kann es zu einer Verletzung der normalen Anzahl von Neutrophilen und Leukozyten im Blut kommen. Wenn Sie dieses Symptom längere Zeit nicht ansprechen, führt dies zur Entwicklung einer fortschreitenden aplastischen Anämie.

Empfohlene Entschlüsselungstests zur Identifizierung von Allergenen

2 Wie Allergien behandeln

Allergien gegen Chloramphenicol - Behandlung kann Ihnen immer helfen, nur Sie müssen rechtzeitig einen Arzt aufsuchen. Zuerst müssen Sie Chloramphenicol aus dem Körper entfernen. Dies ist das Gift, das Ihren Körper vergiftet.

Wenn Sie andere Unverträglichkeiten gegenüber anderen Medikamenten haben, informieren Sie Ihren Arzt. Ihnen werden vor allem Antihistaminika verschrieben. Dank dieser Arzneimittel wird sich der allgemeine Gesundheitszustand verbessern und die äußerlichen Symptome einer Unverträglichkeit dieser Arzneimittel verschwinden.

Wenn die Anzeichen einer solchen Unverträglichkeit dieses Arzneimittels das Leben des Patienten nicht bedrohen, wird er nach der Erstversorgung in solchen Fällen aus dem Krankenhaus entlassen und die Behandlung wird ambulant fortgesetzt.

Empfohlen Nützlicher Spinat provoziert Allergien

3 Was können Sie noch tun?

Allergie gegen Chloramphenicol, was tun, wenn der Ausdruck seröser wird? Bei einer Verschärfung der Medikamentenunverträglichkeit wird der Patient in den meisten Fällen in das stationäre Behandlungsschema überführt. Dies tritt auf, wenn diese Pathologie die inneren Organe beeinflusst hat oder eine Verletzung der Anzahl von Leukozyten und Neutrophilen im Blut festgestellt wurde.

Empfohlene Inhalation bei Rhinitis für Kinder und Erwachsene

Symptome einer Krankheit

Die Form der Reaktion ist akut, subakut und verlängert. Das heißt, wenn nichts unternommen wird, entwickelt sich eine langwierige Phase.

Die akute Form zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

  • Haut wird rot;
  • es gibt einen kleinen Ausschlag, begleitet von Juckreiz;
  • Die Haut um die Lippen wird trocken und schält sich ab.
  • Die Schleimhaut des Auges wird gelb.

Subakute Stufe manifestiert sich:

  • Koliken;
  • im Mund ist Bitterkeit;
  • Schmerzen im Kopf beginnen;
  • Schwellung des Augapfels, Reißen;
  • wässrige Flüssigkeit reichlich aus der Nase ausgeschieden.

Wichtig: Die gefährlichste dritte Stufe unterscheidet sich in ziemlich hellen und ernsten Symptomen.

Chronisches Stadium manifestiert sich:

  • Es kommt zu einer Fehlfunktion der Verdauungsorgane, der Stuhl ist kaputt.
  • Änderungen in der Anzahl der Leukozyten, Neutrophile im Blut. Ein ziemlich ernsthafter Prozess, der zu einer progressiven aplastischen Anämie führt. Nicht selten führt es zum Tod.
  • Leberzellen werden zerstört.
  • Gefäße schwellen an, Venen stechen wie bei Krampfadilatation hervor.
  • Hypertonie tritt auf.
  • Es gibt Schmerzen in den Muskeln der Art von Krämpfen.

Zögern Sie nicht bis zum letzten Stadium, sobald die ersten Anzeichen auftreten - dringend für den Arzt. Die rechtzeitig begonnene Behandlung rettet Leben. Medikamente sind nicht die Sachen, mit denen man Witze machen kann. Sie sollten sich nicht auf Ihre Alphabetisierung verlassen, egal wie viele Menschen es wissen. Problemlösungskompetente Menschen vertrauen nur Profis.

Allergie-Behandlung für Levomycetin

Die Hauptbehandlung wird vom Arzt verordnet, basierend auf den individuellen Merkmalen des Organismus das klinische Bild. Die Regelung ist in den meisten Fällen gleich. Zunächst sollte Chloramphenicol mit speziellen Mitteln entfernt werden. Vorgeschriebene verschreibungspflichtige Antihistaminika.

Im Falle einer Verletzung der Darmfunktion, des Magens, werden Medikamente verwendet, um die Gesundheit zu normalisieren. Bei Durchfall werden Verbindungselemente empfohlen. Dementsprechend bei Verstopfung - Abführmitteln. Abhängig von den Symptomen der Krankheit werden Medikamente empfohlen, um das eine oder andere Zeichen zu entfernen.

Wer gezeigt und kontraindiziert wird, fällt ab

Levomitsetin Augentropfen werden für verschiedene Augenläsionen von Bakterien verwendet. Augenärzte empfehlen ihre Anwendung, wenn sie auftreten:

  • Konjunktivitis;
  • Keratitis;
  • Blepharitis;
  • Keratokonjunktivitis;
  • neuroparalytische Keratitis.

Tropfen wirken aktiv auf die Quelle der bakteriellen Schädigung und töten Mikroorganismen.
Die Verwendung eines starken lokalen Antibiotikums ist jedoch für Patienten verboten bei:

  • Überempfindlichkeit gegen das Medikament;
  • das Vorhandensein von intermittierender Porphyrie;
  • Glukosemangel;
  • unzureichende Funktion der Leber und der Nieren;
  • das Vorhandensein von Hautläsionen verschiedener Ursachen (Psoriasis, Ekzem, Pilzkrankheiten).

Es wird auch angemerkt, dass das Medikament bei der Behandlung bakterieller Läsionen bei schwangeren Frauen nicht empfohlen wird, da Tropfen den Fötus beeinflussen können. Bei der Therapie bei Kindern ist es besser, die Verwendung des Arzneimittels auszuschließen, um negative Reaktionen zu vermeiden.
Allerdings befolgt nicht jeder die in den Anweisungen angegebenen Regeln. Daher gibt es oft verschiedene Komplikationen.
Bei allergischen Reaktionen kann Chloramphenicol schwere Allergien verursachen. Daher ist es wichtig zu wissen, welche Symptome bei der Verwendung des Arzneimittels auftreten können und was im Falle einer Schädigung des Körpers zu tun ist.

Symptomatische Reaktion

Allergien gegen Chloramphenicol treten ziemlich schnell auf. Nachdem eine Person Tropfen oder Tabletten eingenommen hat, ist die Reaktion nach 30 Minuten möglich. Gleichzeitig sind die Symptome einer Allergie ernst.
Durch das Aufbringen der Tropfen kann eine Person das Auftreten einiger alarmierender Symptome bemerken. Die Symptome der Krankheit sind durch unterschiedliche Schweregrade gekennzeichnet. Die Krankheit durchläuft drei Entwicklungsstadien.

