Allergie gegen Staub buchen

Die Papierstauballergie ist eine eher unangenehme Krankheit, die von körperlichen Beschwerden begleitet wird. Meistens betrifft diese Krankheit Mitarbeiter von Archiven und Bibliotheken. Fehlende Behandlung kann zu schwerwiegenden Folgen führen.

Die Quelle der Papierstauballergie

Viele Menschen sind anfällig für die Entwicklung allergischer Reaktionen auf verschiedene Faktoren. Die häufigste ist eine Atemwegsallergie, insbesondere gegen Staub. Kleine Poroshina sammelt sich schnell auf verschiedenen Oberflächen (Möbel, Spielzeug, Bücher usw.) an und dringt leicht in die Atemwege ein.

Die Ursache für Beschwerden kann nicht nur Haushaltsstaub sein, sondern auch Papierstaub. Auf den Seiten der Papierausgaben sammeln sich Milben, dieses Medium ist ideal für ihren Lebensunterhalt. Sie sind keine Infektionsquelle und können nicht beißen. Wenn sie sich innerhalb des menschlichen Körpers befinden, können sie Asthmaanfälle, Schwellungen innerer Organe und andere Reaktionen verursachen.

Menschen, die mit Büchern und anderen Papierprodukten arbeiten, kennen dieses Problem aus erster Hand. Die Manifestationen der Krankheit können sich erhöhen, wenn eine große Anzahl von günstigen Faktoren vorhanden ist.

Symptome einer Buchstauballergie

Die Anzeichen einer allergischen Reaktion auf Hausstaubmilben sind bei Erwachsenen die gleichen wie bei Kindern. Das:

  • Unbehagen im Hals;
  • verstopfte und entladene Nase;
  • Juckreiz der Haut;
  • das Auftreten von roten Augen und vermehrten Tränen;
  • teilweises Verschwinden der Stimme;
  • trockener Husten;
  • Erstickungsgefahr und als Folge - Panik;
  • anaphylaktischer Schock mit hoher Reizwirkung.

Bestätigung der Krankheit

Nach der Identifizierung von Anzeichen, die der Krankheit ähneln, ist es notwendig, deren Faktoren zu bestimmen. Ist Husten und Schnupfen eine Manifestation von Virusinfektionen. Wenn das Vorhandensein einer Erkältung nicht festgestellt wurde, müssen die Symptome der Symptome verfolgt werden - in welchen Situationen sie sich verstärken.

Wenn der Grund in alten Gebäuden und Bibliotheken oder in Druckhäusern und -archiven liegt, sollten Sie einen Arzt um Rat fragen. Für eine genaue Diagnose ist es notwendig, sich einer Untersuchung zu unterziehen und eine Blutprobe zu bestehen. Erst danach muss auf die Behandlung der Krankheit zurückgegriffen werden.

Behandlung für Papierstauballergien

Begrenzen Sie zunächst den Kontakt mit dem Reiz. Wenn die Arbeit mit einer großen Ansammlung von Dokumentationen oder Büchern verbunden ist und die Manifestationen der Krankheit akut sind, ist es sinnvoll, über eine Änderung der Arbeit nachzudenken. Bei ständigem Kontakt mit Staubmilbenakkumulatoren führt die Behandlung der Krankheit nicht zu einem positiven Ergebnis. Die Folge wird ein chronischer Husten, eine laufende Nase und ständige körperliche und moralische Unannehmlichkeiten sein.

Um die Symptome der Krankheit zu beseitigen, müssen Anti-Allergie-Medikamente verwendet werden:

  1. Antihistaminika der ersten Generation. Dazu gehören Suprastin, Dimedrol, Tavegil. Sie werden für akute Manifestationen, zur Linderung von Bronchialkrämpfen, Erstickung und anderen Anzeichen verschrieben.
  2. Langzeitwirkstoffe in chronischer Form sind für den Körper weniger gefährlich. Telfast, Loratadin, Eden.
  3. Ersticken und Bronchospasmus können mit Salbutamol, Eufillin, Euspirana, Terbutalin beseitigt werden. Diese Mittel können nur von einem Arzt verschrieben werden. Häufige Manifestationen von Asthma bronchiale beeinträchtigen die schützenden Eigenschaften des Körpers und erhöhen die Wahrscheinlichkeit von Asthma.
  4. Bei verstopfter Nase und nasalem Ausfluss helfen Nasentropfen (Nasonex, Aldecine, Kromoglin).
  5. Opatanol, Lekrolin, Allergodil ist geeignet, um die Rötung der Augen und andere Anzeichen einer Allergie in diesem Bereich zu beseitigen.

Holzstauballergie

Diese Art von Krankheit tritt bei Holzarbeitern auf - Schreiner, Bauarbeiter usw.

Die Allergiequelle ist Holz. Symptome und Folgen ähneln der Manifestation einer Intoleranz gegenüber Papierstaub.

Die Behandlungsmethoden für diese Art von Allergie sind die gleichen wie für die vorherige: Eliminierung der Quelle und Verabreichung von Medikamenten. Die Mittel gegen Allergien gegen Holzstaub sind die gleichen wie bei Buchallergien.

Präventionsmethoden

Um alle Symptome einer Hausstaubmilbenallergie zu beseitigen, müssen vorbeugende Maßnahmen ergriffen werden, um eine Verschlimmerung der Situation zu vermeiden.

http://withoutallergy.com/allergiya-na-bumazhnuyu-pyl-2/

Wie kann man die Papierstauballergie loswerden?

