Welche Medikamente sollten gegen Allergien eingenommen werden?

Es gibt einige Anti-Allergie-Medikamente, alle in verschiedene Kategorien unterteilt. Dazu gehören: Antihistaminika, Hormone, Kortikosteroide und symptomatische Medikamente. Alle verhindern die Neubildung von Allergien und beseitigen die bestehenden Symptome.

Drei Generationen von Antihistaminika

Das Hauptziel aller Anti-Allergie-Produkte ist die wirksame und sichere Beseitigung aller negativen Symptome. Wenn es sich um eine schwangere Frau handelt, sollte das ausgewählte Medikament das Risiko für ihre Gesundheit und die Entwicklung ihres Kindes nicht tragen.

Die besten Mittel für Allergien sind Antihistaminika. Bis heute gibt es drei Hauptgenerationen von Medikamenten. Sie haben eine Aktion, aber einige von ihnen haben Nebenwirkungen.

Antihistaminika der ersten Generation. Aufgrund ihrer Eigenschaften erlauben sie nicht die Freisetzung von Histamin aus Mastzellen. Dadurch können Sie die Manifestation einer allergischen Reaktion reduzieren und deren Entwicklung in der Zukunft verhindern. Zu den beliebtesten Produkten in dieser Kategorie gehören:

Was bei Allergien besser hilft als die oben dargestellten Arzneimittel, ist schwer zu isolieren. Alle zeichnen sich durch die gleichen Eigenschaften aus.

Das Hauptmerkmal der ersten Generation von Medikamenten ist die sofortige Erleichterung nach der Einnahme. In diesem Fall beeinflussen die Erreger das zentrale Nervensystem und bewirken eine Reaktionshemmung.

Medikamente der zweiten Generation arbeiten in einem ähnlichen Muster und blockieren die Produktion von Histamin. Zu den fortgeschrittenen Tools, die es wert sind, Klaritin hervorzuheben. Es wird sowohl zur Behandlung als auch zur Vorbeugung der Krankheit akzeptiert.

Sein Hauptvorteil ist die Abwesenheit von Sedierung. Zubereitungen der zweiten Kategorie betreffen das Gehirn. Daher ist es verboten, sie während der Arbeit mit gefährlichen Mechanismen zu verwenden, die eine hohe Konzentration erfordern.

Die dritte Generation von Antihistaminika ist die modernste Entwicklung. Medikamente beeinflussen das zentrale Nervensystem nicht und wirken nicht sedierend. Der Empfang von Geldern geht nicht mit einer motorischen Hemmung einher, es gibt keine Nebenwirkungen. Unter allen Medikamenten sollte Fexadin bevorzugt werden.

Corticosteroidhormone

Corticosteroidhormone sind die zweitbeliebteste Gruppe von Medikamenten. Sie zeichnen sich durch eine ausgeprägte Wirkung aus, gleichzeitig sollte ihr Empfang jedoch angemessen sein. Hormone können den Körper beeinträchtigen und die Manifestationen von Allergien verstärken.

Corticosteroid-Medikamente haben folgende Vorteile:

  • Allergiesymptome schnell lindern;
  • Entzündung beseitigen;
  • Schockbedingungen vermeiden.

Was ist bei Allergien gegen Hormone zu beachten, die von einem Arzt verschrieben werden? Es wird nicht empfohlen, sie selbst auszuwählen. In den meisten Fällen werden Kortikosteroide in Form von Salben, Sprays und Cremes verwendet, um das Risiko von Nebenwirkungen zu verringern.

Der Hauptvorteil der Hormontherapie ist die Geschwindigkeit. Hormone werden häufig für Anaphylaxie und Angioödem verwendet.

Sie können jedoch Nebenwirkungen hervorrufen: Kopfschmerzen, gestörte Bewegungskoordination, trockener Mund. Bei kurzfristiger Anwendung werden keine negativen Symptome beobachtet.

Die beliebtesten Anti-Allergie-Medikamente sind Fluticason, Dexamethason, Acryderm, Sinaflan und Gdirokortison-Salbe. Sie werden verwendet, um Dermatitis, Juckreiz, Brennen und Entzündungen auf der Haut zu beseitigen.

Mittel zur symptomatischen Therapie

Es gibt eine Reihe von Medikamenten zur symptomatischen Therapie. Diese Kategorie fällt in:

  • Abschwellungsmittel;
  • Leukotrien-Inhibitoren;
  • Steroidsprays.

Abschwellungsmittel sind eine Gruppe von Medikamenten, deren Hauptzweck darin besteht, Entzündungen in den Nasengängen zu beseitigen. Medikamente werden verwendet, um die Atmung bei Erkältungen und allergischen Manifestationen zu erleichtern.

In gewisser Weise betreffen sie die kleinen Gefäße in den Nasengängen. Dies reduziert den Blutfluss und die Schwellung. Solche Medikamente wie Xylometazolin und Oxymetazolin haben sich gut bewährt. Seien Sie vorsichtig, sie können trockenen Mund und Kopfschmerzen verursachen.

Leukotrien-Inhibitoren. Dies sind Chemikalien, die die Reaktion einiger durch eine allergische Reaktion erzeugter Komponenten blockieren können. Die Medikamente beseitigen aktiv die verstopfte Nase, Entzündungen und Schwellungen der Atemwege.

In den meisten Fällen werden sie verwendet, um einen Asthmaanfall zu lindern.

Unter allen am häufigsten verwendeten Medikamenten: Singular und Montelukast.

Steroidsprays sind Hormonpräparate. Sie werden als Zusatztherapie eingesetzt, um verstopfte Nase, Schwellungen und andere Allergiesymptome zu beseitigen. Ihre Aufnahme im Körper ist minimal, so dass Medikamente die Arbeit des Gehirns nicht beeinträchtigen. Die effektivsten unter ihnen sind: Baconas, Nazarel, Momat und Asmanex.

Aktivkohle ist ein wirksames Mittel gegen allergische Reaktionen

Das Hauptmerkmal von Aktivkohle ist die Entfernung potenziell gefährlicher Giftstoffe aus dem Körper. In diesem Fall beeinträchtigt das Medikament die Schleimhäute nicht und verursacht keine Nebenwirkungen. Es führt eine globale Reinigung des Körpers durch und aktiviert die Immunfunktionen.

Die Verwendung von Aktivkohle bei Allergien beseitigt:

  • geschwollen;
  • Hautläsionen;
  • verstopfte Nase;
  • Juckreiz und Brennen auf der Haut.

Was für Allergien zu nehmen ist, sollte ein Spezialist sein, aber aus Sicherheitsgründen ist es ratsam, Aktivkohle zu verwenden. Wichtig: Dies ist möglich, wenn die Person keine schweren Manifestationen der Krankheit hat.

Die Dauer der Behandlung mit Aktivkohle wird von einem Spezialisten festgelegt. Die Hauptsache ist, die Dosierung des Medikaments richtig zu berechnen. Sobald alle Toxine entfernt sind, wird die Person eine deutliche Erleichterung verspüren.

Es ist jedoch notwendig, Kohle lange Zeit zu nehmen. In einigen Erholungskursen wird empfohlen, die Kohletherapie mindestens ein Jahr lang einzuhalten.

Bewerben Sie Kohle für Allergien können sowohl Erwachsene als auch Kinder sein.

Vorher sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

Vorbereitungen für Kinder

Was Sie von Allergien gegen ein Kind trinken müssen, um die maximale therapeutische Wirkung zu erzielen, sollte mit dem Allergologen besprochen werden. Das Behandlungsschema unterscheidet sich nicht von Standards. In den meisten Fällen ist es ratsam, Medikamente zu nehmen, die eine wirksame, aber sanfte Wirkung haben.