Anfangsstadium

Im ersten Stadium der Läsion treten schwere akute Symptome auf. Nachdem Levomitsetin-Tropfen angewendet wurden, kann Folgendes auftreten:

  • Hyperämie der Haut, die sich über ausgedehnte Oberflächen erstreckt;
  • kleiner Hautausschlag;
  • Juckreiz, der die obere Schicht der Epidermis beeinflusst;
  • trockene Lippen und Bereiche um sie herum, Ablösen ihrer Oberfläche;
  • Verfärbung der Augenschleimhaut zu gelb.

Subakute Bühne

Im subakuten Stadium können die Symptome bei fortgesetzter Anwendung des Arzneimittels zunehmen. Das Auftreten anderer Anzeichen von Schäden in Form von:

  • Kolik im Magen;
  • Bitterkeit im Mund;
  • starke Kopfschmerzen;
  • Schwellung der Augen;
  • starker Tränenfluss;
  • das Auftreten von Schleimausfluss aus der Nase, der sich in eine wässrige Konsistenz verwandelt.

Langwieriges Stadium

Bei unbehandelten Allergien treten Symptome eines langanhaltenden Stadiums auf. Für diesen Zeitraum ist charakteristisch:

  • gastrointestinale Störungen in Form von Verstopfung, heller Durchfall;
  • Verletzung der Anzahl der Leukozyten und Neutrophilen im Blut, was zu einer aplastischen Anämie führt (es besteht Todesgefahr);
  • Zerstörung von Leberzellen;
  • Tumoren und Gefäßödeme, Hervortreten der Venen;
  • hoher Blutdruck;
  • Muskelkrämpfe und Schmerzen.

Bei Allergien riskiert ein Allergiker nicht nur seine eigene Gesundheit, sondern auch das Leben. Die Anzahl der Todesfälle bei dieser Art von allergischer Reaktion ist um ein Vielfaches höher als bei Allergien gegen andere Reizstoffe. Bei den ersten Symptomen ist daher eine Notfalldiagnose erforderlich, um den Reizstoff zu identifizieren.
Patienten dürfen nicht eigenständig Verfahren zur Beseitigung von Allergien durchführen. Denn mit hoher Wahrscheinlichkeit wird es schwierig, mit der Krankheit fertig zu werden. Gleichzeitig ist es wichtig, dass der Zustand einer Person von einem Arzt überwacht wird.

Reaktionsdiagnose

Eine allergische Reaktion auf Chloramphenicol zu identifizieren, ist nicht schwierig. Beim Nachweis spezifischer IgE-Antikörper wird ein Reizstoff nachgewiesen. Die Analyse ist verfügbar als:

  • Anwendungstests;
  • Scarification-Proben;
  • Pricktests;
  • intradermale Tests.

Vor der Studie muss der Patient bestimmte Regeln einhalten.

  1. 3-4 Tage vor den Tests muss der Gebrauch von alkoholischen Getränken ausgeschlossen werden.
  2. Vor der Analyse darf 2 Stunden lang nicht geraucht werden.
  3. Stellen Sie sicher, dass Sie eine Analyse mit leerem Magen machen.
  4. Vor der Studie ist die Einnahme von Medikamenten verboten. Dies gilt nicht nur für Antihistaminika, sondern auch für andere Drogen.

Während der Analyse wird eine kleine Menge des Allergens auf die Innenseite des Unterarms getropft. Histamin und Kochsalzlösung werden angewendet, um die Reaktion des Körpers zu verfolgen.
Nach einigen Minuten wird das Ergebnis ausgewertet. Wenn sich auf der Haut Blasen gebildet haben, ist es sehr wahrscheinlich, dass der Körper für eine Reaktion auf Chloramphenicol anfällig ist.

Allergiesymptome gegen Chloramphenicol in allen drei Stadien:

Alle Manifestationen von Allergien werden in drei Reaktionen unterteilt: akute, subakute und anhaltende Reaktionen. Wenn Sie es auf einfache Weise erklären möchten, treten zuerst die sofortigen Symptome auf, dann die Geschwindigkeit, und dann folgen die neuesten.

Die erste Gruppe ist akut:

  1. Sofortige Rötung der Haut.
  2. Unbedeutender kleiner Charakter.
  3. Juckreiz der oberen Schichten der Epidermis.
  4. Peeling der Haut um die Lippen, Trockenheit in einigen Bereichen.
  5. Schleimende Augen.

Die zweite Gruppe ist subacute:

  1. Kolik im Unterleib.
  2. Bitterkeit im Mund.
  3. Kopfschmerzen
  4. Ödem des Augapfels, starkes Reißen.
  5. Nasenausfluss, aber sehr wässrig.

Die dritte Gruppe ist langwierig:

  1. Störung des Verdauungssystems. Verstopfung kann auftreten. In einigen Fällen gibt es dagegen einen sehr dünnen, hellen Stuhl.
  2. Eine akzeptable Menge an Leukozyten und Neutrophilen ist im Blut gestört. Bei einem langen "Nicht-Ansprechen" auf dieses Symptom kann sich eine progressive aplastische Anämie entwickeln, die in den meisten Fällen tödlich ist.
  3. Die Zerstörung von Leberzellen.
  4. Geschwollene Gefäße, die Aufteilung der Venen.
  5. Erhöhter Blutdruck
  6. Krampfartige Muskelschmerzen.

Behandlung und Ersatz des Medikaments "Levomitsetin"

Beginnen wir mit der "Heilung". Wie bei jeder Krankheit müssen Sie zuerst das Gift entfernen, das Ihren Körper vergiftet. In unserem Fall ist eine solche Substanz Chloramphenicol. Stellen Sie sicher, dass es nicht in Ihrer Erste-Hilfe-Ausrüstung enthalten ist. Stellen Sie sicher, dass die behandelnden und konsultierenden Ärzte über Ihre allergischen Reaktionen auf Levomycetin und andere Medikamente informiert werden. Nehmen Sie eine Behandlung mit Antihistaminika, die Sie schnell vor den oberflächlichen Manifestationen von Allergien retten wird. Wenn Sie Symptome im Zusammenhang mit Verdauungsstörungen haben, können Sie ein Stuhlverdünnungsmittel oder ein Stuhlbindemittel trinken. Was gibt es zu tun, womit dieses Medikament ersetzt werden soll? Es gibt viele Analogien dazu, nicht nur von inländischen Herstellern, sondern auch von ausländischen.