Die Allergie gegen Papierstaub wird von unangenehmen Symptomen begleitet, verursacht Unbehagen und verursacht die Entwicklung gefährlicher Erkrankungen der Atemwege. Schädliche Substanzen in der Zusammensetzung von mikroskopisch kleinen Partikeln erhöhen die Wahrscheinlichkeit von Asthmaanfällen.

Wer ist gefährdet? Welche Anzeichen bestätigen die Entwicklung einer allergischen Reaktion auf Papierstaub? Wie kann man negative Manifestationen verhindern? Antworten im Artikel.

  • Ursachen
  • Symptomatologie
  • Diagnose
  • Allgemeine Regeln und Behandlungsmethoden
  • Präventionsrichtlinien

Kinder und Erwachsene sind oft von Atemwegsallergenen betroffen. Staub ist einer der stärksten Reizstoffe, die schwer zu handhaben sind. Mikropartikel sammeln sich leicht auf Möbeln, Teppichen und Plüschspielzeug an und dringen leicht in die Atemwege ein.

Für Menschen jeden Alters ist nicht nur Hausstaub, sondern auch Papierstaub (Buchstaub), der tote Saprophyten enthält, eine Verschwendung von Vitalität und Zersetzung, gefährlich. Mikropartikel sammeln Schimmelpilzsporen an, dringen leicht in den Nasopharynx, Bronchien und Lungen ein und setzen sich in den Nasengängen auf der Sklera der Augen ab.

In Gefahr - Menschen, die täglich mit einer großen Anzahl von Büchern und Dokumenten konfrontiert werden, insbesondere mit alten. Die Hauptkategorie der Patienten - Mitarbeiter von Archiven, Bibliotheken, Museen.

Buchhändler und Berater sind ebenfalls gefährdet, aber kürzlich veröffentlichte Veröffentlichungen mit regelmäßiger Entstaubung führen weniger zu negativen Symptomen. Die Mitarbeiter des Druckereibetriebs zeigen auch negative Reaktionen, aber negative Symptome sind nicht mit Schimmelpilzsporen und Staubmikropartikeln verbunden, sondern mit Farb- und Chemikalienbestandteilen, die die Mitarbeiter beim Drucken von Publikationen häufig inhalieren.

Übermäßige Feuchtigkeit, häufig in Kellern, alten Gebäuden, wo sich häufig Literatursammlungen befinden, erhöht das Risiko negativer Reaktionen. Schimmelpilzsporen verschlimmern Allergien gegen Buchstaub.

Hier finden Sie eine Auswahl wirksamer Behandlungen für Augenallergien bei Erwachsenen und Kindern.

Über die Symptome einer Allergie gegen Ascorbinsäure und die Behandlung der Pathologie erfahren Sie aus diesem Artikel.

Flüchtige Allergene dringen leicht in den Körper, in die Lunge und in den Nasopharynx ein und verursachen negative Reaktionen. In den meisten Fällen verschlechtert die Allergie gegen Papierstaub den Zustand einer Person, verschlimmert den Verlauf von Atemwegserkrankungen, erhöht die Sensibilisierung des Körpers.

Hauptmerkmale:

  • Unbehagen, Halsschmerzen;
  • wässriger Austritt aus der Nase: geruchloser Schleim und Farbe fast ohne zu stoppen;
  • Hautjucken und Rötung der Augenlider, Sklera der Augen;
  • Heiserkeit;
  • allergischer Husten ohne Auswurf;
  • erhöhte Anzeichen von Asthma bronchiale;
  • aktives Reißen der Augen;
  • Asthmaanfälle, Panikattacke vor dem Hintergrund des Luftmangels;
  • Bei einer geschwächten Immunität kann eine hohe Empfindlichkeit gegen Allergene einen anaphylaktischen Schock entwickeln.

Hinweis! Viele Patienten stellen fest, dass sie zu Hause ruhig Bücher lesen und sich bei der Arbeit (im Archiv, in der Bibliothek) schnell Symptome einer Papierstauballergie entwickeln. Der Grund - Tausende von Veröffentlichungen, auf deren Seiten sich seit vielen Jahren viel Staub angesammelt hat und häufig Sporen bilden. Es sind die alten Dokumente, Bücher und Zeitschriften mit vielen irritierenden Substanzen auf den vergilbten Seiten und im Binder, die für Allergien gefährlich sind.

Mit dem Auftreten von negativen Symptomen ist es wichtig herauszufinden, welche Faktoren Anfälle von Husten, laufender Nase, Tränenfluss und Halsschmerzen verursachen. Wenn die Arbeit mit Dokumenten und Büchern zusammenhängt, müssen Sie prüfen, ob sich die Symptome am Arbeitsplatz verschlimmern. Wenn Sie die Vermutung einer Allergie gegen Bücherstaub bestätigen, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Der Arzt spricht mit dem Patienten, legt die Details fest und ordnet Tests zu. Hochinformative Forschungsmethode - Bluttest für Immunglobuline mittels Immunblotting. Blutserum wird auf besondere Weise behandelt und das Material mit der Atemwegsmaske von Allergenen verglichen. Bei einer negativen Reaktion auf Papierstaub zeigen die Tests einen hohen Antikörperspiegel mit einer Empfindlichkeit gegenüber diesem Reizstoff.