Es können Antihistaminika sein, insbesondere: Lomilan, Loratadin und Kinder Diazolin. Sie können im Alter von einem Jahr verwendet werden. Wenn das Kind älter ist, achten Sie auf: Tsetrin, Zyrtec und Zodak. Einfach zu handhaben bedeutet in Form von Tropfen und Sirupen. Sie zeichnen sich durch Geschwindigkeit und angenehmen Geschmack aus.

Unter Mastzellmembran-Stabilisatoren können nur Ketotifen und Kromoglin verwendet werden.

Ihr Gebrauch normalisiert das Immunsystem und verhindert die Entwicklung des Entzündungsprozesses.

Kortikosteroide werden äußerst selten angewendet. Sie können verwendet werden, wenn andere Methoden nicht die gewünschte therapeutische Wirkung hatten. Kortikosteroide stellen eine Gefahr für den Kinderkörper dar, gleichzeitig sind sie am effektivsten.

Salben und Sprays sollten bevorzugt werden. Betrachten Sie die besten Kortikosteroide: Beclomethason und Prednison.

Die Körper von Kindern sind besonders anfällig für schädliche Substanzen und Toxine. Daher sollte ihre Entfernung nicht nur effektiv, sondern auch sicher sein.

Was müssen Sie bei Allergien verwenden?

Welche Medikamente sollten bei dieser Pathologie eingesetzt werden?

Welche Medikamente sind für Allergien relevanter?

http://proallergen.ru/preparaty/vidy/chto-prinimat.html

Was ist bei Allergien zu beachten?

Allergie - heute eine der häufigsten Erkrankungen.

Daher ist es wichtig zu wissen, was bei Allergien eingenommen werden muss, um allergische Reaktionen zu lindern. Der pharmakologische Markt bietet ein breites Spektrum an Medikamenten in verschiedenen Formen und Wirkungsgraden.

Welche Pillen sollten von Allergien genommen werden, um die Symptome zu beseitigen? Es gibt drei Generationen von Antihistaminika. Sie unterscheiden sich in der Geschwindigkeit der Beseitigung negativer Anzeichen und der Schwere der Auswirkungen auf den menschlichen Körper. Um die wirkungsvollsten Medikamente auszuwählen und sie bei Allergien einzunehmen, sollten Sie das Hauptallergen herausfinden, das solche negativen Reaktionen verursacht.

Ursachen für allergische Reaktionen

Eine allergische Reaktion im menschlichen Körper tritt auf, wenn ein Allergen in den Körper eindringt oder wenn es mit ihm in Kontakt kommt. Es gibt viele verschiedene Produkte und Substanzen, die eine solche negative Reaktion auslösen und allergische Symptome hervorrufen können.

Ein Allergen kann sich im Körper (aus Proteinen) entwickeln oder aus der Umgebung stammen. Die Ursachen für negative Reaktionen können sein:

  • Haushaltschemikalien (eine oder mehrere ihrer Komponenten), Körperpflegemittel, Kosmetika von schlechter Qualität, Hausstaub oder Bücherstaub;
  • Tierhaare, Haarschuppen, Pollen;
  • Drogen und Medikamente;
  • Allergene, die nach der Einnahme bestimmter Lebensmittelgruppen (Milch, Eier, Schokolade) auftreten;
  • verschiedene infektiöse Allergene in Form von Pilzen, Schimmelpilzen, Bakterien und anderen Parasiten.

Symptome, die nach direktem Kontakt mit dem Hauptallergen auftreten, können sich auch auf verschiedene Weise manifestieren:

  • in Form von Hautentzündungen: Hautausschlag, Rötung, Wassersucht;
  • in Form der Entwicklung entzündlicher Prozesse der Atemwege, bei denen Atembeschwerden, Husten, Atemnot oder Würgen auftreten;
  • Reizung der Nasenschleimhaut, Niesen, Jucken oder Kribbeln, die häufig von einer reichlich laufenden Nase begleitet werden;
  • entzündliche Prozesse in den Sehorganen: Schneiden, Reißen, Rötung, Angst vor Licht;
  • Probleme mit dem Verdauungstrakt.

Es ist wichtig! Um zu wissen, was bei Allergien eingenommen werden soll, ist es notwendig, das Hauptallergen zu identifizieren und mit den unmittelbaren Symptomen einer allergischen Reaktion umzugehen.

Bei dermatologischen Problemen können Sie nicht nur Pillen, sondern auch verschiedene Medikamente zur äußerlichen Anwendung verwenden.

Welche Medikamente können gegen Allergien eingenommen werden?

Medikamente, die verwendet werden, wenn eine allergische Reaktion auftritt, werden abhängig vom Allergen ausgewählt, das das Auftreten negativer Symptome ausgelöst hat.

Heute gibt es viele Medikamente, die gegen Allergien eingenommen werden können:

1. Antihistaminika - Cetrin, Diazolin, Kalziumchlorid (wie bei Allergien genommen, ausführlich in der Gebrauchsanweisung beschrieben), Suprastin.

2. Arzneimittel gegen anaphylaktischen Schock. Dieses Symptom gilt als eines der gefährlichsten und kann tödlich sein. Bei einer solchen negativen Reaktion des Körpers auf das Allergen sollte so schnell wie möglich eine Nothilfe bereitgestellt werden. Die Anzahl der Medikamente, die die gewünschte Wirkung haben, umfasst: Epinephrin, Dimedrol, Suprastin, Dexamethason.

3. Arzneimittel, die das Auftreten eines allergischen Ödems bekämpfen, das im Gesicht, in den Gliedmaßen und im Genitalbereich auftritt, aber manchmal auch die inneren Organe betreffen kann - Darmwand, Kehlkopf, Gehirn. Bekannte Abschwellmittel: Diazolin, Calciumchlorid, Dimedrol, Lazex.

4. Bei Asthma bronchiale sowie bei schweren Fällen von allergischer Rhinitis verschreiben Ärzte spezielle Aerosole. Leichte Asthmaanfälle können durch Einatmen beseitigt werden. Zu den Hilfsmitteln, die zur Beseitigung allergischer Symptome beitragen, die von den Atmungsorganen ausgehen, gehören Novodrin, Astmopent, Ventolin, Salbutamol.

5. Steroidartige Nasensprays werden bei allergischen Reaktionen auf Pollen verwendet. Sie erleichtern entzündliche Prozesse in der Nasenhöhle und erleichtern das Atmen. Sie können bei Allergien eingenommen werden, die sowohl zu Jahreszeiten als auch bei ganzjähriger Rhinitis pollinosis auftreten. Zu diesen Nasenaerosolen gehören Rinocort, Flonaz, Beconaz. Die Medikamente werden praktisch nicht in den Blutkreislauf aufgenommen, sie lindern Entzündungen in der Nase.

6. Augentropfen zur Linderung von Entzündungen der Sehorgane, Antihistaminika und Vasokonstriktor. Je nachdem, welche Symptome auftreten, werden die notwendigen Tropfen zur Beseitigung von Allergien ausgewählt. Lekrolin, Azelasti und Opatanol gehören zur Gruppe der Antihistaminika. Zur Linderung des Entzündungsprozesses kann Diclofenac, Indocollir angewendet werden. Um Schwellungen und Rötungen der Augen zu entfernen, können Sie die Tropfen Vizin, Ocmetil oder Octilia verwenden.

Es ist wichtig! Wenn Symptome auftreten, die auf eine allergische Reaktion hinweisen, wenden Sie sich an eine medizinische Einrichtung. Der Arzt wird detailliert sagen, was von Allergien genommen werden kann.

Hilft Aktivkohle bei allergischen Reaktionen?