Medikamentenersatz:

  1. "Sintomitsin". Das Medikament in der Zusammensetzung, die Elemente von Chloramphenicol nicht beobachtet werden. Es wird in genau den gleichen Situationen wie "Levomitsetin" verwendet. Der Preis ist fast der gleiche wie der des Allergenmedikaments.
  2. Liniment Formularfreigabe: Pillen und Salbe. Anwendungen auf die Indikationen sind die gleichen wie bei der Behandlung von "Levomitsetinom". Ist ein Antibiotikum für den lokalen Gebrauch, aber seien Sie vorsichtig, einige Hersteller fügen der Zusammensetzung noch einen kleinen Prozentsatz an Sonomycin hinzu, der in seiner Essenz sehr nahe an Chloramphenicol liegt.

Klinische Manifestationen einer Medikamentenunverträglichkeit

Die Symptome einer allergischen Reaktion auf Chloramphenicol können sehr unterschiedlich sein und hängen vom Stadium des Verlaufs ab. Die Allergie gegen das Medikament kann in akuter, subakuter und längerer Form auftreten. Jede Gruppe von Symptomen sollte separat betrachtet werden.

Eine akute Form der Allergie tritt mit folgenden Symptomen auf:

  • Schleimige Augen werden gelb;
  • im Gesicht gibt es ein Abblättern des Hautbereichs in der Nähe der Lippen, Trockenheit in bestimmten Bereichen;
  • Integumente werden sofort rot und ein kleiner Hautausschlag erscheint;
  • Die pathologische Reaktion kann auch durch juckende Haut charakterisiert werden.

Die subakute Form ist durch folgende Symptome gekennzeichnet:

  • reichlich wässriger Ausfluss aus der Nasenregion;
  • Reißen und Anschwellen des Augapfels;
  • Es gibt starke Kopfschmerzen und ein Gefühl der Bitterkeit im Mund;
  • es kann Bauchkrämpfe geben.

In Bezug auf die dritte Stufe der Intoleranz gegenüber Chloramphenicol ist es notwendig, die stärksten Verletzungen der inneren Organe zu vermuten. Nämlich:

  • Magen-Darm-Trakt gestört. In der Regel gibt es Verstopfungen, aber bei einigen Patienten gibt es einen sehr dünnen und leichten Stuhl.
  • die Zusammensetzung des Blutes ist beeinträchtigt, das heißt, Leukozyten und Neutrophile sind nicht in Standardmengen enthalten, was zur Entwicklung einer fortschreitenden aplastischen Anämie führen kann, die wiederum zu einem tödlichen Ergebnis des Patienten führt;
  • Leberzellzerstörung wird beobachtet;
  • Gefäße schwellen an und können durch die Haut gesehen werden;
  • Blutdruck steigt an;
  • Der Patient klagt über Krämpfe und Muskelschmerzen.

Aus alledem ist klar, dass eine Unverträglichkeit des Körpers von Chloramphenicol zu schwerwiegenden Folgen und sogar zum Tod des Patienten führen kann. Sobald sich die ersten Symptome einer Allergie bemerkbar machen, ist es daher notwendig, ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen und die Behandlung nicht zu verschieben.

In keinem Fall können Sie sich nicht selbst behandeln, auch wenn Sie über Fähigkeiten verfügen. Sie müssen sofort einen Rettungswagen anrufen oder den Patienten selbst in die Abteilung des nächstgelegenen Krankenhauses bringen, wo er gereinigt und vernünftig behandelt wird.

Gründe

Provocateur-Allergie gegen Antibiotika bei Kindern wirkt:

  • genetische Veranlagung;
  • Überempfindlichkeit des Körpers;
  • geschwächte Immunität;
  • Neigung zu allergischen Reaktionen auf verschiedene Reizstoffe (Lebensmittel, Tierhaare, Staub, Aerosole);
  • Mononukleose;
  • längerer Gebrauch von Medikamenten;
  • erhöhte Dosen von Medikamenten.

Immunität bei einem Kind ist in der Entstehungsphase. Der Körper ist nicht in der Lage, alle pathologischen Prozesse zu bewältigen. Die Reaktion auf Antibiotika bei Kindern tritt nach einem Tag ein oder entwickelt sich blitzschnell innerhalb weniger Stunden.

Antibiotika, die eine allergische Reaktion hervorrufen können

Die folgenden Medikamente verursachen eine Schädigung des Epithels bei Säuglingen:

  • Penicillin;
  • Ampicillin;
  • Syntomycin;
  • Levomitsetin;
  • Amoxicillin;
  • Azlocillin;
  • Chloramphenicol;
  • Nitrofurantoin;
  • Ciprofloxacin;
  • Vancomycin;
  • Tetracycline;
  • Sulfonamide;
  • Makrolide.

Allergien gegen Penicillin-Medikamente entwickeln sich auch bei minimalen Dosen in den Körper. Bei einer negativen Reaktion auf Penicillin verschreiben Kinder keine Arzneimittel, die diese Substanz enthalten.

Symptomatologie

Allgemeine und lokale Anzeichen weisen auf das Auftreten einer allergischen Reaktion nach einer Antibiotikaeinnahme hin. Häufige Manifestationen sind:

  1. Nekrolyse Die Haut ist mit winzigen Blasen bedeckt, die mit Exsudat gefüllt sind. Kleine Wunden bleiben an der Stelle der freiliegenden Papeln und verursachen Verbrennungen und Schmerzen.
  2. Drogenfieber. Diese Manifestation wird von einem Temperatursprung begleitet, der manchmal bis zu 40 ° C beträgt.
  3. Serumähnliches Merkmal. Das Baby hat einen Ausschlag, vergrößerte Lymphknoten.
  4. Stevens-Johnson-Syndrom. Bei Patienten entzünden sich Schleimhäute, es bilden sich Ödeme.
  5. Anaphylaktischer Schock. Die Atemwege schwellen so stark an, dass das Kind nicht frei atmen kann. Ohne die Nothilfe eines Arztes sterben Kinder an Erstickung.

Das Foto unten zeigt, wie Ausschläge auf dem Epithel nach dem Genuss von Antibiotika aussehen können.

Wenn Sie bei Kindern allergisch gegen Antibiotika sind, können lokale Symptome auftreten:

  1. Ein Hautausschlag auf der Haut eines Kindes. Rötliche Flecken bedecken den ganzen Körper.
  2. Quincke schwillt an. Das Baby entwickelt Schwellungen und Atemnot. Auf der Haut bilden sich große juckende Stellen.
  3. Urtikaria Hautausschläge erscheinen mit bläulichen und roten Blasen. Hautausschlag juckt unerträglich.
  4. Die Haut brennt, juckt.

Diagnose

Es ist unmöglich, eine selbstbewusste Diagnose zu stellen. Die Symptome einer Allergie gegen Antibiotika ähneln denen anderer dermatologischer Pathologien.