Allgemeine Regeln und Behandlungsmethoden

Die erste Stufe ist die Beseitigung des Kontakts mit dem Allergen. Im Falle einer schweren Erkrankung, dem Auftreten von gefährlichen Reaktionen, empfehlen die Ärzte, die Art der Aktivität zu ändern. Solange ein Mitarbeiter des Archivs oder der Bibliothek täglich Staub bucht, helfen auch die modernsten Allergietabletten nicht. Häufige Anfälle von Husten, allergischer Rhinitis und Konjunktivitis, ein hohes Asthmarisiko ist ein Grund, über andere, gesundheitlich unbedenklichere, Arbeit nachzudenken.

Benötigte Medikamente:

  • Antihistaminika Wenn Sie allergisch gegen Papierstaub sind, treten häufig akute Reaktionen auf, Sie benötigen schnell wirkende Formulierungen der ersten Generation. Ärzte empfehlen Suprastin, Diphenhydramin, Tavegil zur schnellen Beseitigung von Bronchospasmen, Asthma, Husten und zur Verringerung negativer Anzeichen in Nase und Augen;
  • Im chronischen Verlauf der Allergie werden Antiallergika einer neuen Generation mit längerer Wirkung benötigt. Die Zusammensetzungen sind sicherer, verursachen keine kardiotoxische Wirkung und hemmen die Entwicklung allergischer Symptome während des Tages nach Einnahme der nächsten Pille. Cetirizin, Loratadin, Xizal, Eden, Telfast und andere;
  • Bei Asthmaanfällen erfordert die Entwicklung eines Bronchospasmus die Ernennung von Bronchodilatatoren, um die gefährlichen Kontraktionen der glatten Muskulatur in gereizter Atemschleimhaut zu beseitigen. Salbutamol, Ipradol, Ephedrin, Euspiran, Terbutalin, Eufillin. Kurz- und Langzeitwirkstoffe werden von einem Lungenarzt ausgewählt. Anfälle von Asthma bronchiale mit häufiger Wiederholung schwächen den Körper erheblich, erhöhen das Erstickungsrisiko;
  • Bei allergischer Rhinitis werden Nasentropfen verschrieben: Nasonex, Fliksonaze, Bekonaze, Aldecin, Kromoheksal, Kromoglin, Tizin Alerdzhi;
  • Bei allergischer Konjunktivitis helfen Augentropfen mit antiallergischer Wirkung: Opatonol, Allergodil, Zaditen, Hi-Krom, Lekrolin.

Erfahren Sie mehr über die Symptome der Folsäure-Allergie sowie über die Behandlung der Krankheit.

Kann es eine Allergie gegen Fleisch geben und wie äußert sich diese? Lesen Sie die Antwort an diese Adresse.

Folgen Sie dem Link und sehen Sie sich die Bewertungen und Merkmale von Augentropfen bei Allergien für Kinder unterschiedlichen Alters an.

Nachdem Sie die Anzeichen einer Allergie gegen Bücherstaub gestoppt haben, müssen Sie die folgenden Regeln beachten:

  • mit dem Rauchen aufhören, einschließlich Passivrauchen;
  • Wechseln Sie den Job, wenn Sie täglich unter alten Dokumenten und Publikationen sein müssen.
  • regelmäßig Bücher in Ihrer Heimbibliothek mit einem weichen, leicht angefeuchteten Lappen abwischen;
  • Überwachen Sie die Hygiene Ihres Hauses sorgfältig, um die Böden jeden Tag zu waschen. Flüchtige Allergene sind nicht nur Papierstaub, sondern auch Hausstaub, Tierhaarpartikel, Trockenfutter für Fische, Schuppen, Haarreste, getrockneter Schmutz auf dem Teppich, Daunen und Federn in den Kissen.
  • das Immunsystem stärken, Übungen machen, den Zustand der Blutgefäße überwachen, chronische Erkrankungen behandeln;
  • Überdenken Sie das Innere der Wohnung oder des Hauses, entfernen Sie unnötige Möbel und Dekor und sammeln sich Staub. Es ist besser, die alten Federkissen durch Produkte mit synthetischem Füllstoff zu ersetzen.
  • Behalten Sie die Haustiere im Auge, entfernen Sie Wollfetzen vom Boden und von den Möbeln, waschen Sie die Katzenkassette gründlich, reinigen Sie den Müll, halten Sie trockenes Haustierfutter in einem geschlossenen Behälter. Waschen Sie sich häufiger die Hände, waschen Sie die Kleidung mit Mikropartikeln aus Speichel, Tierhaut und Haar.
  • Optimale Luftfeuchtigkeit im Raum halten. Für die Gesundheit ist Feuchtigkeit wenig nützlich, vor deren Hintergrund sich häufig Schimmel entwickelt, sowie eine erhöhte Trockenheit der Luft, was zu einer Reizung der empfindlichen Schleimhäute in Nase und Rachen führt. Häufig verschlechtern Heizkörper, Klimaanlagen und Zentralheizungsbatterien das Mikroklima im Haushalt, verursachen trockene Schleimhäute und allergischen Husten. In diesem Fall hilft ein Luftbefeuchter oder Luftreiniger, der für einen bestimmten Raumbereich konzipiert wurde.
  • Besuchen Sie regelmäßig den Allergologen und Pulmologen, um die Gesundheit zu überwachen. Patienten, die für Asthma bronchiale registriert sind, sollten immer Medikamente mit sich führen, die Anfälle schnell stoppen.