Aktivkohle ist eines der sichersten Arzneimittel, die von Allergien genommen werden können. Sein unbestreitbarer Vorteil ist die Fähigkeit, giftige Substanzen zu entfernen. Positive Aspekte dieses Tools:

  • hat keine Nebenwirkungen;
  • kann von Kindern genommen werden;
  • positiver Effekt auf die Aktivierung von Immunfunktionen im Körper;
  • verursacht keine Reizung der Nasenschleimhaut, wie bei anderen Medikamenten;
  • reinigt den Körper vollständig.

Allergie-Aktivkohle kann genommen werden, um diese Symptome zu beseitigen:

  • Schwellung von Weichteilen und Schleimhäuten;
  • allergische Prozesse, die die Haut beeinflussen;
  • verstopfte Nase;
  • Juckreiz oder Brennen der Haut.

Um einen positiven Effekt zu erzielen, sollten Sie die richtige Dosierung des Arzneimittels wählen. Hier kann nur ein Arzt helfen. Aktivkohle muss lange Zeit genommen werden. Manchmal kann eine Behandlung ein Jahr dauern. Das Wohlbefinden des Patienten verbessert sich erst, wenn alle angesammelten Giftstoffe aus seinem Körper entfernt wurden.

Polysorb für Allergien

Das Medikament Polisob wird verschrieben, um auftretende allergische Reaktionen sowie allergische Erkrankungen zu bekämpfen. Es beseitigt perfekt jegliche Art von Allergien.

Das Hauptmerkmal von Polysorb ist die Fähigkeit, Allergene zu binden und vom Körper zu entfernen. Das Medikament ist in Pulverform zur Suspendierung erhältlich.

Es wird verwendet, um allergische Symptome oder Reaktionen schnell zu lindern.

Wie kann ich Polysorb gegen Allergien zu Hause einnehmen? Zulässige Dosierung - 10 g des Arzneimittels pro Liter reinem Wasser. Die Komponenten werden sorgfältig gemischt und als Einlauf in den Darm injiziert. Polysorb fungiert als Sorbens, das die maximale Anzahl an Allergenen und Toxinen bindet und diese aus dem Körper entfernt. Aufgrund der schnellen Wirkung des Medikaments können akute allergische Reaktionen gestoppt werden. Um die Allergiesymptome in der Zukunft zu beseitigen, wird empfohlen, das Arzneimittel dreimal am Tag einzunehmen. Die Behandlung dauert 5-10 Tage.

Polysorb wird auch bei chronischen Erkrankungen verschrieben. In diesem Fall erfolgt die Behandlung in Kursen. Die Dauer einer Behandlung beträgt 10 bis 20 Tage. Danach sollte eine zweiwöchige Pause eingelegt werden. Eine Einzeldosis beträgt etwa 2-3 g des Arzneimittels dreimal täglich.

Polysorb wird auch bei Nierenversagen, Hepatitis und verschiedenen Dermatitis eingenommen.

Dieses Medikament eignet sich zur Beseitigung von allergischen Reaktionen bei Kindern, die älter als 1 Jahr sind. Jede Dosis des Arzneimittels muss unmittelbar vor der Einnahme verdünnt werden. In diesem Fall wird eine Einzeldosis basierend auf dem Gewicht des Babys berechnet (dazu müssen Sie das Körpergewicht durch 10 teilen).

Suprastin und seine Analoga

Suprastin ist beliebt bei allergischen Reaktionen. Dieses Arzneimittel hat einen ausgeprägten Antihistamin-Effekt und beseitigt die folgenden negativen Symptome:

  • beseitigt geschwollenes Gewebe und beseitigt das Jucken der Haut;
  • kämpft aktiv gegen Urtikaria, allergische Dermatitis, Ekzeme und Konjunktivitis;
  • beseitigt den anaphylaktischen Schock und das Auftreten von Asthma bei Asthma.

Es ist wichtig! Adopt Suprastin Erwachsene sollten allergisch auf Komponenten wie Lebensmittel, Insektenstiche und medizinische Hilfsmittel reagieren.

Vor der Einnahme von Suprastin bei Allergien sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Tatsache ist, dass dieses Medikament normalerweise stationär eingesetzt wird, wenn der Patient eine Notfallversorgung benötigt. Suprastin hat eine starke beruhigende und krampflösende Wirkung.

Die Einnahme von Suprastin mit Allergien wird nicht empfohlen bei folgenden Erkrankungen:

  • ein Geschwür;
  • Asthma;
  • Glaukom;
  • Schwangerschaft und Stillzeit.
  • Alter bis zu 1 Jahr, Alter über 50 Jahre;
  • bei Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems, der Leber und der Nieren.

Zu den Analoga von Suprastin gehören Tabletten Tavegil. Das Medikament ist ähnlich in der Wirkung, aber es ist viel toxischer und schwerer vom Körper toleriert. Neben Nebenwirkungen können erhöhte Müdigkeit und Schläfrigkeit, Schwindel, Bewegungskoordination gestört werden, Stuhlprobleme und Erbrechen sind möglich. Die Anzahl der positiven Auswirkungen kann auf die Dauer der Wirkung zurückgeführt werden, dh die Fähigkeit, über einen längeren Zeitraum hinweg zu wirken, da sie nicht zur Abhängigkeit des Organismus beiträgt.

http://antirodinka.ru/chto-prinimat-pri-vozniknovenii-allergii

Allergiemittel für Kinder und Erwachsene

Wenn die Immunität des Menschen nicht stark genug ist, gibt es verschiedene Krankheiten oder allergische Reaktionen in Form von Hautausschlägen, Schwellungen, Juckreiz, Schleimhautentzündungen und anderen. Sie haben ihre Symptome und Ursachen und unterliegen einer obligatorischen Therapie. Allergiemedikationen sollten je nach Art der Erkrankung ausgewählt werden. Wenn Sie sich mit vorgefertigten Tests und Untersuchungen an den Arzt wenden, werden Ihnen auf jeden Fall die notwendigen Medikamente verschrieben. Was sind die Medikamente, über deren Auswirkungen auf den Körper, werden Sie weiter lernen.

Allergiesymptome

Die Manifestation einer allergischen Reaktion ist die hohe Empfindlichkeit des menschlichen Körpers gegenüber einer bestimmten Substanz. Dazu gehören Staub, Wolle verschiedener Tiere, Pollen, chemische Inhaltsstoffe, Produkte, Aromen, Mikroben, allergische Komponenten in einigen Medikamenten. Es gibt viele Symptome dieser Krankheit und sie hängen davon ab, welche Art von Allergie es sein kann:

  1. Atmungsorgane Ein anschauliches Beispiel ist die Allergie gegen Ambrosia, Gas, kleine Pollenpartikel und Staub. Wenn dies passiert, die Reaktion:
    • Niesen;
    • starkes jucken in der nase;
    • laufende Nase;
    • schwerer allergischer Husten, Schleimsekretion;
    • Keuchen in den Atmungsorganen;
    • Würgen;
    • Asthma bronchiale.
  2. Dermatose Es sieht aus wie ein Hautausschlag oder eine Hautreizung. Allergische Dermatitis kann auf Nahrung (z. B. auf Kuhmilcheiweiß), Haushaltsmitteln oder Medikamenten beruhen. Symptome sind:
    • Rötung auf der Hautoberfläche;
    • Juckreiz;
    • Peeling;
    • Trockenheit
    • ein Hautausschlag ähnlich einem Ekzem;
    • Blasen;
    • starke Schwellung der Haut.
  3. Konjunktivitis Während dieser allergischen Reaktion sind die Augen betroffen und häufig werden zur Behandlung einer solchen Erkrankung Antibiotika (z. B. Biseptol oder Cefazolin) eingesetzt. Hauptsymptome:
    • brennende Augen;
    • starkes Reißen;
    • Schwellung um die Augen, die manchmal anschwellen kann, so dass ein Öffnen unmöglich ist;
    • Es tut weh, auf das Licht zu schauen.
  4. Enteropathie Arzneimittelallergien, die auch bei der Anwendung von Aspirin oder Novocain auftreten können. Symptome:
    • Übelkeit;
    • Erbrechen;
    • Durchfall oder Verstopfung (abhängig davon, wie der Darm arbeitet);
    • Lippen oder Zunge können anschwellen;
    • Kolik im Bauch.
  5. Anaphylaktischer Schock. Die gefährlichste allergische Reaktion. Der Hauptgrund sind Insektenstiche, Drogen. Es hat die folgenden Funktionen:
    • intensive Atemnot;
    • Krämpfe;
    • Ohnmacht
    • Erbrechen.