Der Arzt diagnostiziert nach den Ergebnissen der klinischen Tests eine negative Arzneimittelreaktion:

  • Blut- und Urintests;
  • Epithelbiopsien;
  • Immunglobulintest E.

Mit Hilfe von Laboruntersuchungen ist es möglich, ein Allergen sofort zu erkennen und die Ursache der entstandenen Pathologie zu ermitteln.

Allergische Manifestationen bei Säuglingen

Neugeborenen werden im Extremfall Antibiotika verschrieben. Sie werden verwendet, um Infektionen zu hemmen, die durch Bakterien ausgelöst werden. Arzneimittel dieser Gruppe führen nicht nur zu dermatologischen Komplikationen. Nach Antibiotika entwickeln Babys Allergien, gestörte Verdauungssysteme und andere Nebenwirkungen.

Behandlung

Wenn ein Kind Anzeichen einer allergischen Reaktion aufweist, wird die Medikation eingestellt und der Arzt wird um Hilfe gebeten. Der Arzt nimmt nach der Untersuchung ein anderes Medikament auf.

Die Behandlung des Kindes sollte gemäß dem von einem Arzt erstellten Programm erfolgen. Medikamente, die einen Ausschlag, Juckreiz, Schwellungen und Intoxikationen lindern können, sind in der Regel in der Therapie enthalten. Zur Beseitigung der allergischen Reaktion wird vorgeschrieben:

  1. Antihistaminika: Suprastin, Zyrtec, Zodak, Loperamid. Medikamente bekämpfen Schwellungen, Juckreiz und Hautausschläge.
  2. Lokale Werkzeuge: Skin Cap, Elidel, Fenistil, Bepanten, La Cree. Salben und Cremes heilen Läsionen des Epithels. Nach dem Auftragen juckt die Haut, die Schwellung verschwindet.
  3. Corticosteroide: Elokom, Prednisolon, Dexamethason, Lokoid. Hormonelle Medikamente werden zur Linderung schwerer allergischer Reaktionen eingesetzt. Zunächst werden lokale Mittel verschrieben: Salben, Cremes, Sprays. Wenn die Symptome nicht nachlassen, werden Steroid-Medikamente intramuskulär oder intravenös verabreicht.
  4. Verwenden Sie in kritischen Situationen Adrenalin. Das Medikament lindert die Intoxikation, entspannt die Muskeln und lindert das Ersticken.
  5. Sorbentien: Enterosgel, Polyphepan. Medikamente neutralisieren Giftstoffe und entfernen sie auf natürliche Weise aus dem Körper.

Kurze Merkmale des Arzneimittels

Bei der Auswahl von Analoga sollte Levomitsetina berücksichtigen, welche Art von Dosierungsform ersetzt werden sollte. Dieses Tool kann in Form von gemacht werden:

  • Alkohollösung;
  • Tabletten;
  • Kapseln;
  • Salbe;
  • Augentropfen

Der Wirkstoff des Medikaments ist Chloramphenicol. Dieser Stoff ist in der Kategorie Amphenicol enthalten. Durch die Verwendung des Medikaments kann mit verschiedenen Arten von Bakterien fertig werden.

Verwenden Sie neben dem Standardmedikament häufig auch andere Finanzierungsformen. Hierzu gehören insbesondere Levomitsetin Aktivit, Levomitsetin DIA, Levomitsetin AKOS.

Tabletten werden bei Durchfall, Typhus, Blasenentzündung, Brucellose eingesetzt. Das Tool hilft bei der Behandlung von Dysenterie, eitriger Peritonitis und vielen anderen Pathologien. Augentropfen sind bei Konjunktivitis angezeigt.

Wirksame Analoga von Tabletten

Levomitsetin gilt als wirksames Medikament, das viele Nebenwirkungen hat. Daher ist es häufig notwendig, andere Tabletten gegen Durchfall aufzunehmen. Heute gibt es viele Medikamente, die helfen, das Problem zu bewältigen und die Gesundheit nicht zu schädigen.

Also was ist besser zu benutzen? Die wirksamsten Medikamentenersatzstoffe sind unten aufgeführt:

  • Monural;
  • Cefuroxim;
  • Nolitsin;
  • Amoxiclav;
  • Tetracyclin;
  • Gentamicin;
  • Roxithromycin

Monural

Dieses Tool gilt als eines der harmlosesten Medikamente, da es ein Minimum an Nebenwirkungen hat. Der Hauptbestandteil des Arzneimittels ist Fosfomycin, das eine hervorragende Alternative zu Chloramphenicol darstellt. Monural bewältigt perfekt Bakterien, die eine entzündliche Läsion des Harnsystems hervorrufen.

Um mit der Erstinfektion fertig zu werden, reicht es aus, das Arzneimittel einmal einzunehmen. Bei wiederkehrenden Erkrankungen kann eine wiederholte Anwendung erforderlich sein.

Obwohl dieses Mittel als relativ harmlos betrachtet wird, sollte es nicht bei Nieren- oder Leberversagen angewendet werden. Es wird nicht empfohlen, die Substanz mit Metoclopramid zu kombinieren, da dies die Wirksamkeit verringert.

Dies sind gut genug Pillen, die gut vertragen werden und keine negativen Reaktionen hervorrufen. Manchmal können sich jedoch Allergien oder dyspeptische Symptome entwickeln.

Amoxiclav

Ein starkes Antibiotikum, das Amoxicillin und Clavulansäure umfasst. Das Tool hat eine ausgeprägte therapeutische Wirkung und hilft bei der Bekämpfung pathogener Mikroorganismen, die Entzündungen auslösen.

Die Verwendung eines Analogons von Chloramphenicol ist bei Blutkrankheiten verboten. Zu Gegenanzeigen gehören auch eine hohe Empfindlichkeit gegenüber der Zusammensetzung und Leberversagen.

Schwangere und stillende Mütter sollten diese Substanz mit großer Sorgfalt verwenden. Während der Therapiezeit wird empfohlen, das Stillen abzulehnen.

Auf der Note Das Arzneimittel kann zu einer Erhöhung der Toxizität einzelner Arzneimittel führen und deren Wirksamkeit verringern. Bevor Sie mit der Therapie beginnen, müssen Sie die Anweisungen sorgfältig durchlesen.

Cefuroxim

Dieses Werkzeug gehört zur Kategorie der Cephalosporine. Es wird häufig bei Pyelonephritis, Zystitis, Urethritis und anderen infektiösen Läsionen des Harnsystems eingesetzt. Levomycetin bei Durchfall: Anweisungen für die Verwendung des Arzneimittels

Cefuroxim ist bei schwerer Niereninsuffizienz nicht zugelassen. Auch Kontraindikationen sind Erkrankungen des Verdauungssystems, Blutungen, Laktation. In der Schwangerschaft sollte nur ein Arzt dieses Mittel ausstellen.