Allergietabletten (Sirupe und Tropfen für Kinder) sollten immer in der Erste-Hilfe-Packung enthalten sein. Highspeed bedeutet zum Beispiel Suprastin - muss bei akuten Symptomen zur Verfügung stehen.

Wenn Sie allergisch gegen Papierstaub sind, müssen Sie Ihren Lebensstil überarbeiten, die Hygiene in Ihrem Zuhause verbessern und Zigaretten abgeben. Die beste Option ist, Ihren Beruf zu ändern und einen Job zu wählen, der sich nicht auf Dokumentation und Bücher bezieht. Im chronischen Verlauf der Erkrankung, der Entwicklung von Rhinitis, Konjunktivitis, Asthma, müssen Sie die Empfehlungen des Allergologen und Lungenfacharztes genau befolgen, um das Wiederauftreten von Allergien gegen Buchstaub zu verhindern.

Weitere nützliche Informationen zu den Symptomen, zur Behandlung und Prävention von Stauballergien finden Sie im folgenden Video:

Allergische Reaktion auf Papier

Allergische Reaktionen sind fest im menschlichen Leben verankert. Jeden Tag leiden Millionen von Menschen weltweit unter Allergien. Es gibt eine Vielzahl von negativen Reaktionen. Sie werden durch völlig unterschiedliche Substanzen, auch Normalpapier, provoziert.

Papierallergie

Dieses Problem betrifft hauptsächlich Mitarbeiter von Verlagen, Druckereien und anderen Institutionen, in denen es viele Papierprodukte gibt. Die Sache ist, dass sich bestimmte Substanzen allmählich im Körper ansammeln. Immunität widersteht.

Häufig führt das Problem zu regelmäßigem Toilettenpapier. Gleichzeitig treten Allergien nicht nur bei Menschen auf, die in Produktionswerkstätten arbeiten. Ein gewöhnlicher Mensch hat oft auch eine unzureichende Reaktion des Körpers.

Allergie gegen Toilettenpapier

Negative Reaktionen gibt es auch auf Toilettenpapier. Die schuldigen Probleme in solchen Fällen sind:

  1. Farbstoffe;
  2. Aromen;
  3. chemische Zusätze. In Kontakt mit dem Allergen wird Histamin produziert. Als Ergebnis dieses Ausschlags erscheint auf der Haut. Daher ist es für Toilettenpapier besser, eine natürliche Farbe zu wählen, geruchlos. Geben Sie sich nicht den Tricks der Hersteller. Auch wenn das Produkt als "hypoallergenes Produkt" gekennzeichnet ist.

Ursachen einer negativen Immunitätsreaktion

Neben den oben genannten Provokateuren gibt es mehrere Substanzen, die Allergien auslösen können. Dazu gehören:

Tatsache ist, dass Papier stark Staub anzieht. Darin sammeln sich verschiedene Schädlinge an. Ihre Stoffwechselprodukte sind die stärksten Allergene. Zecken selbst sind nicht gefährlich, aber ihr Kot kann zu einem Asthmaanfall führen.

Falsche Skorpione sind noch kleiner als die Zecke, sie verursachen jedoch mehr Probleme für den Menschen. Dermatitis, akute Bronchitis und Asthma bronchiale treten häufig bei Menschen auf, die mit solchen "Lebewesen" Staub einatmen. Sie können pathologische Veränderungen in den inneren Organen verursachen.

Eine Allergie gegen Toilettenpapier tritt auf, wenn die Verpackung während des Transports beschädigt wird. Auf der Oberfläche des Produkts setzen sich viele schädliche Bakterien ab, die negative Reaktionen des Körpers hervorrufen. Es ist nicht ratsam, Papier mit beschädigter Verpackung auf der Theke zu kaufen. Es ist nichts Gutes von einem solchen Kauf zu erwarten.

Manifestationen der Krankheit

Das Krankheitsbild der Krankheit hängt von der Art der Allergie ab. Wenn der Patient bei der Arbeit mit dem Papier arbeitet, sind die Anzeichen ziemlich ernst. Im privaten Bereich, zum Beispiel bei einer Reaktion auf Bücher im Haushalt oder auf Toilettenpapier, sind die Symptome etwas milder.

  • Hautrötung;
  • allergische Rhinitis;
  • Husten;
  • Reißen
  • Asthmaanfälle;
  • Bronchitis.

Es sollte darauf geachtet werden, dass sich diese Art von Allergie am häufigsten durch Funktionsstörungen der Atmungsorgane manifestiert. Da die gefährliche Substanz durch sie in den Körper gelangt. Es wirkt auf die Schleimhäute, verursacht Entzündungen und Reizungen.

An den Händen erscheinen Hautausschlag, Trockenheit, Abblättern. Die meisten Reaktionen werden bei Menschen beobachtet, die in der Papierproduktion arbeiten. Eine Person muss verstehen - das Problem ist ziemlich gefährlich. Du musst also den Job wechseln. Natürlich, wenn es nicht mein Wunsch ist, mein ganzes Leben lang wegen schwerer Krankheiten behandelt zu werden.

Allergische Behandlung

Eine Allergie dieser Art ist ein schwieriges und ziemlich gefährliches Problem. In keinem Fall kann nichts ohne die Zustimmung des Arztes geschehen. Finden Sie Anzeichen der Krankheit unverzüglich einen Allergologen. Den Forschungsergebnissen zufolge wird eine wirksame Behandlung verordnet.