Wie sieht eine Allergie aus?

Um eine allergische Reaktion nicht mit einer anderen schweren Krankheit zu verwechseln, machen Sie einen Allergentest oder sehen Sie in der nachstehenden Beschreibung, wie sie aussieht:

  • hellrote Schwellungen mit Juckreiz im ganzen Körper, die eine Stunde bis mehrere Tage andauern (Urtikaria);
  • juckende Blasen, die nach Kontakt mit Kosmetika, Metallen, Haushaltschemikalien (Kontaktdermatitis) auftreten;
  • trockene Haut, Peeling, Juckreiz, Flecken am Körper;
  • Rhinitis, Tränenfluss.

Welche Allergie-Medikamente für Erwachsene

Ein wichtiger Faktor bei der Behandlung ist das Erkennen des Hauptreizstoffs, auf den der Körper reagiert (es kann sogar Kuhprotein sein). Es ist notwendig, den Kontakt mit den Ursachen der Reaktion auszuschließen, um einen Bluttest für Allergene zu bestehen. Wenn Sie möchten, dass die Symptome von selbst verschwinden, wenden Sie Nahrungsmittel für Allergien an. Um den Krankheitsverlauf zu erleichtern, müssen jedoch Allergiemedikamente, möglicherweise Antibiotika, Cromone, Immunomodulatoren, eingenommen werden. Für Erwachsene gibt es bestimmte Medikamente, die Sie in den Informationen und auf dem Foto unten sehen können.

Antihistaminika der 4. Generation

Allergiemedikamente 4 Generationen haben ein breites Wirkungsspektrum, wirken langanhaltend und sind sicher für das Herz-Kreislauf-System. Dazu gehören diese Medikamente:

  • "Loratadin" (Analoga: "Dezal", "Irius", "Erius"). Manchmal gibt es Erbrechen, trockenen Mund. Verwenden Sie das Medikament nicht während der Stillzeit, Kinder unter 2 Jahren und wenn die Komponenten empfindlich sind. Schläfrigkeit verursacht nicht.
  • Cetirizin Die Konsequenz der Anwendung dieses antiallergischen Medikaments sind Schläfrigkeit, Schwindel, Erregung, trockener Mund und Kopfschmerzen. Verwenden Sie das Medikament nicht, wenn Sie an Nierenversagen oder Körperempfindlichkeit der Komponenten leiden. Es lohnt sich auch nicht, solche Pillen einzunehmen, wenn Sie schwanger sind oder stillen.

Antiallergika 3 Generationen

Arzneimittel der dritten Generation können zur Langzeitbehandlung von Allergien eingesetzt werden. Diese antiallergischen Mittel beeinflussen die Funktion des Herzens und des Zentralnervensystems nicht. Dazu gehören Drogen:

  • Akrivastin Nehmen Sie es nicht bei Nierenversagen, Schwangerschaft oder Stillzeit ein. Dieses Arzneimittel ist auch für Kinder kontraindiziert. Zu den Nebenwirkungen des Medikaments gehören Migräne, Nervosität, Schläfrigkeit, Lethargie, Schlaflosigkeit.
  • "Astemizol". Besondere Nebenwirkungen bei der Aufnahme eines solchen Antihistaminikums wurden festgestellt, mit Ausnahme eines erhöhten Appetits. Grundsätzlich können Sie das Arzneimittel während der Schwangerschaft nicht verwenden.

Saisonale Allergiepillen

Eine andere Allergie kann saisonal sein. Beispielsweise blüht im Frühling und Sommer ein bestimmtes Kraut, Blüten, die bei Allergikern eine akute Reaktion in Form einer starken Rhinitis verursachen. Ärzte verschreiben häufig Pillen gegen saisonale Allergien. Diese Medikamente umfassen:

  • "Ruzam". Nicht geeignet für Patienten mit Überempfindlichkeit, dekompensierten Erkrankungen der inneren Organe, akute Infektion, Tuberkulose. Schwangerschaft ist auch eine Kontraindikation. Schlechte Bewertungen nach der Einnahme umfassen Hyperthermie, Unwohlsein, verstärkter Hautausschlag, Husten. Schläfrigkeit verursacht nicht.
  • "Eden." In seltenen Fällen kann dieses Arzneimittel Erbrechen, Mundtrockenheit, Dysbiose, erhöhtes Adrenalin im Blut, Schwäche, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Hautausschlag (in solchen Fällen ein Antihistaminikum oder Sorbens einnehmen) verursachen. Schläfrigkeit verursacht nicht. Personen, die an Laktosemangel leiden, dürfen keine Medikamente einnehmen.

Für Kinder

Wenn Kinder an Allergien leiden, ist ein besonderer Ansatz erforderlich. Es ist wichtig herauszufinden, welche Reaktion beim Baby die Analyse der Allergene für Kinder bestanden hat, und erst dann mit der Therapie fortfahren. Es gibt spezielle Kinderarzneimittel, die Allergien bei Säuglingen, Einjährigen und älteren Babys wirksam behandeln. Was für Allergiemedikamente bei Kindern sind und wie sie wirken, schauen Sie weiter.

Für Baby

Neugeborene benötigen immer eine sorgfältige Beobachtung, und wenn das Baby mindestens krank ist, gibt es nicht so viele Medikamente, die dem Baby gegeben werden können. Also die Namen von Allergiedrogen für Säuglinge (in Sirup):

  1. Zyrtec. Ärzte verschreiben dieses Medikament nicht, wenn der Säugling empfindlich auf seine Bestandteile reagiert. Es verursacht Schläfrigkeit, manchmal - trockener Mund, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Übererregung.
  2. "Suprastin" oder sein Analogon "Xyzal". Das Medikament verursacht Schläfrigkeit beim Neugeborenen und ist nicht für diejenigen angegeben, die empfindlich auf die Bestandteile reagieren.

Für Kinder ab einem Jahr

Ältere Babys werden mit stärkeren Medikamenten versorgt, sind jedoch nicht so schädlich wie für Erwachsene. Unter diesen Medikamenten gegen Allergien finden Sie:

  • Zodak Bei Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile des Arzneimittels, Nierenversagen kontraindiziert. Verursacht Schläfrigkeit, Müdigkeit, Schwindel, trockenen Mund.
  • "Cetrin". Kinder können dieses preiswerte Medikament nicht verwenden, wenn eine Überempfindlichkeit gegen ihre Bestandteile besteht. Unter der Liste der Nebenwirkungen wird "Tsetrin" gefunden: Kopfschmerzen, Schläfrigkeit, Schlaflosigkeit, Veränderung der Geschmackswahrnehmung, Schwindel, Gastritis, Tachykardie.