Eine Überdosis des Arzneimittels birgt das Risiko von Nebenwirkungen des Nervensystems. Sie manifestieren sich in Form eines erhöhten Erregungs- und Krampfsyndroms. Die Kombination einer Substanz mit Diuretika beeinflusst die Nierenfunktion negativ.

Bei der Verwendung des Produkts können Symptome einer Allergie, dyspeptische Symptome, Vaginitis auftreten. Daher ist es zulässig, den Stoff nur für den vorgesehenen Zweck zu verwenden.

Gentamicin

Dieses Arzneimittel wird in Form einer Lösung und eines Pulvers hergestellt. Dieses Antibiotikum hat eine starke Wirkung. Es wird häufig für Infektionskrankheiten des Harnsystems verschrieben.

Das Medikament ist bei Nierenproblemen verboten. Kontraindikationen umfassen auch Neuritis des Hörnervs. Die Dosierung sollte vom behandelnden Arzt ausgewählt werden. Die Verwendung von Gentamicin ist untersagt. Dies kann gefährliche Auswirkungen haben.

Roxithromycin

Diese Substanz wird in Form von Tabletten hergestellt. Der Hauptunterschied zu Chloramphenicol besteht darin, dass das Medikament bei der Behandlung von Chlamydien und Ureaplasma hilft. Was kann zu Durchfall und Erbrechen bei einem Kind führen und was ist dagegen zu tun? Gleichzeitig ist es verboten, das Arzneimittel bei Porphyrie einzusetzen. Weisen Sie es nicht Kindern unter 12 Jahren zu.

Bei Insuffizienz der Nieren oder der Leber darf das Arzneimittel verwendet werden. Dies kann jedoch nur unter Aufsicht des behandelnden Arztes erfolgen. In einer solchen Situation ist es normalerweise erforderlich, die Dosierung anzupassen.

Nolitsin

Diese Substanz gehört zur Kategorie der Fluorchinolone. Dies ist ein sehr wirksames Medikament, das häufig durch Levomitsetin ersetzt wird. Kontraindikationen umfassen das Alter unter 18 Jahren, das Vorhandensein von Epilepsie, komplexe Läsionen der Nieren und der Leber.

Es ist wichtig zu wissen, dass das Antibiotikum die Wirksamkeit von Nitrofuranen verringert. Daher wird empfohlen, diese Substanzen nicht zu kombinieren.

Auf der Note Das Medikament ist während der Schwangerschaft und beim Füttern unerwünscht. Dies ist auf unzureichende Informationen bezüglich der Wirkung des Arzneimittels auf einen nicht gebildeten Organismus zurückzuführen.

Allgemeine Informationen und Anweisungen zur Verwendung von Chloramphenicol-Salbe

Die aktive medizinische Basis der Salbe ist das Antibiotikum Levomycetin oder Chloramphenicol.

Diese Substanz wurde 1949 entdeckt und erstmals unter dem Handelsnamen Chloromycetin als Arzneimittel freigesetzt.

Hilfe! In modernen Apotheken kann das Medikament in Form von Salbe, Augentropfen, Alkohollösung, Tabletten und Pulver zur Herstellung von Injektionslösung gefunden werden.

Das Tool ist in der Liste der wichtigsten Arzneimittel enthalten.

Zusammensetzung und Freigabeform

Salbe (Liniment) Levomitsetin ist in Aluminiumtuben mit 5, 25 und 40 g in den Konzentrationsvarianten erhältlich - 1%, 2,5% und 5%.

Sie können das Arzneimittel unter verschiedenen Handelsnamen (Sintomitsin, Levomycetin-Akri und andere) treffen.

Neben Chloramphenicol in der Zusammensetzung der Originalsalbe sind enthalten:

  • Methyluracil;
  • Polyethylenoxid;
  • Propylenglykol;
  • Cetostearylalkohol;
  • Vaseline.

Pharmakologische Wirkung

Beachten Sie! Da der Wirkstoff der Chloramphenicol-Salbe ein Antibiotikum ist, ist die Haupteigenschaft des Arzneimittels antibakteriell.

Durch die Zellmembran eindringendes Chloramphenicol blockiert die Synthese von Proteinen in Bakterien und führt zu deren Tod und der Unfähigkeit, sich zu vermehren.

Das Tool zerstört mikrobielle Infektionen und hilft dem Gewebe, schneller zu heilen. Das Medikament ist wirksam gegen:

  • Spirochete;
  • Rickettsien;
  • Chlamydien;
  • Mikroben resistent gegen Penicillin, Sulfamide und Streptomycin.

Es betrifft keine Mikroorganismen der Protozoen (Amöben, Giardia, Leishmania), Pseudomonas aeruginosa, Clostridium und säurefeste Bakterien.

Wofür wird verwendet: Indikationen und Verwendung

Es ist wichtig! Liniment ist wirksam bei Infektionskrankheiten der Schleimhäute und der Haut, Erreger, die auf Chloramphenicol ansprechen.

Es wird erfolgreich bei Haut- und Augenkrankheiten der infektiösen Ätiologie eingesetzt.

Bei Augenkrankheiten

Indikationen für die Verwendung von Chloramphenicol-Salbe in der Ophthalmologie:

Das Instrument wird auch bei kombinierten Augenkrankheiten eingesetzt - Blepharokonjunktivitis, Keratokonjunktivitis, mit neuroparalytischer Keratitis, die durch eine bakterielle Infektion kompliziert ist. Salbe kann auch mit Gerste behandelt werden.

Gemäß den Gebrauchsanweisungen für Blepharitis und Entzündungen der Konjunktiva werden die Augenlider vorsichtig abgezogen und dafür nicht mehr als 1 cm Chloramphenicol-Salbe 1% gelegt.

Danach müssen die Augen geschlossen werden und mehrmals eine Bewegung von einer Seite zur anderen erfolgen, so dass das Arzneimittel über die Schleimhaut verteilt wird.

Öffnen Sie Ihre Augen mindestens 5 Minuten lang nicht. Der Vorgang wird alle 3-4 Stunden wiederholt.

Bei Trachom und Keratitis werden neben der üblichen Schmierung der Augenlider Salbenaugenpflaster verwendet.

Bei einer mehrlagigen Mullbinde oder einer Bandage 1-2 cm Salbe auspressen und so auftragen, dass sich die Bandage nicht nach unten bewegt. Der Arzt kann diese Methode auch bei Konjunktivitis empfehlen.

Bei der Behandlung von Gerste 3-5 mal pro Tag wird das Augenlid mit 1% Salbe bestrichen oder eine halbe Stunde lang verbunden.