Dies sind hauptsächlich Antihistaminika. Manchmal sind radikalere Maßnahmen erforderlich. Alles hängt von der Komplexität des Krankheitsverlaufs ab. Bei allergischer Bronchitis oder Asthma wird die Verwendung von Bronchodilatatoren empfohlen.

Symptome sind Creme mit Corticosteroiden verschrieben. Einige Patienten verwenden erfolgreich Volksmethoden. Dies ist nur mit Erlaubnis des Allergologen möglich. Tatsache ist, dass nicht alle Menschen für die eine oder andere Pflanze geeignet sind.

Volksheilmittel

Sie können innen oder außen verwendet werden. Eine der beliebtesten und effektivsten Pflanzen ist Sellerie. Bestehen Sie darauf in 100 ml kaltem Wasser. Diese Flüssigkeitsmenge erfordert 1 Esslöffel Pflanzenwurzel. Infusion für 10-12 Stunden vorbereitet. Trinken Sie dreimal täglich 15 Minuten vor den Mahlzeiten einen Esslöffel.

Mumiyo gilt auch als hervorragendes Mittel zur Bekämpfung allergischer Reaktionen. Einige Gramm Mumie werden in einem Liter warmem Wasser aufgelöst. Trinken Sie 2-3 mal täglich auf leeren Magen. Es ist ratsam, sich vor der Verwendung dieser Infusion mit Fachleuten zu beraten. Dies bietet die Möglichkeit, sich vor einem Rückfall zu schützen.

Die Papierallergie beinhaltet die obligatorische Intervention von Ärzten. Die Anzeichen der Krankheit geben keine Antwort, was genau die Ursache war. Nur Spezialisten können helfen. Auf Wunsch kann das Allergierisiko deutlich reduziert werden.

Befolgen Sie dazu die spezifischen Regeln für die Pflege von Heimbüchern. Menschen, die in der Herstellung von Papierprodukten arbeiten, sollten ihren Arbeitsplatz wechseln. Zu Hause öfter den Raum lüften, Bücher absaugen. Halten Sie sie in den Regalen. Diese einfachen Regeln helfen, sich vor der Reaktion auf das Allergen zu schützen.

Ursachen und Symptome einer Stauballergie: Behandlung

Wie sehen Allergien aus?

Eine allergische Reaktion auf Staub tritt nicht bei allen auf. Die Hauptursache der Krankheit ist eine genetische Anfälligkeit für Immunität, bei der der Patient einen erhöhten Gehalt an Immunglobulinen E im Blut hat, die für das Auftreten von Entzündungen bei Kontakt mit dem Allergen verantwortlich sind. Es gibt mehrere Quellen für diese Körperreaktion:

  1. Allergie gegen Papierstaub. Eine große Anzahl von Büchern im Haus bedeutet eine hohe Allergenkonzentration in der Luft. Der Buchstaub ist eine der häufigsten Ursachen für eine solche Reaktion, insbesondere wenn sich dort Schimmel bildet. Allergien gegen Staub sind häufig von Kindern betroffen, insbesondere nach dem Besuch der Schulbibliothek.
  2. Allergische Reaktion auf Hausstaub. Mikroskopische Farbpartikel, Tierhaare, Flaum - all dies ist im Haus eines jeden Menschen vorhanden. Diese Allergene sind überall verbreitet. Die Hausstaubmilben-Allergie verursacht die Entwicklung verschiedener Symptome bei Kindern und Erwachsenen.

Dieser Zustand kann nicht nur durch Quellen innerhalb der Räumlichkeiten verursacht werden, sondern auch durch Produktionsmikropartikel, z. B. Abgase, Emissionen aus Fabriken, Verarbeitung von Holzwerkstoffen.

Allergische Symptome

Allergie gegen Staub: Wie heißt der Name? Die Ärzte nannten sie "Krankheit des Jahrhunderts". Die Symptome der Krankheit bei jedem Menschen erscheinen unterschiedlich, es hängt von der Schwere der Allergie gegen Haushaltsstaub oder Industriestaub ab. Wie manifestiert sich die Krankheit? Ärzte unterscheiden sechs Formen mit verschiedenen Zeichen:

  1. Allergische Konjunktivitis kann sich als konjunktivale Hyperämie, Rötung und Schwellung der Augenlider, Horner-Flecken manifestieren. Bei Säuglingen sind fast immer beide Augen aufgrund einer schwachen Immunität betroffen.
  2. Allergische Rhinitis (laufende Nase) beginnt mit dem Niesen. Eine Stauballergie bei einem Kind manifestiert sich durch Juckreiz und Sekretion von Sekretflüssigkeit aus den Nasennebenhöhlen. Ein erwachsener Mann klagt über Halsschmerzen, Kopfschmerzen und Tränenfluss. Als nächstes kommt Husten, Atemnot und Engegefühl in der Brust.
  3. Eine atopische Dermatitis beginnt oft früh. Ekzem ist im Alter von 9-12 Jahren durch Schälen und Ulzerationen gekennzeichnet. Symptome auf der Haut manifestieren sich als Juckreiz, Trockenheit, weißer Dermographismus.
  4. Urtikaria ist eine ziemlich häufige Krankheit. Die Symptome bei Kindern und Erwachsenen sind die gleichen. Es äußert sich in einem Anstieg der Körpertemperatur (insbesondere bei einem Kind), Schüttelfrost, mit Flüssigkeit gefüllten Blasen. In akuter Form schläft ein Mensch nicht gut, es treten schmerzhafte Schwellungen und rötlich-braune Flecken auf der Haut auf.
  5. Angioödeme treten selten auf, wenn Sie gegen Staub allergisch sind. Das Hauptmerkmal ist die Schwellung des Gesichts, der Hände, des Kehlkopfes und der Zunge. In seltenen Fällen sind Darm und Bronchien betroffen.
  6. Anaphylaktischer Schock ist die letzte Form der Krankheit. Solche Fälle mit einem Stauballergen sind jedoch unbekannt.