Vorbereitungen für schwangere Frauen

Frauen in der Situation im Allgemeinen können nicht krank sein, aber aufgrund der Tatsache, dass die Immunität reduziert ist, ist das Auftreten verschiedener Krankheiten unvermeidlich. Die Behandlungsmethode sollte in diesem Fall schonend sein (z. B. verwenden Sie ein unschädliches und billiges Injektionspräparat „Calciumgluconat“, nicht für Injektionen, sondern oral), aber vorher müssen Tests bestanden werden. Wenn das Allergierisiko für die Mutter selbst hoch ist, sind folgende Medikamente möglich:

  • Tavegil Kann Übelkeit, Verstopfung, trockenen Mund oder Migräne verursachen, wenn Sie die Dosierung übertreiben (nehmen Sie Aktivkohle als Filter, die alle unangenehmen Folgen neutralisiert). Kontraindiziert für diejenigen, die die Bestandteile dieses Medikaments nicht individuell vertragen können. Dieses Medikament gegen Ödeme verursacht keine Schläfrigkeit.
  • Kestin Nachdem Sie dieses Medikament eingenommen haben, können Sie sich schläfrig fühlen, trockener Mund, Übelkeit, Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, es kann das Auftreten einer neuen Allergie sein. Es lohnt sich, diese Medikamente nicht einzunehmen, wenn Sie empfindlich auf die Bestandteile des Medikaments, Nierenversagen, reagieren.

Stillende Mütter

Für die Frauen, die stillen, sind alle Arten von Medikamenten kontraindiziert, außer homöopathischen Arzneimitteln. Wenn Allergien jedoch nicht nur bei der Mutter, sondern auch beim Kind erhebliche gesundheitliche Schäden verursachen können, lohnt es sich, eine Antihistamin-Therapie zu durchlaufen, die das Kind vollständig auf Nahrungsergänzungsmittel umstellt. In diesem Fall sind die folgenden Medikamente weniger schädlich:

  • "Diazolin". Dieses Allergiemedikament kann nicht angewendet werden, wenn der Patient an Pylorusstenose, Herzrhythmusstörungen, Epilepsie, Magengeschwür und Glaukom leidet. Nebenwirkungen des Medikaments hat die folgende Liste: Übelkeit, Sodbrennen, Schläfrigkeit, Müdigkeit, Lethargie.
  • "Claritin" oder "Clarothin". Ärzte verschreiben Sie nicht, wenn die Bestandteile des Arzneimittels nicht vertragen werden. Wenn Sie dieses Arzneimittel gegen Allergien einnehmen, können Sie Übelkeit, Bauchschmerzen, trockenen Mund, Schläfrigkeit, Kopfschmerzen und erhöhte Nervosität verspüren.

Allergiesalbe

Wenn Allergien auf der Haut auftreten, ist es notwendig, nicht nur von innen behandelt zu werden, sondern auch verschiedene Salben auf die Hautoberfläche aufzutragen. Für bestimmte Körperteile gibt es eigene Präparate, die die Therapie dieser Krankheit effektiv durchführen. Nachstehend finden Sie spezifische Medikamente für allergische Symptome, die speziell für Gesicht und Hände verwendet werden.

Auf Gesicht

Wenn eine allergische Reaktion im Gesicht aufgetreten ist, sind Medikamente erforderlich, die helfen, die Manifestation schnell zu beseitigen und die Krankheit zu heilen. Erfahren Sie, was Salbe sein kann:

  • "Fenistil". Verfügbar in Gelform. Verschreiben Sie nicht Patienten, die eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber einem der Bestandteile des Arzneimittels haben. Als Nebenwirkungen können geringfügige kurzzeitige Reaktionen am Einsatzort auftreten.
  • "Advantan". Droge mit Hormonen. Nach der Anwendung einer solchen Salbe können Juckreiz, Rötung oder Brennen auftreten. Mit dem Missbrauch des Medikaments können Allergien aktiviert werden. Diese allergischen Medikamente werden nicht an Personen verschrieben, die eine Unverträglichkeit gegen einen der Bestandteile der Salbe haben, an Herpes oder anderen Virusinfektionen erkrankt sind.

An den Händen

Wenn der Ausschlag an den Händen, den Handflächen oder an einem anderen Ort auftritt, werden andere Salben verschrieben, um eine allergische Reaktion zu lindern, zum Beispiel:

  • "Hautkappe". Als Nebenwirkung dieser nicht-hormonellen Salbe können lokale allergische Reaktionen auftreten. Es ist kontraindiziert bei Personen, die empfindlich auf die Bestandteile des Medikaments reagieren, und kann auch nicht mit Glukokortikoiden kombiniert werden.
  • "Dermoveit" (hat eine hohe Bewertung unter den leistungsfähigsten modernen Anti-Allergie-Produkten). Wenn dieses Medikament in großen Mengen verwendet wird, ist es möglich, die Hemmung der Nebennierenfunktion, die Erweiterung der Gefäße in der Nähe der Hautoberfläche und die Pigmentierung zu bewirken. Sie können diese Creme nicht verwenden, wenn Sie auf eine der Komponenten des Arzneimittels, Pilz, virale oder bakterielle Hautläsionen empfindlich reagieren.

Nasensprays

Gegen Rhinitis sind Nasensprays, Aerosole (Sprühfläschchen als Deodorant) oder Inhalatoren für Vernebler das häufigste Mittel. Es hilft, schnell mit saisonalen Allergien fertig zu werden. Sie helfen auch bei Atemwegserkrankungen. Unter diesen Medikamenten gegen Allergien können Sie wählen:

  • "Tizin Allergie." Dieses Werkzeug kann nicht bei Kindern bis zu sechs Jahren angewendet werden, mit Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile während der Schwangerschaft, während der Stillzeit. Wenn Sie das Medikament über einen längeren Zeitraum (mehr als einen Monat) einnehmen, besteht die Gefahr von Übelkeit, Migräne, Benommenheit, Schwindel, Blutungen aus der Nase, Husten, Halsschmerzen und Müdigkeit.
  • "Prevalin". Eines der seltenen Arzneimittel, das aufgrund der vollständigen Toxizität keine Nebenwirkungen in der Gebrauchsanweisung hat. Bei Kontraindikationen finden Sie nur individuelle Intoleranz und Alter unter 12 Jahren.
  • "Tayland (Nedokromil-Natrium"). Bei längerer Anwendung dieses Medikaments können Reizungen des Nasopharynx, Brennen, Nasenbluten, verstopfte Nase und trockener Mund auftreten. Ärzte verschreiben dieses Allergiespray nicht für schwangere, stillende Mütter und Kinder unter 4 Jahren.

Augentropfen

Gegen ein anderes unangenehmes Symptom der Allergie - die Konjunktivitis - werden Augentropfen erzeugt. Ärzte verschreiben Ihnen unter anderem folgende Medikamente:

  • "Tobradex." Kontraindiziert bei Pilz- oder viralen Augenschäden. Es brennt beim Begraben. Kann den Augeninnendruck erhöhen.
  • Spersallerg. Verboten mit Sensibilität für die Komponenten, Schwangerschaft. Manchmal verursacht es Schläfrigkeit, Migräne, Schwindel.
  • "Lekrolin". Es ist für Kinder bis zu vier Jahren während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht möglich. Während der Instillation verursacht kurzzeitiges Brennen, Rötung.