Wissen! Bevor Sie Linimentaugen verwenden, können Sie sie mit einer sehr schwachen Lösung von Kaliumpermanganat waschen. Zur Vorbereitung in einem Liter warmem Wasser reicht es aus, ein kleines Mangankorn zu lösen.

Bei anderen Krankheiten

Chloramphenicol in Salbenform ist zusätzlich zu den Augenpathologien angezeigt bei:

  • Karbunkel und Furunkel;
  • trophische Geschwüre und lang heilende Wunden;
  • bakterielles Ekzem;
  • Nekrose und Eiterungen der Haut;
  • Dekubitus;
  • Dermatose;
  • schwierige Nippelrisse;
  • chemische und thermische Verbrennungen;
  • Wunden mit mikrobieller Infektion;
  • Infektiöse Entzündung des Nagels und der periungualen Region (Panaritium, Paronychie).

Für die Behandlung von Akne ist Levomycetinum in den meisten Fällen unwirksam, da die Propionobakterien, die diese Krankheit verursachen, unempfindlich gegen Chloramphenicol sind.

Bemerkenswert! Zur Hautbehandlung wird eine Salbe dünn auf die betroffene Stelle aufgetragen und mit einer Mullbinde bedeckt; oder eine Salbenbehandlung auferlegen.

Bei tiefen Verletzungen wird die Wunde lose mit in Chloramphenicol getränktem Gazetuch gefüllt. Die Bandagen werden jeden Tag oder zweimal täglich gewechselt, bis der Eiter vollständig gereinigt oder die Entzündungssymptome beseitigt sind.

Verwenden Sie für Kinder

Die Verwendung von Chloramphenicol-Liniment zur Behandlung von Augen- und Hautkrankheiten bei Kindern ist ähnlich wie bei Erwachsenen.

Der einzige Unterschied ist, dass die Salbenmenge je nach Alter des Kindes reduziert wird.

Die genaue Dosierung wird vom Arzt bestimmt.

Levomitsetinu-Salbe wird Neugeborenen nicht verschrieben (bis zu 4 Wochen) und im frühen Kindesalter (bis zu 3 Jahren) mit äußerster Vorsicht angewendet.

Wechselwirkungen mit Medikamenten

Chloramphenicol Liniment und andere Darreichungsformen von Chloramphenicol sollten nicht in Kombination mit solchen Arzneimitteln eingenommen werden:

  • Zytostatika oder Immunsuppressiva (Methotrexat, Azathioprin usw.);
  • Sulfonamide (Sulfasalazin, Saladopyridazin, Biseptol und andere);
  • Arzneimittel, die die hämatopoetische Funktion hemmen (Tiofosfamid, Mercaptopurin, Kontrykal usw.).

Vorsicht! Das Risiko von Nebenwirkungen erhöht auch die Verwendung von Liniment während der Strahlentherapie.

Bei gleichzeitiger Anwendung von Chloramphenicol mit Antibiotika der Penicillin-Gruppe und Cephalosporinen nimmt die Wirksamkeit der letzteren ab.

Die Kombination mit Lincomycin und Erythromycin-Salbe führt zu einer gegenseitigen Schwächung der therapeutischen Wirkung.

Nebenwirkungen

Salbe ist im Gegensatz zu Tabletten und anderen Formen von Chloramphenicol für den internen Gebrauch gut verträglich und hat keine systemische Wirkung auf den Körper.

Unter den Nebenwirkungen kann sich eine allergische Reaktion wie Ausschlag oder Dermatitis entwickeln.

In diesem Fall wird das Medikament abgesetzt und verschreibt Antihistaminika (Tavegil, Suprastin, Diazolin oder andere).

Vor dem Hintergrund der topischen Anwendung von Chloramphenicol kann eine Hautpilzinfektion auftreten.

Hilfe! Dies liegt daran, dass das Antibiotikum nicht nur pathogene Bakterien abtötet, sondern auch die normale Mikroflora der Haut (epidermaler Staphylokokkus), die normalerweise das Wachstum von Pilzen hemmt.

Bei der Behandlung von Augenpathologien mit Chloramphenicol gab es Fälle von Knochenmarkshypoplasie, so dass die Verwendung des Arzneimittels eine regelmäßige Überwachung des Zustands des peripheren Bluts erfordert.

Überdosis

Wenn Sie die Dosierung überschreiten, kann die Chloramphenicol-Salbe die Sehschärfe reduzieren und sogar zu deren Verlust führen.

Folgen Sie daher den Gebrauchsanweisungen und erhöhen Sie nicht die Menge, die auf die Augenschleimhaut aufgetragen wird.

Ein weiteres Zeichen einer Überdosierung kann eine Allergie in Form eines Hautausschlags sein.

Setzen Sie die Behandlung nicht gleichzeitig mit der Salbe fort - waschen Sie die Augen gründlich oder entfernen Sie die Rückstände von der Haut mit einem in warmes Wasser getauchten Wattepad, nehmen Sie ein Antihistaminikum ein und konsultieren Sie sofort Ihren Arzt.

Gegenanzeigen

Denken Sie daran! Levomycetin wird nicht zur Behandlung von Kindern unter einem Monat und mit Unverträglichkeit gegen Chloramphenicol oder andere Bestandteile des Produkts angewendet.

Salbe ist auch bei bestimmten Krankheiten kontraindiziert:

  • Probleme in der Leber und / oder Niere;
  • intermittierende Porphyrie im akuten Stadium;
  • Insuffizienz der hämatopoetischen Funktion;
  • Mangel an cytosolischen Enzymen;
  • onkologische Läsionen (Melanome usw.);
  • Blutkrankheiten;
  • Psoriasis, Ekzem und Hautkrankheiten.

Vorsicht erfordert die Verwendung von Medikamenten während der Stillzeit und während der Schwangerschaft. Levomycetin kann nicht als prophylaktisches Mittel angesehen werden.

Aufbewahrungsbedingungen

Salbe Levomitsetin sollte ohne direkte Sonneneinstrahlung bei einer Temperatur von nicht mehr als 25 ° C gelagert werden.

Dazu können Sie einen dunklen, kühlen Ort wählen, z. B. einen Kleiderschrank in einem gut belüfteten Raum. Haltbarkeit - 3 Jahre.

Analoge

Es gibt verschiedene Medikamente mit ähnlicher Wirkung. Neben Chloramphenicol können sie weitere Komponenten enthalten:

  • Colbiocin - Augensalbe mit zusätzlichem Gehalt an Tetracyclin und Natriumcolysimethat.
    Das antibakterielle Wirkspektrum ist breit, es ist für dieselben Augenerkrankungen wie Levomycetin sowie für septisches Hornhautgeschwür und Dakryozystitis indiziert.
  • Levocin - umfasst Methyluracil, Trimecain und Sulfadimethoxin.
    Es wirkt antimikrobiell, schmerzstillend und entzündungshemmend. Es ist für akute eitrige Wunden vorgeschrieben.
  • Sintomitsin - enthält Rizinusöl, Carboxymethylcellulose und Sorbinsäure.
    Wirkung, Nebenwirkungen und Kontraindikationen sind die gleichen wie bei Chloramphenicol.
  • Levomekol.
    Die Zusammensetzung, die der Salbe von Chloramphenicol am nächsten kommt, ist deren Wirkstoff - Chloramphenicol und Methyluracil.
    Es ist für eitrige Wunden der Haut angezeigt. Ein ähnliches Werkzeug ist Levomethyl.