Es ist wichtig! Wie Sie sehen, ist der Allergenstaub im Haushalt eine schreckliche und schreckliche Krankheit, die eine ständige Aufrechterhaltung des Körpers und die Verwendung der erforderlichen Mittel erfordert.

Behandlung der Krankheit

Ein Erwachsener und ein Kind sollten wissen, was zu tun ist und wie sie im Falle einer Allergie handeln sollen. Die Behandlung ist unabhängig von der Art des Staubes vorgeschrieben. Zunächst ist es notwendig, das Haus sauber zu halten und zu vermeiden, dass der Kontakt mit der Allergie verursachenden Quelle vermieden wird. Wie behandelt man Stauballergien?

Der Arzt verschreibt die Verwendung von Antihistaminika. Welche Pillen zu trinken? Zum Beispiel Tabletten:

Die Behandlung von Medikamenten ist obligatorisch und wird nicht diskutiert.

Darüber hinaus wird die Verwendung einer allergenspezifischen Immuntherapie (ASIT) empfohlen. Es ist notwendig, die Krankheit mit allen verfügbaren Mitteln zu bekämpfen, um das Fortschreiten der Erkrankung zu Angioödem oder anaphylaktischem Schock zu verhindern. Eine allergenspezifische Immuntherapie unterdrückt nicht die Symptome der Erkrankung, sondern wirkt der Ursache der unzureichenden Reaktion des Körpers entgegen. ASIT hilft dabei, das Auftreten der Krankheit zu beseitigen oder zu minimieren.

Es ist wichtig! Immuntherapie ist die Einführung eines Allergens durch subkutane Injektionen. Die Behandlungsschemata sind kurz- und langfristig, alles hängt von der Person ab.

Allergietherapie

Die Behandlung der Volksheilmittel sollte unmittelbar nach dem Einsetzen der Symptome beginnen. Es empfiehlt sich, Abkochungen von Kräutern wie Bärentraube, Wolfsmilch, Tatarnik, Minze, Lilienblüten, Wacholder, Petersilie, Eichenrinde zu verwenden. Ebenfalls nützlich ist eine Eierschale und eine Mumie. Bei einer häuslichen Behandlung wird Staub dauerhaft entfernt, wenn er richtig vorbereitet ist und rechtzeitig Infusionen und Abkochungen vornehmen kann.

  1. Nehmen Sie 100 g zerstoßene Brennnesselblätter und gießen Sie 300 ml kochendes Wasser. Bedeutet drei Stunden. Nehmen Sie dreimal täglich 100 ml.
  2. Gras wird als Tee gebraut, dreimal täglich getrunken. In 200 ml kochendem Wasser 1 TL. die Pflanzen Bestehen Sie 15 Minuten, nehmen Sie 3 Monate, 1 Tasse auf einmal.
  3. Getrocknete Löwenzahnköpfe in einer Menge von 100 g, 500 ml kochendes Wasser einfüllen. Bestehen Sie auf 10 Stunden, trinken Sie ein halbes Glas, bevor Sie dreimal am Tag essen.
  4. In einem Glas Wasser 1 EL brauen. l Salbei Die resultierende Abkochung spült den Hals und spült die Nasennebenhöhlen aus dem Schleim.
  5. Gießen Sie 100 g Kamille mit einem Liter kochendem Wasser. Bei niedriger Hitze 15 Minuten halten. Wenn das Werkzeug abgekühlt ist, wischen Sie Ihre Augen ab. Es ist notwendig, Medikamente dreimal täglich zu verwenden. Eine Abkochung der Kamille lindert Rötung, Juckreiz, Schwellung und Reizung der Augen.

Neben Drogen und Volksmedizin bietet Komarovsky auch Homöopathie-Behandlungen an. Ärzte empfehlen die Verwendung von Edas, Zinnabsin, Iricar, jodiertem Schwefel und anderen Mitteln.

Vorbeugende Maßnahmen

Sie können sich immer vor einem neuen Angriff schützen. Es ist wichtig, Präventivmaßnahmen zu beachten, die dazu beitragen, das Risiko einer Erkrankung und ihrer Symptome zu verringern. Stauballergien verhindern:

  • tägliche Nassreinigung (vorzugsweise 2-3 mal täglich);
  • Teppiche, Vorhänge, alte Polstermöbel - all dies sind Ansammlungen von Staub, minimieren sie in Ihrem Haus, lösen das Problem mit dem Innenraum radikal;
  • Wechseln Sie die Bettwäsche mindestens alle 2 Tage.
  • alles ist gut gebügelt und gewaschen;
  • kaufen Sie spezielle Geräte, die die Luft anfeuchten;
  • Verwenden Sie statt des üblichen Besens einen Staubsauger mit einem Aqua-Filter, der den gesamten Schmutz von den Teppichen säubert und die Luft befeuchtet.
  • Befreien Sie sich von Stofftieren, künstlichen Blumen und vielen Kissen.