Bewertungen

Egor, 39 Jahre, Jekaterinburg: „Ich bin seit langem gegen Katzen und Hunde allergisch. Jedes Mal, wenn ich in den Raum komme, in dem sich diese Tiere befinden, gibt es eine schreckliche laufende Nase, Husten, Kitzel, die nicht lange aufhört. Letztes Mal habe ich "Disalom" benutzt, was meine Mutter mir empfohlen hat. Nach einer Einnahme von Medikamenten gegen Allergien wurde es nach einer halben Stunde leichter, und nach einigen Tagen verschwanden die Symptome ganz. "

Maria, 32, Moskau: „Ich habe eine saisonale Allergie gegen das Blühen bestimmter Pflanzen (Ambrosia, Wermut). Ich rette mich ständig "Elisey" als prophylaktischen und therapeutischen Wirkstoff. Es beseitigt schnell alle Beschwerden, mildert allergische Rhinitis in akuten Stadien und hilft, die Jahreszeit zu beruhigen. Sehr zufrieden

Natalya, 48 Jahre, Rostow-am-Don: „Und ich muss Tsentrin jedes Mal trinken, wenn Hautausschläge nach einem Besuch in der Natur (Picknick, Waldspaziergänge) und Zitrusmissbrauch jucken. Sehr gutes Medikament, das unangenehme Symptome schnell beseitigt und nicht einmal eine Diät machen muss. Ich rate dir! "

Video

Es gibt eine Vielzahl von Allergiemedikamenten in verschiedenen Formen, die wirksam dazu beitragen, die eine oder andere Allergie zu bekämpfen. Nachfolgend finden Sie ein Video, in dem verschiedene allergische Reaktionen beschrieben werden. Es juckt auf der Haut vor der Sonne, Nahrungsmittelallergien. Aus diesen Quellen erfahren Sie zusätzlich, was eine allergische Reaktion im Allgemeinen ist, und erhalten viele nützliche Informationen zu diesem Thema vom berühmten Kinderarzt Dr. Komarovsky.

http://sovets.net/3840-lekarstva-ot-allergii.html

Allergiepräparate, Überprüfung, Anwendungsempfehlungen

Allergiemedikamente werden in unserer Zeit immer beliebter, da allergische Erkrankungen mit unterschiedlichem Schweregrad und vielfältigen Symptomen auftreten, von denen sich Allergiker so schnell wie möglich entfernen.

Eine Missachtung der Behandlung von Allergien lohnt sich nicht, da mangelnde Behandlung zu verschiedenen Komplikationen führt und sogar tödlich verlaufen kann.

Heute werden Allergiepräparate mit unterschiedlichen Wirkmechanismen hergestellt, deren Verwendung darauf abzielt, die äußeren und inneren Manifestationen allergischer Reaktionen zu beseitigen.

Allergiemedikament-Prinzipien

Mit der Entwicklung einer allergischen Reaktion bildet sich im menschlichen Körper ein Fremdprotein, das den gesamten Symptomkomplex der Krankheit verursacht.

Die Krankheit kann sich in Hautsymptomen, Atemwegsstörungen, Augen- und Organschäden manifestieren.

Die Aufgabe der Behandlung ist die schnelle Beseitigung aller Allergiesymptome und die Verhinderung ihres weiteren Auftretens.

Drogengruppen

Allergiemedikamente sind in mehrere Gruppen eingeteilt:

Salben werden hauptsächlich bei Hautausschlag, Juckreiz und allergischer Dermatitis angewendet.

  • ANTIHISTAKINÖLE. Es ist notwendig, Schwellungen und Juckreiz des Gewebes zu lindern sowie die Entwicklung einer Entzündung zu verhindern.
  • TABLETTEN VON ALLERGIE. Sie sind in mehrere Gruppen eingeteilt und werden bei fast allen Krankheitsformen eingesetzt. Ihre Aufgabe ist es, die Produktion von Histamin - dem Hauptelement, das alle Anzeichen der Krankheit verursacht - zu blockieren.
  • VORBEREITUNGEN VON ALLERGIE IN INJEKTIONEN. Besonders notwendig, wenn sich Allergien sofort als anaphylaktischer Schock oder Angioödem entwickeln. Durch die intravenöse oder intramuskuläre Anwendung von Medikamenten gegen Allergien können Sie den Schweregrad aller Symptome schnell verringern und ist oft der einzige Weg, um das Leben des Patienten zu retten.
  • HORMONALE VORBEREITUNGEN. Normalerweise nicht länger als fünf Tage verwendet, da dies zu Nebenniereninsuffizienz führen kann.

Intravenöse Hormonpräparate - Prednisolon, Hydrocortison, die eine Anti-Schock-, entzündungshemmende und ödematöse Wirkung haben.

Hormone erhöhen schnell den Blutdruck, lindern Atemnot und erlauben keine weitere Entwicklung von Allergien.

INHALER

Wird zur Behandlung von Asthma bronchiale verwendet. Ihre Verwendung ist notwendig, um Asthmaanfälle zu beseitigen und zu verhindern.

Inhalatoren enthalten Sympathomimetika, Hormone und cholinerge Blocker.

Zu Inhalatoren gehören:

Allergietabletten

Allergietabletten werden in drei Gruppen unterteilt:

  1. Antihistaminika;
  2. Mastzellmembran-Stabilisatoren;
  3. Hormonelle Pillen.

Antihistamin-Tabletten

Antihistaminika - ein Mechanismus, dessen Wirkung darauf abzielt, die Freisetzung von Histamin zu verhindern.

Es gibt viele Drogen in dieser Gruppe, und sie sind in Drogen verschiedener Generationen unterteilt.

Bis heute wurden bereits drei Generationen von Antihistamin-Tabletten entwickelt, die erfolgreich angewendet werden.

ERSTE GENERATION

Natürlich wurde die erste Generation von Antihistaminika vor einigen Jahrzehnten getestet, diese Allergie-Medikamente haben sowohl Vor- als auch Nachteile.

Die wichtigsten Vorteile der ersten Generation von Medikamenten sind:

  • Die schnelle therapeutische Wirkung, die sich je nach Applikationsform innerhalb von 15 bis 30 Minuten entwickelt. So können Sie schnell mit schweren Allergien fertig werden.
  • Nutzungsdauer - Eine große praktische Erfahrung mit der Verwendung von Antihistaminika der ersten Generation ermöglicht es Ihnen, sie Kindern zuzuordnen und sogar durch Entscheidung des Arztes schwangeren Frauen.

Trotz dieser Vorteile verursachen solche Antihistamin-Tabletten eine Reihe unerwünschter Wirkungen - Schläfrigkeit, Lethargie, Sucht.

Solche Nebenwirkungen begrenzen den Anwendungsbereich.

Die erste Generation von Medikamenten umfasst:

Diese Medikamentengruppe wird nur nach ärztlicher Verschreibung eingenommen. Diese Tabletten eignen sich für kurze Zeit nicht für eine Langzeitbehandlung, sowohl für Kinder als auch für Erwachsene.

VORBEREITUNGEN DER ZWEITEN GENERATION

Antihistaminika gegen Allergien der zweiten Generation haben bereits weniger Nebenwirkungen, und das Risiko, eine Sucht zu entwickeln, ist minimal.

Die Vorteile dieser Gruppe von Medikamenten sind zurückzuführen auf ihre verlängerte Wirkung, die es Ihnen ermöglicht, ein- oder zweimal täglich verschriebene Pillen einzunehmen.

Zu den Nachteilen dieser Medikamentengruppe gehört ein kardiotoxischer Effekt, der die Anwendung bei älteren Patienten und bei Patienten mit CVD-Erkrankungen reduziert.

Die Langzeitbehandlung mit Antihistaminika der zweiten Generation ermöglicht die Überwachung der Herzarbeit.

Für Tablets der zweiten Generation gehören:

LETZTE GENERATION VON VORBEREITUNGEN FÜR ALLERGIEN

Und schließlich die neueste Generation von Antihistaminika - diesen Pillen wird jedes Jahr mehr und mehr vertraut.