Preise in Russland

Beachten Sie! Outdoor-Produkte mit dem Namen "Levomitsetin" sind heute in Apotheken zu finden, hauptsächlich in Form von Augentropfen und Alkohollösungen.

Chloramphenicol-Salben sind zumeist analog, mit durchschnittlichen Preisen:

  • Levosi 40 g - 90 Rubel;
  • Levomekol-Salbe 40 g - 120-130 Rubel;
  • Sintomycinliniment 25 g - 70-90 Rubel;
  • Colbiocin Augensalbe 5 g - 400 Rubel;
  • Levomethyl 40 g - 60 Rubel.

Zusätzliche Anwendungsempfehlungen

Bevor Sie die Salbe auf eine Serviette oder Haut auftragen, erwärmen Sie den Schlauch und halten Sie ihn etwas in der Hand.

Wenn Sie Kontaktlinsen tragen, können Sie diese erst 15-20 Minuten nach dem Auftragen von Liniment verwenden.

Nasenschleimhaut niemals mit Chloramphenicol einölen und Augentropfen nicht mit Chloramphenicol begraben.

Denn mehr als die Hälfte der Rhinitis-Fälle werden nicht durch eine bakterielle Infektion verursacht, sondern durch eine Virusinfektion.

Die Behandlung von Haut und Augen mit Chloramphenicol sollte selbstverständlich und nicht einmalig sein. Verwenden Sie das Gerät kontinuierlich und befolgen Sie alle Anweisungen des Arztes. Im Durchschnitt beträgt die Behandlungsdauer 5-7 Tage.

http://yazdorov.win/allergiya/lekarstvo-stalo-yadom-allergiya-na-levomitsetin.html

Allergie gegen "Levomitsetin": Symptome und Erste Hilfe

Wie so oft - Sie beginnen banal und vertraut zu sein, scheint die einfachste Droge zu sein. Sie erwarten keinen schmutzigen Trick, aber statt einer Erleichterung bekommen Sie eine allergische Reaktion.

Levomycetin - ein Medikament, das seit seiner Kindheit bekannt ist. Nun, wer hat bei uns nicht Durchfall nach unreifen Äpfeln behandelt oder während der Konjunktivitis nicht in die Augen getropft? Solche bekannten Medikamente reagieren jedoch oft unerwartet und unangenehm.

Was ist das Medikament? Was sind die Hinweise für die Verwendung? Und wie manifestiert sich die Intoleranz der Droge?

Levomitsetin: ein wenig über die Droge

Levomycetin gehört zur Wirkstoffgruppe "Antibiotika". Der Hauptwirkstoff ist Chloramphenicol.

Es gibt verschiedene Dosierungsformen des Arzneimittels, die zur Behandlung verschiedener Organe und Systeme verwendet werden.

Was bieten Apothekenketten:

  • Levomitsetin-Tablettenform mit 250, 500 mg der Hauptkomponente;
  • verlängerte Kapseln - 650 mg Chloramphenicol;
  • Augentropfen - 2,5 mg Wirkstoff pro 1 ml;
  • Salbe zur äußerlichen Anwendung - 1%, 5%;
  • Lösung zur intramuskulären und intravenösen Verabreichung;
  • Alkohollösung, enthaltend Chloramphenicol 0,25%, 1%, 3 und 5%.

Die allgemeine Indikation für die Verschreibung dieser Medikamente ist die Bekämpfung der pathogenen Flora, die empfindlich auf den Hauptwirkstoff Shigella, Salmonella, Streptococcus, Staphylococcus, Proteusstämme, Neisseria, Rickettsia, Chlamydia, Leptospira, Klebsiella reagiert. Wirkt aktiv gegen gramnegative und grampositive Mikroorganismen, einschließlich Spirochäten, Clostidien. Die Resistenz von Krankheitserregern gegen Chloramphenicol ist äußerst selten.

Das Medikament ist toxisch, daher ist die Verschreibung von „Levomitsetin“ nur in Fällen angezeigt, in denen andere gutartige Antibiotika keine Wirkung gezeigt haben oder wenn die pathogenen Mikroorganismen nur für Chloramphenicol anfällig sind.

Das Medikament ist sehr bioverfügbar. Die maximale Plasmakonzentration wird innerhalb von 1 Stunde nach der Injektion oder oralen Verabreichung erreicht. Metaboliten werden in geringen Mengen mit dem Kot über das Harnsystem ausgeschieden.

Gegenanzeigen zur Ernennung von "Chloramphenicol" ein bisschen.

Verschreiben Sie Chloramphenicol nicht in den folgenden Fällen:

  • individuelle Intoleranz;
  • Verletzungen des Blutsystems;
  • akute intermittierende Porphyrie;
  • nachgewiesene Erregerresistenz gegen den Hauptwirkstoff;
  • Störungen bei der Entwicklung von Verdauungsenzymen;
  • Leber- oder Nierenversagen in der aktiven Phase.

Schwangerschaft, Stillzeit, Alter von Säuglingen oder Kindern sind keine Kontraindikation für die Ernennung des Arzneimittels. Die Verwendung von "Levomitsetin" sollte in diesen Fällen jedoch nur zu diesem Zweck unter ärztlicher Aufsicht und nur aus gesundheitlichen Gründen erfolgen.

Der Hauptbestandteil des Arzneimittels durchdringt die Plazentaschranke und wird in die Muttermilch ausgeschieden. Daher wird empfohlen, die Fütterung für die Dauer der Behandlung zu unterbrechen.

Eine Salbe mit Chloramphenicol in der Zusammensetzung ist nicht angezeigt zur Behandlung von Pilzläsionen der Haut, Psoriasis jeglicher Herkunft, Ekzem.

Chloramphenicol-Präparate sind mit Ethylalkohol absolut nicht kompatibel. Bei gleichzeitiger Einnahme von Alkohol und "Levomitsetina" entwickelt sich eine Disulfaram-Reaktion. Dies sind ausgeprägte Anzeichen eines Kater-Syndroms - Übelkeit, Erbrechen, Schwindel, starker Blutdruckanstieg, Herzrhythmusstörungen.