Das Lüften des Zimmers ist ein Muss. Befolgen Sie den Beatmungsvorgang mehrmals täglich. Es ist besonders gut, Fenster zu öffnen, wenn es einfriert und nass ist. Darüber hinaus ist es notwendig, einen gesunden Lebensstil zu führen, häufiger an der frischen Luft zu laufen und die Immunität zu erhöhen. Darüber hinaus ist es wichtig, Produkte auszuschließen, die die Stauballergie erhöhen. Die Behandlung umfasst auch die Verwendung von Körperpflegeprodukten und die Reinigung ohne Verwendung von chemischen Farbstoffen und Konservierungsmitteln.

Allergie gegen Staub - was lohnt sich wirklich?

Das Immunsystem soll Menschen vor jeglichen Fremdstoffen schützen, die ihm Schaden zufügen könnten. Seine Hauptaufgabe besteht darin, pathologisch gefährliche Stoffe zu erkennen, zu zerstören und aus dem Körper zu entfernen. Meistens kommt sie damit klar. Bei einer Störung tritt eine bestimmte Reaktion auf, die Allergien auslöst.

Wie manifestiert sich die Stauballergie?

Allergien sind heute die häufigste und schwer zu diagnostizierende Erkrankung. Der Grund - eine Vielzahl von Allergenen, von denen das heimtückischste Staub ist. Diese Substanz umgibt uns auf Schritt und Tritt: bei der Arbeit, auf der Straße und vor allem in unseren Häusern und Wohnungen. Die gründlichste Reinigung der Räumlichkeiten kann nicht alle Bestandteile von Hausstaub entfernen:

  • Epithelpartikel;
  • Hausstaubmilben;
  • mikroskopische Fasern von Bekleidungsstücken, Teppichen. Polstermöbel;
  • Wollkatzen, Hunde, Hausnagetiere;
  • Schimmel, Mehltau und andere Sporen

Jede anfällige Person reagiert auf einzelne Allergene unterschiedlich. Es gibt jedoch charakteristische Symptome der Stauballergie, die nicht übersehen werden können:

  1. Allergische Konjunktivitis Entzündung der Augen-Konjunktiva, die von Rötung der Sklera, Reißen, Schwellung begleitet wird.
  2. Allergische Rhinitis Dies manifestiert sich durch häufiges Niesen, reichlich laufende Nase, Hyperämie und Sverbezh-Nasenschleimhaut.
  3. Dermatitis (Hautläsion). Trockenheit, Abschälen und Jucken der Haut treten nach Kontakt mit einem Reizstoff auf.
  4. Husten und / oder Bronchospasmus. Atemwegserkrankungen auslösen können.
  5. Halsschmerzen Durch einen längeren Husten entwickeln sich starke Schmerzen im Hals.
  6. Kopfschmerzen. Längerer Kontakt mit Hausstaubkomponenten verursacht chronische Müdigkeit und häufige Migräneanfälle.
  7. Urtikaria (bei dieser Art von Allergie tritt selten auf).

Hausstauballergie

Die Staubmilbenallergie ist eine spezifische Reaktion des Körpers auf ein Allergen organischen Ursprungs, das in großen Mengen im Hausstaub vorhanden ist. Nach wissenschaftlichen Untersuchungen wurden mehr als 100 Arten dieser Mikroorganismen identifiziert, die nur unter dem Mikroskop sichtbar sind. Das Essen für sie sind exfolierte Epithelzellen. Symptome der Krankheit verursachen sowohl die Tiere selbst als auch ihre Auswahl.

Die Krankheit schreitet in selten belüfteten Bereichen fort. Warme, nasse und staubige Räume sind die besten Brutstätten für Hausstaubmilben. In Federn und Daunenkissen und -decken, auf Teppichen, Sofas und Ottomanen, auf flauschigen Spielsachen findet sich eine Vielzahl von "parasitären Organismen". Für die meisten sind diese Mikroorganismen nicht gefährlich. Allergische Reaktionen treten meistens bei Menschen mit geschwächtem Immunsystem oder möglicher subjektiver Intoleranz auf.

Papierstauballergie - Symptome

Diese Krankheit kann die menschliche Gesundheit bedrohen und ist schwer zu behandeln. Sie wird häufig in Bibliotheksmitarbeitern und lokalen Archiven diagnostiziert. Papierstaub enthält eine große Menge schädlicher Substanzen, unter denen tote Saprophyten und ihre Zersetzungsprodukte herrschen. Papierstauballergie verursacht eine Reihe von Symptomen:

  • hartnäckige wässrige Nase;
  • Unbehagen im Hals und Heiserkeit;
  • starkes Zerreißen;
  • mögliche sofortige Entwicklung eines anaphylaktischen Schocks;
  • chronischer Verlauf von Bronchialasthma;
  • Asthmaanfälle und damit verbunden Panikattacken.

Holzstauballergie

Diese Art der spezifischen Körperreaktion wird bei Arbeitern in der Holzindustrie festgestellt. Mikropartikel bestimmter Holzarten wirken als Allergen. Eine Person, die ohne Atemschutzgerät arbeitet, atmet die staubige Luft ein und kann mit der Zeit die charakteristischen Anzeichen einer Stauballergie spüren:

  • allgemeines Unwohlsein;
  • Kopfschmerzen;
  • unproduktiver Husten;
  • verstopfte Nase;
  • Schwierigkeiten beim Atmen;
  • asthmatischer Bronchospasmus;
  • chronische Sinusitis und Konjunktivitis.