Allergiepräparate der dritten Generation verursachen keine Schläfrigkeit, beeinträchtigen die kardiovaskuläre und mentale Aktivität nicht und können daher auch über mehrere Monate angewendet werden.

Diese Gruppe von Drogen umfasst:

  • Tsetrin (es gibt Analoga);
  • Telfast;
  • Claramax;
  • Cetirizin:
  • Trexil;
  • Levocabastin;
  • Eslotin;
  • Blog 3;
  • Fexofenadin (es gibt Analoga);
  • Loratadin, Desloratadin (es gibt Analoge, zum Beispiel Ezlor);
  • Dimetenden (es gibt Analoga);
  • Ksizal (es gibt Analoga).
  • Erespal (Tabletten, Sirup).

Präparate der dritten Generation werden zur Behandlung der ganzjährigen Rhinitis mit allergischer Herkunft, atopischer Dermatitis, Konjunktivitis verschrieben. Sie werden auch zu Mitarbeitern dieser Spezialitäten ernannt, bei denen besondere Sorgfalt bei der Durchführung von Manipulationen an Geräten erforderlich ist.

Mastzellmembran-Stabilisatoren

Reduzieren Sie die Erregbarkeit der Zellen, bei denen sich eine allergische Reaktion entwickelt.

Diese Gruppe von Medikamenten umfasst Medikamente, die die Freisetzung von Histamin aus den Fettzellen kontrollieren.

Die Wirkung des Einsatzes solcher Arzneimittel entwickelt sich allmählich und wird daher zur Prophylaxe in Kombination mit schneller wirkenden Arzneimitteln eingesetzt.

Die Hauptdrogen sind:

  1. Natriumcromoglycat - Intal;
  2. Cromolin;
  3. Ketotifen;
  4. Nedocromil-Natrium;
  5. Hormonelle Pillen.

Diese Medikamente werden im Rahmen einer komplexen Therapie bei der Behandlung von Asthma bronchiale eingesetzt.

  1. SUBSTANZ SCHNITT NATRIUM. Reduziert die Anzahl der Asthmaanfälle, verringert deren Schweregrad und verhindert eine bronchiale Hyperreaktivität. Über die Wirksamkeit des Arzneimittels kann erst nach einem Monat seiner Verwendung beurteilt werden, seine Verwendung ermöglicht es Ihnen, Corticosteroide abzusetzen oder ihre Dosis signifikant zu reduzieren.
  2. VORBEREITUNG INTAL. Eine Einzeldosis des Arzneimittels enthält 5 mg Cromoglycat-Natrium. Wird als sicheres und wirksames Medikament zur Behandlung von Asthma in der Kindheit geschätzt.

Kromoglikat-Natrium wird auch in Arzneimitteln gefunden: Cromolin, Ifiral.

KETTIFEN. Gilt auch für Mastzellmembranstabilisatoren. Das Medikament in Pillen sollte für mindestens drei Monate verwendet werden, während dieser Zeit seine therapeutische Wirkung entfaltet.

Ketotifen wird zur Vorbeugung gegen Anfälle von Bronchialasthma angewendet. Ein Medikament ist zur Vorbeugung von saisonaler Rhinitis und Konjunktivitis angezeigt.

UNGEWISSES SODIUM. Eine Substanz, die in einer Reihe von Medikamenten enthalten ist, einschließlich des Medikaments Ketotifen.

Nedocromil-Natrium wird während der Saison des Auftretens von Allergenen verwendet. Das Medikament in dem Spray für die Behandlung von Rhinitis verwendet, in Tropfen, um die Symptome der Konjunktivitis zu beseitigen.

In Tablettenform wird Nedokromil zur langfristigen Anwendung bei Asthma verschrieben.

Nedocromil-Natrium wird auch in der Tayled-Zubereitung gefunden.

HORMONALE TABLETTEN. Sie haben eine schnelle Wirkung, unter deren Einfluss die Symptome der Allergie in kurzer Zeit verschwinden, was den Zustand des Patienten verbessert.

Hormone werden in den ersten Tagen der Krankheit verschrieben, dann werden sie in sicherere Medikamente umgewandelt.

Vergleichende Indikatoren der Hauptmedikamente gegen Allergien.

Eines der modernen Medikamente gegen Allergien ist Kestin.

Allergiesalbe

Externe Heilmittel gegen Allergien sollen Juckreiz, Schwellungen beseitigen, ihre Anwendung lässt keine entzündlichen Hautreaktionen entstehen.

Allergiesalben sind erhältlich:

  1. Hormonell;
  2. Nicht hormonell;
  3. Entzündungshemmend;
  4. Kombiniert

Ihre Wahl hängt von der Schwere der Hautsymptome, dem Alter des Patienten, den Leitsymptomen und der Behandlungsdauer ab.

NORMALE ÖLE

Nicht-hormonelle Salben eignen sich zum Entfernen kleiner Hautausschläge bei Nahrungsmittelallergien oder nach Insektenstichen.

Nicht-hormonelle Salben fördern die Heilung von Rissen, erweichen die Haut und wirken juckreizlindernd.

Häufig werden sie nicht nur zur Behandlung von Allergien eingesetzt, sondern auch zur Beseitigung der Auswirkungen von atopischer Dermatitis und stacheliger Hitze. Ihre Anwendung erhöht die Regeneration des Gewebes.

Zur Behandlung von Kindern können Sie Bepanten, Videstem, Radevit, Hautkappe, Flämiensalbe verwenden (für Babys bis zu zwei Jahren ist dies kontraindiziert).

Anti-Allergie-Medikamente wie Nezulin, Psilo Balsam, Fenistil-Gel, Vitaon haben eine schnelle antipruritische Wirkung.

Die meisten von ihnen können auch zur Behandlung von Kindern im ersten Lebensjahr eingesetzt werden, sie wirken nicht toxisch und verursachen keine Sucht.

Hormonelle Salbe

Schnelle Schwellung und starker Juckreiz erfordern die Verwendung von Hormonsalben in den ersten Tagen.

Zu Hormonsalben gehören:

  • Salbe mit niedrigem Wirkstoffgehalt - Prednisolon, Hydrocortison.
  • Salbe mit mäßigem Hormongehalt - Fluorocort, Tsinakort.
  • Salbe mit Wirkstoffen - Apulein.
  • Hochaktive Salbe - Galcinoid, Dermoveit.

Hormonelle Salbe im Gesicht mit nicht mehr als fünf Tagen, an den anderen Körperteilen 7-10 Tage.

Die Behandlung beginnt in der Regel mit wenig aktiven Salben. Wenn keine Wirkung der Therapie vorliegt, besteht keine Abhängigkeit von wirksameren Hormonen und daher besteht eine Chance für ihren Erfolg.

Die Salbe der neuesten Generation der Hormone Elcom, Advantan dringt fast nicht in das Blut ein und kann daher von einem Arzt verschrieben werden, um kleine Kinder zu behandeln.

Entzündungshemmende Salbe

Nach der Verwendung von Hormonsalben wechseln sie in der Regel zu entzündungshemmenden, die das Eindringen der Infektion verhindern und die Haut schnell heilen lassen.

Es gibt viele solcher Salben, die wichtigsten sind:

  1. Voltaren;
  2. Ibuprofen;
  3. Indomethacin;
  4. Nise;
  5. Ichthyolsalbe usw.

Kombinierte Salbe

Allergie-Kombinationssalben werden verwendet, wenn sich eine Infektion mit der Grunderkrankung verbunden hat.

Kombinationsmittel enthalten normalerweise ein Antibiotikum, eine entzündungshemmende Komponente und ein Hormon.