Allergie gegen "Levomycetin": Ursachen und Symptome

Eine Überempfindlichkeitsreaktion auf den Hauptwirkstoff des Arzneimittels entwickelt sich in kurzer Zeit. Die ersten Anzeichen des pathologischen Prozesses treten bereits 30 Minuten nach Einnahme der Tablettenform auf.

Es gibt drei Stadien der Entwicklung einer allergischen Reaktion. Jeder von ihnen ist von charakteristischen Symptomen begleitet:

  • Akuter Prozess - beobachtete Hyperämie der Haut, Hautausschlag und Juckreiz. Die Haut der Lippen wird trocken, sie kann reißen. Sclera werden gelb.
  • Subakute Bühne - bitterer Geschmack im Mund, krampfartige Schmerzen im Magen. Ein Kopfschmerz entwickelt sich, es treten Schwellungen der Augen auf, Tränenfluss. Es gibt Anzeichen für allergische Rhinorrhoe - die Freisetzung von klarer Flüssigkeit aus der Nase, ein wenig anfällig für eine Behandlung mit vasokonstriktorischen Tropfen.
  • Chronisches Stadium. Dies ist ein schwerwiegender Zustand, da es durch starke Anzeichen eines Organversagens gekennzeichnet ist.

Bei der chronischen Form der Allergie werden folgende Manifestationen beobachtet:

  • Verdauungsstörungen entwickeln, Produktion von Verdauungsenzymen.
  • Blutformel ändert sich. Markiert erhöhte Leukozytose, deutet die Anzahl der Eosinophilen auf eine schwere allergische Reaktion hin. Die Synthese von Hämoglobin wird verletzt, es kommt zu Anämie.
  • Es gibt eine aktive Nekrose der Leber. Große Gefäßlinien schwellen an und entwickeln Phänomene, die den Anzeichen einer Venenthrombose der Extremitäten ähneln.
  • Der Blutdruck fällt stark ab. Wenn die Hauptsymptome verwischt sind, kann der Druck gleichmäßig abnehmen, jedoch für lange Zeit niedrig bleiben.

Bei den ersten Anzeichen einer allergischen Reaktion auf das Medikament sollte die Einnahme abbrechen und ein Arzt verständigt werden. Wir sollten nicht auf den Beginn von Stufe 3 warten.

Private allergische Reaktionen

Bei Verwendung lokaler Formen des Arzneimittels können sich die Formen einer allergischen Reaktion von systemweiten Phänomenen unterscheiden. Oft sind sie weniger aggressiv.

Allergische Reaktionen auf Levomitsetin-Augentropfen

Bei der Anwendung von Levomitsetin-Augentropfen werden lokale allergische Reaktionen beobachtet.

Es ist typisch für sie:

  • Juckreiz;
  • Hyperämie der Sklera, des Augapfels als Ganzes, der Haut der Augenlider;
  • es gibt vermehrtes Reißen;
  • Photophobie;
  • Peeling der Augenlidhaut;
  • Fremdkörpergefühl im Orbit;
  • Schwellung des Augapfels, Augenlid;
  • Kopfschmerzen;
  • Augenschmerzen;
  • Reizung der Konjunktiva;
  • Urtikaria;
  • Hautausschlag;
  • durch vermehrtes Reißen entwickelt sich allergische Rhinorrhoe.

Lokale Reaktionen auf die Salbe zur äußerlichen Anwendung "Levomitsetin"

Die äußere Form in Form einer Salbe trägt selten zur Entwicklung einer individuellen Intoleranz bei. Wenn sich eine allergische Reaktion entwickelt, ist sie nur am Ort der Anwendung der Salbe. Systemweite Reaktionen verursachen keine Salbe oder Gel mit Chloramphenicol.

Typische Hautreaktionen:

  • Juckreiz;
  • Hyperämie der Haut an der Applikationsstelle;
  • Trockenheit
  • Urtikaria

Erste Hilfe bei allergischen Reaktionen auf Chloramphenicol-Präparate

Wenn die ersten Anzeichen einer Unverträglichkeit des Arzneimittels "Levomycetin" auftreten, sollten Sie die Verwendung aller Formen des Arzneimittels dringend abbrechen.

Bei unbedeutenden Hautreaktionen wird empfohlen, die Applikationsstelle gründlich mit sauberem Wasser zu waschen. Nehmen Sie dann ein bekanntes Antihistaminikum - Loratadin, Tsetrin, Eden, für Kinder einen Tropfen "Zodak". In schweren Fällen wird empfohlen, Salben mit Kortikosteroiden zu verwenden, die vom Arzt für einen kurzen Kurs verordnet werden.

Wenn sich nach der Anwendung von Augentropfen mit „Levomitsetinom“ eine allergische Reaktion entwickelt hat, sollten Sie einen Augenarzt kontaktieren. Dadurch werden andere entzündliche Prozesse im Augensystem beseitigt und das Ausmaß der Läsion beurteilt. Bei der Bestätigung der Diagnose wird der Arzt Antihistaminika mit systemweiter und lokaler Wirkung, antibakteriellen Tropfen, vorschreiben.

Wenn eine systemweite Reaktion auftritt, nachdem Sie eine Pille eingenommen oder Levomycetin verabreicht haben, ein Injektionsformular, sollten Sie sich an den Notdienst wenden. Wenn Symptome bei Kindern auftreten, ist ein Notfall-Krankenhausaufenthalt angezeigt, da eine übermäßige oder Unverträglichkeit von Chloramphenicol das Myokard des Kindes beeinträchtigt. Bei Säuglingen ist das erste Lebensjahr bei Überdosierung tödlich. In zwei von fünf Fällen tritt eine Allergie gegen das Arzneimittel auf.

Im Krankenhaus wird die orale Anwendung von Enterosorbentien, das Waschen von Magen und Darm, in schweren Fällen Antihistaminika, Tropfwasser gezeigt. Der Patient muss sich unter ärztlicher Aufsicht befinden.

Levomycetin ist ein wirksames, aber giftiges Medikament. Er hat viele Vorteile. Dazu gehören eine geringe Resistenz gegen pathogene Mikroorganismen, ein breites Wirkungsspektrum, das Vorhandensein verschiedener Dosierungsformen und ein sehr niedriger Kostenpreis. Aber verschreiben Sie dieses Antibiotikum nicht selbst und vor allem auch Ihr eigenes Kind unabhängig.

Denn selbst wenn in der letzten Episode von Durchfall "Levomitsetin" geholfen hat, bedeutet dies nicht, dass die weitere Verwendung ohne Komplikationen erfolgen wird.

Chumachenko Olga, Arzt, medizinischer Gutachter

http://cdoctor.ru/allergiya-na-levomitsetin-simptomy-i-pervaya-pomoshh/
Weitere Artikel Über Allergene