Sporen von Holzpilzen verursachen auch selten ähnliche Reaktionen. Die Ermittlung der Ursache der Erkrankung ist wichtig, um eine frühzeitige Diagnose durchzuführen.

Allergie gegen Bauschmutz

Durch die Verwendung von Baustoffen steigt die Möglichkeit, eine Allergie gegen Zementstaub aufzuholen. Die kleinsten Zementpartikel, die in die Atemwege des Menschen fallen, verursachen einen Asthmaanfall. In diesem Fall ist ärztliche Soforthilfe erforderlich. Wahrscheinlich auch Augenentzündungen und Kontaktdermatitis entwickeln. Wenn Sie sich professionell mit Bauarbeiten oder selbstreparierenden Wohnungen beschäftigen, sollten Sie persönliche Schutzausrüstung verwenden.

Allergie gegen Staub - was tun?

Bei den ersten Symptomen der Krankheit stellt sich jeder Mensch eine logische Frage: „Wie kann man Stauballergien heilen?“. Ganz mit der Hilfe des Medikaments loszuwerden, wird nicht gelingen. Um die Symptome zu beseitigen oder zu lindern, sollte die Behandlung integriert werden:

  1. Wenn Sie wissen, welches Allergen ein Symptom verursacht, versuchen Sie, es nicht zu kontaktieren.
  2. Lüften Sie den Raum öfter, machen Sie eine Nassreinigung, entfernen Sie überschüssige Staubfallen aus dem Apartment.
  3. Wenn die Krankheit durch Arbeitsbedingungen verursacht wird - Zeit zum Nachdenken über Umschulung.

Stauballergiemittel

Eine der Behandlungsmethoden der Krankheit umfasst die Verwendung von Medikamenten. Um den Körper von dem Allergen zu befreien, indem er es aus dem Darm entfernt, empfehlen die Ärzte, Sorbentien einzunehmen. Sie verhindern die Entwicklung einer Vergiftung des Körpers und erhöhen dessen Stabilität und Widerstandsfähigkeit. Um die unangenehmen Symptome der Erkrankung zu reduzieren, werden spezielle Stauballergietabletten verschrieben.

Antihistaminika blockieren Histaminrezeptoren und beseitigen so die Auswirkungen der körpereigenen Reaktion auf ein Allergen. Sie alle haben ihre Tugenden und Mängel. Vor Beginn der Therapie muss ein Facharzt konsultiert werden. Die folgenden Medikamente werden als die wirksamsten Arzneimittel anerkannt:

Allergien gegen Papierstaub sind sehr häufig. Besonders häufig bei Menschen, die mit Büchern und Papierdokumentationen im Archiv arbeiten.

Diese Art von allergischer Reaktion ist gefährlich, da sie einen Asthmaanfall auslösen kann. Darüber hinaus kann jeder nachfolgende Angriff schwerwiegender sein als der vorherige.

Ursachen von Papierstauballergien

Sehr oft nehmen Menschen Allergien gegen Erkältung.

Die Hauptallergene sind:

  1. Hausstaubmilben Dokumente und Bücher sammeln immer Staub an. Sie ist der perfekte Ort, um diese Insekten zu leben. Ihre Größe beträgt nur 0,1 bis 0,25 Millimeter. Die Person sieht sie nicht einmal, aber sie oder ihre Abfallprodukte verursachen viele Probleme, die von kleinen Hautausschlägen bis hin zu Asthma reichen. Die Ausscheidungen dieser Insekten setzen sich lange Zeit nicht an der Oberfläche ab, sondern fliegen in die Luft. So dringen sie in die Nasengänge ein und es kommt zu einer Reizung und Juckreiz der Schleimhäute.
  2. Falscher Skorpion - ein Bewohner von Büchern, der so groß ist wie ein bisschen mehr. Es wird bis zu 2-3 Millimeter groß. Nicht nur die Zecke kann Dermatitis, Asthma und akute Bronchitis verursachen, sondern auch ihre Larven. Es verursacht auch Schwellungen der inneren Organe.
  3. Schimmelpilzsporen, die sich auf altem Papier entwickeln, insbesondere in feuchten und unbelüfteten Bereichen (Lagerräume von Bibliotheken, Archiven).
  4. Bösartige Bakterien Wenn das Verpackungsmaterial des Toilettenpapiers beim Transport beschädigt wird, können diese auf die Oberfläche fallen. Es sind Bakterien, die beim Menschen eine Allergie gegen Toilettenpapier hervorrufen können. Beim Kauf dieses Hygieneprodukts müssen Sie darauf achten, dass die Verpackung intakt ist.

Allergische Reaktionen auf Toilettenpapier können auch auftreten aufgrund von:

  • Aromastoffe;
  • Farbstoffe;
  • chemische Komponenten, die sich bilden.

Das Ergebnis ist ein Hautausschlag. Es wird empfohlen, Papier ohne Geschmack und natürliche Farbe zu kaufen. Befindet sich auf der Verpackung eine Inschrift, dass das Produkt hypoallergen ist, ist dies nicht immer der Fall.

Symptome einer pathologischen Reaktion

Allergiker neigen dazu, auf verschiedene Allergene unterschiedlich zu reagieren. Es gibt jedoch Symptome, die Papierstauballergien charakterisieren.

http://lechenie-medic.ru/kak-izbavit-sya-ot-allergii-na-bumazhnuyu-pyl.html
Weitere Artikel Über Allergene