Allergie-Tropfen

Allergische Konjunktivitis und Rhinitis erfordern die Verwendung spezieller Tropfen. Ihr Wirkmechanismus zielt auf die Verengung der Blutgefäße ab, wodurch eine verstopfte Nase beseitigt wird, Hyperämie und Schwellungen der Augen entfernt werden.

Allergiepräparate in Form von Augentropfen werden in Gruppen eingeteilt, die kurzzeitig oder über einen längeren Zeitraum bis zu mehreren Monaten angewendet werden.

Die Wahl der Medikamente sollte von einem Arzt vorgenommen werden, da die Symptome einer allergischen Reaktion anderen Augenerkrankungen ähneln und ein falsch gewähltes Medikament nur zu einer noch schlechteren Augenerkrankung führt.

Liste der Allergie-Augentropfen:

Allergische Nasentropfen können Vasokonstriktor und Antihistamin sein, unter ihrem Einfluss verengen sich die Gefäße, es wird leichter für die Person zu atmen, die Sekretion der Schleimsekretion stoppt, Juckreiz und Niesen verschwinden.

  1. SANORIN-ANALERGIN. Kombinationspräparat bestehend aus einem Antihistaminikum und einem Vasokonstriktor.
  2. VIBROCIL Kann zur Behandlung von Säuglingen verwendet werden.
  3. KROMOSOL AREOSOLS, CROMOGLIN. Sie zeichnen sich durch einfache Handhabung aus, können jedoch die Reizung der Schleimschicht verstärken.
  4. DROPS ZIRTEK. Kann zur Behandlung von Augen und Nase verwendet werden.

Die gleiche Vielseitigkeit unterscheidet sich vom Wirkstoff Lecroin - für die Nase wird es in Form eines Sprays verwendet, für die Augen in Form von Tropfen. Mehr über Allergiesprays erfahren Sie hier https://allergiik.ru/sprei-v-nos.html.

Augentropfen für Kinder

Zur Behandlung von Allergien bei Kindern werden häufig Fenistil-Tropfen verwendet, die antiallergische und juckreizstillende Eigenschaften haben.

Bereits ab einem Monat können dem Baby Tropfen verabreicht werden, es ist zweckmäßig, sie mit Säften und Wasser zu mischen, und die Wirkung ihrer Anwendung kommt ziemlich schnell.

Kali Fenistil sind für den internen Gebrauch bestimmt. Phenystyle wird zur Behandlung von allergischer Rhinitis, Konjunktivitis nach Insektenstichen angewendet.

Nasentropfen

Klicken Sie hier auf den Link. Wir können Verstauchungen Prevalin, Avamys und Aqua Maris Sense, Fluticason, Xymelin Extra als wirksame Mittel gegen allergische Rhinitis empfehlen. Es wird nicht empfohlen, sie ohne Rücksprache mit einem Arzt zu verwenden.

Über den Link finden Sie eine vollständige und aktuelle Liste (vorerst) der Allergieschwankungen.

Sirupe

Flüssige Formen von Antihistaminika werden von Kindern gut wahrgenommen. Sirupe haben einen süßlichen Geschmack und werden gut geschluckt, was bei Tabletten nicht der Fall ist.

Eine große Liste solcher in Sirupform hergestellten Medikamente wird auf dem Markt angeboten: Tsetrin, Zodak, Kestin, Erius, Ltset, Claritin, Alerdes, Tsetrilev und andere.

Eine vollständige Liste der Medikamente sowie die Dosierungen für Kinder vor und nach dem Jahr finden Sie hier - Allergiesirupe für Kinder.

Allergie-Chelatoren

Allergiepräparate können nicht nur auf die Beseitigung aller Krankheitssymptome gerichtet sein, sondern auch auf eine allgemeine Körperreinigung.

Zu diesen Medikamenten zählen Enterosorbentien - Medikamente, die angesammelte Giftstoffe im Körper neutralisieren sollen.

Bei ihrer Anwendung treten allergische Prozesse im Körper mit weniger Schwere der Symptome auf und es kommt zu einer natürlichen Darmreinigung.

Enterosorbentien werden zur Behandlung von kleinen Kindern und zur Beseitigung der Krankheit bei Erwachsenen verwendet.

Natürlich hilft die Einnahme nur von Sorbentien nicht bei Allergien, daher werden sie in Kombination mit Antihistaminika eingesetzt.

Enterosorbentien umfassen:

Sorbentien sind vor allem für die Behandlung von Nahrungsmittelallergien notwendig, und wenn sie bereits in den ersten Tagen der Krankheitsentwicklung eingesetzt werden, werden die Hautsymptome der Allergien auf ein Minimum reduziert und das allgemeine Wohlbefinden verbessert.

Immunmodulatoren für Allergien

Da eine allergische Reaktion durch eine gestörte Immunität hervorgerufen wird, hängt der Behandlungserfolg von der Zunahme der körpereigenen Abwehrkräfte ab.

Immunmodulatoren sind insbesondere für Kinder mit chronischen Allergien erforderlich, deren Verwendung die Entstehung schwerer Komplikationen verhindert.

Immunstimulanzien umfassen:

Derinat-Tropfen haben immunmodulatorische und entzündungshemmende Eigenschaften.

Sie werden zur Instillation in die Nasengänge vorgeschrieben, sowohl während der akuten Phase der Allergie als auch in der Folge, um das Immunsystem zu aktivieren.

Derinat wird in der pädiatrischen Praxis eingesetzt.

Immunstimulanzien werden vom Arzt verordnet und es ist am besten, wenn Sie vor Beginn der Therapie Tests bestehen, um den Zustand des Immunsystems zu bestimmen.

Immunstimulanzien werden verwendet und bei Verschlimmerung allergischer Reaktionen - die Normalisierung des Immunsystems reduziert das Risiko von erneuten Allergien.

Kalziumgluconat

Bei der Behandlung von Allergien wird häufig Calciumgluconat verordnet.

Menschen mit allergischen Reaktionen haben kein Kalzium im Körper, was die Hauptursache der Krankheit ist.

Kalziumgluconat ermöglicht es Ihnen, den Mangel an Spurenelementen auszugleichen, was den Krankheitsverlauf erleichtert.

Natriumthiosulfat

Natriumthiosulfat ist ein Arzneimittel, das auch zur Behandlung von Allergien verwendet wird. Informationen zur Verwendung dieses Arzneimittels finden Sie hier.

ASIT-Therapie

Die Wirkung der ASIT-Therapie beruht auf der Einführung mikroskopischer Dosen des Allergens in den Körper während der Remission einer allergischen Erkrankung.

Das allmähliche Training des Körpers auf das Allergen verringert die Schwere der allergischen Reaktionen und beseitigt in vielen Fällen die Erkrankung vollständig.

Die ASIT-Therapie wird unter der Aufsicht eines Allergologen durchgeführt. Um ein sichtbares Ergebnis zu erzielen, ist es erforderlich, eine ähnliche Behandlung mehrmals durchzuführen.

Bei der Auswahl einer antiallergischen Behandlung ist es notwendig, sich einer vollständigen Untersuchung zu unterziehen und die Art des Allergens zu bestimmen, und auf dieser Grundlage wählt der Arzt das Behandlungsschema aus, das die notwendigen Arzneimittel für Allergien vorschreibt.

Der verordnete Kurs muss vollständig abgeschlossen sein, auch wenn die Symptome einer Allergie nicht mehr stören.

Es sind bereits Medikamente der neuen Generation aufgetaucht. Wir empfehlen, dass Sie ihre Liste genauer lesen.

http://allergiik.ru/preparaty.html
Weitere Artikel Über Allergene